"The Last of Us" (Hilfe gesucht)

Dieses Thema im Forum "Andere Spiele" wurde erstellt von FROSTY10101, 1. Oktober 2019.

  1. FROSTY10101

    FROSTY10101 Bürger

    Vielleicht könnt ihr mir helfen.

    Ich suche zu dem Spiel "The Last of Us" den Teil 1 für die PC-Version.
    Wer bietet es zum Kauf an ?
    Gefunden habe ich das Spiel bisher nur für die Konsole.

    Nächstes Jahr soll der Teil 2 erscheinen, und eines der besten Spiele der vergangenen Jahre werden.
    Da der Teil 2 auf Teil 1 aufbaut, wäre es also sinnvoll, den Teil 1 gespielt zu haben.

    Interessant an dem Spiel soll sein, dass es nicht mehr einfach nur um das Töten von Gegner geht, sondern diese Gegner, Mitleid und Mitgefühl erregen, und den Spieler hemmen, einfach darauf los zu ballern.
    Siehe dazu das Video von Teil 2.

    Teil 1


    Teil 2
     
    Moorkopp gefällt das.
  2. Werbung (Nur für Gäste)
  3. PRieST

    PRieST Abenteurer

    Öhm...das ist ein Konsolenexklusivtitel :rolleyes:
     
    FROSTY10101 gefällt das.
  4. mobius

    mobius Mr. Skyrim 2017

    tlos.jpg

    Sony zahlt ordentlich für Exklusivtitel, praktisch der Epic Store unter den Konsolen.
     
    FROSTY10101 gefällt das.
  5. Spiritogre

    Spiritogre Vertrauter

    Na ja, das ist schon ein Unterschied, Naughty Dog ist ein 1st Party Entwicklerstudio von Sony und nicht unabhängig, die machen nun seit Playstation 1 Zeiten die großen bzw. gar bekanntesten Sony Exklusivtitel.

    Wobei ich zugebe, dass mich der Thread überrascht hat, das ist so als ob ich frage, wann Zelda - Breath of the Wild endlich für PC portiert wird.
     
    FROSTY10101 gefällt das.
  6. NewRaven

    NewRaven Bürger

    Anzumerken ist vielleicht noch: Wenn du keine Playstation hast und den Titel unbedingt auf PC spielen möchtest, hast du die Möglichkeit dazu mit einem PS Now Abonnement.
     
    FROSTY10101 und Spiritogre gefällt das.
  7. marex

    marex Abenteurer

    Eins der besten Spiele das ich je gesehen habe. Richtig, gesehen. Da ich keine Konsole besitze habe ich mir LP's dazu angesehen. Da wirken viele Spiele für den PC, was Dramaturgie, Drehbuch und Charakterzeichnung angeht, wie tölpelhafte Amateure. Allerdings muss man natürlich auf lineare Storyspiele stehen. Sandboxen und Worldexploring spielen hier keine Rolle. Man kann es am ehesten vllt. noch mit Tomb Raider vergleichen. Rein von der Machart her.
    Teil 2 wäre für mich zb. ein Grund eine Konsole anzuschaffen. Die PS5 ist abwärtskompatibel, man kann damit auch alle PS4-Titel spielen und die Hardware die verbaut wird ist extrem stark. Ob ich mir da eine Grafikkarte für über 600+€ oder die 4k leistungsstarke PS5 kaufe, ich müsste da nicht lange überlegen. Zumal man auch gut Filme mit Konsolen streamen kann, das 2te Ding was für mich sehr nützlich wäre.

    Und das spielt man auf Englisch. Da alle Szenen des Spiels per Motion Capture von einem großartigen Schauspiel getragen werden, wirkt die deutsche Fassung absolut grottig und lieblos dahingeklatscht.
     
    FROSTY10101 und Spiritogre gefällt das.
  8. Spiritogre

    Spiritogre Vertrauter

    Ich habe das Spiel ja schon damals für die PS3 geholt. Wie bei Uncharted auch darf man spielerisch jetzt nichts weltbewegendes erwarten, der Fokus liegt schon klar auf der Story und den Charakteren. Etwas lästig ist, dass der DLC so gut sein soll, es den aber nur als Download gibt und mir dann damals auch immer zu teuer war. Und heute kaufe ich sicher keine PS3 Spiele mehr als reinen Download.

    Tlou 2 werde ich mir wohl auch für die PS5 holen, die PS4 habe ich ausgelassen, die PS5 wird irgendwann dann mal günstig geholt, die paar wirklich guten Exklusivspiele wie Horizon: Zero Dawn, Uncharted 4 + Spinoff oder eben Last of us 2 kann ich mir dann irgendwann mal geben.

    Deswegen habe ich mir z.B. auch eine XBox One S gegönnt, kostete nur 133 Euro und war jetzt der Zeitpunkt, um die ganzen XBox 360 Exklusivtitel (und ein paar für die One selbst) nachzuholen.
     
    FROSTY10101 gefällt das.
  9. FROSTY10101

    FROSTY10101 Bürger

    Das habe ich schon fast geahnt, dass das Spiel nicht für den PC zu haben ist. :(

    Normal wäre es für mich kein Problem, mir dann einfach eine Konsole zu kaufen, und das Spiel dann damit zu zocken.
    Aber ich kann mich einfach nicht mit diesem blöden Controller anfreunden.
    Ich bin der eingefleischte Tastatur-Zocker, und werde es auch bleiben.

    Bliebe die Alternative eines PS4/5 Emulators, wie diesen hier: https://pcsx4.com/
    Nur frage ich mich, wie die Umsetzung von Controller auf Tastatur wirkt, ob also alles dann noch flüssig zu bedienen geht.

    Ich weiß noch, dass damals bei Dead Space 1, die PC-Version eine recht grausame Umsetzung des Konsolenspieles erfahren musste.
    Erst Tools wie Glove-PIE brachten da Erleichterung in der Tastatur-Belegung.
     
  10. Spiritogre

    Spiritogre Vertrauter

    Meiner Erfahrung nach kannst du Tastatursteuerung bei Konsolenemulation vergessen. Es mag gehen, dass man die Controller-Taster auf die Tastatur legt aber gut spielbar ist das selten, da die Spiele einfach nicht dafür gemacht sind.

    Bei der PS4 Emulation kommt hinzu, du brauchst ja ein BR Laufwerk im PC und ich bin mir nicht sicher, ob die PS4 Games nicht noch zusätzlich einen Kopierschutz haben, der die Nutzung auf einem normalen BR Player unterbindet. Durch nicht lesbare Sektoren oder ähnliches.

    Außerdem nehme ich an, dass PS4 Emulation einen wahren Mörder-Rechner verlangt.
     
    FROSTY10101 gefällt das.
  11. NewRaven

    NewRaven Bürger

    Die Spiele sind eben auf Basis ihrer Herkunft allein für Controller konzipiert... selbst wenn du mit einem Emulator theoretisch die Buttons auf die Tastatur mappen kannst (und so freiwillig auf Analogeingabe verzichtest) - besonders spaßig dürfte das nicht werden. Wie gut sich PS4-Titel mittlerweile emulieren lassen, weiß ich nicht... ist ja technisch wieder näher an der PC-Plattform als noch die PS3 (für die brauchst du für ordentliche Emulation mehr als nur einen Mörder-Rechner) - aber da der Hinderungsgrund zu einer richtigen Konsole ja nicht die Kosten, sondern die Steuerungsprobleme sind - und du die so auf dem PC auch haben würdest, würde ich die Emulator-Sache auch eher abhaken.
     
    FROSTY10101 gefällt das.
  12. FROSTY10101

    FROSTY10101 Bürger

    Schade, dann wird wohl nichts draus.

    Jedenfalls finde ich es etwas abartig, solch ein Spiel für Controller und den TV zu entwickeln.
    Da sitzt man dann mit dem Controller vor dem in 3 Meter entfernten TV, und spielt ein Spiel, bei dem man eigentlich mittendrin sein sollte.

    Bei einem Monitor ist mein Blickwinkel auf dessen Größe begrenzt, und gibt mir dieses Mittendrin-Gefühl.
    Bei einem TV, sehe ich noch das halbe Wohnzimmer, und dafür sind diese Konsolen ja wohl gedacht, um am TV zu spielen.
    Und beim Ton bevorzuge ich gute Kopfhörer, die das Mittendrin-Gefühl abrunden, und nicht so ein 5.1 Heimkino.

    Bei einem Autorennspiel mag so eine Konsole noch perfekt sein, vor allem, wenn man es mit mehreren Leuten spielen kann.
    Nicht aber bei Spielen, wie Tomb Raider, oder The Last of Us, etc. die man aus der 3.Perspektive oder im Ego-Modus spielt. (Meine persönliche Meinung)

    Vielen Dank für eure Hilfe.
     
  13. marex

    marex Abenteurer

    Du kannst die Konsolen mittlerweile auch am PC Monitor anschliessen und ganz gewohnt spielen wie immer, die muss man nicht am TV betreiben, die haben auch nen ganz normalen HDMI Anschluss. Die Unterschiede von PC und Konsolen sind heute nur noch gering.
     
    Spiritogre gefällt das.
  14. troubega

    troubega Abenteurer

    Also ich freue mich auf Last of us 2 :D es gemütlich mit dem Pad in der Hand im Sessel zu zocken, auf einer Plattform, für welche das Spiel von Grundauf konzipiert wurde :rolleyes:
     
    FROSTY10101 gefällt das.
  15. Spiritogre

    Spiritogre Vertrauter

    Wie schon jemand oben sagte, du könntest vielleicht mal für einen Monat PSNow abonnieren und das Spiel dann über PC zocken. Sony senkt ja auch gerade die Preise für PS4 und fügte temporär sogar God of War und Uncharted 4 bis Januar hinzu. Wohl als Reaktion auf Stadia, nehme ich an.

    Na ja, da kann man jetzt streiten. PC ist mein primäres Spielgerät aber ich sitze beim Konsolen zocken dann gerne zwei bis drei Meter vom 55 Zoll TV entfernt und das Bild wirkt dann schon merklich imposanter als auf meinem 27 Zoll PC Monitor, von dem ich nur einen halben Meter entfernt hocke.
    Und ehrlich gesagt, ich spiele inzwischen sehr viele Spiele mit Gamepad, das einzige was ich damit nicht ab kann sind Egoshooter und auch die Schieß-Sequenzen in 3rd Person Shootern sowie tatsächlich in Action Adventures, da krampfe ich mir jedes Mal einen ab.
    Aber z.B. ein Rennspiel oder ein Prügelspiel würde ich nie im Leben mit Maus / Tastatur zocken.
    Dies gesagt, Last of us ist eigentlich ein Kandidat, der sowohl mit Gamepad als auch mit Maus / Tastatur, wenn für PC erschienen, gut geeignet wäre. Nur muss man eben das im Spiel direkt berücksichtigen, da das Zielen mit Maus / Tastatur halt 100 Mal schneller geht als mit Analogstick. D.h. es muss nicht nur die komplette Steuerung angepasst sein sondern im Idealfall auch das Gegnerverhalten im Spiel. Ich gebe allerdings zu, ich weiß nicht, ob das überhaupt irgendwer mal für einen Multiplattformtitel gemacht hat.

    Du musst halt näher an den TV ran und / oder brauchst einfach einen größeren. Ich finde der TV wirkt einfach bombastischer durch seine Größe. Mein Monitor ist nicht so klein und steht nicht soweit weg und füllt auch einen guten Teil meines Sichtfeldes, trotzdem wirkt das Bild da nicht gewaltig.

    Jupp, ich auch, nutze die Denon AH-D 600 Music Maniac. Die haben satten Bass (ideal für Filme und Games) vernachlässigen aber Höhen und Mitten nicht. Mit anderen Worten, sind wesentlich spaßiger als Beyerdynamik oder Sennheiser, die sehr ausgewogen klingen, was bei Klassik-Musik oder Oldschool-Rock nett ist, bei allen anderen Dingen eher nicht.

    Wie gesagt, ist letztlich Geschmacks- und auch Gewöhnungssache. Ich spiele Forza Motorsport 7 sowohl auf PC als auch auf XBox One S mit XBox One Controller, der ist dafür perfekt, weil er nicht nur analoge Schulterknöpfe hat sondern auch Force Feedback in den Knöpfen, man kann also ganz exakt Gas geben oder bremsen. Es wirkt fast so, als ob der Controller mit dem Spiel im Hinterkopf entwickelt worden wäre.
    Wenn man ein Microsoft eigenes Spiel bei denen im Store kauft bekommt man ja sowohl die PC als auch die XBox Version. Ich spiele es lieber am PC, weil mein PC doch etwas mehr Grafikleistung hat und das Spiel da hübscher aussieht (wobei ich überrascht war, was die normale XBox One da noch in der Lage ist dazustellen).

    Tomb Raider wiederum ist so eine Spielereihe, insbesondere die neue Trilogie, wie ich am liebsten permanent zwischen Pad und Maus / Tastatur wechseln würde. M/T für die ganzen Schießereien, die damit einfach deutlich besser (für mich) funktionieren und Gamepad für das Rumlaufen und Klettern.
    Auch bei einem Witcher 3 habe ich z.B. permanent hin- und hergewechselt.

    Jupp, ich habe mir vor knapp über zwei Jahren extra einen zweiten 27 Zöller gekauft, nicht weil mein Zweitmonitor unbedingt in Rente gehörte sondern um darauf Konsole zu zocken. So konnte meine Frau dann abends Fernsehen schauen und ich habe auf dem Wohnzimmertisch schnell die Konsole und den Monitor hingestellt und dann dort mit Kopfhörer gedaddelt.
    Aktuell ist der als mein Zweitmonitor am PC angeschlossen und gleichzeitig habe ich noch drei Konsolen im Wechsel auf meinem Schreibtisch (PS3, Wii U und XBox One).

    Anders herum hängt mein Fernseher inzwischen auch mit am PC, quasi als Drittmonitor und ich verschiebe das Bild dann manchmal darauf und zocke PC auf dem Fernseher.
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. Oktober 2019
    FROSTY10101 gefällt das.
  16. NewRaven

    NewRaven Bürger

    Ich oute mich hier mal als jemand, der auch quasi alles außer Point-&-Click-Adventures, Strategiegames und WiSims mittlerweile mit XBOne-Controller spielt. Ja, mitunter sogar mal Shooter... da ich die nicht kompetitiv spiele und diejenigen, welche Controller-Support mitbringen auch mit selbigen im Blick konzipiert oder zumindest meist gut darauf angepasst sind, passt das meisten. New Order hat zumindest gut funktioniert, Dishonored (so man das denn Shooter nennen will) auch, Bioshock ebenso :D Selbst wenn es mich mal wieder überkommt und ich ein wenig Minecraft spielen mag, greif ich mittlerweile zur ansonsten eher schlechteren Bedrock-Version statt zur Java-Edition... wegen dem Controller-Support. Verrückt... Aber einfach vom Sofa aus das auf den 50"-TV gestreamte Spiel mit spielen ist halt oft einfach wesentlich entspannender als am Schreibtisch mit seinem 27" Monitor und M/T...
     
    Spiritogre und FROSTY10101 gefällt das.
  17. FROSTY10101

    FROSTY10101 Bürger

    Möchte das auch nicht in Abrede stellen, dass so eine Konsole viel Spass machen kann.
    Nur für mich persönlich wäre das halt nichts, was die genannten Spiele betrifft.
    Für ein Autorennen an der Konsole, könnte ich mich hingegen bestimmt begeistern.

    Ich habe mir mal das Review zu dem Kopfhörer durchgelesen, und der scheint echt gut zu sein.
    Zu kaufen gibt es ihn aber wohl nicht mehr.
    Hat der Denon AH-D 600 Music Maniac mittlerweile einen unmittelbaren Nachfolger ?

    Ich nutze drei Kopfhörer, die alle mal sehr teuer waren (200 bis 800 Euro /AKG, Beyerdynamic) für die verschiedensten Anwendungen.
    Bei Spielen wechsle ich von Basslastig für Shooter, höhenlastig für Spiele mit viel Sprache, und Ausgewogen für Spiele wie Skyrim & Co.
    Früher hatte ich einen einzigen Kopfhörer für alle Arten von Spielen genutzt.
    Aber seit ich von einer High End Soundkarte (Essence/ ZxR, G6) zur nächsten gewechselt bin (auch bei denen sind die Unterschiede groß), hört man jeden noch so feinen Unterschied, was einen dann beim Kopfhörer wählerisch werden lässt.

    Dies ist ein weiterer Grund für mich, beim PC zu bleiben, da ich mir nicht vorstellen kann, dass eine Konsole einen besonders guten Klang bei den Spielen mitbringt.
    Und für mich ist dies ebenso wichtig, wie eine maximale 4K Auflösung in den Spielen, oder eine durchdachte Tastatur-Steuerung, die einfach Spass macht.
    Manch ein Spiel hat man schon vom PC geworfen, weil die Tastatursteuerung einfach grottig war, trotz guter Grafik und Sound.
    So haben Freunde von mir den Teil 2 von Assassins Creed wegen der schweren Tastatur-Steuerung wieder vom PC geworfen, weil man sich bei diesem Teil 2 fast die Finger gebrochen hat.
    Ich hatte an manchen Stellen bei diesem Spiel auch meine Probleme mit so manchem Affengriff. (übrigens für mich das beste Assassins Creed, was sich noch an die Kern-Story gehalten hatte)
    Möglich, dass dies mit einem Gamepad der Konsole leichter ging ?
    Trotzdem wäre ich auch damals dann nicht zur Konsole gewechselt.
     
    Spiritogre gefällt das.
  18. Spiritogre

    Spiritogre Vertrauter

    Ich nutze am PC ja auch eine extra Soundkarte, die Soundblaster X-Fi Gamer, deren Klang ist nach meinem uralten Technics Verstärker von der Stereoanlage auch der beste aller Geräte die ich habe (obwohl ich weiß, dass es natürlich noch viel bessere Soundkarten gibt).

    Bei den Konsolen wird der Klang ja, wie im Zweifel beim PC auch teils, über HDMI übertragen. Die Klangqualität da ist schon in Ordnung, es hängt dann letztlich mehr von der Qualität der D/A Wandler im Ausgabegerät ab. Bei HDMI hast du ja quasi keine Soundkarte mehr, ähnlich wie bei USB Headsets ist da einfach dann ein Chip im Ausgabegerät, das die Signale dann übersetzt.

    Wenn ich mir die Rezensionen bei den teureren Kopfhörern durchlese nutzen da sehr viele spezielle zusätzliche D/A Wandler mit Kopfhörerverstärker für eben moderne Geräte wie Smartphones und Co. Die kosten dann allerdings gerne noch mal 300 bis 800 Euro zusätzlich.
    Sehr gut soll wohl dieses hier sein: https://www.amazon.de/Marantz-HD-AMP-N1B-Premium-Vollverstärker/dp/B01BI2HGO6/ref=sr_1_2?__mk_de_DE=ÅMÅŽÕÑ&keywords=Marantz+HD-DAC1&qid=1570057957&sr=8-2 (überhaupt scheint Marantz bei Verstärkern die Marke zu sein).
    Ehrlich gesagt habe ich keine Ahnung, ob das wirklich viel bringt. Meiner Ansicht nach nur, wenn der Sound wirklich digital in das Gerät kommt, was z.B. ja beim Smartphone nicht der Fall wäre, bei Konsolen aber ja schon, denn da hilft alles nichts, wenn die Klinkenbuchse oder der interne D/A Wandler am Smartphone Schrott ist.

    Meine Kopfhörer hatten einen UVP von knapp 500 Euro, ich habe sie allerdings quasi im Ausverkauf sehr günstig geschossen. Ich weiß, das es noch besser geht aber 800 bis 1000 Euro Kopfhörer sind mir dann doch einen Ticken zu viel, ich weiß auch gar nicht, ob ich in der Lage wäre da einen wirklichen Unterschied wahrzunehmen, ich konnte solche Kopfhörer leider noch nie richtig ausprobieren.

    Ich liebäugle aber schon ein wenig mit den Denon AH-D7200 (von den AH-D9200 für 1600 Euro träume ich dann im nächsten Leben ^^). Wobei meine jetzigen vielleicht am ehesten den AH-D5200 entsprechen dürften (meine sind nur nicht ganz so edel aber Ausstattung und Daten sind praktisch identisch).

    Ich hatte vorher hauptsächlich Sennheiser, also durch die Bank Ohrstöpsel, Kopfhörer und Headsets. Aber die Denon, die ja etwa in den Bereich der Sennheiser HD 600er bis HD 700er Reihe fallen, bieten zumindest mir einfach ein viel "spaßigeres" Sounderlebnis. Die Sennheiser hatten eine gute Klangqualität aber eben zu ausgewogen, sprich langweilig.

    (Zu AKG kann ich nichts sagen, ich finde die leider zu hässlich, um sie überhaupt mal probiert zu haben... ähem, sorry)


    Was die Steuerung angeht, ich komme ja letztlich von den Heimcomputern, d.h. die ersten Spiele habe ich mit Joystick gespielt. Die Maus kam erst mit dem Amiga hinzu (wobei das nicht ganz stimmt, ich hatte auch die C64 Maus mit Geos) aber dort gab es auch noch keine 3D Spiele. Deren Steuerung mit WASD hat sich ja erst Ende 90er so langsam entwickelt. Mit einem Gamepad hatte ich zuerst 1992 auf dem SNES Kontakt. Das war ein paar Tage lang durchaus ungewöhnlich aber irgendwann hatte ich es drin. Und wie gesagt, Shooter hasse ich heute noch damit. Ich denke, wenn es vernünftig mit etwas steuerbar ist, dann kann man das mit etwas Eingewöhnung durchaus lernen.
    Mit der Maus / Tastatur Kombi bei Actionspielen hatte ich glaube ich eine wesentlich längere Eingewöhnugnsphase, allerdings war die Mitte bis Ende 90er ja generell stetig im Wandel und es wurde experimentiert, bis sich dann nach und nach Standardtasten etablierten.
    (Ich glaube mich zu erinnern, das es früher viele Spiele gab wo die Standardtasten die Pfeiltasten waren. Was natürlich völliger Murks ist, da die rechts auf dem Keyboard sind und man sie nur schlecht mit Links drücken kann).

    Probiere doch vielleicht einfach mal ein Autorennspiel aus mit einem Gamepad zu zocken...
     
    FROSTY10101 gefällt das.
  19. FROSTY10101

    FROSTY10101 Bürger

    Also ich nutze nicht mal WASD auf der Tastatur, sondern immer nur die Pfeiltasten.
    Dank eines guten Ratschlages vom kleinen Prinz hatte ich mir vor einigen Monaten eine dieser alten Tastaturen von IBM bei ebay besorgt.
    Die war zwar nicht ganz billig, aber ihr Geld wert.
    Die hat nicht nur 4 Pfeiltasten, sondern dazwischen noch eine fünfte Taste.
    Diese kann man als Sprungtaste belegen, und hat so alle wichtigen Tasten in Griffnähe.
    Beispiel:
    https://www.ebay.de/itm/IBM-Model-M...310547?hash=item4447332613:g:EMkAAOSwOWtdgpey
    Zudem ist die Tastatur sehr schwer, und rutschfest, was mir angenehm ist.

    Mein teurer Kopfhörer war ursprünglich zum Musikhören an meiner Anlage gedacht.
    Aber seit ich gute Soundkarten nutze, auch am PC.
    Die Asus Essence war mir aber zu Höhenlastig, und ich wechselte zu der Soundblaster ZxR, die aber dann zu Basslastig war.
    Klar kann man das alles auch noch konfigurieren, aber man hört es dann doch.
    Für Musik waren beide Karten ein Genuss, aber beim Zocken waren die Nachteile zu hören.
    Am Ende wechselte ich nun zur SoundblasterX G6 die extern ist.
    Alle drei Soundkarten verfügen über einen hochwertigen Kopfhörer-Verstärker.
    Die G6 gefällt mir zum Zocken am besten, zumal sie speziell für Kopfhörer ausgelegt ist.
    Lautsprecher lassen sich an ihr nicht direkt anschließen.

    Was ein Gamepad am PC betrifft, so mache ich das vielleicht einmal.
    Sollte ich wider Erwarten, doch Gefallen finden, stünde dem Kauf einer Konsole für das Spiel The Last of Us 2 im kommenden Jahr nichts mehr im Wege.
    Meine Zweifel bleiben aber bis dahin.
     
    Spiritogre gefällt das.
  20. Werbung (Nur für Gäste)
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden