Welchen Monitor könnt ihr empfehlen?

Dieses Thema im Forum "PC- und Technik-Forum" wurde erstellt von Veterano, 22. Dezember 2017.

  1. Veterano

    Veterano Mr. Oblivion 2017 und 2019

    Mein jetziger Flachbildschirm zickt rum. Eine Ecke ist jetzt dunkel und beim anschalten, braucht es teilweise 4 versuche, bis ein Bild da ist.

    Frage 1:
    Was ist besser, 24 Zoll oder 27 Zoll, wenn man überwiegend Rollenspiele zockt?

    Frage 2:
    Samsung, hat ja leicht gebogene Bildschirme. Hat hier jemand Erfahrung mit?

    Frage 3:
    Was bringt es, statt 60Hz 144Hz zu haben?

    Frage 4:
    Was währe euer Favorit?

    Ich würde mich über Antworten freuen :).
     
  2. Werbung (Nur für Gäste)
  3. Das kommt drauf an wie nah du dran sitzt und ist auch so ein bisschen Geschmackssache. Ich sitze recht nah an meinem Bildschirm (ca 50 cm), von daher reichen mir 24" völlig aus.
    Wichtig ist, dass du du alle Details gut erkennst.

    Ich habe mich vor einem halben Jahr damit beschäftigt als ich mir meinen neuen Monitor gekauft habe. Offen gestanden... für mich ist das rausgeworfenes Geld. Es kann vielleicht sinnvoll sein, wenn man in einem sehr hellen Raum sitzt wo das Licht aus verschiedenen Ecken kommt, aber ich sehe daran keinen Nutzen. Auch bei Fernsehern würde ich davon die Finger lassen, denn wenn du nicht exakt in der Mitte sitzt, siehst du eine Seite immer schwächer beleuchtet bzw. etwas verzerrt. Meine Empfehlung: Lass es!

    Auf den ersten Blick nichts. Auf den zweiten Blick jedoch (und ich war selbst sehr erstaunt) bringt das extrem viel! Du siehst schnelle Bewegungen viel schärfer und besser (vielleicht eher für Shooter geeignet) und wirst zudem viel weniger und langsamer müde, gerade bei längerem Zocken. Ich wollte das auch erst nicht so ganz glauben, aber ich habe meine Wahl für einen 144Hz-Bildschrim nicht bereut.Für mich eine klares Must-have!

    Einen Favoriten kann ich dir heute nicht mehr empfehlen. Ich selbst habe den VG248QE von Asus. Samit bin ich sehr zufrieden. Es wird jedoch bestimmt noch Bessere heutzutage geben. Damals war das einer der High-End 24"-Monitore.
     
    Veterano gefällt das.
  4. Achte nur drauf wenn du einen größeren kaufst, vor allem wenn da 4k dran steht und du es vllt. nicht siehst, das die Anforderungen an deine Grafikkarte immens steigt. Nicht das du dir so einen Riesenschirm dahinstellst und nur die höchste Auflösung mit einem Monster von Grafikkarte läuft. 24 und 27 Zoll gibts ja auch (noch) in normaler HD Auflösung. Wie das dann aussieht weiß ich aber nicht.

    Tip hab ich jetzt auch keinen. 24 Zoll bei naher Sitzreichweite sollte reichen. Benq und Samsung machen solide Monitore und werden auch am meisten gekauft. Enthusiasten kaufen sicher anderes
     
    Veterano gefällt das.
  5. Black Nexus

    Black Nexus Neuankömmling

    Man kann höher aufgelöste Bildschirme auch immer in niedrigen Auflösungen betreiben also sollte 4K etc. kein KO Kriterium aufgrund von Performance sein. :)
    Mein Tipp wäre bei Auflösungen über Full HD immer mindestens 27 Zoll zu wählen. Aber auch bei Full HD selbst kann ich bestätigen das 27 Zoll gut aussehen. (Die Pixel sind nicht zu groß.)

    Ich habe beispielsweise einen Asus PB287Q, 28 Zoll und 4K bei 60Hz, betreibe diesen aber meistens nicht mit seiner nativen Auflösung von 3840 x 2160 sondern nur mit 2560 x 1440.
    Leistungstechnisch wäre es für den generellen Windows / Internet / Youtube betrieb gar kein Problem den Monitor in 4K zu verwenden.
    Die Sache ist nur, das einige Programme die ich im Alltag brauche und Windows 8.1 selbst nicht sonderlich gut für die Auflösung geeignet sein da sie nicht vernünftig skalierbar sind - so kommt es dazu dass (und das trotz 28 Zoll) einige Buttons und Texte viel zu klein sind um sie angenehm lesen zu können / sie zu bedienen.
    In Win8 / für Software läuft daher immer 2560 x 1440, in grafisch aufwändigen Spielen geh ich dann meist auf 1920 x 1080 zurück damit es mit der Performance passt.
    2560 x 1440 bei 28 Zoll ist aktuell mein Software Sweetspot da ich tatsächlich mehr gut bedienbare Arbeitsfläche gewinne. Würde niemals wieder Monitore mit geringerer Auflösung kaufen, da ich mich zu sehr an die Vorteile beim Arbeiten gewöhnt habe.

    Zu deinen Fragen:

    1. Generell würde ich sagen, je größer desto besser. Ist auch sehr angenehm zum Filme/Serien schauen falls man weiter vom Bildschirm weg ist. Es gibt vielleicht Ausnahmen / Leute die sich auf kleine Bildschirme besser konzentrieren können etc.

    2. Curved Bildschirme würde ich generell noch nicht empfehlen. Erst in einigen Jahren wenn Formate wie 21:9 oder 32:9 im Bereich von 48 Zoll erschwinglich werden, da sich die Krümmung dort eher lohnt und man so angenehm Multi-Monitor Setups ersetzten könnte.

    3. 144 Hz sind sehr angenehm. Hab es selbst leider nicht konnte es aber bei Freunden oft sehen. Beim Gaming durchaus merkbar in Windows gleitet die Maus halt viel weicher über den Schirm. Für ruhigere RPG's vielleicht nicht wichtig aber dennoch schön.

    4. Richte dich nach deinen Anforderungen und durchforste möglichst viele Rezensionen im Internet. Meinen Bildschirm (Asus PB287Q) würde ich nicht uneingeschränkt empfehlen, da ich mir sicher bin, dass es heute schon viel schönere Bildqualitäten gibt. ( Habe den Eindruck er ist manchmal etwas ermüdend für die Augen. )

    Gegenfragen wären:

    Was ist dein Budget und was für eine Grafikkarte hast du? Könnte helfen dir hier was passendes rauszusuchen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 23. Dezember 2017
    Veterano gefällt das.
  6. Kleiner Prinz

    Kleiner Prinz Hausbruder

    Zuerst würde ich mal prüfen, ob es tatsächlich der Monitor ist, der Probleme macht, bevor du dir einen neuen Monitor kaufst.
    Vielleicht ist es das Anschlusskabel, welches einen Kabelbruch hat.
    Auch die Anschlüsse würde ich einmal überprüfen.

    zu 1.)
    Beim Kauf eines neuen Monitors würde ich auch mal an das Format 21:9 denken.
    Dieses wird immer beliebter.
    29 Zoll entspricht in der Höhe dann einem 24 Zoll, 16:9
    34 Zoll entspricht in der Höhe dann einem 27 Zoll , 16:9

    zu 2.)
    Ein Curved-Monitor macht nur beim 21:9 Format Sinn.
    Beim 16:9 Format hat man selbst bei 27 Zoll kaum einen Mehrwert.
    Dies ergibt sich aus der erheblichen Breite des Monitors.
    Und selbst da, wohl auch erst ab 34 Zoll.
    Ich nutze einen 21:9 Monitor bei 29 Zoll, und habe diesen Monitor mit etwa 50cm recht nähe vor mir stehen.
    Mein Monitor ist flach, also kein Curved.
    http://extreme.pcgameshardware.de/m...esen-spiele-update-widescreen-fixer-test.html
    Vom Blickwinkel her, falle ich quasi ins Spiel hinein, und dies im positiven Sinne.
    Ein Curved-Monitor würde ich mir somit erst ab 21:9 / 34 Zoll kaufen wollen.

    zu 3.)
    Da hat @Jad schon alles Wichtige genannt.
    Man hat halt den Eindruck, dass das Bild viel scharfer ist, gerade bei schnellen Drehbewegungen.
    Es gibt übrigens mittlerweile bereits High-FPS-Gaming-Monitore mit 240Hz !!!

    zu 4.)
    Bevor ich da Favoriten nenne, wäre noch die Frage zu klären, welche Hardware und Grafikkarte du nutzt.
    Denn vielleicht wäre bei einem Neukauf auch ein 4K-Monitor interessant.
    Nur sind hier dann halt die Ansprüche an die Hardware unvergleichbar höher.

    Mein Favorit wäre technisch gesehen, 4K, 144Hz, 21:9 Format
    Leider schließen sich 4K und 21:9 aus.
    Die maximale Auflösung eines 21:9 ist 3840x1600 , und die eines 4K ist 3840x2160.
    Der 21:9 kommt aber einem 4K somit schon sehr nahe.

    Aber auf jeden Fall würde ich einen 21:9 nehmen, denn hat man nur einmal vor solch einem Monitor gesessen, will man keinen 24/27 im 16:9 mehr haben wollen.
    Gerade bei Rollenspielen, wie Skyrim, sind 21:9 ein wahres Erlebnis.

    [​IMG]

    Nun das große ABER zu 21:9 !
    Beim 21:9 im 29 Zoll Format, benötigt man bei manchen älteren Spielen noch ein Tool, welches man zuvor starten muss, um das HUD dem Format anzupassen.
    Macht man dies nicht, so fehlt zum Beispiel vom Menü, oben und unten ein Stück.
    Dies ist aber nicht weiter schlimm, da man dem Tool ja sagen kann, dass es beim Systemstart sich automatisch laden soll.
    Dies gilt aber nur für wenige ältere Spiele, wozu leider auch Skyrim zählt.
    Ansonsten sollte man besser gleich zu 34 Zoll greifen, denn da hat man das Problem nicht.

    Aufpassen muss man beim Kauf eines 21:9 Monitors unbedingt auf die Auflösung, denn es gibt im Handel immer noch ältere Geräte mit der Auflösung 2560x1080 !
    Aktuell sind aber 3840x1600 !
    Wobei die Auflösung 2560x1080 völlig ok ist.
    Mein Monitor hat auch eine Auflösung 2560x1080 und ein fantastisches Bild.

    Wichtig ist auch die Reaktionszeit des Monitors.
    Gamer-Monitore haben da Angaben von 1ms bis 4ms !
    Da sollte man sich aber nicht täuschen lassen, und darauf achten, was die native Reaktionszeit tatsächlich ist.
    Viele Monitore mit angeblichen 1ms bewegen sich nativ bei 8ms.
    Ob den Unterschied das Auge /Gehirn überhaupt bemerkt, ist von Mensch zu Mensch wohl unterschiedlich.
    Und bei Rollenspielen dürfte dies auch weniger ins Gewicht fallen, sondern eher bei Shooter.
    Am besten einen Testbericht vor dem Kauf lesen.

    Und zu guter Letzt, stellt sich auch die Frage, welches Penal der Monitor haben sollte.
    Vielen Leuten, die einen Gamer-Monitor kaufen wollen, ist dies sehr wichtig.
    Also IPS (In-Plane-Switching), oder PLS (Plane-To-Line-Switching), oder AHVA (Advanced Hyper-Viewing Angle).

    Hierzu lies unbedingt mal diese Seite auf PRAD:

    http://www.prad.de/new/monitore/spe...sollte-mein-neuer-monitor-besitzen-teil2.html

    Auch zu Freesync vs. Gsync Input Lag Comparison kannst du mal Google bemühen, bevor du dir einen Monitor kaufst.

    http://www.pcgameshardware.de/AMD-F.../AMD-Freesync-G-Sync-Konkurrenz-Test-1153777/

    Letztendlich ist es auch eine Frage des Geldbeutels ;), was man für den Kauf denn überhaupt ausgeben möchte.
    Einen 4K Monitor von Samsung im Format 16:9 bei 28 Zoll gibt es bereits für 300,-Euro

    https://www.alternate.de/Samsung/U28E590D-LED-LED-Monitor/html/product/1207929?

    Mein Favorit wäre aber wie gesagt, ein 21:9 Monitor !
    Diese gibt es je nach Auflösung bereits ab 260,- Euro.

    https://www.notebooksbilliger.de/tft+monitore/219+format+tft+monitore

    Und wenn du nun von mir mit Infos fast erschlagen wurdest, nun völlig verunsichert bist und dir nun lieber einen Toaster :D statt einen Monitor kaufen möchtest, dann hilft dir dieser super-aktueller Test-Bericht von Dezember-2017 vielleicht weiter: ;)

    http://www.pcgameshardware.de/Monitor-Display-Hardware-154105/Specials/Monitor-Test-1074792/
     
    Zuletzt bearbeitet: 23. Dezember 2017
  7. Veterano

    Veterano Mr. Oblivion 2017 und 2019

    Ich bedanke mich für eure Antworten.
    Nein, ich fühle mich nicht erschlagen, eher von dem was ich selbst recherchiert habe. Die Auflösung auf einen Toaster ist eher nicht so toll, obwohl schon welche behauptet haben ein Jesusbild getoastet zu haben ;).
    Zu meinem System, wo ich bis jetzt null Einschränkung mit hatte, obwohl nicht so ganz neu:
    AMD fx 6100 six core, 16 GB RAM, AMD Radeon HD 7900 Series.
    Mein Budget ist nicht das Problem, wenn ich denn ein Sinn in der Ausgabe sehe (hurra, ich bin reich :D).

    Zu 1:
    Ich sitze normal 70 cm vom Bildschirm entfernt, hätte hier die Möglichkeit zwischen 60-80 cm. Von daher, währen 24" keine Verbesserung, wenn denn schon ein Neuer her muss. Das Argument mit dem Verhältnis 21: 9 hat schon was, wenn dann bei meinen Fotos ein noch breiterer Rand ist. Die Priorität liegt aber beim Spielen. Da ich auch gerne ältere Titel spiele, so fern es WIN 10 zulässt, ist das ein Thema für sich. Ist wohl auch Gewöhnung, wenn der Bildschirm an den Rändern nicht ganz ausgenutzt wird. Merkt man nach einer gewissen Zeit warscheinlich garnicht mehr.

    Zu 2:
    Das sich der gekrümmte Schirm erst bei grösseren Monitoren lohnt, hatte ich auch schon gelesen. Hier scheint es sogar eher erforderlich zu sein. Der Abstand der Augen zur Mitte des Bildschirms ist bei gerader Oberfläche ein Anderer als zu den Rändern. Ein gebogener Bildschirm gleicht das aus und ermüdet daher die Augen weniger.

    Zu 3:
    Was ich bis jetz gelesen habe, lässt mich eindeutig zu einen Monitor mit 144 HZ greifen. Das viele Monitore mit angeblichen 1ms sich nativ bei 8ms bewegen, ist ein guter Hinweis .

    Zu 4:
    Die Frage des Favoriten, war eher blöd, da die wenigsten jetzt vor einer Kaufentscheidung stehen und sich der Markt in Bewegung befindet.
     
  8. Bei der CPU wirst du in aktuellen Titeln sowieso schwierigkeiten bekommen, Titel wie AC Origins kannst du getrost auslassen, allerdings ist das Spiel auch besch** optimiert. Ich hab auch einen FX und entgegen der Unker konnte ich bisher auch alles spielen aber es fängt jetzt langsam an das er nicht mehr ganz reicht wenn man auf hohen Einstellungen spielen will, so das ich bald wohl auf Ryzen umsteigen werde da ich Intel nicht mag. Ein neuer Monitor kommt auch erst dann für mich in Frage. Ich hab noch einen alten 19Zöller 4:3 hier stehen, den hatte ich aus Spass mal angeschlossen. Neuere Spiele unterstützen 4:3 gar nicht mehr ^^
     
    Veterano gefällt das.
  9. Kleiner Prinz

    Kleiner Prinz Hausbruder

    Also dieses Problem hast du bei 21:9 bei Spielen nicht.
    Bei den älteren AC Titeln hast du zwar bei 3840x1600 34 Zoll und 2560x1080 29 Zoll diesen schwarzen Rand an den Seiten, aber da geht man dann einfach auf eine Auflösung wie 1920x1080 und dann ist der Bildschirm voll ausgefüllt.
    Bei Skyrim hast du keinen schwarzen Rand, und das Bild ist 1A !
    Du kennst ja meine Screenshots von Skyrim.

    Was die Hardware angeht, so hatte ich ja auch mal zwei AMD Radeon HD 7970 im PC.
    Auch mit nur einer HD 7970 liefen damals die Spiele problemlos auf meinem 21:9 Monitor.
    Es ist auch immer eine Frage des Spieles selbst, ob die Hardware noch ausreicht.
    Beim CPU gebe ich @Chiasm recht.
    Da würde ich mir überlegen, auf einen schnelleren umzusteigen.
    Dies kannst du dann ja immer noch machen, falls deine Hardware mit dem neuen Monitor Probleme bekommt.
    Aktuelle Spiele sind vielmehr von der GraKa abhängig, als vom CPU.

    Vor einer Kaufentscheidung schaue ich mir auch gern youtube-Tests an.
    So ein bewegtes Bild informiert oft besser, als ein Testbericht.
     
    Veterano gefällt das.
  10. Veterano

    Veterano Mr. Oblivion 2017 und 2019

    Ja, so ein grosser Bildschirm wäre schön, aber meine Graka AMD Radeon HD 7900 Series, kann kein AMD FreeSync und ist wohl auch nicht für grösser 1920x1080 geeignet. Jetzt wegen Monitor auch noch Graka und wohl möglich Prozessor austauschen, scheue ich noch.
     
  11. Kleiner Prinz

    Kleiner Prinz Hausbruder

    Vorerst würde ich gar nichts austauschen, sondern erst mal schauen, wie der neue Monitor mit der jetzigen Hardware klar kommt.

    Hast du denn mal nun geprüft, ob es tatsächlich der Monitor ist, welcher Probleme macht?
    Vielleicht ist es nur das Kabel, oder die Anschlüsse.
    Vielleicht muss der Monitor auch einfach mal nur entstaubt werden.
    Einfach mal mit dem Staubsauger über die Lüftungsschlitze gehen. ;)

    Was die Hardware betrifft:
    Zum Spielen ist immer noch die GraKa ausschlaggebend, und nicht der CPU.
    Da würde ich eher in eine neue GraKa investieren.
    Vom Preis/Leistungsverhältnis wäre eine GTX-1070 interessant, es sei denn, du willst max. Leistung, dann nimm eine GTX 1080ti oder warte noch auf die Titan 5 bis Mai 2018.

    Beim Mainboard und CPU muss es ja nicht unbedingt die neueste Generation sein.
    Von der Leistung her ist es minimalistisch, wenn du dir die Generation davor kaufst.

    Wenn man ein Haufen Geld hat, und nicht weiß, wie man es „verbrennen“ will, kann man sich ja gern das neueste Mainboard, CPU und RAM kaufen.

    Sucht man aber einfach nur richtig schnelle Hardware, tut es diesbezüglich auch ältere Hardware, die man sich „gebraucht“ kaufen kann.

    Hier mal ein Beispiel:
    alter Intel XEON E5-2680 (kostet rund 150,-Euro) vs. neuester Intel I9-7900X (kostet rund 1000,-Euro), welcher mit dem neuesten AMD Ryzen Threadripper etwa gleichauf liegt.

    Der Intel XEON E5-2680 liegt ganz klar vorne.
    Diese Xeon-E5-CPUs waren ursprünglich für den Profi-Bereich gedacht, und unglaublich teuer.
    Da es aber auch da neue Generationen gibt, findet man diese CPUs für ein Appel und Stück Brot auf eBay.
    Die Leistung dieser CPUs ist geradezu brachial.

    https://level1techs.com/article/old-v-new-xeon-e5-2680-vs-i9-7900x

    Schau dir das Video darin mal an, ...beim Spiele-Benchmark gewinnt der E5-2680 !

    Hier mal aus dem Video drei Benchmark-Beispiele zu "Rise of Tomb Raider" in den Auflösungen 1080p, 1440p und 4K !

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    Teuer & Neu heißt also nicht unbedingt schneller und besser.
    Und kauft man sich ein neues Mainboard und CPU, braucht man auch neuen DDR4-RAM.
    Seinen alten DDR3-Arbeitsspeicher kann man dann wegschmeißen.

    Ich habe vor gar nicht allzu langer Zeit ein X79 Mainboard gekauft, und dazu einen Intel E5-1660 der jetzt auf 4,9 GHz läuft.
    Meinen alten Arbeitsspeicher konnte ich behalten.
    Zusammen hat mich das nicht mehr gekostet, als 250,-Euro.
    Das eingesparte Geld steckt in meiner neuen GTX 1080ti.
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. Dezember 2017
    Nessi und Veterano gefällt das.
  12. Veterano

    Veterano Mr. Oblivion 2017 und 2019

    Wenn eine kleine Ecke etwas dunkler ist, denke ich, dass es nur am Bildschirm liegen kann. Manchmal, ist der Bildschirm auf anhieb da, manchmal braucht es 4 Versuche. Es fällt mir schwer zu glauben, das sowas an einem Kabel liegt. Dann wären die Probleme glaube ich grösser. Ich gehe alle 2 Wochen beim Staubsaugen über alle Lüftungsschlitze und Lüfter. Es ist schon enorm, was dann da draussen für eine Staubschicht drauf ist.
    Ich habe vor knapp 5 Jahen, das damals Beste gekauft (für 1400 Euro) und kann damit noch immer neue Spiele Spielen. Ich musste ihn in der Zeit nicht einmal platt machen und alles neu aufsetzen. Ok, der eine Lüfter, braucht manchmal einen kleinen Klapps, wenn er anfänglich etwas rattert, dann ist aber Ruhe. Das heisst, mein Rechner ist sehr leise. Ich bin jetzt soweit zu sagen, solange ich den Monitor noch mit streicheln hin kriege, ist es in Ordnung. Wenn nichts mehr geht, gleich alles neu.
    Jetzt Geld ausgeben für vielleicht ein Jahr, werde ich mir überlegen. Oder ich kaufe einen billigen 24" Monitor, zur Überbrückung. Wenn dann der Rundschlag erforderlich ist, werde ich nochmal nerven.
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. Dezember 2017
  13. yanxxgeist

    yanxxgeist Reisender

    Nessi, Veterano und Kleiner Prinz gefällt das.
  14. Kleiner Prinz

    Kleiner Prinz Hausbruder

    Gamer, die diesen Monitor gekauft haben, sehen nun so aus: :D

    [​IMG]

    Aber solche Wünsche habe ich auch.
    Damit ich Tetris endlich ruckelfrei spielen kann, wünsche ich mir diesen PC: :D



    Ich wünsche euch allen ein frohes Weihnachten.
     
    Nessi, yanxxgeist und Veterano gefällt das.
  15. yanxxgeist

    yanxxgeist Reisender

    ... Du meinst, mein Bild sähe dann etwa so aus?
     

    Anhänge:

    Nessi gefällt das.
  16. Lahmaf

    Lahmaf Freund des Hauses

    Ein toller Mining PC, obwohl es geht auch mit weniger. ;)
     
  17. Veterano

    Veterano Mr. Oblivion 2017 und 2019

    Ich bin mir mitlerweile nicht mehr sicher, ob dieses Problem überhaupt am Monitor hängt. Vielleicht liegt es auch an der Grafikkarte.

    Da ich eine Gleitsichtbrille trage, bin ich auch unsicher, ob ich mit einem grösseren Monitor nicht Probleme kriege. Ob ich mehr an Höhe, überhaupt komplett scharf sehen kann. Das Format 21:9 bei gleicher Höhe, hat aber wohl einen gewissen Mehrwert. Die 144 Hz, könnte ich mir auch gut vorstellen, da bei schnelleren Bewegungen auch bei Videos, das Bild schärfer wird.
    Tja, werde wohl erstmal mein Rechner aufrüsten müssen, um einen besseren Bildschirm nutzen zu können.
     
    Lahmaf und Kleiner Prinz gefällt das.
  18. Lahmaf

    Lahmaf Freund des Hauses

    Irgendwo habe ich von dir gelesen, dass du mindestens 80 cm vom Bildschirm weg sitzt. Richtig!
    Dann sicherlich nicht, nur bei 40 cm könnte es Probleme geben.
    (Eigene Erfahrung.)
     
    Kleiner Prinz und Veterano gefällt das.
  19. Kleiner Prinz

    Kleiner Prinz Hausbruder

    Wenn du nicht geschrieben hättest, dass eine Ecke dunkel ist, hätte es Vieles am PC sein können.
    Denn vier Versuche, bis ein Bild da ist, könnte ebenso gut auch am Netzteil liegen.
    Und ob es nun die Grafikkarte ist, kannst du bisher nur raten.

    Hast du keinen Zweit-PC, oder einen Bekannten, der dir mal eine Grafikkarte leiht?
    Denn den Fehler findest du nur durch Austausch von Hardware.

    Es bringt ja nix, wenn du dir jetzt einen neuen Monitor kaufst, und dann feststellen musst, dass irgendetwas anderes im PC im Eimer ist.
    Dann tauschst du vielleicht die Grafikkarte aus, und es liegt in Wahrheit am Mainboard.

    Hast du mal versucht, einfach mal die Grafikkarte auszubauen, und dann neu reinzustecken.
    Du wirst lachen, aber oft genug hat dies schon Wunder bewirkt.
    Vielleicht sitzt die Grafikkarte nicht mehr sauber genug in ihrem Steckplatz.

    Na ja, …da sage ich mal willkommen im Club der Brillenträger. :)
    Denn dann sind wir schon mal mit @Lahmaf zu dritt. ;)

    Persönlich halte ich von Gleitsichtbrillen gar nix.
    Zumindest für den Monitor sollte man sich eine eigene Brille anfertigen lassen, die genau abgestimmt ist.
    So habe ich drei Brillen, ...eine zum Lesen, eine für die Bildschirmarbeit und eine für unterwegs.
     
    Lahmaf und Veterano gefällt das.
  20. Lahmaf

    Lahmaf Freund des Hauses

    Deine Tipps Kleiner die du hier im Forum immer gibst, mögen alle sehr hilfreich sein.
    Aber mit drei Brillen würde ich bekloppt werden, ich schleppe schon genug mit mir rum - Schlüssel, Geldbörse, Hut, Stock und Gesangsbuch etc.
    Ne, ne ständig im Blaumann mit etlichen Taschen.
    Auto fahre ich sowieso ohne Brille, Augen zu und durch - Adrenalin + Abenteuer = oberaffengeil.

    @ Veterano,
    zum Probieren habe ich hier etwas für dich, bei Interesse bitte eine PN
    NVIDIA GeForce GTX 650 N650-2GD5/OC
     
    Veterano gefällt das.
  21. Veterano

    Veterano Mr. Oblivion 2017 und 2019

    Gleitsichtbrille, ist nicht gleich Gleitsichtbrille. Wenn die Nah und Fern-Stärke zu unterschiedlich ist, ist es schwieriger. Ich habe seit gestern eine Neue und damit kann ich am Bildschirm deutlich mehr erfassen, als mit der Alten. hängt also auch daran, wie gut sie noch passt. 3 Brillen, kann ich mir auch nicht vorstellen. Maximal noch eine speziell für den Bildschirm.
    Da die Störungen etwas zurück gegangen sind, werde ich erst mal nichts machen und etwas abwarten.
     
    Lahmaf gefällt das.
  22. Werbung (Nur für Gäste)
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden