Abgeschworenen-Quest in Makarth, warum muss ich in den Knast?

Dieses Thema im Forum "[Skyrim] Allgemeines Forum" wurde erstellt von Semako, 27. August 2020.

  1. Semako

    Semako Neuankömmling

    Ich habe die Abgeschworenen-Questserie in Makarth erst recht spät in meinem Playthrough gespielt, als mein Charakter bereits über Level 50 war und über mächtige Ausrüstun verfügte.
    Am Anfang lief die Questserie noch gut, bis zur Cidhna-Mine.

    Ich erfuhr also, dass ich in die Cidhna-Mine, das Gefängnis von Markarth, musste, weil dort Madanach zu finden sein soll. Dann sollte ich Eltrys im Schrein des Talos Bericht erstatten, doch ich fand ihn tot vor und die anwesenden, offensichtlich korrupten Wachen wollten mir den Mord an ihm anhängen. Das ließ ich nicht zu und tötete die Wachen im resultierenden Kampf. Als ich den Schrein verließ, wollten mich noch mehr Wachen festnehmen, was ich wiederum verweigerte.

    Nach einem weiteren Wachen-Gemetzel begab ich mich zur Cidhna-Mine, etwas verwundert, dass keine neue Quest gestartet wurde, nachdem "Verschwörung der Abgeschworenen" abgeschlossen war. Dort traf ich ein paar Söldner an, die als Wachen eingestellt waren. Da mich eine verschlossene Gittertür von den Gefangenen trennte, die nur mit Schlüssel geöffnet werden konnte, ging ich davon aus, dass die Wachen wohl die Schlüssel dazu haben werden. Ich versuchte, mit den Wachen zu sprechen, aber diese halfen mir nicht weiter und irgendwie hatte ich nicht die erwarteten Dialog-Optionen zur Auswahl. Ich wartete also auf eine passende Gelegenheit und stahl einem der Söldner den "Schlüssel zur Cidhna-Mine". Aber der Schlüssel funktionierte einfach nicht, die Tür ließ sich damit nicht öffnen. Nur eine Seitentür zu einem kleinen Raum mit ein bisschen Loot ließ sich damit öffnen. Ich durchsuchte alle mir zugänglichen Bereiche in der Mine und die Inventare aller Söldner, aber ich konnte nichts finden, was mir weiterhelfen würde. Die verdammte Tür ließ sich einfach nicht öffnen.

    Schließlich schlug ich doch in einer Komplettlösung nach - und da wurde es mir klar, ich hätte mich festnehmen lassen müssen, um die Quest zu starten. Da aber die Stadtwachen bereits tot waren und es auch absolut nicht meinem Charakter entsprechen würde, sich von diesen korrupten Wachen festnehmen zu lassen, verwendete ich die Konsole, um weiterzukommen. Ich schaltete mit tcl die Kollissionserkennung kurz aus, um durch die Gittertür ins Gefängnis zu gehen, und startete die Quest per Konsole. Ich war jetzt natürlich in voller Montur im Gefängnis, und die NPCs dort gingen davon aus, ich wäre ein Gefangener, aber immerhin konnte ich die verdammte Quest endlich abschließen und Madanach konfrontieren.

    Nun frage ich mich aber, was man sich dabei eigentlich gedacht hat, dass der Spieler ins Gefängnis gehen muss, um die Quest überhaupt machen zu können?

    Ich kann mir vorstellen, dass das funktioniert, wenn man noch auf niedrigem Level ist und schlechtes Equipment hat, sodass die Wahl hier zwischen Tod durch die Stadtwachen und Festnahme wäre, aber spätestens wenn man stark genug ist, um es mit den Wachen aufzunehmen, sehe ich einfach keinen Grund, sich da festnehmen zu lassen. Man ist ja nicht einfach irgendein dahergelaufener Typ, man ist das Drachenblut und sein Schicksal ist es, die Drachen aufzuhalten (und womöglich ist man auch Erzmagier von Winterfeste, Boss der Diebesgilde, Boss der Gefährten, Vampir-Lord, Thane in mehreren Holds... je nach dem, was man schon gemacht hat) - und in den Knast gehen zu müssen, noch dazu für etwas, das einem nur von der korrupten Stadtwache angehängt wird, ist da ganz sicher nicht förderlich. Auch für böse Charaktere sehe ich nicht wirklich einen Grund, sich festnehmen zu lassen (außer vielleicht z.B. für den Meisterdieb, der sich denkt, sollen sie nur, Ausbrechen ist ein Kinderspiel).

    Wie seht ihr das? Habt ihr diese Quest abgeschlossen? Was sind eure Gedanken dazu? Findet ihr, dass es hier auch möglich sein sollte, ohne Festnahme Madanach zu konfrontieren?
     
  2. Werbung (Nur für Gäste)
  3. Kleiner Prinz

    Kleiner Prinz Hausbruder

    Also ich fand die Knast-Erfahrung in Markarth nicht schlecht. :D;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 27. August 2020
  4. Semako

    Semako Neuankömmling

    Out of character fände ich sie wahscheinlich auch ganz interesssant (spiel ja gutes alignment, war also nie im Knast), aber mein Charakter sieht keinen Sinn darin, sich festnehmen zu lassen, für einen Mord, den er nicht begangen hat, den ihm die korrupte Wache nur anhängen will ;)
     
  5. PixelMurder

    PixelMurder Bürger

    Man könnte es auch als Infiltration sehen, denke mir nix weiter dabei. Nach solanger Zeit habe ich ich auch daran gewöhnt, dass ich Fans zwanzig mal mehr Gedanken machen, als Bethesda. Natürlich habe ich auch meine Grenzen ingame. Habe in dreitausend Stunden noch nie die Quests für Blades, Assassinen und Diebe gemacht und ich sehe es praktisch als meine Pflicht als besorgter und friedliebender Bürger von Himmelsrand, keiner der Kriegspartien beizutreten.
     
  6. EvilMind

    EvilMind Vertrauter

    Genau damit ---bzw mit dieser Einstellung----habe ich mir bei einigen anderen Spielen eine Menge Spaß genommen am Spiel weil bestimmte Dinge die meinem Charakter oder auch Naturell aus dem Real Life zum Spiel betrachtet in Diskrepanz standen.
    In Real Life
    nehme ich keine Drogen
    trinke keinen Alkohol
    rauche nicht
    klaue nicht
    und belästige auch keine Frauen (fällt manchmal schwer:cool:)
    In Spielen muss man aber schon mal klauen weil man sonst nicht weiterkommt, man muss sich mit Drogendealern gut stehen usw.
    Sicherlich fanden es viele gut das ich meine Prinzipien des RL auch inGame ausleben wollte aber wie gesagt der Spaß kam oft beim Spiel zu kurz und ich differenziere mittlerweile und bin auch schön böse wenn nötig

    So sehe ich das hier auch aber in einer Diskussion in einem englischen Forum hatte wohl jemand Informationen die wir hier nicht haben oder aber das Game bzw die Quest ist verbuggt:
    sinngemäß: "Du musst dich verhaften lassen weil du sonst nicht die Infos bekommst die du brauchst denn die Insassen der Mine vertrauen nur anderen Mitgefangenen aber keinem Außenstehenden"
    Macht in meinen Augen irgendwie auch Sinn
     
  7. Semako

    Semako Neuankömmling

    Es geht nicht um meine Real-Life-Einstellung, es geht um die Einstellung meines Charakters ;)

    Einerseits kann das Sinn machen, aber andererseits - vielleicht komm ich da nie wieder raus oder werde noch exekutiert? Wer weiß das schon, die Wachen sind ja total korrupt und in den Plan nicht eingeweiht.
     
  8. Kleiner Prinz

    Kleiner Prinz Hausbruder

    Kleines Info dazu:

    Es soll ja vorkommen, dass man irgendwo hinkommt, ...sagen wir mal Flusswald, und ohne erkennbaren Grund hauen vom Schmied bis zur Gerdur, alle Bewohner und Wachen auf dich ein.
    Dann kann man sich wehren, was aber nicht sinnvoll ist, weil es dann ja von dir ermordete Personen gibt, oder man kann davonlaufen.
    Davonlaufen macht aber auch wenig Sinn, weil dann der Zirkus bei deinem nächsten Besuch von Flusswald von vorne beginnt.
    Lösung:
    Weiche den Schlägen aus, und klaue einfach alles zusammen, was du finden kannst.
    Dann spricht dich eine Wache an, und du bezahlst die Strafe, und gehst mit zum Schloss Drachenfeste.
    Beim nächsten Besuch von Flusswald, oder der Stadt, wo man nicht gut auf dich zu sprechen ist, werden die Einwohner dich wieder lieb haben.
     
  9. Harvald

    Harvald Ehrbarer Bürger

    Irgendwann berappeln sich die Wachen wieder und du kannst die Quest machen.

    Ich habe es auch mal auf diese Weise gespielt und ich erinnere mich, das ich die Verursacher in ihren Häusern aufgesucht habe und ebenfalls erlegt. Der Vorteil an diesem Spiel ist das am Ende der Quest die Bußgelder alle gelöscht werden und du ohne Zahlung herauskommst.

    Ich sag mal happy Massaker.
     
  10. PixelMurder

    PixelMurder Bürger

    Also mein Ingame-Charakter fast handelt immer so, wie ich in Real-Life handeln würde, das geht bei mir gar nicht anders, weil es mir sonst keinen Spass machen würde. Ich habe mich zum letzten Mal in Fallout 3 noch auf der XBox 360 zu einer bösen Karriere entschieden und es war der Horror.
    Monster und Banditen verdresche ich ohne Gewissensbisse, aber generell töte ich nur in Notwehr. Ich stehle nichts und breche nirgends ein. Der Vampirismus ist da eigentlich eine Ausnahme, gefällt mir ästhetisch und literarisch und deswegen mache ich es, obwohl ich mich in Real-Life nicht mutwillig zu einer Lebensform verwandeln würde, die Blut anderer Leute trinkt, um länger zu leben, im Gegensatz zu Trump und seinen Buddies zum Beispiel. Immerhin versuche ich, mich nur von Banditen zu ernähren und verberge mich sonst eher im Dunkeln.
     
    Zuletzt bearbeitet: 28. August 2020
  11. EvilMind

    EvilMind Vertrauter

    Genauso meite ich das auch. Ein Bekannter sagte mir mal als er mein Spielverhalten sah: Gott sei Dank kannst du nicht aus deiner Haut---auch im Spiel nicht. Und das ist gut so.
    Allerdings sagt man auch das solche Menschen nicht RPG´s spielen sollten weil sie Entscheidungen komplett entgegen ihrer Wertvorstellungen und Ansichten treffen müssen.
    Soll genügen denn ich glaube diese Diskussion war nicht das was mit der Fragestellung als Erwartung verbunden war
     
  12. Kleiner Prinz

    Kleiner Prinz Hausbruder

    Die Drecksarbeit erledigen bei mir, meine Begleiter. :D ...dank "FollowerLivePackage" alles konfigurierbar !
     
  13. Sonneundso

    Sonneundso Reisender

    Den ganzen Zirkus macht man genau zweimal: das erste mal (ganz interessant) und gleichzeitig das letzte Mal.
    Aber die Quest selber ist auch ein kleines bisschen verbuggt.
     
  14. Werbung (Nur für Gäste)
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden