Baldurs Gate 3

Dieses Thema im Forum "Andere Spiele" wurde erstellt von dilldappel, 2. März 2020.

  1. dilldappel

    dilldappel Reisender

    Die Macher von Divinity Original Sin 1+2 Larian Studios haben die Lizenz zum entwickeln von Baldurs Gate 3 bekommen. Das schlägt gerade hohe Wellen im Netz und wird sehr kontrovers Diskutiert.

    Forum der Larian Studios

    Auch die einschlägigen Spielemagazine berichten ausführlich darüber.

    Gamestar
    4Players
    Pcgamers

    Habt ihr Baldurs Gate 1+2 gespielt? Was haltet ihr von dem Projekt Baldurs Gate 3?

    Mir war DOS zu bunt und das gleiche stört mich bei BG 3. Aber es ist ja noch Pre Alpha und Larian möchte mit dem Spiel in den Early Access. Bis dahin kann sich ja noch viel tun, wenn das Feedback entsprechend umgesetzt wird.
     
  2. Werbung (Nur für Gäste)
  3. Tohawk

    Tohawk Moderator Mitarbeiter

     
  4. Elandra_MynShuryan

    Elandra_MynShuryan Angehöriger

    Baldur's Gate war mein erstes PC-Rollenspiel, ich kam davor direkt von D&D in der Pen&Paper-Version. ;)

    Ich habe die auf den D&D-Regeln basierenden Spiele geliebt: Baldur's Gate, Icewind Dale, Neverwinter Nights, Planescape: Torment.

    Bei einem Baldur's Gate 3 bin ich sofort dabei! :)

    Gruß
    Elandra
     
  5. Tommy

    Tommy Hausvetter

    Baldurs Gate 3 spaltet ja gerade die Community ... falls man nach 20 Jahren überhaupt noch von einer Community reden kann. Der Streit um Rundenmodus vs. Echtzeit mit Pause ist dabei ja nur eine der Facetten.

    Ich fand den Gameplay Reveal leider sehr ernüchternd. Das ist 90% Divinity Original Sin und nur 10% Baldurs Gate. Die Spielmechanik wurde einfach 1:1 übernommen und das Ambiente passt irgendwie nicht ganz und sieht nur nach einem Reskin von Divinity Original Sin 2 aus. Ich hätte mir gewünscht, dass Larian hier was Neues erschafft anstatt nur ihre bewährte Schablone auf ein neues Franchise anzuwenden.

    Ich weiß nicht ob sie sich damit einen Gefallen tun, wenn sie das Ganze unter dem Namen "Baldurs Gate 3" anstatt unter dem Namen "Divinity Original Sin 3" rausbringen.

    [Disclaimer: Dazu muss ich sagen, dass ich Baldurs Gate Fan der ersten Stunde bin, mir 1998 die Original-Box mit den 5 CDs gekauft hab und die Spielereihe mittlerweile in 7-facher Ausführung besitze (Original, White Label Collection, Black Isle Collection, EE-Versionen bei Steam, EE-Versionen bei GOG, EE-Versionen auf Android, EE-Versionen auf der Switch) und schon dutzendfach durchgespielt habe. Zudem hab ich auch alle Erweiterungen und (indirekten) Nachfolger gespielt - angefangen bei Icewind Dale und Neverwinter Nights bis hin zu Swordcoast Legends. Ich könnte jetzt auch noch davon anfangen, dass ich früher WeiDU-Mods für die InfinityEngine-Spiele entwickelt bzw. mitentwickelt hab ... aber es sollte wohl klar sein, dass ich sowas wie ein Hardcore-BG-Fan bin ;) ]
     
    Spiritogre und dilldappel gefällt das.
  6. Sonneundso

    Sonneundso Reisender

    Baldurs Gate fing schon irgendwie so gut an, da kommt so ein verrückter Zauberer und schenkt einem einen Heiltrank. Dann geht man mit dem und seinem Kumpel - und Imoen in den freundlichen Arm..

    Der Sound (komische Stimmen..) war reichlich eigentümlich, und die Geschichtserzählung irgendwie auch so geil..
     
  7. Tohawk

    Tohawk Moderator Mitarbeiter

    Ich muss sagen, dass das ganze um einiges mehr wie DnD wirkt als DOS. Und das ist nun mal rundenbasiert.
     
  8. Spiritogre

    Spiritogre Angehöriger

    Es ist ein weiteres Indie-RPG im Divinity - Original Sin Stil. Keine Frage, die Grafik sieht toll aus aber es ist wieder ISO und wieder Rundenkampf, wie Dutzende anderer Indie-RPGs. Ich habe kürzlich Tower of Time auf GoG bekommen, es hat etwas schlechtere Grafik ist aber am Ende genau das selbe.

    Solche Spiele machen mir immer ein paar Stunden Spaß, danach nerven mich Steuerung und Kampfsystem einfach nur noch, weil alles so zäh ist.
    Ich habe nicht unbedingt was gegen Rundenkämpfe, auch wenn ich ein Action-Kampfsystem klar vorziehe, aber sie sollten am besten so sein wie in JRPGs a la Persona 5 um mal eines zu nennen, das wirklich genial ist. Diese Strategie-Systeme a la XCom hingegen sind einfach nicht mein Ding.
    Ein weiteres Problem ist, dass BG3 auf den Dungeon's & Dragon's Regeln basiert. Pen & Paper Regeln lassen sich aber nur beschissen auf Videospiele umlegen. Etwas mehr Eigenständigkeit würde hier gut tun.

    Wie die beiden Original Sins auch landet das Spiel deswegen auf meiner vielleicht mal irgendwann für maximal 'nen 5er mitnehm Liste.

    Es wäre schön gewesen, wenn Baldur's Gate seine Wurzeln abgestreift hätte und erwachsen geworden wäre. Dem ist leider nicht so und es wird aufgrund das Names wohl so im Bereich 2 - 3 Millionen Verkäufe landen. Ein guter Wert für die Art Spiel aber eben nur für eine sehr beschränkte Klientel etwas.
     
  9. Krschkr

    Krschkr Abenteurer

    Bislang habe ich keinen der Baldur's-Gate-Titel gespielt, auch Planescape: Torment und die Icewind-Dale-Titel stehen aus. Aus dem Genre ist noch der nächste Verwandte, den ich kenne, Schicksalsklinge... :p
    Was ich allerdings kenne ist Divinity: Original Sin 2. Bei den bisher bekannten Ausschnitten fühle ich mich sehr stark an DOS2 erinnert: Das Kampfsystem scheint das gleiche zu sein, nur leicht aufgemotzt und verfeinert (z.B. Trennung von AP [Aktionspunkten] und BP [Bewegungspunkten]). Die Weltgestaltung entspricht der von Rivellon. Der Graphikstil ist derselbe, insbesondere die Beleuchtung erinnert mich hier stark an den Vorgänger die letzte große Veröffentlichung von Larian Studios. Das Interface ist wiedererkennbar. Und es würde mich nicht wundern, wenn die Geschichte auch auf ähnlichen Pfaden wandelt – nur dass man diesmal nicht mit einem Halsband, sondern einem Wurm zu kämpfen hat.

    Soll mich nicht weiter stören, ich fand DOS2 nicht schlecht. Aber ich werde warten, bis das Spiel die Early-Access-Phase verlassen hat. EA vertraue ich nicht, egal wie man die beiden Buchstaben auflöst, und da ich weder ein glühender Fan des namensgebenden Spiels noch des gameplaygebenden Spiels bin, kann ich ein paar Monate warten. :)
     
  10. dilldappel

    dilldappel Reisender

    Am 6.Oktober beginnt der Early Access. Ich bin schon total gehypte. Bin am überlegen ob ich teilnehmen soll.
     
  11. EvilMind

    EvilMind Angehöriger

    Dem schließe ich mich an.
    Ich habe in der Mehrheit keine Games gespielt die Rundenbasiertes Kampfsystem haben. Begonnen habe ich ja mit der Gothic Reihe danach Tes ,Fallout usw
    Die einzigen Ausnahmen die ich bisher zugelassen habe waren Wastelander 2 und Fallout 1 und 2. Alle angespielt aber noch nicht durchgespielt. Aber vor allem Fallout 1 und 2 sehe ich für mich als ein Muss an wenn ich wirklich ein Interesse an dem Franchise habe genauso wie Daggerfall, ist in meinem Besitz aber noch immer nicht installiert, um sich in der Tes Welt besser einzufinden. Also meine Ansicht

    Ich weiß das ich damit einigen auf die Füsse trete aber ich sage es trotzdem: Rundenbasiert ist für mich ein (in der Regel) sofortiges Ausschlußkriterium, da kann die Story noch so gut und die Grafik fast lebensecht sein. Ich mag das Kampfsystem nicht wo ich erst minutenlang Punkte einsetze, Kartenstellen festlege und mir dann einen Film ansehe wo ich erst mal bis zum Ablauf der festgelegten Aktion nichts mehr machen kann
    Ich hätte es nicht besser ausdrücken können.
     
  12. dilldappel

    dilldappel Reisender

    Dann kannst keine Spiele nach Dugons&Dragons Regeln spielen, weil da Punkte Vergabe nach dem Würfelprinzip funktioniert und das lässt sich nun mal nur Runden basiert umsetzten.
     
  13. Spiritogre

    Spiritogre Angehöriger

    Das ist arg veraltet. Videospiele mit Action-Kampfsystem (insbesondere aus dem RPG Bereich) bieten seit etlichen Jahren z.B. auch "zufälligen" Schaden abhängig vom Level bzw. den Skillpunkten des Spielers und eben der Qualität der Waffe. D.h. auch da wird "gewürfelt" und der Schaden innerhalb eines festgelegten Bereichs meist zufällig generiert. Natürlich können richtig gute Systeme sogar feststellen wo und wie ein Gegner getroffen wurde, wie gut der Gegner geblockt hat etc. Das ist alles schon lange keine Domäne von Rundenkämpfen mehr.

    Der Witz hier ist ja gerade, dass die alten Baldur's Gate Games ein Echtzeitkampsystem hatten, das man allerdings jederzeit pausieren konnte - und musste - wenn man vernünftig spielen wollte, sodass es sich eher nach Rundenkampf angefühlt hat.
     
    Veterano gefällt das.
  14. Sonneundso

    Sonneundso Reisender

    Man darf auch nicht vergessen, dass war Party-Play - bzw. auch Party-Management usw.
    Wenn es BG3 schafft, die Dialogkünste von BG2 - wie auch die eigentümlichen Plätze und Figuren noch mal zu toppen, dann wäre schon viel gewonnen.
     
    Veterano gefällt das.
  15. Veterano

    Veterano Mr. Skyrim 2016 und 2020

    Und mal wieder auf deutsch? Wenn nicht, haben sie mich verloren.
     
  16. dieselpark

    dieselpark Abenteurer

    Ja gibts auch auf deutsch, zumindest laut Steam. Aber nur mit Untertiteln, wenn du vertont deutsch meinst, dann nicht, ev. nach dem EA. Deutsche Vertonung rutscht aber generell mehr und mehr in den Hintergrund. Zum einen jetzt wg. Corona und den erschwerten Bedingungen auch bei Synchronsprechern, zum anderen weil deutsche Vertonung kaum noch geschätzt wird. Es gibt ja durchaus grausige Beispiele auch bei großen Titeln wo ich selbst dann auch lieber auf Englisch schalte weil mir die Stimmen sympathischer sind. Aber Spiele wie Red Dead Redemption die man dauernd lesen muss weil man das Slang-Genuschel kaum versteht, sowas kauf ich auch nicht. Vor allem weil man in Action-Sequenzen kaum zum lesen kommt.

    Baldurs Gate 3 kommt bei mir noch vor Cyberpunk. Aber ich kaufe es erst wenns fertig ist. Es hat übrigens auch keine Isosicht only, man kann in 3rd Person schalten, nutzen aber wenige. Die Inszenierung mit den Cutszenen ist auch moderner als das was man sonst von solchen Titeln kennt.
     
    Veterano gefällt das.
  17. Soldiersmurf

    Soldiersmurf Vertrauter

    Naja, Larian Studios als Indie zu bezeichnen ist schon hart. Da dieser 1996 gegründete Entwickler sich treu geblieben ist und sich keinem Publisher unterworfen hat ist er vllt nach heutigem Maßstab
    doch Indie. :p
    Trotzdem einer der besten RPG Entwickler die es gibt, alle Spiele die ich von denen gespielt habe sind großartig. Ich finde die alten Devinitys allerdings besser da sie Echtzeitkäpfe enthalten.
    Außerdem sind mir die Origin Teile zu umfangreich, zu voll und viel. Ja, sowas gibt es auch. :D

    Vertont denke ich eher nicht, zumindest hat Larian Studios für ihre letzten Spiele keine mehr gehabt.
     
  18. Ek Ek

    Ek Ek Neuankömmling

    Das ist nicht korrekt! Die letzten Teile von der Divinity-Teile sind alle deutsch vertont (ich muss es wissen, ich habe die erst vor einem viertel Jahr gekauft und gespielt).
    Inzwischen ist es für mich eine Kaufbedingung, dass es eine deutsche Vertonung gibt und ich muss nicht mehr mit teilweise grausigen hingerotzen Orginalvertonungen in Englisch rumärgern.
    Untertitel in allen Ehren, aber Atmospähre hat das nicht. Der Witz (und darüber ärgerte ich mich 2019/2020 regelmäßig), dass die Plattformen nur eine englische Vertonung angeben, aber
    in Wirklichkeit sind die Spiele durchaus deutsch vertont. GoG ist darin ganz "groß".

    BTT: Larian ist für mich durch den Umgang mit den Spielern ehr ein positives Beispiel und gerade die Frage nach Vertonung war in der Divinityreihe ein großes Thema. Wenn man sich in dem Forum
    von denen mal rumtreibt bekommt man das gut mit. Dort steht übrigens auch, dass Baldus Gate 3 auf jeden Fall eine deutsch Vertonung bekommen wird:

    Quelle

    Das hätte mich auch stark gewundert. die Baldurs Gate Reihe führt nach wie vor (fast) alle RPG-Rankings in Deutschland an (zu Recht wie ich finde). Die Fallhöhe bei uns ist für Larian Studios also ziemlich hoch.
    Ich war froh als ich davon hörte das dieses Studio den dritten Reil umsetzen will und freue mich schon sehr darauf.

    Das gilt für mich ebenfalls - beides.
     
  19. EvilMind

    EvilMind Angehöriger

    Mich wundert nur das bisher noch niemand, es sei denn ich hätte es übersehen, nach den Mindest- und empfohlenen VOraussetzungen fragte.
    Zur Zeit----ich möchte das zur Zeit betonen denn es kann sich noch nach unten ändern....gelten folgende Anforderungen:
    Wenn das so bleibt dann wäre es nicht unbedingt das Spiel für mich. Zwar übertrifft mein System die Minimalanforderung aber bleibt auch deutlich in Teilen unter der empfohlenen Einstellung.
    Sollte das jeder so sehen wundere ich mich warum so viele Spieler Morrowind, Skyrim, Fallout und Co lieber im Original spielen. Es kann nicht nur die grenzenlose Freiheit sein Mods zu installieren weil die nicht mehr angepasst werden müssen.

    Sorry fürs verbessern aber ich habe damit auch oft genug zu kämpfen;)
    Sollte das ansatzweise auch für Baldurs Gate gelten dann könnte es auf alle Fälle einen Platz auf meine "To buy" Liste bekommen. Ich bin immer noch skeptisch aber man kann nur verteufeln was man kennt
     
  20. dilldappel

    dilldappel Reisender

    Das Beste finde ich, das Larian das modden ihrer Games unterstützt. Ich habe gelesen, Devinity hat eine sehr lebendige Mod Community. Habe mir die Mods auf Nexus angeschaut, durchaus sehr interessante Sachen dabei.
     
  21. Ek Ek

    Ek Ek Neuankömmling

    Wie kommst du darauf, dass es jeder so sieht? Ich sprach von mir. Natürlich gibt es (sehr) viele Spieler, die damit kein Problem haben und das ist völlig in Ordnung. Natürlich gibt es auch Ausnahmen. Ich habe nur zu viele Spiele mit schlechtem Englisch gespielt und btw: hier liegt der Fokus auf Baldurs Gate und da würde ich meine Hand für ins Feuer legen, dass die ersten beiden Teile in Deutschland vor allem auf Deutsch gespielt wurden und die Community das ebenfalls erwartet. Ist eigentlich auch müßig, da es ohnehin in verschiedenen Sprachen kommt und so auch auf Deutsch. Durch die Multilanguageinstaller kann es also jeder in der Sprache spielen, die er möchte (zumindest bei bei Steam und GoG).

    Stimmt Larian macht vieles richtig. Ist schon gut dass sie sich an Baldurs Gate 3 getraut haben. Die Fußstapfen sind nicht gerade klein. Wir werden in den nächsten Wochen sehen wie groß die Diskrepanz zwischen Erwartung und Tatsache sein wird.
     
  22. Werbung (Nur für Gäste)
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden