:Wumpscut:

Dieses Thema im Forum "Musikforum" wurde erstellt von Corax, 1. März 2011.

  1. Corax

    Corax Bürger

    [​IMG]

    Meine sehr verehrten Damen und Herren,

    heute, an diesem kühlen und dunklen Dienstagabend, erlaube ich es mir, Ihnen ein Projekt vorzustellen, welches auf den Namen Wumpscut (i.F. :W: genannt) hört.
    Hinter diesem Namen verbirgt sich "Rudy" Ratzinger, der das Ganze 1991 ins Leben rief, nachdem er bereits im Vorraus viele Erfahrungen und Eindrücke in seinem Beruf als DJ sammeln konnte.
    "DJ? Ist das etwa etwas elektronisches?" Das haben sich sicherlich einige unter Ihnen gefragt und, ja, es handelt sich in der Tat um elektronische Musik. Industrial um genauer zu sein. Näheres dazu entnehmen Sie bitte Ihrer hiesigen Bibliothek.
    Die Texte von :W: sind meist sehr provokativ, regen aber auch durchaus zum Nachdenken an, andere Lieder sind sogar durchaus tanzbar. Der Sound ist markant und man merkt schnell wenn man ein typisches Stück von :W: hört.
    In der Vergangenheit hat :W: aber auch, wenn auch ungewollt, negative Schlagzeilen gemacht. So wurde etwa die Musik mit einem Amoklauf und einem "Ritualmord" in Verbindung gebracht. Aber, meine Herrschaften, lassen Sie sich von diesen Schmutzkampanien diverser Schundmagazine nicht abschrecken, machen Sie sich selbst ein Bild.

    --------------------

    Folge Alben wurden bisher veröffentlicht:


    • 1993: Music For A Slaughtering Tribe
    • 1995: Bunkertor 7
    • 1997: Embryodead
    • 1999: Boeses Junges Fleisch
    • 2001: Wreath Of Barbs
    • 2004: Bone Peeler
    • 2005: Evoke
    • 2006: Cannibal Anthem
    • 2007: Body Census
    • 2008: Schädling
    • 2009: F*ckIt
    • 2010: Siamese

    April 2011 erscheint das nächste Machwerk: "Schrekk & Grauss, Inc." Man darf gespannt sein...

    --------------------

    Musikalische Beispiele:

    Soylent Green
    Homo Gothikus Industrialis
    Churist Churist

    Sicherlich nicht zwangläufig die besten Beispiele, aber mir gefallen die Lieder.

    --------------------

    Quellen: http://www.betondisco.de/, http://de.wikipedia.org/wiki/Wumpscut, eigenes Wissen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 1. März 2011
  2. Werbung (Nur für Gäste)
  3. Moesrstar

    Moesrstar Hausvetter

    Wumpscut ist mir druchaus ein Begriff kann mich aber für die Musik nicht begeistern.
     
  4. Haruspex

    Haruspex Reisender

    Mir ist ist :W: ebenfalls ein Begriff. Allerdings habe ich großen Gefallen daran gefunden, F*ckit, Schädling und das *böööööhse* Bunkertor 7 befinden sich mittlerweile in meiner Sammlung.
    Sicher keine leichte Kost, aber teilweise ziemlich genial. Ich weiß noch wie ich damals das erste Mal Gulag gehört habe... Gänsehaut pur.
     
  5. Ich kenne Wumpscut auch, habe jedoch noch kein Album - muss noch nachgeholt werden -, da diese Entdeckung erst vor kurzem getan wurde. Eigentlich recht schade, denn was da fabriziert wird, ist, in meinen Augen, durchaus höhrenswert.
    Besonders "Homo Gothikus Industrialis" hat es mir angetan.

    Nebenbei: Eine nette Vorstellung.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 10. März 2011
  6. Senuge

    Senuge Bürger

    Interessant, dass man hier einen Wumpscut-Thread findet, da ich den Interpreten ja dann doch eher zu den weniger bekannten einschätze.

    Bin vor einigen Monaten drauf aufmerksam geworden, muss allerdings zugeben, dass mir da eher die älteren Alben zusagen, der Rest klang meines Erachtens für den Anfang etwas generisch, wenn man es auf das Genre im Gesamten betrachtet. Aber da habe ich noch nicht sonderlich intensiv reingehört, das wollte ich in unbestimmter Zukunft einmal nachholen.
    Von ihnen habe ich das Album Embryodead, da gefallen mir besonders die Titel Is It You und Slave To Evil.
     
  7. Werbung (Nur für Gäste)
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden