Des Teufel´s Headset

Dieses Thema im Forum "PC- und Technik-Forum" wurde erstellt von Kleiner Prinz, 11. September 2017.

  1. Kleiner Prinz

    Kleiner Prinz Angehöriger

    * Der Teufel bringt ein Headset raus *

    [​IMG]

    Wer gute Lautsprecher am PC oder der Heimkino-Anlage möchte, der greift meist zu "Teufel".

    Nun bringt "Teufel" sein erstes Headset auf den Markt, und die Testberichte sind durchweg sehr positiv.
    Zumal auch der Preis von 169,99 Euro immer noch bezahlbar ist.
    Bestellen kann man es direkt bei Teufel:
    https://www.heise.de/preisvergleich/teufel-cage-schwarz-a1631481.html

    Wer von euch also demnächst ein neues Headset benötigt, sollte sich mal einen der Testberichte durchlesen.

    [​IMG]

    Alle Fakten in Kürze:
    • Gaming-HD-Headset der Spitzenklasse mit integrierter USB-Soundkarte
    • Entwickelt in Berlin von Teufels Akustikern für den besten Klang in dieser Klasse
    • 40-mm-Linear-HD-Treiber für überragende Musikwiedergabe und Filmsound
    • Große, bequeme Ohrpolster für eine überragende Isolation und hohen Tragekomfort (auch für Brillenträger)
    • Perfekte Gegnerortung durch virtuellen Raumklang
    • Extragroße Hörkammer für bequemen Sitz selbst bei stundenlangem Gebrauch
    • Besonders robuste Bügelkonstruktion mit hochwertiger Mechanik aus Aluminum
    • Drei HD-Mikrofone für intelligentes Echo Cancellation, links oder rechts ansteckbar, abschaltbar
    • Mixed Audio Play: Musik vom Smartphone (Miniklinke) und Spielsound (USB) gleichzeitig hören
    • Headset-Funktion jederzeit umschaltbar (USB/Miniklinke)
    • Multifunktionstaste (Rufannahme, Play/Pause, Sprachsteuerung, Titelsprung) an der Ohrmuschel
    • Lautstärkerad für Master-Volume an der Ohrmuschel
    • Beleuchtetes Teufel-Logo auf beiden Ohrmuscheln
    • Der CAGE ist ab sofort auf www.teufel.de bestellbar. (169,99 Euro)
    Im Lieferumfang sind ein USB- (3 Meter) und ein 3,5 mm Klinkenkabel (1,3 Meter) enthalten.
    https://www.teufel.de/?ac_type=warenkorb&ac_name=update&rf_set_country=1&wt_ref=https://www.google.fr/&wt_t=1505138093135&vw_type=meldung&vw_name=detail&vw_id=208&delivery_country=48

    Ein guter Testbericht:
    http://www.ocinside.de/test/teufel_cage_d/

    Weitere Testberichte:
    http://www.pcgameshardware.de/Headset-Hardware-255588/Tests/Teufel-Cage-Test-Review-1228990/
    http://www.gamestar.de/artikel/gaming-headset-cage-jetzt-setzts-teuflisch-heisse-ohren,3314718.html
    https://www.pcwelt.de/a/gaming-headset-teufel-cage-im-test,3446929
    http://www.eurogamer.de/articles/2017-06-26-teufel-cage-gaming-headset-test
    http://www.gameswelt.de/teufel-cage/test/erstes-gaming-headset-der-audiospezialisten-im-test,275414
    http://www.spieletipps.de/artikel/7179/1/
    http://gamerspotion.de/teufel-cage-gaming-headset/

    Technische Daten / Pro & Contra
    http://www.allround-pc.com/artikel/kopfhoerer/2017/test-teufel-cage-gaming-headset

    Video-Test


    Mein persönlicher Eindruck:
    Für alle, die keine gute Soundkarte im PC haben, ist das Teufel-Headset wegen der integrierter USB-Soundkarte zum Preis von 169,99 Euro eine gute Wahl.

    Wer hingegen in seinem PC eine Asus-Essence oder Soundblaster-ZXR verbaut hat, sollte besser zu einem hochwertigen Kopfhörer greifen.
    Diese drei Kopfhörer lagen mal bei weit über 200,-Euro, und sind im Preis gefallen.
    Hier bieten sich für Film und Musik, ein AKG-701 an, der mittlerweile in der selben Preisklasse (159,-Euro) liegt:
    [​IMG]
    https://www.thomann.de/de/akg_k701.htm

    Oder ein Beyerdynamic DT-770 Pro, ebenfalls in der selben (149,-Euro) Preisklasse:
    [​IMG]
    https://www.thomann.de/de/beyerdynamic_dt770pro.htm

    Mein Favorit für Ballerspiele bleibt der Reloop RHP-20, welcher gerade bei der Wiedergabe der Bässe, unschlagbar ist.
    Die Waffensounds sind mit ihm einfach nur GEIL.
    Ausserdem ist er sehr stabil (Aluminum & Kunststoff) verarbeitet, und nicht so leicht kaputt zu bekommen.
    Das Kabel ist per Mini-XLR-Stecker abziehbar /austauschbar.
    Der Preis liegt mittlerweile bei rund 100,-Euro.
    Es gibt ihn in Alu und schwarz:
    [​IMG]
    [​IMG]
    https://www.thomann.de/de/reloop_rhp_20.htm

    Aber wer sehr viel über Kopfhörer und guter Soundkarte macht, nutzt in der Regel sowieso mehrere Kopfhörer, für Film, Spiel und Musik. ;)
     
    Chiasm, Licht und Nessi gefällt das.
  2. Werbung (Nur für Gäste)
  3. Licht

    Licht Mr. Morrowind 2015/2016

    Von Teufel kann ich ehrlich gesagt nur abraten. Du bezahlst eigentlich nur den Namen, klar einige Geräte sind großartig und sehr zu empfehlen, aber dafür musst du auch einen hohen Preis zahlen. Ein großer Kritikpunkt sind ihre Treiber und die integrierten Soundkarten.
    Ich habe mir vor einer kurzen Zeit das Teufel Concept e 450 Digital gekauft. Der Preis war "ordentlich", leider sind die Treiber reiner Mist. Das System hat jedes Mal unterbrochen und unterstützte Formate konnte es auch nicht ohne Fehler wiedergeben.
    Daher habe ich auch das Gerät zurückgeschickt und mir das Creative Katana geholt und die Qualität, sowie deren Treiber sind um Welten besser als die von Teufel. Es gibt auch mehrere Einstellungen, welche man tätigen kann. Die Dolby-Digital Inhalte werden erstaunlich korrekt wiedergegeben. Der einzige große Nachteil sind die kleinen Lautsprecher, dafür hat es einen guten Bass, ist transportierbar und ist sehr gut für Partys geeignet und sieht hübsch aus.

    Ich konnte sogar ein älteres Teufel Headset testen und ein Creative Headset und bin dort zum gleichen Entschluss gekommen. Creative hat da einfach mehr Erfahrung. Natürlich möchte ich Teufel jetzt nicht schlechtmachen gute und ähnliche Geräte sind vorhanden, leider auch zu einen ordentlichen Preis.
     
    Kleiner Prinz gefällt das.
  4. Kleiner Prinz

    Kleiner Prinz Angehöriger

    Na ja, es geht hier bei meinem Post aber nun um ein Headset, und nicht um Lautsprecher.
    Und was das Creative Katana angeht, so ist das ein 2.1 System für den TV-Bereich, und weniger geeignet für den PC, bei dem man 5.1 oder 7.1 bevorzugt.
    Und eine Soundkarte hat das Creative Katana wohl auch.
    Und für Markennamen zahlt man wohl überall mit, auch bei Creative.

    Was die Treiber betrifft, kann ich zu dem Teufel-Headset nichts sagen.
    Da aber bei all den Testberichten keine Klagen zu lesen waren, vermute ich einmal, dass die Treiber völlig ok sind.

    Ich persönlich ziehe aber richtige Kopfhörer einem Headset vor, sowie eine gute Soundkarte im PC.
    Und hier auch verschiedene hochwertige Kopfhörer, für die verschiedenen Bereiche.
    So nutze ich für Musik & Film: Beyerdynamic T-90 & AKG-K712 Pro.
    Für PC-Spiele hingegen den Reloop RHP-20, wie bereits oben beschrieben.
    Bei der Soundkarte bin ich vor kurzer Zeit von einer Asus Essence STX, auf eine Creative Soundblaster ZxR gewechselt.
    Ein Soundsystem für den PC besitze ich nicht.
    Hier bin ich noch immer konservativ, und nutze einen Stereoverstärker und zwei Boxen, welcher per optischen Leiter mit der Soundkarte verbunden ist.

    Mit dem Teufel Headset wollte ich auch nur darauf aufmerksam machen, dass es hier nun ein Headset gibt, dass man sich mal näher anschauen sollte, da alle Testberichte sehr positiv ausgefallen sind.
    Denn immerhin gibt es gerade bei Headsets eine Menge, welche keine Kaufempfehlung verdienen.
     
    Licht gefällt das.
  5. Licht

    Licht Mr. Morrowind 2015/2016

    Das Creative Katana ist schon für den PC gemacht, kann aber auch für den TV oder für die Konsolen genutzt werden.:p
    Ich habe auch nicht deinen Beitrag kritisiert, ich wollte lediglich darauf hinweisen, dass man bei Teufel Geräten besonders darauf achten sollte. Die Testberichte kann man vergessen, wahrscheinlich würden die alle gekauft, meine Probleme waren in übermäßigem Anzahl auf Amazon zu finden, darauf sollte man eher achten, aber ich lese hier von einer USB Soundkarte beim Headset, da sollte man aufpassen. Ich behaupte mal ein Creative oder ein Headset von AKG mit integrierter Soundkarte ist deutlich hochwertiger.

    Möchte mich daran aber nicht festlegen, da ich hier weniger Erfahrung habe und diesed Teufel-Headset nicht ausreichend kenne.;)
     
    Kleiner Prinz gefällt das.
  6. Kleiner Prinz

    Kleiner Prinz Angehöriger

    Habe ich noch nie gesehen. :D
    AKG bietet zwar auch Headsets an, aber diese sind alle ohne integrierte Soundkarte.
    https://www.akg.com/Professional Headsets

    Auch bei den ON-EAR, OVER-EAR und OUTLET, von AKG ist da nichts zu finden.
    http://de.akg.com/all-headphones/

    Denn echte Hochwertigkeit bei Kopfhörern, und integrierte Soundkarte, sind an sich ein Widerspruch, den AKG und Co. wohl auch nicht umsetzen will.
    Dieses sollte man immer getrennt von einander kaufen.
    Wer aber keine 400,-Euro für eine Soundkarte & Kopfhörer ausgeben kann /will, ist mit dem Teufel-Headset bestimmt gut bedient, ...oder ein Vergleichbares natürlich. ;)
    Obwohl ich persönlich nicht mehr wüsste, wozu ein Headset heute noch dienen soll, denn die LAN-Party-Zeiten sind schon lange vorbei.
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. September 2017
  7. mobius

    mobius Reisender

    Sennheiser HD 25-II.
    Klein, leicht, Einzelteile lassen sich leicht bestellen und einbauen wenn was kaputt geht (Obwohl beim HD25 eigentlich nix kaputt geht), glattes Kabel, Spiralkabel und natürlich der Klang.
    Einen guten Kopfhörer ziehe ich einem Headset und Lautsprechern sowieso vor. Ausser ich bin in einem Kino mit Dolby Atmos :D
     
    Kleiner Prinz gefällt das.
  8. Kleiner Prinz

    Kleiner Prinz Angehöriger

  9. Spiritogre

    Spiritogre Vertrauter

    Ich habe seit über zehn Jahren Sennheiser PC 140 und 150 in Betrieb. Beim 150 geht jedoch das Mikro nicht mehr, ansonsten sind sie für das Alter in erstaunlich gutem Zustand. Ich nutze die immer noch regelmäßig, wenn ich leichte Kopfhörer tragen will oder was von der Umgebung mitbekommen. Das PC 140 dient hauptsächlich am Smartphone zum Telefonieren, hatte mir dafür eine entsprechende Kabelpeitsche gekauft.

    Für den Normalbetrieb nutze ich seit einigen Jahren einen Denon Kopfhörer, den ich absolut günstig geschossen habe (150 Euro statt 500). Vergleichbar sind etwa die Sennheiser 600er Modelle.
    Wobei eben das Denon nicht für audiophile Klassikfans gedacht ist. Es ist kein Studio-Kopfhörer sondern hat im Vergleich zu Beyerdynamik oder Sennheiser ziemlich starke Bässe, ohne das Mitten und Höhen darunter leiden, und eignet sich deswegen besonders gut für Spiele und Filme bzw. halt Pop- und Rockmusik. Was mir entgegenkommt.

    Und er ist halt Ohrumschließend (finde ich angenehmer) und geschlossen. D.h. ich höre (fast) nichts von außen und außen hören andere nichts von mir. Das war mir sehr wichtig auch wenn einige Leute glauben offene Kopfhörer haben bessere Akkustik weil der Schall sich besser ausbreiten kann (dafür hat man da dann erheblich mehr Störgeräusche von außen und jeder andere im Raum muss halt mithören).

    Am Desktop PC habe ich fürs Sprechen eine Microsoft Webcam mit Mikrofon, "Skype zertifiziert", wo das Mikro erstaunlich Störgeräuschfrei funktioniert obwohl es über dem Monitor hängt. Ich tendiere dazu mir irgendwann mal ein richtiges Mikro zu kaufen, allerdings sind die ja richtig teuer, das günstigste ist wohl das Blue Snowball, weswegen ich mich da noch nicht zu durchringen konnte.
     
    Kleiner Prinz gefällt das.
  10. Ivanhoe

    Ivanhoe Reisender

    In eurer Liga kann ich nicht mitspielen. Bei mir ist es leider immer eine Frage des Preises.
    Ich nutze für mich den http://de.rs-online.com/web/p/products/7810817/?cm_mmc=DE-PPC-DS3A-_-google-_-3_DE_DE_BM_SUPPORT_Exact-_-sennheiser%7Ckopfh%C3%B6rer-_-sennheiser+hd+201&matchtype=e&gclid=EAIaIQobChMItZznzpOi1gIVrCnTCh3mEgSTEAAYASAAEgIbkPD_BwE&gclsrc=aw.ds
    Reicht mir aus und wird nur eben abends genommen weil dann alles daheim ist und die eben nicht mitbekommen wollen ob es gerade Im Ödland der Hauptstadt oder in Boston Commons hoch hergeht.
    (hoch schall leitendes Haus)
    Dazu habe ich mal dies erprobt : True 3 D sound In gewisser Weise funktioniert das sogar ganz gut. Mit etwas hochwertigeren Kopfhörern könnte ich mir vorstellen das es sogar gut ist
     
    Kleiner Prinz gefällt das.
  11. Kleiner Prinz

    Kleiner Prinz Angehöriger

    Dies sind genau die Kriterien, die ich bei einem Kopfhörer für das Zocken auch bevorzuge.
    Für das Musik hören, oder Filme schauen, bevorzuge ich dann meine beiden anderen Kopfhörer (siehe Sig.)

    Der Sennheiser ist doch völlig ok.
    Man kann auch für einen kleinen Preis, einen durchaus guten Kopfhörer kaufen.
    Ausserdem kommt es auch immer darauf an, wie oft und wie lange man den Kopfhörer nutzt, ebenso, für welchen Zweck.
    Nutzt man den Kopfhörer täglich mehrere Stunden, sollte man aber schon auf Qualität achten, will man seinen Ohren etwas Gutes tun.

    Hier mal ein Beispiel eines preiswerten Kopfhörers, welcher als Geheimtipp gilt:

    Testbericht:
    https://www.bonedo.de/artikel/einzelansicht/superlux-hd681-test.html

    Preis und 2400 Bewertungen:
    https://www.thomann.de/de/superlux_hd681.htm

    Bei fast 2400 positiven Thomann-Kaufbewertungen, kann man dann wohl beim ungesehenen/ungehörten Kauf, nichts falsch machen, möchte man einen preiswerten Kopfhörer kaufen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. September 2017
  12. Harvald

    Harvald Ehrbarer Bürger

    Ich nutze schon seit Ewigkeiten (mehr als 10 Jahren) den Sony MDR-RF850RK als Kopfhörer beim Spielen. Die Kabellosigkeit empfinde ich als Vorteil und ich habe immer noch die Originalakkus drin. Der XB550AP EXTRA BASS gefällt auch und die Preise um die 50 € sind ok
     
    Kleiner Prinz gefällt das.
  13. ElCommodore

    ElCommodore Ehrbarer Bürger

    Als Headset würde ich nie mein HyperX Cloud 2 missen wollen, für mich eines der stärksten auf dem Markt (auch im Profi-Bereich), letztes Jahr als Schnäppchen für 65€ geholt ;)
     
    Kleiner Prinz gefällt das.
  14. Kleiner Prinz

    Kleiner Prinz Angehöriger

    Ich hatte auch mal einen kabellosen Kopfhörer.
    Da musste ich immer den Kopf gerade halten, damit er mir nicht vom Kopf rutscht, denn der war von seinen Eigenschaften so schwer, dass ihn die Schwerkraft nicht an meinen Ohren hielt. ;)


    Das GameStar Review beurteilt den HyperX Cloud 2 zwar nicht schlecht, aber sagt auch aus, dass ihm die richtigen Bässe fehlen, und er auch bei den Höhen einige Mängel aufweist.
    http://www.gamestar.de/artikel/king...rt-und-surround-simulation,3236444,fazit.html
    Aber für LAN Partys ist der HyperX Cloud 2 ganz gewiss eine sehr gute Wahl, zumal er dir wohl auch nur zum Spielen dient, und du damit wahrscheinlich keine Musik hörst, vermute ich mal.


    Wie von mir bereits oben gepostet:
    Meine Kopfhörer habe ich einzig nach den Klangeigenschaften ausgesucht.
    Den AKG für klassische Musik, den Beyerdynamic für alle anderen Arten von Musik sowie Filme, und den Reloop, speziell zum Zocken.
    Der Bassdruck meines Reloop ist so gewaltig, dass man merkt, wie das Trommelfell bei jedem Schuss direkte Schläge kassiert. :D

    Mit verantwortlich für einen guten Sound, ist eine hochwertige Soundkarte (Asus Essence I & II oder Soundblaster ZxR).
    In Marktplatz-Foren kann man mit etwas Glück die Asus Essence I bereits für 50,-Euro ergattern, die mal um die 200,-Euro gekostet hatte.
    Wer einmal mit einer solchen Soundkarte gezockt hat, will niemals mehr darauf verzichten wollen.
    Das kann man ganz einfach testen, indem man die Soundkarte kurz wieder ausbaut, und über die Onboard des Mainboards zockt.
    Dies empfindet man dann geradezu als schmerzhafte Folter. ;)

    Aber jeder muss halt selber wissen, was er seinen Ohren zumuten möchte. :D
    Es kommt allerdings auch immer darauf an, ob man seine Kopfhörer nur mal eine halbe Stunde nutzt, oder zu den Viel-Zockern gehört.
     
  15. Spiritogre

    Spiritogre Vertrauter

    Also Funkkopfhörer habe ich zugegeben lange nicht mehr ausprobiert, weiß nicht wie gut die heute sind, aber früher waren die einfach nur schlecht. Man hatte immer ein Hintergrundrauschen und gelegentlich sogar Funktstörungen (Geräusche). Seither mache ich einen großen Bogen um die.

    Ähnliches gilt für Surround-Kopfhörer. Habe die zugegeben nur im Laden mal ausprobiert aber klanglich waren die damaligen alle eher so auf Billigniveau von maximal 50 Euro Kopfhörern und damit meine ich die damals besten, die so um die 180 Euro rum gekostet haben.
     
    Kleiner Prinz gefällt das.
  16. Kleiner Prinz

    Kleiner Prinz Angehöriger

    Da stimme ich dir voll zu.
    Ich halte von diesen 7.1 Kopfhörern auch nicht viel.
    Ausserdem kann man auch mit einem Stereo-Kopfhörer eine sehr gute Ortung wahrnehmen, wenn die Hardware-Voraussetzungen stimmen.
    Schon seit den 70er Jahren hatte man die Ortung per Stereo-Kopfhörer sehr gut umsetzen können.
    Als Stichwort sei hier nur die "Kunstkopfstereophonie" genannt.

    Hier nur mal ein paar Beispiele: (Dazu bitte Kopfhörer aufsetzen)





    Hier noch zwei gute Beispiele.
    Es wird empfohlen, dabei die Augen zu schließen, um nicht abgelenkt zu sein. ;)




    Also lieber das Geld in eine hochwertige Soundkarte und einen guten Stereo-Kopfhörer stecken !
     
    Zuletzt bearbeitet: 21. September 2017 um 21:20 Uhr
  17. Licht

    Licht Mr. Morrowind 2015/2016

    Ich benutze die Kopfhörer der PS4 am PC und die sind kabellos gar nicht schlecht. funktioniert alles über Bluetooth, leider geht das Headset nur mit Kabel am Smartphone, aber für Musik, Games und Filme ist das Ding absolut ausreichend. Bass ist auch genug vorhanden, jedoch gibt es schon hochwertigere Kopfhörer, welche schon besser klingen. Wenn man wenig Geld ausgeben möchte oder nicht zu hohe Anforderungen stellt, dann ist das Headset eine gute Empfehlung.:)
     
  18. ElCommodore

    ElCommodore Ehrbarer Bürger

    also ich habe damit auch einen guten bass, weiß nicht was die gamestar getestet hat. was die höhen angeht, hast du recht. und ich nutze es wirklich hauptsächlich zum spielen, für die musik hab ich meine boxen :D
     
  19. Werbung (Nur für Gäste)
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen