Bargeldloses Zahlen - Beratung gesucht.

Dieses Thema im Forum "PC- und Technik-Forum" wurde erstellt von Kleiner Prinz, 12. März 2020.

  1. Kleiner Prinz

    Kleiner Prinz Hausbruder

    Mit Computer kenne ich mich ganz gut aus.
    Aber bezüglich Smartphone & Co., bin ich recht ahnungslos.

    Vorgeschichte:
    Bisher hatte ich mein Smartphone nur zum Telefonieren und für SMS genutzt.
    Vor einigen Monaten war dann der Akku defekt, und ich habe es an einen Bekannten verschenkt, der es sich repariert hat.
    Ich selbst hatte seitdem ein einfaches 20,-Euro Handy.

    Aktuell:
    Nun denke ich darüber nach, mir ein neues Smartphone zu kaufen, mit dem ich auch an der Supermarkt-Kasse bezahlen kann.
    Ich hatte allerdings kürzlich jemand beobachtet, der seine Armbanduhr (Smartwatch ?) an die Kasse gehalten hat, und in Bruchteilen von Sekunden war der Bezahlvorgang erledigt.
    Also ganz ohne Eintippen einer Geheimnummer.
    Das hat mir gut gefallen.

    Für das Internet nutze ich zum Bezahlen meine VISA-Karte.
    Diese würde ich gern mit dem Smartphone oder dieser Smartwatch verbinden, so dass von dieser das Geld abgebucht wird.

    Meine Frage:
    Wer kennt sich damit gut aus, und nutzt zum Bezahlen diese Armbanduhr/Smartwatch ?
    Wie funktioniert das alles, und was kostet es ?
    Es wäre schön, wenn sich dazu jemand äußert, der "praktische" Erfahrung damit gemacht hat, und es sich nicht nur "angelesen" hat, denn anlesen kann ich mir das selber.
    Mir geht es aber um reale Erfahrungen, die einer von euch damit gesammelt hat.

    Wie gesagt, geht es mir primär um das Bezahlen an Supermarkt-Kassen.
    Für diese Uhr hätte ich diesbezüglich ein starkes Interesse.
    Das Smartphone müsste ebenfalls diese Bezahl-Funktion unterstützen, und nicht unbedingt nun eine Super-Kamera oder Sonstiges beinhalten, was das Smartphone teuer macht.
    Klar wäre es gut, wenn auch der Preis stimmt, und es nicht Hunderte von Euro kostet.

    Vielen Dank.
     
  2. Werbung (Nur für Gäste)
  3. Licht

    Licht Mr. Morrowind 2015/2016/2017

    Ich benutze entweder meine Apple Watch oder das iPhone zum kontaktlosen Bezahlen. Mit einem Android Smartphone ist es meist etwas schneller. Du musst deine Karte mit dem Smartphone verbinden und dann nur die Funktion an der Kasse aktivieren. Mehr gibt es gar nicht zu erzählen. Eine Uhr würde ich dir nicht empfehlen, der Akku hält dafür nicht zu lange, du musst bedenken, dass du diesen jeden oder alle 2 Tage aufladen musst.
     
    Kleiner Prinz gefällt das.
  4. Kleiner Prinz

    Kleiner Prinz Hausbruder

    Das sind mir leider zu wenige Informationen. :(

    1.)
    Muss es unbedingt Apple sein, da man hier ja 2/3 des Preises nur für den "guten" Namen bezahlt.
    Und falls JA, welche Generation/ Version muss es sein ?

    2.)
    Gibt es auch eine Uhr/Watch die mit Android funktioniert ?
    Falls JA, welches OS bzw. OS-Version und welche Funktionen muss unterstützt werden.
    Da gibt es doch verschiedene Techniken, wie Google Pay, NFC Android, etc. ?
    Und was ich bisher dazu gelesen habe, unterstützt nicht jede Visa, Kreditkarte, Bankkarte, jede dieser Techniken.
    Und dies gilt auch für die Supermärkte, welche auch nicht alle Formen dieser Karten, und Techniken wie Google Pay, NFC Android, etc., unterstützt.

    Ich habe dazu bereits gegoogelt, ... https://www.google.com/search?q=Bez...ome..69i57.14170j0j8&sourceid=chrome&ie=UTF-8
    Aber bin da völlig überfordert.
    Immerhin ist das ein Fass ohne Boden.
    So habe ich auch gehört, dass man bei Huawai aufpassen soll, da dieses mit einigen Funktionen nicht mehr ausgestattet sein soll.

    Also noch einmal:
    Es wäre nett, wenn mir nur jemand antwortet, der solche Geräte auch tatsächlich aktiv nutzt, und mir eine Kaufempfehlung geben kann.
    Ich möchte ungern Geld in den Sand setzen für etwas, was dann von der VISA-Karte, oder dem Supermarkt nicht unterstützt wird.

    Und wie gesagt, der Typ, der an der Supermarktkasse mit seiner Uhr bezahlt hatte, brauchte keine PIN eingeben, und auch keine Unterschrift leisten.
    Der hatte einfach nur seinen Arm mit der Uhr für eine Sekunde an die Kasse gehalten, und das war es dann.
    So hätte ich das auch gern.
     
  5. Moorkopp

    Moorkopp Ehrbarer Bürger

    Mal dumm gefragt:
    Wieso nimmst du nicht einfach deine 0815 Bank-Karte und bezahlst damit wie "jeder andere auch"? Das kostet dich nicht mal was, ist problemlos ohne PIN bis zu 20-25 Euro möglich (ab da gehts nur mit Karten-PIN) und ist sogar noch sicherer als das Phoneschnickschnack, das man ja eher verlieren kann als eine Bankkarte mMn.?!
    Smartphone und so in allen Ehren (ich hab nicht mal eins *hust) aber das würde mir noch zu weit gehen. Zumal man Bankkarten genauso aufladen kann, wie ein Phone, wenn man nicht online zahlen will. Auch Karte vorhalten und gut is.
    Doch ich versteh schon. Es geht hier um den neuen Trend und Hype den man ja als "moderner Mensch" gern mitmachen möchte um nicht hinterrücks hinterwäldlerisch hinterherzuhinken. Was kein persönlicher Angriff auf dich sein soll, sondern nur meine ganz persönliche Meinung zu Bezahlmethoden via Phone oder dieser Uhr, wo diese Unternehmen sich ne goldene Nase mit verdienen und nicht mal die Sicherheit (für mich) geklärt ist. Datenklau Verlust, Betreiberwechsel, Abhängigkeiten, Bankrott des Unternehmens, Datensicherheit, Haftung? Im Bankfall weiß ich das sehr gut. Bei einem Mobilfunkunternehmen? Ähhh, ja... mhmh. *rolleyes
    Nix für Ungut. :(
     
  6. FROSTY10101

    FROSTY10101 Bürger

    Bevor noch weitere Kommentare, wie die von @Moorkopp kommen, mit denen du nichts anfangen kannst, hier mal konkrete Vorschläge:

    Du benötigst ein Smartphone mit NFC, um an einer Kasse kontaktlos zahlen zu können.
    Dies gilt auch für die Uhr.
    Wie gesagt, sind dies nur Vorschläge, meiner Smartwatch und meines Smartphone.
    Natürlich gibt es genug Alternativen, die auch gut sind.
    Aber wenn es nicht all zu teuer sein soll, so schaue dir mal dies an:

    Zur Uhr:
    Die "TicWatch C2" verfügt über alle Funktionen, welche du zum Bezahlen an der Kasse im Supermarkt benötigst.
    Gut an ihr ist auch ihr Akku, der bei maximalem Gebrauch, über den Tag hinweg eine gute Akkulaufzeit garantiert.
    Natürlich bietet sie auch alle sonstigen Funktionen einer Smartwatch.
    Der Preis liegt bei ca. 180,- bis 240,-Euro, und ist somit immer noch bezahlbar und nicht zu teuer.
    https://www.mobvoi.com/ge/pages/ticwatchC2?
    https://www.androidpit.de/ticwatch-c2-test
    https://www.ebay.de/itm/Smartwatch-...227091?hash=item2f35920d93:g:NJsAAOSwYfddXpJN
    https://www.amazon.de/Ticwatch-C2-Smartwatch-Wasserdicht-Kompatibel-C2-Onyx/dp/B07HH66S5X



    Zum Smartphone:
    Hier kommt es natürlich darauf an, was du von dem Smartphone erwartest.
    Gut finde ich das DOOGEE S60 IP68, was ein OUTDOOR Smartphone ist.
    (Schöne flache Smartphones gibt es natürlich auch von Apple iPhone und von Samsung Galaxy, sind dann aber etwas teurer, und nicht so stabil)
    Das DOOGEE S60 ist etwas dicker als herkömmliche Smartphones, aber dafür sehr stabil (Voll-Alu), und kann auch schon mal hinfallen, ohne gleich defekt zu sein.
    Mit ihm lässt sich ebenfalls an der Kasse bezahlen.
    Sehr gut finde ich die "Fast/Wireless Charging" Funktion.
    Hierbei benötigst du kein Ladekabel mehr, sondern legst das Smartphone einfach auf eine Fast/Wireless Charging Plattform, wodurch es dann automatisch aufgeladen wird.
    Als OS ist Android 7.0 installiert, was aber völlig ausreicht.
    Je nach Speicher gibt es dieses ab ca. 170,-Euro.
    https://www.ebay.de/itm/5-2-DOOGEE-...andy-5580mAh-32GB-4G-Smartphone/123743323793?
    https://www.ebay.de/itm/5-2-Smartph...GB-Android-7-0-21MP-IP68-Silber/254278700264?

     
    Moorkopp und Kleiner Prinz gefällt das.
  7. Spiritogre

    Spiritogre Vertrauter

    Da mich das Thema auch reizt und ich es schon lange mal ausprobieren wollte, nachdem ich bereits 2011 eine Bekannte mit Smartphone in Korea habe so zahlen sehen. Es reicht ein beliebiges Smartphone mit NFC Chip. Soweit so klar. Dann braucht man die Banking Software der Bank, auch logisch. Aber dann wird es kompliziert. So wie ich es zumindest bei meiner Bank gesehen habe muss man dann in der Banking Software Google Pay (iPhone Nutzer entsprechend Apple Pay) aktivieren (App installieren). Und da habe ich so ein wenig Datenschutz-Bedenken. Warum muss man das mittels Google oder Apple machen, das nervt mich. Außerdem scheint das dann nicht über EC Karte sondern via Kreditkarte zu laufen, gut, damit kann ich leben.

    Das Ganze wurde bei mir jetzt eben spruchreif, da ich neuerdings die Banking App verwenden muss, nachdem es keine TAN-Listen mehr auf Papier gibt. Auch so ein Ding, warum gibt es diese TAN Generatoren der Banken nur als App für Smartphones? Es wäre viel praktischer das gleich am PC zu haben. Ob ich nun Banking und TAN-Generierung am Smartphone mache oder am PC ist Latte wie Hose, solange beides auf einem Gerät läuft.
     
  8. FROSTY10101

    FROSTY10101 Bürger

    Man sollte sich niemals kostenfreie Apps installieren, welche Berge an Informationen an den Ersteller weiterleiten.
    Bevor man sich Apps installiert, egal welche, immer per Internet Review informieren, ob die App sauber ist.
    Zudem würde ich, und habe ich mir, ein Smartphone Android "VPN" installiert, womit alle Vorgänge verschlüsselt und "getunnelt" werden.

     
    Kleiner Prinz gefällt das.
  9. Kleiner Prinz

    Kleiner Prinz Hausbruder

    Vielen Dank für diese ausführlichen Informationen und die LINKs.
    Damit kann ich wenigstens etwas anfangen, und nicht, wie den sinnfreien Kommentar von @Moorkopp der nun endgültig auf meiner Igno-Liste gelandet ist.

    Diese Smartwatch gefällt mir sehr gut, und ist auch nicht zu teuer.
    Beim Smartphone muss ich es mir noch überlegen.
    Immerhin sind wir bereits bei Android 9 oder gar 10.
    Wobei es stimmt, dass für meine Bedürfnisse auch Android 7.0 ausreichen würde.
    Denn ich will nur telefonieren, und damit an der Kasse bezahlen.
     
  10. Spiritogre

    Spiritogre Vertrauter

    Ich sehe da die Unterschiede nicht so wirklich. Ich habe aktuell zwei Smartphones und ein Tablet im Einsatz. Da ist alles von Android 4.2 bis 8.1 (September 2019) vorhanden. Das einzige Interessante, was 4 nicht hat, was die neueren Versionen bieten, ist, dass man mehrere Fenster (Apps) im Vordergrund nebeneinander aufhaben kann. Da so ein Smartphone Screen aber nun einmal nicht sonderlich groß ist schalte ich dann doch immer eher lieber hin und her.

    VPN nutze ich maximal am PC um mal eine Regionalsperre zu umgehen. Wenn man das wirklich ohne zu große Leistungseinbußen nutzen will, dann kostet das ja auch mind. 5 Euro im Monat. Die kostenlosen Dienste sind ja alle sehr arg beschränkt.

    Verschlüsselt ist ohnehin inzwischen fast alles, ein Browser wie etwa Chrome weigert sich in neueren Versionen unverschlüsselte Daten zu empfangen / senden. Da gab es erst vor ein paar Tagen die Meldung, dass diverse Podcasts des ÖRR nicht mit Chrome aufrufbar sind, weil sie unverschlüsselt übertragen werden.

    Was kostenfreie Apps angeht, die tun sich bzgl. Datenschutz nicht viel mit kostenpflichtigen. Selbst wenn man teils merkwürdig klingende Berechtigungen geben muss. Irgendwelche Passwörter etc. können die dennoch nicht abgreifen.
    Wobei ich aus dem Grund eben auch zwei Smartphones habe. Eines für den Alltagseinsatz und eines für Banking. (Was zugegeben aber Zufall war, das zweite Smartphone war eigentlich für meine Frau gedacht, die hat aber eines von ihrer Firma gestellt bekommen).
     
    Kleiner Prinz gefällt das.
  11. Licht

    Licht Mr. Morrowind 2015/2016/2017

    Verschiedene Techniken gibt es nicht, der Standard heißt NFC. Google Pay oder Apple Pay sind Schnittstellen des Vertreibers, auf andere Apps sollte man lieber nicht setzen. Das Betriebssystem ist auch erst einmal völlig egal.

    Jede Bankkarte wird unterstützt, wenn es deine Bank zulässt. Die ING lässt z.B. keine Girocard zu. Überall, wo die kontaktlos mit Karte bezahlen kannst, kannst du auch das Smartphone verwenden. Außnahmen bilden immer wieder diese grottigen Geschäfte, die keine Kreditkarte annehmen.

    NFC unterstützen alle modernen Geräte. Wenn du auf Android 7 setzen willst, setzt du praktisch auf eine altes Gerät. Die Frage ist auch, wie viel du ausgeben willst?
    https://www.amazon.de/Samsung-Galax...Weiß/dp/B07ZHKZGVY?ref_=ast_sto_dp&th=1&psc=1
    https://www.amazon.de/Samsung-16-95...Blau/dp/B083G7XD57?ref_=ast_sto_dp&th=1&psc=1
     
    Kleiner Prinz gefällt das.
  12. Kleiner Prinz

    Kleiner Prinz Hausbruder

    Was Frosty da hervorgehoben hat, finde ich gut.
    Nämlich dieses kabellose Wireless Charging.
    Denn womit ich beim Smartphone immer wieder Probleme hatte, war dieses blöde Kabel, oder dem Kabelanschluss am Gerät.
    Wenn also Android 7 zu einem alten Gerät gehört, aber das alte Gerät funktioniert, und ich es an einer Kasse mit NFC nutzen kann, dann ist es mir egal, ob das Gerät alt ist.
    Hauptsache, es unterstützt Wireless Charging, was viele neue Geräte nicht nun, oder dann sau-teuer sind.

    Ein Smartphone mit super Bildauflösung, und 6 oder 7 Zoll Bildschirm brauche ich nicht.
    Auch keines, mit einer super Kamera.

    Ich will damit nur telefonieren, SMS nutzen, und wie gesagt, an der Kasse damit bezahlen können.
    Mehr nicht.
    Und darum sollte es auch nicht zu teuer sein.
    Jedenfalls nicht mehr, als 200 bis 300,-Euro.
     
  13. NewRaven

    NewRaven Bürger

    Nur eine kleine Randnotiz, aber... da du schon eine Visa-Karte hast, brauchst du dich nicht mit Google Pay, Apple Pay oder sonstigen "Drittanbietern" herumärgern, Visa bietet dir das nämlich auch selbst an: https://www.visa.de/bezahlen-mit-visa/genutzte-technologien/kontaktloses-bezahlen-mit-visa.html :) Zur Smartphone-Wahl selbst... ich würde in der Tat aus Sicherheitsgründen, gerade wenn ich solche Dinge nutze, nicht mehr unbedingt ein Gerät für das es schlicht keinen Support mehr gibt, nutzen. Es finden sich auch Geräte mir einigermaßen aktueller, aber immerhin nach wie vor unterstützten Android-Versionen auf dem Markt, die sowohl in deinem Budgetrahmen liegen, als auch NFC (und idealerweise LTE) mitbringen... problematisch wird es halt wirklich, wenn du ein günstiges kleines Gerät suchst (die sind nämlich im Schnitt heute seltener und teurer als die Geräte über sagen wir mal 5,5"), aber selbst die gibts... mit deinen Anforderungen, die du so angegeben hast (abzüglich kabelloses Laden), würde ich beispielsweise das Nokia 4.2 empfehlen können. Das hat noch einige Zeit Betriebssystem-Updates garantiert, es bietet NFC, du kannst also prima damit kontaktlos bezahlen, es bietet LTE (damit du die App zum Bestätigen der Bezahlung dann auch öffnen kannst :D ), der Bildschirm ist zwar nicht klein, aber mit 5,7" zumindest noch knapp unter 6 Zoll und für im Schnitt so um die 130 EUR reißt es auch kein großes Loch ins Budget. Im Preisbereich zwischen 200 und 300 EUR gibt es aber natürlich auch noch eine ganze Reihe weiterer Geräte, keine Frage. Wobei... wireless charging, also kabelloses Aufladen, wird in diesen Preisregionen in der Tat vermutlich raus sein.
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. März 2020
    Spiritogre und Kleiner Prinz gefällt das.
  14. Kleiner Prinz

    Kleiner Prinz Hausbruder

    Klar könnte ich auch direkt mit der VISA-Karte bezahlen.
    Aber da ich sowieso ein neues Smartphone brauche, sollte es auch ein paar Dinge beherrschen, die aktuell sind.

    Habe jetzt was gefunden, was fast alles kann, und mit 260,-Euro immer noch bezahlbar ist.
    Gigaset GS290
    https://www.ebay.de/itm/Gigaset-GS2...-SIM-Wireless-Charging-BRANDNEU/184160215035?
    Android 9.0
    6,3 Zoll
    64GB+4GB
    4G, Bluetooth, Dual-Band, GPRS, GPS, LTE, NFC, USB Typ-C, Wi-Fi
    Wireless Charging
     
  15. Werbung (Nur für Gäste)
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden