Adventskalender

Hilfe:Was ist Lore?

Werbung (Nur für Gäste)
Hilfe > Was ist Lore?


Immer wieder fällt der Begriff Lore. Der Almanach selbst beispielsweise ist ein Lorewiki. Aber was hat er eigentlich zu bedeuten?

Definition[Quelltext bearbeiten]

Die Lore hat wenig mit dem kleinen Wagen im Bergwerk zu tun. Wenn es im Zusammenhang mit The Elder Scrolls um die Lore geht, dann wird im Allgemeinen von der Hintergrundgeschichte des Spiels gesprochen, dem ganzen Universum in dem die Geschichte von The Elder Scrolls angesiedelt ist. Diese wird in Romanen, Büchern, den Spielen selbst und anderen Medien weiterentwickelt. Fragen hierzu findet man am besten im dazugehörigen Forumsabteil: Tamriel-Almanach.

Gerade bei The Elder Scrolls IV: Oblivion wurde viel an der Lore "herumgewerkelt", weswegen sich Ereignisse und geographische Gegebenheiten verändert haben. Gewisse Inkonsistenzen die durch diese Veränderungen entstehen werden von den Entwicklern manchmal nachträglich noch erklärt, sodass sie logisch in das Universum passen, oftmals jedoch einfach als akzeptiert hingenommen.

Diskrepanz zwischen Lore und Spielmechanik[Quelltext bearbeiten]

Originalthread von Killfetzer

Die Spiele sind eine verkleinerte, kondensierte Form der eigentliche Lorewelt (außer vielleicht Daggerfall). Der Maßstab, in dem die Lorewelt abgebildet wird, ist dabei nicht konstant. Die einzelnen Gegenstände werden im korrekten Maßstab abgebildet, aber die Gesamtheit wird in einem viel kleineren Maßstab gezeigt.

Stellt euch vor, ihr wollt eine Modelleisenbahn eures Heimatortes bauen. Selbst wenn das nur ein 1000-Seelen-Kaff ist, wird es von der Fläche wahrscheinlich mindestens 1 km² groß sein. Auf einer H0-Platte wären das dann nach immer 152 m², also weit mehr wie du bauen kannst. Deshalb wirst du nur die wichtigsten Stellen deines Ortes nehmen und einbauen (die Kirche, die Tankstelle, den Bahnhof, den Gasthof, ausgefallene Gebäude, ...). Die ganzen einfachen, gleichaussehenden Häuser fallen einfach raus. Die Eisenbahnplatte stellt damit eindeutig dein Dorf dar. Auch der Maßstab für jedes Gebäude und die Gebäude zueinander ist immer gleich (nämlich 1:81). Aber der wirkliche Ort wird durch Weglassungen in einem kleineren Maßstab (bei einer 10 m² großen Platte 1:316) dargestellt.

Genauso ist es in TES. Wichtige Ortschaften sind im Spiel vorhanden (Balmora, Vivec, ...), für die Handlung unwichtige Ortschaften werden einfach weggelassen (Mir Corrup, ...). Viele Städte werden als gigantisch groß beschrieben mit zehntausenden Einwohnern (Kaiserstadt, ...), aber in den Spielen tauchen wieder nur die wichtigen Personen und Häuser in diesen Städten auf.

Ich hoffe, dieser Vergleich hilft einigen zu verstehen, wie sich die Beziehung von Lore zum Spiel verhält.

Lorewiki - Was ist das?[Quelltext bearbeiten]

Der Tamriel-Almanach ist, anders als die meisten Wikis, kein Spielwiki im klassischen Sinn, sondern ein Lorewiki. Das bedeutet, dass der Fokus auf der Elder Scrolls Lore liegt und dahingehend einiges zu beachten ist, wenn man einen Artikel schreiben möchte.

Aus diesem Grund werden Artikel nicht in der klassichen Spielwikiart geschrieben (à la "XXX ist ein NPC aus The Elder Scrolls II, der in der Quest Y der Magiergilde ein Auftraggeber ist"), sondern so, als wäre der Autor selbst eine auf Tamriel lebende Person. "NPCs" sind somit beispielsweise "reale" Personen. "Quests" sind Ereignisse und werden entweder als eigener Artikel so abgehandelt, als wären sie real (z.B. die TES IV-Mainquest "Finde den Erben" wird zu Schlacht um Kvatch), oder werden in dem Artikel über die beteiligten Personen und/oder Fraktionen abgehandelt. Wenn dies nicht möglich sein sollte, um beispielsweise einen bestimmten Zusammenhang erklären zu können, so muss dies mit der Vorlage:Spielinhalt kenntlich gemacht werden.

Wichtig ist dies auch, wenn es um die Beteiligung des Spielers geht. Es wurde sich darauf geeinigt, dass der Hauptcharakter (Der namenlose Held) lediglich die Hauptquests erledigt, während die Neben- und Gildenquests entweder "ein Abenteurer" (Neben-/Dungeonquests) oder "ein Gildenmitglied" (Gildenquests) erledigt. Bei Gildenquests gilt dann, dass Mitglied den entsprechenden Rang besitzt, den der Spieler innehätte, wenn er die Quest erfüllt (z.B. die letzte Magiergildenquest in TES IV: "Der neue Erzmagier der Magiergilde.."). Auf diese Art können etwaige Überschneidungen und Diskrepanzen zwischen den Gilden (z.B. im Bezug auf die Fürstenhäuser in TES III: Morrowind) leicht vermieden werden, ohne groß den Inhalt zu verfälschen.

Da es aber trotzdem immer wieder darauf hinauslaufen kann, dass es zu Unstimmigkeiten in der Lore kommen kann, z.B. wenn es zwei parallel verlaufende Questreihen gibt, wo man entscheiden muss, welchen Weg man nimmt (z.B. die Bürgerkriegsquest in TES V: Skyrim) wurde sich nun darauf geeinigt, dass Artikel von einem Standpunkt weit nach der letzten Handlung (im Moment: der Handlung von Skyrim) geschrieben werden sollen, was bedeutet, dass sämtliche Artikel in der Vergangenheitsform geschrieben werden müssen, auch wenn es sich um eine mit Skyrim aktuelle Sache handelt (siehe hier als Beispiel). So umgeht man etwaige Inkonsistenzen leicht, indem man (als lange nach den Ereignissen schreibender Autor) sagen kann, dass es widersprüchliche Schilderungen der Ereignisse gibt und der tatsächliche Ausgang in den Analen der Geschichte verschollen ist.

Kurz gesagt: was heißt das alles?[Quelltext bearbeiten]

Was muss also, nochmal kurz gesagt, beachtet werden, wenn man im Almanach einen lorekonformen Artikel schreiben will?

  • Spielinhalt ist nicht gleich Lore. Nur, weil etwas im Spiel auf eine bestimmte Art dargestellt wird gilt das nicht automatisch auch für die Lore!
  • spielbezogene Begriffe (NPC, Quests, Skills) sollen vermieden werden und durch adäquate Begriffe (Personen, Auftrag, Fähigkeiten) ersetzt werden (sofern möglich, ansonsten kennzeichnen)
  • Quests werden unter auf das Ereigniss bezogenen Lemmata oder unter beteiligten Personen/Fraktionen geschrieben, nicht unter dem Questnamen (außer, dieser bietet sich als Lorebegriff an)
  • der Hauptcharakter/Spieler erledigt nur die Hauptquests des jeweiligen Spieles. Neben-, Dungeon- und Gildenquests macht entweder "ein Abenteurer" oder "ein Gildenmitglied" (bei letzterem: jeweiligen Rang beachten)
  • Artikel werden "aus der Zukunft" geschrieben, heißt: es wird in allen Artikeln (auch bei denen über aktuelle Personen/Ereignisse) die Vergangenheitsform verwendet
  • Namensnennung 2.5
  • Powered by MediaWiki