Lore LGBTQ in The Elder Scrolls

Dieses Thema im Forum "[TES] Tamriel-Almanach und Lore" wurde erstellt von troubega, 10. Februar 2021.

  1. troubega

    troubega Bürger

    Mit der Genehmigung von Lady Nerevar, der ursprünglichen Autorin dieses Posts, habe ich eine deutsche Übersetzung ihres Tumblr-Posts mit dem Titel "LGBTQ in Elder Scrolls" erstellt, der sich mit der inklusion von LGBTQ*-Charakteren beschäftigt. Den ursprünglichen Post findet ihr HIER (Eine laut Lady N. aktuellere Verison gibt es in der Imperial-Library)
    Ich persönlich finde es äußerst wichtig, dass auch Menschen, fernab der Heterosexualität in Medien repräsentiert werden. Ich mag es zwar nicht als "Cis-Mann" abgestempelt zu werden (Mir egal ob es der "wissenschaftliche Begriff" für einen heterosexuellen Mann ist. Ich mag es nicht, auf meine "wissenschaftliche Bezeichnung" reduziert zu werden.) Ich habe die Links im ursprünglichen Artikel durch Links zum Tamriel-Almanach abgeändert, so fern ein passender Artikel vorhanden ist. Alternativ gibt es Links zum deutschen Wikia oder zum UESP. Sagt mir einfach bescheid, wenn ich einen Almanach-Link vergessen habe.

    *Lesbian-Gay-Bi-Trans-Queer also Charaktere, die in diesen Spektren eingeordnet werden können.

    Links, die ein "[1]" enthalten, sind englische Links zu UESP oder anderen, nicht Tamriel-Alamanachischen Quellen wie z.B dem Wikia und könnten vielleicht von einigen Almanachern ins deutsche in den Alamanch eingefügt werden. Wenn das passiert, update ich den Post natürlich!

    Ich hoffe, euch gefällt das Thema, denn das war verdammt viel Arbeit das alles zu übersetzen und mit deutschen Quellen, so fern möglich, zu bestücken. Ich weiß, Elder Scrolls Spieler sind eher mit hohem geistigen Niveau gesegnet, ich möchte aber dennoch davor warnen, irgendwelche LGBTQ-Feindlichen Kommentare abzusetzen. Ehrlich leute: Ich melde das nicht nur dem Forum, wenn es zu viel wird, sondern in Extremfällen auch staatlichen behörden, wenns sein muss. Aber wie gesagt, gehe ich davon nicht aus. Ihr seid ja cool, ne?

    Ein "[2]" markiert Artikel im Almanach die noch dringend überarbeitung im Kontext des Artikels brauchen (z.b falsche Pronomen) oder schlicht nur Einzeiler sind und generell ausgerarbeitet werdne sollten. damit diese als Quellen für diesen Artikel irgendwie nützlich sind.

    Charaktere mit z.B "weiblichen Stimmen und männlichem Körper" sind in den englischen Versionen der jeweiligen Spiele in dieser Konstellation vorhanden und sind nicht zwangsweise auch in der Deutschen-Fassung so aufzufinden.​


    Diese Seite enthält eine Liste mit Verweisen auf und Auftritten von Personen, die in Elder Scrolls-Spielen und Überlieferungen nicht cisgender und / oder nicht heterosexuell sind.

    Bitte beachtet, dass Charaktere, die nicht auf dieser Liste stehen, möglicherweise immer noch im LGBTQ+ Spektrum anzusiedeln sind. Diese Liste soll keine Angaben zur Sexualität oder Geschlechtsidentität aller enthalten (die meisten Personen in TES erwähnen dies auch nie), sondern eine Sammlung spezifischer Textverweise auf LGBTQ+ Personen darstellen. Auf dieser Liste zu stehen bedeutet auch nicht, dass der Charakter eine gute Darstellung oder ein Vorbild ist. Dies ist lediglich eine Liste von Quellen - die Analyse bleibt euch überlassen.


    Daggerfall

    • Das Buch »Witze!« spricht über Homosexualität in der Khajiit-Marine.
    • Aufgrund der zufälligen Questgenerierung können NPCs gleichgeschlechtliche Ehepartner haben.
    • Lord Kilbar[1] wird in der Spielwelt als Frau dargestellt aber im Portrait während Dialogen als Mann gezeigt.
    • Die Anbeter von Azura sind ihre Liebhaber, unabhängig vom Geschlecht.

    Battlespire


    Morrowind


    Oblivion

    • Das Buch "Ahzirr Trajijazaeri" ermutigt den Leser: "ein williges Mädchen oder einen strammen Burschen zu finden. Findet sogar mehrere, in der Kombination, die Eure weisen Lenden einfällt".
    • Stadt-Schwimmer,[2] eine Argonierin in Bravil, wird von anderen mit dem Pronomen "sie" bezeichnet, was auch im Construction-Set als weiblich markiert idz, und verwendet im englischen eine weibliche Synchronsprecherin. City-Swimmer verwendet jedoch das Pronomen „er“ für sich selbst als Teil der Begrüßung, was einige zu der Annahme veranlasst, dass er Transgender ist.
    • Deetsan[2] ist im Contrusction-Set als weiblich markiert und verwendet eine weibliche Stimme, aber jeder in Cheydinhal bezieht sie als "er" im englischen.
    • Dumag Gro-Bonk[2] in Shivering Isles flirtet mit männlichen Charakteren.
    • Mach-Na ist im Editor als weiblich markiert und verwendet eine weibliche Stimme, aber jeder in Bravil bezieht sich mit männlichen Pronomen auf ihn.
    • Pelinal soll homosexuell sein, obwohl der Verweis im endgültigen Text gestrichen wurde.
    • Viranus Donton und Eduard Hodge waren in einer Beziehung.

    Skyrim

    • Bjorrnolf[1] und Hrodulf[1] (aus der Erweiterung Dragonborn) waren in einer Beziehung.
    • Während Ilas-Tei[2] im Editor als männlich markiert ist, wird er in Dialogen mit weiblichen Pronomen erwähnt.
    • Der Spieler und Serana können unabhängig vom Geschlecht miteinander flirten.
    • Dem Spielercharakter steht es frei, jeden zu heiraten, unabhängig vom Geschlecht, und es werden keine Kommentare zu gleichgeschlechtlichen Ehen abgegeben.

    Elder Scrolls Online

    • Auf die Frage nach gleichgeschlechtlichen Beziehungen im Rahmen eines Loremasters-Archivs antwortet Sibyl Augustine Viliane folgendermaßen: "Das Herz sucht, wonach ihm verlangt, edler Baron und heiterer Argonier, ganz gleich in welcher Brust es schlägt. Wenn Eure Zuneigung rein und ohne Zwang ist, dann ist sie in den Augen Dibellas gesegnet. Denn sagte sie nicht: Ganz gleich der Saat, wenn der Spross mit Liebe genährt wird, wird die Blume nicht wunderschön?"
    • Artorius Ponticus, Bischof des Tempels von Akatosh, sagt etwas Ähnliches: "Mutter Mara liebt all ihre Kinder, ungeachtet ihrer Gestalt. Sie schätzt ihre Seelen, nicht ihre Körper, und wenn zwei Sterbliche Maras Schwüre leisten, so vereinigen sie ihre Seelen.“"
    • Laut Viliane akzeptieren die Acht Göttlichen in ähnlicher Weise Poly-Beziehungen: "Ah, aber die Feurige Tänzerin gebietet mich, daran zu erinnern, dass die Qualität der Liebe zählt, nicht deren Quantität. Wenn uns der Tanz bewegt, was zählt es dann noch, wie viele tanzen?"
    • Ernirus Cine[1] und Therich Rorielle sind miteinander Verheiratet. Ernirus liefert auch ein Beispiel für mögliche Homophobie (obwohl er nicht angibt, dass Menschen den homosexuellen Aspekt ihrer Beziehung im nicht gutheißen): "Therich und ich sind in Dolchsturz aufgewachsen, aber die Leute dort waren nicht sehr tolerant gegenüber unserer Beziehung. Wir sind vor fünf Jahren hierher gezogen und haben uns sofort akzeptiert gefühlt. Komisch, wie die leute mit dem kleinsten Verstand in den größten Städten gefunden werden, nicht wahr? " [Fand den deutschen Dialog nicht und habe ihn selbst übersetzt]
    • Die Person "Alchemie[1]" ist eine Transfrau. Sie bemerkt, dass sie im Summerset nicht einzigartig ist und sagt: "Ich bin nicht einmal das erste Mitglied [des Haus des Träumens], das sein Geschlecht ändert. … Einige, wie ich, haben sich durch magische Mittel verändert. Andere wenden weltliche Methoden an, wie das Einwickeln ihrer Brust oder das Ändern ihrer Stimme. Es ist alles eine Frage der Präferenz… [Ich habe viele getroffen, die meine Erfahrungen teilen] Nicht nur hier, sondern in ganz Sommersend. Für einige ist es eine persönliche Angelegenheit, und nicht jeder fühlt sich wohl, wenn er darüber spricht oder andere aufklärt. Aber ich habe viele wundervolle Seelen getroffen, die übergetreten sind." [Fand den deutschen Dialog nicht und habe ihn selbst übersetzt]
    • Wie von Chal-Maht[1] erklärt (und von Kud-Nakal weiter veranschaulicht), ist der Wechsel zwischen Geschlechtern bei Argoniern üblich. Dies wird durch das Buch "Große Veränderung[1]" weiter bestätigt.
    • Allegro und Adagio sind miteinander verheiratet.
    • Amil der Flinke flirtet mit dem Spieler, unabhängig vom Geschlecht.
    • Arlie Edrald[1] ist sowohl in ihren männlichen Freier Fredric[1] als auch in ihre Magd Dulkhi[1] verliebt. Ein mögliches Ende der Quest impliziert, dass sie eine polyamoröse Beziehung haben werden.
    • Azelbar[1] und Zayhba[1] sind in einer Beziehung und haben mehrere Kinder.
    • Bameli die Reine bevorzugt "Scheiden" gegenüber "Schwertern".
    • Berrice Notte[1], eine Historikerin, erwähnt kurz die Romanze von Bogdur dem Nord und Bulzog dem Ork, eingraviert in einen uralten Anhänger.
    • Kapitän Linwen und Faenir sind miteinander verheiratet.
    • Hauptmann Rana und Seyne sollen in einer Beziehung sein. [1]
    • Deechee-Noo[1] scheint mit Nednor[1], Rasna[1] und Telarnel[1] zusammen zu sein (oder mit ihnen zu schlafen). Es ist unklar, ob sie von einander wissen.
    • Draven Leonciele[1] und Renoit Leonciele[1] sind miteinander verheiratet.
    • Eepa Schneehaar und Berta Hellhaut waren in einer Beziehung.
    • Emile Oncent[1] und Haladan waren in einer Beziehung.
    • In der Buchreihe um "Ermittlerin Vala" flirtet sie mit beiderlei Geschlechtern (Tödliche Schuld, Ermittlerin Vala und der Nüchterne Nord, Ermittlerin Vala auf Vvardenfell) und findet sich mit ihnen in den Laken wieder.
    • Laut ihrem Bruder konnte Euraxia "niemals einem hübschen Gesicht widerstehen" wie dem des Spielers, unabhängig von dessem Geschlecht.
    • Schnalzt-Seine-Zunge[1] [Fand keinen deutschen Artikel zum Charakter und habe ihn von "Fliks-His-Tounge" selbst übersetzt] flirtet mit dem Spieler, unabhängig vom Geschlecht.
    • Freiwen[1] und Maxten Favrete[1] waren zusammen in einer Beziehung.
    • Goveled Herendas flirtet mit den Gästen, unabhängig vom Geschlecht.
    • Hadrill Diina ist mit einer anderen Frau verheiratet.
    • Hailibah scheint in Varuni Arvel verknallt zu sein.
    • Hartmin[1] und Mirilir[1] sind miteinander verheiratet.
    • Helfana[2] ist in den Spieldateien als männlich markiert, trägt jedoch ein Kleid. Aufgrund des Fehlens von Dialogen ist es jedoch unmöglich festzustellen, ob er ein Transmensch ist oder nur das Outfit mag.
    • Irrki[1] ist verliebt in Davilia Ralas[1], welche zumindest offen für die Erforschung einer möglichen Beziehung zu sein scheint.
    • Jakarn[1] flirtet mit dem Spieler, unabhängig vom Geschlecht.
    • Kasa-jeen[1] und Honei[1] sind in einer Beziehung.
    • Kleines Blatt[1] scheint in Regent Cassipia verliebt zu sein, obwohl unklar ist, ob Cassipia ihre Zuneigung erwidert.
    • Lupius[2] flirtet mit dem Spieler, unabhängig vom Geschlecht.
    • Magreta[1] und Nelfthea[1] waren in einer Beziehung.
    • Schlägt-viele-Wellen und Sendrasa Llarys in "Der Preis der Freiheit" sind in einer Beziehung.
    • Majoll[2] hat Lust auf Jakarn, obwohl dieser seine Zuneigung nicht zu erwidern scheint.
    • Melleron[1] und Tarazur[1] sind in einer Beziehung.
    • Während der Quest des Familientreffens erzählt Naryu Virian dem Spieler eine sexuelle Fantasie über ein „lustvolle argonische Maid“. Sie flirtet auch mit Spielern jeden Geschlechts.
    • Nicolene scheint von Kapitän Kaleen begeistert zu sein, obwohl unklar ist, ob es romantisch ist oder nur wirklich starke Bewunderung.
    • Laut dem vom Spieler engagierten Holzfäller Orbinor[1], hat sich sein Geschäftspartner Nullini kürzlich mit einer Frau verlobt.
    • Orutha[1] und Ufgel[1] könnten in einer Beziehung sein.
    • Pehrash "sieht gerne halbnackte Männer tanzen."
    • Das Geschlecht der Silvenar hängt vom vorherrschenden Geschlecht der Bosmer ab, aber die Grüne Dame ist immer eine Frau. Unabhängig vom Geschlecht des Silvenar sind die beiden immer verheiratet.
    • Sind und Tand sind miteinander verheiratet.
    • Shaldagan[1] und Razasha[1] sind in einer Beziehung.
    • Snaehild[2] verwendet im Spiel einen Körper-Mesh, trägt jedoch ein Kleid, wird mit weiblichen Pronomen bezeichnet, ist in den Dateien als weiblich markiert und wird vom Anführer der Darsteller als "bärtige Dame" bezeichnet. Es ist unklar, ob sie ein Transmensch ist oder ob das männliche Mesh nur verwendet wird, um der Person einen Bart geben zu können.
    • Thahiri[1] ist in Ermittler Tilwen verknallt.
    • Tirlarnar Frostfuchs und Stodrir Frostfuchs [Fand keien Deutschen Namen im Alamanch also habe ich die selbst übersetzt] sind verheiratet.
    • In einer Quest der Diebesgilde kann man entweder ein "männliches" oder ein "weibliches" Datum für eine edle Hochzeit auswählen, unabhängig vom Geschlecht deines Charakters.
    • Varona Beloren[1] ist mit Aufseherin Shiralas[1] verheiratet.
    • Velsa[1] und Narahni[1] waren früher in einer Beziehung. Der Spieler kann helfen, sie wieder zu zusammenzubringen.
    • Zara flirtet mit weiblichen Spielcharakteren.

    Die Et'Ada

    • Et'Ada ist ein Sammelbegriff, der verwendet wird, um ursprünglichen Geister-Wesen zu beschreiben, die vor der Erschaffung der sterblichen Ebene existierten, einschließlich der Acht Göttlichen und der Daedra. Während sich diese Geister wahrscheinlich nicht durch Geschlecht oder Sexualität identifizieren oder präsentieren werden sie auf eine auf eine Weise wahrgenommen, die mit diesen menschlichen Begriffen übereinstimmen. Dieser Abschnitt enthält Darstellungen von Göttern, die nicht zu einem cisheteronormativen Paradigma passen.
    • Der daedrische Prinz Boethiah präsentiert sich in der gesamten Serie sowohl als männlich als auch als weiblich.
    • Mephala heißt „Androgyne[1]“ und wird in der Tribunal-Tempel-Ikonographie als intersexuell dargestellt.
    • Nach einem alten Khajiit-Mythos[1] waren Mephala (Mafala) unddie Boethiah (Boethra) als weibliche Darstellung, Partner.
    • In dem Roman Lord of Souls [Die Abschnitte sind natürlich nicht im Alamanch enthalten, vermutlich wegen Urheberrechten. Die Abschnitte findet ihr auf englischin der Imperial-Library.] erscheint Malacath einer Figur als eine schöne Elfenjungfrau.
    • Molag Bal wird in Azuras Beschwörung als „Prinzessin“ bezeichnet. (Die Dolchsturz-Version dieses Textes nennt Bal wie üblich einen „Prinzen“).
    • Die Rotwardonen-Göttin Tava, die traditionell als weiblich dargestellt wird, wird in "Die würdige Az-Azal[1] [Buch fand ich nicht im Alamanch und habe den Titel selbst übersetzt]" mit männlichen Pronomen bezeichnet. Die Elder Scrolls Online-Version von "Die verschiedenen Arten des Glaubens - Khajiit[1] [Fand im Alamanch keine deutsche Übersetzung des Titels, daher habe ich ihn selbst übersetzt]" bezieht sich auch auf Khenarthi mit männlichen Pronomen, die traditionell als weiblich dargestellt wird. Sowohl Tava als auch Khenarthi stehen analog zum kaiserlichen Kynareth.
    • Y'ffre wird traditionell als männlich dargestellt, aber im "Bosmer-Schluck[1] [Echt keine Ahnung, wie man "Ooze" übersetzt. Schluck? Alkohol?" wird mit ihren Pronomen bezeichnet.

    ENDE

    Dass die Autoren der Elder Scrolls Reihe zum Großteil aus weißen, heterosexuellen Männern bestehen, ist schon seit längerem ein "Problem." In den jüngeren Jahren wird die Sichtbarkeit von menschen des LGBTQ+ Spektrums immer wichtiger, denn mit steigender Sichtbarkeit, kommt auch Feindseeligkeit. Ein Heterosexueller, weißer Mann hat es viel einfacher eine Arbeit zu finden, als ein Transmann. Das wird bei Bethesda und ZeniMax nicht anders sein. Doch sieht man an Elder Scrolls Online, dass die Repräsentation von Menschen eines breiter gefächerten Spektrums deutlich zugenommen hat. Und das ist was gutes. Im Idealfall werden wir in einigen Jahren/Jahrzehnten keine Listen wie diese mehr benötigen, da Menschen der LGBTQ+ Community dann HOFFENTLICH vollständig in der Gesellschaft angekommen sind. Aber das ist ein schwerer Weg, wenn nicht mal Menschen in der Gesellschafft gleichberechtigt werden, weil sie Frauen sind oder einfach eine dunklere Hautfarbe besitzen.

    Es war sehr, sehr anstrengend, diesen Artikel von Lady N. zu übersetzen, doch ich empfand es als wichtig und ja, ich hoffe auch, dass mehr der Bunten-Charaktere im Alamanch ihren Weg finden. Das heißt natürlich nicht, dass die Mitarbeiter des Alamanachs diese absichtlich "vergessen" haben. Die Menge an NPC's und Inhalten generell in ESO ist schlicht zu überwältigend, als das man mit einem Schlag jeden Inhalt in den Almanach bringen kann.
    Falls IHR Lust habt, dem Almanach als großartigem Fanprojekt und Referenzwerk zu helfen, dann drückt in diesem Thread einfach "Streg+F" und sucht " [1] " und " [2] ". Das sind Artikel, welche nicht vorhanden sind ( [1] ) oder die nur wenig Inhalt bieten. ( [2] ) Ihr müsst natürlich keine Artikel schreiben, aber ihr könnt, wenn ihr möchtet, Screenshots der jeweiligen Charaktere beisteuern, wenn es keine gibt. Oder ihr tut auch nichts, was völlig Okay ist, denn mir geht es hier darum, die Sichtbarkeit solcher Personengruppen zu erhöhen und ich denke, dass ich das mit dieser, bestimmt nicht perfekten Übersetzung getan habe :)

    Ich bedanke mich bei Lady Nerevar, einer Koriphäre der Lore-Community von Elder Scrolls, für die Möglichkeit zur Übersetzung und ich bedanke mich bei euch fürs Lesen!
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. Februar 2021
    Meriador, Tohawk und ddr.Peryite gefällt das.
  2. Werbung (Nur für Gäste)
  3. ddr.Peryite

    ddr.Peryite Abenteurer

    Tatsächlich hatte ich selbst (noch bevor ich Lady Ns Beitrag durch Numen entdeckte) mit einer ähnlichen Liste zu homo- und bisexuellen Charakteren angefangen, die jedoch aufgrund vieler anderer Projekte nicht weiter verfolgt wurde. Umso schöner ist es, Lady Ns Liste nun auch im Deutschen zu sehen.


    Ein paar kleinere Kommentare, Ergänzungen:

    Zu Morrowind
    "am Hist Baum lecken" gibt es hier eine Übersetzung.

    Zu Oblivion
    Pelinals Homosexualität, ist hier (Punkt "Zensur im Lied von Pelinal") Kirkbrides Kommentar in Deutsch.
    Das mit den Argoniern ist interessant. Drei Frauen, die teilweise als männlich bezeichnet wird. Gab es zu viele Männer und die Entwickler entschlossen sich im Nashhinein ein paar in Frauen umzuwandeln? Hatten sie einen Blick auf die mögliche Geschlechtsumwandlung der Argonier?
    Viranus und Eduard finde ich schwierig, wenn sich die Aussage nur auf den Inhalt des Tagebuchs, wäre ich doch nicht auf diese Deutung gekommen.

    Zu ESO
    Chal-Maht - Das Buch heißt im deutschen "Eine große Veränderung" (leider fand auch ich keine online-Version)
    Bei Bameli die Reine, Amil der Flinke und Goveled Herendas ist vor allem zu beachten, dass es sich um Prosituierte handelt.
    Die Schlussfolgerung bei Rana und Seyne kann ich nicht nachvollziehen. Inwiefern deutet die Quelle das an?
    Schnalzt-seine-Zunge
    Halfana... ist auch so eine Sache. Vielleicht nur Crossdressing? Ohne Anhaltspunkte würde ich im Almanach-Artikel nicht das Pronomen ändern. (Man könnte es aber vlt besser ausfrmulieren und zumindest die Theorie mit einbringen)
    Nicolenes Tagebuch ist hier
    Die Übersetzung "Frostfuchs" stimmt
    Ergänzung: In der Buchreihe um "Ermittlerin Vala" (Investigator Vale) flirtet sie mit beiderlei Geschlechtern (Tödliche Schuld, Ermittlerin Vala und der Nüchterne Nord, Ermittlerin Vala auf Vvardenfell) und findet sich mit ihnen in den Laken wieder. (Der Mord im Verschlossenen Zimmer)
     
    troubega gefällt das.
  4. Spiritogre

    Spiritogre Angehöriger

    Hmm, ich spiele aus Prinzip immer weibliche Chars in solchen Spielen und meine Begleiter sind auch alle weiblich. Entsprechend habe ich eine lesbische Ehe im Spiel. Finde ich in der heutigen Zeit normal, dass das funktioniert.
    Ansonsten ist mir im Spiel recht egal, welche sexuelle Ausrichtung jemand hat. Ich bagger alle hübschen Frauen an und gelegentlich auch mal einen Mann, egal ob laut Story verheiratet, single, hetero-, bi- oder homosexuell.
     
    Numenorean und Viele-als-Einer gefällt das.
  5. troubega

    troubega Bürger

    Letzteres ist so in meinem Headcanon. Ich denke, bei einem eingespielten Entwickler würde es nie zu sowas kommen, wie "Oh shit. Wir brauchen mehr Frauen also einfach modell wechseln"

    Mein Fehler. Die eigentliche Quelle ist "Aeras Household Notes" https://www.imperial-library.info/content/aeras-household-notes Habs im Beitrag eingefügt.

    Ja es würde, denke ich, schon reichen im TA anzumerken, dass er Frauen Kleider trägt. Crossdressing alleine wäre auch schon in einem Bereich,d er gesellschaftlich noch nicht so angenommen wird, leider.

    ENGLISCH LEISTUNGSKURS BABY :D

    Habe ich mal so in den Post aufgenommen :)

    Bei mir das mit Männern. Farkas oder Vilkas in Skyrim. Zevran in Dragon Age Origins bzw der Bulle in Inquisition und ich spiele immer einen Mann :D

    Ja, das ist mir per se auch egal. Aber leute im LGBTQ-Spektrum werden viel seltener kontextlos in Spielen repräsentiert. Vilkas und Farkas können sich beide in Männer verlieben. Keine tragische Geschichte, wie sie von ihren Eltern wegen ihrer Neigung verstoßen wurden und sich seither schämen, bis das Drachenblut kommt und ihnen im schweiße des Angesichts ihre Liebe erwiedert und sie nach einer heißen Nacht verstehen, dass sie nicht alleine sind!!!11elf
    Nö. Die sind einfach Schwul/Bi und feddig. So, wie es mit etwas so normalem auch sein sollte.
     
    Viele-als-Einer und Spiritogre gefällt das.
  6. ddr.Peryite

    ddr.Peryite Abenteurer

    Die Quelle war schon richtig verlinkt (Aeras Haushaltsnotizen - die Listenformatierung war im Almanach zersprungen, habe sie gefixt) Meine Frage war eher, INWIEWEIT eben diese Quelle etwas andeutet? Nur weil Aera sich bei ihrer Tochter Trynhild nach den beiden erkunden will? Das finde ich sehr weit gegriffen, da bereits eine Beziehung hineinzuinterpretieren. Vor allem muss man das vor dem Hintergrund sehen, dass Rana und Seyne relativ neu auf Ödfels sind und es sich (eigentlich) um die einzig beiden Dunmer auf einer Insel traditioneller und relativ zurückgezogener Nord handelt.
     
  7. troubega

    troubega Bürger

    Gibt's vielleicht nen Unterschied zur englischen Version der Notiz? Habs halt übersetzt und nicht wirklich hinterfragt
     
  8. ddr.Peryite

    ddr.Peryite Abenteurer

    - Ask Rana and Seyne over to Dinner (ask Trynhild again about those two)
    [...]
    - Talk to Tillrani about Rana, again

    - Rana und Seyne zum Abendessen einladen (Trynhild nochmals zu den beiden befragen)
    [...]
    - Mit Tillrani noch einmal über Rana sprechen

    *shrug* Ich weiß es nicht.


    Helfana habe ich mal mit ner kleinen Anmerkung ausgestattet.
     
    troubega gefällt das.
  9. troubega

    troubega Bürger

    Btw großes danke für die fixe Einfügung in den Almanach! Hatte befürchtet, dass es in größere Diskussionen ausartet :D
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. Februar 2021
  10. EvilMind

    EvilMind Hausvetter

    Ich kann mich da an etwas zur Diskussion um Homosexualität erinnern. In einer Zusammenkunft, weiß nicht mehr genau wann wurde darüber diskutiert und jemand brachte dann eine Aussage, die ich später auch als Witz gehört habe. Eventuell war er der "Entwickler"?
    Er sagte sinngemäß: "Erst wurden sie verbrannt, dann wurden sie geduldet, jetzt dürfen sie heirate? Ich wander aus bevor es Pflicht wird"
    Wir haben damals alle gelacht.
    Heute denke ich anders darüber. Der Charakter eines Menschen ist entscheidend und nicht seine sexuelle Ausrichtung.

    Aber genau wie einige andere sind meine Chars in Spielen grundsätzlich weiblich--------es sei denn es gibt keine Wahl (Jax in Elex als Beispiel)
    Hier würde ich auch eher Interesse an zwei neuen Gesichtern auf Ödfels vermuten, die leider in einer Stellung sind in der sie Gutes oder Böses tun können. Da kann man ja schon mal nachfragen
     
    ddr.Peryite und troubega gefällt das.
  11. troubega

    troubega Bürger

    Da ich keinerlei Kontrolle mehr über den Artikel im deutschen ES-Wiki habe, wurde dieser nun auf meine Anfrage hin von Fandom gelöscht. Neben meinem Tumblr ist das ElderScrollsPortal nun die einzige legitime Quelle für diese Übersetzung.
     
  12. Werbung (Nur für Gäste)
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden