Benutzer:Ddr.Peryite/In Bearbeitung: Unterschied zwischen den Versionen

Werbung (Nur für Gäste)
Zeile 42: Zeile 42:
 
==Als nächstes zu bearbeiten==
 
==Als nächstes zu bearbeiten==
 
* Amayasee (Deshaan)
 
* Amayasee (Deshaan)
* Draugrbrut
 
 
* Krähenfrauen
 
* Krähenfrauen
 
* Pjetr
 
* Pjetr
Zeile 784: Zeile 783:
 
{{Spielweiche|Online = Barvyn}}
 
{{Spielweiche|Online = Barvyn}}
 
[[Datei:ESO Barvyn.jpg|thumb|Barvyn]]
 
[[Datei:ESO Barvyn.jpg|thumb|Barvyn]]
 +
''Barvyn''' war ein [[Dunmer]], der in der [[Zweite Ära|Zweiten Ära]] in [[Schattenfenn]] anzutreffen war.
 +
 +
Barvyn wollte mit seinem Partner [[Schaut-unter-Steine]] in [[2Ä 582]] die [[Sonnenschuppenufer|Sonnenschuppenruinen]] im Südosten von [[Schattenfenn]] untersuchen. Dort jedoch hatten die [[Renrijra Krin]] bereits ein Lager aufgeschlagen und wühlten in der Erde des Sonnenschuppenufers nach alten Relikten.<ref>Dialog mit ''{{ESO|Barvyn}}''</ref> Dabei entdeckten sie die Rätselsteine, die die Ruinen öffnen konnten.<ref>Dialog mit ''{{ESO|Schaut-unter-Steine}}''</ref> Mithilfe eines Abenteurer konnten Barvyn und sein Partner die Rätselsteine erlangen und zu einem Histschlüssel zusammensetzen.<ref>Teil der Quest ''{{ESO|Vergraben in der Vergangenheit}}''</ref> Barvyn rannte in die Ruinen vor, ohne Schaut-unter-Steines Warnungen mitzubekommen. Der Abenteurer folgte ihm, konnte Barvyn aber erst einholen, als er bereit einen der [[Giftzähne von Sithis]] an sich genommen hatte. Durch den Zahn beeinflusst, griff Barvyn den Abenteurer an. Der Abenteurer konnte Barvyn daraufhin den Zahn abnehmen, ob Barvyn allerdings überlebte, ist nicht bekannt.<ref>Teil der Quest ''{{ESO|Die Giftzähne von Sithis}}''</ref>
  
 
{{Anmerkungen}}
 
{{Anmerkungen}}
Zeile 1.497: Zeile 1.499:
  
 
=Draugrbrut=
 
=Draugrbrut=
 +
{{unfertiger artikel|Unheiliges Grab?}}
 
{{ESO|Wir stellen vor: Fennorian}}
 
{{ESO|Wir stellen vor: Fennorian}}
  
Zeile 2.355: Zeile 2.358:
  
 
==Eigenschaften==
 
==Eigenschaften==
Die Giftzähne sind ein sehr mächtiges Artefakt, das über Leben und Tod entscheiden kann.<ref>Dialog mit ''{{ESO|Sharava}}''</ref> Der Legende nach besitzen sie die Macht ganze Dörfer auszulöschen, blühende Felder in Asche zu legen und feindliche Armeen in Untote zu verwandeln. Wer das Artefakt jedoch trägt, dessen [[Seele]] wird mit der Zeit verschlungen und in die Leere übergeben.<ref>Dialog mit ''{{ESO|Schaut-unter-Steine}}''</ref>
+
Die Giftzähne sind ein sehr mächtiges Artefakt, das über Leben und Tod entscheiden kann.<ref>Dialog mit ''{{ESO|Sharava}}''</ref> Der Legende nach besitzen sie die Macht ganze Dörfer auszulöschen, blühende Felder in Asche zu legen und feindliche Armeen in Untote zu verwandeln. Wer das Artefakt jedoch trägt, dessen [[Seele]] wird mit der Zeit verschlungen und in die Leere übergeben.<ref>Dialog mit ''{{ESO|Schaut-unter-Steine}}''</ref> Tatsächlich erlangt die Leere Kontrolle über den Träger der Giftzähne und macht ihn aggressiv.<ref>Teil der Quest ''{{ESO|Die Giftzähne von Sithis}}''</ref>
  
 +
==Geschichte==
 +
Angeblich stellten die Giftzähne einst ein Geschenk von [[Sithis]] an die [[Mutter der Nacht]] dar. Sie gelangten später in die Hände der [[Schattenschuppen]], die ihre [[Waffen]] ihnen nachbildeten.<ref>Dialog mit ''{{ESO|Sharava}}''</ref> Durch ihre zerstörerische Macht stellten die Giftzähne eine Geisel auf den Rücken der [[Schwarzmarsch]] dar<ref>Dialog mit ''{{ESO|Schaut-unter-Steine}}''</ref> und der Besitz sollte für die alten Argonier einen Untergang einleiten.<ref>''{{ESO|Der Dunkle Gemahl}}''</ref> Die Giftzähne fanden schließlich ihren Platz in der von Fallen geschützten [[Xanmeer der Sonnenschuppen]] im Süden von [[Schattenfenn]].
  
 +
In [[2Ä 582]] gruben die [[Renrijra Krin]] unter Kapitän [[Nahrevii]] in der Erde des [[Sonnenschuppenufer]]s und entdeckten dabei drei Rätselsteine, die den Schlüssel ins Innere der Xanmeer darstellten.<ref>Dialog mit ''{{ESO|Schaut-unter-Steine}}''</ref> [[Barvyn]] und [[Schaut-unter-Steine]] gelangten mithilfe eines [[Abenteurer]]s jedoch in Besitz der Steine und setzten den Histschlüssel zusammen.<ref>Teil der Quest ''{{ESO|Vergraben in der Vergangenheit}}''</ref> Barvyn stieß sogleich in die Ruinen vor, als Schaut-unter-Steine den Abenteurer noch rechtzeitig warnen und von den Giftzähnen von Sithis, die unter der Xanmeer ruhen, zu erzählen. Der Abenteurer machte sich in das Innere auf und stieß auf Barvyn, der bereits unter dem Einfluss eines Giftzahnes stand und den Abenteurer angriff. Ob dieser Barvyn tötete oder nicht, ist zwar nicht bekannt, doch konnte der Abenteurer ihm in jedem Fall den Giftzahn abnehmen.<ref>Teil der Quest ''{{ESO|Die Giftzähne von Sithis}}''</ref> Der zweite Giftzahn wurde bereits von den Renrijra Krin geborgen, die einen anderen Eingang in die Xanmeer gefunden hatten.<ref>Dialog mit ''{{ESO|Sucht-unter-Steine}}''</ref> So machte der Abenteurer sich auf, drang auf das Renrijra-Schiff ''[[Verkrampfte Kiefer|Die Verkrampften Kiefer]]'' vor und tötete die bereits verrückt gewordenen Kapitän [[Nahrevii]], um ihr den Giftzahn abzunehmen. Kurz darauf stellten einige [[Schattenschuppen]] unter [[Sharava]] den Abenteurer und Sucht-unter-Steine stellten und die Giftzähne forderten.<ref>Teil der Quest ''{{ESO|Der gezogene Giftzahn}}''</ref> An dieser Stelle ist nicht genau bekannt, was geschah. Eine Geschichte erzähl davon, dass der Abenteurer die Giftzähne nicht den Schattenschuppen überlassen wollte und ein Aspekt von Sithis erschien. Der Aspekt soll dem Abenteurer angeblich einen Giftzahl überlassen und den anderen mitgenommen haben, bevor er zusammen mit den Schattenschupen verschwand. Wahrscheinlicher ist allerdings, dass der Abenteurer den Schattenschuppen die Giftzähne zur Verwahrung gab.<ref>Das Ende variiert abhängig von der Entscheidung des Spielers.</ref>
  
{{ESO|Der Dunkle Gemahl}}
+
{{Anmerkungen}}
 
 
 
 
Geisel auf den Rücken unserer Landen; kann genutzt werden, um ganze Dörfer zauszulöschen, blühende Fächer in Asche, feindliche Armeen in Untote; verschlingt Seele des Trägers und übergibt sie der Leere<ref>Dialog mit ''{{ESO|Schaut-unter-Steine}}''</ref>
 
 
 
Geschenk von Sithis an Mutter der Nacht; Schattenschuppenwaffen sind ihnen nachempfunden; Macht über Leben unt Tod<ref>Dialog mit ''{{ESO|Sharava}}''</ref>
 
 
 
 
 
<ref>Teil der Quest ''{{ESO|Die Giftzähne von Sithis}}''</ref>
 
 
 
 
[[:Kategorie:Waffen]] [[:Kategorie:Artefakte]]
 
[[:Kategorie:Waffen]] [[:Kategorie:Artefakte]]
  
Zeile 3.547: Zeile 3.544:
  
 
[[:Kategorie:Individuelle Kreaturen]]
 
[[:Kategorie:Individuelle Kreaturen]]
 +
  
  

Version vom 22. Mai 2020, 19:58 Uhr


Inhaltsverzeichnis

Fehlt

  • Abnur Tharn/Anais Davaux (Elsweyr) + Dailies
  • Alession Guilon (Morrowind)
  • Alte Wohnquest
  • Anker Bossgegner
  • Concordia Mercius (Trübmoor) + Dailies
  • Dailies Magiergilde
  • Dailies Unerschrockenen
  • Diebesgut
  • Eldrasea Deras (Clockwork)
  • Event Hexenfest Hexenmutter
  • Event Neujahrsfest (nur noch Personen bei Breda)
  • Drachengarde-Dailies
  • Greymarsch-Starter
  • Handwerksbücher
  • Hirelings Briefe
  • Hauptquest
  • Kriegergilde
  • Magiergilde
  • Morrowind Starquest
  • Orden des Auge (Clockwork)
  • Orsinium-Starter
  • Schlachtfelder
  • Skyrim Starter
  • Sterngucker-Herold (Kargstein)
  • Unerschrockene (Drink ausgeben)
  • Vanus Galerion (Summerset)
  • Vampir Quest
  • Werwolf Quest
  • Senchal starter
  • Improved Emperor's Guide
  • The Heroes Guide
  • Redguard Foren-Wahnsinn


  • Angwe-Quest


Als nächstes zu bearbeiten

  • Amayasee (Deshaan)
  • Krähenfrauen
  • Pjetr
  • Seeschlange
  • Sturmfeste


Hauptquest

  • Sturmfeste
  • Ten-Maur-Wolk
  • Brutsumpf


2Ä 582



Abahs Landung

Eisenrad von Falorah geschickt[1] offener Hafen für Waren fragwürdigen Ursprungs[2]


Abitius

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Mondjägerfeste

Abitius war ein kaiserlicher Hauptmann des Silbermorgens.

In 2Ä 582 wurde die Mondjägerfeste vom Mondjägerrudel unter Vykosa]] erobert. Abitius wollte einen Trupp des Silbermorgens ausschicken, um die Feste zurück zu erobern. Hauptmann Murzazir fürchtete, dass dieser Trupp dabei erfolglos sterben würde, doch schickte mit seinem Schreiben, in dem er Abitius zum Umdenken bringen wollte, Kommandant Adonatus Varian mit, der von allen Soldaten des Ordens am Besten für diese Aufgabe geeignet war.[3]

Anmerkungen

Kategorie:Personen Kategorie:Männer Kategorie:Kaiserliche Kategorie:Monsterjäger


Abnur Tharn

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Hauptquest, Elsweyr (Anequina und Ende)
Artikelweiche.svg In dem Artikel Ddr.Peryite/In Bearbeitung geht es um die Hintergrundgeschichte. Spielbezogene Einzelheiten findet ihr auf den folgenden Seiten:
Großkanzler des Ältestenrats
Vorgänger
 ???
Abnur Tharn
2Ä 465 - 2Ä 582
Nachfolger
 ???

Abnur Tharn (* 2Ä 418; † 2Ä 582?) war ein kaiserlicher Politiker und Staatsmann. Während der Wirren des Interregnums trug er die Titel eines Kaiserlichen Kampfmagiers und des Großkanzler des Ältestenrats.

Tharns einflussreiche Familie entstammt Nibenay. Abnur war sehr stolz auf seine Abstammung,[1] so galten seine obersten Prioritäten seiner Familie und dem Kaiserreich.

Leben

Frühes Leben und Familie

Abnur Tharn wurde im Jahr 2Ä 418 geboren. Über seine nahe Familie ist nichts weiter bekannt, außer dass er eine Halbschwester namens Euraxia Tharn hatte, mit der er sich nicht vertrug. Der Großteil seines frühen Lebens bleibt unbekannt, doch verbrachte er die ersten Jahrzehnte mit intensiven magischen Studien. Seine Fertigkeiten in der Kampfmagie waren brillant und er fand auch eine Möglichkeit sein Leben magisch weit zu verlängern.[2]

Mit mindestens sieben Ehefrauen zeugte er mindestens sechzehn Töchter.[2]

Kanzler und erste Gefährten

Abnur Tharn wurde im Laufe der Zeit als Berater für die Kaiser des Interregnums tätig. In 2Ä 465 (wohl während der Regierungszeit Moricars) wurde er zum Großkanzler des Ältestenrats ernannt.[2] Als Kopf jenes Rates brachte er bei den stets wechselnden Kaisern eine stabile Ordnung und sorgte so für den Erhalt des Kaiserreichs.[3]

In 2Ä 578 schickte Abnur Tharn nach Flaccus Terentius. Auf Pheumus Lucastas Vorschlag wollte der Kanzler Flaccus zum neuen Kurator der Künste in der Kaiserlichen Bibliothek ernennen. Bevor die alte Kuratorin Agrippina Gallus jedoch in den Ruhestand ginge, gabr Abnur Flaccus den Auftrag den in 2Ä 573 vorbereiteten Kaiserlichen Reiseführer für Tamriel zu überarbeiten. Abnur lies Briefe an Banken in ganz Tamriel schicken und stellte ein Schiff der Goldküsten-Handelskompanie nach Hochfels zur Verfügung, damit Flaccus die fremden Lande erkunden und seine Beobachtungen niederschreiben konnte.[4]

Abnur Tharn begleitete als Fünf Gefährten Varen Aquilarion, Sai Sahan und Lyris Titatenkind auf der Suche nach dem Amulett der Könige.[2] Am Fahlpass stieß eine akavirisch aussehende Gruppe unter Ordensritter Renald. Nachdem Varen offenbarte, dass er die Drachenfeuer neu entzünden wollte, schlossen Renald und seine Drachengardisten sich ihm an.[5]


verachtete Magiergilde, übergab Arkane Universität Gefolgschaft der Einsiedler; stand hinter seiner Tochter Kaiserregentin; zuversichtlich, dass Kaiserreich wiederaufersteht[6]

zweite Gefährten

in Elsweyr

Tharn suchte per Aushang Abenteurer, die sich ihm anschlossen, gegen die Drachen zu kämpfen.[7]


Nach den Ereignissen versuchte Tharn herauszufinden, was mit Kaalgrontiid geschehen war. Tharn reiste nach Torval, um noch mehr der Geschichten über Khunzar-ri zu hören. Bei seinen Recherchen erhielt er Nachricht, dass Sai Sahan ebenso im Süden Elsweyrs, der als Pellitine bekannt ist, gesehen wurde. Tharn schloss den Plan, sich mit ihm zu verbünden, um gegen die Drachen zu kämpfen.[8]

Charakter

geschickter Diplomat und politiker; zeigt überlegenheit; eingebildet; skrupellos; festgefahren; verbeisst sich auf Rätsel und Geheimnisse zu lüften[2]

Familie

Hauptartikel: Haus Tharn

Wissenswertes

Anmerkungen

Kategorie:Personen Kategorie:Männer Kategorie:Kaiserliche Kategorie:Beamte Kategorie:Wichtige Persönlichkeiten


Adlersbach

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Glenumbra

Adlersbach dient als Camlorns Hauptverbindung mit dem Schiffsverkehr im Eltherischen Ozean. Es besitzt eine große Fischerei. Auch wohnen hier viele Handwerker und Künstler, die für die Adeligen Camlorns tätig sind.[1]


Adonatus Varian

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Mondjägerfeste

Kommandant des Silberordens; als die Mondjägerfeste besetzt wurde, wollte Abitius einen Trupp zusammenstellen zum Zurückerobern. Murzazir schickte Varian als besten Mann.[2]


Adrien Guimard

oder Edrien; Arzhela wacht über ihn wie Mutterhenne; junger Mann, aber ohne Entdeckerdrang[3]

um 2Ä 579 empfang von Flaccus Terentius mit Eamond, Arzhela und Kurog; Adrien begleitete Karawane von Immferfort nach Orsinium als erster Ausglug in Wildnis; nach einer Rast bei Godrun Murtag spähte Edgar Thenephan Reikmannen-Totems; Karawane wurde kurz darauf von diesen überfallen; Prinz führte Großteil der Karawane geradewegs vorwärts Richtung Orsinium[3]


Adusa-daro

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Melina Cassels Briefe
Wir stellen vor: Fennorian



Aeliah Renmus

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Nördliches und südliches Elsweyr

kam mit ihrem Vater Meric Renmus nach Senchal; lernt an den Docks Za'ji und Caska kennen; hängte Wachen ab, um mit denen zu segeln; wurden zu guten freunden; Vater ernannte sie zu Unterhändlerin zwischen ihnen und Schilde von senchal[4]



Aeradan Camoran

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Grahtwald (ganz Dominion)

gehört zum inneren Rat des Thalmors[5]


Aera Erdwender

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Rift
Artikelweiche.svg In dem Artikel Ddr.Peryite/In Bearbeitung geht es um die Hintergrundgeschichte. Spielbezogene Einzelheiten findet ihr auf den folgenden Seiten:
Aera Erdwender

Aera Erdwender war um 2Ä 582 Mutter der Erdwender-Familie und Bewohnerin von Ödfels.

Leben

Aera Erdwender lebte wahrscheinlich mit ihrem Mann Denskar in Falkenring, doch als der Ebenherz-Pakt allen Geld bot, die sich auf Ödfels niederlassen würden, zog es auch die Familie Erdwender dorthin.[6] Als im Jahr 2Ä 582 das Dolchsturz-Bündnis die strategisch günstige Insel vom Ebenherz-Pakt attackierte, flüchtete Aera zur Tillrani. Diese wurde jedoch im Kampf verwundet und schickte stattdessen jemanden zu Aera um sie in Sicherheit zu bringen.[7] Dank diesem konnte Aera Erdwender zu den anderen Überlebenden dazu stoßen und mit ihnen nach Dhalmora fliehen.[8] Als das Bündnis nun auch Bal Foyen angriffen, ging Aera zur Feste Zeren um bei ihrem Mann und ihrem Sohn zu sein.

Charakter

Aera war sehr familienbewusst und kümmerte sich um den Haushalt. Ab und zu erfüllte sie auch für die anderen Leuten im Dorf Gefallen.[9] Aera war unzufrieden mit dem Plan ihrer Tochter Trynhild, Schmiedin zu werden,[10] und versuchte sie in traditionellen Frauenaufgaben, wie das Nähen zu lehren.[9]

Familie

Hauptartikel: Familie Erdwender

Anmerkungen

Kategorie:Personen Kategorie:Nord Kategorie:Frauen



Ahnenherren

um 2Ä 580 im Norden Hammerfalls als Händler, die fremde Einflüsse akzeptieren[1]

Götter: Akatosh, Tava, Julianos, Dibella, Tu'whacca, Zeht, Morwha, Stendarr[1]


Ahnenkunft

um 2Ä 578 vom Wurmkult Krypten besetzt; Uwafa bringt Flaccus Terentius her, verpasst Mal des Schwarzen Wurms und will ihn opfern; Ash'abah stürmen aber Krypten, töten Kultisten, Uwafa entkommt[1]


Ahorn

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Artikelweiche.svg In dem Artikel Ddr.Peryite/In Bearbeitung geht es um die Hintergrundgeschichte. Spielbezogene Einzelheiten findet ihr auf den folgenden Seiten:

nur selten Wespen[2]



Aicantar von Schimmerheim

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Diverse Schriften

sah im menschlichen Kaiserreich ein blutrünstiges Geschwür, dass es auszurotten gilt[3]


Aios

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Clockwork City Mainquest

Trankskripte, in denen unter anderem Charakterevaluationen der Uhrwerksapostel gespeichert werden[4]



Akademie der Illumination

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Summerset

auch "Elreuchtungsakademie von Lillandril"[5]



Alarvyne Falas

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Clockwork City
Artikelweiche.svg In dem Artikel Ddr.Peryite/In Bearbeitung geht es um die Hintergrundgeschichte. Spielbezogene Einzelheiten findet ihr auf den folgenden Seiten:

Barilzars achtes Labor In 2Ä 582 suchte sie den Affektinduzierer im Labor. Als Razum-dar durch die Führung von Alveno Apo zu Barilzars Labor kam, berichtete er Alarvyne, dass Penewen (bei der es sich in Wirklichkeit um Rinwaray handelte) ihn gestohlen hatte.[6] Alarvyne schickte den Khajiit daraufhin in das Reihental zur Verschrumpelten Einsiedlerin, die ihm bei der Suche helfen konnte.[7]

Anmerkungen

Kategorie:Personen Kategorie:Frauen Kategorie:DunmerKategorie:Uhrwerkapostel



Alcaire

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Sturmhafen
Burgbardenherausforderung; nach langem Krieg von lokalem Herrscher gegründet, um den besten Unterhalter zu ehren; Chance wieder Lachen und Freude am Leben empfinden zu können[1]

viele Bauern- und Fischerdörfer; Zenithar beliebt; Wetter begünstigt Landwirtschaft[2]


Alchemie

Alchemie: Das Entdecken von Eigenschaften Praktikum der Alchemie Alchemie für meinen Lehrling Grundlagen der Alchemie


Alchemie (Person)

Vorlage:Unfertiger artikel aufstrebende Künstlerin des Haus der Träumereien; Großdirigent Forte wies sie der Gruppe von Enigma zu, die von ihr angetan war; da Alchemie jedoch Kummer hatte, schickte Enigma sie nach Rellenthil zurück; schlug vor, Alchemie zur Mentorinder Hoffnungsträger zu ernennen [3]


Aldfelden

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Glenumbra

kleine Stadt zwischen Daenia und Cambrayhügeln; wichtiger Hafen und Verbindung Camlors zur Iliac-Bucht; bekannt für würzige Eintöpfe[4]


Alessio Guillon

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Einführung Morrowind
Artikelweiche.svg In dem Artikel Ddr.Peryite/In Bearbeitung geht es um die Hintergrundgeschichte. Spielbezogene Einzelheiten findet ihr auf den folgenden Seiten:
Alessio Guillon

Anmerkungen

Kategorie:Personen Kategorie:Männer Kategorie:BretonenKategorie:Kultisten


Alga

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Wrothgar

Mutter von Kurog; starker Wille; entschieden, diplomatisch; behandelt Weiber des Königs gut; leitet in Kurgos Abwesenheit; gute Verbindungen; holte Solgra als Priesterin Trinimacs[1]


Alik'r-Wüste

bei Reisen durch Wüste gute Kleidung benötigt; schutz vor wilden Tieren, brennender Sonne; Nacken und scheitel bedeckt; rothwardonische Lederrüstungen: luftdurchlässig, leicht, gut schützend; Mundschutz bei Sandstürmen[2]

Anabelle Bertault begleitete Nomaden: Tausammler Johad, schützende, kühlende Kleidung; Wissen um Verstecke von Kleintier zur Nahrung; keine Stammesstreitigkeiten, sondern Zusammenhalt[3]



Ältestenrat

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Mitschrift des Ältestenrats; Initia?

verbannte Magiergilde aus der Kaiserstadt, weil sie dachten, der Seelenbruch stamme aus der arkanen Universität[4]


Altmer

komplexe Regeln am Tisch; Gärten werden durch Magie in Form gezwungen[5]


Alt-Orsinium

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Wrothgar

Rels Llothri wollte Skamp verstecken, doch wurde von Malacathpriestern verfolgt. Diese trieben ihn und Naryu, der ihn aufgeholt hatte, auseinander.[6]


Alttor-Lanzenreiter

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Streben und Triumphe eines Monarchen

Philmont[7]


Alveno Apo

Bebilderung.png Bebilderung
Zu diesem Artikel fehlen leider noch einige gute Bilder (Screenshots, Artworks). Beachte beim Ergänzen jedoch die Richtlinien. Erweitere den Artikel und entferne danach diesen Baustein wieder.
Artikelweiche.svg In dem Artikel Ddr.Peryite/In Bearbeitung geht es um die Hintergrundgeschichte. Spielbezogene Einzelheiten findet ihr auf den folgenden Seiten:

Die Dunmer Alveno Apo war eine von Sehts Uhrwerkapostel und lebte um 2Ä 582 in der Stadt der Uhrwerke. Als Penewen, bei der sie sich in Wirklichkeit um die getarnte Rinarway handelte, in diesem Jahr in die Uhrwerksstadt kam, um Seths Affektinduzierer zu suchen, führte Alveno Apo die Altmer zur Mnemonische Planisphäre und anschließend zu Barilzars achtem Labor. Kurz darauf führte Apo Rinwarays Verfolger Razum-dar ebenso zu Barilzars Labor.[8]

Anmerkungen

Kategorie:Personen Kategorie:Frauen Kategorie:DunmerKategorie:Uhrwerkapostel



Alwinarwe

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Sommersend
Artikelweiche.svg In dem Artikel Ddr.Peryite/In Bearbeitung geht es um die Hintergrundgeschichte. Spielbezogene Einzelheiten findet ihr auf den folgenden Seiten:
Alwinarwe

Alwinarwe war eine adelige Altmer vom Sommersend und die ältere Cousine von Königin Ayrenn. Ihr wird nachgesagt, dass sie unzeitgemäß und in ihren Gewohnheiten festgefahren sein soll. Während der Abwesenheit von Ayrenn war Alwinarwe im Jahre 2Ä 582 die stellvertretende Königin von Sommersend.[1]

Leben

Alwinarwe ist nach 2Ä 555 in Sommersend geboren und als Adelige aufgewachsen. Während der Kindheit von Ayrenn war sie ihr ein Vorbild und brachte ihr vieles bei.

Als Ayrenn nach dem Tod ihres Vaters Hidellith in 2Ä 580 von ihren Reisen zurückkehrte, war Alwinarwe die erste von Adel Sommersend, die sie bei ihrer Thronbesteigung unterstützt hat. Unter anderem aus diesem Grund ernannte Ayrenn sie zu ihrer Stellvertreterin im Jahre 2Ä 582 während des Zeitalters der Helden, was sie ohne zu zögern angenommen hatte.[1] Während dieser Zeit verkündete Ayrenn mit einem Erlass die Öffnung Sommersend für Besucher und Händler, um den Platz der Provinz im Aldmeri-Dominion und ganz Tamriel zu festigen und es lag an Alwinarwe, dies umzusetzen.Quelle fehlt! Zur Unterstützung hatte Alwinarwe ein Auge der Königin, den Khajiit Razum-dar.

Familie

Wissenswertes

Anmerkungen

Kategorie: Personen Kategorie: Frauen Kategorie: Altmer Kategorie: Wichtige Persönlichkeiten Kategorie: Könige


Alyr Goldhaar

Wir stellen vor: Lyris Titanenkind



Amayasee (Deshaan)

Aschländer nutzen Wasser zur bewässerung der fruchtbaren Lande Deshaans[1]



Anatolius Caudex

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Kaiserstadt

Festung Obhut; Bündnis erschoss Offiziere; Offiziere kleideten sich als einfache Soldaten; Caudex jedoch nicht, patroullierte Mauern; dreimal angeschossen, jedoch keine Patroiule verpasst[2]

Als nach dem Seelenbruch 2Ä 578 gehörte Caudex zu jenen, die versuchten, die Stadt vor den Daedra zu befreien. Während sich die meisten verbliebenen kaiserlichen Legionäre in der Kanalisation versteckten, hielt Caudex mit seinen Männern das Forum im Adelsbezirks. Nach dem Tod von Midara und Gavo Haderus war er der letzte verbliebene kaiserliche Offizier in der Kaiserstadt.[2]


Anfurt

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Grünschatten
Kriegswaisenreise

Im Zweiten Kaiserreich wurde Baumthane von Camoran unabhängig, damit sich die Bosmer sich nicht gegen einen gemeinsamen Feind verbündeten[3]


Angeln

Ein Leitfaden für das Angeln in Tamriel


Angwe

Artikelweiche.svg In dem Artikel Ddr.Peryite/In Bearbeitung geht es um die Hintergrundgeschichte. Spielbezogene Einzelheiten findet ihr auf den folgenden Seiten:

Angwe war eine altmerische Köchin, die in Sturmfeste lebte und gerne einmal über den Durst trank.[4]

In 2Ä 582 behauptete sie, nachdem sie den ein oder anderen Krug gehoben hatte, vor ihrem Freund Veenaza, dass Kochen eine hohe Kunst sei, jedoch jeder Jagen könne. Daraufhin prahlte sie, sie würde exotische Zutaten wie ein Alitherz, Kagoutirippen, Riesenwespeneier und Schlammkrabbenscherenfleisch sammeln und ihm in Zischmir ein Festmahl zubereiten. Als sie ausnüchterte, bereute sie diese Wette mit Veenaza.[5] Angwe, die keine Ahnung von der Jagd hatte, bat einen vorbeiziehenden Abenteurer die Zutaten zu sammeln.[6]

Anmerkungen

Kategorie:Personen Kategorie:Frauen Kategorie:Altmer Kategorie:Köche


Animusgeode

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Angewandte Nekromantie, Uralte Schriftrollen der Dwemer VIII, Quest Malabal Tor
Animusgeode

falls seelen enthält, ist sie sehr empfindlich und bröckelt leicht auseinander; teuer[1] zerbrechlich, wenn Geister bergen[2][3] purpurner Stein[4] leuchtend[5]

Seelen fühlen Gefangenschaft als nichts[6][7][8] andere sehen darin Schrecken[9][10]

Beispiele für Verwendung

Wurmkult bei Nimmerruh


Anka-Ra

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.

Anka-Ra war gefürchtete Kriegerbande von Taresh-Zi geführt; blutige Schneise nach Kargstein[11]



Ansei

erstmals in yokudanischer Bürgerkrieg; learned Song of the Blade; Randic Thorn befahl nur Schwertsinger solche Waffen tragen[12]

starke verehrung Kriegsgötter lässt sie Schwerter aus Licht formen, "Sheshai", kann man nicht entwaffnen[12]

letzte Ansei etablieren Lekis Klinge als Trainingstempel, um Schwertlektionen an spätere Generationen zu tragen[12]

rekrutierten ihre Mitglieder ab Alter 11; "Brüder der Klinge" und "Jungfrau des Geisterschwerts"[12]

Funkelnde Krallen


Anticlere

nordisch, dann von Bretonen integriert[13]


Anton Deleyn I

König von Dolchsturz
Vorgänger
Donel Deleyn
Anton Deleyn I
2Ä 401 - 2Ä 450
Nachfolger
Donella Deleyn

Sohn Donels, Vater Donellas[14]


Anton Deleyn II

König von Dolchsturz
Vorgänger
Donella Deleyn
Anton Deleyn II
2Ä ??? - 2Ä 515
Nachfolger
Bergamot Deleyn

Sohn Donellas, Onkel Bergamots[14]


Anu

Die Windungen des Vaters


Anuiel

Essenz der Ordnung; unpersonifiziert; friedliche Essenz aller Aedra[15]


Anwil

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Goldküste
Wir stellen vor: Gouverneurin Fortunata

Lorgren Benirus


Apocrypha

Apocrypha, Apocrypha



Archäologie

keine Autorität in Hochfels, die das kontrolliert[16]


Archiv des Suchers

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Kargstein

Kult des Goldenen Auges von Mora[17]



Argonier

Keramik mit Waschzungenpulver[18]

Interaktive Karte von Tamriel, Abschnitt Schattenfenn Aus dem Archiv der Gelehrten, Fragen und Antworten zu Trübmoor, Teil 1

Nestwerden, Hausweben, Eibauch

warme Leichen[19]

Ausrüstung aus natürlichen Materilalien: Häute, Jadeflint+Obverdian, bog Iron, Stahl mit Kupferlegierung, Tamarack; kennen alte Techniken zum Häuten und flexibel machen, die kaiserliche nicht verstehen[20]

sehen schlamm als sonnengesegnet[20]

erste Erkunder Schwarzmarschs sprechen von humanlike proto-lizards, Ursprung unbekannt; Wilde, die Dörfer überfallen[20]

Über Argonier Der seltsame Fall von Ja-Reet

Brendan der Beharrliche


Arkane Universität

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Schlachtfeld
Aus dem Archiv der Gelehrten, Politik und die Kaiserstadt

Aus dem Archiv der Gelehrten, Widerstand in der Kaiserstadt



Artorius Ponticus

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Goldküste
Wir stellen vor: Primas Artorius

Aus dem Archiv der Gelehrten, Die Rituale der Göttlichen


Arzhela

Cousine Emerics; blühende bretonische Schönheit, wacht über Adrien wie Mutterhenne[21]

um 2Ä 579 Arzhela, Eamond, Kurog und Adrien Audienz von Flaccus Terentius[21]



Aschländer

Artikel trennen?

Stamm Kagesh Stamm Ulath Stamm Vereansu

Aschland gibt Nahrung und Obdach; Medizin und Stahl werden durch Handel erworben[22] werden nicht in die Städte gelassen[23] feindlich gesinnt dem Hausdunmern[24] verehren Azura, Boethiah und Mephala[25] praktische Geschenke sind ihnen lieber als Gold[26] Nomaden[27] verehren Ahnen und Daedra[27] sehen sich als Nachfahren der Velothi[27] leben in Aschland und grazeland plains; Aschkhan, Weise frau und Seher

ersten Häckselblatt+Tramawurz[27]



Ash'abah

aus der rothwardonischen Gesellscahft verstoßene; werden um 578 von Marimah geführt; führen die Arbeit jener drei Ansei, die die Wehren der Ansei gründeten, weiter; Funktion: Schlächter der Untoten, da Rothwardon alsblasphemisch ansehen[12]

retteten Flaccus aus den Fängen von Uwafa in Krypten in Ahnenkunft in der Alik'r; Uwafa konnte entkommen[12]

reisen nahe Bergama zu Mausoleum und vollführen Reinigunsritus: Krieger besiegt Wraith; Flaccus kurz Bergama dann Tu'whaccas Thron[12]

sind zu 36h Ritus der königlichen Ruhe verpflichtet; als Tu'whaccas Thron, doch Flaccus Terentius stört Ruhe von Ra Bosheks Krypta, Boshek erwacht und läuft gen Lekis Klinge, Abah verfolgen ihn[12]

bei Lekis Klinge stellte sich Marimah der Mumie und siegte; aufgrund von unheiligem Kontakt mit Boshekt wollten sie nicht mit Flaccus weiterreisen[12]


Reinigungsritus vor dem Bannen von Ahnen-Geistern: sitzen singend im Kreis, Krieger wird mit Ölen gewaschen[12]




Ashur

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Vvardenfell, Nördliches Elsweyr
Wir stellen vor: Naryu Virian


Aslohild

mochte ihren Faulmet, da schmeckt wie daheim[29]


Astara Caerellius

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Goldküste
Wir stellen vor: Astara Caerellius


Aswala

Verbannt aus der Verbannung, Band 7


Aswala-Stallungen

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Alik'r
Aus dem Archiv der Gelehrten, Moderne und historische Reittiere



Ätherisches Archiv

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Trial

Naryu sucht Odral; Bande Unerschrockenen zum Magier vor; Magierin erzählt Naryu, dass sie zum Sanctum Ophidia muss[17]



Augustine Viliane

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Wegesruh

Sibylle von Camlorn[30]



Auridon

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Auridon
Ode an Auridon

hohe zerklüftete Felsklippen und exotische Wälder[31]


Ayleïden

Die Daedraanbetung: Die Ayleïden


Ayrenn

Vorlage:Unfertiger artikel

Artikelweiche.svg In dem Artikel Ddr.Peryite/In Bearbeitung geht es um die Hintergrundgeschichte. Spielbezogene Einzelheiten findet ihr auf den folgenden Seiten:
Adler-Primarchin des Aldmeri-Dominion
Vorgänger
---
Ayrenn
2Ä 580 - 2Ä ???
Nachfolger
 ???
Hochkönigin von Sommersend
Vorgänger
Hidellith
Ayrenn
2Ä 580 - 2Ä ???
Nachfolger
 ???
Königin von Alinor
Vorgänger
Hidellith
Ayrenn
2Ä 580 - 2Ä ???
Nachfolger
 ???
Königin Ayrenn
Die Unterschrift von Ayrenn Arana Altmeri

Königin Ayrenn (* 2Ä 555[32], † ???), formell Ayrenn Arana Altmeri[33] genannt, war die erste Anführerin des Ersten Aldmeri-Dominions und erste Hochkönigin der Sommersend-Inseln mit diesem Namen.[34] Sie herrschte über die Altmer von Sommersend und führte neben ihrem eigenen Volk sowohl Bosmer als auch Khajiit in die Schlacht. Sie war ehrlich, entschlossen und neigte zur Dickköpfigkeit.[35]

Leben

In der zweiten Ära am 5. Tag Zweitsaat im Jahr 555[32] als Thronerbin geboren, stand Ayrenn ihr Schicksal bereits vorgeschrieben. Dennoch reiste die junge Elfe ab dem Jahr 563 viel in Tamriel und auf dem angrenzenden Meer herum, auf der Suche nach Abenteuern und Wissen.[32]

Erst als ihr Vater, König Hidellith, im Jahr 580 starb, kehrte sie nach Sommersend zurück, um den Thron zu erben. Seitdem herrschte Königin Ayrenn über die Altmer von Sommersend. Mit der Gründung des Aldmeri-Dominions wurde Ayrenn später ebenfalls zur Anführerin des Bündnisses.

Festigung der Herrschaft

Ayrenns Überzeugungen

Im Rahmen ihrer Regentschaft über das Aldmeri-Dominion verfasste Königin Ayrenn folgende Worte in einem Brief zu unbekanntem Zeitpunkt an einen unbekannten Empfänger. Vermutlich handelt es sich um ein Schreiben an die Bündnispartner, die Völker der Khajiit und Bosmer, aber auch ihr eigenes Volk der Altmer. Es ruft zum Kampf gegen die Kaiserlichen in Cyrodiil und die Wiedereroberung des Weißgoldturms in der Kaiserstadt - damit verbunden dem Rubinthron und der Herrschaft über Tamriel - auf. Es zeigt ebenfalls die Überzeugung der Altmer, dass der Rubinthron rechtmäßig ihrem Volk gehört.

Ich empfinde keinen Hass gegen die menschlichen Völker, aber sie sind jung. Wie alle Kinder sind sie von Emotionen getrieben. Ihnen fehlt die Weisheit, die mit dem Alter einhergeht. Ich würde eher ein altmerisches Kleinkind auf den Rubinthron setzen als Tamriel ihren unberechenbaren Launen auszusetzen.

Die Altmer, die Bosmer und die Khajiit teilen die grundlegenden Wesenszüge von Intelligenz, Geduld und Vernunft. Reichtümer und Beute interessieren uns nicht. Unser Ziel ist weder die Vorherrschaft, noch der Machtanspruch an sich.

Heute leisten wir Widerstand. Heute holen wir den Rubinthron zurück, der nach altem Recht unser ist, und den Segen der Göttlichen.

Steht uns bei.

Ayrenn Arana Altmeri[35]

Familie

Literatur

Anmerkungen

  1. Brauche mehr Animusgeoden
  2. Dialog mit Daeril
  3. Dialog mit Bijot
  4. Dialog mit Daeril
  5. Dialog mit Bijot
  6. Monolog von Gerren
  7. Monolog von Gerren
  8. Monolog von Wilhem
  9. Monolog von Nerys
  10. Monolog von Liam
  11. Interaktive Karte von Tamriel, Abschnitt Kargstein
  12. 12,0 12,1 12,2 12,3 12,4 12,5 12,6 12,7 12,8 12,9 The Improved Emperor's Guide to Tamriel, Kapitel Hammferfall (→ Platzhalter) Referenzfehler: Ungültiges <ref>-Tag. Der Name „Hammerfall“ wurde mehrere Male mit einem unterschiedlichen Inhalt definiert. Referenzfehler: Ungültiges <ref>-Tag. Der Name „Hammerfall“ wurde mehrere Male mit einem unterschiedlichen Inhalt definiert. Referenzfehler: Ungültiges <ref>-Tag. Der Name „Hammerfall“ wurde mehrere Male mit einem unterschiedlichen Inhalt definiert. Referenzfehler: Ungültiges <ref>-Tag. Der Name „Hammerfall“ wurde mehrere Male mit einem unterschiedlichen Inhalt definiert. Referenzfehler: Ungültiges <ref>-Tag. Der Name „Hammerfall“ wurde mehrere Male mit einem unterschiedlichen Inhalt definiert. Referenzfehler: Ungültiges <ref>-Tag. Der Name „Hammerfall“ wurde mehrere Male mit einem unterschiedlichen Inhalt definiert. Referenzfehler: Ungültiges <ref>-Tag. Der Name „Hammerfall“ wurde mehrere Male mit einem unterschiedlichen Inhalt definiert. Referenzfehler: Ungültiges <ref>-Tag. Der Name „Hammerfall“ wurde mehrere Male mit einem unterschiedlichen Inhalt definiert.
  13. Der kleine Tamriel-Almanach (3. Auflage), Kapitel Die Söhne und Töchter der Direnni im Westen: Hochfels
  14. 14,0 14,1 The Improved Emperor's Guide to Tamriel, Kapitel High Rock (→ Platzhalter)
  15. Aus dem Archiv der Gelehrten, Eine Einführung in aedrische Studien
  16. Aus dem Archiv der Gelehrten, Archäologie und die Völker Tamriels
  17. 17,0 17,1 Naryu's Journal, Chapter Craglorn (← Platzhalter)
  18. Wir stellen vor: Xukas
  19. Dialog mit Schattenschuppen-Späher
  20. 20,0 20,1 20,2 The Improved Emperor's Guide to Tamriel, Kapitel Black Marsh (→ Platzhalter)
  21. 21,0 21,1 The Improved Emperor's Guide to Tamriel, Kapitel Northern Bangkorai and the Mountains (→ Platzhalter)
  22. Dialog mit Shalli Kulun
  23. Dialog mit Shalli Kulun
  24. Dialog mit Hedranna Kaliki
  25. Dialog mit Shalli Kulun
  26. Interaktive Karte von Tamriel, Abschnitt Steinfälle
  27. 27,0 27,1 27,2 27,3 The Improved Emperor's Guide to Tamriel, Kapitel Morrowind (→ Platzhalter)
  28. Interaktive Karte von Tamriel, Abschnitt Deshaan
  29. Dialog mit Jending
  30. Aus dem Archiv der Gelehrten, Wie man in Tamriel den Hof macht
  31. Interaktive Karte von Tamriel, Abschnitt Auridon
  32. 32,0 32,1 32,2 siehe Ayrenn: Die Unerwartete Königin
  33. siehe Arana Aldmeri im Ehlnofex
  34. Razum-dar's Journal, Chapter 1 (← Platzhalter)
  35. 35,0 35,1 The Elder Scrolls Online - Aldmeri Dominion[abgerufen 15.11.12]

Kategorie:Personen Kategorie:Frauen Kategorie:Altmer Kategorie:Wichtige Persönlichkeiten Kategorie:Könige


Ancemion war Zeremonienmeister ihrer Willkommensfeier[1] erweiterte Thalmor um drei Völker[2]



Azadiyeh

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Bücher
Aus dem Archiv der Gelehrten, Zakhins zahlreiche Helden

Vetteln, Hapyien und Rabenvetteln Die Geister des alten Turms


Azura

Die fünf Spitzen des Sterns

Erwartung Sotha; lehrte soch von Aldmern zu unterscheiden; verfluchte Chimer zu Dunmer[3]

Iliath-Tempel


Baan Dar

Erste Schriftrolle von Baan Dar (Auszug)


Baandari

Kodex der Baandari-Krämer


Bahlokdaan

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Nördliches Elsweyr
Artikelweiche.svg In dem Artikel Ddr.Peryite/In Bearbeitung geht es um die Hintergrundgeschichte. Spielbezogene Einzelheiten findet ihr auf den folgenden Seiten:
Bahlokdaan
ruft ihn zurück

In 2Ä 582 griff Bahlokdaan zusammen mit den euraxischen Soldaten unter Hauptmann Carvain das Sternhafen-Adeptorium an. Ein Abenteurer, der den großen Turm des Adeptoriums bestieg, holte Bahlokdaan mithilfe des Sternhafen-Drachenhorns vom Himmel. Gemeinsam mit Ma'jha-dro und Zamarak stellte er den Drachen und kämpfte mit ihm, bis Kaalgrontiid ihn zu sich rief.[4]

Kategorie:PersonenKategorie:Drachen


Bahrahas Düsternis

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Abahs Landung

Khorshira wurde hier mit dem Aurbischer Abakus begraben, ehe Bahraha die Tomb entweihte und Nekromanten lebend eingesperrt wurden[5]

Tlera Verano suchte Abakus, wohlwissend Naryu verfolgt sie. Naryu zieht ZehtRobe an und schleicht sich durch untote; bei Sargberührung Trauervolle Ägis erwacht, Ägis erkennt Runen auf Robe, sie leuchten; Ägis zerstückelt Tlera, Abakus wird von NAryu zerschmettert[5]


Balmora

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Vvardenfell

[6]


Bangkorai

südlich von Bjoulsae, aber Nordbangkorai bretonisch geprägt; Ausgangspunkt für Handel und Invasionen; Bambalio Antonius: Treffpunkt der Kulturen; Handelspunkt zwischen Hochfels, Hammerfall, Skyrim, Orsinium, Cyrodiil[7]


Bantamguar

Morrowinds Fauna, Teil 1

kaltblütig; Größe von Hühnern; schmeckt nach Huhn[3]


Bardus

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Agents und Reagents
Alchemie: Das Entdecken von Eigenschaften

Mittelschere Rüstung: Gerbstoffe und Leder Praktikum der Alchemie


Barilzar

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Trial Vvardenfell


Barilzars achtes Labor

Bebilderung.png Bebilderung
Zu diesem Artikel fehlen leider noch einige gute Bilder (Screenshots, Artworks). Beachte beim Ergänzen jedoch die Richtlinien. Erweitere den Artikel und entferne danach diesen Baustein wieder.
Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Stadt der Uhrwerke
Artikelweiche.svg In dem Artikel Ddr.Peryite/In Bearbeitung geht es um die Hintergrundgeschichte. Spielbezogene Einzelheiten findet ihr auf den folgenden Seiten:

In 2Ä 582 führte Alveno Apo die als Penewen getarnte Rinwaray zum Labor. Rinwaray nutzte den Moment und stahl den Affektinduzierer aus den Hallen. Als kurz darauf Razum-dar den Spuren von Rinwaray folgte, traf er am Labor die Uhrwerkapostel Alarvyne Falas, die das Gerät bereits gesucht hatte.[8] Alarvyne schickte Razum-dar daraufhin zur Verschrumpelte Einsiedlerin im Reihental.[9]


Barvyn

Artikelweiche.svg In dem Artikel Ddr.Peryite/In Bearbeitung geht es um die Hintergrundgeschichte. Spielbezogene Einzelheiten findet ihr auf den folgenden Seiten:
Barvyn

Barvyn' war ein Dunmer, der in der Zweiten Ära in Schattenfenn anzutreffen war.

Barvyn wollte mit seinem Partner Schaut-unter-Steine in 2Ä 582 die Sonnenschuppenruinen im Südosten von Schattenfenn untersuchen. Dort jedoch hatten die Renrijra Krin bereits ein Lager aufgeschlagen und wühlten in der Erde des Sonnenschuppenufers nach alten Relikten.[10] Dabei entdeckten sie die Rätselsteine, die die Ruinen öffnen konnten.[11] Mithilfe eines Abenteurer konnten Barvyn und sein Partner die Rätselsteine erlangen und zu einem Histschlüssel zusammensetzen.[12] Barvyn rannte in die Ruinen vor, ohne Schaut-unter-Steines Warnungen mitzubekommen. Der Abenteurer folgte ihm, konnte Barvyn aber erst einholen, als er bereit einen der Giftzähne von Sithis an sich genommen hatte. Durch den Zahn beeinflusst, griff Barvyn den Abenteurer an. Der Abenteurer konnte Barvyn daraufhin den Zahn abnehmen, ob Barvyn allerdings überlebte, ist nicht bekannt.[13]

Anmerkungen

Kategorie:Personen Kategorie:Männer Kategorie:Dunmer


Baumhirte

kennen Heilmittel und Rituale[1]


Baumthane

Die Waldelfen von Valenwald


Bazrag gro-Fahrun

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Wrothgar
Wir stellen vor: Häuptling Bazrag


Beldama-Wryd

Flaccus Terentius kommt um 2Ä 578 eine Nacht unter[2]

Holzhütten mit Moosdach[2]

Wyrd-Baum wie eiche aussehend[2]



Bellulor Gerüchteschwund

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Diebesgilde
Artikelweiche.svg In dem Artikel Ddr.Peryite/In Bearbeitung geht es um die Hintergrundgeschichte. Spielbezogene Einzelheiten findet ihr auf den folgenden Seiten:
Bellulor Gerüchteschwund

Anmerkungen

Kategorie:Personen Kategorie:Männer Kategorie:Bosmer


Bergama


Bergbau

  • Schlammbaum


Beschwörung

Grundlagen der Beschwörung


Betonien

Jahrhunderte vor ESO von Orks entrissen[2]



Bhosek der Blutige

Bhosek der Blutige[3]


Bidenhänder

Die Waffe eines Helden



Bjoulsae

flussaufwärts von Immerfort von Kaskaden und stromschnellen geprägt, daher nicht mehr befahren][4]



Blutkuppe

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Wrothgar

Showdown um Helm von Oreyn[5]


Boethiah

Boethiahs Glanz

Boethiah Erwartung Almalexias; Gott-Ahne der Dunmer, durch Erleuchtung Verbindung zu Altmer gelöst; neue Nation auf daedrischen Prinzipien; brachte kulturelle Fortschritte: Philosophie, Magie, Architektur[6]

Klingenohrgrotte[7] Tenmorvuk/Ten-Maur-Wolk

flüstere Meram Vox zu Veloths Urteil zu stehlen[8] flüstere danach Urili zu, LLodos-Seuche und Hammer stehlen[9]




Bogen

Bogen- und Pfeilmacher Das Archiv eines Bogenschützen Der Ursprung der Knochen


Bolga gra-Bur

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Lager auf Khenarthis
Bolgas Buch der Inselbestien



Borbuga

Bebilderung.png Bebilderung
Zu diesem Artikel fehlen leider noch einige gute Bilder (Screenshots, Artworks). Beachte beim Ergänzen jedoch die Richtlinien. Erweitere den Artikel und entferne danach diesen Baustein wieder.
Artikelweiche.svg In dem Artikel Ddr.Peryite/In Bearbeitung geht es um die Hintergrundgeschichte. Spielbezogene Einzelheiten findet ihr auf den folgenden Seiten:

Matrone Borbuga war ein Mitglied des Wellenbrecherklans und lebte um 2Ä 582 in der Steinzahnfestung auf Betnikh. Borbuga war als eine der Köchinnen des Klans für die Vorbereitungen des Festmahl zur Steinzahnsause zuständig. Borbuga war gut mit Breda befreundet.[10]

Anmerkungen

Kategorie:Personen Kategorie:Frauen Kategorie:Orks


Bosmer

Die Waldelfen von Valenwald Interaktive Karte von Tamriel, Abschnitt Malabal Tor



Breton

fromm, kriegerisch, zänkisch, feudaler kleinlicher Nationalismus; arme Bauern, Mittelstand Händler und Handwerker, Adelige; unabhängig davon Orden und magische Elite[1]

in erste Ära Außenposten an der Küste Hammerfalls, dann aber von Ro'Wada vertrieben; 00 Jahre später erste Kontakte gegen Orsinium[2]

im ersten Reich zu Acht konvertiert; doch niedere Götter bleiben[1]


Bright Ilmund

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Loremasters Archiv?
Wir stellen vor: Zeira



Brondold

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Greymarch?

Brondold war ein Nord aus dem östlichen Himmelsrand. Als treuer Anhänger von Jorunn Skaldenkönig wurde er von diesem um 2Ä 582 ins westliche Himmelsrand geschickt, um gegen die Bedrohung durch den Eiskap-Zirkel vorzugehen. Wie [3]


Wir stellen vor: Prinzessin Svana

Anmerkungen

Kategorie:Personen Kategorie:Nord


Brutsumpf

Bebilderung.png Bebilderung
Zu diesem Artikel fehlen leider noch einige gute Bilder (Screenshots, Artworks). Beachte beim Ergänzen jedoch die Richtlinien. Erweitere den Artikel und entferne danach diesen Baustein wieder.
Artikelweiche.svg In dem Artikel Ddr.Peryite/In Bearbeitung geht es um die Hintergrundgeschichte. Spielbezogene Einzelheiten findet ihr auf den folgenden Seiten:



Bthuand

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Vvardenfell

[1]



Cadwell

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Hauptquest ESO, Elsweyr-Questline
Artikelweiche.svg In dem Artikel Ddr.Peryite/In Bearbeitung geht es um die Hintergrundgeschichte. Spielbezogene Einzelheiten findet ihr auf den folgenden Seiten:
Cadwell

Cadwell war im Jahre 2Ä 582 einer der ältesten Seelenberaubten von Kalthafen und einer der wenigen, die nicht verrückt und wild wurden. Er nannte Kalthafen seine Heimat und versuchte gar nicht wirklich zu fliehen, wie die anderen Bewohner.[2]

Seine Verrücktheit lag wohl daran, dass er schon vorher etwas seltsam war.[3] Sein Aussehen mit einem Kochtopf als Helm scheint diese Aussage zu bestätigen. Nach eigenen Angaben war sein Name "Sir Cadwell"[4] und er vor seinem Aufenthalt in Kalthafen ein edler Ritter.[5]

Anmerkungen

  1. Naryu's Journal, Chapter Vvardenfell (← Platzhalter)
  2. In The Elder Scrolls Online: „Die Wahrheit ist: Ich bin schon so lange hier, dass sich dieser Ort wie mein Zuhause anfühlt. Aber ein kleiner Aufstand ab und zu ist eine angenehme Abwechslung. Richtet ja keinen echten Schaden an, was?”
  3. Laut Lyris Titanenkind in The Elder Scrolls Online: „Nach Jahren der Qual verlieren Seelenberaubte meistens den Verstand und werden wild, aber Caldwell hat dieses Schicksal nicht ereilt. Er war schon nicht mehr bei Verstand, bevor er Tamriel verließ. Verrückter als eine Kiste voll Frösche, aber völlig harmlos. Ihr werdet sehen.”
  4. In The Elder Scrolls Online: „Sir Cadwell, ja, in der Tat. Es ist mir ein Vergnügen!”
  5. In The Elder Scrolls Online: „Es ist der gleiche alte Schnickschnack. Edler Ritter, epische Unterfangen, gerettete Maiden.”

Kategorie: Personen Kategorie: MännerKategorie:Kaiserliche Kategorie:Seelenberaubte

Wir stellen vor: Sir Cadwell


Caecilus Bursio

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Kargstein
Aus dem Archiv der Gelehrten, Lieder der Sterne


Camlorn

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Glenumbra

viele lebhafte und farbenfrohe Feste, vor allem Blumentag[1]

Glenumbras Dörfer und Städte Der Zorn von König Ranser


Cariel

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Dominion-Quest

holte Raz nach Schimmerheim um Angelegenheit zu klären[2]


Carolus Aquilarios

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Goldküste
Wir stellen vor: Gouverneurin Fortunata


Caska

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Nördliches und Südliches Elsweyr
Wir stellen vor: Za'ji und Caska


Cath Bedraud

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Glenumbra
Die Katakomben von Cath Bedraud

an hohen Feiertagen soll Sonne angeblich auf bestimmte Gräber scheinen; in der Mitte altäeste Gräber; adel und Herrscher hier beerdigt[3]

kürzlich 2Ä 578 Ranken, die von Orden des Arkay gestutzt werden[3]


Celarus

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Artaeum

In 2Ä 582 drang die Seekrecke Q'fura in die Träumende Höhle unter dem Cephoraturm ein. Celarus wusste, er kann sie nicht alleine zurückschlagen und suchte Oriandra Attus, um ihm zu helfen. Stattdessen traf er in den Hallen des Turms auf Razum-dar, der versehentlich auf Artaeum gelandet war. Gemeinsam attackierten sie die Seekrecke. Während Celarus sie aus der Ferne mit Zaubern bewarf, um sie abzulenken, versuchte sich Razum-dar an die Kreatur heranzuschleichen[4] und schaltete sie mit einem von Sotha Sils Geräten aus. Celarus teleportierte Razum-dar daraufhin wieder nach Alinor.[5]

Die Alten Sitten Kategorie:Psijik


Ceyatatar

Ruhm und Wehklage


Ceryolminwe

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Augvea
Ceryolminwes Übersetzung


Ciannait

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Eiskap
Wir stellen vor: Mutter Ciannait


Cinnabar von Taneth

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Bücher, Kaiserstadt
Das subtropische Cyrodiil: Eine Spekulation

Ätherische Fragmente

Aus dem Archiv der Gelehrten, Mysterien der Mundussteine


Cirantille

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Auridon
Die Geschichtenweber des Y'ffre

Die Damen des Grüns Gewebte Geschichte Über Argonier


Chimer

Die Daedraanbetung: Die Chimer



Clannbann

niederer Daedra; manchmal gebrandmarkt, um Loyalität zu zeigen; zäher Körper, Schuppen, Schnabel, länglicher Kamm auf Rücken; Echse; verschiedene Größen/Längen; wilde Angriffe; wenig intelligent, können keine Werkzeuge nutzen; beissen, kratzen, mit Stacheln am Schwanz schlagen[6]


Clarisse Laurent

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Bündnis, Stirk, Kalthafen, Wrothgar, Vvardenfell, Trübmoor
Wir stellen vor: Tharayya

wollte Wrothgar, Goldküste, Trübmoor[7]



Clavicus Vile

Abstoßende Kapelle+ Nimmerruh Seelensteinraster


Conoon Chodala

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Vvardenfell
Wir stellen vor: Seryn


Corberg

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Grahtwald

auch Archen

Im Zweiten Kaiserreich wurde Baumthane von Camoran unabhängig, damit sich die Bosmer sich nicht gegen einen gemeinsamen Feind verbündeten[8]


Corvus Direnni

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: The Library of Dusk: Rare Books, The Origins of Conjuration, Once — Beredalmo the Signifier,A Life of Strife and Struggle — King Laloriaran Dynar, Wayshrines of Tamriel — Beredalmo the Signifier
Grundlagen der Beschwörung


Crassius Viria

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Cyrodiil
Aus dem Archiv der Gelehrten, Eine Interpretation der Seele


Culandastein

Ätherische Fragmente



Cyrodiil

Interaktive Karte von Tamriel, Abschnitt Cyrodiil Aus dem Archiv der Gelehrten, Politik und die Kaiserstadt

zu beginn koexistierten Mensch und Mer[9]


Daedrafürst

Aus dem Archiv der Gelehrten, Die Mahlstrom-Arena, Teil 2

Die Beständigkeit der Daedraverehrung


Daedrische Ebene

Aus dem Archiv der Gelehrten, Die Mahlstrom-Arena, Teil 1 Aus dem Archiv der Gelehrten, Die Mahlstrom-Arena, Teil 2


Daedrische Ruinen

Dunkle Ruinen

starke Bogengewölbe, die viele als erdrückend betrachten, dunmer jedoch wohnlich, da sie sicherheit bieten[10]


Daldur

Wir stellen vor: Zeira


Dämmerwolf

Bebilderung.png Bebilderung
Zu diesem Artikel fehlen leider noch einige gute Bilder (Screenshots, Artworks). Beachte beim Ergänzen jedoch die Richtlinien. Erweitere den Artikel und entferne danach diesen Baustein wieder.

aggressiv bei der terretorium markierung, lassen beim nähern Fell stehen[11]



Daril

riecht frisch und süß[12]


Dathus Ildram

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Goldküste
Artikelweiche.svg In dem Artikel Ddr.Peryite/In Bearbeitung geht es um die Hintergrundgeschichte. Spielbezogene Einzelheiten findet ihr auf den folgenden Seiten:
Datei:ESO Dathus Ildram.jpg
Dathus Ildrams Doppelgänger

Der Dunmer Dathus Ildram (* ???; † 2Ä 582) war ein Assassine der Morag Tong und einer der Sieben Verschwiegenen. Ildram galt zu seiner Zeit als leitender Diplomat der Tong und eines der hinterlistigsten Mitglieder der Gilde.

Leben

Über Ildrams frühes Leben ist nichts bekannt. Um 2Ä 582 schloss sich Ildram auf Rythe Veranos Befehl hin den Sieben Verschwiegenen an. Da der Großmeister, diese schließlich beseitigen wollte, schickte er Naryu Virian mit Schrieben aus, die Sieben zu töten. Naryu spürte Ildram schließlich an der Goldküste auf, wo der Dunmer als Beitrag zu den Simulacrum-Anweisungen ein Bündnis mit der Dunklen Bruderschaft schließen wollte, damit die Morag Tong wieder tamrielweit agieren könne. Sprecher Terenus, dem er das Angebot für ein Bündnis unterbreitete, lehnte ab und so zog Dathus zur auf der Suche nach neuen Verbündeten zur Enklave des Stundenglases. Die Ritter der Stunde waren bereit ihm zu helfen und so ritt er mit zweien von ihnen nach Rittersgrab um dort in die Tiefen vorzudringen. Naryu Virian, die bereits Ildrams Doppelgänger, den er im Schloss Kvatch platziert hatte, getötet hatte, verfolgte die kleine Gruppe dorthin und tötete alle drei.[13]

Anmerkungen

Kategorie:Personen Kategorie:Männer Kategorie:DunmerKategorie:Morag Tong


Defessus Lector

Alchemie: Das Entdecken von Eigenschaften Mittelschwere Rüstung: Gerbstoffe und Leder Praktikum der Alchemie


Denogorath

Vorlage:Unfertiger artikel Daedra-Akte: Kaltflammenatronach


Denthis Romori

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Kalthafen
Artikelweiche.svg In dem Artikel Ddr.Peryite/In Bearbeitung geht es um die Hintergrundgeschichte. Spielbezogene Einzelheiten findet ihr auf den folgenden Seiten:
Denthis Romori

Denthis Romori war Lehrling des Magiers Valdam Andoren und Bruder von Dithis Romori. Er lebte um 2Ä 582 in Davons Wacht.

Denthis experimentierte auf sehr skurrile Weise mit Magie. So versuchte er einmal Nixhunde violett leuchten zu lassen.[1] Denthis stahl im Jahr 2Ä 582 ein Buch seines Meisters, auf dem jedoch ein mächtiger Beschwörungszauber lag. Er wollte die Geheimnisse daraus mit seinem Bruder teilen, lief jedoch alleine mit dem Buch hinter den Tempel[2] Dort wurde er vom Schutzzauber des Buches gefangen. Ein Abenteurer, den Valdam damit beauftragte, das Buch zurückzubringen, beendete den Schutzzauber und brachte das gestohlene Buch seinem Besitzer zurück.[3]

Kurze Zeit später wollte er seine magischen Künste beweisen und verwandelte seinen Bruder Dithis in eine Goblinfrau, doch wurde dieser in dieser Gestalt von den Goblins des Schattenseide-Stamms gefangen genommen.[1] Sein Lehrmeister Andoren bat erneut einen Abenteurer um Hilfe, um mithilfe eines Verwandlungssteins das Goblin-Lager zu infiltrieren, den Häuptling Grimmstal zu töten und Dithis zu befreien, ehe die Verwandlung nachlies. Der Abenteurer führte Dithis schließlich wieder in Sicherheit.[4]

Familie

Hauptartikel: Familie Romori

Anmerkungen

  1. 1,0 1,1 Dialog mit Valdam Andoren
  2. Dialog mit Dithis Romori
  3. Teil der Quest Der Foliant des Zaubermeisters
  4. Teil der Quest Die Zuneigung eines Goblins

Kategorie:Personen Kategorie:Männer Kategorie:Dunmer



Diagna

Orichalc God of the Sideways Blade: On the cusp of being a cult-worshiped deity, Diagna was an avatar of HoonDing that achieved permanence. He brought orichalc weapons to the Yokudans when they fought the Lefthanded Elves. In ancient Tamriel, he is said to have lead a small band of followers against the Orcs of Orsinium.[1]



Dibella

viele, unterschiedliche Kulte in Hammerfall, besonders bei Frauen[1]

Sibylle von Camlorn[2] Aus dem Archiv der Gelehrten, Die Rituale der Göttlichen


Diebesgilde

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Abahs Landung
Wir stellen vor: Zeira

Aus dem Archiv der Gelehrten, Nachrichten aus Hews Fluch 2


Die Magierin

redet nach Ätherischem Archiv mit Naryu[3]


Die Schlange

[4]



Dithis Romori

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Kalthafen
Artikelweiche.svg In dem Artikel Ddr.Peryite/In Bearbeitung geht es um die Hintergrundgeschichte. Spielbezogene Einzelheiten findet ihr auf den folgenden Seiten:
Dithis Romori

Dithis Romori war ein Dunmer, der in Davons Wacht lebte. Er hatte einen Bruder namens Denthis.[5] Zusammen mit seinem Bruder wollte er 2Ä 582 ein Buch von dessen Meister Valdam Andoran stehlen, doch lief Denthis alleine mit dem Buch weg.[6]

Kurze Zeit später verwandelte Denthis seinen Bruder in eine Goblinfrau um sein magisches Talent zu zeigen. Während die Verwandlung anhielt, wurde Dithis jedoch vom Schattenseide-Stamm entführt.[5] Dirthis wurde von einem Abenteurer gerettet, der den Schattenseide-Häuptling Grimmstal tötete, bevor die Verwandlung nachlies.[7]

Familie

Hauptartikel: Familie Romori

Anmerkungen

Kategorie:Personen Kategorie:Männer Kategorie:Dunmer


Divayth Fyr

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Vvardenfell Trial, Clockwork Einführung, Clockwork; Hierarchien der daedra
Wir stellen vor: Divayth Fyr

Zauberei ist nicht gleich Nekromantie!

Aus dem Archiv der Gelehrten, Unerklärliche Schutzherrin


Dolchsturz

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Glenumbra
Glenumbras Dörfer und Städte

Der Zorn von König Ranser

nahm Führung unter Bündnis ein, doch Wegesruh Macht wuchs durch Kumberland[1]


Dolchsturz-Bündnis

Artikelweiche.svg In dem Artikel Ddr.Peryite/In Bearbeitung geht es um die Hintergrundgeschichte. Spielbezogene Einzelheiten findet ihr auf den folgenden Seiten:
Dolchsturz-Bündnis
Lage Dolchsturz-Bündnis.png
Der Staat
Bestehen seit 2Ä 567[2]


Amtssprache
Hauptstadt Wegesruh
Staatsform Monarchie
Staatsoberhaupt König von Wegesruh
Fläche
Währung
Vorherrschendes
Volk
Bretonen, Orks, Rothwardonen

Das Dolchsturz-Bündnis (engl. Daggerfall Covenant) war ein Staat auf dem Kontinent Tamriel, der in der zweiten Ära existierte.[3] Verglichen mit den Landmassen des Ebenherz-Pakts sowie des Aldmeri-Dominions hält sich das Gebiet des Dolchsturz-Bündnisses sehr in Grenzen. Mit gerade einmal zwei Regionen, Hammerfell und Hochfels, ist ihr Gebiet relativ klein.

Geschichte

Banner des Dolchsturz-Bündnisses

Gegründet im Jahre 2Ä 567 in Wegesruh in der Provinz Hochfels unter Großkönig Emeric stellt das Dolchsturz-Bündnis die wohl traditionalistischste Allianz, bestehend aus Bretonen, Rothwardonen und Orks, im Mächtespiel um Tamriel dar. Das oberste Ziel des Bündnisses ist die Wiedererlangung des Rubinthrons und damit verbunden die Wiederherstellung des zweiten Kaiserreiches.

Es ist der bretonischen Verhandlungskunst zu verdanken, dass es Großkönig Emeric gelang, die eigentlich verfeindeten Völker zu vereinen. Mit der Heirat einer rothwardonischen Prinzessin brachte der König zwei der Rothwardonenstämme, jene der Städte Schildwacht und Hallins Wehr, unter seinen Banner. Durch den diplomatischen Pakt zum Wiederaufbau des Königreiches Orsinium plus Provinzstatus schaffte er es ebenfalls, dass sich die Orks dem Bündnis anschlossen.

Im Jahr 2Ä 582 kämpfte das Bündnis unter der Führung von Großkönig Emeric gegen den Ebenherz-Pakt und das Aldmeri-Dominion um die Herrschaft über den Rubinthron und damit die Herrschaft über ganz Tamriel.[2]

Erstes Dolchsturz-Bündnis

Ransers Krieg

Zweites Dolchsturz-Bündnis

Schicksalsjahr 582

Politik

Militär

Trotz arealer Unterlegenheit besitzt das Dolchsturz-Bündnis eine nicht zu unterschätzende Schlagkraft. Die starke Magie der Bretonen bildet zusammen mit der unübertroffenen Kampfkraft der Rothwardonen und dem berserkerhaften Kampfstil sowie der meisterlichen Schmiedekunst der Orks eine ernst zu nehmende Bedrohung für alle anderen Parteien im großen Mächtespiel um die Herrschaft über Tamriel.[2]

General Offizier Hauptmann Leutnant

profitiert von der rothwardonischen Kriegererfahrung und Strategie[4]

Mitglieder

Gründungsmitglieder sind fett markiert

Mitglied Betrittsjahr Herrscher[5]
Alcaire unbekannt Herzog Nathaniel Kamberland (um 2Ä 582)
Camlorn 2Ä 542[3] Herzog Sebastien (um 2Ä 582)
Dolchsturz 2Ä 542[3] König Bergamot Deleyn
(2Ä 542 - 2Ä 563)
König Folbert Deleyn (2Ä 563 - 2Ä ???)
König Casimir Deleyn (um 2Ä 582)
Immerfort 2Ä 542[3] König Blaise Guimard (2Ä 542 - 2Ä 568)[6]
König Eamond Guimard (2Ä 568[6] - 2Ä 582)
Königin Arzhela Guimard (seit 2Ä 582)
Orsinium 2Ä 567 - 2Ä 583[7] König Korug gro-Orisinium (2Ä 567[8] - 2Ä 583)[7]
Schildwacht 2Ä 567[3] Hochkönig Fahara'jad (seit 2Ä 567)[3]
Schornhelm 2Ä 542[3] König Hurlburt Branquette (2Ä 542 - 2Ä 546)[9]
König Ranser Branquette (2Ä 546[9] - 2Ä 566)[10]
Triumphirat von des Rats des Nordens (2Ä 566 - 2Ä 582)
König Alard Dorell/Königin Eselde Tamrith (seit 2Ä 582)
Wegesruh 2Ä 542[3] König Gardner (2Ä 542 - 2Ä 563)[10]
König Emeric Kamberland (seit 2Ä 563)[10]

Literatur

auf Seiten Hammerfalls: Schildwacht und Hallins Wehr; Ahnherren viel diplomatie mit Hochels, doch mit Orks angespannt[4]

Zuhause in Orsinium Wartet auf das nächste Mal Der Zorn von König Ranser

Anmerkungen

  1. The Improved Emperor's Guide to Tamriel, Kapitel High Rock (→ Platzhalter)
  2. 2,0 2,1 2,2 Einführung in die Geschichte von The Elder Scrolls Online[abgerufen am 11.11.2012] - Facebook
  3. 3,0 3,1 3,2 3,3 3,4 3,5 3,6 3,7 Der kleine Almanach des Dolchsturz-Bündnisses
  4. 4,0 4,1 The Improved Emperor's Guide to Tamriel, Kapitel Hammferfall (→ Platzhalter)
  5. Es soll angemerkt sein, dass hier nicht die eigentlichen Regierungsdaten angegeben sind, sondern nur die Zeit, in der die Stadt unter Regierung des Herrschers Teil des Bündnisses war.
  6. 6,0 6,1 Das Königshaus von König Eamond
  7. 7,0 7,1 Handlung von The Elder Scrolls Online: Orsinium
  8. Die Chroniken von König Kurog, Buch IV
  9. 9,0 9,1 Schornhelm, Kronjuwel des Nordens
  10. 10,0 10,1 10,2 Streben und Triumphe eines Monarchen

Kategorie: Reiche Kategorie: Hammerfall Kategorie: Hochfels Kategorie: Geschichte Kategorie:Zweite Ära


Domihaus

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Falkenring
Wir stellen vor: Domihaus der Blutgehörnte


Donel Deleyn

König von Dolchsturz
Vorgänger
Joile[1]
Donel Deleyn
2Ä 342 - 2Ä 401
Nachfolger
Anton Deleyn I

herrschte von 324 - 401; heiratete Sylvie Garclay von Aldfelden[2]

Familie

Hauptartikel: Haus Deleyn

Anmerkungen

  1. Lebte bereits im 10. Jahrhundert der Ersten Ära. Zwischen den beiden gab es noch viele namentlich nicht bekannte Könige.
  2. The Improved Emperor's Guide to Tamriel, Kapitel High Rock (→ Platzhalter)

Kategorie:Personen Kategorie:Männer Kategorie:Bretonen Kategorie:Könige


Donella Deleyn

Königin von Dolchsturz
Vorgänger
Anton Deleyn I
Donella Deleyn
2Ä 450 - ???
Nachfolger
Anton Deleyn II

Tochter Antons I, Mutter Antons II[1]



Dornenherz

kommunizieren mit Hircine und können dadurch Herz entnehmen und es durch ein Band giftiger Dorne ersetzen, was sie angeblich unsterblich macht[2]


Dortene (Großkriegsfürstin)

Artikelweiche.svg In dem Artikel Ddr.Peryite/In Bearbeitung geht es um die Hintergrundgeschichte. Spielbezogene Einzelheiten findet ihr auf den folgenden Seiten:
Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Cyrodiil
Interaktive Karte von Tamriel, Abschnitt Cyrodiil


Drache

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Elsweyr
Aus dem Archiv der Gelehrten, Drachen in der Zweiten Ära


Drachenbruch

Die Rechtfertigung des Drachenbruchs


Drache der Klingen

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Kaiserstadt
Wir stellen vor: Der Drache der Klingen

Aus dem Archiv der Gelehrten, Widerstand in der Kaiserstadt


Drachenfeuer

Über die Drachenfeuer (Fragment)


Drachengarde

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Elsweyr
Wir stellen vor: Ordensritter Renald

[3]

baute Drachenhornturm von Sternhafen als Geschenk[4]

Mitglieder


Drachenkult

Drachentempel mit Totems geschmückt - sollten als Wächter dienen?; Drachen kommunizieren durch Drachenpriester, machen Gesetze und werden durch Tempel verehrt; mit Alduins Niederlage im Drachenkrieg wurden Drachenpriester mit drachen bestattet; der Kutl verschwindet 1Ä 140[5]


Drachenhorn

kann Drachen mit einem kräftigen Stoß zu Boden zwingen[6]

Bekannte Exemplare


Drachenritter

Legendäre Bestie, reale Kräfte Das Erbe der Drachengarde Die inbrünstige Flamme: drachisch oder endemisch? Geschmiedet im Herzen von Mundus


Drachenstern

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Kargstein

offene Verehrung von Daedra wie Boetiah in der DS-Arena[7]


Dranil Kir

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Clockwork-Einführung
Wir stellen vor: Divayth Fyr


Dratha

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Vvardenfell
Wir stellen vor: Hanu


Draugrbrut

Vorlage:Unfertiger artikel Wir stellen vor: Fennorian


Dremora

Vorlage:Unfertiger artikel Kastensystem, strenge Loyalität, komplexe teils widersprüchliche Struktur; Klans und Kasten; beim Aufsteigen auf neuen Rang wird ein komplitzierter Schwur gegeben, damit der Wille des Daedra-Fürst es erlaubt[2]

bekannte Krieger Klans: Varlets: "Gischt unter den Füßen der Unterdrückten"[2] Churl, Secudius beschreibt: "erbärmliche Brut von Tunichtguten" gut im Foltern con Menschen und niederen Daedra;[2] Caitiff: eifrig und zuverlässig[2] Kynval: Caitiff, die sich im Kampf bewährt haben, autark, standhaft, Streben nach Führung[2]

Offiziers-Klans: Kynreeve: verteilen Belohnungen und Strafen an Krieger-Kasten[2] Kynmacher: unterste Kaste der Lords; führen größere Truppen; kommandieren Außenposten, Tore oder Zitadellen[2] Markynaz: bilden den Rat "Markyn"; furcherregend und intelligent[2] Valkynaz: Kriegerprinz, bleiben in der Regel bei ihrem Prinzen und betreten nicht Tamriel; führen größe Armeen und hoffen die Aufmerksamkeit des Prinzen zu erlangen[2]


Aus dem Archiv der Gelehrten, Ränge und Hierarchien der Daedra große Dremora tragen Barttöpfe an ihrem Hals um ihre Bärte zu schützen[8]


Dreugh

begraben Beute lebendig in gehärteten Schlammhaufen, wo sie ersticken[9]



Dünenbrecher

Bruder Fabricus: länger als drei Pferde, Chitinschuppen; brauchen wenig Nahrung; liegen Tage lang unter dem Sand auf Lauer; Bei Angriff: Rückenscheitel aus Sand, wirbelnder Sand; festpacken + unter den Sand ziehen oder erdrücken[10]



Dunkler Anker

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Hauptquest
ESO Dunkler Riss.jpg

Ruft das Blutopfer. Wenn Kalthafen ruft, gehorcht Nirn! / Lasst Kalthafen Nirn in seinem eigenen Bild neu erschaffen! Gott der Intrigen, wir bieten dieses Opfer, um Euch zu ehren! / Herr der Unterwerfung und der Gewalt , wir opfern diese Unschuld in Eurem Namen! Bringt Euren Anker durch die Kraft unschuldigen Blutes und lasst zwei Welten zu einer werden! Wir unterwerfen und Eurem Willen und rufen die Ketten Kalthafens!

Verbannt aus der Verbannung, Band 7


Dunmer

Veloth meist verehrte Heilige; führte nach Resdayn, etablierte stoische Werte, lehrte gute und böse Daedra; danach Periode der Hochkultur als goldenes Zeitalter[11]

viele Feinde zur Frühzeit; Boethiah und Mephala brachten Klansystem, aus dem große Häuser entstanden[11]


Dunmerische Religion

knallbunte Schals zur Trauer der Toten[12]

Reliquien: Urteil des Heiligen Veloth, Träne des Heiligen Veloth, Heiliges Gefäß von Veloth, Reliquiar des Heiligen Veloth



Dwemer

Aus dem Archiv der Gelehrten, Die Vergangenheit neu schmieden


Dwemerkonstrukte

lassen sich durch ein harmonisches Gerät kontrollieren, das mit den Resonatoren des Konstruktes interagiert[13] bergen Teile um sich selbst zu reparieren; können empfindliche Mechanismen aus defekten Konstrukten entnehmen und wiederverwerten.[14]

können über glockenförmige[15] Resonatoren gesteuert werden; Die resonatoren werden von kleinen Seelensteinen angetrieben[16]

Die Automaten der Dwemer


Dwemerruinen

Ruinen der Dwemer: Was ich weiß


Dwynnen

der Baron führte Streitmacht, die den Camoran-Thronräuber besiegte[17]


Eamond Guimard

freundliche und sanfte Stimme, zurückhaltend; nicht, was Flaccus von einem König in den Wildlanden erwartet hatte[2]

Um 2Ä 579 Besuch von Kurog, hieß Flaccus Terentius willkommen[2]


Easter Eggs [Morrowind]

Indie!


Easter Eggs [Online]

Materialliste der Akademie -> Harry Potter Narsis Dren -> Indi Hornschild einer Scheinschildkröte auf Battlespire Karifa al-Tahud und KINMUNE Kawala Tea Der nackte Nord auf Morrowind Wolkenspalter zurückbringen Over the Hills and over the Sea Schwestern Glumm -> Brüder Grimm


Ebenenverschmelzung

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Hauptquest
ESO Dunkler Riss.jpg


Ebenerz

Nach Gründung des Pakts nach Westhimmelsrand gehandelt; scharfe Waffen[18]

guter Schutz; kristallisiertes Blut Lorkhans; in Gegend von Vulkanen[11]


Ebenerzklinge

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Krypta der Herzen, Legends, Skyrim
Bezüglich der Ebenerzklinge

Krypta der Herzen Die Geschichte der Ebenerzklinge


Ebenherz-Pakt

Artikelweiche.svg In dem Artikel Ddr.Peryite/In Bearbeitung geht es um die Hintergrundgeschichte. Spielbezogene Einzelheiten findet ihr auf den folgenden Seiten:
Ebenherz-Pakt
{{{Bild_Lage}}}
2Ä 572[19]
Der Staat
Bestehen seit 2Ä 576


Amtssprache
Hauptstadt Gramfeste
Staatsform Parlamentarische Monarchie
Staatsoberhaupt
Fläche
Währung
Vorherrschendes
Volk
Dunmer, Nord, Argonier

Der Ebenherz-Pakt (engl. Ebonheart Pact) war ein Staatenverbund auf dem Kontinent Tamriel, der in der zweiten Ära existierte.

Lage

Der Ebenherz-Pakt breitete sich im Nordosten Tamriels aus und umfasste Gebiete Morrowinds, Himmelsrands und Argoniens. Mitglieder des Pakts waren das nordische Königreich von Osthimmelsrand, die dunmerischen Häuser Hlaalu, Redoran, Indoril und Dres unter dem Tribunal vereint, sowie argonische Stämme aus den Gebieten Trübmoor, Dornmarsch und Schattenfenn.

Geschichte

Banner des Ebenherz-Pakts

Der gemeinsame Feind

Gegründet vor zehn Jahren im Jahre 2Ä 572 ist der Ebenherz-Pakt bis heute das territorial gesehen größte der drei Bündnisse. Durch den Zusammenschluss der Argonier, der Dunmer und der Nord fallen große Teile von Schwarzmarsch, Morrowind und Himmelsrand und damit nahezu ein Drittel der Landfläche Tamriels unter die Kontrolle des Paktes.

Doch der Pakt ist instabil. Zerrüttet von alten Feindschaften, von Kriegen zwischen den Nord und den Dunmer und Jahrtausende der Sklaverei über das argonische Volk, liegt ein pechschwarzer Schatten über dem Bund und droht, ihn jederzeit zu verschlucken. Dennoch ist eben jenes zerbrechliche Verhältnis der Grund, warum der Pakt existieren kann. Ohne das stetige Misstrauen und der Selbstsucht der einzelnen Völker, ihrer Angst um ihr eigenes Territorium, wäre ihr Machthunger zu groß, als dass sie sich von den Gebieten ihrer Verbündeten fern halten könnten. So bildet die größte Schwäche des Paktes gleichzeitig eine nicht unbedeutende Stärke aus.

Dennoch brauchte es erst einen triftigen Grund, um die von altem Hass zerfressenen Feinde zu Verbündeten zu machen. Nur ein Feind, mächtiger als jeder einzelne von ihnen und selbst mächtiger als sie alle zusammen, hätte die Kraft besessen, die drei Völker zu einem Notbund zu bewegen um zu überleben. Und jenen Feind gab es. Unter dem Druck der Invasion der Tsaesci wurde ein zerbrechliches Bündnis geschmiedet und selbst nachdem die Invasoren vertrieben worden waren, blieb es bestehen.

Im Jahr 2Ä 582 kämpfte der Pakt unter Führung von Großkönig Jorunn Skaldenkönig und der Großen Volksversammlung, einem Rat aus allen drei Völkern, gegen das Dominion der Aldmeri und das Dolchsturz-Bündnis um die Herrschaft über ganz Tamriel.[19]

Gründung und Anfänge

Schicksalsjahr 582

Politik

Das Durchbrechen des Kreislaufes der Tyrannei Die Zeit des Ebenherz-Paktes

leichterer handel, zB Ebenerz[20] auch mehr Holz statt Knochen[21]

nicht jeder steht dem positiv gegenüber; Mehra Nerendas[22] Senie-Quest

Shad Astula[23][24]

Der große Rat

Verwaltungsstrukturen

Bekannte Herrscher

Jorunn Skaldenkönig

Militär

Nicht nur flächenmäßig, auch militärisch besitzt der Pakt die stärkste Streitmacht. Die kampferprobten, zähen und starken Nord bilden die Front, während die Magier der Dunmer eine scheinbar unüberwindbare zweite Linie bilden. Hinter den feindlichen Reihen finden sich die Guerillas und Assassinen der Argonier wieder, welche die Saat der Verzweiflung und der Panik in die Herzen der Feinde streuen und sie mit Blut gießen.[19]

Steinfälle-Hauptmann wird durch Große Häuser bestimmt[25]

Feste Arand als Ausbildungsort Shad Astula

Meldet Euch freiwillig! Beschützt Himmelsrand! Werden das Dolchsturz-Bündnis oder das Aldmeri-Dominion sich mit dem Weißgoldturm begnügen? NEIN! Sie werden ohne zu zögern ihre gierigen Finger nach Himmelsrand und den Ländern unserer Verbündeten ausstrecken. Wir sind erst sicher, wenn sie zurückgeschlagen wurden! Machen wir uns nichts vor: Sie werden sich mit nichts außer der Eroberung von ganz Tamriel zufriedengeben. Wenn Euch Eure Freiheit, Eure Familie und unsere Traditionen am Herzen liegen, dann tretet unserer Armee bei. Erlangt Ruhm auf dem Schlachtfeld und sichert die Zukunft für Himmelsrand und den Ebenherz-Pakt!

[26]

Holgunn spielte wichtige Rolle bei Annäherung Dunmer+Nord[5]

Hauptmann Offizier Feldwebel Zenturio

Gerent

Der Almanach des Ebenherz-Paktes Der Wolf am Himmel Eine Einladung zum Wohlstand

alle befreit, außer Haus DresReferenzfehler: Für ein <ref>-Tag fehlt ein schließendes </ref>-Tag.

nach Sklavenbefreiung übernahmen einige Argonier alte Sklavenbetriebe[27]

Anmerkungen

  1. The Improved Emperor's Guide to Tamriel, Kapitel High Rock (→ Platzhalter)
  2. 2,00 2,01 2,02 2,03 2,04 2,05 2,06 2,07 2,08 2,09 2,10 2,11 The Improved Emperor's Guide to Tamriel, Kapitel Northern Bangkorai and the Mountains (→ Platzhalter)
  3. Aus dem Archiv der Gelehrten, Drachen in der Zweiten Ära
  4. Dialog mit Adeptin Izjadi
  5. 5,0 5,1 The Improved Emperor's Guide to Tamriel, Kapitel Skyrim (→ Platzhalter)
  6. Dialog mit Adeptin Izjadi
  7. Naryu's Journal, Chapter Craglorn (← Platzhalter)
  8. Dialog mit Aralyon der Gelehrte
  9. Dialog mit Njorlund Stahlwind
  10. The Improved Emperor's Guide to Tamriel, Kapitel Hammferfall (→ Platzhalter)
  11. 11,0 11,1 11,2 The Improved Emperor's Guide to Tamriel, Kapitel Morrowind (→ Platzhalter)
  12. Beschreibung von Trauerstole des Tribunals
  13. Raynors Tagebuch: Bthanual
  14. Dialog mit Kireth Vanos
  15. Beschreibung von Resonator
  16. Dialog mit Bedyni die Artefaktorin
  17. Der kleine Tamriel-Almanach (3. Auflage), Kapitel Die Söhne und Töchter der Direnni im Westen: Hochfels
  18. Interaktive Karte von Tamriel, Abschnitt Deshaan
  19. 19,0 19,1 19,2 Einführung in die Geschichte von The Elder Scrolls Online[abgerufen am 11.11.2012] - Facebook
  20. Interaktive Karte von Tamriel, Abschnitt Steinfälle
  21. Dialog mit Byla Drethan
  22. Interaktive Karte von Tamriel, Abschnitt Steinfälle
  23. Dialog mit Gelana Hlan
  24. Dialog mit Sulis Maren
  25. Dialog mit Tanval Indoril und Schreitet-in-Asche
  26. Interaktive Karte von Tamriel, Abschnitt Rift
  27. Ladebildschrim von Kwamamine von Onkobra

Kategorie: Reiche Kategorie: Himmelsrand Kategorie: Morrowind Kategorie: Schwarzmarsch Kategorie: Geschichte Kategorie:Zweite Ära



Edda (?)

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Diebesgilde
Wir stellen vor: Zeira



Eerika Skjoralmor

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Falkenring
Jarl von Falkenring
Vorgänger
Hjurgol Skjoralmor
Eerika Skjoralmor
2Ä 583 - 2Ä ???
Nachfolger
Dengeir[1]

Wir stellen vor: Eerika Skjoralmor


Egnatius

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Kaiserstadt
Wir stellen vor: Vater Egnatius


Ein-Auge

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Kalthafen
Artikelweiche.svg In dem Artikel Ddr.Peryite/In Bearbeitung geht es um die Hintergrundgeschichte. Spielbezogene Einzelheiten findet ihr auf den folgenden Seiten:
Oberhaupt von Alten Corimont
Vorgänger
 ???
Ein-Auge Nachfolger
 ???
Ein-Auge

Die Argonierin Ein-Auge war die Anführerin der Piraten von Alten Corimont in Schattenfenn, Schwarzmarsch.[2] Sie führte weitreichende Geschäfte, in denen sie anderen Schutz vor dem Gesetz gewährte.[3] Unter anderem stand sie mit den Händlern, die sich in den barsaebischen Ruinen unter Sturmfeste versteckten, in Verbindung.[4] Topeeth-Gih übernahm für Ein-Auge die Buchhaltung.[5]

In 2Ä 582 agierten von Alten Corimont aus Renrijra Krin unter Tsanji, die mit dem ersten Aldmeri-Dominion Nachschub bei ihrem Unternehmen in Schattenfenn bot. Dieser handel war Ein-Auge ein Dorn im Auge.[3] Als kurz darauf ein Gerent des Ebenherz-Paktes namens Senil Fenrila in die Stadt kam, da er den Gerüchten vom Schmuggel durch die Renrijra Krin auf den Grund gehen wollte, lies Ein-Auge diesen Störenfried, der ihre Autorität untergrub, an den Pranger stellen.[6]

Als ein Abenteurer des Ebenherz-Pakts nach Alten Corimont kam, bat dieser dem am Pranger stehenden Senil Fenrila seine Hilfe an. Der Abenteurer zog Ein-Auges Aufmerksamkeit auf sich und bekam so eine Audienz bei ihr. Die Piratin bot ihm an, den Gerent freizulassen, falls der Abenteurer herausfände, über wen der Schmuggel für das Dominion ablief und diesen unterband. Der Abenteurer machte nach einem Gespräch mit Wayiteh die Khajiit Tsanji als Drahtzieherin des Dominion-Handels aus,[7] tötete sie in ihrem unterirdischen Versteck[8] und brachte die Schätze, die Tsanji vom Dominion als Bezahlung bekommen sollte, zu Ein-Auge.[9] Währenddessen kam die Dominion-Kommandantin Sirinaire direkt auf Ein-Auge zu, um eine Versorgungslinie durch Alten Corimont zu legen.[10] Als der Abenteurer Ein-Auge das Gold des Dominions brachte, verriet diese die Altmer jedoch und der Abenteurer tötete sie. Kurze Zeit später kam Sturmfestes Vizekanonikerin Servyna kam auf Senil Fenrilas Bericht, dankte dem Abenteurer[9] und suchte mit Ein-Auge das Gespräch. Die Vizekanonikerin bat den Piraten Alten Corimonts Kaperbriefe auf alle Schiffe des Dominions an.[11]

Anmerkungen

  1. Zwischen den Jarl liegt fast ein Jahrtausend.
  2. Dialog mit Rauflustiger Pirat
  3. 3,0 3,1 Dialog mit Ein-Auge
  4. Ladebildschirm von Sturmfeste-Unterschlupf
  5. Dialog mit Topeeth-Gih
  6. Dialog mit Ein-Auge
  7. Teil der Quest Eine herzliche Begrüßung
  8. Teil der Quest Bis zum letzten Mann
  9. 9,0 9,1 Teil der Quest Ein Piratenpalaver
  10. Dialog mit Ein-Auge
  11. Dialog mit Vorlage:EOS

Kategorie:Personen KategorieFrauen Kategorie:Argonier Kategorie:Piraten


Einrel

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Malabal Tor
Gewebte Geschichte


Einsamkeit

Wir stellen vor: Prinzessin Svana


Eisen

Mitschrift des Ältestenrats Dreikreismine Schlammbaum


Eisenrad

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Abahs Landung

gegründet in der Zweigstelle der Amtsmanngilde in Taneth, als diese verschwand von Falorah nach Abahs geschcikt, nachdem in Familiengrab eingebrochen[1]

wurde von den Straßen Abahs vertrieben, weil Handelsfürsten es nicht wollten[2]


Eiskap-Zirkel

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Eiskap
Wir stellen vor: Mutter Ciannait

Wir stellen vor: Lyris Titanenkind


Eiswindgipel

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Ostmarsch
Legenden des Waldes


Eldenwurz

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Grahtwald

Im Zweiten Kaiserreich wurde Baumthane von Camoran unabhängig, damit sich die Bosmer sich nicht gegen einen gemeinsamen Feind verbündeten[3]

Gesetze[4]


Eldrasea Deras

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Clockwork-Einführung
Artikelweiche.svg In dem Artikel Ddr.Peryite/In Bearbeitung geht es um die Hintergrundgeschichte. Spielbezogene Einzelheiten findet ihr auf den folgenden Seiten:
Eldrasea Deras

Anmerkungen

Kategorie:Personen Kategorie:Frauen Kategorie:Dunmer



Elinhir

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Kargstein

2Ä 253 Kronenstadt; Hilferuf von Rihad und Taneth nicht beantwortet bei Camoran-Tronräuber[1]

Ende der dritten Ära Ayaan-si Hochprophet von Elinhir rief Kronen zu Rebellion gegen Lhotun auf;Totambu sagt sich los[2]


Eloisse Manteau

zeigte Stibbons, wie man Mieder hilft[3] Schneider: Grundlagen der leichten Rüstung


Elsweyr

Drachengarde half Elsweyr gegen Drachen[4]


Emeric Kamberland

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Bündnis, Stirk
Großkönig des Dolchsturz-Bündnisses
Vorgänger
---
Emeric Kamberland
2Ä 567 - 2Ä ???
Nachfolger
 ???
König von Wegesruh
Vorgänger
Gardner
Emeric Kumberland
2Ä 563 - ???
Nachfolger
 ???

Wir stellen vor: König Kurog [5]

Der Zorn von König Ranser

521 geboren; in Jugend lernte Handel und Kampf; begleitete Karawanen nach Imemrfort[6]

Orichalkumvorkommen in Menevia über 2 Tonnen pro Monat[7]

überzeugte Gardner mit Handelsschiffe Dragoner nach Dolchsturz zu bringen, um Durcorach zu besoegen[6]

zwei Wochen später Bündnis[6]

in Kathedrale von Wegesruh gekrönt[6]

in 2Ä 578 Treffen mit Flaccus Terentius, heißt ihn willkommen und erlaubte Geld von der Bank zu holen[6]

Arzhela Cousine][8]

Wissenswertes


Enigma

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Sommersend
Wir stellen vor: Alchemie vom Haus der Träumereien


Enklave des Stundenglases

Vorlage:Unfertiger artikel Dathus Ildram sucht Bündnis, reiten dann nach Rittersgrab[10]


Entschlossene von Stendarr

Stendarrs göttlicher Speer Die Aura der Rechtschaffenden


Entseelter

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Hauptquest

Der Entseelte ist ein namenloser Held, der die Ebenverschmelzung im Jahr 2Ä 582 aufhielt.

Frühes Leben

Über das vorherige Leben des Entseelten ist nichts bekannt: Weder woher er kam, noch was für einer Rasse und Geschlecht er angehörte.

Kampf gegen Molag Bal

Champion Vivecs

In der Uhrwerks-Stadt

Zu den Uferns Sommersends

Anmerkungen

Kategorie:Personen Kategorie:Wichtige Persönlichkeiten


Erabeninsum

[1]



Eraven Onthim

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Vvardenfell
Wir stellen vor: Sonne-im-Schatten


Erdknochen

Knochen des Waldes Nereiden[2]



Erster Aldmeri-Bund

Der Erste Aldmeri-Bund, auch als Erstes Aldmeri-Dominion bekannt

Protokolle der Schicklichkeit, Befehl sieben Die Neue Aldmeri-Freischar [3]

Verzauberungen für Soldaten[4]

Endelion?[5]

Weiterleitungen: Erstes Aldmeri-Dominion

Legat


Ersthalt

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Auridon

großes Planetarium, dessen Kugeln aus echten Himmelsmaterialien bestehen, die während der Meretischen Ära gesammelt wurde[6] führte Konflikte mit Himmelswacht[7]

Goranthir und Rinnala als Erben[8]



et'Ada

[9]



Euraxia Tharn

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Nördliches Elsweyr
Wir stellen vor: Clivia Tharn

Wir stellen vor: Abnur Tharn Wir stellen vor: Mulaamnir Wir stellen vor: Zumog Phoom



Eveli Scharfpfeil

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Wrothgar
Wir stellen vor: Eveli Scharfpfeil


Fackelkäfer

als Angelköder genutzt[10]


Fahara'jad

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Alik'r
Großkönig von Hammerfall
Vorgänger
Makala
Fahara'jad Nachfolger
 ???
König von Schildwacht
Vorgänger
Ramzi
Fahara'jad Nachfolger
 ???
Grande von Antiphyllos
Vorgänger
Fanesh
Fahara'jad Nachfolger
 ???

stellte Schiffe des Bündnisses unter schutz und setzte Belohnung auf Schiffe des Dominions und Pakts aus[11]

Aswala mit jungem fahara'jad befreudet[12]

sah Kometen am Himmel im Norden: Zeichen HoonDing für großen Verbündeten Emeric[13]

Ramzi an Knahaten 563; Fahara'jad komtm aus Bergama und erklärt sich zum König von Schildwacht; Süden nicht einverständen; geht Dolchsturz-Bündnis ein um Verteidigung gegen Süden zu haben; dann erklärt Großkönig[13]


Der Zorn von König Ranser


Fahlsteinhalle

um 579 Sitz der Gefährten; Wuuthrad dort[14]



Falarel

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Auridon
An meinen Kritiker


Falinesti

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Valenwald
Gesammelte Theorienhypotese

Im Zweiten Kaiserreich wurde Baumthane von Camoran unabhängig, damit sich die Bosmer sich nicht gegen einen gemeinsamen Feind verbündeten[15]

gegen Ende dritte Ära zum zweiten Male seit Geschichtsschreibung Wurzeln geschlagen[16]


Falkenring

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Falkenring
Wir stellen vor: Eerika Skjoralmor


Falorah

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Hews Fluch

schickte Eisenrad nach Abahs Landung, nachdem in Familiengrab eingebrochen[17]



Famia Mercius

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Trübmoor
Wir stellen vor: Famia Mercius


Familie Aswala

Aus dem Archiv der Gelehrten, Moderne und historische Reittiere


Familie Grauenfrost

Über die Befragung von Hexen


Fa-Nuit-Hen

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Mahlstrom-Arena

Spross von Boethiah; unabhängiger Halbprinz[18] [19]


Fäuste des Thalmors

Gruppe von Offizieren, die entsandt werden zur Einhaltung der Maxime des Thalmors[20]


Felvyn

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Davons, Windhelm, Halls of Fabrication
Artikelweiche.svg In dem Artikel Ddr.Peryite/In Bearbeitung geht es um die Hintergrundgeschichte. Spielbezogene Einzelheiten findet ihr auf den folgenden Seiten:
Felvyn der Schwertsänger

Felvyn der Schwertsänger war um 2Ä 582 ein Mitglied der Unerschrockenen.

Kategorie:Personen Kategorie:Männer Kategorie:DunmerKategorie:Unerschrockene


Fennorian

Wir stellen vor: Fennorian


Fenrig the Unsteady

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Kynes Challenge

Um 2Ä 579 reisten Roggvir, Fenrig und Flaccus Terentius mit einer Karawane von Rift nach Kragenmoor und weiter nach Deshaan. In Gramfeste angekommen, verlies Flaccus die ihm unliebsamen Nord.[21]



Fervidius Tharn

Aus dem Archiv der Gelehrten, Der Sklavenaufstand – Triumpf des Menschen


Feste Grünwall

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Rift

vermutlich falmerische Ruinen, die in Hrem Hausbauers "unter Ostmarsch" nicht erwähnt werden[22]


Feste Obhut

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Cyrodiil
Wir stellen vor: Hauptmann Caudex


Festung Drakenschein

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Cyrodiil

[23]


Festung Farragut

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Cyrodiil
Artikelweiche.svg In dem Artikel Ddr.Peryite/In Bearbeitung geht es um die Hintergrundgeschichte. Spielbezogene Einzelheiten findet ihr auf den folgenden Seiten:

Ebenherz-Pakt beansprucht das Land traditionell[24]

Anmerkungen

  1. Beschreibung des Reittiers Nixochsen-Streitross
  2. Dialog mit Schwester der Fluten
  3. Interaktive Karte von Tamriel, Abschnitt Auridon
  4. Interaktive Karte von Tamriel, Abschnitt Auridon
  5. Interaktive Karte von Tamriel, Abschnitt Khenarthis Rast
  6. Der kleine Tamriel-Almanach (3. Auflage), Kapitel Die Magie von Aetherius
  7. Der kleine Tamriel-Almanach (3. Auflage), Kapitel Die gesegnete Insel: Alinor und die Summersets
  8. Der kleine Tamriel-Almanach (3. Auflage), Kapitel Die gesegnete Insel: Alinor und die Summersets
  9. Aus dem Archiv der Gelehrten, Mysterien der Mundussteine
  10. Dialog mit Flüstert-mit-Fischen
  11. Interaktive Karte von Tamriel, Abschnitt Stros M'Kai
  12. Aus dem Archiv der Gelehrten, Moderne und historische Reittiere
  13. 13,0 13,1 The Improved Emperor's Guide to Tamriel, Kapitel Hammferfall (→ Platzhalter)
  14. The Improved Emperor's Guide to Tamriel, Kapitel Skyrim (→ Platzhalter)
  15. Der kleine Tamriel-Almanach (3. Auflage), Kapitel Die Wildnis bleibt: Valenwald
  16. Der kleine Tamriel-Almanach (3. Auflage), Kapitel Die Wildnis bleibt: Valenwald
  17. Wir stellen vor: Oberinspektor Rhanbiq
  18. Aus dem Archiv der Gelehrten, Die Mahlstrom-Arena, Teil 1
  19. Aus dem Archiv der Gelehrten, Die Mahlstrom-Arena, Teil 2
  20. Aus dem Archiv der Gelehrten, Antworten auf Bürgeranfragen
  21. The Improved Emperor's Guide to Tamriel, Kapitel Morrowind (→ Platzhalter)
  22. Aus dem Archiv der Gelehrten, Archäologie und die Völker Tamriels
  23. Interaktive Karte von Tamriel, Abschnitt Cyrodiil
  24. Dialog mit Geilund


Fildgor

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Ostmarsch
Der Krieg der Brüder

Familie

Anmerkungen

Kategorie:Personen Kategorie:Männer Kategorie:Nord Weiterleitungen: Fildgor Starkprinz, Fildgor Orkthane


Fithia

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Goldküste
Wir stellen vor: Primas Artorius


Fjokki

Dialog mit Adras Sarethi


Flaccus Terentius

Bebilderung.png Bebilderung
Zu diesem Artikel fehlen leider noch einige gute Bilder (Screenshots, Artworks). Beachte beim Ergänzen jedoch die Richtlinien. Erweitere den Artikel und entferne danach diesen Baustein wieder.
Interaktive Karte von Tamriel, Abschnitt Cyrodiil

Flaccus Terentius war ein Kaiserlicher aus Bravil und Gelehrtengesandter im Auftrag der Kaiserregentin Clivia Tharn. Bekannt ist er für seinen Versuch der Überarbeitung des Kaiserlichen Reiseführers für Tamriel.

Leben

Frühes Leben

Flaccus Terentius wuchs in Bravil in Cyrodiil auf, wo er bald zu einem begnadeten Maler wurde. Er malte die Landschaften südlich des Rumaresees und malt unter anderem für das Braviler Bordell Gemälde in suggestiven Wasserfarben. Flaccus suchte nach höherem und so zog er in die Kaiserstadt , um sein Glück zu finden. Seine Künste waren dort wenig gefragt und Flaccus hielt sich mit Straßenportraits über Wasser, jedoch lernte er in der Stadt Honoria Lucasta kennen, die seine Gemälde mochte und in die Flaccus sich verschaute.[1]

Auftrag des Kanzlers

Über Honorias Vater, den Ratsherrn Pheumus Lucasta, erregte Flaccus schließlich die Aufmerksamkeit von Großkanzler Abnur Tharn. In einem Treffen mit ihm bot Abnur Flaccus an, die Nachfolge als Kurator der Kunst in der Kaiserlichen Bibliothek zu übernehmen, da die derzeitige Kuratorin Agrippina Gallus bald in den Ruhestand ginge. Bevor es soweit sei, solle er jedoch den unter Leovic in 2Ä 573 begonnenen Kaiserlichen Reiseführer überarbeiten und dazu durch halb Tamriel reisen.[1] Obwohl Flaccus niemals weiter von Bravil entfernt war als Bruma,[2] nahm er die Aufgabe in Hoffnung auf die Hand von Honoria an und wurde zum Gelehrtengesandter ernannt.[1] Abnur wies ihn an, die Zeichen des Umbruchs in Tamriel zu sammeln und zu verschriftlichen[2] und schickte Briefe an Banken in ganz Tamriel, damit diese Flaccus auf seiner Reise mit Münzen unterstützten.[1] Am sechsten des Regenhand in 2Ä 578 begann Flaccus schließlich die Arbeiten am Reiseführer, den er seiner Liebsten Honoria Lucasta widmete und welcher durch die Kaiserliche Geografische Gesellschaft veröffentlicht werden sollte[2]

Beginn der Reise: Hochfels

Mit einem Schiff der Goldküsten-Handelskompanie brach Flaccus Terentius nach Hochfels auf.[1] Den Großteil der Schiffsreise wurde Flaccus Terentius von Seekrankheit geplagt, bis das Schiff endlich die Küste der Iliac-Bucht erreichte. An Land fragte Flaccus einen Jungen nach dem Weg nach Wegesruh, doch führten ihn die Beschreibungen des Knaben durch ein Dreughgebiet. Als er schließlich Wegesruh erreichte, beobachtete er die Bewohner der Stadt, redete mit der Priesterin Gidric und hatte gar eine kurze Audienz bei König Emeric Kamberland.

Flaccus Terentius verließ die Stadt schließlich gen Norden und traf auch Schwester Jerique, die ihm eine Einladung zur Abtei der Ausgestoßenen aussprach. Flaccus lehnte ab, doch als er des Nachts beim Schlafwandeln auf eine Kultstätte der Überirdischen Träumer stieß, brachte Jerique ihn zurück zur Taverne. Flaccus schlug daraufhin seinen Weg nach Neutor in Kluftspitze ein. Er reiste bis Schronhelm, verblieb jedoch nicht lange, sondern reiste mit dem Löwengardisten Mannick Noellaume nach Glenumbra. Bei Cath Bedraud trennten sich beide und Flaccus setzte seinen Weg durch das Vettelfenn fort. Im Fenn traf Flaccus auf den Beldama-Wyrd, bei dem er für eine Nacht unterkam. Auf seiner Weiterreise traf er einen alten, reisenden Händler, der sich jedoch als Werwolf entpuppte. Flaccus konnte sich gerade noch ins nahe Deleynsmühl retten, bevor er erwischt wurde.

Von Deleynsmühl setzte Flaccus seinen Weg nach Dolchsturz. Im Rösenlöwen traf er auf einen Rothwardon namens Uwafa, der ihn verzauberte und nach draußen lockte. Benebelt von Uwafas Zauber konnte dieser Flaccus Terentius mühelos in der Dunkelheit der Nacht festbinden. Nur durch ein Hund, der Uwafas Treiben mit einem Bellen kommentierte, wurde die Aufmerksamkeit der Stadtwache auf Uwafa gelenkt und dieser flüchtete. So war Flaccus vorerst in Sicherheit.[3]

Abstecher nach Hammerfall

Von Dolchsturz aus nahm Flaccus Terentius das Schiff nach Schildwacht. Bereits auf der Überfahrt erzählte ihm Wisr al-Maeen wie wichtig das Schwert in der rothwardonischen Kultur ist. In Schildwacht angekommen suchte Flaccus den [[Palast von Schildwacht auf und wurde nach zwei Stunden des Wartens von König Fahara'jad zur Audienz empfangen. Der König hieß ihn freundlich in seiner Stadt willkommen und gab ihm eine Bemächtigung, mit der Flaccus alles, was er für seine Reise brauchte, gratis von den Händlern nehmen konnte. Zudem sprach Fahara'jad an den Reisenden eine Einladung zur Hochzeit seiner Tochter Lakana mit Herzog Nathaniel Kamberland aus. Gegen Ende der Hochzeit wurde Flaccus von Maximian Memmius konfrontiert, da dieser dachte, die Aufgabe des reisenden Envoy-Scholar wäre es, Informationen über das Dolchsturz-Bündnis zu sammeln. Dieser lies den ahnungslosen Flaccus aber wieder in Ruhe.

Bei einem Rundgang durch die Stadt sah Flaccus Uwafa in der Menge. Er verfolgte ihn mit Rufen, wurde jedoch von den Straßen weg in einen Hinterhof gelockt und ohnmächtig geschlagen. Uwafa schaffte den bewusstlosen Flaccus in vom Wurmkult besetzte Krypten in der Ahnenkunft nahe der Stadt und verpasste ihm mit einen Brandeisen das Zeichen des Schwarzen Wurms. Bevor Uwafa ihn als Blutopfer für Molag Bal darbringen konnte, drangen allerdings die Ash'abah in die Krypten ein, vertrieben den Kult und retteten Flaccus. Flaccus beleitete den Stamm weiter nach Osten. Nach Angriffen von Dünenbrecher und Riesenskorpionen, fiel Flaccus beinah dem verführerischen Gesang der Lamien zum Opfer, wurde jedoch von der Rothwardone Barahar gerettet. Nach einem kurzen Abstecher nach Bergama, wo die Ash'abah einen Geist bannten, reisten sie weiter nach Tu'whaccas Thron. Während die Ash'abah dort das Ritual der königlichen Ruhe durchführten, stolperte Flaccus Terentius in die Krypta von Ra Boshek, auf dass seine Mumie erwachte und in die Wüste floh. Die Ash'abah verfolgten den Untoten nach Lekis Klinge, wo Marimah persönlich sie im Kampf niederstreckte. Die Ash'abah verließen daraufhin den Unglücksbringer Flaccus und dieser reiste mit der Fähre von Jad nach Immerfort. Noch auf der Reise wurde er durch das Mal des Schwarzen Wurms mit Alpträumen von Mannimarco geplagt.[4]

Bangkorai und Reik

Nach einer kurzen Erkundung von Immerfort wurde Flaccus Terentius eine Audienz beim König gewährt. Flaccus wurde empfangen von König Eamond, seiner Frau Arzhela, ihrem gemeinsamen Sohn Adrien, sowie von König Kurog gro-Orsinium, der gerade zu Gast in Immerfort war. Kurog bot Flaccus eine Passage durch den Pass nach Wrothgar an. die Flaccus annahm. Er schloss sich jener orkischen Karawane Richtung Orsinium an, die auch von Prinz Adrien begleitet wurde und erfuhr auf der Reise von den Orks Loghorz und Gudrig gro Murtag mehr über die orkische Kultur. Die Karawane folgte der Jehannastraße und wurden von Häuptling Godrun des Murtag-Klans empfangen, der Flaccus Schert und Schild schenkte. Nach der kurzen Rast folgte die Karawane weiter der Jehannastraße, an dessen Seiten Edgar Thenephan Totems der Reikmannen entdeckte. Tatsächlich wurde die Karawane kurz darauf angegriffen und Edgar getötet. In dem Chaos kämpfte sich Adrien mit dem Großteil der Karawane geradewegs Richtung Orsinium durch, doch wurden Flaccus und einige andere umzingelt und von den Reikmannen gefangen genommen.

Zu Ehren Hircines wurden die Gefangenen bewaffnet und traten gegen die Reikmannen im Kampf an, wo sie allesamt starben. Nur Flaccus selbst wurde dieses Schicksal erspart, da er für den Despoten von Markarth ein Portrait anfertigen sollte. Es kam anders als geplant, da Mannimarco gerade in Markarth verwilte und mit dem Despoten verhandelte: Mannimarco beanspruchte Flaccus für sich selbst und nahm ihn gefangen. Kurz darauf wurde der Gelehrtengesadter der Kaiserinregentin von Javad Tharn in die Tiefen von Nchuand-Zel geführt. Durch ein Ritualmesser verletzt, konnte Flaccus sich befreien und versuchte einen Ausgang zu finden, wurde jedoch von Unheilsbuten und Clannbanns in die Enge getrieben. Es wäre Flaccus' Ende gewesen, wäre nicht just in dem Moment Vanus Galerion auf der Suche nach Mannimarco aufgetaucht, hätte die Daedra verbannt, Flaccus geheilt und sich zusammen mit ihm nach Windhelm teleportiert.[5]

In der Kälte Himmelsrands

In Windhelm angekommen, verließ Galerion Flaccus, um sich mit dem Magister der örtlichen Magiergildenhalle zu beraten. So schaute sich Flaccus allein in der ihm fremden Stadt um. Auf seinem Weg kam er zur Steinfausthalle, wo Jorunn Skaldenkönig vorübergehend residierte. Bei Flaccus' Ankunft sah er Jorunn, wie er die vielen Gäste der Halle mit der Laute unterhielt. Ihn für einen normalen Barde haltend, sprach Flaccus Jorunn an, bevor er seinen Fehler erkannte. Als Wiedergutmachung forderte Jounn den Kaiserlichen auf, ein Limmerick über Eggvard zu dichten. Zu seinem Überraschen lachten die Nord über den kleinen Spaß. Etwas später stellte Jorunn dem Kaiserlichen seine Thane Mera Sturmmantel vor, die Flaccus etwas durch die Stadt führte und ihn dabei zum mehreren Gelegenheiten zum Trinken einlud. Beim anschließenden Versuch seinen Rausch auszuschlafen, wurde Flaccus wieder von Alpträumen mit Mannimarco geplagt.

Später führte Mera Sturmmantel Flaccus in die Taverne zum Nüchternen Nord, wo sie ihn ihren Waffenbruder Holgunn Einauge vorstellte. In seinem betrunkenen Zustand schlug Flaccus eine Jagd vor, die auf den nächsten Morgen verlegt wurde. Neben Flaccus selbst, Mera und Holgunn nahmen an dieser Jagd auch Thorbjolf der Rote und Ingjard Steinhand teil. In feste nordischer Pelzkleidung gehüllt, machte sich die kleine Gruppe auf, um im Velothigebirge Säbelzahnkatzen zu jagen. Einige Säbelzahnkatzen wurden von den Jägern erlegt, ehe die Spuren geradewegs in die Ruinen von Skuldafn führten. Da die Nords den alten Drachentempel nicht betreten wollten, kehrten sie um. Bei den heißen Quellen der Ostmarsch entdeckten die Jäger Spuren eines Riesen, den sie verfolgten. Flaccus selbst blieb bei den Quellen zurück, um sich aufzuwärmen und zu zeichnen, doch verlor er in einem plötzlich auftretenden Nebel den Sichtkontakt zu seinen Gefährten. Im Nebel herumirrend konnte Flaccus die Jäger nicht wiederfinden. Stattdessen stieß er auf einen Frosttroll, der ihn attackierte. Glücklicherweise kam gerade zur Rechten Zeit der Herold der Gefährten, Vigrod Gepsentertod, mit seinen Schildbrüdern Uli und Rargal vorbei, um den Troll zu töten. Die Gefährten führten den Kaiserlichen zu ihrer Fahlsteinhalle und baten ihm ein Bett. In der folgenden plagten Flaccus aber erneut Alpträume und als er aufwachte befand er sich vor den Toren Riftens. Von dort aus zog der Gelehrtengesadte weiter nach Morrowind.[6]

Reise durch Morrowind

Fenrig und Roggvir?

Die Karawane von Fenrig und Roggvir zog durch die Feste Virak hindurch nach Kragenmoor, wo sie eine kurze Rast einlegten und Flaccus die Kultur der Dunmer erstmals bewundern konnte. Die Karawane blieb dort jedoch nicht lange, ehe sie weiter nach Deshaan zog. In Gramfeste angekommen verabhsciedete sich Flaccus von den unliebsamen nordischen Begleitern. Flaccus suchte in einer Eckschenke seine Ruhe, doch war sie ihm nicht vergönnt. Statt in Ruhe trinken zu können, wurde er von einem Dunmer zu einem geheimen Treffen der Spione aus Kvatch in den Keller der Eckschenke geführt, da der Elf ihn mit Festus Silius verwechselte. Kurz darauf wurde der Keller von den Ordinatoren gestürmt und Flaccus verlor im Getümmel sein Bewusstsein.

Als er aufwachte, fand sich Flaccus in den Gemächern des Tribunalstempels wieder und ein Ordinator führte ihn zum Treffen mit der Göttin Almalexia. Diese hieß Flaccus willkommen und wies Magistra Urli Vox an, Flaccus durch ihre Ländereien zu führen, damit dieser die dunmerische Kultur kennen lernt. Vox führte Flaccus zuerst zu einem lokalen Aschländerlager, bevor sie die Farmen und Gehöfte Deshaans besuchten. Nach Gesprächen mit dem Netchbauern Rolves Romoran und dem Guarhirten Llynth, führte Bathrone Rendo Flaccus durch die Dunkelschattenkavernen. Die Gruppe umging Silmindel und besuchten den großen Schrein des Heiligen Veloth. Allein gelassen, zeichnete Flaccus das Inenre des Schreins ehe Rendo zurückkehrte und in Vox' Auftrag nach Sturmfeste führte.[7]

In den Sümpfen Schwarzmarschs

In Sturmfeste angekommen, wurde Flaccus vom Argonier Meeleh-Een begrüßt. Bei einem Treffen mit Sturmfestes argonischer Vizekanonikerin Heita-Meen, stellte diese ihren Eibruder Einsame-Stacheln an die Seite des Kaiserlichen, um ihn durch Sturmfeste zu führen. Einsame-Stacheln zeigte Flaccus die Straßen der Stadt und die Baracken der Wache, bevor Flaccus ihn überredete, ihn tiefer in die Sümpfe zu führen.

Die beiden besuchten die Stätte von Muttermoor, wo Flaccus erstmals die Xanmeer-Baukunst sah und zeichnete. [8]

Anmerkungen

Kategorie:Personen Kategorie:Männer Kategorie:Kaiserliche Kategorie:Autoren Kategorie:Künstler


Flammenatronach

Korons Unabweisbare Beschwörung[1]


Flaminius Auctor

Aus dem Archiv der Gelehrten, Wider den Daedra: Mehrunes Dagon


Fledermauskäse

Aus dem Archiv der Gelehrten, Moderne und historische Reittiere


Fleischfliege

Argonier kennen eine übelriechende Paste, die beim Auftragen auf Haut, Fleischfliegen abhalten[2]


Flotte aller Flaggen

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Kalthafen

Hammerfall war dabei[3] Korallenturm auf Thras wurde versenkt[4]


Flüsterschatten

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Clockwork

Romien Garvette



Forte

Vorlage:Unfertiger artikel Wir stellen vor: Alchemie vom Haus der Träumereien


Fortunata ap Dugal

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Goldküste
Wir stellen vor: Gouverneurin Fortunata

von Piratenkapitän zum lokalen Mogul[5] übernahm viele Schmuggel-Geschäfte nach Benirus Beseitigung[5]


Frostatronach

Beschwörungen von Quiricus Vidacilius lieferte neue Erkenntnisse: groß, und eindrucksvoll, Verstand wie Troll, aggressiv nur auf Provokation; verlangsamt und pulverisiert Opfer; hinterlässt Forstsalze[6]


Frostbruch-Festung

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Wrothgar

wenige Jahrhunderte alt, aber von Reikmannen in Mitleidenschaft gezogen; Rels Llothri versteckte Skamp, aber Naryu fand ihn[7]


Frosttroll

drei Augen, Krallen, niedere Intelligenz; lebt in Höhlen und unter Überhängen, wo Überreste der Opfer vertreut leigen; können hoch springen, sodass die Erde erzittert; gute Regeneration[6]



Furchtzahnkavernen

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Kargstein

Naryu kam auf der Suche nach Odral Quintayn aufgrund nedischer Bibliothek in die Kavernen, doch Fehlspur[8]



Gabrielle Benele

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Bündnis, Kalthafen, Anwil
Nicht dem Standard entsprechende Techniken

Aus dem Archiv der Gelehrten, Auswirkungen der daedrischen Invasion



Garlas Agea

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Goldküste

Goldküsten-Kompanie fern von Fortunatas Augen mit Hlaalu zusammen um Schätze aus der Kaiserstadt zu schmuggeln; aber leitender Hlaalu von DB getötet[5]


Garlas Malatar

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Goldküste, Garlas Malatar
Wir stellen vor: König Narilmor


Gasthaus zum Kalten Mond

um 579 Garthar Dreifinger Koch[6]


Gedenken des Vorbilds

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Wrothgar

von Vosh Rakh; Rels Llothri wollte Skamp verstecken, lauerte Verfolgerin Naryu auf, markierte Rüstung des Toten um sie zu erkennen; Kampf zwischen beiden Naryu siegte; Orks stellten sie, doch sie aß ausgestoßener Skamp und entkam[7]



Gefährten

Ziel: Selbst üebrtreffen; von Herold geführt, dieser lehrt Ehre+ löst Konflikte; Ysgramor, Jeek lehrte Ruhm nicht nur in der Schlaht, sondern in Hilfe jener, die keinen Umgang mit waffen haben[6]



Geisthüter

Jerique[9]


Gerhyld

Wir stellen vor: Prinzessin Svana


Geschichtenweber

Die Waldelfen von Valenwald Die Geschichtenweber von Y'ffre Gewebte Geschichte

Aus dem Archiv der Gelehrten, Y’Ffres Ruf


Gespenst

angriffslustige Geister, von Hass auf Lebende getrieben;; vermutlich aus Personen, denen Ungerechtigkeit widerfahren ist und ein Werk nicht beenden konnten[10]


Gharesh-ri

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Schnittermark
Wir stellen vor: Zumog Phoom

Wir stellen vor: Khamira

gehört zum inneren Rat des Thalmors[11]


Gherig Bullenblut

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Blutquellschmiede
Wir stellen vor: Domihaus der Blutgehörnte


Gideon

von kaiserlicher Architektur geprägt[2]


Giftzähne von Sithis

Artikelweiche.svg In dem Artikel Ddr.Peryite/In Bearbeitung geht es um die Hintergrundgeschichte. Spielbezogene Einzelheiten findet ihr auf den folgenden Seiten:

Die Giftzähne von Sithis sind ein Zwillingsartefakt, welches mit der Leere und dem Chaos in Form von Sithis verbunden wird. Sie sind das einzige mit Sithis verbundene Artefakt. Die Artefakte erscheinen auf dem ersten Blick nicht wie Giftzähne. Erst bei genauerem Betrachten der glatten Oberfläche der gebogenen Form erkennt man die Schärfe der Waffe.[12]

Eigenschaften

Die Giftzähne sind ein sehr mächtiges Artefakt, das über Leben und Tod entscheiden kann.[13] Der Legende nach besitzen sie die Macht ganze Dörfer auszulöschen, blühende Felder in Asche zu legen und feindliche Armeen in Untote zu verwandeln. Wer das Artefakt jedoch trägt, dessen Seele wird mit der Zeit verschlungen und in die Leere übergeben.[14] Tatsächlich erlangt die Leere Kontrolle über den Träger der Giftzähne und macht ihn aggressiv.[15]

Geschichte

Angeblich stellten die Giftzähne einst ein Geschenk von Sithis an die Mutter der Nacht dar. Sie gelangten später in die Hände der Schattenschuppen, die ihre Waffen ihnen nachbildeten.[16] Durch ihre zerstörerische Macht stellten die Giftzähne eine Geisel auf den Rücken der Schwarzmarsch dar[17] und der Besitz sollte für die alten Argonier einen Untergang einleiten.[18] Die Giftzähne fanden schließlich ihren Platz in der von Fallen geschützten Xanmeer der Sonnenschuppen im Süden von Schattenfenn.

In 2Ä 582 gruben die Renrijra Krin unter Kapitän Nahrevii in der Erde des Sonnenschuppenufers und entdeckten dabei drei Rätselsteine, die den Schlüssel ins Innere der Xanmeer darstellten.[19] Barvyn und Schaut-unter-Steine gelangten mithilfe eines Abenteurers jedoch in Besitz der Steine und setzten den Histschlüssel zusammen.[20] Barvyn stieß sogleich in die Ruinen vor, als Schaut-unter-Steine den Abenteurer noch rechtzeitig warnen und von den Giftzähnen von Sithis, die unter der Xanmeer ruhen, zu erzählen. Der Abenteurer machte sich in das Innere auf und stieß auf Barvyn, der bereits unter dem Einfluss eines Giftzahnes stand und den Abenteurer angriff. Ob dieser Barvyn tötete oder nicht, ist zwar nicht bekannt, doch konnte der Abenteurer ihm in jedem Fall den Giftzahn abnehmen.[21] Der zweite Giftzahn wurde bereits von den Renrijra Krin geborgen, die einen anderen Eingang in die Xanmeer gefunden hatten.[22] So machte der Abenteurer sich auf, drang auf das Renrijra-Schiff Die Verkrampften Kiefer vor und tötete die bereits verrückt gewordenen Kapitän Nahrevii, um ihr den Giftzahn abzunehmen. Kurz darauf stellten einige Schattenschuppen unter Sharava den Abenteurer und Sucht-unter-Steine stellten und die Giftzähne forderten.[23] An dieser Stelle ist nicht genau bekannt, was geschah. Eine Geschichte erzähl davon, dass der Abenteurer die Giftzähne nicht den Schattenschuppen überlassen wollte und ein Aspekt von Sithis erschien. Der Aspekt soll dem Abenteurer angeblich einen Giftzahl überlassen und den anderen mitgenommen haben, bevor er zusammen mit den Schattenschupen verschwand. Wahrscheinlicher ist allerdings, dass der Abenteurer den Schattenschuppen die Giftzähne zur Verwahrung gab.[24]

Anmerkungen

Kategorie:Waffen Kategorie:Artefakte


Gil-Var-Tall

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: 2920, Grahtwald

Culalanwe[1]


Gjalder

Wir stellen vor: Lyris Titanenkind



Glenumbra

Süden und Mitte im Frühling ein grünes Paradies, angenehme Temperaturen, reichlich Wild in Wäldern[2]


Glirion

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Unerchrockenen
Wir stellen vor: Yisareh


Gloor

Aus dem Archiv der Gelehrten, Fragen und Antworten zu Trübmoor, Teil 2



Goblin

Nagewurz-Stamm Schattenseide-Stamm Trübwasser-Stamm


Goblin-Totemstab

Argonier zerstörte es, um Dorf zu retten. doch wüten die Goblins und schlugen alles kurz und klein[3]


Godrun

Häuptling der Murtag; um 579 empfing er Karawane von Imemrfort nach Worthgar, der auch Flaccus terentius und Adrien Guimard angehörten; gab Flaccus ein Schwert und Schild als Geschenk[4]



Gold (Währung)

Bericht des Quartiermeisters


Goldinsel

Bebilderung.png Bebilderung
Zu diesem Artikel fehlen leider noch einige gute Bilder (Screenshots, Artworks). Beachte beim Ergänzen jedoch die Richtlinien. Erweitere den Artikel und entferne danach diesen Baustein wieder.
Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Rift

Die Goldinsel ist eine große Insel im Honrichsee. Auf dieser befand sie die Skaldenzuflucht.[5] Im Laufe der Zeit änderte sich ihr Zweck und war in der Vierten Ära als Gut Goldenglanz in Privatbesitz.

Anmerkungen

Kategorie:Inseln Kategorie:Himmelsrand


Goldküste

Generationen lang Hochburg des Schmuggels, also viele geheime Tunnel; Fortunata stieg in das geschäft ein[1]


Goldküsten-Freistatt

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Goldküste
Wir stellen vor: Grüne-Giftzunge

Naryu war hier[1]


Goldküsten-Handelskompanie

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Goldküste

Fortunata arbeitete sich an die Spitze[2] obwohl Fortunata viele Schmuggel-Geschäfte übernahm, arbeitete Teil der Kompanie in Garlas Agea mit Hlaalu um Schätze aus Kaiserstadt zu schmuggeln; der leitende Hlaalu von DB getötet[1]

Wissenswertes

Flaccus und sein Schiff[3]



Gothren

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Vvardenfell

Neffe Teris Saryon[4]


Gottlesfront-Priorei

Ruhm und Wehklage



Grabessänger

reikische Schamanen, die mit Rabenvetteln kommunizieren, bringen ihnen Opfer; Durch Kommunikation große Naturkräfte und Nekromantie[5]

Ein barbarisches und brutales Leben


Grabmal des Bastards

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: ???
Das Grabmal des Bastards


Grabpflock

Wir stellen vor: Jaxsik-Orrn


Gramfeste

green spires, soaring basalt archways, golden finery[6]

Tempel nahe Verwaltungszentrum; Priester als Beamte und civil servants[6]


Grauenshornklan

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Falkenring
Wir stellen vor: Domihaus der Blutgehörnte


Gregoire Lafont

Besitzer des Rosy Lion[3]


Große Jagd

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Marsch der Aufopferung
Wir stellen vor: Hanu


Großer Kaiserlicher Reiseführer für Tamriel

schon unter jungem Leovic begonnen, och sehr inakurat und anachronistisch, deshalb schickte Abnur Thar Flaccus Terentius zur Überarbeitung[7]


Grüne Dame

Die Damen des Grüns


Grüne-Giftzunge

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Goldküste
Wir stellen vor: Grüne-Giftzunge

Wir stellen vor: Astara Caerellius



Guar

Mit speziellen Geschirren und Jochen können sie vor Wägen geschnallt werden[8] nicht gerade schlau[9] geben spezielle Ausdünstungen ab, wenn sie zufrieden sind[10] Blähblase und Magenring (nicht mitgegessen)[11]

Goldaugenguar ist besonders wild[12] Wurmmaul verwandt[13] muss an sattel gewohnt werden, da sie einen natürlichen Instinkt haben nach dem, was auf dem Rücken ist, zu schnappen[14] fressen kleine Nagetiere[15] Dickdärme anfällig für Parasiten; am Schwanzansatz kitzeln hilft[16] lieben Suppulus, bekommen davon aber Blähungen[17]

leicht zu domestizieren, fügsam, leicht zu trainieren[6]

Morrowinds Fauna, Teil 1 Guarzähmen leicht gemacht

Anmerkungen



Guarleder

Ein Ende der Debatte


Gute Daedra

Veloth lernte Unterschied zu bösen Daedra[1]



Gwaering

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Valenwald
Aus dem Archiv der Gelehrten, Y’Ffres Ruf


Gewendis

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Melina Cassels Briefe
Wir stellen vor: Fennorian



Haman Schmiedefeuer

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Kalthafen
Die Legende von Haman Schmiedefeuer



Hammerfall

Legende sagt, Zeht leugnete Vater, weshalb Akatosh Land trocken machte[2]

von Altmer Hegathe genannt; Nedier nennen es Todesland[2] in 1 Ära Monster (Orks, Goblins, Trolle)

zu Beginn koexisteriten Mensch udn MEr[3]

um 5Ä 80 geteilt: Ahnenherrenhändler im Norden, Kronen im Süden[2]

im Inneren kleine Dörfer mit regenfänger (Johad), halten Ziegen[2]

alte Elfenminen für Malachit[2]

Funkelnde Krallen

Aus dem Archiv der Gelehrten, Politik und die Kaiserstadt


Handel

Valyias Frachtpapiere


Handwerksstätten

Aus dem Archiv der Gelehrten, Handwerk und Schreinerei


Hanu

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Marsch der Aufopferung
Wir stellen vor: Hanu


Harmonienabstimmer

Artikelweiche.svg In dem Artikel Ddr.Peryite/In Bearbeitung geht es um die Hintergrundgeschichte. Spielbezogene Einzelheiten findet ihr auf den folgenden Seiten:


Harmonische Meister

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Sommersend
Die Rituale der Harmonischen Meister


Harpyie

Federn sind haltbar und lassen lange schreiben ohne erneut in Tinte[4]

keine Zivilisation; würgen Essen für Jungen hoch; büten und nisten auf Klippen; Kreischen Trällern; durch Schläuche unter Kinn sind sie lauter; Nester aus Steinen, Zweigen, Moos, Laub, Speichel; Fleisch und Aas fressen; Kratzangriffe; alte hoch in matriachalen Gesellschaft; alte auch Magie[4]

Ursprünge und Paarung umstritten[4]

bei Riglametha werden Hapyien als frauen die mit mit Krähen vereinigt[4]


Haskill

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Magiergilde
Aus dem Archiv der Gelehrten, Eine Unterredung mit Haskill


Haus der Träumereien

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Sommersend
Wir stellen vor: Alchemie vom Haus der Träumereien


Haus des Ruhms der Orsimer

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Wrothgar

von Kurog gegründet, königliche Agenten sollen Relikte für Prestige Erhöhung und Stolz Steigerung sammeln; Helm von Kharag gro-Khar; Naryu Geschichte[5]


Haus Dres

  • Ebenherz-Pakt(siehe Sathram und Kragenmoor)
  • verboten Pakt-Verbündete zu versklaven[6]
  • Kragenmoor als Hauptsitz mit Krypta

Thalthil und Dorn-Sklavenzug[7] Das Haus Dres verstehen Krieg zweier Häuser Wahlsprüche der Großen Häuser (kommentiert) Probleme nach Abschaffung des Handels mit arbeitern[8] bei Kragenmoor Verflechtung in Gramfeste

Mitglieder

Kragenmoor-Quest


Haus Hlaalu

Das Haus Hlaalu verstehen Die Philosophie des Handels des Hauses Hlaalu Krieg zweier Häuser

  • Ebenherz-Pakt + Sklaverei

Wahlsprüche der Großen Häuser (kommentiert)

Narsis-Quest;Ressourcenb an die Grenze gebraqcht[9] die meisten um Korruption in Gramfeste kümmern[10]

Nach Naryus Aussage zu einem Drittel aus Assassinen-Händlern der Tong bestehend[11]

Mitglieder


Haus Indoril

Das Haus Indoril verstehen

  • Ebenherz-Pakt + Sklaverei
  • Davons Wacht als Hauptsitz mit Krypta

Wahlsprüche der Großen Häuser (kommentiert)

Mitglieder


Haus Manteau

[12] fertigte Umhang für Joile[13]


Haus Rabenwacht

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Melina Cassels Briefe
Wir stellen vor: Fennorian


Haus Redoran

Wahlsprüche der Großen Häuser (kommentiert) Das Haus Redoran verstehen

  • Ebenherz-Pakt + Sklaverei
  • Serkamora

llerlu

Mitglieder


Haus Telvanni

Wahlsprüche der Großen Häuser (kommentiert)

Mitglieder


Hauträuber

Das Hauträuber-Unternehmen war ein strategischer Plan des ersten Aldmeri-Dominions während des Kriegs der Drei Banner, welcher in 2Ä 582 in Schattenfenn durchgeführt wurde. Soldaten des Dominions töteten heimlich Angehörige des Ebenherz-Pakts und nahmen ihre Gestalt an, um für Chaos zu sorgen.

Verwandlung

kleiner präziser Schnitt in der Brust[15][16] nahe des Herzens[17] es braucht wohl einen tropfen Blut für die Formung[18] falls in Rolle geschlüpft, Haut magisch verbrannt; Verbrennungen nicht tiefer als erste Hautschichten[19] versengte Haut[20]

Saft bei Hautkontakt führt zu Verwandlung[21][22]

nach Tod erlischt Verwandlung[23]

stinken nach Tod[24] Geruch süß vor Verwesung, wie Sumpfwasser; Restaroma von verbranntem Laub[25]

Pläne=

töteten Dunmer von Sturmfeste und jubelten Morde Schattenschuppen unter[26][27] Hrondar entführt;[28] Lager unter Silyanorn unter Hauptmann Velya, Gefangene nehmen, konnte von einem Abenteurer entdeckt werden, Hrondar befreit[29][30]

bei Muttermoor wurde saervild stahlwind ersetzt; wollten Relikte entfernen; Dreugh sollten umliegende Dörfer angreifen und Verteidigung schwächen[31]

Dominion lagerte Histsaft, da Teil zum stehlen der Häute[32] leiten angriff auf Ten-Maur-Wolk[33] sarshar in Hrondars körper[34]

Dominion schmuggelte Waffen und Ausrüstung über Alten Corimont[35] Sirinaire trieb Handel mit Renrijra Krin Tsanji[36]


zapften eine reihe Hist an und töteten nahelebende Bewohner, Spur endet bei Verlassener Weiler[37][38]

Dominion-Truppen, Allgemeiner Befehl 791a


bei Sickermorast wollte Carethil Erinnerungen des Hist über Verbindung von Ja-Reet anzapfen[39]


Lyranth aus Vergessen gerufen, gebunden und Kraft abgesaugt; in Ruinen Ten-Maur-Wolk gefangen[40] Ruuvitar zwang Lyranth, Gesichter zu tauschen[41] Ruuvitar steckte hitner Hauträubern[42] Ruuvitar nuzt Lyranths Essenz und Histsaft um Haut zu stehlen; klaut Opfern die erinnerung[43]


Hazzadiya Seekönigin

Die Dame in der Zisterne: Quens Theorie Die Verlorenen Inseln des alten Yokuda




Heita-Meen

Artikelweiche.svg In dem Artikel Ddr.Peryite/In Bearbeitung geht es um die Hintergrundgeschichte. Spielbezogene Einzelheiten findet ihr auf den folgenden Seiten:
Argonische Vizekanonikerin von Sturmfeste
Vorgänger
---
Heita-Meen
2Ä 572 - ???
Nachfolger
 ???

Heita-Meen war eine wichtige Persönlichkeit der Argonier, Kriegsheldin im Akavirischen Krieg[44][45] und nach der Gründung des Ebenherz-Pakt in 2Ä 572 eine von drei Vizekanonikern Sturmfestes.


Vom Argonier zum Saxhleel

Aus dem Archiv der Gelehrten, Vom Argonier zum Saxhleel


Nicht jeder glaubte diese Geschichte über Heita-Meens Vergangenheit. So zweifelte die Gehilfin Diina, daran, dass alles so stimmte, wie sie es erzählte.[46]


Um das Jahr 2Ä 582 besuchte Flaccus Terentius als Gelehrtengesandter der Kaiserregenin Clivia Tharn Sturmfeste. Bei einer Audienz bei Heita-Meen stellte diese dem Kaiserliche ihren Eibruder Einsame-Stacheln zur Seite, der Flaccus durch Sturmfeste führten sollte.[47]

Als Hrondar in 2Ä 582 während den Ermittlungen zu den mysteriösen Morden durch aldmerische Spione verschwand, wies Heita-Meen einen Abenteurer an, sich zu Lauscht-dem-Wasser aufzumachen. Obwohl Lauscht-dem-Wasser ermordet wurde, konnte der Abenteurer das Versteck der Mörder - aldmerische Soldaten, die das Aussehen ihrer Opfer annahmen - finden und Hrondar befreien.<re>Teil der Quest Auf dem Weg zur Wahrheit</ref>

Horndar hatte Spähberichte von Ten-Maur-Wolk gehört und vermutete, dass das Dominion in den Ruinen ein Lager aufgeschlagen hatte.[48] Er überzeugte die anderen beiden Vizekanoniker zu den alten Ruinen zu ziehen[49] und das Lager der Aldmeri angzugreifen. Bei diesem Angriff wurden die Truppen der Vizekanoniker jedoch getrennt.[50] Hrondar schickte einen Abenteurer, die anderen Vizekanoniker zu suchen, und von seinem Plan, erneut anzugreifen zu unterrichten. Der Abenteurer entdeckte die beiden schließlich zusammen mit Andel, Butheli, Udrasi und Bralsi in der Höhle inmitten der Ruinen. Als er mit Heita-Meen sprach, beauftragte diese ihn, zu Hrondar zurück zu kehren und den Angriff zu unterbinden. Hrondar sollte lieber ausharren, bis Verstärkung eingetroffen wäre.[51] Hrondar hatte unterdessen bereits den Angriff befohlen, jedoch war sein Trupp von Hauträubern des Dominions infiltriert worden und so kämpften echte gegen falsche Pakt-Soldaten.[52] Der Abenteurer machte sich mithilfe des argonischen Spähers Ukatsei auf der Suche nach Hrondar und fand dabei heraus, dass der Vizekanoniker bereits durch einen Hauträuber ersetzt wurde.[53] Während der Abenteurer Hrondars Doppelgänger nachjagte, warteten die in der Höhle gefangenen auf den richtigen Moment, um hinauszustürmen. Es schafften alle zu überleben, jedoch wurde Heita-Meen beim Kampf verletzt.[54] Bralsi kümmerte sich notdürftig, um Heita-Meens Verletzung.

Heita-Meen und Servyna wollten nach der Schlacht bei Ten-Maur-Wolk ihre restlichen Truppen in Sturmfeste sammeln.[55]

Familie

Anmerkungen

  1. The Improved Emperor's Guide to Tamriel, Kapitel Morrowind (→ Platzhalter)
  2. 2,0 2,1 2,2 2,3 2,4 The Improved Emperor's Guide to Tamriel, Kapitel Hammferfall (→ Platzhalter)
  3. The Improved Emperor's Guide to Tamriel, Kapitel Skyrim (→ Platzhalter)
  4. 4,0 4,1 4,2 4,3 The Improved Emperor's Guide to Tamriel, Kapitel High Rock (→ Platzhalter)
  5. Naryu's Journal, Chapter Orsinium (← Platzhalter)
  6. Dialog mit Nadras Hlor
  7. Laut der Beschreibung von Medaille zum Gedenken an einen Dres-Großmeister
  8. Interaktive Karte von Tamriel, Abschnitt Schattenfenn
  9. Dialog mit Leutnant Rarili
  10. Dialog mit Ratsherr Ralden
  11. Naryu's Journal, Chapter Craglorn (← Platzhalter)
  12. Aus dem Archiv der Gelehrten, Kleidsame Adelstracht
  13. Aus dem Archiv der Gelehrten, Kleidsame Adelstracht
  14. Dialog mit Zauberer Vunal
  15. Dialog mit Arilen Mralvel
  16. Dialog mit Eroni Omobar
  17. Dialog mit Naldyn Indalor
  18. Dialog mit Bijot
  19. Dialog mit Eroni Omobar
  20. Dialog mit Gerent Beyta
  21. Dialog mit Gerent Beyta
  22. Teil der Quest Die Spur der Hauträuber
  23. Die falsche Eroni Omobar verwandelt sich zB mit dem Tod in eine Hauträuber-Pyromagierin. Auch die Hauträuber in den Ruinen von Silyanorn ändern mit dem Tod ihr Aussehen zurück in Dominion-Soldaten.
  24. Dialog mit Vizekanonikerin Heita-Meen
  25. Dialog mit Ukatsei
  26. vgl mit der Quest ''Drei zarte Seelen
  27. Tagebuch einer Schattenschuppe
  28. Beobachtungen von Lauscht-dem-Wasser
  29. Teil der Quest Auf dem Weg zur Wahrheit
  30. Dialog mit Vizekanonikerin Hrondar
  31. Bericht eines Agenten des Dominions
  32. Dialog mit Bijolt
  33. dialog mit Ukatsei
  34. Teil der Quest Das Versteck des Hauträubers
  35. Dialog mit Senil Fenrila
  36. Tsanjis Schiffaufzeichnungen
  37. Schänder der Hist
  38. Dialog mit Baumhirtin Deyapa
  39. Dialog mit Geist des Hist
  40. Dialog mit Lyranth
  41. Dialog mit Bijot
  42. Dialog mit Lyranth
  43. Dialog mit Lyranth
  44. Dialog mit Ganthis
  45. Dialog mit Gehilfe Kjarc
  46. Dialog mit Gehilfin Diina
  47. The Improved Emperor's Guide to Tamriel, Kapitel Black Marsh (→ Platzhalter)
  48. Dialog mit Vizekanoniker Hrondar
  49. Dialog mit Heita-Meen
  50. Dialog mit Vizekanoniker Hrondar
  51. Teil der Quest Die Spur der Hauträuber
  52. Dialog mit Mudyn
  53. Teil der Quest Die Spur der Hauträuber
  54. Dialog mit Vizekanonikerin Servyna
  55. Dialog mit Vizekanonikerin Servyna

Kategorie:Personen Kategorie:Frauen Kategorie:Argonier Kategorie:Sklaven Kategorie:Soldaten und WachenKategorie:Beamte



Heiler

Bericht:Qualität der Rekruten


Hel Ra

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Trial

Naryu auf Suche Odral; Fehlspur[1]


Hellhälse

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Trübmoor

Mitglieder



Hermaeus Mora

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Gruppenverlies Schnittermark

Goldenes Auge; Kult in Archiv des Suchers[1]


Herne

Tava führte Volk nach Herne, als Yokuda sank[2]


Hernik

Artikelweiche.svg In dem Artikel Ddr.Peryite/In Bearbeitung geht es um die Hintergrundgeschichte. Spielbezogene Einzelheiten findet ihr auf den folgenden Seiten:

Hernik war ein Gerent des Ebenherz-Pakts. In 2Ä 582 begleitete er zusammen mit seinem Bruder Garm den Dunmer Ganthis im Auftrag von Vizekanoniker Hrondar von Sturmfeste nach Gramfeste, um jemanden zu finden, der hilft, die ungeklärten Morde und Vermisstenfälle zu lösen.[3] Hernik wurde auf der Reise nervös[4] und wollte, in Gramfeste angekommen, unbedingt etwas Trinken gehen, da ihm die Getränke in Sturmfeste nicht schmeckten.[5]

Anmerkungen

Kategorie:Personen Kategorie:Männer Kategorie:Nord



Herzland

Das Herzland von Cyrodiil


Herzog der Krähen

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Clockwork
Artikelweiche.svg In dem Artikel Ddr.Peryite/In Bearbeitung geht es um die Hintergrundgeschichte. Spielbezogene Einzelheiten findet ihr auf den folgenden Seiten:
TESO-Icon.png|x20px]] Online:Der Herzog der Krähen|Der Herzog der Krähen]] in Elder Scrolls Online]]
Datei:Der Herzog der Krähen.jpg
Der Herzog der Krähen

Der Herzog der Krähen war der Anführer des Schwarzfederhofs. Er wurde von der Krähenmutter ausgebrütet und als stärkste und lauteste Krähe zum Herzog ernannt.[1] Als sie später den Krähenwald verließ, regierte der Herzog in ihrer Abwesenheit die Taschenebene.[2]

Anmerkungen

Kategorie:Individuelle Kreaturen


Hestra

magisches Gewand[1]

Aus dem Archiv der Gelehrten, Politik und die Kaiserstadt


Hews Fluch

Aus dem Archiv der Gelehrten, Nachrichten aus Hews Fluch 2


Hexenfest

Über Plünderschädel


Hexenjäger

Über die Befragung von Hexen


Hexenrabe

in Wrothgar mehr gefedert als im Osten (Himmelsrand) + Frostzauber[2]


Himmelsgriff

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Kargstein

Naryu tötet Odral[3]


Himmelsprisma

Ätherische Fragmente


Himmelsrand

mit Ankunft Nord beanspruchten sie das Land für sich, statt überall anders koexistieren mit Elfen[4]

Wälder aus Tannen und Kiefern[4]


Himmelswacht

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Auridon
Schlammballschlacht

führte Konflikte mit Ersthalt[5] Plünderung druch die Sloads 1Ä 1301[6]

Dunkeltal-Straßenhändler


=Hira= Kaiser von Yokuda; tötete Schwersänger; in sieben Schlachten fällt das Reich[7]


Hircine

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Marsch der Aufopferung
Hircines Beschwörung

Aus dem Archiv der Gelehrten, Y’Ffres Ruf


Hist

Die verlorene Verbundenheit Das Feuer des Hist Über Argonier

Der seltsame Fall von Ja-Reet angeblich durch Ritual mit Hist verbinden[8]

Aus dem Archiv der Gelehrten, Fragen und Antworten zu Trübmoor, Teil 1 Aus dem Archiv der Gelehrten, Vom Argonier zum Saxhleel

Holz pulsiert magisch[9] Hist kann Argonier in ihr Heim zurück rufen[10][11]

wird der Hist seines Safts beraubt, können Argonier nicht zu ihm zurückkehren, Die Seelen verbleiben und Wahn kommt über sie (wenn gehidnert oder Baum leidet)[12]


Histsaft

Hauträuber nutzten Saft mit Lyranths Essenz um Teil der Magie zum Haut stehlen udn erinnerungen zu rauben[13][14]

seele des Histsaft; Saft wird zu Blut, Essenz und Geist eines Argoniers[15]



Hjorgul Skjoralmor

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Falkenring
Jarl von Falkenring
Vorgänger
Hakkvild Yashnagschlächter[16]
Hjurgol Skjoralmor
2Ä ??? - 2Ä 583
Nachfolger
Eerika Skjoralmor]]

seine Frau starb auf der Reise zur Krönung von Svargrim; verkraftete den Tod nicht; neigte zu Alkoholismus[17]



Hleran-Ahnengrab

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Vvardenfell

Naryu und Boldekh verfolgten Rythe Verano hier her, aber er floh durch Portal nach Sadrith Mora[18]


Hochfels

zu Beginn koexistierten Mensch und Mer[4]

vor Bündnis enge Handelskontakte mit Himmelsrand; mit Bündnis Angebot und NAchfrage rückgehend, stattdessen Hammerfall[19]


Hofmagister

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Clockwork
Artikelweiche.svg In dem Artikel Ddr.Peryite/In Bearbeitung geht es um die Hintergrundgeschichte. Spielbezogene Einzelheiten findet ihr auf den folgenden Seiten:
Der Hofmagister

Der Hofmagister war ein Mitglied des Schwarzfederhofs.

Als um 2Ä 582 Rulantaril Oran den Krähenwald betrat, wies die Krähenmutter den Hofmagister an ihm die daedrische Magie zu lehren.[20] Rulantaril erwies sich dabei als eifriger Schüler.[21]

Anmerkungen

  1. Aus dem Archiv der Gelehrten, Kleidsame Adelstracht
  2. Naryu's Journal, Chapter Wrothgar (← Platzhalter)
  3. Naryu's Journal, Chapter Craglorn (← Platzhalter)
  4. 4,0 4,1 4,2 The Improved Emperor's Guide to Tamriel, Kapitel Skyrim (→ Platzhalter)
  5. Der kleine Tamriel-Almanach (3. Auflage), Kapitel Die gesegnete Insel: Alinor und die Summersets
  6. Der kleine Tamriel-Almanach (3. Auflage), Kapitel Die gesegnete Insel: Alinor und die Summersets
  7. The Improved Emperor's Guide to Tamriel, Kapitel Hammferfall (→ Platzhalter)
  8. Dialog mit Feyne Vildan
  9. Beschreibung von Histzweig
  10. Dialog mit Leel-Vata
  11. Teil der Quest Die Rettung von Stillmoor
  12. Dialog mit Baumhirtin Deyapa
  13. Dialog mit Bijolt
  14. Dialog mit Lyranth
  15. Dialog mit Baumhirtin Deyapa
  16. Zwischen den Jarl liegen über hundert Jahre, in denen es vermutlich weitere, namentlich nicht überlieferte Herrscher über Falkenring gab.
  17. Wir stellen vor: Eerika Skjoralmor
  18. Naryu's Journal, Chapter Vvardenfell, Before (← Platzhalter)
  19. Interaktive Karte von Tamriel, Abschnitt Sturmhafen
  20. Versengte Notizen
  21. Dialog mit Der Hofmagister

Kategorie:Individuelle Kreaturen


Holgeir

baute Ansilvund und beerdigte Fjori dort; er selbst nahm sich das Leben durhc eine Schlange[1]


Holgunn Einauge

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Rift, Kalthafen
Artikelweiche.svg In dem Artikel Ddr.Peryite/In Bearbeitung geht es um die Hintergrundgeschichte. Spielbezogene Einzelheiten findet ihr auf den folgenden Seiten:
Holgunn Einauge

Holgunn war ein hoher Offizier des Ebenherz-Pakts.[2] Als Gefährte von Jorun Skaldenkönig kämpfte er im akavirischen Krieg und war nach dem Sieg über Ada'Sooms Kamal maßgebend an der Annäherung von Dunmern und Nord beteiligt, die in der Formung des Ebenherz-Pakts gipfelte.[1]

Leben

Holgunn erscheint bereits für als Begleiter von Prinz Jorunn von Windhelm. Als im Jahre 2Ä 576 Windhelm von den Kamal angegriffen wurde und Jorunn mit seinem Bardenrudel von der Skaldenzuflucht in Rift nach Norden zog, kämpfte Holgunn Seite an Seite mit den Barden. Nach der Niederlage an den Toren Windhelms begleitete Holgunn Jorunn zu den Graubärten, nach Riften und in die finale Schlacht gegen die Akaviri nach Steinfälle.[1] In der letzten Schlacht wurde Holgunn dabei von dem Rest der nordischen Armee abgeschnitten und schien verloren, doch kamen ihm Tanval Indorils Kampfmagier zur Hilfe. Rücken an Rücken kämpften sie sich zu ihrer Armee zurück. Es heißt seit dem Tag sind Holgunn und Tanval beste Freunde.[3] Nach der Schlacht trug Holgunn entscheidend zur Annäherung zwischen den Völker bei. Es heißt bei den Verhandlungen trat Holgunn gar in einem Trinkwettbewerb gegen Tanval an, der sich über eine Woche hinzog.[1]

Um 2Ä 579 verweilte Holgunn in Windhelm. Bei einem Besuch in der Taverne zum Nüchternen Nord stellte Holgunns Waffenschwester Mera Sturmmantel ihm Flaccus Terentius vor. Holgunn unterhielt ihn mit Geschichten vom Akavirischen Krieg. Holgunn lud Flaccus zu einer Jagd ein, die der Kaiserliche in seinem betrunkenen Zustand akzeptierte. Neben ihm, Mera und Holgunn machten sich auch Thorbjolf der Rote und Ingjard Steinhand auf die Jagd. Die kleine Gruppe verfolgte ein Rudel Säbelzahnkatzen in die Velothiberge. Sie erlegten einige der Katzen, doch obwohl sie weitere Spuren entdeckten, die in die Ruinen von Skuldafn führten, kehrte die Gruppe ins Tiefland zurück. Bei den heißen Quellen angekommen, verfolgten die Nord einen Riesen, während Flaccus bei den Quellen zurück blieb, um sich zu wärmen und zu zeichnen. In einem plötzlich auftretenden Nebel ging Flaccus jedoch verloren.[1] Da die Jäger den Kaiserlichen nicht mehr fanden, nahm Ingjard an, Flaccus wäre in einem der Schwefelseen ertrunken.[4] Doie Gruppe kehrte ohne ihn nach Windhelm zurück.

In Krieg der Drei Banner zog Holgunn wieder in den Krieg. Als 2Ä 582 General Serien seinen Feldzug ins Land der Dunmer führte, übernahm Holgunn das Kommando über die Nords in Davons Wacht. Vor dem belagerten Westtor führte er einen Ausfall um die Ballisten und Belagerungsleitern des Dolchsturz-Bündnisses zu zerstören.[5] Als anschließend die Truppen des Bündnisses über die Klippen in die Stadt kletterten, verteidigte er Tanval, während dieser in der Krypta des Hauses Indoril Balreth beschwor.[6]

Später zog Holgunn zu Vivecs Fanfaren um sich zu erkundigen, wie die dortige Schlacht voranging. Als ein Soldat das Korallenherz mit der Kraft Sadals darin barg, nahm er es an sich und verwahrte es.[7] Er trug das Herz bei sich, als er zusammen mit Tanval die Truppen vor der Feste Virak sammelte, die Serien zuvor eroberte hatte. Als ein kleiner Trupp die Feste infiltrierte und die Tore öffnete, führten beide die vereinte Armee der Nord und Dunmer gegen die Besatzer.[8] Holgunn führte dabei die Truppen, die durch das Nordtor die Festung stürmten.[9] Schließlich stellte er zusammen mit Tanval und Garyn Indoril, Schreitet-in-Asche und einem unbekannten Soldaten Serien im letzten Gefecht, in dem sie den Bündnis-General, der sich zuvor selbst in einen Fleischatronachen verwandelte, besiegten. Als dieser schon im Tode einen Zauber auf Garyn sprach, der ihn mit ins Jenseits zog, wurde sein Vater Tanval wahnsinnig im Angesicht des Verlustes seines einzigen Sohnes, übertrumpfte Holgunn und nahm das Korallenherz an sich.[10] Holgunn wusste sofort, dass Tanval vor hatte, mit dem Herzen an der gepeinigten Spitze Sadal zu erwecken und diesen auf das Bündnis zu hetzen. Sofort schickte er den unbekannten Soldaten, der geholfen hatte, Serien zu töten, Tanval hinterher um ihn zu stoppen.[11]

Holgunn selbst reiste mit Schreitet-in-Asche zur Gepeinigten Spitze um einen Zugang zu finden. Dort traf er den unbekannten Soldaten, der einen Schlüssel zum Berg von Großmeister Omin Dres bekommen hatte, wieder.[12] Nachdem der Schutzzauber am Eingang des Vulkans zerstört wurden, stießen sie gemeinsam vor. Dort zerstörten sie weitere Schutzzauber um den Weg zu Tanval zu öffnen, der jedoch daran gescheitert war, Sadal zu kontrollieren.[13] Tanval erkannte seinen eigenen Fehler[14] und half nun den anderen, Sadal zu stoppen.[13] Tanval opferte sich in der letzen Schlacht, damit Holgunn, Schreitet-in-Asche und der unbekannte Soldat Sadal besiegen konnten.[15] Nach Tanvals Tod übernahm Holgunn vorübergehend den Befehl über die Truppen in Steinfälle, bis die großen Häuser jemanden anderes bestimmten.[16]

Wissenswertes

Anmerkungen

Kategorie:Personen Kategorie:Männer Kategorie:NordKategorie:Soldaten und Wachen


Honnorah af-Lahreq

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Yokuda Charger Buch
Aus dem Archiv der Gelehrten, Moderne und historische Reittiere


Honoria Lucasta

Flaccus widmete ihr seine Arbeit am Großer Kaiserlicher Reiseführer für Tamriel[1]

Honoria schätzte Flaccus Malereien und er wollte ihre Hand gewinnen[2]

vor Flaccus terentius' Aufbruch warnte sie ihn vor der Kälte in Himmelsrand und gab ihm einige Felle, die jedoch auf seiner Reise von den Reikmannen geplündert wurden[3]

Flaccus wollte ihr Bantamguar schicken[4]

Familie

Hauptartikel: Familie Lucasta

Anmerkungen

Kategorie:Personen Kategorie:Frauen Kategorie:Kaiserliche


Hoppler

Morrowinds Fauna, Teil 1


Hrondar

Artikelweiche.svg In dem Artikel Ddr.Peryite/In Bearbeitung geht es um die Hintergrundgeschichte. Spielbezogene Einzelheiten findet ihr auf den folgenden Seiten:
Nordischer Vizekanoniker von Sturmfeste
Vorgänger
---
Hrondar
2Ä 572 - 2Ä 582
Nachfolger
Kaild

Der Nord Hrondar (* ???; † 2Ä 582) war ein Krieger aus Himmelsrand und von 2Ä 572 bist zu seinem Tod einer von drei Vizekanonikern der Stadt Sturmfeste.[1] Er hatte einen Sohn, dessen Name allerdings nicht bekannt ist.[2] Hrondars Stellvertreter in Sturmfeste war Saervild Stahlwind.[3]

Leben

Hrondar ist wohl im Osten Himmelsrands aufgewachsen. Als die Kamal in 2Ä 572 den Nordosten Tamriels angriff, kämpfte Hrondar in der Armee gegen die fremden Eroberer und wurde später als Kriegsheld gefeiert.[1] Als solcher wurden er, die Dunmer Servyna und die Argonierin Heita-Meen zu Vizekanonikern von Sturmfeste und ganz Schattenfenn ernannt.[4] Hrondar war dabei tonangebend von den dreien[5] und dafür zuständig die Streitereien der anderen beiden zu schlichten.[6]

In 2Ä 582 sahen Hrondar und die anderen Vizekanoniker sich mysteriösen Morden in Sturmfeste gegenüber. Da der Wache kein Vertrauen entgegengebracht wurde und sie bei den Ermittlungen versagten,[2] schickte Hrondar Gathis nach Gramfeste, um Hilfe zu erbitten.[7] Ganthis schickte daraufhin einen Abenteurer nach Süden.[8] Auf Diina, eine der Gehilfen der Vizekanoniker, hielt ebenso Ausschau nach Hilfe. Der Abenteurer jedenfalls fand nach einer Befragung der Opfer und der Untersuchung der Leichen heraus, dass Aldmeri die Morde verübten und in die Haut der Opfer schlüpften, doch konnte er Hrondar nicht berichten,[9] da dieser in Zwischenzeit verschwunden war.[10]

Der Abenteurer, der zuvor schon geholfen hatte, sollte im Auftrag von Heita-Meen Lauscht-dem-Wasser ausfindig machen. Dieser wurde jedoch bereits von den Aldmeri ermordet. Mithilfe der Aufzeichnungen des Argoniers, konnte der Abenteurer allerdings das Versteck der Aldmeri in den Ruinen unter der Stadt ausfindig machen und Hrondar, sowie weitere gefangene Einwohner Sturmfestes, retten.[11] Das Versteckt wurde schließlich von der Stumfeste-Wache ausgeräuchert.[10]

Hrondar wollte selbst eine Einheit führen um das Lager der Aldmeri-Soldaten in Sturmfeste ausfindig zu machen und zu zerstören. Dieses vermutete er aufgrund der Spähberichte in Ten-Maur-Wolk.[2] Er bat seinen Retter sich ihnen im Kampf anzuschließen.[12] Gemeinsam mit den anderen Vizekanonikern, sowie einigen Soldaten machte er sich auf nach Ten-Maur-Wolk und befahl einen Angriff auf das entdeckte Dominion-Lager. Während der Schlacht wurden die Angreifer jedoch getrennt und Hrondar blieb mit Beyta, Lara-Geel, Xil-Jekka und Ukatsei zurück, ohne zu wissen, wo die anderen Vizekanoniker waren.[2] So schickte Hronder einen Abenteurer aus, um die Vizekanoniker zu finden. Dieser entdeckte tatsächlich Heita-Meen und Servyna, die sich mit ihren Sodlaten in die Höhle inmitten der Ruinen zurückgezogen hatten. Heita-Meen bat den Abenteurer jedoch, Hrondar auszurichten, er sollte nicht wie geplant angreifen, um sie zu befreien, sondern auf Verstärkung warten.[13] Der nordische Vizekanoniker stand währenddessen aber kurz vor dem Angriff. Mitten in den Planungen ertönte der Ruf einer Kieferndrossel und[14] plötzlich offenbarten sich unter Hrondars Truppe Hauträuber, die die anderen attackierten.[15] Ukatsei, den der Abenteurer vor der Hauträuberin im Körper Nedrasas rettete, nahm Hronsars Spur auf und führte den namenlosen Helden geradewegs zu Hrondars Leiche. Bei genauerer Betrachtung stellte dieser fest, dass Hrondar bereits länger tot war,[16] die letzten Befehle des Angriffs auf die Ruinen also von einem Hauträuber stammen mussten.[17] Hrondars Doppelgänger Sarshar konnte schließlich in den Verliesen unter den Ruinen ausgeschaltet werden.[18]

Nach Hrondars Tod wurde Kalid der neue nordische Vizekanoniker von Sturmfeste.[19]

Anmerkungen

  1. 1,0 1,1 Dialog mit Ganthis
  2. 2,0 2,1 2,2 2,3 Dialog mit Vizekanoniker Hrondar
  3. Dialog mit Gerent Saervild Stahlwind
  4. Dialog mit Gehilfe Pideelus
  5. Dialog mit Gehilfin Diina
  6. Dialog mit Gehilfe Kjarc
  7. Dialog mit Ganthis
  8. Teil der Quest Weiter nach Schattenfenn
  9. Teil der Quest Drei zarte Seelen
  10. 10,0 10,1 Dialog mit Vizekanonikerin Heita-Meen
  11. Teil der Quest Auf dem Weg zur Wahrheit
  12. Teil der Quest Die Säuberung des Moors
  13. Teil der Quest Die Spur der Hauträuber
  14. Dialog mit Ukatsei
  15. Dialog mit Mudyn
  16. Teil der Quest Die Spur der Hauträuber
  17. Dialog mit Ukatsei
  18. Teil der Quest Das Versteck des Hauträubers
  19. Dialog mit Gehilfe Kjarc

Kategorie:Personen Kategorie:Männer Kategorie:Nord Kategorie:Soldaten und Wachen Kategorie:Beamte


Hubalajad

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Hews Fluch

Schwager von Khorshira[1]


Hubalajads Bucht

Aus dem Archiv der Gelehrten, Nachrichten aus Hews Fluch 2


Hubalajads Palast

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Hews Fluch

ein neuer wohlhabender Mieter im Palast[2]

auch Naryu als Gast[1]


Hügelgrab des Ausgestoßenen

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Wrothgar

Rels Llothri versteckte hier ausgestoßenen skampen; Naryu folgte der Spur und sammelte Skamp, ehe sie von Drachenpriester angegriffen wurde und folh[3]


Hunal

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Schnittermark
Aus dem Archiv der Gelehrten, Pfade und Gezeiten


Iachesis

Vorlage:Unfertiger artikel Wir stellen vor: Divayth Fyr Wir stellen vor: Valsirenn vom Psijik-Orden



Ihlqub

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Alik'r
Die Ballade von Navid dem Sänger


Ilesianischer Turm

Drachenfeuerkristalle, die magisch sind und glitzern[4] Narrenfest: holt Drachenfeuerasche für Staunemacher[5]


Illusion

Realität und andere Unwahrheiten


Immerfort

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Bangkorai

Treffpuntk der Straßen. Ausgangspunkt für Invasionen[6]

[Immerfort] hat den Charme der Märkte von Wegesruh, ohne die unzumutbaren Preise; Es hat all die feinen Waren, süßes Fleisch und hochwertigen Waffen von Schildwacht, ohne die regionale Instabilität; und es hat die interessantesten Schmuckstücke und kostbarsten Erze von Orsinium und Himmelsrand, ohne die Rüpel.

Großer Kaiserliche Reiseführer für Tamriel[6]

östlichster Teil Hochfels'; weiter flussaufwärts wird Bjoulsae nicht mehr befahren][6]

aufgrund strategischer Lage oft angegriffen][6]

in 2Ä 542 von Durcorach gestürmt, aber wieder aufgebaut[6]

Palast mit Granit aus Brüchen bei Markarth verziert[6]

Der Zorn von König Ranser


Immergrün-Wächter

vor Immerfort steht eine Statue von ihm, die vom Beldama-Wyrd verehrt wird[6]


Inbildmeister

einst sterblich; ein Orden von Magiern, die Nekromantie und Seelenhandel betrieben; sie wurden mächtiger und überwanden sterbliche Körper; wurden zu wesen der Seelenenergie; schufen Seelengrab und Inbildmeister titel[7]


Infernal

Kollektivebene der Flammenatronachen; "langweilig"[8] Vierter Sinus von Takubar ist eine eiskalte Umkerhung von Infernal[9]


Ingjard Steinhand

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Kynes Challenge

verlor Teile der Hand im Kampf gegen Werbären, mag es aber zu malen[10]

um 579 auf Jagd mit Flaccus Terentius, Holgunn Einauge, Mera Sturmmantel, Thorbjolf der Rote; ingjard machte einige Säbelzahnkatzen tracks ausfindig; Velothigebirge; wollen Skuldafn nicht betreten; heiße Quellen, Risenspuren, Flaccus bleibt zurück; plötzlich Nebel, Flaccus verloren[10] dachten Flaccus wäre im Schwefelsee ertrunken[11]

Anmerkungen

Kategoie:Personen Kategorie:Frauen Kategorie:Nord


Irnskar

Wir stellen vor: Lyris Titanenkind


Jagus

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Drachen-Report Elsweyr
Wir stellen vor: Mulaamnir



Javad Tharn

sehr talentierter Diplomat[1]

um 579 mit Mannimarco in Markarth; gibt Flaccus Terentius ein Gift zu drinken und befiehlt ihn nach Nachuand-Zel zus chaffen, wo ihn die daedra für Molag Bal holen[1]


Jaxsik-Orrn

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Trübmoor
Wir stellen vor: Jaxsik-Orrn


Jean Praul

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Kluftspitze
}

Ithguleoir


Jee-Lar

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Trübmoor
Aus dem Archiv der Gelehrten, Fragen und Antworten zu Trübmoor, Teil 1

Aus dem Archiv der Gelehrten, Fragen und Antworten zu Trübmoor, Teil 2 Nomeesh, Okel deer-naza


Jehannastraße

[1]



Jofnir

im Schlaf gestorben[2]


Joile

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Wrothgar, Bücher

trug einen Mantel, der von Mateau geschneidert[3]


Jorunn Skaldenkönig

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Ostmarsch, Rift, Stirk; Eiskap-Zirkel, Greymarsch-Starter
Großkönig des Ebenherz-Pakts
Vorgänger
---
Jorunn Skaldenkönig
2Ä 572 - 2Ä ???
Nachfolger
 ???
Großkönig des östlichen Himmelsrand
Vorgänger
Nurnhilde
Jorunn Skaldenkönig
2Ä 572 - 2Ä ???
Nachfolger
Elgryr[4]
Jarl von Windhelm
Vorgänger
Nurnhilde
Jorunn Skaldenkönig
2Ä 572 - 2Ä ???
Nachfolger
Elgryr[4]

Jorunn Skladenkönig (* 2Ä 546, † 2Ä ???) war Großkönig des und Anführer des Ebenherz-Pakts.

Leben

Kindheit und Jugend

Jorunn wurde 2Ä 546 als Kind der Königin Mabjaarn Flammenhaar von Windhelm und jünger Bruder der Thronfolgerin Nurnhilde geboren. Als er älter wurde, zog Jorunn nach Rift und lehre bei den Barden auf der Goldinsel im Honrichsee, wo er sich mit Gesang, Philosophie und Kunst befasste. So verdiente er sich den Beinamen "Skaldenprinz". Auch reiste er in seiner Jugend viel im nördlichen und mittleren Tamriel umher, so hatte er die Städte Gramfeste, Sturmfeste, Sutch, Elinhir und Einsamkeit besucht.[5]

Sturm der Schneedämonen

Im Jahr 2Ä 572 legten in einer großangelegten Invasion die akavirischen Kamal vor den Küsten Ostmarschs an und belagerten Windhelm. Als Jorunn von der fremden Gefahr, unter der Führung von Ada'Soom Dir-Kamal, erfuhr, versammelter er sein Bardenrudel und zog Richtung Norden, um seiner Familie beizustehen. Er kam jedoch so spät, dass er nur noch mitansehen konnte, wie die Stadt geplündert und seine Mutter und Schwester getötet wurden.[5]

Nach dieser Niederlage eilte er nach Hoch-Hrothgar um die Graubärte um Hilfe zu flehen. Diese lehrten ihm einen Thu'um mit dem er den Wulfharth herbeirufen konnte. Der gestärkte Jorunn vereinigte nun die Nord des östlichen Reiches und baute um Riften eine starke Verteidigung auf. Als die Kamal näher kamen, umwanderten sie jedoch die Stadt und eroberten die Feste Virak und zogen nach Steinfälle. Jorunns Truppen folgten den Akaviri entschlossen und standen in der entscheidenden Schlacht den Dunmern bei, als sich ebenfalls eine Truppe Argonier aus den Grenzgebieten der Schwarzmarsch näherte. Die vereinten Truppen konnten die akavirischen Eindringlinge schließlich besiegen und Wulfharth kehrte nach Sovngarde zurück.[5]


holgunn war in Windhelm und bei Graubärte an Jorunns Seite; in der Schlacht rettete er jorunn vor Pfeil[6]

Regentschaft

Jorunn wurde drei Wochen nach der Schlacht in Steinfälle zum Großkönig vom östlichen Himmelsrand gekrönt.[5]


da Palast im Akaviri-Krieg zerstört, regierte er von der steinfausthalle aus[6]

um 579 kam Flaccus Terentius nach Windhelm. er sah Jorunn auf der Laute in Steinfaushalle spielen und hielt ihn für einen Barden. Eggvard drückte ihn gleich in die Knie für Respekt, doch Jorunn war nicht beleidigt. Dennoch als Wiedergutmachung einen Limmerick über Eggvard dichten, der Jorunn amüsierte; Jorunn stellte Flaccus Mera Sturmmantel vor[6]


546 geboren; manche sagen, sein Gesang ist Segen Kynes; stuierte in der Skaldenzuflucht; hat natürliches Charisma; wenig Kampflehre für nordischen Prinz; kämpfte mit Barden gegen Akaviri bei Windhelm, Stadt fällt, Mutter und Schwester tot; Jorunn geht zu Hoch-Hrothgar, Graubärte rufen Wulharth Aschkönig; Verfolgung der Akaviri nach Morrowind, Bündnis mit Argoniern und Dunmer; vertreibt Akaviri; Wulharth geht zurück nach Sovngarde; Jorunn König des östlichen Himmelsrand[6]

Wir stellen vor: Lyris Titanenkind Wir stellen vor: Prinzessin Svana


Familie

Wissenswertes

Literatur

Anmerkungen

Kategorie:Personen Kategorie:Männer Kategorie:NordKategorie:Könige Weiterleitungen: Jorunn, Jorunn Skaldenprinz


Jorvuld Davaux

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Gipfel der Schuppenruferin
Wir stellen vor: Jorvuld Davaux


Julianos

in Hammerfall Gott der Magistrate und wenige Magier[1]



Justiziar

Gesetzeshüter[2]



Kagouti

Morrowinds Fauna, Teil 1 Der Junge, der ein Kagouti wurde[3]

pulverisiertes Kagoutihorn soll Potenz steigern.[4]


Kailstig

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Davons, Riften, Hel Ra
Artikelweiche.svg In dem Artikel Ddr.Peryite/In Bearbeitung geht es um die Hintergrundgeschichte. Spielbezogene Einzelheiten findet ihr auf den folgenden Seiten:
Kailstig die Axt

Kailstig die Axt war um 2Ä 582 Mitglied der Unerschrockenen.

Kategorie:Personen Kategorie:Männer Kategorie:NordKategorie:Unerschrockene


Kaiserliche

Verehrung der Nicht-Acht streng verboten[5]


Kaiserliche Bibliothek

Amt für Entwendete Bücher, welches Diebstählen und Entwendungen nachgeht[6] Bücher von Venustinius Perquitienus, Fronto Maecilius und Helgeir Lautenklang sind dort vertreten[7] Kurator der Künste[8]


Kaiserlicher Kampfmagier

Aus dem Archiv der Gelehrten, Politik und die Kaiserstadt



Kaiserreich von Cyrodiil

baute Arx Corinium[9]


Kaiserstadt

Barathrum Centrata als Portalterminal; Grüner Kaiserweg von daedra besetzt, keine Allianz[10]

[11]Vorlage:ES



Kalid

Kalid wird neuer Vizekanon[12]


Kalin

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Melina Cassels Briefe
Wir stellen vor: Fennorian



Kaltflammenatronach

Daedra-Akte: Kaltflammenatronach


Kalthafen

in Kalthafen sind Feueratronachen verboten, seit Markynaz Zexxil einen beschworen hat und Dilogenes Kunstwerk "Eiszähne Nummer 4" beschädigt hatte; Denogorath machte sich auf die Suche nach einem Erstz und fand dabei den Kaltflammenatronach[13]



Kanalisation der Kaiserstadt

ursprünglich von den Ayleiden entworfen; wohl zum unterirdischen Transport und Lagerung[14]


Kaninchen

Über die Gattung Skeevera



Kargstein

Aus dem Archiv der Gelehrten, Reman II. – Grenzen des Ehrgeizes


Kari Münzzähler

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Hews Fluch
Aus dem Archiv der Gelehrten, Nachrichten aus Hews Fluch 2



Kasura

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Elsweyr Einführung

was Sai sahans Mentorin im Tal der Klingen[15]


Keramik

argonische mit Waschzungenpulver[16]


Khajiit

Khajiitische Waffen und Rüstungen


Khamira

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Nördliches und Südliches Elsweyr
Wir stellen vor: Khamira

Wir stellen vor: Zumog Phoom


Khenarthis Rast

Vorlage:Unfertiger artikel Bolgras Buch der Inselbestien

Interaktive Karte von Tamriel, Abschnitt Khenarthis Rast


Kiefer

Himmelsrands Wälder aus Tannen und Kiefern[17]



Kireth Vanos

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Ostmarsch, Stirk, Kalthafen, Wrothgar, Goldküste, Clockwork
Artikelweiche.svg In dem Artikel Ddr.Peryite/In Bearbeitung geht es um die Hintergrundgeschichte. Spielbezogene Einzelheiten findet ihr auf den folgenden Seiten:
Kireth Vanos

Kireth Vanos war eine dunmerische Verliesvagabundin.[18] Gemeinsam mit ihrem älteren Bruder[19] Raynor Vanos erforschte sie vor allem Dwemerruinen in Morrowind.Während er sich als der Kopf der beiden bezeichnete, kümmerte Kireth sich um die körperliche Arbeit.[20]

Leben

Raynor und Kireth stammen aus einer einfachen Familie.[20]

Kireth schrieb ihr Wissen über Dwemerruinen in ihrem Buch Ruinen der Dwemer: Was ich weiß nieder, ohne zuvor in einer gewesen zu sein.[21] Kurz darauf, in 2Ä 582, untersuchten die Geschwister Kireth und Raynor auf ihrer ersten richtigen Expedition die Dwemerruine Bthanual in Deshaan. Kireth stieß in die Ruine vor, doch lies den Stab, den Raynor gebaut hatte, um die Dwemerspinnen zu kontrollieren, im Lager liegen. Als Rynor seiner Schwester folgen wollte, griffen ihn die Dwemerspinnen an und er kehrte zum Lager zurück.[20] Ein Abenteurer brachte in Raynors Auftrag den Steuerstab zu Kireth in die Ruine, wo sie ihn testeten. Als sie tiefer in die Dwemerstäte eindrangen, gelangten Kireth und der Abenteurer in der Hauptkammer auf einen kaputten Emitter, den die Dunkelelfe mithilfe von Ersatzteilen aus Dwemerspinnen reparierte.[22] Der Emitter begann einen Lichtstrahl auszusenden, den der Abenteurer mithilfe der Dwemerprismen in der Kammer so umleitete, dass das Licht die Tür zu der innersten Kammer der Ruine öffnete. Dort fanden der Abenteurer einen Harmonienabstimmer, den er den Geschwistern überreichte.[23]


Wir stellen vor: Tharayya Aus dem Archiv der Gelehrten, Die Vergangenheit neu schmieden

Familie

Hauptartikel: Familie Vanos

Anmerkungen

Kategorie:Personen Kategorie:Frauen Kategorie:Dunmer



Klanmutter

Aus dem Archiv der Gelehrten, Pfade und Gezeiten


Kluftspitze

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Kluftspitze
Der Zorn von König Ranser

kluftige Landschaften und Plateaus, im Norden moorig; Flusstäler bei Ruined Steppes + Fell's Rine für Landwirtschaft gut geeignet[1]



Knappe der Saatkrähen

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Clockwork
Artikelweiche.svg In dem Artikel Ddr.Peryite/In Bearbeitung geht es um die Hintergrundgeschichte. Spielbezogene Einzelheiten findet ihr auf den folgenden Seiten:
Der Knappe der Saatkrähen

Der Knappe der Saatkrähen war ein Mitglied des Schwarzfederhofs.

Kategorie:Individuelle Kreaturen


Knahaten-Grippe

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Nördliches und Südliches Elsweyr
Tagebuch von Thracius Mento

Über die Knahaten-Grippe

bei Argoniern als Halbwogenschnupfen[2]

um 582 noch in inneren sümpfen[3]

Symtome

hellroter Ausschlag; Blut spucken; schmerzen in Gliedern[4]


Knochenfelskaverne

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Wrothgar

Rels Llothri versteckte ausgestoßenen Skampen hier, doch folgte Naryu der Spur und sammelte ihn ein[5]


Knochentod

Knochenfluch Schwert mit dem Unnvald Eisenhand Vollheimfeste gegen Nekromanten von Virak verteidigte[6]


Knoten

Eine Abhandlung über den Knoten


Knurr'kha

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Schnittermark
Prüfung der Fünfkrallenlist


Kodex von Malacath

Mauloch, Orkvater


Kothringi

Z'en[7] einige verehrten Clavicus Vile[8]

galuben an Wieersehen nach dem Tod[9]

eigene Münzen geprägt[10]


Korallenturm

Fokus und Emitter für mystische Macht; möglicherweise Turm oder fehlgeleiteter Turm[11] Korallenturm versank zur Zeit der Flotte aller Flaggen, jedoch wollen Krecken neu errichten[12]


Korallwasten

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Sommersend
Die hängenden Gärten


Koron

Vorlage:Unfertiger artikel Daedra-Akte: Kaltflammenatronach


Krähenfrauen

Ein barbarisches und brutales Leben Über das Wesen der Reikmannen


Krecken

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Sommersend
Aus dem Archiv der Gelehrten, Eine abscheuliche Zivilisation



Kreis der Champions

Der Kreis der Champions ist eine Gilde, die in der Zweiten Ära existierte. Sie wurde gegründet um das Können der größten Krieger Tamriels im Wettkampf auf die Probe zu stellen.[13]

Kämpfe

Für die Kämpfe wird ein spezielles Schlachtfeld abgegrenzt. Die Krieger werden in drei gleichgroße Lager eingeteilt, die gegen einander kämpfen: Die Grubendämonen, die Feuerdrachen und die Sturmfürsten. Auf dem Schlachtfeld gibt es diverse Kampfmodi. Dieser wird vor Beginn des Kampfes festgelegt:

  • Todeskampf: Der sture Kampfmodus. Ziel ist es die gegnerische Trupps soweit möglich aufzureiben und die Gegner niederzuschlagen.
  • Vorherrschaft: Das Ziel ist es strategische Punkte zu erobern und zu halten. Gewonnen hat, wer bei Ablauf der Zeit, die meisten Eroberungspunkte unter Kontrolle hat.
  • Reliktjagd: Jedes Team verfügt über ein "Relikt". Ziel des Kampfes ist es, die feindlichen Relikte zu erobern und sein eigenes zu verteidigen.
  • Chaosball: Die Teams streiten sich um einen Ball. Das Team, das ihn am längsten im Besitz halten kann, gewinnt.
  • Irrer König: Ziel ist es, einen Punkt zu erobern und zu halten. Dabei wird jedoch im laufenden Kampf immer wieder ein neuer Punkt angesagt, den es zu halten gibt.

Mitglieder

Anmerkungen

Kategorie:Gilden und Orden


Kreuzgrat

Vorlage:Unfertiger artikel Glenumbras Dörfer und Städte



Krieg der Drei Banner

Artikelweiche.svg In dem Artikel Ddr.Peryite/In Bearbeitung geht es um die Hintergrundgeschichte. Spielbezogene Einzelheiten findet ihr auf den folgenden Seiten:
Krieg der Drei Banner/Allianzkrieg
TESO-Icon.png
Das Ouroboros mit den Wappentieren der drei Allianzen ist das Symbol für den Krieg der Drei Banner
Datum 2Ä 580- nach 2Ä 582
Ort Tamriel, Hauptkriegsschauplatz Cyrodiil
Ausgang keine komplette Vernichtung einer oder mehrere Konfliktparteien
Folgen

starke Verwüstung Zentralcyrodiils; endgültiger Zerfall der kaiserlichen Macht bis Chulecain

Konfliktparteien
Befehlshaber
Schlachten des Krieges der Drei Banner [1]
General Seriens Feldzug · Kampf um Cyrodiil

Der Krieg der Drei Banner oder Allianzkrieg, von Zeitgenossen auch Großer Krieg genannt,[2] war ein kontinentaler Krieg während der chaotischen Phase der Zweiten Ära, die als Interregnum in die Geschichte einging. Der Name stammt daher, dass im Krieg drei große Allianzen gegeneinander kämpften: das Aldmeri-Dominion, der Ebenherz-Pakt und das Dolchsturz-Bündnis.

Vorgeschichte

Im Jahr 1Ä 2920 starb mit Kaiser Reman III, der einem Komplott zum Opfer fiel, die Reman-Dynastie aus und Remans akavirischer Potentat Versidue-Shaie übernahm die Regierungsgeschäfte. Der Potentat wurde von vielen aber nicht als legitim anerkannt, weshalb es zu Rebellionen im Kaiserreich und der Siebenjährige Bürgerkrieg begann. Versidue-Shaie konnte zwar den Krieg für sich entscheiden, letztenendlich war er aber der Anfang des Zerfalls der kaiserlichen Macht. Die Ermordung Savirien-Choraks, der nach dem Tod seines Vaters die Amtsgeschäfte übernahm, durch die Dunkle Bruderschaft im Jahr 2Ä 324, wird als der Beginn des Interregnums gesehen, eine Zeit die geprägt ist von Thronstreitigkeiten von Parteien, die Anspruch auf den Kaiserthron hatten und anderen, die nur die chaotischen Zustände nutzen wollten, um ihre Macht zu vergrößern und sich unabhängig erklärten.

Einer dieser Thronanwärter war der Reikmanne Durcorach, der es schließlich schaffte, die Kaiserstadt einzunehmen und so den Thron an sich zu reißen. Bei einem Feldzug durch Hochfels erlitt er eine tödliche Niederlage gegen ein Bündnis aus Stadtstaaten, aus dem schließlich das Dolchsturz-Bündnis entstand. Unter seinen Nachfolgern, seinem Sohn Moricar und seinem Enkel Leovic, zeigten sich weitere Auflösungserscheinungen. Leovic wurde vom Colovianer Varen Aquilarios gestürzt, der daraufhin den Kaiserthron bestieg. Als er beim Versuch das Amulett der Könige wiederzufinden verschwand übernahm und für tot gehalten wurde, wurde seine Frau Clivia Tharn zur Regentin über das Kaiserreich ernannt, das zu dem Zeitpunkt allerdings nur noch aus Cyrodiil selbst bestand. Die drei Allianzen die sich bis dahin gebildet hatten, das Dolchsturz-Bündnis, der Ebenherz-Pakt und zuletzt das Aldmeri-Dominion, standen dem Reich und seiner Regentin feindlich gegenüber und hegten selbst Ansprüche auf den Thron. Da sich sich dabei gegenseitig in die Quere kamen, mündete das schließlich in einen Krieg in dem die vier Parteien gegeneinander kämpften.

Die Konfliktparteien

Tamriel 2Ä 582.png

Im Folgenden wird kurz die Hintergründe und Ziele der Allianzen in diesem Krieg. Für ausführliche Informationen siehe im entsprechenden Artikel

Aldmeri-Dominion

580 von Ayrenn gegründet[3][4]

Dolchsturz-Bündnis

Lage Dolchsturz-Bündnis.png

Orsinium verlässt das Bündnis 2Ä 583

Kronen waren gegen Beitritt Hammerfalls

Ebenherz-Pakt

Lage Ebenherz-Pakt.png

Fürstenhaus Telvanni hat sich nicht dem Pakt angeschlossen[5][6][7][8]

in 572 von den Nord des östlichen Skyrim, Dunmern und freien Argoniern der nördlichen Schwarzmarsch[9]

Schwarzmarsch: Trübmoor, Dornmarsch, Schattenfenn[10]

Kaiserreich Cyrodiil

Tatianus Lepidus[11]

Sonstige Parteien

  • Anwil und Skingrad
  • Haus Telvanni[12]
  • Reach
  • Westhimmelsrand
  • Südliches Schwarzmarsch
  • Pyandonea

Schlachten

Ausgang des Krieges

  • Alle drei Allianzen zerbrechen. Das Erste Aldmeri-Dominion gerät unter Damnation Memoriae(?).
  • Kein König von Wegesruh verliert den Thron durch Revolution, keiner wird ermordet.[15] Ist es möglich, dass ein König gezwungen wurde, abzudanken?
  • Kein unangefochtenes Kaiserreich wird geschaffen. Im Rückblick werden sie alle als Teil des Interregnums angesehen.
  • Zwischenzeitlich erobern die Akaviri von Krempen den Rubinthron von Attrebus Erben. Krempen wird später in die Elsweyr-Konförderation einverleibt, bevor sie es sich 2Ä 812 wieder trennt.
  • Nibenay und Colovia bekriegen sich. Dazu müssen sich die unabhängige Goldküste unter Carolus Aquilarios und der Colovia-Rest des Tharn-Kaiserreichs vereinen.
  • Abnur Tharn kann mit dem Amulett der Könige nur wenig anfangen. Später wird es erneut in das Grabmal der Remanen gebracht.
  • Schildwacht bleibt Sitz des Hochkönigs von Hammerfall.
  • Falinesti und Artaeum tauchen wieder auf.
  • Das Reik verliert seine Unabhängigkeit, seine Bevölkerung wird in die Wildnis gedrängt.

Literatur

Primär

Die Neue Aldmeri-Freischar Interaktive Karte von Tamriel, Abschnitt Cyrodiil

Sekundär

Tertiär

Anmerkungen

Kategorie:Schlachten und Kriege Kategorie:Geschichte Kategorie:Ereignisse Kategorie:Zweite Ära

weiterleitung: Allianzkrieg


Kriegergilde

neutral im Krieg der drei banner[1]

Gildenhallen

Mitglieder


Kronen

um 2Ä 580 im Süden Hammerfalls vorherrschend, misstrauten Dolchsturz-Bündnis[2]

Götter: Tava, Tu'whacca, Zeht, Morwha, Satakal, Ruptga, Onsi, Diagna[2]



Künstlerische Handarbeiten

Bebilderung.png Bebilderung
Zu diesem Artikel fehlen leider noch einige gute Bilder (Screenshots, Artworks). Beachte beim Ergänzen jedoch die Richtlinien. Erweitere den Artikel und entferne danach diesen Baustein wieder.

Die Künstlerischen Handarbeiten waren die größte Schmieden auf dem Grammarkt in Gramfeste, die einen weit über die Stadt hinaus guten Ruf hatte.[3] Um 2Ä 582 fertigte der Schmied Benus Girith hier meisterhafte Waffen her.[4] Mit ihm arbeiteten Am-Eepa, die Werkzeuge herstellte.[5] und die Rüstungsmacher Vladolfr,[6] sowie Felariel, wobei letztere sich noch in der Lehre befand.[7] Auch Bela Girvu, Slodrig der Unterhaltsame, Gendyn Beleth und Ralgar arbeiteten hier und übernahmen Aufgaben wie das Anheizen des Ofens mit Kohle.

Anmerkungen

  1. Dialog mit Hilan
  2. 2,0 2,1 The Improved Emperor's Guide to Tamriel, Kapitel Hammferfall (→ Platzhalter)
  3. Dialog mit Blivisi Beleth
  4. Dialog mit Benus Girith
  5. Dialog mit Am-Eepa
  6. Dialog mit Vladolfr der Starke
  7. Dialog mit Felariel

Kategorie:Morrowind


Kurog gro-Orsinium

Vorlage:Unfertiger artikel Wir stellen vor: König Kurog Wir stellen vor: Schmiedemutter Alga Der Zorn von König Ranser

König Kurogs Versprechen

führte Trinimac ein; gründete Haus des Ruhms der Orsimer; great Moot[1]

fast keine Zähne; laute Stimme; strahl Stärke aus[2]

um 579 bei Eamond in Imemrfort; gibt Flaccus Terentius Erlaubnis nach Wrothgar zu reisen[2]



Kushtashpi

Kushtashpi


Kvatch

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Kvatch

Erbstreit der beiden Söhne und Thronfolger von Omellius Goldwein; kein Nachfolger ernannt[3]


Kwama

in Minen domestiziert[4] Königin ist durch die Eier zu schwer zum bewegen; Skrib werden zu Kundschaftern, Arbeitern oder Kriegern[4] Kundschafter suchen neue Kolonieorte, jagen, sind agressiv[4] Arbeiter graben Tunnel und tragen Nahrung wie Eier an ihren Bestimmungsort; Krieger patroullirun durch Tunnen, sind feindlich und giftig[4]


Kwamaei

mildern Ermüdung; Sabidius: leichte Lähmung beim Probieren[4]


Kwamamine

Spaß und Profit mit Kwamabergbau



Kyne

Mutter der Menschen, die Ihr uns stählt mit Eurem eisigen Hauch Kriegerin und Ehefrau, die Ihr jedes Axtblatt segnet Göttin des Sturms, die Ihr uns die Stimme geschenkt habt Segnet uns, Kyne, auf dass wir Euch mit jedem Wort dienen.

Inschrift eines Schreins der Kyne[5]
Nordlichter werden als Kyneslichter bezeichnet[6]
  1. Naryu's Journal, Chapter Orsinium (← Platzhalter)
  2. 2,0 2,1 The Improved Emperor's Guide to Tamriel, Kapitel Northern Bangkorai and the Mountains (→ Platzhalter)
  3. Der kleine Tamriel-Almanach (3. Auflage), Kapitel Der Sitz der zerrissenen Könige: Cyrodiil
  4. 4,0 4,1 4,2 4,3 4,4 The Improved Emperor's Guide to Tamriel, Kapitel Morrowind (→ Platzhalter)
  5. Interaktive Karte von Tamriel, Abschnitt Ostmarsch
  6. The Improved Emperor's Guide to Tamriel, Kapitel Skyrim (→ Platzhalter)
  • Namensnennung 2.5
  • Powered by MediaWiki