Die Quahl der Wahl - ein neuer PC

Dieses Thema im Forum "PC- und Technik-Forum" wurde erstellt von darklady310187, 7. Juli 2019.

  1. darklady310187

    darklady310187 Mrs. Oblivion 2015

    AMD oder Nvidia, Ryzen oder ein Intel CPU, SDD, HDD, Gehäuse mit oder ohne Fenster. Wenn ein neuer PC her muss, wird man oft von der riesigen Auswahl der jeweiligen Komponenten erschlagen. Der neue soll möglichst leise sein und in den nächsten paar Jahren die aktuellen AAA-Titel bei Full-HD in guter Qualität flüssig spielen können. Ab und zu wird er auch für 2D/3D/Video-Bearbeitung benutzt werden. Das Budget liegt bei ca. 1500 - 1700 Euro.

    Nach langem Hin und Her bin ich zu dieser Konfiguration gekommen, die ich mir über Megaport.de zusammengestellt habe:

    Gehäuse: Fractal Design Define R6 Black, schallgedämmt, ohne Fenster
    Prozessor: Intel Core i5-9600K, 6x 3.70 GHz (evtl. auch ein i7; muss dann sehen, wo ich dann an anderer Stelle Abstriche mache)
    Kühler: EKL Alpenföhn Ben Nevis
    Mainboard: ASUS ROG STRIX H370-F GAMING, S. 1151
    Grafikkarte: ASUS Dual GeForce RTX2070 8G
    Arbeitsspeicher: 16GB G.Skill DDR4-3000
    Festplatte (über M.2): 500GB Samsung SSD 970 Evo Plus, M.2 (hierhin soll das Betriebssystem und die Spiele, die ich am häufigsten zocke)
    Festplatte (Datengrab; verfüge zusätzlich noch über eine externe HDD mit 5 TB): 1TB Western Digital WD Blue SATA III
    Laufwerk (brauche ich u.a. für einige Spiele, die bei mir ungespielt herumliegen): ASUS DVD+/-Brenner, DoubleLayer
    Netzteil: 600 Watt be quiet! System Power 9 80+
    Lüfter: 3 x be quiet! Silent Wings 3, 120mm
    Betriebssystem: Windows 10 Home 64-Bit (ist es eigentlich noch möglich einen Win 7 Lizenz-Key für Win 10 weiterzuverwenden? Dann könnt ich mir den Kauf des BS sparen und die Win 10 Iso verwenden/aktivieren, die ich vor längerer Zeit mal zum Testen heruntergeladen hatte)

    Ich übernehme die Peripherie vom alten Computer wie Monitor (Samsung SyncMaster 23 Zoll), Maus und Tastatur. Irgendwann werde ich auch den Monitor upgraden. Der PC hat im Moment Vorrang.

    Findet ihr die Konfiguration in sich stimmig oder habt ihr Verbesserungsvorschläge?

    Edit:

    Aktueller Stand

    Edit 2:

    Der PC ist endlich da!
     
    Zuletzt bearbeitet: 31. Juli 2019
    Veterano gefällt das.
  2. Werbung (Nur für Gäste)
  3. Oblvion_Member

    Oblvion_Member Vertrauter

    Moin!

    Prozessor: Warum dieser I5 bei diesem Budget? Heute ist der Stichtag für die neuen Ryzen - Prozessoren (Stichwort Ryzen 3000) und neuer Mainboards. Da würde ich vorschlagen, sofern es nicht gar sehr eilt noch etwaige Benchmarks und Testergebnisse abzuwarten und dann zu entscheiden. Intel würde ich gegenwärtig aus P / L - Sicht nicht empfehlen.

    Mainboard: Abhängig von Grafikkarte

    Grafikkarte: Du könntest, je nach Verfügbarkeit, hier nach einer 2070 Super Ausschau halten. Kostet fast das selbe, geht aber von der Leistung her schon fast an eine 2080 ran. Ansonsten ist die Auswahl akzeptabel.

    Arbeitsspeicher: Kann man machen. Je nach entgültiger Wahl des Prozessors wäre auch ein 3200er RAM aufwärts denkbar, da bzw. Ryzen recht gut damit skalieren soll.

    Netzteil: 1500 - 1700 Bugdet und dann ein 50 Euro Netzteil? Hier würde ich mindestens ein Pure Power oder besseres Netzteil empfehlen. System Power würde ich nur in einen Office PC verwenden.

    https://www.mindfactory.de/product_...ure-Power-11-CM-Modular-80--Gold_1281117.html

    https://www.mindfactory.de/product_...raight-Power-11-Modular-80--Gold_1223021.html

    Betriebssystem: Zumindest im April war es mir noch möglich, bei der Installation von Windows 10 den Windows 7 Key zu verwenden. Sprich bei der Installation direkt und der Abfrage des Keys den Key von Windows 7 eingeben. NICHT nach erfolgter Installation, dann sollte das funktionieren.
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. Juli 2019
    darklady310187 gefällt das.
  4. Kleiner Prinz

    Kleiner Prinz Hausbruder

    Normalerweise schreibe ich bei solchen Fragen immer eine Menge an Änderungsvorschlägen.
    Aber deine Auswahl ist gut durchdacht, und stimmig.
    So würde ich die Zusammenstellung belassen.

    Abstriche würde ich keinesfalls an der Grafikkarte zu Gunsten eines i7 machen.
    Die Grafikkarte ist bei Spielen entscheidender, als ein CPU.

    Gute Alternative zur ASUS GraKa wäre die ZOTAC GeForce RTX 2070 AMP Extreme Core !
    1.) Fetter 3Slot Kühler.
    2.) Drei Lüfter.
    3.) Von Haus aus bereits übertaktet.
    4.) Ein kostenloses Spiel liegt bei.
    5.) Kostet den selben Preis, wie die ASUS.
    https://www.alternate.de/ZOTAC/GeForce-RTX-2070-AMP-Extreme-Core-Grafikkarte/html/product/1489873?

    Ob es bezüglich Mainboard & CPU, AMD oder Intel sein soll, ist von der Preisentwicklung abhängig.
    Da bewegt sich derzeit ja so Einiges.
    Kommt halt darauf an, wann du Bestellen willst.
    Ich persönlich würde zu Intel greifen, da AMD mir einfach zu heiß wird, und die Wärmeentwicklung im PC für mich eine wichtige Kaufentscheidung darstellt.

    Solange du den i5-9600K nicht übertakten willst wird auch der 25,-Euro Kühler ganz ok sein.
    Immerhin macht dieser CPU im Turbotakt 4.60GHz, ...da braucht man nicht mal zu übertakten.
    Installiere dir aber sicherheitshalber mal den MSI-Afterburner und beobachte "In-Game" die Temperaturen.
    Falls der 25,-Euro Kühler die Temps nicht niedrig halten kann, musst du auf einen stärkeren Kühler wechseln.
    Ich persönlich halte von diesen Eisenklötzen im PC ja gar nix, und würde eher zu einer AIO-Wasserkühlung greifen.
    Beispiele:
    https://www.alternate.de/Enermax/Aquafusion-120-mm-Wasserkühlung/html/product/1529303?event=search
    https://www.alternate.de/Corsair/Hydro-Series-H55-Wasserkühlung/html/product/1040907?event=search
    https://www.alternate.de/Corsair/Cooling-Hydro-Series-H115i-Pro-Wasserkühlung/html/product/1398836?event=search
    https://www.alternate.de/Deepcool/Captain-240-PRO-Wasserkühlung/html/product/1506386?event=search

    Ob das Gehäuse nun ein Fenster haben soll oder nicht, ist dann nur noch Geschmackssache.
    Alternativ wäre das Gehäuse auch mit Fenster zu haben:
    https://www.alternate.de/Fractal-Design/Define-R6-Black-TG-Tower-Gehäuse/html/product/1389268?gclid=Cj0KCQjwjYHpBRC4ARIsAI-3GkEgaIotOCUyRIevVCHDmJnRe-NObkJsfqZRHyiFLb3ydKOqJWnOAVIaAhn8EALw_wcB
    Auch eine dezentere Form des Fensters gibt es zu dem Gehäuse:
    https://www.alternate.de/Fractal-Design/Define-R6-PCGH-Edition-Tower-Gehäuse/html/product/1508316?
    Allerdings ist bei Gehäusen mit Fenster dann die Schalldämmung an dieser Seitenwand nicht mehr gegeben.

    Am Netzteil würde ich niemals sparen !!!
    Das ist das Herz des PC.
    Wenn das kaputt geht, nimmt es oft den Rest des PC mit !
    Da nimm also was "Kostbareres" !
    Zum Beispiel:
    be quiet! Pure Power 11 600W.
    https://www.alternate.de/be-quiet/Pure-Power-11-600W-CM-PC-Netzteil/html/product/1492613?
    Achte beim Kauf auch darauf, dass das Netzteil über ein Kabel-Management verfügt, sonst hast du Stress mit dem Kabel-Salat.

    Was Windows10 betrifft, musst du einfach mal testen.
    Installiere dir dein Win7 und erstelle dann ein Image über die Systemsteuerung.
    Dann versuche das Update von Win10, direkt aus Win7 zu starten, ...also nicht vom Stick oder der DVD direkt installieren.
    Bei mir hat das immer noch wunderbar funktioniert.
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. Juli 2019
    darklady310187 und Veterano gefällt das.
  5. Oblvion_Member

    Oblvion_Member Vertrauter

    Intel hat Zahnpasta, glänzt durch Sicherheitslücken und die Architektur pfeift aus dem letzten Loch. :D

    Und 15 Euro mehr für einen besseren Kühler sind dann zu viel verlangt?! ;)
     
  6. Kleiner Prinz

    Kleiner Prinz Hausbruder

    Da spricht der CPU-Fan-Boy aus dir ! :D:D:D

    Zum Kühler habe ich alles gesagt:
    Ich würde mir eine WK kaufen, und keinen Eisenklotz in den PC hängen !!! ;)

    Edit:
    Zum CPU noch eine ganz persönliche Bemerkung:
    Ich würde mir auch niemals einen Ryzen oder Intel 1151 kaufen, da diese einfach Lanes-Schrott sind.
    Steckst du da eine Steckkarte zuviel in den PC, läuft die GraKa nur noch mit 8 Lanes.
    Daher käme für mich nur ein 2066 oder TR4 infrage.
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. Juli 2019
  7. Oblvion_Member

    Oblvion_Member Vertrauter

    Bei der angeblichen Hitzeentwicklung sprechen wir aber schon beide vom selben Prozessor und nicht vom FX? ;)
    Derartiges ist mir noch nicht zu Ohren gekommen. Warten wir doch einfach mal die ersten Testergebnisse von Ryzen 3000 ab.

    Dieser "Eisenklotz" nennt sich CPU - Kühler und ist für die meisten eine akzeptable Lösung für ihr Setup ;)

    Edit:

    Dein Workload oder wahlweise dein Anspruch hebt sich in diesem Falle auch erheblich eines gemeinen Anwenders ab, für die Masse reicht AM4 oder 1151. Mehr als eine Grafikkarte haben viele nicht in ihrem Rechner.
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. Juli 2019
  8. Kleiner Prinz

    Kleiner Prinz Hausbruder

    Optisch bleibt es trotzdem ein hässlicher "Eisenklotz". :D

    Darum steht da ja auch "persönliche Bemerkung" !
    Wer nicht mehr als eine Steckkarte im PC hat, der wird bestimmt glücklich damit !
     
  9. dilldappel

    dilldappel Reisender

    Für 1700€ gibts eine Menge PC. Ich würde warten, wie sich die neue AMD 3000 CPU Serie schlägt. Er bringt den neuen PCI 4.0 Standard mit, was mit 10 GB/s für deutlich mehr Datendurchsatz sorgt. Zu dem basieren die I5 Prozessoren auf der 14nm Fertigungstechnik, was mehr Strom braucht. Hinzu kommen die neuen Vega 2 Grafikkarten, die deutlich günstig werden als NVIDIA und angeblich mehr Spiele Leistung bringen. Den einzigen Vorteil den die RTX Karten haben, ist Raytracing. Da diese Technologie in den Kinderschuhen steckt, ist sie kaum nutzbar. Du zahlst einen Mehrwert, der kein Mehrwert ist. Heute ist die Präsentation der neuen CPU und GPU von AMD, also in zwei Wochen denke ich wird alles verfügbar sein. Ich an deiner Stelle würde nicht auf veraltete Technologie setzten und etwas abwarten.
     
    darklady310187 gefällt das.
  10. darklady310187

    darklady310187 Mrs. Oblivion 2015

    Ein besseres Netzteil einzubauen ist einleuchtend und ebenso das Abwarten der neuen Sachen von AMD. Was das Betriebssystem betrifft, werde ich es mit dem Win 7 Key versuchen. Einen für Win 10 kann ich mir immer noch besorgen, falls es nicht klappen sollte.
     
    Oblvion_Member gefällt das.
  11. dilldappel

    dilldappel Reisender

    Windows 7 wird nicht mehr supported. Aber über Keyshops im Internet bekommst du günstig einen legalen Key. Dann kannst du Windows 10 direkt von MS Downloaden und aktivieren.
     
    darklady310187 gefällt das.
  12. Oblvion_Member

    Oblvion_Member Vertrauter

    So gesehen nicht ganz richtig, der Support für Windows 7 läuft ca. Januar 2020 aus, daher sollte man grundsätzlich nur noch zu Windows 10 greifen.
     
  13. Kleiner Prinz

    Kleiner Prinz Hausbruder

    darklady310187 und Spiritogre gefällt das.
  14. marex

    marex Abenteurer

    Also erst Win7 installieren um dann auf Win10 upzugraden war meiner Erfahrung nach auch nicht wirklich sinnvoll. Wenn es eine frische Win7 Installation ist geht das vllt. noch gut aber "damals" als ich das gemacht habe wurden trotzdem eine Menge Altlasten übernommen und die Win10 Installation hatte eine Menge Fehler. Fehler die der Normalanwender nicht direkt bemerkt wohlgemerkt aber wenn man die entsprechenden Pfade beleuchtet hat war da schon einiges Haarsträubendes dabei.

    Man bekommt Win10 OEM Schlüssel schon ab 3€ und diese funktionieren ganz genauso, ein Gerichtsurteil hatte die OEM-Beschränkungen als nichtig aufgehoben. Mit einem Bootfähigen USB Stick kann man mit dem Media Creation Tool ganz leicht eine Win10 Installation machen und wenn man ein Microsoft Konto hat und Win10 dort registriert braucht man auch nie wieder einen Key eingeben, es werden teils je nach Einstellung bei Neuinstallation sogar diverse Einstellungen wieder übernommen, ähnlich wie die Synchronisation bei Browser-Konten. Leichter gehts fast wirklich nicht mehr.

    Sie werden sich ganz gut schlagen, die 2000er Serie war schon ziemlich gut. Wenn man außerdem Videobearbeitung macht ist Ryzen vorerst die bessere Wahl. Der Vorsprung durch Intel ist aber längst nicht mehr so riesig wie manche das noch gern hätten, es geht um wenige Punkte. Und das Ryzen heiss wird hab ich auch noch nirgends gelesen geschweige denn selbst erfahren. (Außer der PC steht direkt neben dem Kohleofen und hat ein lüfterloses Gußeisen-Gehäuse ^^
     
    darklady310187 gefällt das.
  15. Veterano

    Veterano Mr. Oblivion 2017

    Ich habe hier schon seeehr oft gelesen, "warte ab". So kommst du nie zu einem PC. Wenn du darauf wartest, wartest du anschliessend auf was anderes.
    Ich will ja auch schon länger, habe das aber wegen Skyrim immer geschoben. Jetzt, werde ich wohl in absehbarer Zeit ernst machen. Habe mir bei Steam gestern Deus Ex Mankind Divided, für knapp 9 Euro gegönt. Mit allen DCL's, braucht der 74 GB. Da wird es doch recht Knapp auf meiner SSD.
    Schön hier wieder Aktuelles zu lesen.
    Die Frage ist, ob man nicht mehr als 16 GB Arbeitsspeicher nehmen sollte.
     
  16. Oblvion_Member

    Oblvion_Member Vertrauter

    Da heute der Stichtag der neuen Ryzen ist, wäre es kurzsichtig diesen Release nicht mit einzubeziehen. Pauschal zu warten halte ich auch nicht immer für das Beste in diesem Fall jedoch bietet es sich aber an noch ggfs. zwei Wochen abzuwarten.
     
  17. dilldappel

    dilldappel Reisender

    Jetzt trudeln die ersten Benchmarks ein und es zeigt sich, das AMD deutlich mehr leistet fürs Geld als Nvidia und Intel.



     
  18. Kleiner Prinz

    Kleiner Prinz Hausbruder

  19. EvilMind

    EvilMind Ehrbarer Bürger

    Nach meinen Erfahrungen damit absolut nicht zu empfehlen. Entweder Win 7 und damit leben das es veraltet ist oder aber Win 10 mit komplett neuer Installation und dann dabei bleiben.
    Ich habe erst von WIN7 auf WIN10 upgedatet und dann eine Vollversion gekauft. Habe seitdem nie wieder Ärger gehabt damit.
    Kennst du den Spruch: wenn nicht jetzt wann dann? Ich warte nur noch an einer roten Ampel sonst nirgends mehr.
    16 ist zur Zeit denke ich meistens noch ausreichend aber ich persönlich würde gern auf 32 aufrüsten, Mainboard gibt das nur nicht her.
    Zu dem von @Kleiner Prinz verlinkten Artikeln: JA. funktioniert und ja es wird wohl auch eine Weile länger funktionieren aber wenn ich das lese:

    Alleine dieser Satz würde mich von einem Versuch abhalten. Zumal ein gültiger Schlüssel für eine Vollversion kaum noch etwas kostet. Außerdem bin ich sicher bei einer Vollversion (nicht von Win7 upgegradet) das ich auch nach einem Hardwaretausch eine Reaktivierung meines BS problemlos durchführen kann.

    Edit:
    Noch so ein Satz aus dem AMD Radeon Gewusel:
    Also ich werd jetzt mal evil in my mind:
    Würde ich mir das jetzt kaufen ohne erst mal als Spieler etwas davon zu haben müsste ich mir von vielen Seiten anhören: Das war rausgeworfenes Geld. Ich müsste dann zähneknirschend zustimmen und sagen: Aber hat Spaß gemacht.

    HIer greift wirklich der Satz: Wart mal ab.
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. Juli 2019
  20. Kleiner Prinz

    Kleiner Prinz Hausbruder

    Zugegeben, ...wenn man kann, sollte man immer neu installieren.
    Aber wenn man eine Konfiguration mit wichtigen Daten auf dem PC hat, kann ein Upgrade sinnvoller sein.
    Für mich war damals ein Upgrade der sinnvollere Weg, der mir eine tagelange Rekonstruktion vermeiden half.
    Schließlich nutze ich meinen PC nicht nur zum Zocken, sondern auch beruflich.
    Und das Ergebnis war dann auch einwandfrei.
    Ich hatte abschließend keine Probleme mit dem neuen Windows 10 !
    Das Update auf die neue Version 1903 ist aber nun nicht mehr möglich, was aber nach eigener Aussage von Microsoft, am 1903 selbst liegt.
    Hier heißt es nun abwarten bis September, wenn eine überarbeitete Version rauskommt.

    Was den neuen Ryzen angeht, so ist es doch wie beim Hasen und Igel.
    Es würde mich nicht wundern, wenn Intel bereits etwas in der Hinterhand hält, denn geschlafen haben die noch nie.

    Und bezüglich der neuen Radeon würde ich (ganz persönlich) mir diese trotz deren Leistung nicht kaufen.
    Denn mit nur 8 GB VRAM kann man bei 4K bei den meisten aktuellen Spielen nichts mehr anfangen.
    Lust hatte mir SKYRIM mit seinen 4K Texturen auf höhere Auflösungen gemacht.
    Und wenn man dann erst mal einen 4K Monitor hatte, will man nichts anderes mehr, die es ja bereits ab 250,-Euro (28Zoll) gibt.
    Beispiel:
    https://www.alternate.de/ASUS/VP28UQG-LED-Monitor/html/product/1382970?
    Von daher würde ich mir persönlich einen sehr preiswerten PC zusammenstellen, und alles eingesparte Geld, in einen 4K Monitor und eine GraKa mit 11 GB VRAM stecken.
     
    Spiritogre gefällt das.
  21. EvilMind

    EvilMind Ehrbarer Bürger

    DA sind wir uns einig
    Öhem, die Zeiten beruflich sind bei mir vorbei:(
     
  22. Werbung (Nur für Gäste)
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden