Euer Game of the Generation

Dieses Thema im Forum "Andere Spiele" wurde erstellt von troubega, 17. Dezember 2020.

  1. troubega

    troubega Reisender

    Seit dem Erscheinen der Playstation 5 und Series X/S (Kurzform: SeX) ist die Playstation 4 und Xbox ONE Generation der Spiele vorbei. Daher die Frage: Was war EURER Meinung nach das beste Spiel der Generation?

    Regeln:
    • Remakes/Remaster sind erlaubt aber nur wenn deren Aufwand hoch ist. (Also Versionen von Spielen von Playstation 3 und Xbox 360 die auch auf der ONE und Playstation 5 Erschienen sind aber so viel besser aussehen, dass sie Ur auf der neuen Hardware möglich waren. Positiv Beispiel: Shadow of the Colossus von Blue Point. Negative Beispiel: Skyrim Special Edition.)
    • PC Spiele sind selbstverständlich auch erlaubt. Alle die zwischen November 2013 und November 2020 erschienen sind
    • Crossgen Spiele würde ich zu der nächsten Generation zählen, Reise euch aber auch nicht den Kopf ab, wenn ihr jetzt Cyberpunk 2077 auf der ONE S nennt.
    • Abwärtskompatibele Spiele zählen für die Generation ihrer ersten Veröffentlichung.

    Dann fange ich einfach mal mit Final Fantasy XV an. Kein Spiel hat mich so überwältigt. Die Story, die Optik, die Charaktere sind FÜR MICH unerreicht. Die DLC's, die zweite timeline, die anderen Medien wie Animes, Film und Musik. Einfach großartig! :D
     
    Spiritogre gefällt das.
  2. Werbung (Nur für Gäste)
  3. Killfetzer

    Killfetzer Super-Moderator Mitarbeiter

    DAS beste Spiel ist schwer zu sagen, ich habe einige Spiele aus dieser Zeit, die es mir sehr angetan haben und aus ganz unterschiedlichen Gründen:

    • Open World: The Legend of Zelda: Breath of the Wild
      Dieses Zelda-Spiel hat die bisherige Rezeptur von Zelda weit hinter sich gelassen, aber es gibt einen Grund, warum es als erster Zelda-Titel gilt, der Ocarina of Time den Titel als bestes (Zelda-)Spiel aller Zeiten streitig machen kann. Und es ist auch nicht ganz verwunderlich, dass es oft mit Skyrim verglichen wird. Die Story ist finster, die Charaktere tief und glaubhaft, die Welt unglaublich liebevoll und detailreich (und riesig), das Gameplay wieder etwas ganz eigenes. Hier hat Nintendo wieder einmal gezeigt, dass nicht Grafikleistung ein herausragendes Spiel definiert.
    • Sandbox: Kerbal Space Program
      Ich denke, kein Spiel hat es geschafft so gut einen Sandkasten mit Physik und Raketentechnik zu verbinden. Das Spielprinzip ist einfach, süchtig machend und einerseits sehr fordernd als anderseits sehr lehrreich.
    • Rundenbasierte Strategie: XCOM2
      Dieses Spiel macht einfach süchtig. Eine mitreißend erzählte Story, knüppelharte Schwierigkeit, hoher Wiederspielwert, so wünscht man sich ein Strategiespiel.
    • Storytelling: Last of Us / Last of Us 2
      Diese beiden Spiele sind zwar eigentlich Horror-/Survivalshooter, aber letztlich geht es hier um die Charaktere und das Storytelling. Und auch wenn Teil 2 nicht "unumstritten" ist, das Niveau an Storytelling habe ich sonst noch nicht erlebt. Die Charaktere wirken komplett lebendig und ich würde sagen, dass es die beiden Videospiele sind, die mich am meisten emotional mitgenommen haben.
     
    troubega gefällt das.
  4. Spiritogre

    Spiritogre Angehöriger

    Mein Lieblingsspiel der letzten Dekade ist mit Sicherheit Skyrim. Aber wenn ich sagen sollte für die PS4 Generation, auch wenn ich die PS3 Version gezockt habe, dann würde ich wohl Persona 5 wählen, das habe ich quasi durchgesuchtet, was bei mir selten geschieht, davor war jedenfalls lange her mit Dragon Age: Origins. Ebenfalls eine Erwähnung wert wäre Conan Exiles, es gibt nicht viele Spiele, die ich weit über 200 Stunden zocke und das Aufbau-Survival-Spiel war so ein seltener Fall.

    Wobei es viele Spiele wie Witcher 3, Monster Hunter: World oder Fallout 4 gibt, die ich zum Teil irgendwie liegen gelassen habe, erst seit kurzem besitze oder wie im Fall vom oben erwähnten Final Fantasy XV oder einem Nier: Automata noch gar nicht mein eigen nenne und deswegen noch gar nicht oder nicht viel spielen konnte und nicht weiß, ob sie nicht irgendwann zu meinen absoluten Lieblingsspielen zählen könnten.

    Ein Problem ist auch, dass ich in diesem Jahr praktisch gar nicht gezockt habe. Im letzten Jahr hat mir z.B. Dying Light viel Spaß gemacht allerdings habe ich es immer noch nicht durch. Für ein Ego-Action-Parcours Game ist es mit etwa 80 und mehr Stunden für so eine Art Spiel nämlich verdammt groß.
     
    troubega gefällt das.
  5. EvilMind

    EvilMind Angehöriger

    Ich weiß nicht ob ich hier antworten sollte da ich keine Konsole besitze wenn ich einmal von einem Mauervorsprung am Haus absehe.
    Aber wenn ich Spiele nennen darf, die mir innerhalb der letzten 10 Jahre am meisten Spaß gemacht haben, dann wird meine Antwort einige hier verwundern, die mich auf Fallout reduzieren. Ich weiß, schlecht gewähltes Wort und ist sicher auch nicht böse gemeint.

    Die meisten meiner Lieblingsspiele sind angesiedelt im RPG/Open world und Shooter Bereich.

    RPG
    Gothic (siehe auch letzter Satz)
    Gothic 2
    Gothic 3
    Morrowind
    Elex (in meinen Augen stark verbesserungswürdig um einem Teil 2 Erfolgsaussichten zuzusprechen)
    Merkwürdigerweise hat mich Oblivion als Spiel vom Inhalt her zwar angesprochen, aber hätte es schönere Gesichter gehabt.......
    Skyrim---nicht schlagen bitte----hat mich nie richtig abgeholt, hätte es die 64 bit Version nie gegeben dann würde es hier ganz fehlen

    Shooter
    Gab es im Prinzip nur eines das mich sehr angesprochen hat und das war LOS-Line of Sight Vietnam
    Direkt dahinter folgte Return to Castle Wolfenstein
    Dann würde ich ggf noch als Shooter bezeichnen
    DOOM
    Prey

    Ich bin eigentlich erst sehr spät zu Fallout gekommen und selbst wenn es zur Zeit viel meiner Spielzeit benötigt hatte es merkwürdigerweise nie den Stellenwert wie Gothic 3 oder Gothic 2, Gothic 1 habe ich erst seit kurzem weil es bisher nie zufriedenstellend lief
     
  6. troubega

    troubega Reisender

    :eek: :D
     
  7. Spiritogre

    Spiritogre Angehöriger

    Es wird noch schlimmer :p, mein Lieblingsspiel der ersten Dekade, also zwischen 2000 und 2010, ist mit Sicherheit Oblivion. Wobei es sich allerdings mit Guild Wars 1 den Platz streitig macht, da die Titel aber zu unterschiedlich sind, sind beide auf Platz 1.
     
    troubega gefällt das.
  8. troubega

    troubega Reisender

    Oblivion wollte ich nach über 10 Jahren mal wieder spielen, bis mir auffiel dass eine DVD ein Laufwerk benötigt, dass mein neuer PC nicht hat. Ja scheiße. :D und dank cyberpunk habe ich kein Geld für die steam version
     
  9. PixelMurder

    PixelMurder Ehrbarer Bürger

    Diese Generation, alleine an der Spielzeit gemessen: Skyrim SE. Zweitbestes: Creation Kit für Skyrim SE, wahrscheinlich länger, als die meisten Skyrim gespielt haben, wobei ich bei beiden gedanklich die Spielzeit in Oldrim hinzufüge. Drittplatziertes: DOOM Eternal. Würde dem in einem Review eine bessere Note als Skyrim geben, weil es absolut perfekt ist, in dem was es verspricht. Aber gleichzeitig ist es prinzipbedingt auch als Traum-Shooter nur eine Eintagsfliege gegen Skyrim. Unter ferner liefen: Fallout 4. Auch lange gespielt, aber immer leicht angepisst über das Gebotene, während ich viel Arbeit hatte, um dieses zu überklatschen.


    Letzte Generation:
    Fallout 3
    . Und das GECK dafür. Wahrscheinlich länger als Skyrim gezockt, auf XBox 360 und anschliessend auf PC. Meinen ersten PC habe ich nur deswegen gekauft. Alleine der Sound hat meinen Musik-Geschmack erweitert und ich kann keinen Film mit Washington darin sehen, ohne mit Nostalgie daran zurückzudenken.
    Saints Row 2, Red Faction: Guerilla und Borderlands 1 und 2, sowie Gears of War und Mass Effect waren die anderen Games.
     
    troubega gefällt das.
  10. NewRaven

    NewRaven Bürger

    Also wenn hier nur der Release-Zeitraum November 2013 bis November 2020 gilt, bin ich ein bisschen... eingeschränkt.

    Ich würde das dann in etwa so nominieren:

    RPG: Kingdome Come: Deliverance (ganz knapp dahinter: The Witcher 3)
    JRPG: Trails of Cold Steel 1-3
    OpenWorld: Red Dead Redemption 2
    Action-Adventure: Yakuza... ähm... Zero... um die Regeln einzuhalten (Ehrennennung: Deadly Premonition: The Director's Cut, erschienen aber im Oktober 2013)
    Sandbox: My Time At Portia (ohne die Zeitbeschränkung hätte hier Terraria gestanden)
    Horror: The Evil Within 1 und 2, Resident Evil VII und REmake 2 kloppen sich hier um den Platz... ich kann das nicht entscheiden
    Adventure ("Cinematic"): Life Is Strange knapp vor The Walking Dead (ab Season 2 - damit es in den Zeitrahmen passt :D )
    Adventure (Point-&-Click):Kathy Rain (Ehrennennung: Cognition: An Erica Reed Thriller, erschien aber leider im September 2013)
    Simulation: Cities: Skylines
    Meiste Spielzeit drin versemmelt: Skyrim SE

    Aber... um mal die Regeln ein wenig zu beugen... Enttäuschung: Metal Gear Solid V: The Phantom Pain, Cyberpunk 2077, Vampyr und Mass Effect: Andromeda
     
    Spiritogre gefällt das.
  11. Werbung (Nur für Gäste)
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden