Skyrim Grandma Shirley Curry

Dieses Thema im Forum "[TES] Allgemeines Forum" wurde erstellt von Destero, 27. Mai 2020.

  1. Destero

    Destero Vertrauter

    Hallo Leute,

    ich weiß nicht, wie viele von euch das bereits mitbekommen haben, aber es ist schon eine Weile her, dass dieses Video von Shirley Curry, der bekannten Skyrim-Grandma, geposted wurde. Dort schildert sie ihre derzeitige Situation und dass sie immer wieder unschöne Kommentare und der gleichen bekommt, die ihr schlichtweg das Leben zur Hölle machen!

    Da ich nicht besonders gut darin bin, ewig lange Texte zu schreiben, obwohl dieses Thema durchaus einen umfassenden Text verdient, halte ich mich dennoch kurz und möchte lediglich auf das Video von Shirley Curry verweisen, damit jeder, der mag vielleicht auch einen kleinen aufbauenden Kommentar schreiben kann.

    Natürlich weiß ich, dass es viele andere unbekannte Menschen gibt, die ebenso mit ähnlichen Problemen zu kämpfen haben, aber vielleicht kann man mit einem gut gemeinten Kommentar zumindest ein kleines Beispiel gegen so einen Schwachsinn wie "Bulling" oder Mobbing setzten!

    Danke euch und Grüßle

    Destero


    Edit: Es ist wirklich traurig sie so depressiv zu sehen :(

    Hier nun das Video:
     
  2. Werbung (Nur für Gäste)
  3. PRieST

    PRieST Reisender

  4. Destero

    Destero Vertrauter

    Ich beziehe mich nur auf das, was sie selber sagt, der übertriebene Kram interessiert mich eher weniger, aber trotzdem danke für den Link!
     
  5. Moorkopp

    Moorkopp Ehrbarer Bürger

    Jap, jap, das sind wieder diese Neider und Möchtegerns, die meinen sich wichtig tun zu müssen und nix anderes zu tun haben, weil man ist ja unbekannt im Netz nech (was ein Trugschluss ist, aber das sei mal dahingestellt grade) und Menschen die Spaß an etwas haben und es mit anderen teilen madig machen. Ich bin jetzt mal ganz provokant und sage, solche Leute gehören in die Öffentlichkeit gezerrt, verklagt, zu Schadenersatz verpflichtet und dann wieder ausgespuckt! Das mindert zwar nicht den Seelenschmerz mit dem man leben muss, aber es ist wenigstens ein kleiner Funke Gerechtigkeit und tut gut! ^^
    Ich wünsche ihr alles gute und noch viel Kraft. Wie immer die Sache da ausgehen mag. :)
     
  6. EvilMind

    EvilMind Vertrauter

    Neider würde ich streichen denn Neid ist das nicht. Da ärgerten sich eventuell einige das sie Spaß am freien Spiel hat und nicht wie irre im Schleichmodus gegen eine WAnd läuft nur um das zu leveln.
    Ich kenne viele YT die nur wegen solcher "gutgemeinten" Ratschläge aus der Com ihre Lets Plays nur noch im Familienkreis vorführen.
    Es ist leider auch mittlerweile schon bei ganz "normalen" Videospielen ein Wettkampf derer die unter sich ausmachen:
    wer hat die meisten Umsätze (sehe ich ab und zu bei ESO, die meisten Händler die ich da sehe sind Gildenhändler mit Preisen jenseits von gut und böse)
    wer hat die meisten Casual Gamer getrollt und vergrault (gab es mal eine komplette Reihe zu im Netz bei GTA Online)
    wer hat die kürzeste Zeit für eine Mainquest gebraucht (Speedruns)

    Solange dabei niemand persönlich angegriffen wird, oder sich angegriffen fühlt,solange da niemand auch finanziell Schaden nimmt (wenn ich alle 2 Minuten bei GTA Online abgeschossen werde dann kann ich etwas nicht ausüben für das ich Geld gezahlt habe)
    Solange also das nicht passiert dann können die spielen wie sie wollen. Jeder soll sein Spiel machen wie er will. Aber das gilt wohl nicht mehr

    So gefällt der Satz mir besser:
     
  7. Moorkopp

    Moorkopp Ehrbarer Bürger

    Mhmh, ja, habe ich auch mal so gesehen, also das mit dem gestrichenen Satz der dir besser gefällt, doch leider sprechen die Internetcybermobbing-Tatsachen dagegen.
    Unter anderem bestätigen mich immer wieder Fälle wie dieser hier, so radikale Maßnahmen in Betracht zu ziehen.
    Aus Netflix bekannte Profi-Wrestlerin stirbt mit 22 Jahren

    denn Mobbing, kann bei sowieso schon belatsteten Personen SEHR schnell kippen.
    Und mal ehrlich:
    Mobber, haben ein Profil und stets ein Muster dem sie folgen. Nämlich ein unglaubliches Kompetenzproblem, was sie mit ihrer Attacke ausleben. Die Opfer sind meistens keine devoten kleinen Ja-Sager, sondern eher solche Leute, die nicht in das Gefüge dieser Mobber passen und eine Konkurrenz darstellen, etwas leichter erreichen als sie, oder sich, wie im Falle Shirley einer Beliebtheit erfreuen, die ihnen -nach Meinung der Mobber - einfach so zugeflogen ist.

    Der Schaden den Mobber anrichten und sei es auch noch so kurz, ist SEHR imens und jeder, der schon einmal Ablehnung in krasser Form erfahren hat (nicht unbedingt durch Mobbing, sondern durch ne gescheiterte Beziehung, Berufsfail und und und...) weiß wovon ich rede. Bleibt dies unerkannt und die Täter gedeckt, hat das schwere Folgen.
    Daher MUSS sowas in die Öffentlichkeit und auch die Täter. Nur so stoppt man diese Leute, wenn sich nicht ein ganzer Kader wie in einigen Firmen zusammenrottet und das ignoriert wird sogar von Chefetagen!

    Mobbing ist zudem strafbar und wird auch hart geahndet. Nur leider ist die "Beweispflicht" sehr auffwendig, da alles dokumentiert werden muss. Und die Gemobbten, sind meistens so mit dem Problem beschäftigt, dass sie dies "vergessen" und es alleine lösen wollen.
    Viele Mobbingklagen sind jedoch schon erfolgreich und die Geschädigten bekommen "Recht". Die gesundheitlichen Folgen jedoch und die Schäden... bleiben ewig! :/
     
  8. EvilMind

    EvilMind Vertrauter

    Ich hab auch eine Zeitlang gedacht macht es öffentlich, das gebe ich zu. Aber dann hab ich etwas weiter darüber nachgedacht und gemerkt: Das ist ein zweischneidiges Schwert.
    Nehmen wir den worst case:
    Mobbing mit sexuellen Anspielungen, dann schreitet der Mobber sogar zur Tat und das Opfer ist noch minderjährig.
    Wenn ich dann den Fall so sehe das ich sage ich mache es öffentlich und zerre den Täter in das Licht dann muss ich, um nicht unglaubwürdig zu sein, auch das Opfer nennen.
    Selbst wenn das nicht namentlich genannt wird schaffe eine weitere Stresssituation denn Menschen können nicht viel aber eines ganz besonders gut: Vermuten, vorverurteilen Gerüchte streuen und dann ohne Beweislage Namen nennen.
    Es kann dann passieren das völlig unbeteiligte verwickelt werden und sich in einer Situatiion sehen in die sie ohne Veröffentlichung des Tatbestandes nie gekommen wären.

    Was mir schlussendlich aber für mich wichtig war: Ich gehe auf Mittelaltermärkte aber ich lebe nicht mehr im Mittelalter wo man Menschen noch an den Pranger gestellt hat
     
  9. Sonneundso

    Sonneundso Abenteurer

    Das war ja noch nicht alles. Hexen-Verbrenn-Aufhetzer waren eher berufsmäßig (Lebensunterhalt) unterwegs, und mussten die Menge verunsichern und aufhetzen - und vor allem mussten die die öffentliche Diskussion in den jeweiligen Städten unterbinden bzw. unterdrücken, sonst wurde aus der Hexenverbrennung nix.
    Heutzutage kennt man das (aufhetzen oder Diskussion verbieten) unter dem Namen Totalitarismus, oder Terror.

    (offtp.)
    Psychologisches Problem heute:
    https://de.wikipedia.org/wiki/Kognitive_Dissonanz

    Da kann man jetzt mehr oder weniger Glück mit haben. Wenn man nicht so dumm ist (ist eigentlich so prinzipiell gar kein Mensch) dann kann man Glück haben, und nichts mitbekommen (was ich nicht weiß, macht mich nicht heiß..usw.) oder eben, man bekommt doch etwas (unstimmiges) mit, und dann ist man der psychischen (und öfter auch die körperliche) Gesundheit zuliebe genötigt, diese "Dissonanz" möglichst schnell und kostengünstig aufzulösen.

    Meine Vermutung: Es geht nicht bewusst/schrittweise (fehlendes Know How) - und so kommen dann eher unbewusste Erinnerungen an mittelalterliche Praktiken.
    (finde ich so grundsätzlich gar nicht so unsymphatisch)
    (/offtp.)

    Für die Dame oben im Video scheint es doch empfehlenswert zu sein, auf Game-Recordings zu verzichten, und einfach wieder nach herzenslust nach eigenem Gusto draufloszuspielen.
    Dass sie diesen Weg für sich gefunden hat, finde ich nicht bedauerlich, sondern eher sehr gesund.

    Mobbing selbst ist auch zweischneidig bzw. besser gesagt doppelbödig. Schulnotentechnisch mindestens 2 Noten runter, weil nicht nur die Belastung an sich da ist, sondern auch die Hilfen unterbleiben.
    Tiermodelltechnisch: Wer zuletzt geboren wird, hat halt öfter Pech und wird von den Ältern üblicherweise totgespielt oder teilweise gezielt umgebracht.
     
  10. Moorkopp

    Moorkopp Ehrbarer Bürger

    Du erklärst damit in Kurzform die K-Dissonanz, richtig? Weil sonst versteh ich nicht genau, was du damit sagen willst.

    @EvilMind
    Ich glaube du verwechselst hier sexuelle Belästigung mit Mobbing. Beim Mobbing geht es grundsätzlich nicht um sexuelle Aspekte, sondern eher um Macht und ihre Druckmittel.
    Daher geht Mobbing auch immer oder in den meisten Fällen in der Hirarchie von Oben nach Unten, sprich der Chef oder die Abteilungsleiter mobben den Angestellten, oder aufmüpfige unbequeme Schüler mobben den Nerd usw..

    Im Fall Shirley (ich hab das Video nicht gesehen, doch kann mir schon vorstellen was da abgeht, da ich einige ihrer Folgen doch mal geschaut hab) hat sie es "noch leicht", indem sie das rote X drückt und abschaltet und wirklich ihr eigenes Ding wieder macht. Was gesundheitlich besser für sie wäre, denn die seelische Belastung ist enorm.
    Gerade wenn man im netzöffentlichen Bereich tätig ist, ob man jetzt Videos verlinkt, Foren-RPGs schreibt, oder auch nur nen Blog betreibt, hat man es auch mit Menschen zu tun, die nicht mögen was du tust oder dir unbedingt ihr Ding aufdrücken wollen und dich mit Ratschlägen zuballern. Ja, Rat Schläge sind auch Schläge ;). Da man im Netz beim Streaming usw. wenig mit Cam und Mirkro arbeitet bei sowas, oder sehr einseitig, bleibt den Angreifern nur die Kommentarfunktion oder Postings.
    Würden diese Angreifer sich über Cam oder via Ton äußern, würden sie es nicht tun! Das ist eine Tatsache. Denn die Hürde des Browsers oder des Monitors ohne Bild und Ton, ist geringer als mit. Ebenso in RL. Mobbingattacken finden entweder in Gruppen mit einem Gruppenführer statt (auf Schulhöfen z.B. in der Kantine oder bei Betriebsfeiern) oder alleine (auf dem Flur, im Klo, beim Nachhausegehen) Und sie sind dort subtil, sprich unterschwellig. Im Netz? Fallen diese Barrieren und sind gar nicht vorhanden.

    Weißt du, ich verfolge gerade ein wenig den Umgang mit sowas beim Virologen Drosten, der dann mal kurz "aus Versehen" die Handydaten und den Namen des Betroffenen nur für ein, zwei Minuten öffentlich gemacht hat. ^^ Der Effekt war enorm - und es war gut so.
    Das zwingt solche Leute in eine Handlungsposition und vor allem in eine Wahrnehmung mit der sie so nicht rechneten. Denn kein Mobber rechnet mit lautstarker oder fundierter Gegenwehr, sondern eher mit Kuschen oder Angst. Denn das gibt solchen Leuten erst die Macht. Fällt dies weg - mhmh... entziehst du demjenigen schon ein ganzes Stück Nährboden.

    Natürlich ist das für beide Seiten peinlich. Für den Gemobbten und für den Mobber. Doch glaub mir, der Gemobbte fühlt sich besser, wenn er nicht damit allein steht. Und das kriegst du nur über die Öffentlichkeit hin. Auch hat dies eine Abschreckfunktion: Gesehen werden... erwischt werden... baut Barrieren auf. Wenn dann noch Strafen folgen...
    wäre schon viel gewonnen.
     
  11. Werbung (Nur für Gäste)
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden