Windows Funktionsupdate 2004

Dieses Thema im Forum "PC- und Technik-Forum" wurde erstellt von EvilMind, 25. Juni 2020.

  1. EvilMind

    EvilMind Vertrauter

    Wer das Windows 10 Betriebssystem installiert hat wird es eventuell bereits gesehen haben: Windows Funktionsupdate 2004.
    Was ist daran besonderes? Eigentlich nichts weltbewegendes wenn man es einzig vom Standpunkt eines Normalusers betrachtet aber für uns Spieler wird es demnächst Änderungen geben die tiefgreifend und------teuer werden können.

    Das neue Funktionsupdate bringt unter anderem auch die neue DirectX Schnittstelle Ultimate für DirectX 12 mit. DirectX 12 Ultimate verspricht einiges, zum Beispiel besseres Raytracing, schnellere Spieleunterstüzuung usw.
    Genaues hier: https://www.nvidia.com/de-de/geforce/technologies/directx-12-ultimate/
    https://www.gamestar.de/artikel/directx-12-ultimate-neueste-hardware-benoetigt,3355665.html

    So wie ich es sehe werden zur Zeit noch nicht gerade viele Spiele davon profitieren, aber eines ist schon mal klar: Es wird Hardware benötigt die auch die neuen Features unterstützen kann. Das sind, um beim Beispiel NVidia zu bleiben, alle Graka ab der Version RTX.

    Heißt für mich aber auch: Alle die im Moment eine GTX 1080 TI, oder die 16er Reihe haben schauen buchstäblich in die (meist) nicht mehr vorhandene Röhre.
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. Juni 2020
    Kleiner Prinz gefällt das.
  2. Werbung (Nur für Gäste)
  3. Elandra_MynShuryan

    Elandra_MynShuryan Angehöriger

    Naja, wir User sind doch der Motor der Wirtschaft, wir werden schon das Geld investieren, um die Techniken nutzen zu können, wir sind nämlich geil drauf! :D :D :D

    Gruß
    Elandra
     
    Kleiner Prinz gefällt das.
  4. Kleiner Prinz

    Kleiner Prinz Hausbruder

    Obwohl mir langsam die Lust vergeht.
    Die Abstände für Neuerungen werden immer kürzer.

    Bestes Beispiel ist PCIe 4.0 welches so neu ist, dass AMD es auf einigen Mainboard anbietet, während man bei Intel immer noch darauf wartet.
    Und zeitgleich wurde nun PCIe 5.0 fertig gestellt, und soll bereits Ende des Jahres erscheinen, ...dann wieder mit neuen Mainboards.

    Und bei den GraKas sieht es nicht besser aus.
    Bisher konnte man einige Jahre warten, und nun erscheint jedes Jahr eine neue Generation, wie demnächst die 3080/ti !

    Und das Zeug kostet immer mehr, habe ich das Gefühl.
    Die 1080ti lag noch knapp unter 1000 Euro, und die 2080ti bereits bei rund 1500 Euro !
    Das gilt auch für Einsteiger und Mittelklasse GraKas, die auch immer teurer werden.

    Und was bleibt einem denn übrig, wenn Spiele und Betriebssystem nach solcher Hardware verlangen ?
    Entweder man kauft es, oder man übt Verzicht, und spielt lieber Schach am Holzschachbrett.
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. Juni 2020
  5. Kleiner Prinz

    Kleiner Prinz Hausbruder

    Ich wollte mal kurz eine Rückmeldung geben.
    Also ich habe mir nun das neue Windows10 Version 2004 installiert.

    Bis jetzt scheint es sauber zu funktionieren.
    Man hat ja zwei Möglichkeiten der Installation.
    1.) Direkt aus dem bestehenden Windows heraus.
    2.) Man installiert sich einen Boot-Stick, von dem aus dann die Installation erfolgt.

    Ich habe es direkt aus Windows heraus installiert.
    Die Installation braucht etwa 45 Minuten.
    Nach der Installation lässt sich bei Nichtgefallen das alte Windows10 wieder herstellen.
    Ansonsten macht man eine Datenträgerbereinigung, und löscht die Rettungsdaten.

    Optisch hat sich nichts geändert, jedenfalls fällt mir bis jetzt nichts auf.
    Sollte ich noch etwas finden, über was sich zu berichten lohnt, poste ich es hier.
     
  6. Smaxx

    Smaxx Neuankömmling

    Mal wieder der schönste Clickbait von der Gamestar. Zumindest stellen sie es im Artikel dann richtig:

    Also nein, man braucht keine neue Hardware. Natürlich braucht man eine RTX, wenn man das verbesserte Raytracing nutzen möchte, aber das traf auch schon auf die vorherige Version zu… Viele der Verbesserungen von DirectX 12 Ultimate bekommt man übrigens auch schon mit Pascal-Karten, d.h. GTX 1060, 1070, 1080, etc.
     
    Spiritogre gefällt das.
  7. Spiritogre

    Spiritogre Vertrauter

    Also das ist nun wirklich bei jeder DX Version so. Wenn die Hardware es nicht unterstützt kann man solche Features nicht nutzen. Und es ist letztlich gut, wenn die Grafik sich langsam mal weiterentwickelt. Das Niveau stagniert nun wirklich schon seit Jahren.
    Außerdem kauft man sich keine neue Hardware weil es sie gibt sondern weil es Spiele gibt, die man unbedingt in voller Pracht erleben will. Mal Hand aufs Herz, hier im Forum waren bestimmt etliche, die sich damals für Morrowind eine neue Grafikkarte gegönnt haben, einfach weil etwa das Wasser damals unglaublich beeindruckend aussah.

    Du bist eindeutig zu jung und hast die 90er nicht miterlebt wie es scheint. Damals konnte man jedes Jahr seinen Rechner komplett neu austauschen, wenn man immer aktuell sein wollte. Und damals musste man das wirklich, nach jeweils ca. drei Jahren MUSSTE ein komplett neuer Rechner her, nicht nur für Spiele sondern auch für Anwendungssoftware, weil sonst gar nichts mehr lief. Die Sprünge, die Software damals gemacht hat waren enorm. Heutige (Anwendungssoftware) hingegen unterscheidet sich praktisch nicht von zehn Jahre alter Software, entsprechend sind die Anforderungen von Anwendungssoftware recht niedrig.

    Ich habe in den 90ern wirklich jedes Jahr die Grafikkarte gewechselt, den RAM erweitert etc. sowie eben nach je zwei bis drei Jahren dann einen komplett neuen gekauft. Und damals haben die Rechner noch einiges mehr gekostet. Das musste damals sein, sonst konnte man Zocken neuer Titel vergessen. Ist absolut nicht so wie heute, wo man selbst neuste Spiele mit verminderten Einstellungen noch auf fünf Jahre alten Maschinen, teils noch älteren, spielen kann.

    Mein erster PC war ein Pentium 100 für 6000DM (mit Peripherie am Ende der Lebenszeit etwa insgesamt 8000). Zunächst mit ATI Mach 64 Grafikkarte, dazu kam dann nach eine Weile eine Diamond Monster 3D Voodoo Zusatzkarte. Nach drei Jahren dann ein Pentium 2 350 für ähnlich viel Geld, weil ich die lahmen und instabilen IDE Schnittstellen vermeiden wollte und komplett auf SCSI gegangen bin (und das war teuer). Der hatte erst eine Matrox G200 und danach eine GeForce 2 (glaube ich). Danach verschimmt meine Erinnerung etwas weil ich den jeweils alten Rechner dann als Zweitrechner nutzte und die Grafikkarten ständig neu ausrüstete, wobei die jeweils alte dann in den Zweitrechner ging. Ich hatte neben Matrox (die wirklich gut waren, die beste Bildqualität aller Karten mit Analogausgang damals) sogar noch eine Kyro Karte. Ansonsten fleißig zwischen ATI und NVidia gewechselt, je nachdem wer gerade vorne lag, aber das eben wie gesagt im Jahrestakt.

    Aktuell habe ich eine auch nicht lahme GeForce 1070Ti und die wird noch ein paar Jahre halten, da ich auch auf absehbare Zeit erst mal nur weiter Full HD und 60FPS zocken werde.
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. Juni 2020
  8. EvilMind

    EvilMind Vertrauter

    Ja, wunderbares Argument, sorry, nicht böse gemeint aber es kann nicht sein das eine Grafikkarte die viele als eine Karte im unteren Spielesegment ansiedeln (RTX 2030) noch immerhin 400 - 500 USD kostet.
    Ich habe eine Karte mit der ich einigermassen zufrieden bin und die hat immerhin über 200 Euro gekostet. Die kann fast alles aber nicht das neue Raytracing um das zu genießen brauche ich eine Karte mit Turing Architektur. Also diese hier:
    https://www.nvidia.com/de-de/geforce/technologies/directx-12-ultimate/
    Scrollen nach unten bis zum Link unterstützte Grafikprozessoren

    Ohne das ich mich dazu äußere, was sagt @Kleiner Prinz dazu:
    Damit ist für mich alles gesagt. Jemand der unbedingt immer das Neueste und Beste will wird sich sicher solche Karten holen. Immer eine Frage der Präferenzen und des Geldbeutels.
    Aber solange dieser Satz noch gilt:
    Dann muss ich eben Verzicht üben. Ich persönlich kann ohne Raytracing der neuen Karten leben. Ob andere das können überlasse ich denen.

    Diese Methode ist die einfachste und funktioniert meist reibungslos. Wobei man hier zwei Möglichkeiten aus dem Windows heraus hat:
    a:
    Direkt über Update indem man nach dem 2004 Funktionsupdate suchen lässt. Das hat bei mir nicht funktioniert. Es wurde angezeigt aber Installation ist bei 92 % immer eingefroren und ich habe 2 Stunden gewartet und es hat sich nichts getan
    b:
    Windows Update Assistent, das von mir bevorzugte Verfahren. Man holt sich dazu einfach das Tool auf dieser Seite: https://support.microsoft.com/de-de/help/3159635/windows-10-update-assistant und der Rest wird von dem Tool erledigt. Zeitbedarf bei mir dann ca 50 Minuten

    oder aber:

    Holt euch das Tool auf dieser Seite hier: https://www.microsoft.com/de-de/software-download/windows10

    Es bietet an entweder eine ISO Datei zu laden die man auf einen bootfähigen USB Stick lädt oder eben auf eine DvD brennt. Zur Wahl stehen dann entweder ein Upgrade auszuführen oder ein komplett neues Windows zu installieren

    Das war ja das Versprechen von Microsoft das man nicht direkt sieht das sich was geändert hat aber eine Änderung gibt es doch: Cortana ist in Deutschland mit der Windows 2004 zur Zeit nicht verfügbar.
    Was ich aber feststellen konnte und das ist durchaus nicht subjektiv wahrgenommen sondern belegbar bei mir: Windows startet schneller. Das aber wird sich von System zu System unterschiedlich bemerkbar machen. Bei dem einen spürbar, bei anderen nicht.

    Vor- und Nachteile zu diskutieren war hier nicht unbedingt meine Absicht. Es sollte rein Info sein. Was der Einzelne damit macht und wie er sie verarbeitet ist nicht mehr in meinem Einfluß
     
  9. Spiritogre

    Spiritogre Vertrauter

    So ist das nun einmal mit Hobbys. Jeder steckt soviel Geld rein wie er kann oder wieviel es ihm wert ist.
    Meine GeForce 1070TI hat damals 430 Euro gekostet. Und wie gesagt, reicht mir. Bevor Raytracing für mich interessant wird, würde es erst mal ein neuer Monitor sein mit gutem Panel, also VA oder IPS, 4k, HDR, Ultrabreitformat, 140Hz etc. der kostet genausoviel wie eine Karte, die den dann vernünftig befeuern kann bzw. gibt es glaube ich noch nicht mal vernünftige Monitore, die das alles vereinen.

    Beim Preis meinst du übrigens sicher eine RTX 2060. Die gibt es ab knapp 300 Euro. Die dürfte auch sogar noch etwas langsamer als meine GF 1070TI sein. Es gibt eine GeForce 1030 aber das ist kaum im Bereich Spielekarte zu sehen.

    Übrigens ist die 430 Euro teure Karte in meinem Rechner auch eine absolute Ausnahme gewesen, ich hatte mich bisher immer im Bereich 200 bis 300 Euro aufgehalten. Davor hatte ich eine Radeon 380 und davor eine Radeon 6700 und davor eine Radeon 4800. Es ist aber nun einmal leider so, dass durch Inflation etc. die Preise im Laufe der Zeit ein wenig steigen.

    Ich möchte letztlich auch vieles haben aber verzichte, weil sich Preis / Leistung für MICH am Ende nicht lohnen. Ich suche seit Jahren immer alles so aus, dass ich das für mich beste P/L-Verhältnis erhalte. Und natürlich muss ich da Abstriche machen. Aber nur weil man dann Cyberpunk 2077 nicht mit maximalen Details genießen können wird (das unterstützt auch Raytracing und diverse andere neue Techniken) kann ich so ein Spiel trotzdem in ziemlich toller Grafikpracht genießen. Das war meine obige Aussage, in den 90ern wäre das nicht möglich gewesen, da hätte man so ein Spiel gar nicht zum Laufen bekommen oder nur so schlecht, dass es unspielbar gewesen wäre. Von daher haben wir heute eine tolle und sehr günstige Zeit was Zocken am PC angeht. (Auch wenn ich zustimme, dass die Preise für Highend Grafikkarten einfach viel zu hoch sind).

    Analog dazu Autos, ich hätte gerne einen Jaguar, am liebsten einen neuen F-Type aber würde mich auch mit einem Pace zufrieden geben. Wird aber nichts werden, da einfach nicht meine Preisklasse, also fahre ich einen Mazda.
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. Juni 2020
  10. EvilMind

    EvilMind Vertrauter

    Deine Reihenfolge gefällt mir. Mein nächstes Ziel ist auch ein besserer Monitor aber einer der zu meiner Karte passt. Die übrigens Turing Architektur hat aber eben noch nicht die neueste:
    Geforce GTX 1660 6GB https://www.computerbild.de/artikel/cbs-Tests-Spiele-Hardware-GeForce-GTX-1660-Test-23306905.html

    Nee jetzt, ich habe einen Mazda 2 in der Ausführung wie diese: https://de.wikipedia.org/wiki/Mazda2
     
    Spiritogre gefällt das.
  11. Spiritogre

    Spiritogre Vertrauter


    Naja, die Karte ist ja echt "alt" und wegen dem geringen Speicher für maximal Full HD zu gebrauchen. Ich würde heute auf jeden Fall zu einer Karte mit mind. 8GB greifen bzw für die 4k Zukunft (und die Auflösung braucht man bei Breitbild wie 21:9 dann ja auch, leider dann auch eher 12GB. Musst du halt sehen, wie "zukunftssicher" du da fahren willst. In dem Preissegment würde ich eher zu einer Radeon 5700 mit 8GB greifen.

    Oh, ich habe seit zwei Jahren einen 2016er Mazda 6 Skyactiv, vom Aussehen her ist er außen und innen genial. Ein 2er wäre mir zugegeben auch ein wenig zu klein aber der 3er hätte mir auch zugesagt jedoch wollte meine Frau was "Limousinen mäßiges". Ich hatte vorher einen Opel Astra, der gab allerdings langsam den Geist auf und es musste Ende 2018 was neues her und ich habe wirklich ewig gesucht, bis ich ein Auto fand, das mir optisch gefiel (insbesondere innen ist mir wichtig). Auch hier, der Mazda ist einfach ungeschlagen bei Preis / Leistung. Kleiner Wehrmutstropfen, die Bremsen sind merklich schwächer als bei deutschen Autos und die Lenkung ist auch relativ weich, es ist also eher ein Auto zum Cruisen und für lange Autobahnfahrten und weniger für enge Innenstädte. Ich fahre Autos aus Kostengründen allerdings auch immer ziemlich lange und kaufe auch nur gebrauchte.
     
  12. Oblvion_Member

    Oblvion_Member Angehöriger

    Ich hab mir gestern eine RTX 2060 Super von Zotac Amp Extreme zugelegt, im Angebot für knapp über 400 Tacken, viel mehr wäre ich auch nicht bereits auszugeben.

    Interessant auch, dass bisher nichts von den noch vorhandenen Bugs in 2004 hier geschrieben wurde: https://www.heise.de/news/Windows-1...gs-und-das-drohende-Zwangsupdate-4790157.html

    Auch wenn ich persönlich mit den Feature Updates von MS noch nie Probleme hatte, noch je von einem der immer wieder auch auftretenden Problemen selbst betroffen war.
     
  13. EvilMind

    EvilMind Vertrauter

    Jetzt wird es unheimlich. Exakt diesen im Link hatte ich vor dem Mazda. Da ging der Turbo hinüber und die Reparatur sollte mit Ein-Ausbau und diverser anderer Arbeiten um die 3000 Euro kosten. Das Fahrzeug aber hatte nur noch einen Wert von knapp 2000 Euro. Den hatte ich aber auch 7 Jahre im Besitz. Kilometerstand beim Verschrotten 201.355
    https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s...-twinsport-tuev-neu-2022-/1423586602-216-2804

    Kein Atombombenabwurf ohne Strahlung. Nein mal im Ernst. Das meiste davon war z.B. für mich nicht zutreffend.
    Informationen darüber was so läuft kann sich aber jeder holen. Wass mir persönlich auffällt zur Zeit ist
    a:
    Cortana funktioniert nicht, ich vermisse es aber auch nicht oder anders gesafgt: habe ich vorher nie genutzt warum sollte ich jetzt?
    b:
    für mich etwas unangenehmer. Probleme mit dem neuesten Realtek Soundtreiber. Die alte Version die dem Mainboard beilag aber funktioniert einwandfrei
    c:
    Virtuell emuliert durch Razer Surround sound 7.1 via Kopfhörer bringt zur Zeit nur Störgeräusche. Ist aber nicht tragisch, deinstallieren und erst mal normal Stereo
     
  14. Kleiner Prinz

    Kleiner Prinz Hausbruder

    Das sehe ich ebenso.
    Denn viele sind von Ray-Tracing & DLSS enttäuscht, und haben sich viel mehr davon versprochen.
    Man erwartet beeindruckende Effekte, und sucht dann in dem Spiel diese Neuerungen, aber sieht sie kaum.
    Hinzu kommt, dass die FPS mit Ray-Tracing halbiert werden.
    Da braucht es also eine High-End-GraKa, will man halbwegs ruckelfrei spielen.
    Dann lieber einen guten Monitor, mit HDR-10, denn der Unterschied zu einem herkömmlichen Monitor ist dann auch wirklich sichtbar.

    Und wer sich einen neuen Monitor zulegen möchte, sollte sich mal die 21:9 Monitore anschauen.
    Ich will nie mehr was anderes.

    Hier mal zwei Videos.
    Im ersten Video wird Ray-Tracing & DLSS vorgestellt, und im zweiten Video HDR.
    Beim zweiten Video kann man ab 3:40 Min/Sek. die Unterschiede einsehen.





    Von einer GTX1080ti zu einer RTX-Titan, zu wechseln, lag bei mir nur darin begründet, da mir der viel größere VRAM wichtig war, und ich die GraKa extrem günstig erwerben konnte.
    Sonst wäre ich bei der GTX1080ti geblieben.

    Was nun Windows10 Version 2004 betrifft, so funktionierte das Update bei mir problemlos.
    Auch wenn man noch keine aktuelle Hardware besitzt, so denke ich, dass sich der Wechsel lohnt.
    Denn ich weiß nicht, wie es mit den Sicherheits-Updates aussieht.
    Womöglich zieht eine aktuelle Version daraus zukünftig ebenfalls Vorteile.
    Es ist für mich einfach ein angenehmes Gefühl, die neueste Version auf den PC zu haben.

    Der LINK ist ja gut.
    Da wird von der Version 1809 gesprochen, es müsste aber 1909 heißen, denn diese ist die aktuelle Version gewesen.
    Was diese Bugs angeht, so betrifft dies nur ältere Treiber, dann den "iGPU" und ein paar weitere unwichtige Funktionen, da ich davon nichts nutze.
    Was schlimm gewesen wäre, ist diese Trim-Funktion für die SSD-Festplatten.
    Aber was da geschrieben steht, scheint längst veraltet zu sein, obwohl der Bericht angeblich von heute ist.
    Ich habe es geprüft, und diese Trim-Funktion bleibt auch nach einem Neustart, weiterhin aktiv. (getestet mit SSD-Fresh)

    Dieses Video mit der neuen RTX-2090 unbedingt anschauen... :D:D:D

     
    Spiritogre gefällt das.
  15. EvilMind

    EvilMind Vertrauter

    Ich habe es getestet und es ist im Angebot. Ich bin aber bei mir nicht sicher ob ich es versehentlich abgeschaltet hatte. Es lässt sich problemlos ohne Stress aktivieren und bleibt aktiv
     
  16. Elandra_MynShuryan

    Elandra_MynShuryan Angehöriger

    Ich habe das Update auch installiert, danach noch den neuen NVIDIA-Treiber drübergebügelt.

    Joa, nur mal so nebenbei.

    Hab nichts außergewöhnliches bemerkt... :D :D :D

    Gruß
    Elandra
     
  17. Spiritogre

    Spiritogre Vertrauter

    Was das Windows Update angeht, ich lade das auch gerade runter. Die Fehler, die bei Heise genannt werden treffen zumindest meinen Desktop PC ja alle nicht, ich habe weder Bluetooth noch Thunderbolt noch Realtek Chipsätze. Ich rechne allerdings damit, dass ich die Soundblaster Treiber u.U. wie nach fast jedem großen Windows Update neu installieren darf.

    Ich hatte einen Astra H Cosmo von 2006, also die Astra Vollausstattung inkl. etwa elektrisch einklappbarer Außenspiegel (hat mein neuer nun nicht). Da war aber der Auspuff ziemlich im Eimer und hätte auch ein paar 1000er gekostet alles zu reparieren. Also habe ich ihn in Zahlung gegeben und mir den zwei Jahre alten Mazda gegönnt, der als US Import damals recht günstig war. Allerdings rate ich niemanden so ein Auto als Import zu holen, es war die Hölle eine Versicherung zu finden, die das Auto kannte und keine Werkstatt will da irgendwas dran machen, die Teile bzw. das Modell ist zwar identisch zu den deutschen Modellen aber die Bezeichnungen sind anders, man muss also zwangsweise in die Mazda Werkstatt und die wurden letztes Jahr wohl arg zurückgefahren, sprich, es gibt nicht mehr so viele.

    Jupp, denn am Ende ist der Monitor viel entscheidender als die Grafikkarte, wenn sie natürlich auch zusammenpassen müssen.

    Momentan habe ich halt 27 Zoll, 16:9, Full HD, 60Hz mit MVA Panel und der hat zwar inzwischen ein paar Jährchen runter aber ist immer noch top. Sobald da aber ein neuer her muss will ich mich da aber eben steigern und was in die Richtung 36 Zoll 21:9.
    Aber ich habe ja auch Zeit, bis diese Monitore dann wirklich top Qualität für sowohl Bildbearbeitung, Filme als auch Spiele bringen und preislich ein wenig attraktiver sind.
    Und dann wird natürlich zwangsweise auch eine Grafikkarte her müssen, die den Monitor befeuern kann.
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. Juni 2020
  18. Kleiner Prinz

    Kleiner Prinz Hausbruder

    Ich nutze auch eine Soundblaster, (SoundblasterX G6), und das Windows-Update hat die SB voll übernommen.
    Eine Neuinstallation der SB-Treiber war nicht notwendig.
     
  19. Spiritogre

    Spiritogre Vertrauter

    Kann man schlecht vergleichen, das ist ja eine externe USB Karte. Meine ist eine uralte Soundblaster XFi Gamer, für die es die ersten paar Jahre nicht mal offizielle Win 10 Treiber gab, bis Creative sich da endlich vor zwei Jahren oder so doch mal zu durchgerungen hat. Deswegen war meine Erfahrung, dass ich den Treiber anfangs (inzwischen geht es, aber er wird gerne mal auf Standardeinstellungen zurückgesetzt) jedes Mal neu installieren musste.

    Edit: So, Win Update ist installiert, alles läuft problemlos. Einzig den Haken bei "Lautsprecher automatisch stumm schalten wenn Kopfhörer angeschlossen ist" musste ich wieder raus machen, da ich ein Adapterkabel da fest angeschlossen habe. Das stellt er nach jedem Update immer um, keine Ahnung wieso.
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. Juni 2020
  20. Oblvion_Member

    Oblvion_Member Angehöriger

    ? Das ist schon plausibel so, dass MS jetzt das Update forciert und Leute dazu "bewegen" will auf 2004 zu updaten.

    Siehe hier: https://support.microsoft.com/de-de/help/13853/windows-lifecycle-fact-sheet

    Version 1809 wird noch bis vsl. November dieses Jahres unterstützt, warum sollte MS die Leute dazu bewegen von 1909 also einer noch recht aktuellen Version zu updaten?! Da ist 1809 wesentlich plausibler.

    Cortana ist bei mir deaktiviert über Registry, wenn der Kuchen spricht haben die Krümel zu schweigen :D

    Es hat schon seinen Sinn, warum Unternehmen nicht die aktuellsten Versionen verwenden. Windows as a service and customer as a product.
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. Juni 2020
  21. Kleiner Prinz

    Kleiner Prinz Hausbruder

    Ich hatte auch die 1909 drauf, und hatte keinerlei Probleme.
    Und die 2004 läuft auch sehr gut.
    Es gibt auch Leute, die immer noch Windows7 nutzen, weil sie vor Windows10 Angst haben, dann ausspioniert zu werden, aber nutzen Google, Facebook und Co, welche viel raffinierter spionieren können.
    Es gibt sogar Leute, die noch Windows XP nutzen, weil sie diese oder ähnliche Gründe wegen Windows7 nennen.
    Aus technischen Gründen spricht nichts gegen Windows10 2004 !
    Klar gibt es viele Gründe, welche gegen Windows, ganz allgemein sprechen, und würde ich nicht Spiele zocken, wäre ich bereits vor vielen Jahren auf Linux gewechselt.
     
  22. Werbung (Nur für Gäste)
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden