Frage(n) zur Verwaltung von PC-Daten

Dieses Thema im Forum "PC- und Technik-Forum" wurde erstellt von Chapul, 22. August 2021.

  1. Chapul

    Chapul Neuankömmling

    Tag auch!

    Ich hoffe ich bin hier im richtigen Bereich. Und ich möchte gleich vorneweg nehmen dass dies hier keine Veralbern sein soll sondern ich mich das ernsthaft frage.

    Nutzen sich PC-Daten ab wenn diese zu oft "geladen" werden und gibt es da ein Limit wie oft man eine Datei nur laden sollte? Im speziellen geht es mir um Spielstände in Skyrim und auch in Fallout 4. Ich hänge z.B. gerade wieder an einer Stelle (Gegner) fest wo ich nur sehr schwer weiterkomme und musste den Spielstand daher bisher 10x neu laden. Im Hinterkopf habe ich immer irgendwie das Gefühl dass es wie bei einem Objekt ist was sich abnutzt je öfter es benutzt (geladen) wird.

    Dann noch diese Frage: Woher weiß der PC was noch frei ist auf der Festplatte und was gerade belegt ist? Immer wenn ich einen Spielstand neu abspeichere (in einem neuen Slot) bin ich mir nicht sicher ob nicht doch vielleicht ein Teil des vorherigen Spielstandes dabei (ungewollt) überschrieben wird. Oder kann ich mir da sicher sein dass das eigentlich nicht passieren kann wenn ich eine Datei neu abspeichere (nicht überschreibe sondern ganz neu)? Ich meine dass ich jetzt zum Beispiel den Spielstand Nummer 12 laden tue, dann den Spielstand 13 und 14 neu abspeichere und der Spielstand Nummer 12 weiterhin unangetastet bleibt und ich im Notfall weiterhin auf diesen zurückgreifen kann.

    Immer wenn ich mit Skyrim oder Fallout 4 fertig bin und eine Runde gespielt habe sichere ich die neu angelegten Spielstände manuell auf einem USB-Stick (kopiere diese also). Entsteht dabei eine Abnutzung der Original-Datei die ich ja in der nächsten Spielrunde wieder laden möchte?

    Ich weiß dass das (für euch) vermutlich sehr komische Fragen sind doch stelle ich diese an dieser Stelle trotzdem mal.

    Gruß!
     
  2. Werbung (Nur für Gäste)
  3. Blaubeerman

    Blaubeerman Vertrauter

    Mahlzeit. :)
    Du brauchst keine Angst um Deine Dateien haben, die können beliebig oft gelesen werden - ohne Abnutzungserscheinungen. Die einzige Grenze ist die Haltbarkeit des Speichermediums, da dieses einer gewissen physikalischen Alterung unterliegt, allerdings in Zeiträumen von mehreren Jahren. Für die tägliche Nutzung der Dateien ist das unerheblich.
    Dazu kommt, das digitale Daten aus einer Aneinanderreihung von lediglich zwei Zeichen - 0 und 1 - bestehen. Dadurch ist es mit geringem Aufwand möglich, den Inhalt dieser Dateien gegen Verfälschung oder Datenverluste abzusichern, was auch immer automatisch beim Erzeugen einer solchen Datei erledigt wird. Zusätzlich ist es damit auch möglich, beschädigte Dateien wiederherzustellen.

    Als zusätzliche Absicherung hat jedes Betriebssystem (Windows, Linux, ...) ein sogenanntes Dateisystem für die Handhabung der Dateien. Das ist wie eine riesengroße Bibliothek organisiert, mit einem großen Inhaltsverzeichnis. Diese überwacht u.a. auch den freien Platz in der "Bibliothek", warnt also, wenn der Platz für eine neue Datei nicht ausreicht.
    Im Inhaltsverzeichnis ist dann (neben anderem) der Name, die Größe und der eigentliche Platz auf dem Speichermedium eingetragen. Somit kann eine Datei eine andere Datei, auch nicht teilweise, überschreiben - dazu wird die ausdrückliche Erlaubnis des Nutzers verlangt. Dazu müssen beiden Dateien exakt den gleichen Namen tragen und der Nutzer die dann automatisch auftauchende Sicherheitsabfrage des Systems mit "ja" oder "ok" beantwortet haben.
    Sollte es doch einmal passieren, daß das Inhaltsverzeichnis beschädigt wurde, gibt es, je nach Betriebssystem, mindestens noch eine exakte Kopie davon an einer anderen Stelle, die dann verwendet wird.

    Auch manuelles Kopieren von Dateien auf z.B. externe Speicher hat (bei intaktem Speichermedium und fehlerfreier Übertragung) keinerlei Einfluß auf die Qualität der Dateien, also keine Abnutzung. Eher könnte der Total-Ausfall eines USB-Sticks zu Datenverlust führen. Aber in letzter Zeit hat die Zuverlässigkeit der Sticks doch erheblich zugelegt (Ausnahme: absolute Billig- oder NoName-Teile, Spitzname "Chinaböller")

    Bye, Bbm.
     
    Chapul gefällt das.
  4. Kleiner Prinz

    Kleiner Prinz Ratsmitglied

    Wie @Blaubeerman schon schrieb, nutzen die Dateien sich nicht ab.

    Skyrim arbeitet aber mit sehr vielen kleinen Dateien.
    Vor allem dann, wenn du auch viele Mods nutzt.

    Hier besteht die Möglichkeit von Lade/Lesefehlern.
    Wie man im Internet nachlesen kann, sollte man bei der SSD zum Beispiel bei Samsung zur EVO greifen, da diese mit kleinen Dateien am besten klar kommt.
    Die teurere Samsung Pro kommt hingegen mit großen Dateien, wie Filme besser klar.
    Bei ComputerBase und PC-Games-Hardware (PCGH) gab es dazu mal einen ausführlichen Test-Bericht.

    Beim Arbeitsspeicher kann man zu ECC-RAM (Error Correction Code) greifen.
    Dieser wird aber primär auf Server und Workstation Mainboards eingesetzt, da die Northbrige, diese ECC Funktion unterstützen muss.

    https://www.speicher.de/arbeitsspei...ied-zwischen-ecc-und-non-ecc-arbeitsspeichern

    Dies nur zur allgemeinen Information.

    In deinem Fall würde ich mal das Savegame cleanen.
    Zum Beispiel mit dem Skyrim/Fallout-Tool "ReSaver".
    Das bewirkt oft Wunder.

    https://www.nexusmods.com/skyrimspecialedition/mods/5031?tab=description

    Dann solltest du auf die Ladereihenfolge von installierten Mods achten, falls du Mods nutzt.
    Nimm dazu LOOT um dies zu überprüfen.
    LOOT macht dich dann darauf aufmerksam, falls die Ladereihenfolge nicht stimmt, und sortiert die Mods neu.
    Zudem wirst du auch auf Mod-Konflikte aufmerksam gemacht.
    Deine geschilderten Probleme können nämlich auch daher rühren.

    https://www.nexusmods.com/skyrimspecialedition/mods/1918

    Deine Spielstände auszulagern und zu sichern ist sehr sinnvoll.
    Ich sichere sogar mein komplettes Skyrim auf eine externe Festplatte.
    Dies hat mir in der Vergangenheit schon oft geholfen, wenn ich mein Skyrim oder auch Fallout4 mal wieder kaputt gemoddet hatte.
    Dann konnte ich meine Datensicherung einfach auf den PC zurück kopieren, und mir so die Neu-Installation meines Skyrim/Fallout4 sparen.
    Und wie gesagt, ...da nutzt sich nichts ab.
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. August 2021
  5. Sonneundso

    Sonneundso Ehrbarer Bürger

    Ein wenig Abnutzung gibt es immer, auch trotz Digitaltechnik. Bei der Analogtechnik wurden die Musikplatten, oder die Musikkassetten nach wiederholtem Einsatz hörbar abgenutzt. Man konnte das minimieren durch besseres Equipment - z.B. Abtastnadel beim Plattenspieler oder Lesekopf bei den Bändern.
    Bei der Digitaltechnik muss man nur noch auf Sicherheitskopien achten, mit dem Nachteil der zunehmenden Bedeutungslosigkeit. Das ist so gemeint, dass gewisse Plattenläden früher - wie auch einige Platten selber - einen gewissen Heiligkeits-Bonus haben konnten.

    Bei den Saves, die in Skyrim nicht immer zu gleichen Ergebnissen führen - sonst hätten die Händler z.B. immer das gleiche Angebot - nutzt sich der angeschlossene Analogteil ab: Maustasten, Rechnertasten, Joystick, generell Rechenzeit, und weiter dranhängend, die Spielelust, oder eben die Dummheit - wenn an z.B. an Schachspielen denkt.

    Bei dem Schachprogramm welches ich gerade nutze, kommt nach einer Zugzurücknahme + Neuzug nicht immer die gleiche Zugantwort.

    edit: oh, mir ist noch ein gutes Beispiel eingefallen: Musiksamples in der Musikproduktion nutzen sich schnell ab und wirken dann eher aufdringlich.
     
    Zuletzt bearbeitet: 23. August 2021
    Chapul und Moorkopp gefällt das.
  6. Licht

    Licht Mr. Morrowind 2015/2016/2017

    @Sonneundso und was hat das bitte mit digitaler Abnutzung zu tun? Ich glaube nicht, dass der Beitrag weiterhilft.;)

    Das einzige, was sich abnutzen kann, wäre die Hardware, bei solchen Mengen an Daten aber vollkommen irrrelevant. Normal halten die SSDs und HDDs fast ewig oder zumindest mehrere Jahre. Wenn du also nicht Unmengen an Daten bewegst und den PC kontinuierlich beanspruchst, dann brauchst du dir auch hier keine Sorgen zu machen. Eine digitale Abnutzung gibt es nicht in dieser Art, höchstens würde beim Kopieren etwas passieren. Hier kann es in seltenen Fällen zu fehlerhaften Übertragungen kommen. Früher passierte dies häufiger, heutzutage ist das nicht mehr relevant. Steam bietet Cloud Saves, warum nicht die benutzen? Das einzige Problem was später bei den TES und Fallout-Spielen passieren kann ist, dass zu viele und dann noch inkompatible Mods den Save überlasten. Fehler entstehen dann auch wenn du viele vorherige Mods entfernst. Da auch der Save viele Informationen speichert, kann es auch irgendwann dazu kommen, dass einfach zu viel gespeichert wird, allerdings sollte das Problem gar nicht mehr existieren. Manchmal gibt es Lösungen dafür, doch es kann sich immer einmal festbeißen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 23. August 2021
    Chapul gefällt das.
  7. Moorkopp

    Moorkopp Vertrauter

    Das weißt du doch gar nicht oder? - im Übrigen auch eine sehr ernstgemeinte Frage. Veterano hat eine sehr schöne Signatur die lautet:
    "Was man nicht einfach erklären kann, hat man nicht wirklich verstanden." Ich verstehe manche Antworten von sogenannten "Wissenden" auch nicht immer.
     
  8. Licht

    Licht Mr. Morrowind 2015/2016/2017

    Ok, du willst damit ausdrücken, dass Sonneundso es gar nicht verstanden hat. Das erklärt alles.:cool:

    Tut mir leid, aber selbst ich werde aus seinem Beitrag nicht schlau und weiß auch gar nicht, was es mit dem Thema zu tun hat. Da haben die zwei Vorposter die Fragen besser erklärt. Es gibt auch eine besondere Regel, z.B. beim Schreiben einer Anleitung: Bei jeder Anleitung musst du es für den dümmsten Nutzer erklären, damit dieser es auch versteht. Wenn ich aber die Frage nach der Abnutzung des Savegames stelle und mir dann jemand kommt mit Musiksamples und Analog-Geschichten kommt, dann hilft es mir erstmal nicht weiter. Ich selbst habe schon den Inhalt, zumindest den Mittelteil verstanden, mir stellt sich aber die Frage, ob seine Aussage freundlich gemeint ist oder etwas anderes dahinter steckt. Wenn ich jedoch in der Haut von Chapul stecken würde, dann hilft mir seine Aussage wirklich nicht sehr viel, hätte man eventuell besser erklären sollen, aber wie du schon gesagt hast, er konnte es nicht selbst erklären, darum hat er es auch nicht verstanden.:D
     
  9. EvilMind

    EvilMind Hausbruder

    Nöö.
    Aber ich versuche das mal zu verdeutlichen. Ich habe in Fallout 4 (das Spiel wurde hier im Thread genannt daher der Vergleich) einiges an eigenen Texturereplacer Paketen installiert. Diese liegen alle im Format .dds vor.
    Wenn ich diese bearbeiten will, dann kann ich dazu gängige Programme wie Gimp benutzen. In der Regel ist es so das die bearbeiteten neuen Tapeten nicht schlechter in der Qualität sind als die vorherigen.
    Bedingung:
    Ich ändere nicht die Größe der Textur zur Bearbeitung von 512 x 512 auf 2048 x 2048, weil ich eventuell damit besser umgehen kann (Sehschwäche, Farbsehschwäche whatever)
    Rechne ich dann die bearbeiteten Dateien wieder auf das Ursprungs oder Ausgangsmaß zurück dann kann es je nach verwendeten Programmen zu einer Qualitätseinbuße kommen.
    Kann, muss nicht. Aber, wenn es dazu kommen sollte, dann ist das für mich eine Art der "digitalen" Abnutzung. Kam Anfangs bei Bildern wie Avataren usw. die in Foren genutzt werden häufig vor. Die mussten ja in einer bestimmten Größe vorliegen. Auch Jpg/Jpeg Bilder waren dankbare Kandidaten bei Qualitätsverlusten.

    Natürlich weiß ich das der "normale" Modanwender dies beschriebene mal hörte aber nicht selbst anwendet

    Nicht ganz korrekt, es wurde die Frage nach der Abnutzung digitaler Daten gestellt insbesondere aber für Saves. Das insbesondere für Saves schließt aber die anderen Möglichkeiten der Abnutzung von Daten nicht aus.
    Wobei ich auch noch sage, dass ich mich der Aussage anschließe digitale Daten nutzen sich nicht ab
     
    Zuletzt bearbeitet: 23. August 2021
  10. NewRaven

    NewRaven Ehrbarer Bürger

    Das ist aber eigentlich auch nicht wirklich "Abnutzung", denn die Daten ändern sich nicht von selbst, DU veränderst in diesem Fall die Daten. Du vervierfachst jeden einzelnen Pixel des "Bilderrasters" mit deiner Vergrößerung von 512x512 auf 2048x2048 und beim wieder runterrechnen auf 512x512, um das Ding dann zu speichern, übergibst du die Kontrolle darüber, das nötige Runterrechnen gleich nochmal an den Computer (also quasi das "alles durch vier teilen" aber unter Einbeziehung deine Änderungen, die ggf. nicht einfach den gleichen runden Mulitplikator nutzen). Rastergrafiken sind eben nicht flexibel skalierbar, dafür gibt es Vektorgrafiken. Und dann kommt noch dazu, dass du mit DDS auch noch zum Speichern ein nicht verlustfreies Format nutzt. Das heißt... nein, Daten nutzen sich nicht im herkömmlichen Sinne ab, Daten können beim Überspeichern aber natürlich Informationen verlieren, wenn man sie bewusst oder unbewusst verwirft, klar. Datenträger hingegen nutzen sich physisch ab - wie lang das dauert, kommt, wie hier ja schon gesagt, auf die Nutzung des Datenträgers und die Art des Datenträgers an.

    Und ganz am Rande: das "Savegame cleanen" würde ich ohne konkreten Anlass jetzt auch eher sein lassen :D
     
    Chapul und Moorkopp gefällt das.
  11. Licht

    Licht Mr. Morrowind 2015/2016/2017

    Noch einmal Digitale Dateien nutzen sich nicht ab. Das was du beschrieben hast wäre eine Dateiänderung.;)
     
  12. Kleiner Prinz

    Kleiner Prinz Ratsmitglied

    Die Frage des TE war ja:

    Diesbezüglich kann man ganz eindeutig NEIN sagen.
    Er sollte besser mal sein Savegame cleanen.

    Was die digitale Abnutzung betrifft, so verschleißt eine SSD ebenso, wie es der RAM oder die CPU auch tun.

    Das nennt man "Elektromigration“!
    https://de.wikipedia.org/wiki/Elektromigration !

    Dies heißt aber nicht, dass sich die Daten durch häufiges Schreiben/Lesen abnutzen.
    Irgendwann gibt zum Beispiel eine SSD einfach ihren Geist auf, ganz ohne Vorwarnung, und ganz so, wie es mechanische Bauteile auch tun.

    Die gute alte Festplatte machte da oft noch vor ihrem Ableben, seltsame Geräusche, oder startete nicht sofort.
    Da konnte man dann schnell mal noch seine Daten sichern.

    Die SSD läuft im einen Augenblick noch perfekt, und hat sich im nächsten Augenblick verabschiedet.
    Darum sollte man so oft es möglich ist, eine Datensicherung machen.
     
    Chapul gefällt das.
  13. Moorkopp

    Moorkopp Vertrauter

    Warum dieser Rat (Schlag)?
    Du weißt doch gar nicht ob er neu laden muss, weil er spieltechnisch es verkackt oder ob das Save "kaputt" ist (was ich nicht glaube).
    Seine Frage war doch nicht ist mein Save kaputt, oder wieso verkack ich da immer, sondern:

    Wenn ich neu lade, passiert da was (abnutzungstechnisch) mit meinem Savegame...
    Versteht ihr den Unterschied (nicht mehr)? Oo"
     
    Chapul gefällt das.
  14. Kleiner Prinz

    Kleiner Prinz Ratsmitglied

    Siehe dazu #3 !
    Dort stehen weitere Alternativen, wie zB. falsche Ladereihenfolge, Mod-Konflikte, LOOT, etc.
    Beim Laden nutzt sich aber nichts ab.
     
    Moorkopp gefällt das.
  15. EvilMind

    EvilMind Hausbruder

    Hättest du bis zum Ende gelesen dann hättest du den Satz gelesen:
    Da sind wir uns doch im Grundsatz einig;)
    New Raven hat schon recht,
    Auch wenn es merkwürdig klingt, davon rate ich ab. Ich war früher einmal auch der Ansicht das es nötig sei bis ich mir beim Cleanen ein Save irreparabel zerschossen habe. Mittlerweile stelle ich fest das ein "unsauberes" meist besser läuft als manches gecleante.

    Nur eine Sache sehe ich immer noch als kritisch: Lösche niemals scriptintensive Mods in einem laufenden Gameplay. Schleppe sie mit und starte lieber einen neuen Durchgang ohne diese
     
    Chapul und Moorkopp gefällt das.
  16. Kleiner Prinz

    Kleiner Prinz Ratsmitglied

    Na ja, ...auch hier gilt: DATENSICHERUNG !!! ;)
    Dann kann man das Savegame cleanen, und schauen, ob das was bringt.
    Und falls nicht, hat man ja seine Datensicherung. :)
     
  17. Moorkopp

    Moorkopp Vertrauter


    NEIN!


    Denn in seinem Fall ist das überhaupt nicht relevant - siehe Frage:
     
  18. Kleiner Prinz

    Kleiner Prinz Ratsmitglied

    Hierzu siehe #11 ;)
     
  19. Moorkopp

    Moorkopp Vertrauter

    Okay... dann ist der Rest also Smaltalk - ok, ok... verstanden *knuffs
    :)
     
  20. Chapul

    Chapul Neuankömmling

    Guten Tag auch.

    Tut mir leid dass ich erst jetzt wieder antworten kann. Mit meiner Frage hatte ich scheinbar mehr losgetreten als ich es eigentlich gedacht hätte. Ich möchte mir erst einmal herzlich bedanken für die hilfreichen Antworten zu der ganzen Technik. Da bin ich nicht sehr bewandert und dass das Dateisystem so etwas verwaltet (also was noch frei ist auf der Festplatte und wo als nächstes geschrieben werden kann und so weiter) wusste ich bisher nicht.

    Mir persönlich ging es wirklich eher rein um den Technischen-Aspekt und ob das alles so glatt geht. Es kommt schon ab und zu vor dass ich einen Spielstand 30x und mehr laden muss (Schwierigkeitsgrad ist ganz unten). Das hat weiter aber nichts mit Modifikationen zu tun sondern eher mit meiner (schlechten) Spielweise. Wobei ich das jetzt nicht vorschieben möchte aber es liegt wohl auch mit daran dass ich nur eine begrenzte Steuerung für mich zur Verfügung habe im Spiel (körperliche Probleme).

    Aktuell spiele ich oft Skyrim oder Fallout 4 und es macht mir wirklich mir persönlich Spaß (auch wenn es manchmal etwas frustrierend ist) und irgendwann sind mir dann diese oben gestellten Fragen in den Sinn gekommen (und haben mich nicht mehr losgelassen).

    Und gestern habe ich nun nach langer Zeit die Hauptquest (denke so nennt man den "roten Faden" von Fallout 4) abgeschlossen. Und einfach war es nicht da mir gerade die Vernichtung der Bruderschaft ordentlich Probleme bereitet hatte. Ich weiß gar nicht mehr wie oft ich da den Spielstand erneut geladen hatte und da hätte es mich nicht gewundert wenn dieser irgendwann nicht mehr funktioniert dadurch. Zum Glück ist das, wie ich hier nun lese, doch egal wie oft man diesen lädt bzw. neue Spielstände dazu erstellt.

    Habt in jedem Fall Dank für die Erklärungen. :)
     
    Kleiner Prinz und Moorkopp gefällt das.
  21. Moorkopp

    Moorkopp Vertrauter

    Du bist uns keine Erkklärung schuldig, warum du zig mal neu laden musst, doch für mich ist das gut zu wisssen. Ich freu mich das du es geschafft hast und wünsch dir weiterhin viel Spaß beim Spielen. :)
     
    Chapul und Kleiner Prinz gefällt das.
  22. Werbung (Nur für Gäste)
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden