Adventskalender

Zenimax bitte Klasse statt Masse

Dieses Thema im Forum "[Online] Allgemeines Forum" wurde erstellt von EvilMind, 17. Juni 2019.

Schlagworte:
  1. EvilMind

    EvilMind Ehrbarer Bürger

    Ich habe heute mal nach längerer Pause erneut ESO angespielt. Was mir noch fehlt ist natürlich Elsweyr.
    Wenn ich das jetzt richtig verstanden habe handelt es sich bei den hier genannten DLC : https://www.elderscrollsportal.de/t...en-auf-elsweyr-in-elder-scrolls-online.54586/ um einen erweiterten oder besser um erweiterte Inhalte zu eben der Erweiterung Elsweyr.
    Vorab um es ganz klar und deutlich zu machen: Ich hatte immer ein ungutes Gefühl wenn es im Titel eines Spieles das Wort Online oder MMO gab.
    Erfreulicherweise ist es bei ESO so das es nicht nur oder überwiegend die Spieler gibt die ich als hyperaktive Spakkos und SpeedRunGamer bezeichne sondern es gibt auch noch vernünftige. Hier Anwesende natürlich nur in der zweiten Gruppe enthalten.

    Wie aber komme ich jetzt auf diesen Titel? Der ist ja, gebe ich zu, provokant und könnte auch als "Das Spiel heruntermachen" verstanden werden. Genau das aber soll es nicht. Ich gehöre nicht und werde auch nie dazugehören zu den Fangirls/boys eines Spieles. Das liegt mir nicht und erinnert mich schlimmstenfalls an die Hooligans bei einem Fussballverein.
    Ich könnte auch nicht mal sagen warum ich immer wieder mal in das Game hineinschaue, es spiele--manchmal sogar mit Freude, es erweitere und mir sogar jetzt Summerset geholt habe. Ich weiß es nicht---nehmt es einfach hin, irgendwas hat das und ich kann es nicht definieren. Nostalgie wegen Morrowind spielt bestimmt mit hinein.

    Ab hier werde ich wohl zum Hassgegner aller Fans und reize alle die zum Widerspruch die eventuell schon nicht mehr ohne ESO leben können. Versucht es trotzdem etwas neutral zu sehen. Objektiv geht ja nicht da jede Meinungsäußerung nach meinem Verständnis subjektiv geprägt ist.

    Jetzt nach einer Pause und beinahe Neueinstieg ist mir einiges unangenehm aufgefallen:

    Bereits als die Erweiterung Morrowind erschien und ich sie mir zulegte war nachher etwas mehr Enttäuschung als Freude vorhanden. Meine Erwartungshaltung war wohl auch anders als es dann inhaltlich traf.
    Was mich besonders störte war eben das es nicht möglich war die Gegend des Roten Berges zu betreten, das es keine Hinweise darauf gab ob und wie das Tribunal die jährliche Reise zur Auffrischung ihrer "Göttlichkeit" durchführt oder durchführen kann. Manche werden sagen das ist doch nebensächlich, hier geht es um etwas anderes. Nein, halte ich dagegen. ES geht um Morrowind und zu dieser Zeit ist das Tribunal ein fester Bestandteil und hat noch nicht einen Teil der Werkzeuge zum Abzapfen des Herzens von Lorkhan verloren. Dies komt erst hunderte von Jahren später. So weit mir bekannt schläft Vorin Dagoth (Dagoth Ur nennt er sich ja erst nach dem Erwachen) immer noch.
    Ich will auch nichts dazu sagen das man die Gegend etwas----großzügig neu gestaltet hat, vor allem was Städte wie Balmora und Suran angeht. Okay, kann man alles mit einem Wandel der Architektur und Bebauung nach mehreren hundert Jahren abtun. Das hätte aber normal auch Seyda Neen treffen müssen.
    Mein eigentliches Problem aber ist ein anderes:
    Die Zeit des Interregnums war ja geprägt von Streitigkeiten, Gruppen und Parteienbildung. Es sieht die Entstehung des ersten Aldmeri Dominion und des Ebenherzpaktes und des Dolchsturzbündnisses. Alle wollen regieren und sich auf den Rubinthron setzen. Es gibt Bürgerkrieg, alte, im Imperium einmal einverleibte Königreiche und/oder Stadtstaaten werden wieder selbständig oder probieren es.
    Wenn ich das mal so auf mich wirken lasse ohne Loremaster zu sein, sie in Frage stellen oder ändern zu wollen. Nur mal von dem bisher gesagten gesehen betrachtet dann wäre hier für ein Onlinegame ein ungeheures Potential von Möglichkeiten gewesen.
    Ich sehe aber jetzt wieder die Beschreibung zu Elsweyr, zu Scalebreaker und Dragonhold und kann eigentlich für mich, ihr seht es bestimmt anders, aber für mich die Bezeichnung ESO so formulieren:

    E-xzessives
    S-euchen und Nekromanten
    O-verhaul

    Was will ich damit ausdrücken?
    Es ist egal wo ich in Tamriel bin. Mit einem dieser Gegner muss ich mich herumschlagen. Entweder mit einer Seuche und deren Anhängern. MIt Totenbeschwörern, mit Nekromanten, es scheint als könne jeder Dorftrottel dort mindestens einen Beschwörungs - und einen Zerstörungszauber.

    Und wenn ich das dann so sehe----reduziert , wissentlich reduziert auf das auch mit dem Wissen das es noch ein oder zwei Quest gibt wo man nicht seine Ahnen noch mal in die Gräber zurückschicken muss. Also so gesehen ist ESO eigentlich nichts als ein seichtes, sinnfreies Gemetzel von bereits Verstorbenen und die Suche nach Artefakten von denen meist 1000 Jahre später in keinem der Bücher mehr etwas steht.

    Stellt sich für mich natürlich noch eine Frage:
    Warum zum Henker spiele ich es dann trotzdem immer noch gerne, nicht oft aber dann gerne?
     
    baracke und Licht gefällt das.
  2. Werbung (Nur für Gäste)
  3. Licht

    Licht Mr. Morrowind 2015/2016/2017

    Das Kapitel Morrowind war in der Tat sehr traurig, aber die darauffolgenden Erweiterung (Summerset und Elsweyr) sind deutlich besser und heben davon ab. Wobei ich Elsweyr von der Fülle an Quests etwas schlechter fand als Summerset. Mit Morrowind wollte man alte Hasen fangen, aber wenn wir uns einmal die Größe von TES III oder TES IV anschauen, dann ist es einfach nur traurig, wo der ganze Inhalt der Geschichten, Orte usw. geblieben ist. Warum war eine so kleine Fläche mit so vielen Quests erfüllt? Selbstverständlich haben sie das Problem erkannt und greifen nun Fans aus Skyrim ab. Die Geschichte herbei empfinde ich allerdings logischer und deutlich besser.

    Allerdings kann ich dir nicht bei allen Punkten zustimmen, zu den Gegnern gehören noch Kreaturen, Banditen, Werwölfe, Dwemer, Goblins, Priester, Diebe, Dunkle Bruderschaft und vieles mehr. Es ist also Abwechslung vorhanden und bei Skyrim war es nicht anders. Lediglich TES III gab klare Klassen, Gegner usw. vor.:)

    Also in ESO findet der Spieler bereits Artefakte aus anderen Teilen. Genauso findet man zahlreiche Informationen, die später aufgeschrieben wurden oder die uns neue Erkenntnisse gaben. Später werden höchstwahrscheinlich in TES VI Bücher, Orte, Ausrüstung aus ESO auftauchen. Hast du überhaupt die Geschichten gespielt? Nimm es mir nicht übel, ich habe auch reichlich Kritikpunkte in ESO und stimme dir in einigen Punkten zu, aber es würde mich freuen, wenn du die Story wenigstens abschließen würdest. Verliese kannst du nebenbei auch versuchen. Ich vermisse auch etwas die Fülle und die Gegner und der Aufbau von offenen Dungeons ist später öde. Allerdings ist es kein ruhiger Singleplayer-Titel, obwohl es auch möglich wäre. Wenn aber im Beitrag schon steht, dass du einem MMO abgeneigt bist, dann gibt es schon dort für dich Nachteile. ZeniMax sollte sich erst einmal auf die Technik konzentrieren, denn diese ist wie in Skyrim einfach katastrophal
     
  4. troubega

    troubega Abenteurer

    Du suchst Klasse? Bei ESO? Mh. Das tu ich auch. Seit 3 Jahren. 400 In-Game Stunden. Ich sag Bescheid wenn ich es finde
     
    Moorkopp gefällt das.
  5. Licht

    Licht Mr. Morrowind 2015/2016/2017

    Hierbei wäre die Frage, was du unter "Klasse" verstehst? Ist es die Lore, das Gameplay, die Story, die Verliese, die Klassen selbst? Klar, hat ESO Schwächen, aber eine Erläuterung wäre gut. Die Verliese sind sehr gut, daran kann es schon einmal nicht liegen. Role-Play hast du ebenfalls und ich behaupte einmal sogar mehr als in allen anderen Teilen.:)
     
  6. EvilMind

    EvilMind Ehrbarer Bürger

    Für mich und nur für mich: Ich könnte momentan nicht definieren was ich als Klasse empfinde aber sehr wohl was mir fehlt und was nach meinem----nur nach meinem Empfinden zu viel ist. Daher auch der zugegeben provokante Titel.
    Ich habe ja nie gesagt das ESO komplett schlecht ist. Ich selbst sehe es eher so, das leider mit jeder Erweiterung, mit jedem DLC, zwar jede Menge Stoff hineinkam und der war nicht immer schlecht aaaaaber--- Leider gewinne ich dabei mehr und mehr den Eindruck (subjektiv)das es immer und immer wieder das gleiche ist und daher manifestiert sich eben subjektiv der Eindruck das immer mehr Masse hineinkommt und Gutes, und es gibt definitiv einiges, dadurch mehr und mehr in den Hintergrund rückt.
    Ich beziehe mich mit der Aussage nicht auf das Spiel im Einzelnen sondern mehr auf die meistens unangenehmen Erfahrungen mit der zum Teil sehr infantielen Klientel die sich dort herumtreibt. Ich sagte auch, ich denke es ist nicht entgangen, das ich dies bei ESO nicht in dem Maße gesehen habe wie bei anderen. Aber der schlechte Geschmack im Mund bleibt eben wenn man zu oft in Zitronen beißt.

    Ich sage auch, bitte seht es mir nach, vor allem die Person die jetzt genannt wird:
    Wenn ich den Eindruck von dem Spiel hätte wie @troubega mit seinem Post
    dann hätte ich keine 400 Stunden bei dem Spiel auf der Uhr sondern das wäre schon seit mehreren Monaten gelöscht. Fort mit Schaden egal wie teuer, ich ärgere mich damit nicht rum.

    Wenn ich die Spieler beobachte die vor zwei Jahren noch drin waren dann suchten die Quest, Abenteuer und Herausforderungen. Wenn ich jetzt in den Chat sehe, und nur daran kann ich es ja für mich festmachen, dann wird gefragt nach Monturstilen, Rüstungserweiterungen, Verzauberungen und die Nachfrage nach " anyone for worldboss" sind dagegen schon so gesehen selten.
     
  7. Licht

    Licht Mr. Morrowind 2015/2016/2017

    Das ist nur subjektiv mit Elsweyr kamen kleine Meta-Events und zusätzlich eine neue Klasse. Da hat sich schon einiges verändert. Murkmire ist gänzlich anders. Das Grundprinzip bleibt jedoch erhalten. Ich kann nur ankreiden, dass es wenig Abwechslung kommt (siehe Thread mit Drachen), am Ende ist es wirklich sehr ähnlich, trotzdem hat man nun versucht andere Events einzubauen. Außerdem gefällt mir die Dichte der Quest nicht im Vergleich zu TES III oder den anderen Spielen, wenn man sich die Größe anschaut.

    Eine Masse kommt herein (Spieler) und anscheinend schaffen die Server und die Technik von Bethesda / ZeniMax diese Zahlen nicht mehr.

    Suchen sie immer noch. Musst du Verliese machen.:) Nach Worldbossen wird häufiger in den Kapiteln gefragt, aber in den alten Gebieten werden dir noch Gilden aushelfen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. Juni 2019
  8. EvilMind

    EvilMind Ehrbarer Bürger

    Könnte sein das sich mein Eindruck dann relativiert. Ich habe aber weder das eine noch das andere. ZUr Zeit habe ich ein Problem was mir wieder nur zeigt: Nach all den Jahren geht es ihnen mit ESO wie mit Fallout 76, es gibt ein Update und nichts funktioniert mehr.
    Siehe das hier , ich hab es bei jedem Start und bei jedem Beenden des Spieles:
    ESO.jpg
    Und ja, ich habe den Link zur Datenbank gesehen, habe durchgeführt was dort steht und nichts hilft.
     
  9. Licht

    Licht Mr. Morrowind 2015/2016/2017

    Das hatte ich heute auch und ich musste nur den Launcher beenden. Alleine, dass der Launcher nur mit Admin-Rechten ausgeführt werden kann, um funktionstüchtig zu sein, ist sehr übel. Die Technik ist einfach Müll und so viele technische Probleme sah ich noch in keinem anderen MMO. Durch die Probleme mit dem Server funktionieren wichtige Aspekte des Spiels nicht mehr und nun müssen Addons stillgelegt werden. Die Probleme waren schon vorher abzusehen und wir reden hier über ein großes Unternehmen. Wenn ich Guild Wars 2 sehe mit mehr als 200 Spielern auf einer Map, die schon ohnehin gefühlt ist mit zahlreichen Kram, dann bin ich fassungslos.
     
  10. EvilMind

    EvilMind Ehrbarer Bürger

    Hier würde mich mal interessieren welche denn da sollen ja echte FPS Fresser beisein.
    Oder schreiben wir soll, denn das ist eine Lösungsmöglichkeit, wenn Fehler auftreten den Launcher vom normalen Start auf Start als Admin zu setzen. Zeigt aber wie wenig man daraus für das spätere Fiasko Fallout 76 gelernt hat. Obwohl es da mittlerweile ja mehr positiv als negativ Berichte gibt. Sogar NPC sollen wieder kommen mit einer Dialogoption wie in Fallout 3.
    Mal sehen
     
  11. RoterHase

    RoterHase Angehöriger

    Licht gefällt das.
  12. Licht

    Licht Mr. Morrowind 2015/2016/2017

    Betrifft hauptsächlich Addons, die die Statistiken von Gilden auswerten. Trotz der Abschaltung, sah ich nur geringfügige Verbesserungen und zur Erinnerung im PvP wurden vor einiger Zeit die Gebäude nicht mehr zerstörbar gemacht. Ich hoffe, dass das bald behoben wird.

    Es könnte auch bald ein guter Neuanfang von Fallout 76 werden. Es kommen Dungeons für Gruppen (ähnlich wie ESO) und jetzt noch NPCs mit einer besseren Story. Schlechter als die Hauptgeschichte aus FO4 kann es nicht werden. Man kann hoffen, dass sie es an Far Habor schaffen. Mir fehlt aber noch die Möglichkeit größere Basen zu bauen, Sim Settlements ist für mich ein Muss.
     
  13. troubega

    troubega Abenteurer

    Roleplay funktioniert für mich bei ESO nicht. Die anderen Spieler sind dafür zu mies und penetrant. Absolut Atmosphäre zerstörende kostüme (Skelette, Zombies etc. Klar werden die so einfach in die Städte gelassen...), dann kämpfen sie ununterbrochen miteinander mit unfassbar hässlichen Animationen, rennen wir geisteskrank, springen wie besoffene und natürlich hat jeder von denen einen Daedra-Begleiter und reitet auf einem brennenden Panther...

    Die verließe werden von spielern regelmäßig belagert, um die Bosse zu erlegen, so dass ich nicht mal zum Angriff komme. Klar es ist ein MMO. Aber das Genre ist keine Entschuldigung von mieser Qualität.

    Ironischerweise sagte man mir vor zwei Jahren das genaue Gegenteil: "Du darfst keine Meinung nach nur 50 spielstunden haben!! Ein MMO entfaltet sich erst nach über 100 Stunden!"

    "Du magst ESO nicht? Wie lange hast du es gespielt? 100 Stunden? Pah! Komm in 200 stunden wieder, wenn du das Spiel wirklich gespielt hast!!! "

    Und jetzt bin ich an dem Punkt, wo mir damit ein Strick gedreht wird:

    " Ja, also wer über 400 Stunden eso gespielt hat, dann kann das Game ja gar nicht so mies sein!!!"

    Auch schön sind dann die Leute, die jede Kritik mit "Ja, aber Leute haben Spaß damit!" zu entkräften versuchen. Ganz schlimm die Sippe von UESP. Leute, es gibt Leute, die auch Spaß daran haben, auf die Straße zu gehen, weil fast 1% der Bevölkerung in ihrer Stadt einen Migrationshintergrund hat. Was Leuten Spaß macht, ist offensichtlich kein Garant für Qualität.

    Aber um diese Frage noch mal zu beantworten:

    Die Technik ist auf XBox ONE miserabel. Das Kämpfen macht keinen Spaß, die Quests sind zu 90% immer die gleichen "Töte X" "Sammel Y" Quests und nur hübsch erzählt. Und da man auf Konsole Xbox Live Gold bzw. PS+ braucht, und ich sonst nichts online Spiele, muss ich sogar auf konsole für ESO monatlich bezahlen!

    Klar, das KÖNNEN subjektive Empfindungen sein, aber mit "Aber anderen Gefällt es!" kann man das nicht weg argumentieren, denn diese "anderen" machen mir das spiel kaputt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. Juni 2019
  14. Licht

    Licht Mr. Morrowind 2015/2016/2017

    Roleplay funktioniert nicht? @ddr.Peryite beweist jedoch jedes Mal das Gegenteil. Ich behaupte sogar, es ist deutlich besser ausgebaut und Möglichkeiten vorhanden als bei den anderen Ablegern. Ich kann dir empfehlen ein Haus nach dem natürlichen Stil einzurichten und eine Gruppe dafür aufzubauen. Selbst ich habe mit all meinen Charakteren einen Hintergrund. Das klappt ganz gut und wie war es denn in Morrowind mit Mods, da war es auch nicht gänzlich anders. Skelette und Zombies wirst du mit Elsweyr nicht antreffen, denn die Fähigkeiten sind jederzeit strafbar. Zwar sind die Kostüme davon ausgeschlossen, aber jeder entwickelt seinen eigenen Helden. Warum sollte es kein Held geben, der als Skelett ausgeholfen hat? Nehmen wir den schiefgelaufenen Illusionszauber. Im Spiel gibt es zahlreiche solcher Dinger. Die anderen Punkte kann ich ehrlich gesagt nicht als Kritik auffassen. Was ist denn so schlimm ein besonderes Reittier zu haben? Einerseits ist es wegen dem MMO Aspekt, andererseits sollte es in TES bei einigen Themen auch möglich sein. Ja die Animationen sind wirklich hässlich, aber bisher das Beste, was wir in den Teilen gesehen haben, wiederum sind die Emotes und die anderen Aktionen gar nicht so schlecht. Die Begleiter sind auch störend, aber nicht die friedlichen, da gibt es einige Magier in Tamriel, welche ebenso diese Begleiter hatten. Einige Leute haben sich besondere Persönlichkeiten gekauft, vielleicht liegt es daran, dass sie besoffen rumrennen?:p

    Den meisten Leuten ist es wahrscheinlich egal, sie möchten schnell etwas in der Stadt erledigen und dann zu den Raids gehen.

    In den Ballungsgebieten kann es durchaus sein, aber bestimmt nicht alle Verliese. Hast du auch die Gruppenverliese durchgeschielt mit 4 Spielern? Es gibt einige Bots, trotzdem würde ich meinen, dass die normalen Höhlen nie belagert werden, bei den offenen Verliesen genauso. Bei einigen kann es durchaus sein, aber nicht bei allen, da hatte ich andere Erfahrungen mit meinen Twinks. Welche miese Qualität meinst du? Kritisieren würde ich nur die normalen Höhlen, da immer wieder der gleiche Aufbau vorkommt und die gleiche Gegnerzahl.:oops:

    Da stimme ich dir zu mit der Technik, dass du dafür noch einmal extra bezahlen musst liegt aber an den Konsolen. Da ich jetzt die Quest mit meinen anderen Charakteren erneut gespielt habe, kann ich mir wieder eine andere Meinung bilden. Insgesamt fehlt mir die Entscheidungsfreiheit, da man nie richtig Gut oder Böse spielen kann. Eine andere Entscheidung ist den NPCs regelrecht egal. Erst in den DLCs gibt es weitläufige Entscheidungen und bessere Quests. Ich erinnere da einmal an Murkmire mit der "Renterin" von der Dunklen Bruderschaft oder an Summerset mit den Masken und die eine Echse und der Justiziar. Es gibt schon einige andere Quests, ich hoffe es kommen mehr davon. Aber dieses Problem gab es auch in den Offline-Ablegern. Bei Morrowind und Oblivion aber nicht so sehr. Das ist wirklich ein Punkt, den ZeniMax verbessern sollte.;)

    Dein Problem ist aber, dass andere dir das Spiel kaputt machen. Ich habe in der Vergangenheit zwar einige üble gestalten gesehen, aber du regst dich ja über deren Kostüme und Sammlungen auf. Da kann ich kein Argument bringen, da dies für mich Geschmackssache wäre. Das ist nur ein kleiner Teil vom Spiel.:)
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. Juni 2019
  15. troubega

    troubega Abenteurer

    Weil es gegen mein Role-playing verstößt. Ich spiele einen lone-wolf ork. Eine Gruppe existiert also nicht, vor allem da jeder ineinem näheren Umfeld von der Qualität von ESO weiß und das stößt leider ab...

    Nein, denn ESO wurde von Anfang an als "True Elder Scrolls experience" beworben, also Spiele ich es auch allein,da andere Spieler mir nur auf die Eier gehen würden.

    Die des Spiels generell. Das kampfsystem ist vielleicht besser als in skyrim aber immer noch nicht gut. Die gesamte Welt hat keinen Charakter, der mir in Erinnerung geblieben ist, außer einen. So nen Bretonen der mich immer wieder mal in den Puff bringen wollte. Seine Charaktereigenschaft ist das Auswuchten von Frauen...

    Glaube ich ehrlich nicht. Dc Universe, Warframe, Neverwinter etc alles auf Xbox ONE auch ohne gold spielbar. Die Kosten muss dann der Entwickler tragen, will Zenimax nicht.

    Das Problem : ein mieser Artstyle wäre veekraftbar wenn der Rest des Spiels Spaß machen würde. Sowas wie eben das Game play. Ein offline mode bzw ein Modus, wo ich keine anderen Spieler mehr sehen würde, könnte ESO für mich etwas erträglicher machen.
     
  16. EvilMind

    EvilMind Ehrbarer Bürger

    Tja, hat man leider in vielen Spielen zur Zeit auch in Fallout 4, nur wenn du das so sagst gibst du @troubega wenigstens zum Teil recht das RolePlay Elemente fehlen. Zum Teil. Denn auch für mich macht gerade die Freiheit mich für gut oder böse zu entscheiden ein RolePlay aus. Das fehlt mir hier auch.
    Erfreulicherweise aber gibt es Quest die nicht nur Gehe zu----bringe um---hole dann----bring zu mir und wenn du in zwei Stunden nicht da bist ist die Quest gescheitert. (Ironiebestandteile, Allergiker aufgepasst)
    Sorry aber ich sage jetzt das ist in meinen Satz hinein interpretiert worden. Ich habe hier nie behaupten wollen das ein Spiel so schlecht nicht ist wenn man es länger spielt sondern das ich vorher aufgehört hätte weil mir meine Zeit zu schade ist und ich etwas anderes machen konnte derweil.

    Ich habe da mal (auch in einem anderen Forum) den Vorschlag gemacht das für Reittiere und Begleiter ein Off limits besteht bei Städten und Häusern. Es wäre einfach zu machen das an der Grenze der Stadt oder an der Türschwelle steht: Deine Begleiter können dir hier nicht folgen. Ich wurde gnadenlos abgewatscht dafür. Jetzt haben sie Serverprobleme mit Fps Zahlen wo es ohne ohne bitteren Beigeschmack kaum spielbar ist. Nur mal als Info: Bevor ich eine Pause machte (für ca 3 Monate?) hatte ich FPS beim Bibliothekar in Vivec im Bereich von 45 (viel Spieler) bis zu 80 und mehr bei wenig Spielern.IM Moment ist es ein Glücksspiel mal sind es stolze 35 -40 aber im Regelfall geht es in die Bereiche um 20
    Ich habe eine----bitte genau lesen-----eine Änderungen an meiner Hardware vorgenommen und zwar eine bessere Graka. Daher schalte ich meine Ausstattung als Verursacher mal aus.

    Übrigens, die Fehlermeldung ist jetzt weg nachdem ich alles gelöscht habe was vorgeschlagen wurde im Ratgeber und nach Rechnerneustart wieder reparieren ließ
    Auch meine I-Net verbindung habe ich geprüft und alle Werte sind absolut im grünen Bereich. Also auch hier keine Anlaß zum Handeln und mit "grünem Bereich" meine ich nicht nur Verbindungsgeschwindigkeit sondern Ping, Latenzen, Paketgrößen Up- und Downloads
    Sorry, aber genau auf den Quatsch kann ich gut verzichten weil er nicht nur teilweise albern ist sondern nach meiner Ansicht hier nicht hineingehört
    NIchts gegen einzuwenden aber was mir fehlt und mehr RolePLay wäre: Ich kann in Ställen Pferde kaufen aber ich kann keine mehr zurückverkaufen. Oder ist mir was entgangen?
    Edit:
    OH doch da gibt es einen und der ist ein echtes Unikat: Razum Dar
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. Juni 2019
  17. Licht

    Licht Mr. Morrowind 2015/2016/2017

    Daran kann man leider nichts machen. In Städten ist aber immer viel los.

    The Elder Scrols Online wurde nie als ein Einzelspieler-Titel beworben, zumal der Satz sowieso schwammig ist. Es wurde lediglich gesagt, dass man alleine die meisten Dinge erledigen kann, aber trotzdem auf Mitspieler treffen wird. Diesen Satz habe ich noch genau in Erinnerung. "True Elder Scrolls experience" kann sich auf alle Aspekte beziehen, hierbei ist die Art gemeint, dass es immer bei TES bleibt und nichts anderes wird.

    Das weiß ich dann doch nicht so genau, aber diese Spiele sind Free2Play? ESO ist ab 16 und ApexLegends ist ab 18 hierbei sollte der Jugendschutz greifen und darum wird bei diesen Spielen ein ABO vorausgesetzt. Apex kann auf der PS4 ohne ABO gespielt werden, weil es kostenlos ist, jedoch greift dort auch der Jugendschutz und man verlangt 0,25 Cent.

    Die alten Gebiete sind wirklich schrecklich, ich habe auch einmal angesprochen, ob die Städte überarbeitet werden. Dennoch haben die DLC-Gebiete und einige Charaktere Wiedererkennungswert.

    Du kannst das schon spielen, nur gibt es in den alten Gebieten wenige Quests, die sich anders verhalten in den neuen Gebieten kann man wiederum ganz Gut oder Böse spielen und zudem gibt es seit Morrowind weitreichende Entscheidungen. Verbesserungen sollten trotzdem weiter eingebaut werden.

    Am besten, wäre es, wenn die Begleiter erst im Kampf aktiviert werden, jedoch laufen nicht alle mit Mage Pets rum. Der Großteil sind friedliche Begleiter, davon sind sowieso einige Extremfälle. Ich würde es mir wünschen, wenn sie bei den Händlern nicht sichtbar wären. Reittiere sind mir allerdings egal. Davon soll aber die Performance trotzdem nicht besser werden.

    Dann hast du es nicht richtig gespielt oder dich nicht mit Roleplay beschäfigt. Gegenfrage: Was benutzt du dann in Fallout oder in den TES-Teilen?

    [​IMG]

    Hier ein Bild von Smaxx aus Discord. Mit solchen Animationen kann man viel anfangen, als binde dir einen Turban um und spiele auf diesem Ding, dann werfen dir einige Geld zu.:p:D Sei es in der Wüste in Himmelrand im Geysir oder woanders. Keine Ahnung, warum es nicht im Spiel gehören soll?

    Das ist noch nicht einmal in anderen Spielen so. Warum soll man diese verkaufen? Da fehlt mir der Sinn dahinter.:eek:
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. Juni 2019
  18. EvilMind

    EvilMind Ehrbarer Bürger

    Die meine ich nicht. Ich meine den Quatsch wie Kusshändchen, Thumbs up Vomit usw. Das andere ist gut und passt.
    Das Problem ist ja nicht das ich Reittiere habe, sondern das ich zuviele habe. Ich merke das ich nur zwei wirklich nutze. Das eine ist der Nix und das andere das Kaiserliche Pferd. Beide Trainiere ich, den Rest brauchte ich nicht mehr, werde sie aber auch nicht los. Und mehr als ein Reittier gleichzeitig reiten kann man nicht.
    OKay, wenn ich in der Alikr bin wäre ich bereit meinen Nix gegen ein Kamel zu tauschen. Extra kaufen möchte ich es aber im Moment nicht.

    Bitte nichts unterstellen. Es gibt hier kein falsch oder richtig sondern nur ---anders.

    Wenn du jetzt auf Posing Mods aus bist keine. Ich nutze den Inhalt der drin ist und bringe nicht noch mehr rein. Abgesehen von Waffen-Bauteilen-Rüstungen-Häusern.
    Ich finde diese Entscheidung was wer in welchem Umfang nutzt soll jeder für sich selbst treffen. Dann aber zu äußern das jemand es nicht richtig spielt oder eventuell sogar Unterstellungen die ich auch schon erlebt habe das man das Ganze nicht verstanden hat halte ich-------mindestens für grenzwertig.
     
  19. Licht

    Licht Mr. Morrowind 2015/2016/2017

    Und warum soll das nicht passen? Es sind doch normale Animationen? Auch diese kann man gut einbringen ins Spiel und im Roleplay, darum auch meine Antwort. Das ist für mich auch grenzwertig, da man diese gut nutzen kann.

    Also du hast eigenartige Probleme. Du kannst dir mehrere Charaktere erstellen und jeden ein eigenes Reittier geben, dazu kannst du dir eine Hintergrundgeschichte ausdenken. Reittiere gehören zur Sammlung und sind accountweit. Du musst nicht alle nutzen. Nutze doch nur die Reittiere, die am besten sind und zur Lore passen. Ein Dunkelelf kann den Nix-Ochsen benutzen. Meine Katze ist ein Dro-m'Athra und benutzt nur die Reittiere und Begleiter von diesen. In jedem Spiel hast du das gleiche. Beispiel: In Skyrim stellst du deine Rüstungen, die du nicht benutzt aus. In ESO kannst du deine Sammlungen auch ins Haus ausstellen.:)
     
  20. EvilMind

    EvilMind Ehrbarer Bürger

    Wenn du wüsstest:D:D:rolleyes: Loool Nee im Ernst. Problem würde ich das nicht nennen, Aber wenn ich ein Gestüt wollte----und damit kommen wir zur zweiten Sache
    In meine Bude passt nicht mal die Garnrolle die ich jetzt bekommen habe, Will ich ein Bild aufhängen muss was anderes raus. Ganz ernsthaft, ich weiß das es Ausstattungshändler gibt, es gibt Hausmakler aber es gibt niemanden der mir mal genau sagte wie ich an ein Haus herankomme. Muss nicht groß sein.
    Nur eben mal ein paar Sachen bunkern dort die momentan Platz in meiner Bank beanspruchen. Ich kann mich mit den Typen über alles unterhalten sogar übers Wetter in Kalthafen aber keiner hatte bisher eine Option--> Haus zu verkaufen. Mit Haus kaufen meine ich nicht den Kronenshop. ;)Aber die Option ein Gastzimmer zu mieten habe ich in fast jeder Stadt bisher
    By the way
    Rüstungen die ich in Skyrim nicht nutze verticke ich. Meine Häuser dort haben maximal zwei oder wenns hoch kommt vier Ausstellungspuppen.
    Früher war ich mal anders drauf, da hatte ich sogar ein Schloß mit (Bug) Mannequinns
    Jetzt gibt es ja ein neues Script oder Patch aber damals liefen meine 30 oder 40 Mannequins in der ganzen Burg herum nur der Ausstellungsraum hatte eine gähnende Leere
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. Juni 2019
    Licht gefällt das.
  21. RoterHase

    RoterHase Angehöriger

    zur Masse
    Alle Spieler sollen die gleiche Chance haben. Egal ob sie nur das Grundspiel pder alles haben. Also muss alles Neues einen Mehrwert haben aber nicht P2W sein. Z.B. Schmuckhandwerk. Ist nett aber du kommst auch mit gefunden Schmuck zurecht.
    zum Roleplay
    Einge Spieler tragen die Verkleidung "Robe des Diener" (Servant’s Robes). Ich denke nicht wegen dem Aussehen.
    zu den Häuser
    Reise zum Haus; Kronenshop Karte oder Tür, öffene das Kaufmenü - auf dem PC F5, dann kannst Du fast alle Häuser für Gold kaufen.
     
    EvilMind gefällt das.
  22. Werbung (Nur für Gäste)
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden