Werdet Ihr „Imperial City“ spielen?

In einer Woche beginnt die Abrechnung mit den Invasionstruppen aus dem Reich des Vergessens und der Kampf um das Herz Tamriels: Ab dem 31. August erscheint mit „Imperial City“ der erste DLC zu The Elder Scrolls Online: Tamriel Unlimited zuerst für den PC, am 15. und 16. September folgen die Versionen für Xbox One und Playstation 4.

TESO_IC_01_1920x1080
Wir wollen nun von Euch wissen: Seid Ihr dabei? Werdet ihr „Imperial City“ für Euer Spiel freischalten und sogar auch in der Kaiserstadt in den Kampf ziehen?
Wisst Ihr noch nicht, was Ihr vom dem DLC halten sollt, oder seid Ihr Euch sicher, dass Ihr die Erweiterung nicht kaufen werdet?
Nehmt an der Umfrage bei uns im Forum teil und teilt uns Eure Pläne und Eure Meinung bezüglich der Veröffentlichung vom „Imperial City“ mit!

Mit „Imperial City“ wird nicht nur die Kaiserstadt als neue PvP- und Quest-Region freigeschaltet, es werden auch Gameplay-Erweiterungen wie die zusätzliche Währung der Tel’Var-Steine und zusätzliche Veteranen-Inhalte eingeführt, neue Handwerksstile ins Spiel integriert und die Menüs in der Benutzeroberfläche aufpoliert.
Die Veröffentlichung des DLCs wird von einer großen Spielaktualisierung begleitet, mit der Teile der neuen Spielinhalte für alle Spieler zugänglich gemacht werden. Auf die zusätzlichen Inhalte des „Imperial City„-DLCs, wie zum Beispiel die Kaiserstadt als neue Spielregion, werden Spieler zugreifen können, die den DLC für 2500 Kronen im Kronen-Shop kaufen oder eine aktive Premiummitgliedschaft haben.


Über den Autor

Ich bin der Administrator und Besitzer von ElderScrollsPortal.de, ehemals Scharesoft.de. Hier kümmere ich mich um alles mögliche was so ansteht, dazu gehören Newsmeldungen, Einstellen neuer Downloads und die Entwicklung neuer Features für das Portal.

Zusammen mit Deepfighter habe ich an der offiziellen deutschen Übersetzung von Skyrim sowie Elder Scrolls Online mitgewirkt. Für Skyrim bin ich unter anderem auch für das inoffizielle Director's Cut verantwortlich.


Letzte Kommentare

  1. Ich sehe mich zwar nicht als pro, allerdings als erfahren.

    Der einzige Grund wieso ich ab und zu unangenehm werde ist wenn kleine pvp noobs meinen alles besser zu Wissen und absolut ******en labern^^ oder wenn mir meine belagerungswaffen geklaut werden^^

    Edit: Zensur…  Skandal 😛

  2. Nicht spassiger als PVE Pros in PVP zu töten^^

    Wobei die PvP Pros aber mitunter zum unangenehmsten der Com gehören und ich meine nicht nur ESO. Oft großkotzig mit dicker Lippe im Spiel, oft genug erlebt.

  3. Das DLC kommt bei mir ja automatisch, ich bin ESOplus-Mitglied. Ich habe ja so meine Probleme mit Cyrodiil und dem pvp, aber ich WILL DAS HABEN!

  4. Ich werde es auch erwerben, wie viel ich da aber spielen werde, weiss ich noch nicht. Ich bin keine PVP Spielerin, habe mir aber vorgenommen, da ich schon kein Abo habe, das Spiel durch den Kauf von DLC's zu unterstützen. Aber angucken werde ich mir die Kaiserstadt auf jeden Fall.

  5. Ich habe "Ich werde den DLC erwerben, ob ich dort unterwegs sein werde, ist die andere Frage." ausgewählt, da ich den Kaiserstadt-DLC auf jeden Fall bekommen werde wegen meinem ESO-Plus Dingsdabumsda. Aber ich weiß nicht, ob ich ihn spielen werde, denn das Gebiet ist ja größtenteils PvP. Aber mal sehen.

  6. Auf jeden Fall. Ich bin ja eigentlich kein PVP-Spieler – habe also auch keine Skills in diesem Bereich ausgebaut.

    Ich bin nun schon seit Beginn auf dem PTS-Server (Testserver) unterwegs. Zuerst mit einem vorgefertigten V16, da ich auf dem US-Server keine entsprechenden Charaktere habe.

    Seit etwas über 1 Woche spiele ich nun mit meinem eigenen V14-Charakter. Allein hat man fast keine Chance etwas zu erledigen. Allerdings ergibt es sich immer wieder zufällig, dass man auf einen oder mehrere andere Charaktere trifft. Dann läuft man halt zusammen (auch ganz ohne Gruppenbildung) und schon wird es um einiges leichter.

    Dazu zwei Beispiele:

    Kanalisation

    Gestern Morgen bin ich mal vorsichtig in die Kanalisation gegangen – da hatte ein Charakter nicht aufgepasst und 3 Reifzecken und 3 Skeewer am Hacken. Ich habe ihm geholfen und dann sind wir zusammen weiter (ohne Chat und ohne Gruppenbildung). Dabei kam uns natürlich auch zugute, dass die Gegner etwas "doof" sind. Es interessiert sie kaum, wenn ihre Mitstreiter angegriffen und gegrillt werden, wenn es nicht in ihrer unmittelbaren Nähe passiert.

    Also haben wir uns immer in eine Ecke geschlichen und dann so 2-4 Gegner angegriffen. Wenn die erledigt waren, die nächste Gruppe, und so weiter und so weiter.

    Das lief auch ganz gut, nur beim Boss bin ich dann 3 Mal gestorben. 👿

    Aber auch er wurde letztendlich besiegt. Wir sind dann weiter – und am Ende stellt sich heraus, dass mein Mitstreiter wohl eine Quest in einem Stadtviertel zu erledigen hatte, und lieber den lange gefährlichen Weg durch die Kanalisation nutzen wollte, statt den kurzen und sicheren durch die fraktionseigenen gesicherten Räumlichkeiten bis zum Leiterraum zu gehen. War wirklich ein Spaß, und zum Glück kein Spieler der gegnerischen Fraktionen unterwegs.

    Kaiserstadtviertel

    Gestern Abend hatte ich dann einen ersten wirklichen Eindruck bzgl. PVP. Ich spiele, wie einige von euch vielleicht wissen, eine Waldelfin – Nachtklinge – Bogenschütze im Aldmeri Dominion nur PVE.

    Nachdem ich einen Auftrag angenommen hatte, das Gedenkviertel zu beobachten, begab ich mich also dort hin. Gefühlt 20 "Bananen" waren schon dabei den Hauptboss dieses Viertels – einen riesigen Knochenkoloss mit über 2 Millionen Lebenspunkten zu bearbeiten. Ich also auch runter und mithelfen. Oh man – so schnell war ich noch nie tot.

    Und dann fing es an – einige "Schlümpfe" und "Tomaten" erschienen – und schon ließen alle die Monster Monster sein – los ging eine wilde Schlacht PVP – und auch da – keine Chance für mich – zumindest nicht auf dem Boden.

    Jedes Viertel der Kaiserstadt beginnt man auf dem gildeneigenen Balkon, und von dort habe ich dann die Mitstreiter aus meiner Fraktion durch Bogenschießen und abfeuern meiner Ultima unterstützen können.

    Zum Schluss waren wir mit ca. 6 Charakteren auf dem Balkon und der Rest (ich denke, das waren PVP-Spieler – bei den Skills, die sie auslösen konnten) auf dem Boden. Wir haben einige Gegner erledigt. Hat wirklich Spaß gemacht und ich bin auch nicht mehr so oft gestorben.

    Bis dann dieser Boss wieder auftauchte – da waren dann fast alle wieder tot.

    Also es gefällt mir sehr. Und ich werde es bestimmt mit Begeisterung spielen. Soviel erst einmal als erster Eindruck von der "Beta" der Kaiserstadt.

Kommentare sind geschlossen.