Das Kampfsystem in Skyrim

Das nächste Hubdate des Game Informer ist erschienen. Diesmal handelt es vom Kampfsystem in Skyrim: Skyrim: Building Better Combat 

Die wichtigsten Informationen:

Nahkampf

  • (Nah-)Kämpfe sollen enger und persönlicher werden. Die Kamera zittert bei Treffern oder abgewehrten Schlägen.
  • Blocken und Timing der Schläge wird sehr viel wichtiger werden.
  • Die Kämpfe sollen viel brutaler werden. Man soll bei jedem Kampf das Gefühl haben, dass es um Leben und Tod geht.
  • Die Finishing Moves, hier "special kill animations" genannt, werden von der Waffe, dem Gegner und den Kampfbedingungen abhängen. Sie sollen sehr abwechslungsreich sein, da man sie oft einsetzen wird.
  • Es gibt (mindestens) Schwerter, Keulen, Äxte und Zweihandwaffen als Waffentypen. Diese werden über Perks und nicht Fertigkeiten verbessert. Beispiele: Schwert-Perk erhöht die Chance auf einen kritischen Treffer, Axt-Perk schlägt offene Wunden (Gegner verliert Leben über die Zeit) und der Keulen-Perk ignoriert die Rüstung des Ziels.
  • Man muss aktiv Blocken. Wenn man die Blockentaste gedrückt hält, lädt man einen Schildschlag auf, der den Gegner zurückwerfen kann und einen eigenen Powerangriff erlaubt. Schild-Perks ermöglichen dem Schild zusätzliche Elementarresistenzen hinzuzufügen.
  • Man kann nur noch langsam rückwärts laufen. Somit muss man sich umdrehen und sprinten um aus einem Kampf zu entkommen. Dies garantiert aber quasi Treffer des Gegners.

Magie

  • Zauber müssen ausgerüstet sein und belegen somit einen Waffen-/Schildslot.
  • Sie haben einzigartige Animationen. Feuer steckt die Umgebung in Brand, Eis setzt sich auf getroffenen Gegnern ab.
  • Zauber(-effekte) können sehr unterschiedlich sein. Beispiel: Ein Feuerzauber kann ein normaler Feuerball sein, ein Flammenwerfer, wenn man den Zauberknopf gedrückt hält, man kann Elementarfallen auf den Boden zaubern, die automatisch bei Gegnerkontakt losgehen oder man nimmt den gleichen Zauber in beide Hände und kann damit sehr magieintesive, vernichtende Feuerbälle zaubern.
  • Elementarzauber unterscheiden sich stärker. Feuer hat den höchsten Schaden. Blitz entzieht dem Gegner zusätzlich Magie und Eis verlangsamt den Gegner und entzieht ihm Ausdauer.
  • Derzeit lassen sich verschiedene Zaubereffekte nicht kombinieren. Dies soll aber wenn möglich noch implementiert werden.
  • Es wird aktive Defensivzauber geben. Sprich man kann gegnerische Zauber in der Luft mit einem eigenen Zauber treffen, die dessen Effekte absorbieren und einem als Magie gutschreiben. Dadurch sollen Magierduelle viel interessanter werden.

Fernkampf/Schleichen

  • Extreme Aufwertung von Dolchen. Im Schleichangriff richten sie zehnfachen Schaden an.
  • Dolche bzw. ihre Perks fallen unter die Fertigkeit Stealth.
  • Bögen brauchen viel länger zum Aufladen, ermöglichen aber One-Hit-Kills. Um dies auszubalancieren, werden Pfeile sehr selten werden.
  • Im Nahkampf kann man mit Bögen auch als Notmanöver zuschlagen, damit man ggf. noch die Waffe wechseln kann.
  • Schleichen funktioniert wie in Oblivion. Allerdings gibt es einen zusätzlichen "Huch, da war doch was Zustand" bevor man komplett entdeckt wird. Je höher die Schleichen-Fertigkeit, desto länger hat man Zeit wieder aus dem Gesichtsfeld des Gegners zu verschwinden, bevor man tatsächlich entdeckt wird.

Es gibt außerdem einen neuen Screenshot .

Zum Artikel

Bekannte Informationen zu Skyrim  

Disskussion zum Gameplay 

 


Über den Autor

Ich bin der Administrator und Besitzer von ElderScrollsPortal.de, ehemals Scharesoft.de. Hier kümmere ich mich um alles mögliche was so ansteht, dazu gehören Newsmeldungen, Einstellen neuer Downloads und die Entwicklung neuer Features für das Portal.

Zusammen mit Deepfighter habe ich an der offiziellen deutschen Übersetzung von Skyrim sowie Elder Scrolls Online mitgewirkt. Für Skyrim bin ich unter anderem auch für das inoffizielle Director's Cut verantwortlich.


Letzte Kommentare

  1. 01.06.2011

    • Wetter ist höhenabhängig. Je höher man ist, desto strenger wird das Wetter. (Quelle)
    • Die Stadt auf dem Felsbogen aus dem Trailer ist Solitude/Einsamkeit/Haafingar. (Quelle)
    • Es gibt Hasen im Spiel. (Quelle)
  2. 28.04.2011

    • Man wird nicht als Drache spielen können. (Quelle)
    • Es können auch mehrere Drachen gleichzeitig angreifen. (Quelle)
    • Drachen können NPC (vielleicht auch den Spieler?) mit ihren Krallen schnappen und wegfliegen. (Quelle)
    • Drachen nutzen selbstständig die Umgebung. Sie landen auf Gebäuden, machen Sturzflüge in Täler, … (Quelle)
    • Es gibt keine Drachen-Babies. Todd Aussage war, dass diese dann Dragonlings heißen würden und dass diese ja schon in einem der vorherigen Spiele vorgekommen sind (Anspielung auf Daggerfall). (Quelle)
    • Am Anfang hat Bethesda das Radiant Story System für alle Quests verwendet. Das Resultat hat ihnen aber nicht gefallen, die Dialoge wirkten zu künstlich, so dass sie nun die meisten Quests doch per Hand gemacht haben. (Quelle)
    • Man kann Drachenschreie auch benutzen, wenn man nur 1 Wort davon kennt; sie sind dann entsprechend weniger mächtig. (Quelle)
    • Es wird Schiffsverbindungen als Alternative zur Schnellreise geben. (Quelle)
    • Sabotage der Ökonomie lässt zugeordnete Gegenstände oder Dienstleistungen aus dem Angebot der betroffenen Stadt verschwinden. Als Beispiele für Produktionsbetriebe wurden Sägewerk (zugeordnet zu Pfeilen), Minen und Schmelzen (Waffen) und Farmen (Nahrung und alchemistische Zutaten). (Quelle)
    • Die Scriptsprache von Skyrim scheint eine komplette Neuentwicklung zu sein. (Quelle)
  3. 22.04.2011

    Artworks oder Screenshots, die es bisher nur als Thumbnail zu sehen gab. Aus diesem Grund gibt es keine größeren Versionen der Bilder.

  4. 22.04.2011

    Bethesda hat letzte Nacht wohl ein wenig mit ihrer Webseite rumgespielt und dabei was falsch gemacht. Zumindest war für einige Zeit ein neuer Screenshot zu sehen (allerdings nur als Thumbnail, als großes Bild wurde anscheinend die Riesenspinne geladen). Inzwischen ist der Fehler wieder behoben. Nette Leute aus der US-Community haben das Bild natürlich gesichert:

  5. 20.04.2011

    • Anscheinend ist der PC nur ein Nischenmarkt für Bethesda. Zumindest sind laut einer Aussage von Todd Howard 90% ihrer Kunden Konsolenspieler. Damit dürfte dann wohl endgültig geklärt sein, warum es neben dem CS nicht noch mehr Sonderfeatures für den PC gibt. Man benachteiligt nicht 90% seiner Kunden. (Quelle/Quelle)
    • Bethesda wird in Zusammenarbeit mit Microsoft und Sony versuchen, Modifikationen auch auf den Konsolen spielbar zu machen. Rein technisch sieht Todd Howard kein Problem. Die Verteilung der Mods wäre das Problem. Trotzdem ist er skeptisch, dass diese Option schon zur Veröffentlichung verfügbar ist. (Quelle/Quelle)
    • Bethesda experimentiert noch mit Amputationen. (Quelle)
    • Beispiel für eine Kombination von zwei Zaubersprüchen: "Circle of Protection" und "Chain Lighting" erzeugen zusammen einen Kreis um den Spieler, der jeden Gegner beim Versuch ihn zu betreten schockt. (Quelle)
    • Auch wenn sich die einzelnen Rassen spieltechnisch unterscheiden, sollen es keine großen Unterschiede sein. (Quelle)
    • Allwissende Wachen sind abgeschafft. Keine Zeugen -> kein Verbrechen. Man bekommt angezeigt, wenn man alle Zeugen erwischt hat. Es ist zudem kein Verbrechen mehr im Bett eines Toten zu schlafen. (Quelle/Quelle)
  6. 19.04.2011

    • Man kann wieder Blumen (und mit Sicherheit auch andere Pflanzen ) pflücken. (Quelle)
    • Die 3rd-Person-Perspektive soll nun auch für Kämpfe geeignet sein. Unter anderem soll eine Art Schulterblick möglich sein. Dabei sieht er nicht mehr so aus, als würde er über den Boden schweben. (Quelle/Quelle/Quelle)
    • Zeitlupeneffekt mit mehreren Leveln und eine Zoomfunktion fürs Bogenschießen. (Quelle/Quelle)
    • Die Sabotage der Sägemühle in Riverwood führt zu Verknappung von Pfeilen. (Quelle)
    • Das Inventar ist in drei Flächen aufgebaut. Ganz links wählt man eine Kategorie wie Waffen oder Kleidung. In der Mitte erscheint dann eine Liste aller Gegenstände dieser Art. Ganz rechts erscheint nach auswählen eines Gegenstandes dessen 3D-Repräsentation zum Drehen und Zoomen. (Quelle)
    • Wenn keine unbesuchten Dungeons zur Verfügung stehen, werden solche für Quests ausgewählt, die man lange nicht mehr besucht hat. (Quelle)
    • Es gibt kein Überzeugungsminispiel mehr. Dennoch bleibt die Fertigkeit Wortgewandheit. (Quelle/Quelle)
    • Riesen können auch durchaus friedlich sein und nur zur Selbstverteidigung kämpfen. Sie sind in etwa drei mal so groß wie der Spieler. (Quelle/Quelle)
    • Magierstäbe sind sowohl Einhandwaffen als auch Zweihandwaffen. (Quelle/Quelle)
    • Im Kampf bleiben Blutspritzer "auf der Kamera" kleben. (Quelle)
    • Man wird Häuser erwerben können. (Quelle)
    • Es wird etwa 280 Skillperks geben, die beim Levelaufstieg ausgewählt werden können. Sie werden neben dem Fertigkeitslevel noch andere Anforderungen haben. (Quelle/Quelle/Quelle)
    • Wölfe arbeiten zusammen um ein Mammut zu erlegen. (Quelle)
    • Fließendes Wasser spritzt, wenn es auf Hindernisse trifft. (Quelle)
    • Der normale Spielsoundtrack hat "Engelschöre". (Quelle)
    • Alle Animationen/Tätigkeiten der NPC können auch vom Spieler genutzt werden. (Quelle)
    • Es wird verschiedene, ortsansässige Nordfraktionen geben, wie die Fürstenhäuser in Morrowind. (Quelle)
    • Es wird Nebenquests geben, die im Reich des Vergessens spielen. (Quelle)
    • Es gibt 100 "Points of Interest". Anscheinend sowas wie die Landmarken in Oblivion, die man in gewisser Weise "sammeln" (sprich besuchen) kann. (Quelle)
    • Jede Fertigkeit hat 12 bis 20 Perks. (Quelle)
    • Schlösser knacken ist wieder als Minispiel vorhanden, soll aber verbessert sein. (Quelle)
    • Allwissende Wachen sind abgeschafft. Keine Zeugen -> kein Verbrechen. Man bekommt angezeigt, wenn man alle Zeugen erwischt hat. (Quelle)
    • Todd Howard hat eine 1A deutsche Synchro versprochen, nach dem Debakel von Oblivion. (Quelle)
    • Der Perk mit "Schwerter haben Chance auf offene Wunden" benötigt Level 50 in der Fertigkeit "Klingen" (sie meinen wohl Einhandwaffen, Klingen gibt es als Fertigkeit ja nicht mehr). (Quelle)
    • Jede Rasse hat mehrere Starting Perks. (Quelle)
    • Gegner werden von getroffenen Pfeilen durch die Luft geschleudert. (Quelle)
    • Neben dem schon angekündigten Begleitsystem sollen auch romantische Beziehungen in der Planung sein. (Quelle)
    • Man kann Öllampen aus ihren Halterungen schießen und diese so als Feuergranaten missbrauchen. (Quelle)
    • Der Herrscher von Himmelsrand trägt den Titel Jarl. (Quelle)
    • Drachenpriester schweben. (Quelle)
    • Es gibt einen Entwaffnungsperk in der Fertigkeit Blocken. (Quelle)
    • DLCs wurden mehr oder weniger angekündigt. Anscheinend sollen die Umfang irgendwo zwischen den kleinen Oblivion-DLCs und Shivering Isles liegen und relativ zeitnah (< 6 Monate) erscheinen (zumindest sind das laut Pete Hines die erfolgreichsten). Todd Howard strebt weniger, aber dafür umfangreichere DLC als in Fallout 3 an.(Quelle/Quelle)
  7. 18.04.2011

     

    • Nicht alle Drachen werden aggressiv sein. Einige greifen erst an, wenn man auf sie zustürmt. Eine andere Quelle behauptet, fliegende Drachen greifen an, sobald sie den Spieler auf dem Boden sehen. (Quelle/Quelle)
    • Man kann Drachen abschütteln, indem man ein Haus oder einen Dungeon betritt. Drachenkämpfe sollen optional sein und fliehen eine akzeptable Strategie. (Quelle)
    • Charaktererstellung besteht nur noch aus Rasse, Geschlecht und Aussehen. Das heißt wohl, keine Sternzeichen mehr. (Quelle)
    • Es gibt keine Attribute mehr, anscheinend auch keine abgeleiteten. Laut dem Artikel gibt es nur noch Leben, Magie und Ausdauer, sonst nichts. (Quelle)
    • Abgeschaffte Fertigkeiten: Athletik , Akrobatik und Mystik. (Quelle/Quelle/Quelle)
    • Zeitlupeneffekt (im Zusammenhang mit Bogenschießen?) und eine Zoomfunktion fürs Bogenschießen. (Quelle)
    • Die Weltkarte ist in 3D, die Orte sind auf ihr erst nach dem Entdecken sichtbar. Sie soll so ähnlich aussehen wie die Karte in Civilazation 5 oder Total War: Shogun 2. Es gibt weiterhin lokale Karten. (Quelle/Quelle)
    • Es gibt kein Überzeugungsminispiel mehr. (Quelle)
    • Das Spiel zwingt einen zu Drachenkämpfen, wenn man zu lange keinen mehr hatte. (Quelle)
    • Bekannte Kreaturen und Gegner: Banditen (Quelle), Drachen (Quelle), Drachenpriester (Quelle), Draugr (Quelle), Dwemer-Animunculi (Quelle), Eistrolle (Quelle), Fische (Quelle), Frost-Atronache (Quelle), Geister (Quelle), Höhlentroll (Quelle), Horker (Quelle), Hunde (Quelle), Mammuts (Quelle), Pferde (Quelle), Riesen (Quelle), Riesenspinnen (Quelle), Säbelzahntiger (Quelle), Vögel (Quelle) und Wölfe (Quelle)
    • Draug(a)r können Drachenschreie einsetzen. (Quelle)
    • Bekannte Zaubereffekte: Circle of Protection (magischer Schutzkreis, aus dem Gegner hinausgeworfen werden), Erzürnen, Kettenblitz-Zauber, Leben entdecken, Magieschild, Schneefalle, Telekinese und Untote vertreiben. (Quelle/Quelle/Quelle/Quelle/Quelle)
    • Der Hauptgegner des Spiels wird [def]Alduin[/def], der Weltenfresser sein. Er befehligt eine Gruppe von schwarzen Drachen namens Jills. (Quelle/Quelle)
    • Man kann in Riverwood als Holzfäller arbeiten oder das Holzfällerlager sabotieren, was einen Einfluss auf die Wirtschaft des Ortes hat. (Quelle)
    • Es gibt Verfolgungssequenzen in Quests, in denen man fliehende NPC jagen muss. (Quelle)
    • Das Creation Kit soll nach Plan gleichzeitig mit dem Spiel veröffentlicht werden, aber es könnte trotzdem kleine Verzögerungen geben. (Quelle)
    • Möglichen Antworten in Dialogen tauchen einfach mitten auf dem Bildschirm auf. Sie bleiben eingeblendet, egal wo man hin schaut. (Quelle)
  8. 15.04.2011

    Die Informationssammlung wurde auf den aktuellen Stand gebracht. Da es mehrere kleinere Ergänzungen waren liste ich sie hier nicht alle auf.

  9. 19.03.2011

    • Himmelsrand wird aus 9 "Holds" bestehen. Ursprünglich alle von jeweils einer Herrscherfamilie regiert, nun werden einige aber auch von gewählten Räten verwaltet. Diese Holds scheinen die einzelnen Parteien im Bürgerkrieg zu repräsentieren. (Quelle)
    • Die Drachenfeuer aus Oblivion waren/sind Drachenmagie und da die Septime alle Dovahkiin waren, konnten nur sie sie nutzen. (Quelle)
    • Drachen töten lernt einem keine neuen Schreie. Drachenschreie lernt man allein an den Inschriftenwänden. Allerdings kann man die magischen Wörter erst erkennen, wenn man den Drachen des entsprechenden Schreis umgebracht hat. (Quelle)
    • Anscheinend kann man als Linkshänder spielen. Man kann wohl auch zwei Schilde gleichzeitig ausrüsten. (Quelle)
  10. 18.03.2011

    • Jedes TES-Spiel wird von Grund auf neu entwickelt. Keines der Systeme des Vorgängers wird als gegeben betrachtet, alles steht jederzeit zur Diskussion. Aus diesem Grund würden ihre Spiele auch so lange Entwicklungszeit benötigen. (Quelle)
    • DLCs wurden mehr oder weniger angekündigt. Anscheinend sollen die Umfang irgendwo zwischen den kleinen Oblivion-DLCs und Shivering Isles liegen und relativ zeitnah (< 6 Monate) erscheinen (zumindest sind das laut Pete Hines die erfolgreichsten). (Quelle)
  11. 09.03.2011

    • Weitere Beispiele für Radiant AI/Story: Man wirft eine Waffe im Wald weg. Ein Händler findet sie, nimmt sie mit und versucht sie zu verkaufen. Wenn man sich über diesen Langfinger aufregt und deswegen tötet, kann er einen natürlich nicht mehr als Karawanenbegleitung einstellen. Aber seine Frau könnte diesen Auftrag vergeben, wenn sie keine Ahnung von euren Handlungen hat. (Quelle)
    • Morrowind sollte ein Gefühl der Fremde erzeugen, Oblivion eins der Vertrautheit. Skyrim soll eine Balance zwischen den beiden beschreiten. Was zuerst vertraut aussieht, soll seine eigene Kultur und Besonderheiten haben. (Quelle)
    • Todd Howard beschreibt Skyrim als: "Epische Realität. Mystisch, aber trotzdem bodenständig." (Quelle)
    • Todd Howard erzählt in einem Interview, dass er sehr gerne eine neue Fassung der Stadt Daggerfall machen würde, da sie nun die nötige Technik dafür haben. Könnte dies die Andeutung eines Addons für Skyrim sein? (Quelle)