Titan V schlägt 1080 Ti in Spielen um bis zu 50 Prozent

Dieses Thema im Forum "PC- und Technik-Forum" wurde erstellt von Kleiner Prinz, 26. Mai 2018.

  1. Kleiner Prinz

    Kleiner Prinz Hausvetter

    Zuletzt bearbeitet: 26. Mai 2018
    Ehemaliger Benutzer 4807 gefällt das.
  2. Werbung (Nur für Gäste)
  3. Uff.. ich war im ersten Moment etwas baff, aber als ich dann wirklich mal drüber nachgedacht habe... Warum nicht?

    Im Ernst: Wenn ich meinen Rechner in irgendeiner Weise beruflich nutzen würde wo die Grafikleistung wichtig wäre (Pro Gamer z.B.) würde ich da wiklich drüber nachdenken.
    Ok 3100€ ist nicht gerade aus der Portokasse bezahlt, aber finanzieren müsste ich das Prachtstück dennoch nicht.
    Was mir viel mehr Geldsorgen bereitet ist der Rest an Hardware den man kaufen müsste, um das Baby sinnvoll einsetzen zu können (Kühlung, CPU Mainboard etc..)
    Da kommt man meiner Meinung auch gut und gerne in den 5stelligen Bereich und DAS ist das wirklich happig! :D
     
    Kleiner Prinz gefällt das.
  4. Kleiner Prinz

    Kleiner Prinz Hausvetter

    Die Titan V ist ja eigentlich auch gar nicht für den Consumer-Markt gedacht gewesen.
    Sie bietet sich halt nur gut an, weil sie auch bei Spielen gut abschneidet.

    Normalerweise ist sie ja eher im Workstation-Bereich angesiedelt.
    Und dort findet man dann auch die richtig teuren GraKas.

    Beispiel:
    Die PNY NVIDIA Quadro M6000 kostet 5880,-Euro
    https://www.alternate.de/PNY/NVIDIA-Quadro-M6000-Grafikkarte/html/product/1199632?

    PNY NVIDIA Quadro GP100 16GB kostet 7500,-Euro
    https://www.cyberport.de/?DEEP=2E17...o8nE8Jrhzdtdf0NPC15CMOrgz2BejcjEaAspCEALw_wcB

    NVIDIA Quadro GV100, 32GB HBM2, 4x DisplayPort kostet 9000,-Euro
    https://www.mediafrost.de/NVIDIA-Qu...layPort.html?ic=107698361528304006039340068()

    Da ist die Titan V ja fast geschenkt. :D;)
     
  5. Jetzt wo du es sagst.. aber mal ehrlich würdest du dir solche "Monster" in die Kiste bauen? :D
     
    Kleiner Prinz gefällt das.
  6. Kleiner Prinz

    Kleiner Prinz Hausvetter

    JA, ... jederzeit !
    Aber nur, wenn mir die einer schenkt. :)

    Aber mal unabhängig davon, ...es wäre einmal interessant darüber einen Testbericht zu lesen und ein paar Benchmark zu sehen, wie stark der Unterschied einer solchen GraKa, zum Beispiel zu einer GTX1080ti ist.
    Denn einige solcher Grafikkarten sind ja gar nicht für Spiele ausgelegt, sondern eher für wissenschaftliche Berechnungen.
    Zumindest war dies mal in der Vergangenheit so.
    Kann gut sein, dass sich dies geändert hat.
    Man hört und liest in diesem Bereich einfach viel zu wenig.

    https://www.pc-erfahrung.de/grafikkarte/vga-grafikrangliste.html

    Bei CPUs sieht es ja nicht anders aus.
    Da kauft sich jeder einen aktuellen Intel i9 oder AMD Threadripper, und legt ein Haufen Geld dafür hin.
    Und schaut man sich die Preislisten an, legen die XEON-CPUs noch einen drauf und sind fast unbezahlbar.
    Da kostet ein XEON-CPU dann schnell mal 4000 bis 8000 $ !

    https://www.cpubenchmark.net/high_end_cpus.html

    Auch diese sind dann eher für den Profi, bzw. wissenschaftlichen Bereich gedacht.
    Dabei ist es so, dass ein gebrauchter, preiswerter Intel-XEON, einen neuen Intel i9 ganz schnell im Regen stehen lassen kann.
    Warum also ein Haufen Geld ausgeben, wenn man etwas Schnelleres, weit billiger bekommen kann ???

    Benchmark-Video

    Der E5-2680 (8 Kerne /16 Threads) ist bei eBay schon für 90,- bis 150,-Euro zu haben.

    Wer sich heutzutage einen neuen PC zusammenschrauben möchte, nicht viel Geld hat, und trotzdem die neuesten Spiele ruckelfrei zocken möchte, ... der sollte einfach mal die Ohren und Augen auf machen.
    Wenn ich sehe, was hier mancher noch für eine Gurke zum Spielen nutzt, ...da frage ich mich, haben die Leute nicht mal 20 bis 30,-Euro für einen fantastisch schnellen CPU mit 6 Kernen/12 Threads, wie den INTEL XEON 6 Core E5-2620 ?
    https://www.ebay.de/itm/Intel-CPU-S...916513?hash=item56ab49a021:g:LkIAAOSwADVanqJA
    Ein passendes Mainboard gibt es bereits für 30 bis 80,-Euro und den DDR3-Arbeitsspeicher kann man von seinem bestehenden System übernehmen, und kostet somit nix.
    Alles andere, wie Netzteil, Festplatten, etc. hat man ja noch, und müssen auch nicht neu gekauft werden.
    Das eingesparte Geld steckt man dann zum Beispiel in eine schnelle GTX1070 und hat für die nächsten Jahre ausgesorgt.
    Der Umbau kostet somit nicht mal 100,-Euro, plus der GraKa, die man sich ja auch gebraucht kaufen kann.

    Hier mal ein Benchmark mit dem Spiel Battlefield-1 !
    Die Grafik-Einstellungen stehen dabei alle auf "Ultra", und die Auflösung auf 2560x1080 !!!
    Die FPS liegen hierbei, bei 60 bis 70 FPS !!!

    Spiele-Video




    Na ja, ... das Thema PC-Umbau hatte ich ja bereit schon mal in einem anderen Thread angesprochen.
    Aber es lohnt sich, darüber öfter mal zu schreiben.
    Kann ja sein, dass es mal jemand liest, der gerade mit dem Gedanken spielt, sein letztes Hemd für einen neuen PC zu opfern.
    Mit meinem Bericht darüber, kann er nicht nur sein letztes Hemd behalten, sondern sogar seine Hose !!! :D;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. Juni 2018
    Ehemaliger Benutzer 4807 gefällt das.
  7. mobius

    mobius Mr. Skyrim 2017

    Du darfst mir gerne ein neues MB + CPU und Gehäuse sponsern :D
     
    Kleiner Prinz gefällt das.
  8. Kleiner Prinz

    Kleiner Prinz Hausvetter

    Verkaufe doch deine schönen Nackt-Bilder, deiner Mädels.
    Davon gibt es bestimmt genug Geld für den 30,-Euro CPU, wenn du ein Jahr sparst. :D;)

    Aber vielleicht mache ich dies wirklich einmal, und stelle etwas an Hardware bei einem der nächsten Bilder-Wettbewerbe zur Verfügung.
    Denn ich habe hier noch so manche Hardware liegen.
    Vom beschriebenen CPU, und Arbeitsspeicher, bis zum fetten Farb-Drucker, sowie Laser-Drucker, Grafikkarten, RAID-Controllern, und einigen PC-Gehäusen, VDSL-Routern, ist alles dabei, was ich hier stehen und liegen habe, und nicht mehr benötige.
    Manches davon sogar noch in ihrer OVP.
    Deine Idee ist also gar nicht mal so abwegig.
     
    Ehemaliger Benutzer 4807 gefällt das.
  9. Abgesehen davon dass ich dir vielleicht mal einen Fabrdrucker abkaufe.. was wäre denn deiner Meinung nach eine sinnvolle CPU-Investiotion wenn man nicht 4000 bis 8000 $ für einen XEON-CPU oder ein Haufen Geld für einen i9 ausgeben will?
    Das Thema wäre aktuell wirklich interessant für mich. Deine Empfehlung für meine 1080ti (welche ich ja dann auch genommen habe) habe ich bis heute nicht bereut. Das Ding ist einfach geil! :D
     
    Kleiner Prinz gefällt das.
  10. Kleiner Prinz

    Kleiner Prinz Hausvetter

    Na ja, ...bliebe trotzdem die Frage, was du bereit bist auszugeben. ;)

    Dann die Frage, ob du dein bestehendes System nur aufrüsten willst, oder du auf eine andere oder neuere Generation umsteigen möchtest.
    Also Intel oder AMD, i7 oder i9, Sockel 2011, 2066, AM4, TR4 ?

    Dann die Frage, was du derzeit in deinem PC hast.

    Ich hatte als Unterbau für meine GTX1080ti auch erst "nur" einen 4 Core i7-2600K drin, der allerdings übertaktet lief.
    Meine Überlegung war damals, was das beste Preis/Leistungsverhältnis wäre.

    Denn mal ernsthaft gefragt, ob man wirklich 1000,-Euro mehr ausgeben will, nur dass ein Spiel dann mit 180 FPS läuft, statt mit 160 FPS ???

    Es gibt im Internet eine verdammt gute Seite, die einem diese Frage beantworten kann.
    Hier kann man seinen derzeitigen CPU eintragen, und dann auch den Wunsch-CPU.
    Beide werden dann gegenübergestellt und in einer Liste sieht man aktuelle Spiele, und was der neue CPU bringt, oder halt auch nicht bringt.
    http://www.game-debate.com/cpu/inde...i7-2600K 4-Core 3.40GHz-vs-Intel Xeon E5-2680

    Zwar findet man im Internet eine ganze Reihe ähnlicher Seiten, die einem die CPUs vergleichen, aber keine davon mit einer Spiele-Liste. :)

    Mein zweiter Gedanke war der, ob ich bereit bin, auf ein System zu wechseln, bei der ich meinen derzeitigen DDR3-Arbeitsspeicher vergessen kann, und mir DDR4 kaufen muss.
    Dazu war ich auch nicht bereit, da der Mehrgewinn nun auch nicht gerade spürbar ist.

    Aber ich wollte auch von meinem DDR3 einen Gewinn abschöpfen.
    Also kam nur eines der Mainboards infrage, welches mir Quad-Channel bot.

    Bei ComputerBase, auf dessen Marktplatz, bot damals jemand ein Mainboard+ CPU+RAM für 180,-Euro zum Verkauf an.
    Entweder wusste der Typ nicht, was das Paket wert war, oder es war ihm egal.
    Das Mainboard gehörte damals zu den HighEnd-Mainboards unter den 2011er Sockel.
    https://www.amazon.de/Gigabyte-GA-X79S-UP5-WIFI-Mainboard-Speicher-Bluetooth/dp/B008UG5LTG
    Sogar ein SAS ist darauf integriert.
    Nur beim CPU kaufte ich mir dann einen anderen.
    Am Ende kam das raus, was du in der Signatur unten siehst.

    Eine CPU-Alternative wäre der XEON-2680 gewesen, den man zwar nicht übertakten kann, aber dafür 8 Kerne hat.
    Der große Vorteil dieses CPU ist, dass er keine große Kühlung braucht.
    Man könnte ihn sogar passiv kühlen.
    Auch taktet er nicht sehr hoch, was die XEON aber auch alle nicht unbedingt benötigen, um trotzdem verdammt schnell zu sein.
    Diese CPU lässt bei Spielen sogar einen i9 im Regen stehen.

    Willst du aber auf ein neues System wechseln, würde sich ein Intel i7-8700K anbieten, oder ein AMD Ryzen 7 2700X !
    Wenn du das Kleingeld hast, auch ein AMD Ryzen Threadripper.
    Nur musst du hier bedenken, dass du dann auch ein neues Mainboard und DDR4 RAM benötigst.
    Dies kann dann alles zusammen recht teuer werden, und bringt am Ende nicht mehr Leistung, als mein System.

    Bei deiner Kaufentscheidung solltest du in die Zukunft planen.
    Was soll in der Zukunft noch in den PC hinein.
    Wenn du vor hast, später eine zweite GTX1080ti in den PC hinzuzustecken, dann nimm ein Mainboard und ein CPU, welche 40 Lanes unterstützen, bzw. PCIe 3.0 !
    Also ein 2011er oder 2011-3 oder AMD Threadripper ! ...also eines, mit 2x16 Lanes für die Grafikkarten, plus genug Lanes für die anderen Steckkarten, wie Soundkarte, Controller, WiFi, etc.
    Alles andere kann man diesbezüglich vergessen da nicht genügend Lanes.
    Der CPU muss PCIe 3.0 dann auch unterstützen, was auch nicht jeder aktuelle CPU macht, ...also unbedingt darauf achten, sonst zieht man beim Kauf die Arsch-Karte, und hat da einen teuren PC stehen, der nicht ausbaufähig ist.

    Schalte ich bei mir den VSync aus, klettern die FPS, je nach Spiel, auf weit über 140 FPS und mehr.
    Nur mein 4K-Skyrim fordert mein System recht stark, bleibt aber immer noch über 50 FPS.

    Würde ich heute wieder vor einer Kaufentscheidung stehen, würde ich mich wieder ebenso entscheiden.
    Denn bei aktuellen Spielen, trägt die GraKa immer noch die Hauptlast, und weniger der CPU.
    Beim CPU würde ich nur darauf achten, dass er mindestens sechs "native" Kerne hat.
    Acht oder mehr ist noch besser, und wird in Zukunft bei Spielen noch eine tragendere Rolle spielen.

    Dies hilft dir vielleicht auch weiter:
    https://www.computerbase.de/2017-02/cpu-skalierung-kerne-spiele-test/

    Bei der Kühlung der CPU solltest du mal über eine Wasserkühlung nachdenken.
    Die kühlt nicht nur besser, sondern sieht im PC auch verdammt gut aus.
    Da gibt es sehr schöne Modelle, wie zum Beispiel die von NZXT, welche zu den besten Fix&Fertig WKs gehören.



    Da muss man nicht viel nachdenken.
    Einfach in den PC einbauen, und das ist alles.
    Alternative wäre, sich selber eine Custom-WK zu bauen.
    Da ist dann der Aufwand höher, und auch die Kosten dafür.

    Sieht dann zum Beispiel so aus wie bei mir:


    …oder auch schöner, wie hier:

     
    Ehemaliger Benutzer 4807 gefällt das.
  11. Licht

    Licht Mr. Morrowind 2015/2016/2017

    Nein lass die Finger von NZXT! Ich habe selbst diese Wasserkühlung und die RGB-Lüfter, kühlen tun sie gut, wobei die Lüfter besser sein könnten. Aber deren Software ist reiner Müll und jeder Besitzer klagt darüber. Die Software lässt deinen PC abstürzen, einfrieren und enthält Bluescreens. Fehler werden nie gefixt. Bei Spielen kommt es zu CTDs. Support gibt es nicht wirklich. Das Programm ist unnötig aufgebläht und fragt dich nach deinem FB Account, nur um online zu sein. Würde es auf Software Garantie geben, dann würde ich es zurückzuschicken. Ich muss jedes Mal die APP gleich beenden, sonst reagiert der PC nicht mehr und der Bildschirm wird schwarz.

    Meine Empfehlung wäre eher Corsiar. Da läuft es erheblich besser.
     
  12. Kleiner Prinz

    Kleiner Prinz Hausvetter

    Von diesen Software-Problemen bei der NZXT höre ich heute zum ersten Mal.

    WKs von Corsiar kenne ich nicht. :D
    Oder meintest du Corsair ? ;)
    Die WKs von Corsair finde ich auch gut, ...zumindest was die Fertig-WKs betrifft.

    Aber ich muss dir auch sagen, dass ich eine Softwaresteuerung bei einer Fix&Fertig WK, sowieso für völligen Quatsch halte.
    Was soll da großartig gesteuert werden ?
    Etwa der Durchfluss der Kühlflüssigkeit.
    Dieses würde ich nie beeinflussen wollen.
    Es sei denn, die Pumpe ist solch ein Müll, dass man sie hört, und sie unbedingt langsamer stellen muss, um keinen Ohrenschaden zu erleiden.
    Eine gute Pumpe hörst du selbst bei voller Leistung nicht.

    Und für die Lüfter gibt es doch weit bessere Lösungen.
    Überhaupt sind bei fast jeder Fertig-WK die Lüfter immer Schrott, und sollten durch hochwertige Lüfter ausgetauscht werden.

    Auch sollte die Möglichkeit bestehen, dass man bei der Fertig-WK, die Kühlflüssigkeit nachfüllen kann, sonst kann man solche Fertig-WKs nach spätestens zwei Jahre komplett in die Tonne treten.

    Meine Empfehlung einer Fertig-WK bezieht sich auch nur darauf, falls jemand zu viel Angst vor einem Selbstbau einer Custom-WK hat.
    Ich persönlich finde "ALLE" Fix&Fertig-WKs großen Mist, aber halt immer noch besser, als sich solch einen riesigen Eisen-Klotz in den PC zu hängen, dessen Schwerkraft am Mainboard zerrt.

    Also falls man keine Angst vor dem Basteln hat, sollte man sich eine Wasserkühlung "immer" selbst zusammenstellen und sich etwas bauen, was nicht nur verdammt gut kühlt, sondern dann auch ein Hingucker ist.
    Die Ausbaumöglichkeiten sind schier unendlich, ...die Preise allerdings auch.

    Dass eine Fertig-WK großer Mist ist, erkennt man schon allein daran, dass das komplette Ding nur um die 130,-Euro kostet.
    Für diese 130,-Euro bekommt man bei einer guten Custom-WK gerade mal den CPU-Kühl-Block.

    Beispiele:

    https://www.caseking.de/corsair-cooling-hydro-series-h100i-v2-komplett-wasserkuehlung-wase-290.html

    https://www.aquatuning.de/wasserkue...xt-vario-mit-vision-2011/2011-3-nickel/nickel

    Klar geht es auch bei einer Custom-WK billiger.
    Aber am Ende legt man dann immer drauf.
    Das habe ich ja bei mir gesehen.
    Ich hatte mir auch erst preiswerte Bauteile gekauft, und bin nur zwei Monate später hin, und habe die billigen Bauteile durch hochwertige ersetzt.

    Ich kenne mittlerweile auch einige Leute, die ihre Fertig-WK wieder rausgerissen haben, und sich eine Custom-WK nun selbst gebaut haben.

    @Licht, ...wenn du also mit deiner Fertig-WK unzufrieden bist, begehe nicht den Fehler und kaufe dir wieder eine dieser Fix&fertig-WKs.
    Baue dir eine Custum-WK, denn da hast du Einfluss auf jede Einzelheit, aus der die WK bestehen soll.
     
    Licht und Ehemaliger Benutzer 4807 gefällt das.
  13. Licht

    Licht Mr. Morrowind 2015/2016/2017

    Corsair meinte ich.:D
    Du steuerst auch nichts an der AIO-Wasserkühlung. Die Software ist für die Beleuchtung und die Software beinhaltet noch weiteren Dreck, was nichts mit RGB zu tun hat. Du musst dir einmal das Feedback von der NZXT Cam ansehen.:p

    Unzufrieden bin ich mit meiner Wasserkühlung nicht. Ich würde mir so eine einfache Lösung immer kaufen. Meine CPU geht nicht höher als ca 50°C und leise ist es ebenfalls.
    Ich würde mir aber keine mehr von NZXT kaufen. Software können die nicht schreiben, dazu macht die Anwendung Probleme mit anderen RGB-Geräten und deine Hardware muss auch passend sein. Ich habe mir einmal die Corsair Wakus eingebaut und meine Probleme waren alle weg. Ansonsten muss ich die App gleich nach dem Starten schließen, dann kann ich RGB genießen.:cool:
     
    Kleiner Prinz gefällt das.
  14. Kleiner Prinz

    Kleiner Prinz Hausvetter

    Gibt es da keine alternative Software, wenn es doch nur um die Beleuchtung geht ?
    Oder kannst du das Kabel für die Beleuchtung nicht an eine andere Lüftersteuerung anschließen, denn die hat doch auch nicht mehr als 5 bis 12 Volt, die sich regeln lässt.
    Also ich würde das Kabel abklemmen, und mir etwas Eigenes bauen, woran ich die Beleuchtung anklemme, denn da ist doch nicht mehr drin, als ein 10 Cent Timer, der den Kühler-Block hell/dunkel schaltet.
    Oder zum Beispiel so etwas:
    https://www.caseking.de/corsair-commander-pro-rgb-led-controller-fan-hub-schwarz-luls-271.html

    Es könnte auch gut am Windows 10 liegen, falls du dieses nutzt.
    Ich habe dazu schon öfter mal etwas gelesen, dass es da Probleme geben soll, also beleuchtete Mainboards, RAM, Grafikkarten, etc.
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. Juni 2018
  15. Licht

    Licht Mr. Morrowind 2015/2016/2017

    Nein, sowas ist allgemein nicht möglich, da jeder Hersteller Schranken setzt und sein eigenes System supportet. NZXT hat dafür das Hue+. An Windows 10 liegt es auch nicht, da die Probleme eindeutig von der APP ausgehen und selbst Corsair hat damit keine Probleme. Die Software von NZXT ist reiner Müll, zumal ich nur RGB brauche und nicht die weiteren unnötigen Extras.

    Hier ist das Feedback:
    http://support.camwebapp.com/forums/252256-cam-bugs
    http://support.camwebapp.com/forums.../33918619-cam-loading-causes-windows-restarts
     
    Kleiner Prinz gefällt das.
  16. Kleiner Prinz

    Kleiner Prinz Hausvetter

    Aber mal ehrlich, ...braucht man das RGB wirklich ?
    Ich hätte die Software längst runter geworfen.
    Eine WK soll gut kühlen, und laut Testberichten gehört die NZXT da zu den besten WKs unter den Fix&Fertig Angeboten.
    Und nur deshalb habe ich diese auch empfohlen, und nicht wegen der 70er Jahre Disco-Lichtorgel. :)
     
  17. Licht

    Licht Mr. Morrowind 2015/2016/2017

    Natürlich, sonst macht RGB keinen Sinn, dann kann man sich gleich etwas ohne RGB kaufen und alle Wasserkühlungen von NZXT sind beleuchtet.:p
    Wenn jetzt der PC komplett aus Glas wäre und mit den RGB-Lüftern von Corsiar laufen würde, dann wäre es unglaublich. Die Lüfter von NZXT sehen im Gegensatz zu denen von Corsair nicht ganz so gut aus.:)

    [​IMG]
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. Juni 2018
    Kleiner Prinz gefällt das.
  18. mobius

    mobius Mr. Skyrim 2017

    Also, Prinzi.
    Jetzt hab ich doch heute mal auf Amazon rumgewühlt und ein bisschen eingekauft, damit du nicht so auf mir rumhacken kannst :D
    Für 223€ gabs neues Gehäuse, Mainboard und CPU. Gerade mein Mainboard stammt ja noch aus Ursprungszeiten meines ursprünglichen PCs und trägt den lustigen Namen MS-7708 glaube ich, falls du damit was anfangen kannst :D.
    8GB RAM sind drin und das ist auch das Ende der Fahnenstange, die Aufrüstbarkeit war damit also auch am Ende angekommen.
    Irgendwann lege ich mir auch mal ein Netzteil mit Kabelmanagment zu, im Moment habe ich ein beQuiet mit 500W, aber eben ohne Managment.
    Im Moment habe ich jedoch wichtigere Sorgen als einen Komplettumbau meines PCs, deswegen auch erstmal "nur" die drei (bzw zwei) Komponenten neu.
    Mein CPU-Lüfter ist multi-Sockel fähig (Arctic Freezer 13 CO), deswegen brauche ich da glücklicherweise keinen neuen anzuschaffen.
     
    Kleiner Prinz gefällt das.
  19. Kleiner Prinz

    Kleiner Prinz Hausvetter

    Das RGB Sinn machen soll, habe ich nie verstanden.
    OK, ... da leuchtet und funkelt es im PC, und dies kann ja 10 Minuten lang auch mal Spass machen.
    Aber auf Dauer nervt es doch eher.
    Mein PC ist auch eine gute Taschenlampe, :D ...sogar meine GraKa leuchtet und funkelt in allen Farben. :)
    Aber ich bin froh, dass der PC im Nachbarzimmer steht, und nicht neben dem Monitor. ;)
    Also mich würde dies echt nerven, wenn es da neben mir in allen Farben strahlt.
    Aber dies ist halt auch Geschmackssache !

    Ich hacke doch nicht auf dir herum. :D;)
    Aber warum kaufst du bei Amazon ?
    Ich würde da immer zuerst mal auf dem Marktplatz von ComputerBase, PCGH, und HardwareLUXX schauen.
    Da kann man oft extrem günstig einkaufen.
    Na ja, .. sehr ausbaufähig ist das MSI MS-7708 nicht.
    Reicht gerade für eine Grafikkarte und eine Soundkarte.
    Welches Mainboard und welchen CPU hast du denn jetzt ?
     
  20. mobius

    mobius Mr. Skyrim 2017

    Ich rüste ja nicht jedes halbe Jahr meinen PC auf, da sind zig verschiedene Accounts auf x Webseiten nur Ballast. Ich renne nicht jedem AAA Spiel hinterher, muss also zum Glück nicht ständig am aufrüsten sein. Momentan hab ich mit Vampyr und Jurassic World nur zwei Spiele auf der Liste, die mich interessieren.
    Bestellt habe ich mir ein ASRock P67 PRO3 und einen i7-3770. Ohne K, weil ich mit Übertaktung eh nicht auskenne.

    Na ja, Netzteil hab ich ja auch mal gewechselt, aber das war schon ein Krampf in dem Medion Gehäuse :D
     
    Kleiner Prinz gefällt das.
  21. Kleiner Prinz

    Kleiner Prinz Hausvetter

    Interessant !
    Ich hatte erst kürzlich ein "Asrock P67 Extreme4 Gen3" + "Intel i7 2600K" + "16 GB DDR3 RAM", für 200,-Euro verkauft.
    Dieses hier:
    http://www.asrock.com/mb/Intel/P67 Extreme4 Gen3/
     
  22. Werbung (Nur für Gäste)
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden