Benutzer:Ddr.Peryite/In Bearbeitung2: Unterschied zwischen den Versionen

Werbung (Nur für Gäste)
K
Zeile 1.406: Zeile 1.406:
 
{{ESO|Nord-Gesellschaft ertragen}}
 
{{ESO|Nord-Gesellschaft ertragen}}
 
{{ESO|Die Kinder des Himmels}}
 
{{ESO|Die Kinder des Himmels}}
 +
{{ESO|Der Sturmfaust-Klan}}
 +
  
 
* Randisii Andules vergleicht die verehrung der Helden und Ehrfurcht vor den Ahnen der Nord mit dem ahnenkult der Dunmer. dabei kommt er dazu, dass die Nord sich mehr auf heroische taten fokusieren und sich mit den direkten Vorfahren nicht so verbunden sehen<ref>{{ESO|Interaktive Karte von Tamriel - Ebenherz-Pakt#Ostmarsch|''Interaktive Karte von Tamriel'', Abschnitt ''Ostmarsch''}}</ref>
 
* Randisii Andules vergleicht die verehrung der Helden und Ehrfurcht vor den Ahnen der Nord mit dem ahnenkult der Dunmer. dabei kommt er dazu, dass die Nord sich mehr auf heroische taten fokusieren und sich mit den direkten Vorfahren nicht so verbunden sehen<ref>{{ESO|Interaktive Karte von Tamriel - Ebenherz-Pakt#Ostmarsch|''Interaktive Karte von Tamriel'', Abschnitt ''Ostmarsch''}}</ref>
Zeile 2.735: Zeile 2.737:
 
ESO Sonnspitz - Endgegner Bodenemblem.jpg
 
ESO Sonnspitz - Endgegner Bodenemblem.jpg
 
</gallery>
 
</gallery>
 +
 +
 +
 +
=Sonya Letztblut=
 +
{{Spielweiche|Online = Sonya Letztblut}}
 +
[[Datei:ESO Sonya Letztblut.jpg|thumb|Letztblut]]
 +
 +
==Familie==
 +
:→ ''Hauptartikel: [[Familie Letztblut]]''
 +
* [[Hadmal Letztblut]], Gatte
 +
* [[Jolinne Letztblut]], Tochter
 +
 +
{{Anmerkungen}}
 +
[[:Kategorie:Personen]] [[:Kategorie:Frauen]] [[:Kategorie:Nord]]
  
  
Zeile 2.868: Zeile 2.884:
 
{{ESO|Befehle von Fildgor}}
 
{{ESO|Befehle von Fildgor}}
 
{{ESO|Eorims Geschichte}}
 
{{ESO|Eorims Geschichte}}
 +
{{ESO|Der Sturmfaust-Klan}}
  
 
Kazok und Trupp bei Voljar
 
Kazok und Trupp bei Voljar
Zeile 2.914: Zeile 2.931:
 
{{ESO|Tagebuch von Leimaer dem Raben}}
 
{{ESO|Tagebuch von Leimaer dem Raben}}
 
{{ESO|Der Krieg der Brüder}}
 
{{ESO|Der Krieg der Brüder}}
 +
{{ESO|Der Sturmfaust-Klan}}
  
 
seit einem Jahrzehnt nicht gesehen, doch zur Konunleikar Jorunns aufgetaucht; seitdem Verletzte und gar Tote<ref>Dialog mit ''{{ESO|Thane Mera Sturmmantel}}''</ref>
 
seit einem Jahrzehnt nicht gesehen, doch zur Konunleikar Jorunns aufgetaucht; seitdem Verletzte und gar Tote<ref>Dialog mit ''{{ESO|Thane Mera Sturmmantel}}''</ref>
Zeile 2.936: Zeile 2.954:
  
 
=Sturmhang-Krypta=
 
=Sturmhang-Krypta=
{{ESO|Die Sturmhang-Familiengruft}}
+
{{Spielweiche|Online = Sturmhang-Krypta}}
 +
[[Datei:ESO Sturmhang-Krypta.jpg|thumb|Ein unscheinbarer Eingang]]
 +
Die '''Sturmhang-Krypta''' ist der alte Grabmal der [[Familie Sturmhang]] aus [[Ostmarsch]], in welchem die meisten Familienmitglieder - beginnend bei [[Ragnor Sturmhang]] - bestattet wurden, bevor [[Sorga Sturmhang]] ein Fluch über das Grabmal setzte.<ref name = "Krypta">''{{ESO|Die Sturmhang-Familiengruft}}''</ref>
 +
 
 +
==Lage und Aufbau==
 +
Die Sturmhang-Krypta wurden in den nördlichen Rand der Berge, die Ostmarsch von [[Rift]] trennen, gehauen. Sie liegt dabei nahe des Passes zwischen den beiden [[Jarltümer]]n, gleich südlich des [[Verwunschener Wald|Verwunschenen Waldes]] und [[Jorunns Wehr]]. Auf der anderen Seite des Durchgangs, am [[Velothigebirge]] im Osten, sind das [[Grabmal des Bastards]] und die [[Burg Grauenfrost]] zu finden. Sie liegt nahe der heutigen [[Nordwindmine]]. Weiter im Südosten hatte [[Guring die hurtige Klinge]] mit den ihren ein [[Gurings Lager|Lager]] errichtet.
 +
 
 +
Die Krypta ist rein unterirdisch angelegt, weshalb der Eingang einer Höhle, die mit einem Holztor verschlossen wurde, gleicht. Das Innere besteht aus drei großen Kammern, in denen sich alte [[Sarkophag]]e aufreien und die mit Gängen verbunden sind. In der hintersten Kammer wacht der sturmhang'sche Todesritter.
 +
 
 +
<gallery>
 +
ESO Sturmhang-Krypta - Kammer.jpg|Im Innere ...
 +
ESO Sturmhang-Krypta - Sarkophage.jpg|... sind [[Sarkophag]]e aufgereiht
 +
ESO Sturmhang-Krypta - Wache des Todesritter.jpg|Wacht des Todesritter
 +
</gallery>
 +
 
 +
==Geschichte==
 +
Die Krypten wurden vom Familienoberhaupt [[Ragnor Sturmhang]] gegen Ende der [[Erste Ära|Ersten Ära]] geplant und in Auftrag gegeben, nachdem dieser die Sturmhangs als mächtige Familie in Ostmarsch etablierte. Ragnor hatte durch Minengewerbe im [[Velothigebirge]] und Investitionen in angrenzende Bereiche ein kleines Vermögen angehäuft, aus dem er im späten Leben den Bau der Familiengruft finanzierte. Ragnor verstarb vor der Vollendung des Baus, doch lies sein Sohn [[Agemor Sturmhang|Agemor]] ihn nach der Fertigstellung der Krypten dort bestatten. Über viele Generationen fanden die meisten Mitglieder der Familie Sturmhang hier ihre letzte Ruhestätte.<ref name = "Krypta"/>
 +
 
 +
Wohl in den ersten Jahrhunderten der [[Zweite Ära|Zweiten Ära]] sorgte eine [[Magier]]in der [[Magiergilde]], die der Familie Sturmhang entstammte, für Skandale. Die machtbesessene [[Sorga Sturmhang]] suchte nach Wegen, ihre arkanen Künste ins Unermessliche zu steigern. Gerüchten zufolge ließ sie sich mit den [[Daedra]] ein und praktizierte [[Dunkle Magie]]. Ihr Name fiel auch im Zusammenhang mit Morden. Sorgas Tante und Matriachin der Familie, [[Koralla Sturmhang]] war außer sich vor Wut, dass ihre Nichte mit den Daedra paktierte und versuchte Sorga von diesem Weg abzubringen. Als die Versuche scheiterten, enterbte Koralla die Nichte und verstieß sie aus der Familie. Sorga wurde so der Anspurch auf einen Platz in der Familiengruft genommen. Davon erbost, verfluchte Sorga das Grabmal und beschwor einen Todesritter, der durch die Gänge der Krypta wandern sollte und verhinderte, dass das Grab weiter genutzt werden konnte.<ref name = "Krypta"/>
 +
 
 +
Noch zur Zeit von [[Vunhilde Sturmhang]], die die Geschichte der Familien-Grabstätte niederschrieb,<ref name = "Krypta"/> und bis in das sechste Jahrhundert der Zweiten ÄRa hinein, dauerte der Fluch an. Ob er jemals gebrochen werden konnte, ist nicht bekannt.
 +
 
 +
==Literatur==
 +
* ''[[Die Sturmhang-Familiengruft]]'' von [[Vunhilde Sturmhang]]
 +
 
 +
{{Anmerkungen}}
 +
[[:Kategorie:Gräber]] [[:Kategorie:Himmelsrand]]
 +
 
  
Geister
 
Draugr
 
  
  
Zeile 3.113: Zeile 3.156:
 
=Thulvalds Holzfällerlager=
 
=Thulvalds Holzfällerlager=
 
{{Spielweiche|Online = Thulvalds Holzfällerlager}}
 
{{Spielweiche|Online = Thulvalds Holzfällerlager}}
 +
[[Datei:ESO Thulvalds Holzfällerlager.jpg|thumb|Thulvalds Holzfällerlager]]
 +
'''Thulvalds Holzfällerlager''' war ein Holzfällerlager, das [[Thulvald Axtkopf]] im [[Verwunschener Wald|Verwunschenen Wald]] im Südosten der [[Ostmarsch]] etablierte. Es lag südlich von [[Felssuhle]] und östlich der heißen Quellen von [[Wittestadr]]. Weiter im Osten war [[Mzulft]] und im Südosten [[Jorunns Wehr]] zu finden. Die im Holzfällerlager geförderten Hölzer wurden bei ''[[Zum Geschenk des Baumes]]'' in [[Windhelm]] verarbeitet.
  
südlich von Felssuhle; angeblich soll es im Wald spuken<ref>Dialog mit''{{ESO|Sammelt-tote-Dinge}}''</ref>
+
==Geschichte==
{{ESO|Notiz aus Thulvalds Holzfällerjäger}}
+
Um [[2Ä 582]] kaufte [[Thulvald Axtkopf]] von einem alten Mann ein Stück Land im [[Verwunschener Wald|Verwuschenen Wald]], um dieses forstwirtschaftlich zu nutzen.<ref>Dialog mit ''{{ESO|Thulvald Axtkopf}}''</ref> Mit der Zeit schickte [[Jafelma]] keine Berichte mehr an Thulvald,<ref>Dialog mit ''{{ESO|Thulvald Axtkopf}}''</ref> sondern nur einen besorgten Brief, der vom Verwünschungen sprach.<ref>''{{ESO|Notiz aus Thulvalds Holzfällerjäger}}''</ref> Thulvald zog daraufhin selbst mit den Wachen [[Hlakana]] und [[Aldferth Doppelkeule]] zum Lager. Dort stellte sich heraus, dass das Lager bereits von [[Troll]]en und [[Zweigling]]en angegriffen wurde. Der [[Bosmer]] [[Eginir Distelkleid]] schlich sich ins Lager, um Holzfällermeisterin Jafelma zu suchen, doch kam nicht wieder.<ref>Dialog mit ''{{ESO|Thulvald Axtkopf}}''</ref> Schließlich bot ein [[Abenteurer]] an, nach Eignir und Jafelma zu schauen. Von Jafelma erfuhr er, dass wohl eine im Wald lebende Zweiglingsmatrone für den Angriff verantwortlich ist. Der Abenteurer schlug die Zweiglingsmatrone nieder und kehrte zu Thulvald zurück.<ref>Teil der Quest ''{{ESO|Landstreitigkeiten}}''</ref> Thulvalds Lager sollte unbesetzt bleiben, bis die Trolle ohne den Einfluss der Zweiglingsmatrone wegzogen.<ref>Dialog mit ''{{ESO|Thulvald Axtkopf}}''</ref><ref>Dialog mit ''{{ESO|Jafelma}}''</ref>
  
{{ESO|Ein neues Rezept}}
+
==Wissenswertes==
 +
* Einer der Arbeiter aus dem Lager überlegte, den anderen das [[Fleisch]] von [[Troll]]en zum Verzehr zu reichen. Er wollte sich somit die [[Regeneration|regenerativen]] Eigenschaften des Fleisches zu Nutzen machen, stand aber vor dem Problem, dass das Fleisch anfällig gegenüber dem Kochfeuer ist.<ref>''{{ESO|Ein neues Rezept}}''</ref>
  
keine Berichte mehr von Holzfällermeisterin Jafelma; Thulvald kommt<ref>Dialog mit ''{{ESO|Thulvald Axtkopf}}''</ref>
+
{{Anmerkungen}}
 
+
[[:Kategorie:Lager]] [[:Kategorie:Himmelsrand]]
verschwundene Ausrüstung; Trollangriff; Zweiglinge Angriff; Holzfäller wollten nicht arbeiten<ref>Dialog mit ''{{ESO|Thulvald Axtkopf}}''</ref>
 
Eginir schlich ins Lager, Holzfällermeisterin Jafelma zu suchen; kam nicht wieder<ref>Dialog mit ''{{ESO|Thulvald Axtkopf}}''</ref>
 
Abenteurer sollte Eginir suchen<ref>Teil der Quest ''{{ESO|Landstreitigkeiten}}''</ref>
 
fand Eginir, suchte weiter nach Jafelma<ref>Teil der Quest ''{{ESO|Landstreitigkeiten}}''</ref>
 
Jafelma wollte Holzfälelr wegschaffen<ref>Dialog mit ''{{ESO|Jafelma}}''</ref>
 
Abenteurer Zweiglingsmatronte töten<ref>Teil der Quest ''{{ESO|Landstreitigkeiten}}''</ref>
 
warten bis Trolle ohne Einfluss der Matrone verschwinden<ref>Dialog mit ''{{ESO|Jafelma}}''</ref>
 
Lager unbesetzt bis Trolle weg<ref>Dialog mit ''{{ESO|Thulvald Axtkopf}}''</ref>
 
 
 
Hlakana
 
Thulvald Axtkopf
 
Aldferth Doppelkeule
 
Jafelma
 
Eginir Distelkleid
 
 
 
Zweiglinge
 
Trolle
 
  
  
Zeile 3.191: Zeile 3.220:
 
=Translokation=
 
=Translokation=
 
{{ESO|Durch die Schatten schreiten}}
 
{{ESO|Durch die Schatten schreiten}}
 +
 +
 +
=Traumreise=
 +
{{ESO|Traumgänger}}
 +
 +
  
  
Zeile 3.198: Zeile 3.233:
 
braucht Reagenzien, um vor Alpträumen zu schützen<ref>Dialog mit ''{{ESO|Sturmgraue-Schuppen}}''</ref>
 
braucht Reagenzien, um vor Alpträumen zu schützen<ref>Dialog mit ''{{ESO|Sturmgraue-Schuppen}}''</ref>
 
zieht umher, wenn nicht mehr benögitg<ref>Dialog mit ''{{ESO|Sturmgraue-Schuppen}}''</ref>
 
zieht umher, wenn nicht mehr benögitg<ref>Dialog mit ''{{ESO|Sturmgraue-Schuppen}}''</ref>
 +
 +
{{ESO|Traumgänger}}
  
 
<gallery>
 
<gallery>
Zeile 3.355: Zeile 3.392:
  
 
bachte Flaccus in Krypten des Kults in [[Ahnenkunft]], brannte ihm Zeichen des Schwarzen Wurms und wollte ihn opfern; Ash'abah griffen ein und retteten Flaccus, Uwafa konnte entkommen<ref name = "Hammerfall">[http://en.uesp.net/wiki/Lore:The_Improved_Emperor%27s_Guide_to_Tamriel/Hammferfall ''The Improved Emperor's Guide to Tamriel'', Kapitel ''Hammferfall''] (→ Platzhalter)</ref>
 
bachte Flaccus in Krypten des Kults in [[Ahnenkunft]], brannte ihm Zeichen des Schwarzen Wurms und wollte ihn opfern; Ash'abah griffen ein und retteten Flaccus, Uwafa konnte entkommen<ref name = "Hammerfall">[http://en.uesp.net/wiki/Lore:The_Improved_Emperor%27s_Guide_to_Tamriel/Hammferfall ''The Improved Emperor's Guide to Tamriel'', Kapitel ''Hammferfall''] (→ Platzhalter)</ref>
 +
 +
 +
 +
=Vaermina=
 +
{{ESO|Traumgänger}}
  
  
Zeile 3.504: Zeile 3.546:
  
 
=Verwunschener Wald=
 
=Verwunschener Wald=
Felssuhle liegt hier<ref>''{{ESO|Pafümierter Brief}}''</ref>
+
[[Datei:ESO Thulvalds Holzfällerlager - Wald.jpg|thumb|Der Verwunschene Wald]]
 +
Der '''Verwunschene Wald''' ist alter und magischer Wald<ref>Dialog mit ''{{ESO|Jafelma}}''</ref> an den [[Eiswindgipfel]]n im südöstlichen [[Ostmarsch]]. Er markiert die Hügelgegend östlich der heißen Quellen von [[Wittestadr]], bis das Land noch weiter östlich in die [[Velothiberge]] übergeht. Im nördlichen Teil des Waldes lag die Siedlung [[Felssuhle]], während im südlichen Teil [[Jorunns Wehr]] zu finden war. Sehr zentral im Walde lag [[Thulvalds Holzfällerlager]]. Der Wald selbst besteht vor allem aus großen, dichten Nadelbäumen, vermutlich [[Tanne]]n und [[Kiefer]]n, die am meisten in [[Himmelsrand]] verbreitet sind.<ref name = "Skyrim">[http://en.uesp.net/wiki/Lore:The_Improved_Emperor%27s_Guide_to_Tamriel/Skyrim ''The Improved Emperor's Guide to Tamriel'', Kapitel ''Skyrim''] (→ Platzhalter)</ref> Es finden sich hier allerdings auch [[Gorapfle]]bäume.<ref>''{{ESO|Legenden des Waldes}}''</ref>
  
Wald ist alt und magisch; Waldgeister, die erzünrt werden<ref>Dialog mit ''{{ESO|Jafelma}}''</ref>
+
Der Verwunschene Wald gilt schon seit jeher als Ort voller Geheimnisse und Gefahren,<ref>''{{ESO|Die Geister von Himmelsrand}}''</ref> an dem leicht zu erzürnende Waldgeister leben sollen. <ref>Dialog mit ''{{ESO|Jafelma}}''</ref> Geschichten sprechen über funkelde Lichter und geheimnisvolles Flüstern, die leichtfertige Reisende und gar Ansässige in die Tiefen des Waldes lockten.<ref>''{{ESO|Die Geister von Himmelsrand}}''</ref> So haben die [[Schwestern Glumm]] einige Geschichten des Verwunschenen Waldes in ihrem Buch ''[[Legenden des Waldes]]'' gesammelt.<ref>''{{ESO|Legenden des Waldes}}''</ref> Der [[Gelehrte]] [[Isstille]] fand heraus, dass ein neugieriger und spitzbübischer [[Schutzgeist]] an den Wald gebunden ist, der nur selten feindseelig gegenüber Besuchern reagierte, so man ihn nicht direkt erzünrte. Dieser lies des öfteren Gegenstände verschwinden oder neckte die Reisenden mit verspielten Erscheinungen.<ref>''{{ESO|Die Geister von Himmelsrand}}''</ref> Er trat in Form einer [[Zweigling]]smatrone auf.
Thulvald kam Teil des Waldes zu Spottpreis<ref>Dialog mit ''{{ESO|Jafelma}}''</ref>
 
  
Thuvald Holzfällerlager
+
<gallery>
Zweiglingmatrone lebte auf Land; Trolle griffen Lager an; Abenteurer ttete Matrone<ref>Teil der Quest ''{{ESO|Landstreitigkeiten}}''</ref>
+
ESO Zweigling - blau.jpg|Ein [[Zweigling]]
 +
ESO Zweiglingsmatrone.jpg|Der [[Schutzgeist]] des Waldes
 +
ESO Thulvalds Holzfällerlager - Zweiglingsteich.jpg|Teich des Waldes
 +
ESO Thulvalds Holzfällerlager.jpg|[[Thulvalds Holzfällerlager]]
 +
</gallery>
  
{{ESO|Die Geister von Himmelsrand}}
+
In der mittleren [[Zweite Ära|Zweiten Ära]] hatte der [[Nord]] [[Thulvald Axtkopf]] einen Teil des Verwunschenen Waldes zu einem Spottpreis erworben,<ref>Dialog mit ''{{ESO|Jafelma}}''</ref> den er fortswirtschaftlich nutzen wollte. Also ließ er dort ein [[Thulvalds Holzfälelrlager]] errichten und stellte [[Jefalma]] als Holzfällermeisterin ein, die ihm regelmäßg Berichte schickte. In [[2Ä 582]] wurde das Lager jedoch von [[Troll]]en und [[Zweigling]]en gezielt angegriffen.<ref>Dialog mit ''{{ESO|Thulvald Axtkopf}}''</ref> Ein [[Abenteurer]] fand heraus, dass die Zweiglingsmatrone des Waldes hinter dem Angriff steckte und schlug sie deshalb nieder.<ref>Teil der Quest ''{{ESO|Landstreitigkeiten}}''</ref> Das Holzfällerlager blieb brach liegen, bis die Trolle verschwunden waren.<ref>Dialog mit ''{{ESO|Jafelma}}''</ref><ref>Dialog mit ''{{ESO|Thulvald Axtkopf}}''</ref>
  
 +
{{Anmerkugnen}}
 +
[[:Kategorie:Wälder]] [[:Kategorie:Himmelsrand]]
  
  
Zeile 3.907: Zeile 3.955:
 
Matronen, die über kleinere Zweiglinge und Wildtiere wie Trolle kommandieren<ref>Dialog mit ''{{ESO|Jafelma}}''</ref>
 
Matronen, die über kleinere Zweiglinge und Wildtiere wie Trolle kommandieren<ref>Dialog mit ''{{ESO|Jafelma}}''</ref>
 
ältere Zweiglinge sind unbarmherzig und gefährlich<ref>Dialog mit ''{{ESO|Jafelma}}''</ref>
 
ältere Zweiglinge sind unbarmherzig und gefährlich<ref>Dialog mit ''{{ESO|Jafelma}}''</ref>
 +
 +
Verwunschener Wald
 +
 +
<gallery>
 +
ESO Zweigling - blau.jpg|Ein [[Zweigling]]
 +
ESO Zweiglingsmatrone.jpg|Der [[Schutzgeist]] des Waldes
 +
</gallery>
 +
  
  

Version vom 23. Februar 2021, 11:36 Uhr



Inhaltsverzeichnis

Lainlyn

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Alik'r

Lainlyn, früher als Tavas Segen bekannt, ist eine Siedlung an der Hammerfallküste zur Iliac-Bucht.

Vorposten von Bretonen gegründet um Fischer und Händler vor Orks zu schützen; von Ro'Wada erobert, Massaker[1]

redirect: Tavas Segen


Lakana

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Sturmhafen

heiratete um 578 Nathaniel in Schildwacht; Flaccus Terentius wurde von Fahara'jad eingeladen; mit Vorführung eines alten schwert-Adepten, getrockneten Früchten und Donnerkraut serviert; ein Kronen-Wesir von Rihad äußerte sich laut gegen Bündnis[2]


Lamae Bal

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Vampir-Quest
Lamae Bal

Opusculus Lamae Bal Manifesto Cyrodiil Vampyrum


Lamie

bewohnen vornehmlich Ruinen, die verlassen wurden, da man nur nach diesen greifen muss, statt selbst zu errichten[3]

Kinder werden mit Geschichten von nächtlichen Lamienbesuchen verschreckt; in Dolchsturz sollen Lamien unter Wasser leben und Bedrohung für Fischer ; andere sehen sie als verfluchte Menschen[2]

Msichung Frau Schlange; es wird angenommen, dass hermaphroditisch und Eier legen, die verlassen werden; aufgerichtet so groß wie ein ausgewachsener Bretone; Scvhwanz zur Stabilisierung; scharfe Giftklauen[2]

von Gold und Juwelen angezogen; können Sprache verstehen, aber eher zischen; hypnotisierendes Lied; gehen nie weit weg von ihrem Höhle; leben alleine, tun sich aber unter anderen Zusammen, wenn nötig; elektrische Magie ist angeboren; unersättlicher Hunger, Fleisch und Knochen von allen Leben[2]

Flaccus: wehmütiges Lied, Klage in unbekannter Sprache[2]

büten in Ruinen wie Loriasel[4]

sind Geräuschen gegenüber sehr empfindlich[5]

nehmen trophäen von toten in form von fleischstücken[6]

können reden, wenn sie wollen[7]

Großes Tamriel-Bestiarium für Kinder



Legion II


Legion VII


Lekis Klinge

in erste Ära um schrein mit selbem Namen gebaut; schwertstatue als Orientierungspunkt in Wüste; Pilgerort; von letzten Ansei als PTrainingstempel etabliert, um Schwertwissen an spätere Generationen zu geben; Ausbildung für Kinder und Erwachsene; Kinder bis Meister perfektionieren[2]


Leythen

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Sommersend
Wir stellen vor: Valsirenn von Psijik-Orden


Linksseitige Elfen

Aus dem Archiv der Gelehrten, Zakhins zahlreiche Helden


Liste der Bewohner der Kaiserstadt

Diese Liste der Bewohner der Kaiserstadt listet alle Personen auf, von denen bekannt ist, dass sie hier lebten oder längere Zeit zu Besuch waren. Die Liste ist, sofern möglich, chronologisch geordnet. Neben den Namen finden sich Angaben zum Volk und der ungefähre Zeitraum für den der Aufenthalt der Person in diesem Ort belegt ist. Personen zweifelhafter Existenz, die nur durch Romane belegt sind, sind kursiv gehalten.

Bewohner und Besucher der Kaiserstadt

siehe auch: Bevölkerung der Kaiserstadt

Folgende Personen wohnten nachweislich für zumindest kurze Zeit in der Kaiserstadt:

Name Volk ungefährer Zeitraum
Abnur Tharn Kaiserlicher min seit 2Ä 465
Agrippina Gallus Kaiserlicher um 2Ä 578[8]
Flaccus Terentius Kaiserlicher bis 2Ä 578[8]
Honoria Lucasta Kaiserlicher um 2Ä 578[8]
Pheumus Lucasta Kaiserlicher um 2Ä 578[8]
Bulag Idolus Ork vor 2Ä 582[9]
Defessus Magister Kaiserlicher vor 2Ä 582[10]
Drusus Ovicula Kaiserlicher vor 2Ä 582[11]
Falco Kaiserlicher vor 2Ä 582[12]
Gulsanius Kaiserlicher vor 2Ä 582[12]
Impressaria Kaiserlicher vor 2Ä 582[13]
Malachit unbekannt vor 2Ä 582[14]
Millenith Bosmer vor 2Ä 582[15]
Petronius Galenus Kaiserlicher vor 2Ä 582[16]
Ultavius Celatus Kaiserlicher vor 2Ä 582[17]
Drache der Klingen Kaiserlicher um 2Ä 582[18]
Drathyn Dunmer um 2Ä 582[18]
Elam Dunmer um 2Ä 582[18]
Gavo Haderus Kaiserlicher bis 2Ä 582[19]
Midara Kaiserlicher bis 2Ä 582[19]
Shatabi Khajiit um 2Ä 582[19]
Quintus Nerevelus Kaiserlicher um 4Ä 1[20]
Terz unbekannt um 4Ä 48[21]

Anmerkungen

  1. Der kleine Tamriel-Almanach (3. Auflage), Kapitel Die Ra Gada: Hammerfell
  2. 2,0 2,1 2,2 2,3 2,4 2,5 The Improved Emperor's Guide to Tamriel, Kapitel Hammferfall (→ Platzhalter) Referenzfehler: Ungültiges <ref>-Tag. Der Name „Hammerfall“ wurde mehrere Male mit einem unterschiedlichen Inhalt definiert. Referenzfehler: Ungültiges <ref>-Tag. Der Name „Hammerfall“ wurde mehrere Male mit einem unterschiedlichen Inhalt definiert. Referenzfehler: Ungültiges <ref>-Tag. Der Name „Hammerfall“ wurde mehrere Male mit einem unterschiedlichen Inhalt definiert. Referenzfehler: Ungültiges <ref>-Tag. Der Name „Hammerfall“ wurde mehrere Male mit einem unterschiedlichen Inhalt definiert. Referenzfehler: Ungültiges <ref>-Tag. Der Name „Hammerfall“ wurde mehrere Male mit einem unterschiedlichen Inhalt definiert.
  3. Aus dem Archiv der Gelehrten, Fragen und Antworten zu Trübmoor, Teil 2
  4. Dialog mit Vizekanonikerin Heita-Meen
  5. Dialog mit Vizekanonikerin Heita-Meen
  6. Dialog mit Maahi
  7. Dialog mit Maahi
  8. 8,0 8,1 8,2 8,3 The Improved Emperor's Guide to Tamriel, Kapitel Cyrodiil (→ Platzhalter)
  9. Dialog mit Canthion
  10. Eine Bitte um Entlastung
  11. Legendäre Bestie, reale Kräfte
  12. 12,0 12,1 Wir stellen vor: Vater Egnatius
  13. Dialog mit Die Impressaria
  14. Meisterhaft Kochen leicht gemacht
  15. Dialog mit Millenith
  16. Dialog mit Petronius Galenus
  17. Interaktive Karte von Tamriel, Abschnitt Cyrodiil
  18. 18,0 18,1 18,2 Wir stellen vor: Der Drache der Klingen
  19. 19,0 19,1 19,2 Wir stellen vor: Hauptmann Caudex
  20. Ein Bericht über die Schriftrollen der Alten
  21. Die Höllenstadt, Teil 2, Kapitel 1, Abschnitt 1, Seite 117

Kaiserstadt Kategorie:Cyrodiil


Liste der Bewohner der Leeren Stadt

Diese Liste der Bewohner der Leeren Stadt listet alle Personen auf, von denen bekannt ist, dass sie hier lebten oder längere Zeit zu Besuch waren. Die Liste ist, sofern möglich, chronologisch geordnet. Neben den Namen finden sich Angaben zum Volk und der ungefähre Zeitraum für den der Aufenthalt der Person in diesem Ort belegt ist. Personen zweifelhafter Existenz, die nur durch Romane belegt sind, sind kursiv gehalten.

Bewohner und Besucher der Leeren Stadt

siehe auch: Bevölkerung der Leeren Stadt

Folgende Personen wohnten nachweislich für zumindest kurze Zeit in der Leeren Stadt:

Name Volk ungefährer Zeitraum
Ven Omalas Dunmer ab 2Ä 582

Anmerkungen

Stadt der Uhrwerke


Liste der Bewohner der Stadt der Uhrwerke

Diese Liste der Bewohner der Stadt der Uhrwerke listet alle Personen auf, von denen bekannt ist, dass sie hier lebten oder längere Zeit zu Besuch waren. Die Liste ist, sofern möglich, chronologisch geordnet. Neben den Namen finden sich Angaben zum Volk und der ungefähre Zeitraum für den der Aufenthalt der Person in diesem Ort belegt ist. Personen zweifelhafter Existenz, die nur durch Romane belegt sind, sind kursiv gehalten.

Bewohner und Besucher der Stadt der Uhrwerke

siehe auch: Bevölkerung der Stadt der Uhrwerke

Folgende Personen wohnten nachweislich für zumindest kurze Zeit in der Stadt der Uhrwerke:

Name Volk ungefährer Zeitraum
Anton Bretone vor 2Ä 582[1]
Arolosea unbekannt um 2Ä 582[2]
Grimrald Messingknochen unbekannt vor 2Ä 582[1]
Murbal unbekannt vor 2Ä 582[1]

Anmerkungen

Stadt der Uhrwerke


Liste der Bewohner der Steinzahnfestung

Diese Liste der Bewohner der Steinzahnfestung listet alle Personen auf, von denen bekannt ist, dass sie hier lebten oder längere Zeit zu Besuch waren. Die Liste ist, sofern möglich, chronologisch geordnet. Neben den Namen finden sich Angaben zum Volk und der ungefähre Zeitraum für den der Aufenthalt der Person in diesem Ort belegt ist. Personen zweifelhafter Existenz, die nur durch Romane belegt sind, sind kursiv gehalten.

Bewohner und Besucher der Steinzahnfestung

siehe auch: Bevölkerung der Steinzahnfestung

Folgende Personen wohnten nachweislich für zumindest kurze Zeit in der Steinzahnfestung:

Name Volk ungefährer Zeitraum
Borbuga Ork um 2Ä 582

Steinzahnfestung Kategorie:Hochfels



Liste der Bewohner von Anwil

Diese Liste der Bewohner von Anwil listet alle Personen auf, von denen bekannt ist, dass sie hier lebten oder längere Zeit zu Besuch waren. Die Liste ist, sofern möglich, chronologisch geordnet. Neben den Namen finden sich Angaben zum Volk und der ungefähre Zeitraum für den der Aufenthalt der Person in diesem Ort belegt ist. Personen zweifelhafter Existenz, die nur durch Romane belegt sind, sind kursiv gehalten.

Bewohner und Besucher Anwils

siehe auch: Bevölkerung von Anwil

Folgende Personen wohnten nachweislich für zumindest kurze Zeit in Anwil:

Name Volk ungefährer Zeitraum
Braccus Klinicus Kaiserlicher um 2Ä 582[1]
Regin Oprenus Kaiserlicher vor 4Ä 48[2]

Anmerkungen

Anwil Kategorie:Cyrodiill


Liste der Bewohner von Belkarth

Diese Liste der Bewohner von Belkarth listet alle Personen auf, von denen bekannt ist, dass sie hier lebten oder längere Zeit zu Besuch waren. Die Liste ist, sofern möglich, chronologisch geordnet. Neben den Namen finden sich Angaben zum Volk und der ungefähre Zeitraum für den der Aufenthalt der Person in diesem Ort belegt ist. Personen zweifelhafter Existenz, die nur durch Romane belegt sind, sind kursiv gehalten.

Bewohner und Besucher Belkarths

siehe auch: Bevölkerung von Belkarth

Folgende Personen wohnten nachweislich für zumindest kurze Zeit in Belkarth:

Name Volk ungefährer Zeitraum
Emilja Auenschnee Nord um 2Ä 582[1]
Elea Dantaine Bretone um 2Ä 582[1]

Anmerkungen

Belkarth Kategorie:Hammerfall


Liste der Bewohner von Bergama

Diese Liste der Bewohner von Bergama listet alle Personen auf, von denen bekannt ist, dass sie hier lebten oder längere Zeit zu Besuch waren. Die Liste ist, sofern möglich, chronologisch geordnet. Neben den Namen finden sich Angaben zum Volk und der ungefähre Zeitraum für den der Aufenthalt der Person in diesem Ort belegt ist. Personen zweifelhafter Existenz, die nur durch Romane belegt sind, sind kursiv gehalten.

Bewohner und Besucher Bergamas

siehe auch: Bevölkerung von Bergama

Folgende Personen wohnten nachweislich für zumindest kurze Zeit in Bergama:

Name Volk ungefährer Zeitraum
Zoreh Rothwardon [1]
Aubatha Rothwardon um 2Ä 582

Anmerkungen

  1. Dialog mit Aubratha

Bergama Kategorie:Hammerfall


Liste der Bewohner von Camlorn

Diese Liste der Bewohner von Camlorn listet alle Personen auf, von denen bekannt ist, dass sie hier lebten oder längere Zeit zu Besuch waren. Die Liste ist, sofern möglich, chronologisch geordnet. Neben den Namen finden sich Angaben zum Volk und der ungefähre Zeitraum für den der Aufenthalt der Person in diesem Ort belegt ist. Personen zweifelhafter Existenz, die nur durch Romane belegt sind, sind kursiv gehalten.

Bewohner und Besucher Camlorns

siehe auch: Bevölkerung von Camlorn

Folgende Personen wohnten nachweislich für zumindest kurze Zeit in Camlorn:

Name Volk ungefährer Zeitraum
Timothe unbekannt vor 2Ä 582[1]
Siquine Breton um 2Ä 582[2]

Anmerkungen

Camlorn Kategorie:Hochfels


Liste der Bewohner von Chorrol

Diese Liste der Bewohner von Chorrol listet alle Personen auf, von denen bekannt ist, dass sie hier lebten oder längere Zeit zu Besuch waren. Die Liste ist, sofern möglich, chronologisch geordnet. Neben den Namen finden sich Angaben zum Volk und der ungefähre Zeitraum für den der Aufenthalt der Person in diesem Ort belegt ist. Personen zweifelhafter Existenz, die nur durch Romane belegt sind, sind kursiv gehalten.

Bewohner und Besucher Chorrols

siehe auch: Bevölkerung von Chorrol

Folgende Personen wohnten nachweislich für zumindest kurze Zeit in Chorrol:

Name Volk ungefährer Zeitraum
Bartalus Kaiserlicher vor 2Ä 582[1]
Tullius Kaiserlicher vor 2Ä 582[1]

Anmerkungen

Chorrol Kategorie:Cyrodiill


Liste der Bewohner von Dolchsturz

Diese Liste der Bewohner von Dolchsturz listet alle Personen auf, von denen bekannt ist, dass sie hier lebten oder längere Zeit zu Besuch waren. Die Liste ist, sofern möglich, chronologisch geordnet. Neben den Namen finden sich Angaben zum Volk und der ungefähre Zeitraum für den der Aufenthalt der Person in diesem Ort belegt ist. Personen zweifelhafter Existenz, die nur durch Romane belegt sind, sind kursiv gehalten.

Bewohner und Besucher Dolchsturz'

siehe auch: Bevölkerung von Dolchsturz

Folgende Personen wohnten nachweislich für zumindest kurze Zeit in Dolchsturz:

Name Volk ungefährer Zeitraum
Arkan unbekannt um 2Ä 255[1]
Jarvus unbekannt um 2Ä 255[1]
Maximian Memmius Kaiserlicher um 2Ä 578[2]

Anmerkungen

Dolchsturz Kategorie:Hochfels



Liste der Bewohner von Einsamkeit

Diese Liste der Bewohner von Einsamkeit listet alle Personen auf, von denen bekannt ist, dass sie hier lebten oder längere Zeit zu Besuch waren. Die Liste ist, sofern möglich, chronologisch geordnet. Neben den Namen finden sich Angaben zum Volk und der ungefähre Zeitraum für den der Aufenthalt der Person in diesem Ort belegt ist. Personen zweifelhafter Existenz, die nur durch Romane belegt sind, sind kursiv gehalten.

Bewohner und Besucher Einsamkeits

siehe auch: Bevölkerung von Einsamkeit

Folgende Personen wohnten nachweislich für zumindest kurze Zeit in Einsamkeit:

Name Volk ungefährer Zeitraum
Gilse Tistar Dunmer vor 2Ä 582[1]
Jorn Nord vor 2Ä 582[2]
Valding Nord vor 2Ä 582[3]
Pjetr Nord um 2Ä 582[4]

Anmerkungen

Einsamkeit Kategorie:Himmelsrand


Liste der Bewohner von Ersthalt

Olpion von Ersthalt[1]


Liste der Bewohner von Falkenring

Diese Liste der Bewohner von Falkenring listet alle Personen auf, von denen bekannt ist, dass sie hier lebten oder längere Zeit zu Besuch waren. Die Liste ist, sofern möglich, chronologisch geordnet. Neben den Namen finden sich Angaben zum Volk und der ungefähre Zeitraum für den der Aufenthalt der Person in diesem Ort belegt ist. Personen zweifelhafter Existenz, die nur durch Romane belegt sind, sind kursiv gehalten.

Bewohner und Besucher Falkenrings

siehe auch: Bevölkerung von Falkenring

Folgende Personen wohnten nachweislich für zumindest kurze Zeit in Falkenring:

Name Volk ungefährer Zeitraum
Denskar Erdwender Nord vor 2Ä 581 (*)[2]
Kark Nord vor 2Ä 582[3]
Torik Nord seit 2Ä 576 bis min 2Ä 582[3]

Anmerkungen

Falkenring Kategorie:Himmelsrand


Liste der Bewohner von Gnisis

Diese Liste der Bewohner von Gnisis listet alle Personen auf, von denen bekannt ist, dass sie hier lebten oder längere Zeit zu Besuch waren. Die Liste ist, sofern möglich, chronologisch geordnet. Neben den Namen finden sich Angaben zum Volk und der ungefähre Zeitraum für den der Aufenthalt der Person in diesem Ort belegt ist. Personen zweifelhafter Existenz, die nur durch Romane belegt sind, sind kursiv gehalten.

Bewohner und Besucher Gnisis'

siehe auch: Bevölkerung von Gnisis

Folgende Personen wohnten nachweislich für zumindest kurze Zeit in Gnisis:

Name Volk ungefährer Zeitraum
Sathryn Renim Dunmer vor 2Ä 582[1]

Anmerkungen

  1. Monolog von Sathryn Renim

Knurr'kha Kategorie:Elsweyr



Liste der Bewohner von Himmelswacht

Diese Liste der Bewohner von Himmelswacht listet alle Personen auf, von denen bekannt ist, dass sie hier lebten oder längere Zeit zu Besuch waren. Die Liste ist, sofern möglich, chronologisch geordnet. Neben den Namen finden sich Angaben zum Volk und der ungefähre Zeitraum für den der Aufenthalt der Person in diesem Ort belegt ist. Personen zweifelhafter Existenz, die nur durch Romane belegt sind, sind kursiv gehalten.

Bewohner und Besucher Himmelswachts

siehe auch: Bevölkerung von Himmelswacht

Folgende Personen wohnten nachweislich für zumindest kurze Zeit in Himmelswacht:

Name Volk ungefährer Zeitraum
Camore Altmer um 2Ä 582

Anmerkungen

Himmelswacht Kategorie:Sommersend


Liste der Bewohner von Knurr'kha

Diese Liste der Bewohner von Knurr'kha listet alle Personen auf, von denen bekannt ist, dass sie hier lebten oder längere Zeit zu Besuch waren. Die Liste ist, sofern möglich, chronologisch geordnet. Neben den Namen finden sich Angaben zum Volk und der ungefähre Zeitraum für den der Aufenthalt der Person in diesem Ort belegt ist. Personen zweifelhafter Existenz, die nur durch Romane belegt sind, sind kursiv gehalten.

Bewohner und Besucher Knurr'khas

siehe auch: Bevölkerung von Knurr'kha

Folgende Personen wohnten nachweislich für zumindest kurze Zeit in Knurr'kha:

Name Volk ungefährer Zeitraum
Tumira Khajiit um 2Ä 582

Anmerkungen

Knurr'kha Kategorie:Elsweyr


Liste der Bewohner von Koeglin

Diese Liste der Bewohner von Koeglin listet alle Personen auf, von denen bekannt ist, dass sie hier lebten oder längere Zeit zu Besuch waren. Die Liste ist, sofern möglich, chronologisch geordnet. Neben den Namen finden sich Angaben zum Volk und der ungefähre Zeitraum für den der Aufenthalt der Person in diesem Ort belegt ist. Personen zweifelhafter Existenz, die nur durch Romane belegt sind, sind kursiv gehalten.

Bewohner und Besucher Koeglins

siehe auch: Bevölkerung von Koeglin

Folgende Personen wohnten nachweislich für zumindest kurze Zeit in Krempen:

Name Volk ungefährer Zeitraum
Orothea Kaiserlicher vor 2Ä 582[1]

Anmerkungen

Koeglin Kategorie:Hochfels


Liste der Bewohner von Krempen

Diese Liste der Bewohner von Krempen listet alle Personen auf, von denen bekannt ist, dass sie hier lebten oder längere Zeit zu Besuch waren. Die Liste ist, sofern möglich, chronologisch geordnet. Neben den Namen finden sich Angaben zum Volk und der ungefähre Zeitraum für den der Aufenthalt der Person in diesem Ort belegt ist. Personen zweifelhafter Existenz, die nur durch Romane belegt sind, sind kursiv gehalten.

Bewohner und Besucher Krempens

siehe auch: Bevölkerung von Krempen

Folgende Personen wohnten nachweislich für zumindest kurze Zeit in Krempen:

Name Volk ungefährer Zeitraum
Arctus Cove Kaiserlicher um 2Ä 582[1]

Anmerkungen

Krempen Kategorie:Elsweyr


Liste der Bewohner von Mistral

Diese Liste der Bewohner von Mistral listet alle Personen auf, von denen bekannt ist, dass sie hier lebten oder längere Zeit zu Besuch waren. Die Liste ist, sofern möglich, chronologisch geordnet. Neben den Namen finden sich Angaben zum Volk und der ungefähre Zeitraum für den der Aufenthalt der Person in diesem Ort belegt ist. Personen zweifelhafter Existenz, die nur durch Romane belegt sind, sind kursiv gehalten.

Bewohner und Besucher Mistrals

siehe auch: Bevölkerung von Mistral

Folgende Personen wohnten nachweislich für zumindest kurze Zeit in Mistral:

Name Volk ungefährer Zeitraum
Bolgra gra-Bur]] Dunmer vor 2Ä 582[1]
Endelion vermutlich Altmer um 2Ä 582[2]

Anmerkungen

Mistral Kategorie:Elsweyr


Liste der Bewohner von Morthal

Bobetta[1] Ralmig[2]


Liste der Bewohner von Riften

Diese Liste der Bewohner von Riften listet alle Personen auf, von denen bekannt ist, dass sie hier lebten oder längere Zeit zu Besuch waren. Die Liste ist, sofern möglich, chronologisch geordnet. Neben den Namen finden sich Angaben zum Volk und der ungefähre Zeitraum für den der Aufenthalt der Person in diesem Ort belegt ist. Personen zweifelhafter Existenz, die nur durch Romane belegt sind, sind kursiv gehalten.

Bewohner und Besucher Riftens

siehe auch: Bevölkerung von Riften

Folgende Personen wohnten nachweislich für zumindest kurze Zeit in Riften:

Name Volk ungefährer Zeitraum
Karalgar Nord vor 2Ä 582 (*)[3]
Tholmgar Nord um 2Ä 582[4]

Anmerkungen

Riften Kategorie:Himmelsrand


Liste der Bewohner von Schildwacht

Diese Liste der Bewohner von Schildwacht listet alle Personen auf, von denen bekannt ist, dass sie hier lebten oder längere Zeit zu Besuch waren. Die Liste ist, sofern möglich, chronologisch geordnet. Neben den Namen finden sich Angaben zum Volk und der ungefähre Zeitraum für den der Aufenthalt der Person in diesem Ort belegt ist. Personen zweifelhafter Existenz, die nur durch Romane belegt sind, sind kursiv gehalten.

Bewohner und Besucher Schildwachts

siehe auch: Bevölkerung von Schildwacht

Folgende Personen wohnten nachweislich für zumindest kurze Zeit in Schildwacht:

Name Volk ungefährer Zeitraum
Ramzi Rothwardon bis etwa 2Ä 563[1]

Anmerkungen

Riften Kategorie:Himmelsrand



Liste der Bewohner von Vivec

Diese Liste der Bewohner von Vivec listet alle Personen auf, von denen bekannt ist, dass sie hier lebten oder längere Zeit zu Besuch waren. Die Liste ist, sofern möglich, chronologisch geordnet. Neben den Namen finden sich Angaben zum Volk und der ungefähre Zeitraum für den der Aufenthalt der Person in diesem Ort belegt ist. Personen zweifelhafter Existenz, die nur durch Romane belegt sind, sind kursiv gehalten.

Bewohner und Besucher Vivecs

siehe auch: Bevölkerung von Vivec

Folgende Personen wohnten nachweislich für zumindest kurze Zeit in Vivec:

Name Volk ungefährer Zeitraum
Vayne Redoran Dunmer um 2Ä 581

Anmerkungen

Vivec Kategorie:Morrowind



Liste der Bewohner von Wegesruh

Diese Liste der Bewohner von Wegesruh listet alle Personen auf, von denen bekannt ist, dass sie hier lebten oder längere Zeit zu Besuch waren. Die Liste ist, sofern möglich, chronologisch geordnet. Neben den Namen finden sich Angaben zum Volk und der ungefähre Zeitraum für den der Aufenthalt der Person in diesem Ort belegt ist. Personen zweifelhafter Existenz, die nur durch Romane belegt sind, sind kursiv gehalten.

Bewohner und Besucher Wegesruhs

siehe auch: Bevölkerung von Wegesruh

Folgende Personen wohnten nachweislich für zumindest kurze Zeit in Wegesruh:

Name Volk ungefährer Zeitraum
Emeric Kamberland Breton
Gidric Berton um 2Ä 578[1]

Anmerkungen

Wegesruh Kategorie:Hochfels



Löwengarde

Die Löwengarde braucht euch!

Mitglieder

Leute bei Beinfeldkamm

einst normaler Ritterorden, der für das Gute kämpfte gegen Monster, magische, fremde Gefahren, sehr populär; nach gründung Bündnis schwört Lordgeneral diesem Treue[1]

zur Beförderung muss Tapferkeit und treue bewiesen werden, kein Adel Reichtum oder Charisma[2]

jeder,d er Gegen Regeln und Werte verstößt, wird entfernt[3]

Kategorie:Gilden und Orden


Luciana Pullo

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Clockwork
Wir stellen vor: Aufseherin Luciana



Lykantropie

Aus dem Archiv der Gelehrten, Eine Abhandlung über Werwölfe


Lyranth

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Kalthafen, Kaiserstadt; neues Addon
Artikelweiche.svg In dem Artikel Ddr.Peryite/In Bearbeitung2 geht es um die Hintergrundgeschichte. Spielbezogene Einzelheiten findet ihr auf den folgenden Seiten:
Lyranth

Lyranth die Narrenschlächterin war eine Dremora aus Kalthafen, die besonders im Jahre 2Ä 582 des Öfteren mit Sterblichen von Tamriel in Kontakt trat.

Geschichte

Lyranth wandelte um 2Ä 582 in den Ruinen von Ten-Maur-Wolk. Dort erzählte sie einem Freund von Bijot, der daedrische Artefakte in den Ruinen suchte, dass sie ihm für einen Tropfen Blut die Nacht seines Lebens verschaffen konnte. Lyranth häutete ihn und trug seine Schuppen.[4]

Kurze Zeit später wurde Lyranth von Ruuvitar aus dem Reich des Vergessens gerissen, ihre Essenz gebunden und ihre Kraft abgesaugt. Mithilfe zweier einfacher Foki wurde Lyranth in ein magisches Gefängnis in den Gängen unter Ten-Maur-Wolk gesperrt[5] und von Ruuvitar dazu gezwungen, Gesichter seiner Soldaten zu tauschen,[6] damit diese sich als Mitglieder des Ebenherz-Pakts ausgeben konnten.

ESO Ten-Maur-Wolk - Lyranths Gefängnis.jpg

Ein Trupp der Vizekanoniker von Sturmfeste griff das Dominion-Lager in den Ruinen Ten-Maur-Wolks an, doch da Hrondar bereits durch einen Hauträuber ersetzt war, brachte er Chaos in den Angriff.[7] Ein Abenteurer, der den falschen Hrondar jagte, btraf Lranth im Inneren der Ruinen. Lyranth bot an, die Pläne der Hauträuber zu verraten, so der Abenteurer sie befreite.[8] Ob der Abenteurer darauf einging, ist nicht bekannt[9]



Aus dem Archiv der Gelehrten, Ränge und Hierarchien der Daedra Wir stellen vor: Lyranth

Anmerkungen

Kategorie:Personen Kategorie:frauen KAtegorie:Dremora


Lyris Titanenkind

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Hauptquest, Eiskap, Greymor starter
Wir stellen vor: Ordensritter Renald

Wir stellen vor: Lyris Titanenkind Wir stellen vor: Prinzessin Svana

Sahans schwäche[1]



Magie

Versuch und Irrtum sind die Essenz des Zauberwirkens. Viele Versuche sind nötig, bis ein Zauber Wirkung zeigt.

Levisii Gilvayn

Komplexer Zauber hohe Präzision. Kontrolle des An- und Abschwellens der Magie[2] Die kaiserliche Theosophie lehrt, dass die Welt aus Magie geboren wurde; Magie entstammt Aetherius; Regen entstammt Magie[3]

Besonnenheit in der Praxis Zerstörung oder Zerstreuung Cantillons Briefwechsel Magie vom Himmel Das Handbuch für den Lehrling Die Verkündung der Jagd Der Helfer des Lehrlings Handbuch der Zauberkunst Tagebuch von Oshguras Zerstörtung

Die unbestreitbaren Wahrheiten der korrekten Bekleidung


Magiergilde

Gildenrundschreiben zum Thema Seeleneinfangen Handbuch der Zauberkunst

mit der Gilde zum zum ersten Mal umfassende Ausbildung in den Städten und Angebot an magischen Waren für jederman, der es sich leisten konnte[4]

Vanus traf sich mit Rilis XII, Charter wurde genehmigt; Nekromatie aufgrund Vanus Ängste verboten[4]

Vanus entfernte sich von der Gilde, weil sie seiner Meinung nach zu einem Pfuhl politischer Machtkämpfe degenerierte[4]

schert sich nicht um Kriege und grenzen, sondern Wissensbeschaffung[5]

auf der suche nach wichtigen und seltenen Manuskripten, besonders magischer Natur[6]

Gildenhallen

Mitglieder


Mahlstrom

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Mahlstrom-Arena
Aus dem Archiv der Gelehrten, Die Mahlstrom-Arena, Teil 1

Aus dem Archiv der Gelehrten, Die Mahlstrom-Arena, Teil 2



Mannimarco

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Hauptquest

seit dem fünsten Jahrhundert in Räten des Kaiserreichs gesehen; zum Berater von Abnur Tharn und Ältestenrat geworden[7]

vom Psijik-Orden verbannt, hat Jahrhunderte mit Erforschung der Nekromantie verbarcht, Pakt mit Molag Bal geschlossen, dafür MAcht bekommen[7]

um 579 in Markarth um mit Despot zu verhandeln; von JAvad Tharn begleitet; beansprucht den von Reik gefangenen Falccus Terentius für sich; Javad wirft ihn zu Daedra in Nchuand Zel[7]

Wir stellen vor: Vater Egnatius Wir stellen vor: Ordensritter Renald Wurmsaga Arkay der Feind


Mantikor

nicht nach Nahrung aus, wirft getötete beiseite[8]


Maormer

Das Auserwählte Volk von Aldmeris Interaktive Karte von Tamriel, Abschnitt Khenarthis Rast Malleroth

kriegerisch gegenüber allen anderen völkern, auch Krecken[9]


Ma'rashirr

führte Karawane von Stromfeste nach Düne; sah Flaccus als unwillkommene Attraction; Flaccus begleitete ihn[10]

unter anderem Ra'tassa[10]

von Goblins angegriffen; MA'rashirr schaut vergnügt zu, während Waffen kämpfen; Wachen spielen mit Goblinkopf[10]


Maraya

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Heirat, Sturmhafen
Der Zorn von König Ranser


Marbruk

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Grünschatten

Handzettel mit Regeln[11]


Marimah

Anführer Ash'abah

retteten Flaccus aus den Fängen von Uwafa in Krypten in Ahnenkunft in der Alik'r; Uwafa konnte entkommen[12]

reisen nahe Bergama zu Mausoleum und vollführen Reinigunsritus: Krieger besiegt Wraith; Flaccus kurz Bergama dann Tu'whaccas Thron[12]

sind zu 36h Ritus der königlichen Ruhe verpflichtet; als Tu'whaccas Thron, doch Flaccus Terentius stört Ruhe von Ra Bosheks Krypta, Boshek erwacht und läuft gen Lekis Klinge, Abah verfolgen ihn[12]

bei Lekis Klinge stellte sich Marimah der Mumie und siegte; aufgrund von unheiligem Kontakt mit Boshekt wollten sie nicht mit Flaccus weiterreisen[12]


Marukh

Rechtliche Grundlagen


Masura-dra

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Alik'r
Die verschwindende Krux


Maugh

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: westliches Himmelsrand
Wir stellen vor: Prinzessin Svana


Medizin

Aloeextrakt -> Verbrennungen[13] Drachenzunge -> gegen Wundreiben[14] Elfenhaube -> Reizungen, wie Allergien[15] Kynesherz -> mächtiges, geschätztes, teures Heilkraut[16] Lavendelöl -> Desinfizieren[17] Mohnextrakt -> Wundschmerzen[18] Schröterchitin -> Verbrennungen[19][20] Aloe und Rotgras -> Neutralisator für Dämpfe[21] Dremoraherz -> starke Heilung[22] Kynes Atem -> gegen Fieber[23]


guter Heiltrank in Kosten eines Guars[24] gute Heiltränke können Organe und Gewebeschäden heilen[25]

Die Plagen des Krieges

Traumwandler


Meirtal

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Nördliches Elsweyr

Razum-dar kümmert sich um Imga Lich Queen[26]


Mephala

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Sommersend
Gespräch mit einem Spinnenkultisten

Mauloch, Orkvater Vivec und Mephala

Erwartung Vivecs; Ahne, der lehrte, Feinde mit geheimem Mord zu beseitigen; viele Feinde in der Frühzeit; mit Boethiah Clansystem geschaffen, aus dem große Häuser entstanden[27]

Netzweberin, Fürstin der Geheimnisse; webt das elende Netz aller Angelegenheiten der sterblichen[28] Artefakte: Obsidianhülle, Träne von Anurraame

Die Tränen von Anurraame


Mephalas Nest, Pilzgrotte

Anmerkungen

  1. Wir stellen vor: Sai Sahan
  2. Dialog mit Mavos Siloreth
  3. Der kleine Tamriel-Almanach (3. Auflage), Kapitel Die Magie von Aetherius
  4. 4,0 4,1 4,2 The Improved Emperor's Guide to Tamriel, Kapitel Skyrim (→ Platzhalter)
  5. Dialog mit Rudrasa
  6. Dialog mit Murdyn Athren
  7. 7,0 7,1 7,2 The Improved Emperor's Guide to Tamriel, Kapitel Northern Bangkorai and the Mountains (→ Platzhalter)
  8. Interaktive Karte von Tamriel, Abschnitt Kargstein
  9. Aus dem Archiv der Gelehrten, Eine abscheuliche Zivilisation
  10. 10,0 10,1 10,2 The Improved Emperor's Guide to Tamriel, Kapitel Elsweyr (→ Platzhalter)
  11. Interaktive Karte von Tamriel, Abschnitt Grünschatten
  12. 12,0 12,1 12,2 12,3 The Improved Emperor's Guide to Tamriel, Kapitel Hammferfall (→ Platzhalter) Referenzfehler: Ungültiges <ref>-Tag. Der Name „Hammerfall“ wurde mehrere Male mit einem unterschiedlichen Inhalt definiert. Referenzfehler: Ungültiges <ref>-Tag. Der Name „Hammerfall“ wurde mehrere Male mit einem unterschiedlichen Inhalt definiert. Referenzfehler: Ungültiges <ref>-Tag. Der Name „Hammerfall“ wurde mehrere Male mit einem unterschiedlichen Inhalt definiert.
  13. Beschreibung von Beutel mit Aloeextrakt
  14. Die Plagen des Krieges
  15. Die Plagen des Krieges
  16. Aufzeichnungen der Alchemistin Nilyne
  17. Beschreibung von Beutel mit Lavendelöl
  18. Beschreibung von Mohnextrakt
  19. Dialog mit Weiche-Schuppen
  20. Beschreibung von Schröterumschläge
  21. Dialog mit Edrasa Drelas
  22. Dialog mit Akolythin Eldri
  23. Dialog mit Fresgil
  24. Dialog mit Hedranna Kaliki
  25. Beschreibung von Potion of Ultimate Healing
  26. Razum-dar's Journal, Chapter 1 (← Platzhalter)
  27. The Improved Emperor's Guide to Tamriel, Kapitel Morrowind (→ Platzhalter)
  28. Dialog mit Gamyne Bandu


Mera Sturmmantel

Vorlage:Unfertiger artikel

Artikelweiche.svg In dem Artikel Ddr.Peryite/In Bearbeitung2 geht es um die Hintergrundgeschichte. Spielbezogene Einzelheiten findet ihr auf den folgenden Seiten:
Mera Sturmmantel

Die Nord Mera Sturmmantel aus der berühmten Familie Sturmmantel war unter der Herrschaft von Großkönig Jorunn Skaldenkönig Lehensthane von Windhelm. Darüber hinaus war Holgunn Einauge ihr Waffenbruder.[1]

Mera bewohnte ein großes Herrenhaus im Südwesten von Windhelm, in dem um 2Ä 582 Die Fürsorgerin Oldura und Boren der Präzise arbeiteten.

Leben

Mera Sturmmantel wurde als Tochter des Hauptmanns der Wache von Windhelm in eine Familie geboren, die die Geschichte der Stadt stark beeinflusste. Mera trat in die Fußstapfen ihres Vaters und übertraf ihn gar, indem sie Thane von Windhelm wurde.[2] Als solche war es ihre Aufgabe, der Wache vorzustehen und die Stadt am Laufen zu halten.[3] Weiterhin hatte Mera als Thane weitreichende Pflichten: Sie traf sich mit den anderen Thanen, deligierte wichtige Aufgaben und sorgte durch ihre bloße Anwesenheit für ein Gefühl von Sicherheit.[4] Mera hatte dabei einen strengen Terminplan, wobei sie stets darauf achtete, genug Zeit für Streifgänge durch die Stadt zu nutzen.[5]

Um 2Ä 579 besuchte Flaccus Terentius Windhelm. Jorunn Skaldenkönig stellte Flaccus Mera vor, die ihn auf eine Stadtführung einlud. Mera führte ihn zuerst zur Kriegergilde und anschließend zu den Baracken der Windhelm-Wache, wo sie beide Male auf ein Getränk eingeladen wurden. Im Gasthaus zum Kalten Mond stellte Mera Flaccus neben dem Koch Garthar Dreifinger und beim anschließenden Gang in die Taverne zum Nüchternen Nord ihren Waffenbruder Holgunn Einauge vor. In einer Nacht mit viel Met planten Holgunn, Mera, Flaccus, Thorbjolf der Rote und Ingjard Steinhand eine Jagd für den nächten Tag. Im Velothigebirge östlich der Stadt verfolgte die Gruppe Spuren von Säbelzahnkatzen, gaben die Verfolgung allerdings in den Ruinen von Skuldafn auf. Daraufhin zogen sie zu den heißen Quellen der Ostmarsch. Während die anderen einen Riesen jagten, blieb Flaccus bei den Quellen zurück. In einem plötzlich auftretenden Nebel, verlor Flaccus den Rest der Gruppe.[1] Die anderen dachten, Flaccus wäre im Schwefelsee ertrunken.[6]

Im Jahr 2Ä 582 feierte Windhelm die Konunleikar von Jorunn Skaldenkönig. Die Aufgabe der Thane war es hierbei, die Gesadten des Pakts zu beherbergen. [7]Mera Sturmmantel übertrug Rigurt dem Ungestümen nach seiner Rückkehr aus Morrowind mit der Organisation der Feierlichkeiten[8] und ernannte ihn zum Zeremonienmeister der Konunleikar.[9] Während den Feierlichkeiten behielt Mera besonders den Sturmfaust-Klan im Visier, da die Spiele, an denen sie teilnahmen, zu Verletzten und gar Toten führten.[10] Die Thane schickte einen Abenteurer aus, um dem Klan nachzuspähen. Der Abenteurer fand im Gasthaus zum Kalten Mond Niederschriften des Klans, die bewiesen, dass die Sturmfäuste bei den Festspielen betrogen.[11] Als der Abenteurer zu Mera zurückkehrte, bat diese ihn weiterhin, als Champion von Windhelm am Wettlauf der neun Jarltümer teilzunehmen. Während dem Wettkampf wurde Haldring der Flinke mit einem Pfeil erschossen.[12] Als der Abenteurer Mera davon unterrichtete, ernannte diese ihn zum Karl der Gerechtigkeit von Windhelm und stattete mit umfassenden Privilegien zur Rechtsverfolgung aus. Die Lehnsthane alliminierte währenddessen die Wache, damit keine weiteren Mitglieder des Sturmfaust-Klans in die Stadt kommen.[13] Der Abenteurer machte sich auf die Suche nach den Mördern von Hadring in einem Lager außerhalb der Stadt und fand dabei Beweise für die Präsenz von Fildgor Orkthane und seiner Absicht, König Jorunn zu ermorden.[14] Im letzten Moment konnte der Abenteurer das Attentat durch Leimaer dem Raben beim letzten der Wettspiele verhindern. So gewann er den Dank des Königs und seiner Lehensthane.[15] Mera, nun von den Fähigkeitend es Abenteurers überzeugt, schickte ihn weiter zur Feste Morvunskar, um Hamar zu helfen.[16]

Anmerkungen

Kategorie:Personen Kategorie:Frauen Kategorie:Nord Kategorie:Thane


Merric at-Aswala

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Kriegergilde

Vetter von Honnorah; Yokudastürmer als Reittier[1]


Meuchelkäfer

Seps Hunger


Mhuvnak

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Frostgewölbe
Wir stellen vor: Tharayya


Milunthel

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Sommersend
Wir stellen vor: Razum-Dar


Minenarbeiter

Bericht des Quartiermeisters


Minerva Calo

Vorlage:Unfertiger artikel Monster der nordischen Folklore


Mittjahrsgemetzel

Das Lied von Pelinal, Band 10

im Blut der Feinde baden; "Mantel von Weißplanke" anlegen[2] Segen Pelinals stärkt Krieger für Zeit des Mittjahrsgemetzels[3]


Mnemisches Ei

Mnemisches Ei

Ein Mnemisches Ei ist der Überrest eines toten Hist, das die Form eines riesigen Samen annimmt, in dessen Inneren Histsaft pulsiert. Wenn ein Hist zugrunde geht, formt sich ein Mnemisches Ei, auf das die Erinnerungen des Hist übertragen wird.[4][5][6] Ein Mnemisches Ei steht weiterhin in Verbindung zu seinen Histbrüdern und tauscht mit diesen Informationen aus.[7] Die "Histgeschwister" verarbeiten dabei die Erinnerungen und die Qualen, die der tote Hist mit sich trägt.[8][9] Es heißt, dass es möglich ist, über das Mnemische Ei in die Gedanken des Hist selbst einzutauchen.[10][11] Aus einem Mnemischen Ei, so die Erinnerung nicht in die Leere zurückgeht, kann ein neuer Hist erwachsen.[12][13] Kehrt er jedoch in die Leere zurück, ist es ihm möglich, seine Gedanken vorher auf einen erwählten Argonier zu übertragen, damit dieser einen neuen Hist wachsen lassen kann.[14]

Geschichte

Im Laufe der Geschichte spielte vor allem ein Mnemisches Ei eine besondere Rolle. In 2Ä 582 fiel das Aldmeri-Dominion in Schattenfenn ein. Ruuvitar, der die Hauträuber initiierte, erbeutete ein Mnemisches Ei,[15] welches vermutlich vom toten Hist[16][17] des Verlassenen Weilers stammt.

Nachdem Ruuvitar ein Mnemisches Ei fand, verließ er seine Basis in Ten-Maur-Wolk, um einen Ort der Macht zu suchen, von dem aus er die ganze Kraft des Mnemischen Eis nutzen konnte.[18] Im Brutsumpf demonstrierte er die Macht des Eis, indem er es nutzte, um das Schlüpflingsritual zu unterbrechen[19] und die Verbidung der Argoniereier zum Hist zu trennen. Sein großer Plan jedoch war es, die Verbindung aller Argonier zum Hist zu kappen.[20] Dazu errichtete Ruuvitar seine Basis in Loriasel und forschte an einer Duplitzierung des mnemischen Phänomens.[21] Unter der Erforschung und den Veränderungen Ruuvitars litt das Wesen des Eis an großen Schmerzen.[22] Schließlich drang ein Abenteurer des Ebenherz-Paktes in Begleitung von Vizekanonikerin Heita-Meen in Loriasel ein, tötete Ruuvitar und entdeckte das Mnemische Ei,[23] welches die Vizekanonikerin sofort in eine Trance versetzte.[24] Heita-Meen und der Abenteurer drangen über das Mnemische Ei in die Träume des Hist selbst ein[25] und entdeckten die schädlichen Überbleibsel von Ruuvitars Experimenten.[26] Ob sie bewerkstelligen konnten, dass die Erinnerungen des Hist heilten, oder ob dieser in die Leere zurückkehrte, ist nicht bekannt.[27][28]

So oder so brachten wurden das Mnemische Ei, sowie die beiden in Trance liegenden unter Aufsicht von Nuleem-Malem nach Alten Corimont gebracht, bevor der Abenteurer und Heita-Meen wieder erwachten.[29] Von Alten Corimont aus segelte Heita-Meen mit dem mnemischen Ei nach Windhelm, um es als Zeichen der Allianz dem Ebenherz-Pakt zu überlassen.[30]

Literatur

Anmerkungen

Kategorie:Artefakte


Molag Bal

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Hauptquest

seine Intrigen fehlen die Raffinesse und Nuancen der Netzspinnerin[1] [2]


Mondjägerfeste

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Mondjägerfeste
Wir stellen vor: Kommandant Varian


Mondjägerrudel

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Mondjägerfeste
Wir stellen vor: Kommandant Varian


Morachellis Vettegemahl

Theorie, das dritte Auge der Trolle schaut in Welt der Geister<ef>Ladebildschirm von Eisige Grotte</ref> glaubte, Horker wachsen zu Mammuts heran<ef>Ladebildschirm von Eisige Grotte</ref> glaubte, Feuer sei als Getränk zu klassifizieren<ef>Ladebildschirm von Eisige Grotte</ref>



Morkul-Festung

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Wrothgar

dient als Halz zwischen Einsamkeit und Nordspitz[3] Kriegergilde mit toten Briefkasten der Morag Tong[3]


Morrowind

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Vvardenfell
Der Exodus aus Sommersend

die Asche in Luft sorgt für Dunkelheit, die aus Vulkanen der Velothi-Berge kommen; geysere sorgen für Poole mit Schwefel; obsidianhaltige erde[4]

Untergrund aus Basalt und Bimsstein[4]

Flora

Aschblume, Vvardenfell-Korallenpflanze, Sumpfanemone

Morrowinds Fauna, Teil 1

Städte und Dörfer

Geschichte

Politik

Tribunals-theokratie und Rolle der Häuser


Mottenpriester

{{ESO|Interaktive Karte von Tamriel - Cyrodiil|Interaktive Karte von Tamriel, Abschnitt Cyrodiil} Aus dem Archiv der Gelehrten, Eine Interpretation der Seele

Strombus Terran Arminus Euclidius Bonum


Mudan

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Morrowind+Vvardenfell
ESO Morrowind Trailer - Mudan.jpg

2Ä 582 kam Rythe Verano hier her, wurde aber von erwachten Konstrukten, Naryu Virian und Boldekh getötet[5]


Mulaamnir

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Nördliches Elsweyr
Wir stellen vor: Mulaamnir


Mumifizierung

Geist geht zu Tu'whacca; Körper wird mumifiziert: in Ölen gewaschen, entblutet; Hirn, Herz und Organe entnommen und in Kruge gesteckt; eine Woche Gebete; Bandagen, bemalt, Sarkophag, Gruft mit Waffen, Dienern und Tieren[6]



Mycaelis Julus

Aus dem Archiv der Gelehrten, Die Kanalisation der Kaiserstadt



Nachtklinge

Durch die Schatten schreiten Schattenentziehung: Eine Hypothese


Naemon

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Dominion-Questline

Assisten Cintelmo; Statue[7]


Narilmor

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Garlas Malatar
Wir stellen vor: König Narilmor


Naryu Virian

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Ostmarsch, Goldküste, Vvardenfell
Artikelweiche.svg In dem Artikel Ddr.Peryite/In Bearbeitung2 geht es um die Hintergrundgeschichte. Spielbezogene Einzelheiten findet ihr auf den folgenden Seiten:
Naryu Virian
Naryu

Naryu Virian war in der Zweiten Ära ein Mitglied der Morag Tong. Für eine Assassine der Morag Tong kam sie bereits in frühen Jahren viel herum und innerhalb ihrer Gilde bekam sie den Spitznamen "Schöne Finsternis".[8]

Um 2Ä 582 war Naryu bereits fast ein Jahrhundert lang in der Morag Tong tätig,[9] sie überlebte also die Knahaten-Grippe und die Invasion der Kamal.

Frühe Jahre

Naryu Virian wurde als Kind von Morag-Tong-Assassinen Mjahlar Virian geboren,[9] wuchs aber bei ihrer Tante Aranea an der Bitterküste auf. Dort verbrachte sie ihre Zeit damit, Sumpfpflanzen wie Violetten Tintling und Brettpilz zu sammeln, die Aranea auf dem Markt verkaufte. Das meiste dieses geringen Verdienstes gab Aranea für Sujamma aus.[10] Später ermöglichte es Mjahlar seiner Tochter Naryu und seinem Ziehsohn Odral Quintayn Mitgliedern der Morag Tong zu werden. Obwohl beide verschiedene Rollen in der Gilde übernahmen, unterstützten sie eineinander.[9] An Naryus Ausbildung zur Assassine waren Ashur und Varon Davel beteiligt, doch übernahm Davel alleine den letzten Teil von Naryus Ausbildung.[8]

Schrieb und Seuche

In 2Ä 582 sollten Naryu und Varon Davel den Schöpfer der Llodos-Seuche töten.[11] Naryu beobachtete Narsis wochenlang und Davel agierte als Agent im Sippenhaus.[11] Zuvor hatten die beiden eine Lieferung mit Phiolen der Llodos-Seuche nach Narsis verfolgt, die dort jedoch verschwand. [12] Naryu stellte Evis Marys, der die Kisten nach Narsis geliefert hatte,[13] in Varlas Haus und verhörte ihn, als ein Abenteurer sie unterbrach. Der Abenteurer leitete die Informationen über die Lieferung direkt an Ralden Hlaalu weiter.[14] Kurz darauf erschien Naryu, die dem Abenteurer gefolgt war, erneut, um diesen zu warnen, dass Giron ihn tot sehen will. Der Abenteurer teilte daraufhin seine Informationen mit Naryu.[15]

Naryu durchsuchte selbst das Lager der Leidgeboren nochmals und stieß dabei auf eine Notiz, die sich mit dem Schöpfer der Llodos-Seuche verbinden lies. Da auf diesen ein Auftrag der Morag Tong ausgeschrieben war, unterstützten Varon und Naryu den Abenteurer weiter.[11] Nachdem der Abenteurer die Vermissten von Narsis gefunden un gerettet hatte, schickte Varon ihn nochmals zu Naryu. Diese offenbarte, dass sie und Varon Pläne hatten, zur Obsidianschlucht vorzustoßen, um dort ihr Ziel zu finden.[16] Dort angekommen unterstützten Naryu und Varon die Hlaalu-Hauswache im Kampf gegen die Leidgeborenen.[17] Naryu beschützte dabei die Bogenschützen,[18] die Diiril am Rand der Klippen positionieren lies um die Leidgeborenen unter Beschuss zu nehmen.[17] Als kurz darauf Merdyndril vom Abenteurer getötet wurde, war ihr und Varons Kontrakt erfüllt.[12]

Kurze Zeit trat Naryu dem Abenteurer in Gramfeste erneut in Erscheinung, um ihn zu warnen, dass die Leidgeborenen in Gramfeste sind. Während der Abenteurer Almalexia von der Bedrohung unterrichtete, versuchte Naryu herauszufinden, wo sich die Leidgeborenen versteckten.[19] Naryu fand heraus, dass die Dres einer Farm vor der Stadt in höchster Alarmbereitschaft waren und einen Kurier namens Thauravil Dres nutzten, um Bestechungsgelder an die Beamten von Gramfeste zu liefern.Referenzfehler: Für ein <ref>-Tag fehlt ein schließendes </ref>-Tag. Als Naryu entdeckte, dass die Leidgeborenen die alten Siegel der Morag Tong in der Kanalisation aktiviert hatten, eilte sie sofort los, um ihre Organisation davon zu unterrichten und den Ordinatoren einen anonymen Hinweis zu geben.[12]

Kontrakt in Ostmarsch

Später bekam Naryu von Varon Davel ihren ersten Einzelkontrakt, der auf den bretonischen Illusionisten Dhalen abzielte. Naryu verfolgte Dhalen nach Ostmarsch, als dieser ein Abkommen mit Fildgor Orkthane unterschrieb. Sie verkleidete sich[20] als Dienerin von Gelds Indoril, als dieser nach Amol reiste.[21] In Amol verguckte sich Nilsar in Naryu,[22] doch auch Thod verguckte sich in sie.[23]

Nachdem Prinz Irnskar die Vertreter des Ebenherz-Paktes verärgerte,[24] kam ein Abenteurer zu ihr und bat um Hilfe. Naryu wollte Gelds dazu überreden zum Gespräch mit Irnskar zurückzukehren. Im Gegenzug brachte der Abenteurer ihr einige Flaschen Goldwein aus dem Bestand des Jarls.[25] Kurze Zeit später versuchte Fürst Vurlop den Abenteurer in eine Falle zu locken, doch Naryu tauchte auf und tötete die Attentäter. Zusammen mit dem Abenteurer infiltrierte er das Anwesen des Jarls, um den König vor der Sturmfaustbrigade zu retten. Dort traf sie auf Vkar, der sie vor den Sturmfäusten schützen wollte. Naryu schlug Vkar ohnmächtig.[26] Als die Sturmfäuste die Tür zur Schatzkammer des Jarlsanwesen aufbrachen, in der sich Jorunn versteckte.[27][28] Naryus Kontrakt Dhalen wurde vom Abenteurer kurz darauf getötet.[29] Naryu wollte schließlich nach Gramfeste zurückkehren, um sich mit einer rivalisierenden Gruppe auseinanderzusetzen.[30]

Die Sieben Verschwiegenen

Noch im selben Jahr bestellte der Großmeister der Morag Tong, Rythe Verano, Naryu Virian nach Vivecstadt zu einem Treffen, wo er ihr einen speziellen Auftrag: Sie sollte die Sieben Verschwiegenen töten. Dabei handelte es sich um eine Gruppe von Verrätern der Morag Tong, die die Tong übernehmen wollten und sich über ganz Tamriel verteilten.[10] Nach dem Treffen mit dem Großmeister wurde Naryu allerdings skeptisch und drang in dessen Büro ein. Tatsächlich fand sie dort Notizen, die bewiesen, dass Verano seine untergebenen Meister zur Bildung der Sieben Verschwiegenen gedrängt hatte und er hinter den Plänen steckte. Mit dem Siegel aus seinem Schreibtisch gab Naryu sich vor Erzkanoniker Tarvus als Großmeister der Tong aus und erlangte so Zugang zu Vivec. Nachdem Naryu diesem die Lage erklärt hatte, gab der Tribun ihr den Auftrag, Verano zu töten, und setzte den Rothwardonen Boldekh mitsamt seinen Bärengefährten an ihre Seite. Die drei verfolgten Veranos Spur nach Skar in Ald'ruhn, wo sie erfuhren, dass Verano sich nach dem Hleran-Ahnengrab erkundigt hatte. Als sie dieses fanden, war Verano gerade durch ein Portal nach Sadrith Mora gereist. Naryu, Boldekh und der Bär schlüpften hinterher kurz bevor es sich schloss und bekamen gerade noch mit, wie Verano im Nebenzimmer einen Telvanni, der mit Barilzar gearbeitet hatte, dazu brachte, ihm ein Portal in die Stadt der Uhrwerke zu öffnen, wo er Sotha Sils Aimulacrum-Anweisungen stehlen wollte. Verano konnte den dreien wieder knapp entschlüpfen, doch überzeugten sie den Telvanni ein Portal zu öffnen, durch das sie Verano folgen konnten. Dort angekommen verfolgten sie die Spur des Großmeisters im Sand der Uhrwerksstadt weiter, doch als sie ihn fanden, entschlüpfte er erneut durch ein Portal, welches jedoch lange genug offen blieb, dass Naryu, der Rothwardone und der Bär folgen konnten. Das Portal führte geradewegs nach Mudan auf Vvardenfell, wo auf Verano bereits einige argonische LWachen gewartet hatten. Als Naryu sich offenbarte, floh Verano mit den Anweisungen Richtung Ruine, in der allerdings bereits die Dwemerkonstrukte erwachten. Naryu, Boldekh und der Bär kämpften sich durch die Kosntrukte vorwärts, dabei den Tong-Großmeister verfolgend. In dem Kampf erwachte noch ein riesiger Dwemer-Zenturio, der eine Feuerbrunst gegen die Fremdlinge schleuderte: Während Verano mitsamt den Simulacrum-Anweisungen verbrannte, konnten Naryu, Boldekh und der Bär sich durch die Magie des Rothwardonen schützen. Nachdem sie den Zenturio zerstört hatten, gibg NAryu zu der Leiche ihres ehemaligen Großmeisters hin und riss ihm den Schädel ab: Er sollte Zeuge sein, dass sie jeden der Verschwiegenen töten wird.[5]

Nach dem Tod des Großmeisters machte Naryu sich auf, die Sieben Verschwiegene zu töten. den Aufenthaltsort des Erste, Vonos Bero, hatte sie vom Großmeister selbst erfahren: Er befand sich ganz in der Nähe, auf Vvardenfell, und wurde zuletzt an der Azuraküste gesehen. Naryu verfolgte seine Spur nach Balmora, wo sie von einem Hlaalu-Offizier erfuhr, dass Bero bereits wusste, dass sie hinter ihm her war. Also hatte er die Identität eines Erabenimsun-Aschländers namens Ulamadash angenommen. Naryu verfolgte ihn über die Ascardia-Inseln, an Molag Mar vorbei in die Weidenländer, wo sie die Verkleidung eines Zainab-Aschländers anzog. Dort verlor sie fast Beros Spur, als er während einer Eruption über die Hänge des Roten Bergs gen Westen schlich. Trotz mehreren versuchen sie abzuhängen, schaffte Naryu es, Bero ins Innere Bthuands zu folgen, wo sie auf die Leichen mehrerer Uhrwerk-Apostel stieß. Sie entdeckte ihn schließlich tiefer in der Ruine, wo er sich mit jemanden traf. Naryu beobachtete das Treffen, bevor beide die Waffen zogen und das Treffen sich in einen Kampf verwandelte. Naryu nutzte das Chaos des Kampfes um sich anzuschleichen und gerade als Bero seinen Kontrahenten besiegt hatte, tötete Naryu ihn.[10]

Naryu verließ Vvardenfell und reiste mit der Drachenstern-Karawanenkompanie nach Kargstein um die Spur ihres Adoptivbruders und Verräter an der Morag Tong Odral Quintayn zu suchen. In Drachenstern wurde sie von einem Anhänger des Goldenen Auges angesprochen, der ihr anbot den Fürsten des Wissens im nahen Archiv des Suchers um Rat zu fragen, doch lehnte ab, wollte sie doch keinen Daedra um Rat fragen. Stattdessen begab sie sich - wohlwissend, dass Odral alchemistisches Wissen suchen würde in die die Furchtzahnkavernen, die bekannt für ihre alte nedische Bibliothek sind. Da sie dort keine Hinweise fand, ging sie anderen Spuren nach, die sie nach Hel Ra, der Zaubernarbe und schließlich zum Ätherischen Archiv führte. In letzterem traf sie auf einen Aspekt der himmlischen Magierin, mit der Naryu ein kurzes Gespräch führte. Der Aspekt wies sie weiter zum Sanctum Ophidia, dem Zentrum der Machenschaften des Schuppenhofs und der himmlischen Schlange, wo sie den Regenten der Brodelnden Gebräue ausfindig machen sollte um ihr Ziel zu erreichen. So reiste die Assassine zum Sanctum, infiltrierte das Lager des Schuppenhofs, indem sie sich als einer der Ophidianer tarnte und beobachte das Treiben der Kultisten dort. Zweien von ihnen folgte sie durch ein Portal nach Himmelsgriff, wo Naryu sah, wie der Schuppenhof Mantikora erschuf. Bei der Untersuchung der Labore, stieß sie auf Odral, der gerade einen Trank einnehmen wollte, und tötete ihn.[9]

Als drittes nahm Naryu Vuldronu Oth ins Visier]], die Mitten ins Zentrum des Allianzkriegs und der Ebenenverschmelzung vorgestoßen war: Die Kaiserstadt. Getarnt als Soldatin des Ebenherz-Paktes stieß Naryu selbst in die Kaiserstadt vor, doch hatte wenig Anhaltspunkte, wo Vuldronu sein könnte. Etwas ziellos erkundete sie die Bezirke der Stadt und schlich sich Richtung Tempel des Einen, während sie die Verkleidung eines Soldaten des Aldmeri-Dominions annahm. In all dieser Zeit, wurde die Assassine vom Drachen der Kronen beobachtet, der sie schließlich kontaktierte. In einem Gespräch mit dem ehemaligen Mitglied der Drachengarde, erfuhr sie, dass die Quelle der Daedrischen Invasionen und der Portale nach Kalthafen - das, was Vuldronu Oth vermutlich suchte - im Weißgoldturm lagen. Naryu trennte sich vom Drachen und bahnte ihren Weg zum Turm hin. In der Rüstung eines Dremoras infiltrierte sie den von den Daedra besetzten Palastbezirk und betrat den Turm selbst. Im Thronraum stieß sie sogleich auf die ebenso verkleidete Vuldronu, die sie eliminierte und den Turm wieder verließ.[31]

Das Ehepaar Rels und Myvryna Llothri fand Naryu in Wrothgar. In einem toten Briefkasten in der Kriegergilde der Morkul-Festung fand sie einen Brief von Rels an seine Frau, der von Rels' Plänen berichtete: Er hatte acht Schriftrollen zur Beschwörung von ausgestoßenen Skampen besorgt und wollte sie in unterirdischen Stätten über ganz Wrothgar verteilt beschwören und deponieren. Die acht Orte die er dafür wählte waren die Knochenfelskaverne, das Hügelgrab des Ausgestoßenen, das Gefängnis von Fharun, die Frostbruch-Festung, Alt-Orsinium, das Gedenken des Vorbilds, Rkindaleft und Zthenganaz. Nicht wissend, in welcher Reihenfolge Llothri die Skampen platzieren wollte, begann Naryu das Fharun-Gefängnis und Zthenganaz zu durchsuchen, fand aber keine Spur von Llothri. In der Knochenfelskaverne stieß sie jedoch auf einen toten Riekr, der auf das Werk Llothris hinwies. So schlich sich Naryu durch die Riekr und Oger in der Kaverne und sammelte den platzierten Skamp ein, bevor sie weiterzog. Auch im Hügelgrab des Ausgestoßenen und der Frostbruch-Festung fand sie Spuren von Llothri, der jedoch bei ihrem Besuch bereits verschwunden war und Naryu sich auf das Sammeln der Skampen beschränken musste. Bei der Ankunft bei Alt-Orsinium öffneten sich gerade die Tore der alten Stätte, aus dem Llothri, dicht verfolgt von einer Gruppe Malacathpriester gestürmt kam. Diese vertrieben die beiden Dunmer, wodurch Naryu wieder von Llothri getrennt, jedoch verfolgte sie seine Spur über Rkindaleft, wo er ihr knapp entkam, zum Gedenken des Vorbilds. In dieser von Vosh Rakh besetzten Stätte bereitete Lothri eine falle für seine Verfolgerin vor: Er lies nahe dem Eingang eine Leiche mit einer dezent markierten Rüstung liegen, wohl wissend, dass Naryu die Rüstung nutzen würde um sich zu tarnen um sich ungehindert zwischen den Orks bewegen zu können. Naryu lief ihm geradewegs in die Falle: Gerade als sie an dem ebenfalls getarnten Llothri vorbei lief, erkannte er die Rüstung und wollte seine Verfolgerin erdolchen. Nur durch ihre gute Reflexe, schaffte sie es dem Angriff auszuweichen und es entbrannte ein Kampf, dessen Lärm die Orks auf sie aufmerksam machte. Naryu streckte Llothri schnell nieder, wurde aber durch die nahenden Orks in ein Versteck gedrängt. Durch Verzehr eines ausgestoßenen Skamps und der damit eintretenden Unsichtbarkeit schaffte sie es jedoch aus ihrem Versteck zu entfliehen und sich durch die Orks aus der Stätte zu schleichen.[3] Nachdem Rels erledigt war, zog Naryu Virian nach Orsinium um sich seiner Frau Myvryna zu widmen. Nicht wissend, wo sie mit der Suche beginnen sollte, hörte sie sich dezent nach ihr um und bezahlte einige Diebe für einen Weg in den örtlichen Gesetzeslosen-Unterschlupf. Dort traf sie auf Gadnuth Oreyn, der sich sogleich als Assassine der Morag Tong enttarnte und ihr erzählte, dass sich Myvryna als Ork namens Algutha gra-Varda tarnte und auf der Suche nach dem Helm von Oreyn Bärentatze sei. Die beiden schlossen sich zusammen um ihre Ziele zu erreichen begannen nach einem Abend voller Heiligem Stohsack und einer Nacht zusammen mit der Suche: Bei einem Besuch bei Umatha vom Haus des Ruhms der Orsimer erfuhren sie, dass der Schädel ein heiliges Objekt des Shatul-Klans ist und sie zogen eilig zur Blutkuppe. Dort hatte Llothri bereits ein Massaker unter den Orks angerichtet. Naryu und Gadnuth drangen ins Innere ein und kamen gerade rechtzeitig, als Llothri den Myvryna den Helm ausetzte. Durch die Kraft des Helmes deutlich schneller gewerden, stürmte die Dunmer auf Naryu zu, erweckte durch den Ansturm jedoch die Macht von Naryus magischem Talisman, der Myvryna in einem Sturmwirbel zurück schleuderte. Naryu tötete die bewustlose Myvryna und Gadnuth nahm den Helm an sich.[32]

In Hews Fluch fand Naryu ihr sechstes Ziel: Die Tochter des Großmeisters Rythe Verano. Um mögliche Beobachtungen des Hafens und Landzugangs nach Hews Fluch zu entgehen, löste Naryu einen Gefallen bei der Piratin Shalug ein und lies sich auf die Halbinsel schmuggeln. Dort angekommen tarnte sie sich als rothwardonische Arbeiterin und begann sich umzuhören. Sie bestach mehrere Personen und schmuggelte sich gar auf eine Abendgesellschaft in Hubalajads Palast um einen Zugang zum Gesetzesunterschlupf in Abahs Landung zu finden. Dort angekommen, entdeckte Naryu die Leiche von Tlera Verano. So schien es zumindest, denn sie stellte bei näherem Betrachten heraus, dass es sich bei ihr nur um eine Doppelgängerin handle. Tlera hatte ihren Tod vorgetäuscht um sich in Ruhe auf die Suche nach dem Aurbischen Abakus zu begeben. Naryu verfolgte Tleras Spur weiter zur alten Ruine von Bahrahas Düsternis. Dort warf die Assassine sich einen Priesterumhang von Zeht über und schlich sich durch die Untoten, die die Gruft bevölkerten. Als Naryu das Grab von Khorshira, der Hüterin des Abakus, erreichte, erwachte eine Trauervolle Ägis und im gleichen Moment gab sich Tlera Verano zu erkennen. Obwohl die Trauervolle Ägis zuerst auf Naryu losging, begannen die Runen der Zeht-Robe zu glühen und die Ägis wandte sich stattdessen Tlera zu. Mit ihren wirbelnden Armen zerstückelte sie die Dunmer unter schmerzerfüllten Schreien, bevor sie verschwand. Naryu nahm daraufhin den Abakus und zerschmetterte ihn auf den Steinfliesen der Gruft.[33]

Das letzte Ziel führte Naryu zur Goldküste. Dathus Ildram war hier her gekommen um neue Verbündete zu suchen. Also begann Naryu mit ihrer Suche im lokalen Gesetzeslosen-Unterschlupf. Dort erfuhr sie einiges über die politische Situation an der Goldküste und den Einfluss der Goldküsten-Karawanen-Kompanie und dass diese ein geheimes Unternehmen in Garlas Agea plante und dort womöglich Hlaalu-Händler verstickt seien. Als Naryu die Spur verfolgte, enteckte sie in Garlas Agea, dass der leitende Hlaalu des Unternehmens von der Dunklen Bruderschaft getötet wurde. Da die Spur des Hlaalu zum Schloss Kvatch führte, machte Naryu sich auf Richtung Kvatch, wurde jedoch auf dem Weg aus Garlas Agea heraus von den Söldmern der Handelskompanie entdeckt und verfolgt. Um sie abzuhängen versteckte die Assassine sich in den Ruinen eines alten Tempels der Ersten Ära, wo sie Kultisten beobachtete, wie sie Gebete an Alessia und Morihaus richteten. Als Naryu schließlich in Kvatch ankam, brachte sie in Erfahrung, dass sich Dathus Ildram tatsächlich im Schloss Kvatch aufhielt. Mithilfe eines Freundes der Dunklen Bruderschaft[34] schlich sie sich in das Schloss und tötete Ildram, bemerkte dabei jedoch, dass es sich nur um ein Doppelgänger handelte. Ihren Freund im Unwissen haltend, dass Ildram nicht der echte Ildram war, verfolgte sie den Assassinen zur [[Goldküsten-Freistatt]. Dort entdeckte Sprecher Terenus sie, der Naryu unterichtete, dass Ildram bei ihm war um ein Bündnis auszuhandeln, Terenus jedoch abgelehnt hatte. Danach sei Ildram zur Enklave des Stundenglases gezogen. Naryu verfolgte die Spur weiter und sah wie Ildram tatsächlich mit zwei Rittern des Ordens der Stunde die Enklave verließ. Naryu heftete sich an sie, bis sie Rittersgrab. Dort verspeiste sie den letzten ausgestoßenen Skamp, schlich sie an die drei an und tötete sie. Damit war der letzte der Sieben Verschwiegenen tot und Naryus Auftrag erledigt.[35]

Verbleib an der Goldküste

Obwohl Naryu nach Vvardenfell zurückkehren wollte,[35]

Rückkehr nach Vvardenfell

Als Naryu kurz darauf nach Vvardenfell zurück kehrte, richtete Ashur einen Brief an den Großmeister der Morag Tong mit der Bitte, mit Naryu Virian zusammenarbeiten zu dürfen.[8]

Charakter

perfektes Gedächtnis[10]

mag keine altmer[9]

entschied sich, Heldin zu spielen; so vlt Respekt vor Morag zurück[36]


Familie

Hauptartikel: Familie Virian

Wissenswertes

Anmerkungen

  1. Aus dem Archiv der Gelehrten, Unerklärliche Schutzherrin
  2. Aus dem Archiv der Gelehrten, Wider den Daedra: Mehrunes Dagon
  3. 3,0 3,1 3,2 Naryu's Journal, Chapter Wrothgar (← Platzhalter)
  4. 4,0 4,1 The Improved Emperor's Guide to Tamriel, Kapitel Morrowind (→ Platzhalter)
  5. 5,0 5,1 Naryu's Journal, Chapter Vvardenfell, Before (← Platzhalter)
  6. The Improved Emperor's Guide to Tamriel, Kapitel Hammferfall (→ Platzhalter)
  7. Interaktive Karte von Tamriel, Abschnitt Auridon
  8. 8,0 8,1 8,2 8,3 Wir stellen vor: Naryu Virian
  9. 9,0 9,1 9,2 9,3 9,4 Naryu's Journal, Chapter Craglorn (← Platzhalter) Referenzfehler: Ungültiges <ref>-Tag. Der Name „NJCraglorn“ wurde mehrere Male mit einem unterschiedlichen Inhalt definiert. Referenzfehler: Ungültiges <ref>-Tag. Der Name „NJCraglorn“ wurde mehrere Male mit einem unterschiedlichen Inhalt definiert.
  10. 10,0 10,1 10,2 10,3 Naryu's Journal, Chapter Vvardenfell (← Platzhalter)
  11. 11,0 11,1 11,2 Dialog mit Varon Davel
  12. 12,0 12,1 12,2 Dialog mit Naryu Virian
  13. Brief an Evis Marys
  14. Teil der Quest Zum eigenen Schutz
  15. Teil der Quest Ungebetene Gäste
  16. Teil der Quest Die Fährte der Seuche
  17. 17,0 17,1 Dialog mit Hauptmann Diiril
  18. Teil der Quest Zahltag
  19. Teil der Quest Ein erwiesener Gegendienst
  20. Dialog mit Naryu Virian
  21. Dialog mit Gelds Indoril
  22. Dialog zwischen Nielsar und Thralof
  23. Dialog mit Wachposten Thod
  24. Dialog mit Thane Harvald
  25. Teil der Quest Der Stolz eines Prinzen
  26. Teil der Quest Der Kriegsrat
  27. Dialog mit Behende-mit-Worten
  28. Dialog mit Naryu Virian
  29. Teil der Quest Der Stolz eines Prinzen
  30. Dialog mit Naryu Virian
  31. Naryu's Journal, Chapter Imperial City (← Platzhalter)
  32. Naryu's Journal, Chapter Orsinium (← Platzhalter)
  33. Naryu's Journal, Chapter Hews Bane (← Platzhalter)
  34. de facto der Spieler selbst
  35. 35,0 35,1 Naryu's Journal, Chapter Gold Coast (← Platzhalter)
  36. Dialog mit Naryu Virian

Kategorie:Personen Kategorie:Frauen Kategorie:DunmerKategorie:Morag Tong


Narsis Dren

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Valinka+Karamel, Wrothgar, Vvardenfell
Dwemerträume

Wir stellen vor: Tharayya


Nathaniel Kamberland

heiratete um 578 Lakana in Schildwacht; Flaccus Terentius wurde von Fahara'jad eingeladen; mit Vorführung eines alten schwert-Adepten, getrockneten Früchten und Donnerkraut serviert; ein Kronen-Wesir von Rihad äußerte sich laut gegen Bündnis[1]


Navid

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Alik'r
Die Ballade von Navid dem Sänger


Nchuand-Zel

um 2Ä 579 war Markarth von Reikmannen kontrolliert, Despot von Markarth; in Nchunad-Zel von Daedra gewimmelt, Dremora nutzen die Dwemerschmiede; Flaccus Terentius zu Despot gebracht, doch von Mannimarco beansprucht, Javad Tharn lies ihn zu Daedra in Nchuand bringen, amit diese ihn zu Tode quälen; Vanus rettet ihn, verbannt Daedra und teleport nach Windhelm[2]


Nebelwacht

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Skyrim-Infos
Artikelweiche.svg In dem Artikel Ddr.Peryite/In Bearbeitung2 geht es um die Hintergrundgeschichte. Spielbezogene Einzelheiten findet ihr auf den folgenden Seiten:
Nebelwacht

Die Nebelwacht ist eine Festung, die auf einer alten nordischen Ruine errichtet wurde.

Lage

Die Nebelwacht liegt ganz im Süden von Ostmarsch, an der Grenze zu Rift. Sie liegt östlich der Feste Amol und Dunkelwasserübergang und weit westlich der Burg Grauenfrost. Südlich der Nebelwacht sind die Nordwindmine und die Fahlsteinhalle zu finden. Im Nordosten, bevor die Quellen von Wittestadr beginnen, liegt die Höhle des Alten Sord.

Geschichte

Die Nebelwacht bezeichnete ursprünglich eine nordische Ruine am Rande der Ostmarsch. Die Umstände, unter denen sie erbaut wurde, ist nicht bekannt.

In der Mitte der Zweiten Ära lebten die Ternion-Mönche zurückgezogen in einer Höhle unter der Nebelwacht und verehrten die alten Götter. Die nordischen Ruinen selbst wurden von ihnen als heiliger Ritualplatz genutzt.[3] In 2Ä 582 wurde der Giftvergiftete Jorunn Skaldenkönig nach Nebelwacht gebracht, damit die Ternion-Mönche ihn pflegen, bevor er verstarb. Mithilfe einer Phiole Vampirblut konnte Jorunns Zustand stabilisiert werden.[4] Dann tauchte der Traumwandler Sturmfraue-Augen in Jorunns Träume ein, um ihn zu heilen. Obwohl er auf Probleme stieß,[5] konnte Esling einen Abenteurer hinterherschicken und dieser Jorunns Träume klären, sodass der König vom Gift geheilt wurde.[6]

Zu späterer Zeit wurde eine Festung errichtet, die ebenso den Namen der Nebelwacht trug. Die alten Ruinen verschwanden.

Anmerkungen

Kategorie:Festungen Kategorie:Himmelswacht



Ne Quin-al

Krieger; Zwillingsmonde-Tempeltanz ist Sehenswürdigkeit[1]

Keirgo und Eshita[2]


Nekromantie

Tagebuch von Nicolas Douare Angewandte Nekromantie Nekromantie im modernen Tamriel Gotteslästerliche Wiedergänger


Nelos Otheri

Vorlage:Unfertiger artikel Wir stellen vor: Sonne-im-Schatten


Neramo

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Bündnis, Orsinium, Morrowind, Clockwork
Wir stellen vor: Tharayya


Nereïde

Das Dilemma der Nereïde Schwester der Fluten


Nesh-Deeka

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Trübmoor

Nach Abschluss der Quest tauchen auf: Dakee-Jat (Dolchsturz) Kud-Gei (Davons Wacht) Peek-Neeus (Vulkhelwacht)


Nesh-Tan

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Kaiserstadt

Drathyn aufgetragen, mehr über drache der Klingen in Erfahrung zu bringen[3]


Nicht dem Standard entsprechende Techniken

Flutwassergrube Muttermoor


Nicolas

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Diebesgilde
Wir stellen vor: Zeira



Nilene Devieren

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Despot Report Book
Wir stellen vor: Fürstin Belain


Nord

Rüstungs- und Waffenschmiede der Nord Nord-Gesellschaft ertragen Die Kinder des Himmels Der Sturmfaust-Klan


  • Randisii Andules vergleicht die verehrung der Helden und Ehrfurcht vor den Ahnen der Nord mit dem ahnenkult der Dunmer. dabei kommt er dazu, dass die Nord sich mehr auf heroische taten fokusieren und sich mit den direkten Vorfahren nicht so verbunden sehen[4]

Baumstammweitwurf[5]

für Nord Herstellung der Waffen und Rüstung ist so wichtig wie Umgang damit; bereits in der Jugend Schmiedekunst gelehrnt; Kern geschmiedet, dann Lagen aus Eisen, Stahl und Corrundum: fester und schräfer; wilder Honig träufeln soll die Schneidekraft erhöhen (Glaube weitverbreitet)[6]

nordische Bauten werden für die Ewigkeit errichtent; Konstruktionstechniken von KAiserlichen übernommen und weiterentwickelt; kurz nach Ysgramor wurde Verabreitung von Porphyrblöcken, in der 2. Ära dann Granit und Vulkangestein aus dem Osten Himmelsrand ; kein Mörtel; [6]

nutzen in Wildnis Zelte mit geöltem Dach, damit Schnee nieder rutscht[6]

lieben Wind und Meer[7]

ganz schön abgergläubig[8]

Ternion-Mönche


Nurnhilde

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Ostmarsch
Großkönigin des östlichen Himmelsrands[9]
Vorgänger
Mabjaarn Flammenhaar
Nurnhilde die Kurzlebige
2Ä 572
Nachfolger
Jorunn Skaldenkönig
Jarl von Windhelm
Vorgänger
Mabjaarn Flammenhaar
Nurnhilde die Kurzlebige
2Ä 572
Nachfolger
Jorunn Skaldenkönig
Artikelweiche.svg In dem Artikel Ddr.Peryite/In Bearbeitung2 geht es um die Hintergrundgeschichte. Spielbezogene Einzelheiten findet ihr auf den folgenden Seiten:

Nurnhilde (* ???; † 2Ä 572) war die älteste Tochter von Mabjaarn Flammenhaar, Größkönigin von Osthimmelsrand und damit Thronfolgerin. Sie starb beim Angriff der Akaviri im Jahr 2Ä 572 zusammen mit ihrer Mutter in Windhelm. Sie ist auch als "Die Kurzlebige" bekannt.[10][11]

Jorunn und Fildgor zogen Nurnhilde damit auf, Königin zu sein[12]

große Königin Nurnhilde; Herrscherind er Nord[13]

Fildgor zeigte Nurnhilde, dass man nur dem Wind folgen müsste, um aus Höhlen zu kommen[14]

Geschichte

Im Leben

Nurnhilde war die Tochter von Königin Mabjaarn Flammenhaar von Windhelm. Als ältere Schwester von Jorunn Skaldenprinz[15] und Fildgor Starkprinz war Nurnhilde als Thronfolgerin Windhelms auserkoren.[16]

Jorunn und Nurnhilde stürzten bei Jagd einst gemeinsam in eine Eishöhle; fast erfroren; kamen nur knapp mit Leben davon; schwester trug den ohnmächtigen aus Höhle raus[17]


In 2Ä 572 begann die Invasion der Kamal: Ada'Soom Dir-Kamal landete mit seinen Truppen an der Küste von Ostmarsch und marschierte nach Windhelm. Die Stadt konnte dem Ansturm nicht aushalten und die Akaviri drangen in den Palast. Mabjaarn unterlag dem Ansturm und Nurnhilde wurde für kurze Zeit zur Königin gekrönt,[18] ehe auch sie im Kampf gegen die Kamal bei der Verteidigung des Palastes starb.[19][20] Fildgor und Jorunn, die mit ihren Truppen aus verschiedenen Richtungen nach Windhelm zogen, konnten den Fall der Stadt und den Tod der Königinnen nicht verhindern.[21] Nach ihrem Tod wurde Nurnhilde in den Grüften unter Morvunskar[22] mit der Krone von Freydis[23] bestattet. Ihre Seele ging in Sovngarde ein.[24]

Im Tod

Zehn Jahre nach ihrem Tod kehrte Fildgor, der von Jorunn bei seiner Thronbesteigung verbannt wurde,[25] nach Ostmarsch zurück. Er drang in die Katakomben von Morvunskar ein, um Nurnhildes Leiche und die Krone von Freydis zu stehlen.[26] Nurnhildes Seele kehrte aus Sovngarde zurück und brachte einen Helden des Ebenherz-Pakts dazu, die von Fildgors Sturmfaustbrigade gestohlenen Relikte in die königliche Grabstätte unter Morvunskar zurück zu bringen, ehe sie den Raub ihrer Leiche bemerkte. Obwohl der Held den Raub nicht verhindern konnte und Fildgor mit der Leiche eintkam,[27] schenkte Nurnhilde ihm ihr Amulett.[28]


Fildgor wollte Nurnhildes Geist mit dem seinen verschmelzen; so wollte er König werden[29]


Fildgor wollte Nurnhildes Geist mit dem seinen verschmelzen; so wollte er König werden[30] so wollte er der Krone von Freydis, die nur würdige Häupter annimt, tragen können[31]


Wissenswertes

  • Helgreir Lautenklang schrieb ein tragisches Gedicht über den Tod Nurnhilfes bei der Verteidigung Windhelms, das den Namen Der Fall der Königin Nurnhilde trägt.[32]
  • Obwohl Nurnhilde nur kurz regierte, scheint sie beliebter als ihre Mutter Mabjaarn gewesen zu sein. Die Erinnerung an sie ist selbst ein Jahrzehnt noch lebendig und viele Personen trauern ihr nach.[33][34]

Trivia

  • In Der Krieg der Brüder werden Fildgor und Jorunn Zwillingssöhne von Nurnhilde genannt. Da dies jedoch die einzige Quelle ist, in der Nurnhilde die Mutter beider ist, sonst immer die Schwester, kann diese Stelle als Fehler angesehen werden.

Familie

Literatur

Die zweite Invasion: Berichte

Anmerkungen

  1. Der kleine Tamriel-Almanach (3. Auflage), Kapitel Zucker und Blut: Die Katzen des Südens
  2. Der kleine Tamriel-Almanach (3. Auflage), Kapitel Zucker und Blut: Die Katzen des Südens
  3. Wir stellen vor: Der Drache der Klingen
  4. Interaktive Karte von Tamriel, Abschnitt Ostmarsch
  5. Interaktive Karte von Tamriel, Abschnitt Rift
  6. 6,0 6,1 6,2 The Improved Emperor's Guide to Tamriel, Kapitel Skyrim (→ Platzhalter)
  7. Dialog mit Frena Feuermantel
  8. Dialog mit Vorlage:EOS
  9. de facto; es sei angemerkt, dass sich die Großkönige von Ost- und Westhimmelsrand jeweils als einzig legitimen Nachfolger sahen und Anspruch auf die Herrschaft über ganz Himmelsrand erhoben; siehe dazu auch Krone von Freydis
  10. Jorunn der Skaldenkönig
  11. Der Krieg der Brüder
  12. Monolog von Jorunn der Skaldenkönig
  13. Dialog mit Jorunn der Skaldenkönig
  14. Dialog zwischen Erinnerung an Nurnhilde und Erinnerung an Jorunn
  15. Dialog mit Rogar Gerber
  16. Jorunn der Skaldenkönig
  17. Dialog mit Der gebrochene Geist von Jorunn
  18. Dialog mit Rogar Gerber
  19. Der Krieg der Brüder
  20. Der Fall von Königin Nurnhilde
  21. Der Krieg der Brüder
  22. Dialog mit Hautpmann Hamar
  23. Dialog mit Königin Nurnhilde
  24. Dialoge mit Königin Nurnhilde
  25. Der Krieg der Brüder
  26. Dialog mit Königin Nurnhilde
  27. Teil der Quest Hinterrücks
  28. Dialog mit Königin Nurnhilde
  29. Dialog zwischen Jorunn der Skaldenkönig und Königin Nurnhilde
  30. Dialog zwischen Jorunn der Skaldenkönig und Königin Nurnhilde
  31. Dialog mit Jorunn der Skaldenkönig
  32. Der Fall von Königin Nurnhilde
  33. Dialog mit Hautpmann Hamar
  34. Dialog mit Rogar Gerber

Kategorie:Personen Kategorie:Frauen Kategorie:NordKategorie:Könige

Weiterleitungen: Nurnhilde die Kurzlebige


Oda Wolfsschwester

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Jorunns Stand
Artikelweiche.svg In dem Artikel Ddr.Peryite/In Bearbeitung2 geht es um die Hintergrundgeschichte. Spielbezogene Einzelheiten findet ihr auf den folgenden Seiten:
Oda Wolfsschwester


Radulf Wolfsschwester liebte sie; sie zeigte ihm, Wölfe zu respektieren[1] geht sanftmügig mit den Wölfen um[2]

seit kleines Kind starkes Band zum Geist des Wolfes[3] als Geister riefen, verlies Oda Heimat und suchte Ternion-Mönche auf[4] lehren Ruf der Wildnis zu hören, Fähigkeiten schärfen, eins mit Natur[5] vermisste Familie; Verantwortung vor Familie kehrte sie nach Windhelm zurück[6]

Preisrichterin beim Bogenschießen auf Konunleikar[7] Woan Starkarm und Taryyg

bei Amol; sollte Nachricht von Koruni über Sieg in Mrovunskar bringen[8]

Irnskar auf Vaters bitten sollte Truppenbewegungen und Schlachtpläne koordinieren, solange Kriegsrat plant[9] mit Irnskar und Harvald besprechen Irnskar verärgerte Argonische und dunmerische Gesafte, Harvald versuchte beruhigen[10]

stürmte mit Irnskar in Jarlsmanor

um König vor daedrischem Gift zu retten, zu Ternion-Mönche bringen[11] wollte Lebenskraft mit Vampirblut steigern, jedoch nur so wenig, um Vergiftung aufzuhalten; Hilfe von Traumwandler Sturmgraue-Augen aus Dunkelwasser als Fokus[12]

wurde von den Ternion nicht eingelassen; jedoch König und Prinz[13] wollte mit anderen Fildgor verfolgen[14]

Anmerkungen

Kategorie:Personen Kategorie:Frauen Kategorie:Nord Kategorie:Thane


Ofglog gro-Borkenbiss

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Brief auf Ofglog (Grahtwald)
Artikelweiche.svg In dem Artikel Ddr.Peryite/In Bearbeitung2 geht es um die Hintergrundgeschichte. Spielbezogene Einzelheiten findet ihr auf den folgenden Seiten:
Ofglog gro-Borkenbiss

Ofglogs Tagebuch bei Verlassener Weiler

Anmerkungen

Kategorie:Personen Kategorie:Männer Kategorie:Orks



Olaf Einauge

Nachfolge Die Krone von Freydis


Orden des Auges

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Einführung Clockwork
Sendschreiben vom Orden des Auges


Orden des schwarzen Wurms

Aus dem Archiv der Gelehrten, Politik und die Kaiserstadt


Oriandra

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Artaeum
Wir stellen vor: Valsirenn von Psijik-Orden


Ork

Wartet auf das nächste Mal Unterwegs als Ork in Tamriel Straßen und Gebäude praktisch und haltbar[1]

rüsten für die Schlacht: blutige Raserei, befeuert von Trinken, Verbrenen von Opfer an Mauloch, Aneinanderschlagen von Waffen und Schilden, blutrünstiger Kriegsgesang mjit wilden Kehllauten und boshaften Gesängen[2]

orkische Schmiedekunst wird oft nicht hoch anerkannt, da Stolz, Fanatismus oder fehlende Akzeptanz von neuer Technik; wenig finesse, benötigt stärke, haltbar[3]

nicht für Magie geeignet[4]

kaiserliche Propagande spricht davon, dass Orks stets Flüche von Malacath auf ihre Waffen legen und sie in Menschenblut baden; orkische Gerber sollen Feller über Verwandte schlagen, um sie zu härten[3]

Malaks Schlunds

Orks: Monster oder Missverständnis? Die Orks von Himmelsrand


Orkfestung

Die Orks von Himmelsrand

Wiegenbruch


Orsinium

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Wrothgar

viele vertikale Dächer., hohe Räume, Wände mit Reliefs[5]

Zuhause in Orsinium



Osthimmelsrand

Osthimmelsrand

Der Staat
Bestehen
Vorheriger Staat Großkönigreich Himmelsrand
Nachfolgestaat Großkönigreich Himmelsrand
Amtssprache
Hauptstadt Windhelm
Staatsform Monarchie
Staatsoberhaupt Großkönig von Osthimmelsrand
Fläche
Währung
Vorherrschendes
Volk
Nord

Osthimmelsrand oder das östliche Himmelsrand war ein Großkönigreich in der Zweiten Ära.

Geschichte

Der Zerfall Himmelsrands

Der Pakt mit den Elfen und Echsen

Im Jahr 2Ä 572 regierte zur Zeit Mabjaarn Flammenhaar, als völlig unerwartet Kamal an den Küsten des Königreichs landeten und Windhelm angriffen. Die Großkönigin und ihre Erbin Nurnhilde starben bei diesem Angriff, während ihr Sohn Jorunn zu den Graubärten und später in Riften eine Verteidigung gegen die Eindringlinge aufbaute. Als die Kamal die Stadt allerdings umgingen und geradewegs in Morrowind einfielen, folgte er ihnen und stellte sie so in einer Zweifrontenschlacht. Nach der siegreichen Schlacht kehrte Jorunn nach Windhelm zurück und wurde drei Wochen später zum Großkönig gekrönt.[6]

Politik

Bekannte Herrscher

Anmerkungen

Kategorie:Reiche Kategorie:Himmelsrand Kategorie:Zweite Ära Weiterleitungen: Östliches Himmelsrand


Pacrooti

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Hireling Letters
Aus dem Archiv der Gelehrten, Handwerk und Schreinerei


Palast der Könige

zu Zeiten Ysgramors errichtet; zu Akaviri erstört; noch ein Jahrzeht später bei Reparatur, währenddessen herrschte Jorunn von der Steinfausthalle aus[1][2] Jorunn lies rest der Stadt zuerst instand setzen[3]

582: Nelmryn und Larsstar bewachten miteinander das Tor des zu reparierenden Palast der Könige; nur jene mit Papiere Berechtigung durfte passieren[4]


Pelagius Habor

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: The Vile Truth of Barbas, On the Xivkyn

Dissertation zur großen Jagd[5]


Pelin-Friedhof

Tempel mit großem Friedhof mit Gräbern von adeligen bis zurück zur Direnni-Hegemonie[6]


Pelinal Weißplanke

Nach Schlacht von Heldon Gesicht und Haar Pelinals durch Blut der Ayleiden Bedeckt; zu Ehren drines Kampfgeschickts auf gleiche Art salben[7] führte Freiheitskampf gegen Ayleiden[8] Elfen wollten Brücke von Heldon abriegeln, um die Nord zurückzutreiben; Weißplanke erschlug sie allesamt, ehe die Nord ihre Waffen bereitmachten[9]

je nach Quelle Pelinal oder Morihaus oder beide Alessias Geliebten[10]

viele als umstrittene Figur; jedoch unbestreitbar, hat der kaiserlichen Kultur seinen Stempel aufgedrückt[11]


Pellitine

Thrassische Pest 2260; Gleicgewicht in Elsweyr zerstört, nur noch kriegerisches Anequina und wohlhabende Pellitine übrig, Streitereien[12]

2Ä 309 Heirat Eshita und Kiergo -> vorläufig Frieden[12]


Perfekter Sprung

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Südliches Elsweyr
Wir stellen vor: Za'ji und Caska



Phrastus von Elinhir

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Kaiserstadt
Das Herzland von Cyrodiil

Die Bürden der Oghma Die Daedraanbetung: Die Ayleïden Die Daedraanbetung: Die Chimer Aus dem Archiv der Gelehrten, Eine Einführung in aedrische Studien

"Wittestadr" altnordisch; Phrastus: "Whits Tochter"; Cinnabar: "Weiße Stätte" -> weiß wegen Blutlose[13]


Pitof

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Glenumbra
Aus dem Archiv der Gelehrten, Wie man in Tamriel den Hof macht


Pjetr

Wir stellen vor: Großkönig Svargrim


Plantage der Lachenden Monde

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Khenarthis Rast
Interaktive Karte von Tamriel, Abschnitt Grünschatten


Portal

Langstreckenportal in die Bündnislande, von zwei Kristallen stabilisiert; Kurzstreckenportale auch so[14][15] Portale ins vergessen an Daedra binden, damit nicht geschlossen werden[16]


Psijik

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Artaeum
Wir stellen vor: Valsirenn von Psijik-Orden

Wurmsaga

ursprünglich Bewahrer der alten Traditionen von Aldmeris, auf Artaeum um der Korruption der Gesellschaft zu entkommen (zbVerehrung der Ahnen höhergestellter)[17]

in den letzten 2 Jahren von 30 neue Mitglieder[18]

diente ursprünglich den Herrschern Sommersends und betrieb als teil ihrer ritualisierten Methoden Ahnenverehrung; Vanus Galerion fand Methoden veraltet und gründete deshalb die Magiergilde[1]


Quenneth

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Diebesgilde
Wir stellen vor: Quen

wollte Sha'ad und Glaz

Weiterleitung: Quen


Rabenvettel

Aus dem Archiv der Gelehrten, Über das Wesen der Reikmannen Ein barbarisches und brutales Leben


Ra Boshek

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Note von Farvad, Kynes Challenge

böser Ursuper-König[19]

Mausoleum in Tu'whaccas Thron; 578 kommen Ash'abah für Ritus der königlichen Ruhe, aber Flaccus Terentius stört Ra Boshek in Krypta; Ra Boskek erwacht und zieht gen Lekis Klinge; Ash'abah verfolgen ihn[19]


Ragnthar

ein Eingang südlich Niederyorgrim


Rahni'Za

Kriegerschule[20]



Ranser

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Kluftspitze
Der Zorn von König Ranser


Ransers Krieg

Der Zorn von König Ranser


Ra'tassa

Karawanenwache unter Ma'rashirr; Flaccus Terentius versuchte auf Reise Stromfeste nach Düne zu kultivieren[12]

Rüstung an die Hitze angepasst[12]


Raynor Vanos

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Ostmarsch, Stirk, Kalthafen, Wrothgar, Goldküste, Clockwork
Artikelweiche.svg In dem Artikel Ddr.Peryite/In Bearbeitung2 geht es um die Hintergrundgeschichte. Spielbezogene Einzelheiten findet ihr auf den folgenden Seiten:
Raynor Vanos

Der Forscher Raynor Vanos lebte in der Zweiten Ära und bezeichnete sich selbst als Verliesvagabund. Gemeinsam mit seiner jüngeren[21] Schwester Kireth Vanos untersuchte er wagemutig vor allem Dwemerruinen. Während sie sich um die körperliche Arbeit kümmerte, war er es, der die Forschungen betrieb.[22]

Leben

Raynor stammt mit seiner Schwester aus einer einfachen, nicht wohlhabenden Familie.[22] Sie wurden wohl zusammen in einem Dorf groß.[23]

In 2Ä 582 reiste Raynor mit seiner Schwester auf ihrer ersten richtigen Expedition nach Bthanual um die Ruine zu durchsuchen, wo er hoffte etwas zu finden, um dem Erzmagier von Shad Astula seinen Wert zu beweisen.[24][22] Er baute einen Steuerstab, der mit den Resonatoren der Spinnen interagieren sollte,[24] um mit dem Dwemerspinnen fertig zu werden.[25] Raynors Schwester Kireth lies diesen Stab jedoch zurück, als sie in die Ruine vordrang. Raynor wollte ihr folgen, doch wurde dabei von einem Dwemerkonstrukt verwundet und kehrte so an die Oberfläche zurück.[22] So bat Raynor einen Abenteurer, seiner Schwester den Stab zu bringen.[26] Dort drangen Kireth und der Abenteurer in die innerste Kammer der Ruine vor, wo sie einen Harmonienabstimmer fanden, bevor Raynor zu ihnen aufschloss. Die Geschwister dankten dem Abenteurer für seine Hilfe.[27]

Die beiden Geschwister hielt es nicht lange in Morrowind. Zur Konunleikar kehrten sie in die Taverne zum Nüchternen Nord in Windhelm ein. Während Raynor nun die Aufmerksamkeit der Magiergilde erhaschen wollte,[28] hinterfragte seine Schwester das Verhalten.[29]



Kireth woltle nach Bthanual zur MAgiergilde; Raynor meinte, Unterstützung von König von Himmelsrand[30]


arbeitete an Unsichtbarkeitsgeräte; als einfache Verzauberung[31] jedoch alle drei Minuten eine Störung[32]

Shad Astula ausglacht; Magiergilde ignoriert sie; verließen Morrowind, um etwas zu finden, das man ihnen Aufmerksamkeit gibt[33] kamen nach Mzulft Kireth mit Unsichtbarkeitsgerät in Ruine[34] Raynor bat Abenteurer Kireth in Ruinen zu finden; folgte losen Tagebuchseiten; findet Kireth[35] Entscheidung: Wissen, wie Dwemer Seelensteine nutzten, oder Standorte aller Dwemerruinen[36]


Familie

Hauptartikel: Familie Vanos


Wir stellen vor: Tharayya


Anmerkungen

  1. 1,0 1,1 The Improved Emperor's Guide to Tamriel, Kapitel Skyrim (→ Platzhalter)
  2. Dialog mit Jorunn der Skaldenkönig
  3. Dialog mit Jorunn der Skaldenkönig
  4. Dialog zwischen Huskarl Nelmryn und Königlicher Arbeiter
  5. Wir stellen vor: Hanu
  6. The Improved Emperor's Guide to Tamriel, Kapitel Northern Bangkorai and the Mountains (→ Platzhalter)
  7. Dialog mit Prädikantin Maera
  8. Dialog mit Prädikantin Maera
  9. Dialog mit Prädikantin Maera
  10. Dialog mit Prädikantin Maera
  11. Dialog mit Prädikantin Maera
  12. 12,0 12,1 12,2 12,3 The Improved Emperor's Guide to Tamriel, Kapitel Elsweyr (→ Platzhalter)
  13. Ladebildschirm von Krypten von Wittestadr
  14. Dialog mit Dathlyn
  15. Teil der Quest Gegen die Flut
  16. Dialog mit Priesterin Dilyne
  17. Der kleine Tamriel-Almanach (3. Auflage), Kapitel Die gesegnete Insel: Alinor und die Summersets
  18. Der kleine Tamriel-Almanach (3. Auflage), Kapitel Die gesegnete Insel: Alinor und die Summersets
  19. 19,0 19,1 The Improved Emperor's Guide to Tamriel, Kapitel Hammferfall (→ Platzhalter)
  20. Interaktive Karte von Tamriel, Abschnitt Kargstein
  21. Raynors Notizen zu Bthanual
  22. 22,0 22,1 22,2 22,3 Dialog mit Raynor Vanos
  23. Kireths Tagebuch, Seite 22
  24. 24,0 24,1 Raynors Tagebuch: Bthanual
  25. Beschreibung von Steuerstab
  26. Teil der Quest Die Verliesvagabunden
  27. Teil der Quest Das Licht der Fantasie
  28. Monolog von Raynor Vanos
  29. Monolog von Kireth Vanos
  30. Kiraths Tagebuch, Seite 3
  31. Raynors Reisetagebuch
  32. Kireths Tagebuch, Seite 12
  33. Dialog mit Raynor Vanos
  34. Kireths Tagebuch, Seite 12
  35. Teil der Quest Auf der Suche nach Kireth Vanos
  36. Dialog zwischen Kireth Vanos und Raynor Vanos

Kategorie:Personen Kategorie:Männer Kategorie:Dunmer]]:Kategorie:Gelehrte]]



Razum-dar

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Dominion, Goldküste, Sommersend, Elsweyr
Artikelweiche.svg In dem Artikel Ddr.Peryite/In Bearbeitung2 geht es um die Hintergrundgeschichte. Spielbezogene Einzelheiten findet ihr auf den folgenden Seiten:
Razu-dar

Razum-dar war ein Khajiit aus Wonnetal, der als führendes Auge der Königin zu den wichtigsten Personen des Ersten Aldmeri-Dominions gehörte.


Wir stellen vor: Razum-Dar Wir stellen vor: Eveli Scharfpfeil

trank mit Pacrooti[1]

Leben

Kindheit und Jugend

Im Dienste der Königin

Reise der Königin

In Zwischenzeit

Bei Meirtal kümmerte sich Razum-dar um eine Imga, die sich zur Lichkönigin von Meirtal aufschwingen wollte. Die Genauen Abläufe dort sind in den Analen der Geschichte verloren gegangen.[2]

Fall der Geheimen Ränke des Spiegelhofes der Stellvertretenden Königin

Nachdem er sich um die Imga gekümmert hatte, holte Cariel Razum-dar auf die Sommersend-Inseln, wo sie zusammen einen Angelegenheit in Schimmerheim klärten.[2]

Bei einem Besuch in Alinor traf Razum-dar seinen alten Bekannten Telenger, der ihm bei einer Einladung auf ein Getränk von seinen kürzlichen Bemühungen erzählte: Telenger hatte den Hyperagonaler Lokationsdeterminator entwickelte, um zu zeigen, dass er der größte lebende Meister der Teleportation sein. Mit diesem schickte er sich zuerst selbst nach Artaeum, von wo er Schriften Sotha Sils mitbrachte und kurze Zeit darauf Penewen auf ihren Wunsch hin in die Stadt der Uhrwerke. Da sich die Altmer danach nicht meldete, witterte Razum-dar, dass etwas faul an ihr war und ließ sich von Telenger ebenso in die Stadt der Uhrwerke schicken.[2] Was zu diesem Zeitpunkt noch keiner der beiden wusste, ist, dass Penewen nicht die echte Penewen war, sondern es sich bei ihr um Rinwaray von der Göttlichen Strafbehörde handelte.[3]

Telengers Portal schickte Razum-dar direkt ins Innere der Messingfeste, wo der Khajiit die lokale Taverne "Kohldampf" besuchte, um erste Spuren zu finden. Als er damit keinen Erfolg hatte, kaufte er sich bei einem Schneider passende Kleidung und begann auf der Straße nach Penewen herumzufragen.[4] Von der Uhrwerkapostelin Alveno Apo erfuhr er, dass diese Penewen zu der Mnemonischen Planisphäre und daraufhin zu [[Barilzars achtes Labor|Barilzars achtem Labor geführt hatte.[5] Beim Labor angekommen erfuhr Razum-dar von Alarvyne Falas, dass die Altmer bereits Seths Affektinduzierer gestohlen hatte. Die Apostelin schickte ihn weiter ins Reihental um mit der Verschrumpelten Einsiedlerin und ihren Raben, den Graf der Zahlen, zu sprechen. Von dort führte die Spur zu einem Lager in die Schattenklamm,[6] wo Rinwaray den gestohlenen Affektinduzierer an einem Kultisten Nocturnals namens Romien Garvette getestet hatte.[7] Razum-dar nutzte einen Rückkehrstein um sich zurück in Telegers Labor in Alinor zu teleportieren. Dort wurde er allerdings von Rinwaray überrascht, die noch immer in der Form Penewes unterwegs war, und durch den Lokationsdeterminator nach Artaeum geschleudert.[8] In Artaeum half das Auge der Königin Celarus dabei, die Seekrecke Q'fura zu besiegen, ehe der Psijik-Lehrmeister Razum-dar zurück in die Taverne Zum goldenen Greifen nach Alinor brachte. Dort angekommen berichtete der Khajiit dem Wirt Vintenwen, der ebenso zu den Augen der Königin gehörte, was vorgefallen war, und beauftragte ihn, den Klarseher zu holen. Mit diesem konnte Razum-dar erst Telenger ausfindig machen und anschließend Penewens Spur zum Gebäude der Göttlichen Strafbehörde folgen.[9] Ein Justiziar nahm Razum-dar gefangen, doch schaltete der Khajiit ihn mit einem Gichtzahn-Griff aus.[10] Im Büro des Amtsleiters enttarnte Razum-dar Rinwaray, indem er die magische Brosche, die ihre Gestalt veränderte, von ihrem Hals riss. Zwar wurde der Khajiit im Kampfvon einem Lähmzauber getroffen, doch hatte dieser keinen Effekt auf ihn, da er ein Amulett der Befreiung trug. Als List stellte er sich dennoch bewegungslos, um Rinwaray überlisten und ausschalten zu können.[3]

Zweiter Besuch der sommerlichen Inseln

In der Heimat

Familie

Wissenswertes

Kategorie:Personen Kategorie:Männer Kategorie:KhajiitKategorie:SpioneKategorie:Wichtige Persönlichkeiten



Regina Troivois

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Sturmhafen
Aus dem Archiv der Gelehrten, Reman II. – Grenzen des Ehrgeizes


Reich des Vergessens

Aus dem Archiv der Gelehrten, Die Mahlstrom-Arena, Teil 1 Aus dem Archiv der Gelehrten, Die Mahlstrom-Arena, Teil 2 Aus dem Archiv der Gelehrten, Ränge und Hierarchien der Daedra

Daedra-Akte: Kaltflammenatronach


Reifzecken

schwer auszurotten werden angezogen von bewusstlosen Feiernden, verwahrlosten Haustieren Rüssel hinterlässt tiefe stichwunde an gut durchblutetem Bereich zur Versorgung Rüssel schnell lösen, Wunde sauber halten; Vipernbissblätter und Dunstmoos verbrennen Frostsalz hält sie ab[11] Schrecken des Stridbeckens

auch Faulschlinger bei Argoniern[12][13][14]

fallen im Schwarm über kränkliche Wamasu her[15] zecken, die durch Dreck graben; Blutsauger[16]

Schattenfenn


Reihental

Vorlage:Unfertiger artikel verschrumeptlte Einsiedlerin in Höhle[17]


Reik

von Reman I nach Sieg über Akaviri zwischen Hochfels und Himmelsrand geteilt, so wollte er einen Pakt zwischen den Klans gegen ihn verhindern und Kontrolle über die Erzbergwerke in einer Hand verhindern; im zweiten Reich wurden oft die Truppen von Immerfort und Einsamkeit ins Reik geschicktm um die Wilden zu zähmen, doch trotz Verluste, Stolz bewahren[18]

Wir stellen vor: Arana Wir stellen vor: Fürstin Belain



Reikmannen

Aus dem Archiv der Gelehrten, Über das Wesen der Reikmannen Ein barbarisches und brutales Leben Über das Wesen der Reikmannen

Reik wurde erstmals von Stämmen aus Atmora besiedelt; von Elfen freies westreik, doch elfen blieben im Blut; Im Blut Einflüsse von Bretonen, Kaiserlichen, Nedier, Nord, Ork und angeblich auch Daedra; verbreiten Schrecken, brutal; lernten Beastfolg Magie, welche vond er Magiergilde verboten wurde; Krieger verehren Hircine[18]

im zweiten Kaiserreich Armeen aus Imemrfort und Einsamkeit ins Reik geschickt, um Reikmannen zu zähmen; diese erlitten große Verluste, bewahrten jedoch ihren Stolz zur Rebellion und leisen sich nicht unterjochen[18]

sie betrachten die Natur als Geschenk Hircines, die sie vor Eindringlingen ins Reik verteidigt[18]

brutal+kriegerisch; verehren vor allem Hircine, daneben auch Malacath, Dagon, Bal, Namira; brutale Riten der Selbstgeißlung, Kriegsbemalung, rituelle Narbenzeichnungen, primitive Tatoos; [18]

Dornenherzen; Lykantropie wird als Segen gesehen; Hexenmeisterinnen kommunizieren mit Rabenvetteln und opfern ihnen[18]

Schamanen erlangen durch Kommunikation mit Rabenvetteln starke Naturkräfte bis Nekromantie -> Grabessänger[18]

Wir stellen vor: Fürstin Belain

rohe Gesellschaft; bereits wegen Kleinigkeiten mit Waffengewalt reagieren; plündern gerne[19] tragen stets Waffen, falls sie rasch jemanden töten müssen[20]


Renald

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Modgrab-Tempelstadt
Wir stellen vor: Ordensritter Renald


Rhanbiq

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Hews Fluch
Wir stellen vor: Oberinspektor Rhanbiq


Ridras

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Jorunns Wehr
Artikelweiche.svg In dem Artikel Ddr.Peryite/In Bearbeitung2 geht es um die Hintergrundgeschichte. Spielbezogene Einzelheiten findet ihr auf den folgenden Seiten:
Ridras

in Windhelm anzutreffen

Kategorie:Personen Kategorie:Männer Kategorie:Dunmer Kategorie:Soldaten und Wachen


Riese

ländliche Nord glauben noch, Riesen sind mit ihnen Verwandt; in 1. Ära Brauch verbreitet, Kuh auszuwählen und mit Runen zu bemalen, damit die Riesen sie als Opfer nehmen; Brauch in 2. Ära zurück gegangen[21]

essen alle Arten Fleisch, Käse/Quark von Mammuts, riesige Kochfeuer[21]

Riesen: Ein Vortrag Ode an die Tundraschreiter Alles über Riesen

greifen normalerweise keine Sieldungen an (Ausnahme: Nieryorgrim); nur einzelne Reisende; bleiben lieber unter sich[22]



Riesenskorpion

schon vor Erkundung der Alik'r durch Rothwardonen; sechs Beine; Zwicken, stechen mit Schwanz; sehr schnell; tödliches Gift, welches lähmt; Skorpionstachel sind bei Schamenen beliebt[23]

fleisch wird gegessen[24]


Riesenwespe

Artikelweiche.svg In dem Artikel Ddr.Peryite/In Bearbeitung2 geht es um die Hintergrundgeschichte. Spielbezogene Einzelheiten findet ihr auf den folgenden Seiten:

Mixtur gaukelt Teil von Schwarm vor[25] launische Kreaturen, vor allem bei voller Größe[25] Kaumägen als Organ[26] Mixtur aus Kaumägen, Trollfett und Irrlichtpulver ergibt Zorngebräu[27] äußerer Chitinpanzer ist robust[28] glitschige, faustgroße Eier, aus denen Larven schlüpfen[29]

einzeln oder in Schwärmen[30] Wespenkönigin hat mächtigen Stacheln und wird von Drohnen begleitet[31]

gescheckte eier[32]

Anmerkungen

  1. Aus dem Archiv der Gelehrten, Handwerk und Schreinerei
  2. 2,0 2,1 2,2 Razum-dar's Journal, Chapter 1 (← Platzhalter)
  3. 3,0 3,1 Razum-dar's Journal, Chapter 10 (← Platzhalter)
  4. Razum-dar's Journal, Chapter 2 (← Platzhalter)
  5. Razum-dar's Journal, Chapter 3 (← Platzhalter)
  6. Razum-dar's Journal, Chapter 4 (← Platzhalter)
  7. Razum-dar's Journal, Chapter 5 (← Platzhalter)
  8. Razum-dar's Journal, Chapter 6 (← Platzhalter)
  9. Razum-dar's Journal, Chapter 8 (← Platzhalter)
  10. Razum-dar's Journal, Chapter 9 (← Platzhalter)
  11. Interaktive Karte von Tamriel, Abschnitt Malabal Tor
  12. Dialog mit Aus-Ruhigen-Gewässern
  13. Dialog mit Schwelgt-in-Fisch
  14. Dialog mit Lange-Krallen
  15. Dialog mit Lange-Krallen
  16. Dialog mit Schläft-mit-offenen-Augen
  17. Razum-dar's Journal, Chapter 4 (← Platzhalter)
  18. 18,0 18,1 18,2 18,3 18,4 18,5 18,6 The Improved Emperor's Guide to Tamriel, Kapitel Northern Bangkorai and the Mountains (→ Platzhalter)
  19. Dialog mit Schwester Gellena
  20. Dialog mit Schwester Gellena
  21. 21,0 21,1 The Improved Emperor's Guide to Tamriel, Kapitel Skyrim (→ Platzhalter)
  22. Dialog mit Eiraki Frostwind
  23. The Improved Emperor's Guide to Tamriel, Kapitel Hammferfall (→ Platzhalter)
  24. Interaktive Karte von Tamriel, Abschnitt Alikr-Wüste
  25. 25,0 25,1 Dialog mit Churasu
  26. Beschreibung von Kaumagen einer Wespe
  27. Churasus Tagebuch der Alchemie
  28. Beschreibung von Wespenpanzer
  29. Beschreibung von Riesenwespenlarve
  30. Dialog mit Veenaza
  31. Dialog mit Veenaza
  32. Beschreibung von Wespeneier

Kategorie:Insekten Kategorie:Kreaturen von Schwarzmarsch Kategorie:Kreaturen von Morrowind Kategorie:Kreaturen von Hochfels Kategorie:Kreaturen von Hammerfall KAtegorie:Kreaturen von Valenwald


Riften

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Rift

Riften war Teil von Osthimmelsrand. Als Windhelm fiel, baute Jorunn mit Wulfharth eine Verteidigung bei Riften auf, doch die Kamal liefen an der Stadt vorbei.[1]


Rigurt der Ungestüme

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Orsinium, Registrar des Hauses Redoran, Summerset, Elsweyr
Artikelweiche.svg In dem Artikel Ddr.Peryite/In Bearbeitung2 geht es um die Hintergrundgeschichte. Spielbezogene Einzelheiten findet ihr auf den folgenden Seiten:
Rigurt

Der Nord Rigurt der Ungestüme war ein Diplomat im Namen von Jorunn Skaldenkönig von Osthimmelsrand. Er leitete den Nord-Kulturaustausch.

Kulturaustausch in Morrowind

In 2Ä 582 wurde Rigurt mit seinen Mannen (darunter auch Axulfa Riesenschlächter[2]) zu einem Kulturaustausch nach Gramfeste geschickt. Die Diplomaten sollten mehr über die dunmerische Kultur erfahren und zugleich den Elfen die nordische Kultur näher bringen, um den Ebenherz-Pakt zu stärken. Zu diesem Zwecke führten sie traditionelle Nordgeschenke mit sich, die sie gegen dunmerische Kulturgüter tauschen wollten.[3] Die Ankunft in Gramfeste lief jedoch ganz nach Plan: Sogleich wurden die nordischen Botschafter empfangen und in ein Lager gebracht, doch zögerte sich das Austausch durch die langsamen Räder der Bürokratie hinaus. Bis sie die Registraturpapiere unterschireben hätten, wurde den Nord nicht erlaubt, frei durch die Stadt zu laufen.[4] Aus diesem Grund bat Rigurt einen Einheimischen, die Geschenke bei den Dunmern einzutauschen.[5] Dieser tauschte Kleidung aus Mammutfell[6] bei Iirila Maleran gegen bunte Stoffe, ein Exemplar von Die Kunst des Liebens und des Fechtens bei Shad Astula gegen und ein rituelles, konserviertes Ziegenherz bei Hamen Athren in Muth Gnaar gegen einen Laib Brot, der als einziger die Brandschatzung des Klosters überstanden hatte,[7] ehe er zu Rigurt zurückkehrte. Nachdem diese Aufgabe erledigt war, hatte Rigurt keine Geduld mehr mit Del Seleth, der sie noch immer nicht registriert hatte.[5] Er kehrte nach Himmelsrand zurück.

Konunleikar

Während der Konunleikar zu Ehren von Jorunns zehntem Jahr auf dem Thron, fungierte Rigurt als Zeremonienmeister beim Kornundleidklang[8]

Mera Sturmmantel übertrug ihn Organisation der Feier[9]

bat Abenteurer nach Del Seleth zu schauen, der dunmer-Kelidung aus Bank holen sollte[10] eingelegter Fisch von Fischhändler Addald Kaltauge von Niederyorgrim[11] feinster Met aus Voljar-Metkellerei Jafrera Schneeipfel[12]

betrank sich vor Ankunft der Botschafter/Würdenträger[13] betrunkener Rigurt begrüßt Yveth Noramil und augen-aus-Stahl am Hafen Windhelm; Yeveth hielt ihn für Jorunns Hofnarren; Botschafter kehrten in Taverne ein[14][15]

Reise nach Wrothgar

Im Dominion

Anmerkungen

Kategorie:Personen Kategorie:Männer Kategorie:NordKategorie:Beamte


Rilis XII

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Auridon + Verlies

Vanus Galerion überzeugte Rilis XII von den guten Absichten der Gilde und die Charter der Gilde wurde genehmigt[1]


Riparius

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Mahlstorm
Aus dem Archiv der Gelehrten, Die Mahlstrom-Arena, Teil 1

Aus dem Archiv der Gelehrten, Die Mahlstrom-Arena, Teil 2


Ritter des Marks

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Clockwork
Artikelweiche.svg In dem Artikel Ddr.Peryite/In Bearbeitung2 geht es um die Hintergrundgeschichte. Spielbezogene Einzelheiten findet ihr auf den folgenden Seiten:

Der Ritter des Marks' war ein Mitglied des Schwarzferderhof. Er war als einziger Ritter Wächter des Hofs und hatte auch die Aufgabe Knochen mit Mark für den Herzog der Krähen zu sammeln.[2]

Anmerkungen

Kategorie:Individuelle Kreaturen


Rittersgrab

Vorlage:Nfertiger Artikel Dathus Ildram mit Rittern des Ordens der Stunde kam nach Rittersgrab; Naryu verfolgt, isst pariah Skamp und tötet[1]


Riud

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Kriegergilde
Artikelweiche.svg In dem Artikel Ddr.Peryite/In Bearbeitung2 geht es um die Hintergrundgeschichte. Spielbezogene Einzelheiten findet ihr auf den folgenden Seiten:
Riud

Der Dunmer Riud war um 2Ä 582 Vorsteher der Gildenhalle der Kriegergilde in ?????. Als solcher beachte der den Eingang der Gildenhalle.

Anmerkungen

Kategorie:Personen Kategorie:Männer Kategorie:Dunmer Kategorie:Kriegergilde


Rkindaleft

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Wrothgar

Rels Llothri versteckte Skamp, doch folgte Naryu ihm; er nahm anderen Ausgang[1]


Robe

Die unbestreitbaren Wahrheiten der korrekten Bekleidung


Rogatus Cinna

Wir stellen vor: Lyranth


Roggvir the Ready

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Kynes Challenge

Roggvir wurde bei einer Reise durch Morrowind von einem Nixhund gebissen und zog sich dabei die Krankheit Felsenhaxe zu.[2]


Um 2Ä 579 reisten Roggvir, Fenrig und Flaccus Terentius mit einer Karawane von Rift nach Steinfälle reisten. Bei der Feste Virak wurde die Karawane ausgiebig kontrolliert, ehe sie nach Kragenmoor und weiter nach Deshaan zog. In Gramfeste angekommen, verlies Flaccus die ihm unliebsamen Nord.[2]



Rolumdel

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Sommersend
Wir stellen vor: Razum-Dar


Rothwardon

Geschichte

erobern Küstenstädte Bretonen;100 Jahre nach Ankunft Tamriel Orsinium als Feind - Bretonen und Rothwardonen knüpfen Kontakt[3]

Kultur

Schwert als Teil der Seele und Symbol der Ehre[3]

jeder Haushalt Ort der Verehrung von Frandar und seinem Buch[3]

mögen keine Magie, besonders Nekromantie[3]

Architektur nutzt perfekt die Luftzirkulation[3]

Geist geht zu Tu'qhacca; Körper wird mumifiziert: in Ölen gewaschen, entblutet; Hirn, Herz und Organe entnommen und in Kruge gesteckt; eine Woche Gebete; Bandagen, bemalt, Sarkophag, Gruft mit Waffen, Dienern und Tieren[3]

The stately architecture of the Hammerfell interior varies from simple nomadic tents to the splendor of the sturdy domed structures within the city of Bergama. It is the latter we shall focus on in this chapter. Ask any Redguard worth his salt about the dwellings he retires to after a day's toil, and he'll proudly boast about their rigidity, flexibility, heat transference, and general ornate beauty. He's mostly right too; these foreigners have brought to Tamriel many interesting Yokudan advancements in construction that we should seek to imitate and perfect. Speak to the Imperial stonemason who has rebuilt naves, walls, and crenelations after a raid on a Cyrodilic building, and he'll lament the difficulty in repairing such heavy and ornate stone. While much Imperial construction requires demolition and rebuilding after conflict, many of the Yokudan accent pieces, such as the flying staircases or ornamental domes, are designed to crumble after an attack or an earthquake; this allows them to be easily replaced in sections afterward. However, these structures are solid; they stand tall and firm despite the sweltering heat. But it doesn't take an architect to realize these structures reflect the original home of the Redguards.[3]

Ehrerbietung für die Toten


Rotsegelpiraten

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Goldküste

Händlerschiffe und Piratenschiffe unter weiße Flagge mit blutroten Säbeln vereint[4]


Ro'Wada

kam im Süden Hammerfalls an[5]

kämpften gegen Bretonen und Orks; brachten Na-Totambu mit; schnelle Siege und Städtebau[3]

Rüstungen: spezieller Gerbvorgang, der Leder robust und dick macht, ohne dass es bricht und lange Zeit überdauert[6]

Die Na-Totambu von Yokuda


Rückwanderung

(walkabout) Weltengang? Übergangsritual für junge Rothwardonen; zu Gedenken an eine rothwardonische Kriegerin der Dämmerung, die das Himmelszelt bereite und bei jedem Sternbild halt machte[7]


Rune

Das Rätsel der Runensteine Aus dem Archiv der Gelehrten, Worte und Macht

Macht, Essenz und Aspekt definieren eine Glyphe[8]



Sahloknirs Grab

Hüterinnen von Kyneshain hatten hier Kyneschrein



Sai Sahan

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Hauptquest, Senchal
Wir stellen vor: Ordensritter Renald

Wir stellen vor: Sai Sahan


Sanctum Ophidia

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: , Trial

Naryu folgt Odral[9]


Sanessalmo

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Auridon
Glyphen und Verzauberung


Sanftschnurr

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Khenarthis Rast

guter Freundin Raz'[10]


Sanguines Ebene

Aus dem Archiv der Gelehrten, Die Mahlstrom-Arena, Teil 2


Sapiarchen

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Sommersend
Die Daedraanbetung: Die Chimer
Anführer der Sapiarchen
Vorgänger
 ???
Larnumir von Lillandril Nachfolger
Larnatille von Lillandril
Sapiarch der Arkanologie
Vorgänger
 ???
Larnumir von Lillandril Nachfolger
Larnatille von Lillandril
Anführerin der Sapiarchen
Vorgänger
Larnumir von Lillandril
Larnatille von Lillandril Nachfolger
 ???
Sapiarchin der Arkanologie
Vorgänger
Larnumir von Lillandril
Larnatille von Lillandril Nachfolger
 ???
Sapiarch der gegenwärtigen Chronologien
Vorgänger
 ???
Vrithilin Nachfolger
 ???
Sapiarch der Indoktrination
Vorgänger
 ???
Aicantar von Schimmerheim Nachfolger
 ???
Sapiarch des Aquatischen Übels
Vorgänger
 ???
Winawen Nachfolger
Raavarion
Sapiarch des Aquatischen Übels
Vorgänger
Winawen]
Raavarion Nachfolger
 ???
Sapiarch für die Beobachtungen des Fremden
Vorgänger
 ???
Tandemen Nachfolger
 ???
Sapiarchin der Alchemie
Vorgänger
 ???
Alianora Nachfolger
 ???
Sapiarch der Zoologischen Studien
Vorgänger
 ???
Ambolisse Nachfolger
 ???
Stellvertretender Sapiarch des Aldmerischen Erbes
Vorgänger
 ???
Pelorrah Nachfolger
 ???
Meistersapiarch der Psychokartografie
Vorgänger
 ???
Soraturil Nachfolger
 ???
Sapiarch der Prozessdynamik
Vorgänger
 ???
Soraturil Nachfolger
 ???
Sapiarch der daedrischen Täuschungen
Vorgänger
 ???
Ellimil Nachfolger
 ???
Sapiarchin der Fremdländischen Bräuche
Vorgänger
 ???
Tendwuayne Nachfolger
 ???
Unter-Sapiarch für Nutzvieh
Vorgänger
 ???
Corderil von Sonnenfeste Nachfolger
 ???

Sapiarchen:

  • Sapiarch der Aldmerischen Künste
  • Sapiarch der Artefakte
  • Sapiarch der fremdländischen Literatur
  • Stellvertretender Sapiarch der Marineforschung
  • Sapiarch der Mythogeschichte
  • Sapiarch der Schriften
  • Sapiarch der Thaumaturgie
  • Sapiarch der Studien des Reichs des Vergessens
  • Sapiarch der Verzauberung
  • Sapiarch des transliminalen Reisens
  • Sapiarch des Zierenden Grüns
  • Sapirach für Ozeanische Ereignisse


Saroldo

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Diebesgilde
Wir stellen vor: Quen


Satakal

teil Aspekte mit Alduin, verschlingt welt um neue zu beginnen[3]

Häutungen Rihad

Über Satakal Seps Hunger


Satakalaam

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Alik's
Gesegnetes, gesegnetes Satakalaam

Azadiyeh


Sayeedeh

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Alik'r
Die Ballade von Navid dem Sänger


Schattenklamm

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Clockwork

Beschreibung Portal[11] Beschreibung inneres[12]


Schattenschuppen

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Infos aus Wiege der Schatten
Der Schatten des Staubes

geistiges und körperliches training[13] von Geburt an zu assassinen ausgebildet[14] man wendet sich in und um schwarzmarsch an sie, wenn zünglein an der Waage anzustoßen oder Unrecht zu sühnen[15] musste Dominion aufhalten, da Schätze des Landes stiehlt[16]

morde sturmfeste Hei-Halai auftauchen schattenschuppenufer Trübwasser

meiste stämme nur ein oder zwei stärkste Schlüpflinge unter Zeichen des Schattens; andere hingebungsvolle Kota-Vimleel möglichst viele[17] Schule der Schattenschuppen; viele werden nmach den ersten Wochen wegen Ungehorsam, Blasphemie oder Untauglichkeit zurückgeschickt; Verschleiß bei der Ausbildung[18]

Meister der Täauschung[19]



Schauderinseln

Aus dem Archiv der Gelehrten, Eine Unterredung mit Haskill


Schilde von Senchal

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Südliches Elsweyr
Wir stellen vor: Za'ji und Caska


Schildwacht

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Alik'r

Vorposten von Bretonen gegründet um Fischer und Händler vor Orks zu schützen; von Rothwardonen erobert, Massaker schürte ein schlechtes Vehältnis von Breton und Rothwardon[20]

in erste Ära Außenposten gegen Orks, Goblins, Trolle[3]

Ramzi verschanzt sich aus Angst vor Seuche im Palast und verhungert dort; in den Wirren der Seuche kommt Fahara'jad von bergama und erklärt sich zum König von Schildwacht; Süden nicht einverstanden; Bündnis als Verteidigung gegen Süden, dann erklärt er sich Großkönig[3]


Die verschwindende Krux

Lhotun versuchte im kronensympatisierenden Norden seine Macht zu festigen; gründete die Lhotuniker[21]



Schlacht beim Ödmarkmoor

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Kluftspitze?
Der Zorn von König Ranser


Schlacht von Argonien

Vorlage:Unfertiger artikel 1Ä 2811; erstes Mal menschliche Macht über Lande Argoniens[22]


Schleicht-leise

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Hews Fluch
Wir stellen vor: Zeira

Wir stellen vor: Ordensritter Renald

Aus dem Archiv der Gelehrten, Nachrichten aus Hews Fluch 2


Schloss Kvatch

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Goldküste

[23]



Schlurfer

kürzlich (vor 2Ä 578) in Glenumbra aufgetaucht[24]


Schmiedekunst

Rüstungs- und Waffenschmiede der Nord Grundlagen der Schmiedekunst Das Schmiedehandwerk: ein hehres Bestreben

nach etablierung der Gilden wurden neue Metalle entdeckt, verzaubert und verbreitet[25]

orkische Schmiedekunst wird oft nicht hoch anerkannt, da Stolz, Fanatismus oder fehlende Akzeptanz von neuer Technik; wenig finesse, benötigt stärke, haltbar[26]


Schneiderei

Schneider: Grundlagen der leichten Rüstung Einführung in das Schneiderhandwerk


Schockmagie

Über den vielseitigen Nutzen der Schockmagie Mora'ats Theorie vom Blitz


Schreinerei

Schreinerei für Einfaltspinsel Aus dem Archiv der Gelehrten, Handwerk und Schreinerei


Schreitet-in-Asche

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Rift, Kalthafen
Artikelweiche.svg In dem Artikel Ddr.Peryite/In Bearbeitung2 geht es um die Hintergrundgeschichte. Spielbezogene Einzelheiten findet ihr auf den folgenden Seiten:
Schreitet in Asche

Schreitet-in-Asche war um 2Ä 582 eine argonische Schamanin[27] aus Senie. Sie hatte einen Eibruder namens Weiche-Schuppe[28]

Als 2Ä 582 der Aschberg ausbrach und Senie von Schrötern angegriffen wurde, verschwand Morvani, die Tochter des Zauberwebers Girvas. Girvas gab Schreitet-in-Asche die Schuld und behauptete, sie hätte seine Tochter entführt. Aus diesem Grund, weigerte er sich, mit ihrem Eibruder Weiche-Schuppe zusammenzuarbeiten, der eine Heilsalbe für die Verwundeten herstellte.[29] Ein Fremder fand schließlich Schreitet-in-Asche, jedoch war Morvani nicht bei ihr. Erst als er zum Lavasee in der Nähe ging, fand er Morvani und brachte sie zu ihrem Vater zurück.[30] Später half Schreitet-in-Asche Garyn Indoril und einem unbekannten Abenteurer Balreth erneut zu binden.[31]

Als Balreth gebunden war, machte sich Schreitet-in-Asche zusammen mit Garyn auf, um den Truppen des Paktes zu helfen, die Feste Virak am Pass nach Himmelsrand, die General Serien besetzt hatte, zurück zu erobern. Sie ersann einen Plan, die Feste zu infiltrieren, doch hielt Garyn dieses Unterfangen für zu gefährlich.[32] Erst als ein Soldat des Paktes herausfand, dass Serien die Leichen der Gefallenen wiederbelebte, um sie für sich kämpfen zu lassen, ging Garyn auf Schreitet-in-Asches Plan ein.[33] Schreitet-in-Asche wollte die schon in der Zeit der akavirischen Potentaten verriegelten Gänge unter der Feste Virak[34] wieder öffnen und braute nach dem Rezept eines Uhrahnen, eines mächtigen Schamanen, einen Trank, der es ermöglichte durch die Anderswelt zu wandeln. Ein Freiwilliger nahm den Trank zu sich, wandelte durch die Anderswelt und öffnete die verschlossenen Tore der Katakomben von der anderen Seite aus.[33] So konnte ein kleiner Trupp in die Feste gelangen und die Haupttore der Feste für die Armee öffnen.[35]

Später folgte sie den anderen zur Gepeinigten Spitze. Schon zuvor hatte Schreitet-in-Asche ihre Eischwester Sieht-viele-Wege ausgeschickt, um die Schutzzauber zum Zugang des Berges zu untersuchen.[36] Nun kam sie selbst mit Holgunn zur gepeinigten Spitze. Als Tanval mit dem Schlüssel, den er von Omin Dres bekommen hatte, in den Vulkan vordrang, gelang es Schreitet-in-Asche mit einigen Truppen zu folgen.[37] Als Holgunn und der Unbekannte zu Schreitet-in-Asche mit einem Zweitschlüssel vorrücken konnten,[38] hatte diese bereits herausgefunden, dass noch weitere Schutzzauber sich wiederhergestellt haben.[39] Diese mussten zerstört werden, bevor die Truppe zu Tanval vorstoßen konnte.[38] Dieser war daran gescheitert, Sadal zu kontrollieren und wurde von seinen beschworenen Daedra schwer verletzt. Schreitet-in-Asche stellte jedoch etwas von Tanvals Kraft wieder her.[40] Nichtsdestotrotz verbündete sich Tanval mit den Anderen um Sadal entgegenzutreten.[38]

[41]

Familie

Anmerkungen

  1. Naryu's Journal, Chapter Wrothgar (← Platzhalter)
  2. 2,0 2,1 The Improved Emperor's Guide to Tamriel, Kapitel Morrowind (→ Platzhalter)
  3. 3,00 3,01 3,02 3,03 3,04 3,05 3,06 3,07 3,08 3,09 3,10 The Improved Emperor's Guide to Tamriel, Kapitel Hammferfall (→ Platzhalter) Referenzfehler: Ungültiges <ref>-Tag. Der Name „Hammerfall“ wurde mehrere Male mit einem unterschiedlichen Inhalt definiert. Referenzfehler: Ungültiges <ref>-Tag. Der Name „Hammerfall“ wurde mehrere Male mit einem unterschiedlichen Inhalt definiert. Referenzfehler: Ungültiges <ref>-Tag. Der Name „Hammerfall“ wurde mehrere Male mit einem unterschiedlichen Inhalt definiert. Referenzfehler: Ungültiges <ref>-Tag. Der Name „Hammerfall“ wurde mehrere Male mit einem unterschiedlichen Inhalt definiert. Referenzfehler: Ungültiges <ref>-Tag. Der Name „Hammerfall“ wurde mehrere Male mit einem unterschiedlichen Inhalt definiert.
  4. Wir stellen vor: Gouverneurin Fortunata
  5. Interaktive Karte von Tamriel, Abschnitt Kargstein
  6. Interaktive Karte von Tamriel, Abschnitt Kargstein
  7. Aus dem Archiv der Gelehrten, Archäologie und die Völker Tamriels
  8. Dialog mit Danel Telleno
  9. Naryu's Journal, Chapter Craglorn (← Platzhalter)
  10. Razum-dar's Journal, Chapter 1 (← Platzhalter)
  11. Razum-dar's Journal, Chapter 4 (← Platzhalter)
  12. Razum-dar's Journal, Chapter 5 (← Platzhalter)
  13. Dialog mit Schaut-unter-Steine
  14. Dialog mit Leises-Moos
  15. Dialog mit Leises-Moos
  16. Dialog mit Leises-Moos
  17. Interview mit drei Argoniern in Schattenfenn
  18. Interview mit drei Argoniern in Schattenfenn
  19. Interview mit drei Argoniern in Schattenfenn
  20. Der kleine Tamriel-Almanach (3. Auflage), Kapitel Die Ra Gada: Hammerfell
  21. Der kleine Tamriel-Almanach (3. Auflage), Kapitel Die Ra Gada: Hammerfell
  22. The Improved Emperor's Guide to Tamriel, Kapitel Black Marsh (→ Platzhalter)
  23. Naryu's Journal, Chapter Gold Coast (← Platzhalter)
  24. The Improved Emperor's Guide to Tamriel, Kapitel High Rock (→ Platzhalter)
  25. Aus dem Archiv der Gelehrten, Handwerk und Schreinerei
  26. The Improved Emperor's Guide to Tamriel, Kapitel Northern Bangkorai and the Mountains (→ Platzhalter)
  27. Tagebucheinträge der Quest Vertrauensbeweis
  28. Dialog mit Weiche-Schuppe
  29. Dialog mit Zauberweber Girvas
  30. Teil der Quest Vertrauensbeweis
  31. Teild er Quest Balreths Ende
  32. Dialog mit Garyn Indoril
  33. 33,0 33,1 Teil der Quest Die Erstürmung der Feste Virak
  34. Ladebildschirm von Ruinen unter der Feste Virak
  35. Teil der Quest Chancengleichheit
  36. Dialog mit Sieht-viele-Wege
  37. Dialog mit Holgunn
  38. 38,0 38,1 38,2 Teil der Quest Die Spitze erklimmen
  39. Dialog mit Schreitet-in-Asche
  40. Dialog mit Tanval Indoril
  41. Teil der Quest Sadals letzte Niederlage

Kategorie:Personen Kategorie:Frauen Kategorie:ArgonierKategorie:Soldaten und Wachen


Schriftrollen der Alten

jemand erzählt, die Schriftrollen würden zum Sieg führen, so wurden sie im Allianzkrieg genutzt; Mottenpriester wollten sie zurück habne[1]

Aus dem Archiv der Gelehrten, Fragen an die Mottenschwester

Gefahren der Schriftrollen der Alten Zu den Schriftrollen der Alten Ein Bericht über die Schriftrollen der Alten


Schröter

shalk Korral; Hirten mit feuerschutzmagie; für Fleisch, Harz und Panzer gezüchtet; Shalk Eintopf mit gekochtem Bittergrün[2]



Schuppenhof

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Kargstein

[3]


Schwarzdrachen-Klan

Wir stellen vor: Ard Caddach


Schwarzes Sakrament

Ein Kuss, liebste Mutter


Schwarzfederhof

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Clockwork

Der Schwarzfederhof ist ein Schwarm Daedrischer Krähen aus Krähenwald. In ihm herrscht eine klare Rangordnung, die an einen bretonischen Adelshof erinnert.

Fremde mussten dem Hof Wegezoll entrichten, wenn sie durch die Domäne wollten. Der Tribut musste beim Seneschall des Aases abgegeben werden.[4]

Feinde der Riesenfledermäuse[5] und Wölfe[6]

Geschichte

Die Krähen des Krähenhofes wurden von der Krähenmutter, der Herrin des Krähenwaldes ausgebrütet. Sie ernannte den Herzog der Krähen und gab ihm die Herrschaft über den Krähenwald.[7] Sie selbst verließ das Reich.

In 2Ä 582 betrat ein Abenteurer den Krähenwald und entrichtete dem Hof den Tribut. Er wurde vom Herzog der Krähen mit der Bürgerschaft der Wälder belohnt.[8]

Mitglieder

Anmerkungen

Kategorie:Kreaturen von Immergrau


Schwarzgarde

Chid-Moska


Schwarzmarsch

Vorlage:Unfertiger artikel im zweiten Reich kaiserliches Territorium: besetzte Norden und Westen, baute dort Gefängnisse; von Elfen und Bewunderern Argonien genannt, nach altenm Schlachtfeld (Schlacht von Argonien), daher auch Argonier; vergangene Schlachten und Plünderungen entstellten das unwirtliche Randgebiet[1]

Topal sagt: verlassener Ort, unbesiedelbar[1]

Heimat der Kothringi, Barsaeben, Lilmoth[1]

in inneren Sümpfen konnte sich die Knahaten noch 580 halten[1]

größere Städte von Argonier nicht gebaut, sondern kaiserliche[1]

Tutor Acilius

Interview mit drei Argoniern in Schattenfenn Die feuchte Wildnis von Schwarzmarsch

zweites Kaiserreich wollte Schwarzmarsch eingliedern, doch niemand wusste, was damit anfangen; Bürokraten kamen darauf, Gefännisse zu bauen[2]

vor Knahaten in zweiter Ära viele Sklavenjäger und cyrod Warlords[1]

Krankheiten: Rostpocken, Grünspore, Sumpffäule[1]



Schwarzzungen

Kota-Vimleel; sehr hingebungsvoll gegenüber Sithis; versuchen alles mögliche um möglichst viele Schattenschuppen hervorzubringen[3]



Sebastien

unbekannter warnte vor Werwölfen und drängte Wache zu verstärken, aber Herzog tat es nicht[4]



Seele

Verzauberungen verschiedene Größe, nicht alle gleich; Tiere haben kleine Seelen[5]

Gildenrundschreiben zum Thema Seeleneinfangen

Wissenswertes

  • Um 2Ä 582 bat Gulmon Droth aus Kragenmoor den Armen 5oo Goldstücke, wenn sie ihm ihre Seele verkauften. Diese wollte er einen Monat nach Aufsetzen des Kaufvertrages aus dem Körper ernten.[6]
  • Gulmons Bruder Sendel Droth behauptete, dass die Seele stark von der Abstammung abhängen. Seiner Meinung nach werden Arme bereits mit niederen Seelen geboren, was sie mental schwach mache, während der höhere Stand große Seelen hätte, die sich durch Belesenheit, Kraft und edles Geblüt äußere.[7]

[8]



Seelenbruch

Beginn der Ebenenverschmelzung; Produkt Bals, das ihm ermöglichte, diesen auszunutzen[9]

schwächt vor allem den Übergang Nirn - Kalthafen; aber auch vermehrt Geistern, Wiedergängern und Gespenster[10] besonders im Umfeld der Kaiserstadt magische Verletzungen, doch auf ganz Tamriel von magisch Begabten spürbar, die meisten erholten sich in Tagen oder Wochen; die arkane Universität wurde dafür verantwortlich gemacht und vom Ältestenrat verbannt[11]

[12] [13]



Selene

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Selenes Netz, Hort von Maarselok
Wir stellen vor: Selene


Selenes Netz

Vorlage:Unfertiger artikel Wir stellen vor: Selene


Senchetiger

Interaktive Karte von Tamriel, Abschnitt Schnittermark


Septima Tharn

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Bangkorai
Die Führungsgrundsätze von Septima Tharn

Leitfaden für das Kochhandwerk Wir stellen vor: Clivia Tharn


Seryn

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Vvardenfell
Wir stellen vor: Seryn


Shagrath

Wir stellen vor: Selene


Shalug der Hai

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Hews Fluch

Naryu Virian löste Gefallen bei Shalug ein um sich unentdeckt nach Hews Fluch zu schleichen[14]



Shelaria

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Unheiliges Grab
Online:Wir stellen vor: Shelaria


Sybille

wie sie gewählt wird, ist ein Geheimnis des Dibella Kults; angeblich göttliche Offenbarung[15]

Siquine Augistine Viliane Fjotra


Sicherheit

Fortschritte im Schlösserknacken Wolfmähres Leitfaden für Langfinger

Ein Übermaß an Dieben Die Wolfskönigin - Buch I Der verschlossene Raum Fortschritte im Schlösserknacken Geschichte des Schlösserknackens


Siegelstein

Foliant der daedrischen Protale


Sieht-alle-Farben

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Kriegergilde
Artikelweiche.svg In dem Artikel Ddr.Peryite/In Bearbeitung2 geht es um die Hintergrundgeschichte. Spielbezogene Einzelheiten findet ihr auf den folgenden Seiten:
Gildenmeisterin der Kriegergilde
Vorgänger
 ???
Sieht-alle-Farben
2Ä ??? - 2Ä 582
Nachfolger
Merric at-Aswala

lässt Kriegergilde gegen Dunkel Anker antreten[16]

Anmerkungen

Kategorie:Personen Kategorie:Frauen Kategorie:ArgonierKategorie:Kriegergilde



Silberkralle

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Hews Fluch
Wir stellen vor: Silberkralle


Silbermorgen

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Wrothgar, Goldküste, Mondjägerfeste
Wir stellen vor: Kommandant Varian


Silumm

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Glenumbra

Narrenfest: holt ayleidischer Knochenstaub für Staunemacher[1]


Silvenar

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Malabal Tor

Im Zweiten Kaiserreich wurde Baumthane von Camoran unabhängig, damit sich die Bosmer sich nicht gegen einen gemeinsamen Feind verbündeten[2]


Silvenar (Titel)

Wir stellen vor: Selene


Sippenhaus

Interview zu Heimstätten



Skaldir

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Clockwork Einführung
Sendschreiben vom Orden des Auges


Skamp

Ausgestoßener Skamp

Pariah's Vision Diversion -> überall schauen, wo man nicht ist; Rollen müssen innerhalb eines Tages verwendet werden; untertage und getrennt voneinander um nicht zu erwachen; etwas länger als ein Fuß, klein schwarz, übel riechender Homokulus[3]


Skeever

Über die Gattung Skeevera


Skooma

Aus dem Archiv der Gelehrten, Pfade und Gezeiten Bekenntnisse einer Skoomasüchtigen


Skuldafn

Fildgor mit Sturmfaustbrigade nach Skuldafn gezogen[4] Jorunn und Irnskar verfolgen ihn[5]



Solgra

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Wrothgar

Stadtork von Alga geholt[6]


Sommersend

Der Exodus aus Sommersend


Sonne-im-Schatten

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Vvardenfell
Wir stellen vor: Sonne-im-Schatten



Sonnspitz


Sonya Letztblut

Artikelweiche.svg In dem Artikel Ddr.Peryite/In Bearbeitung2 geht es um die Hintergrundgeschichte. Spielbezogene Einzelheiten findet ihr auf den folgenden Seiten:
Letztblut

Familie

Hauptartikel: Familie Letztblut

Anmerkungen

Kategorie:Personen Kategorie:Frauen Kategorie:Nord


Sord Topfhelm

Sords Lebenswerk

benannt nach Sord Topfhelm; grub eigenhändig bis in Alter von 103, im Glauben auf legendäre Ebenerzader zu stoßen[1]



Sotha Sil

Bücher als Opfergabe[2]

Tugenden sind Intelligenz und Einfallsreichtum[3]

Perfektion kann nie wirklich erreicht werden. Aber indem man seine eigene Schöpfung immer wieder mit diesem unwissbaren Ziel vergleicht, kann man die Imperfektion des eigenen Produkts offenlegen.

Mysterium von Sotha Sil

lehrt die Notwendigkeit der Unvollkommenheit[4]



Spinnenkult

Gespräch mit einem Spinnenkultisten Pilzgrotte

Geheimnisse, Verschwiegenheit

Lust ist Liebe. Lügen sind Wahrheit. Tod ist Leben.

Inschrift einer Mephalastatue[5]

Mitglieder

Weiterleitungen: Kult der Spinne, Kult der Netzweberin


Sprache der Ayleiden

Alasil - ???[6] Ceyatar - Schatten der Vaterwälder[7] Jorane - ???[8] Mathmeld - ???[9] Mathmori - ???[10] Silyanorn - Eichel; auch Bibliothek[11]


Sprache der Kaiserlichen

Opusculus Lamae Bal ta Mezzamortie


Sprache der Reikmannen

Wir stellen vor: Arana



Steinfeuer-Kult

Schriftstück des Kults Steinfeuer-Ritualfoliant

Der Steinfeuer-Kult war ein daedrischer Kult für den Fürsten Molag Bal.

Bruchhauer Glutkieselmine

Bekannte Mitglieder


Steinzahn-Festung

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Betnikh
Steinzahnsause


Stendarr

bei Rothwardonen Mitgefühl, Nächstenliebe, Gerechtigkeit oder gerechte Herrschaft,[12]

Gebet der Entschlossenen Das klingende Horn Die Vier Abscheulichkeiten Die Freunde aller Sterblichen Stendarrs göttlicher Speer Stendarrs Gebote Die Rituale der Harmonischen Meister


Sterngucker

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Kargstein
Aus dem Archiv der Gelehrten, Lieder der Sterne

Mitglieder

Elea Dantaine[13]


Sternzeichen

Aus dem Archiv der Gelehrten, Lieder der Sterne


Stibbons

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Bündnis, Stirk, Kalthafen, Orsinium, Vvardenfell, Trübmoor
Wir stellen vor: Tharayya

Eloisse Mateau zeigte, wie man Dame ins und aus dem Mieder hilft[14]


Stromfeste

Flaccus besuchte die Stadt (Jahreszahl?)[15]

volle Märkte; Karawanen nach Rimmen und Düne; Gewürze, Waffen, Textilien; khajiiti Nomaden mit Guar und Ziegenherden[15]


Sturmfaustbrigade

Der Krieg der Brüder Befehle von Fildgor Eorims Geschichte Der Sturmfaust-Klan

Kazok und Trupp bei Voljar

Familie Frostbaum

bei Morvunskar Körper von Nurnhilde und Krone von Freydis gestohlen[16]

eroberte Wiegenbruch[17]

Sturmfäuste ergözten sich an Zerstörung; griffen Riesen bei Wiegenbruch an[18]

Messerfallhöhle Brief von Magistra Osanne

Vurlop in Amol; Erscheinen Dolchsturzler![19]

Fildgor mit Sturmfaustbrigade nach Skuldafn gezogen[20] Jorunn und Irnskar verfolgen ihn[21]

Mitglieder

  • Braxek Sturmfaust
  • Eimander
  • Eorim Sturmfaust
  • Gadof Sturmfaust
  • Halskar
  • Kazok gro-Nogremor
  • Lagrulk
  • Lobamob gra-Bar
  • Leimaer der Rabe
  • Osanne
  • Shukul gro-Agluk

Bormolg gro-Grush Dumolg gro-Grush Shera gra-Bol Bugha gra-Grush Lorku gra-Bug



Sturmfaust-Klan

unterstütze Fildgor bei seinem Anspruch auf Thron[22]


Tagebuch von Leimaer dem Raben Der Krieg der Brüder Der Sturmfaust-Klan

seit einem Jahrzehnt nicht gesehen, doch zur Konunleikar Jorunns aufgetaucht; seitdem Verletzte und gar Tote[23] kam im kalten Mond unter[24]

[25][26][27][28][29]

Befehle von Fildgor Eorims Geschichte



Sturmhafen

im Westen begünstigt Weter Landwirtschaft, daher viele Bauern und Fischer Dörfer[30]

Menevia Oreichalkum[30]

Gauvadon schlechtes Wetter, früher Ork-Plünderer und Verschwundene bis Bündnis kam[30]


Sturmhang-Krypta

Artikelweiche.svg In dem Artikel Ddr.Peryite/In Bearbeitung2 geht es um die Hintergrundgeschichte. Spielbezogene Einzelheiten findet ihr auf den folgenden Seiten:
Ein unscheinbarer Eingang

Die Sturmhang-Krypta ist der alte Grabmal der Familie Sturmhang aus Ostmarsch, in welchem die meisten Familienmitglieder - beginnend bei Ragnor Sturmhang - bestattet wurden, bevor Sorga Sturmhang ein Fluch über das Grabmal setzte.[31]

Lage und Aufbau

Die Sturmhang-Krypta wurden in den nördlichen Rand der Berge, die Ostmarsch von Rift trennen, gehauen. Sie liegt dabei nahe des Passes zwischen den beiden Jarltümern, gleich südlich des Verwunschenen Waldes und Jorunns Wehr. Auf der anderen Seite des Durchgangs, am Velothigebirge im Osten, sind das Grabmal des Bastards und die Burg Grauenfrost zu finden. Sie liegt nahe der heutigen Nordwindmine. Weiter im Südosten hatte Guring die hurtige Klinge mit den ihren ein Lager errichtet.

Die Krypta ist rein unterirdisch angelegt, weshalb der Eingang einer Höhle, die mit einem Holztor verschlossen wurde, gleicht. Das Innere besteht aus drei großen Kammern, in denen sich alte Sarkophage aufreien und die mit Gängen verbunden sind. In der hintersten Kammer wacht der sturmhang'sche Todesritter.

Geschichte

Die Krypten wurden vom Familienoberhaupt Ragnor Sturmhang gegen Ende der Ersten Ära geplant und in Auftrag gegeben, nachdem dieser die Sturmhangs als mächtige Familie in Ostmarsch etablierte. Ragnor hatte durch Minengewerbe im Velothigebirge und Investitionen in angrenzende Bereiche ein kleines Vermögen angehäuft, aus dem er im späten Leben den Bau der Familiengruft finanzierte. Ragnor verstarb vor der Vollendung des Baus, doch lies sein Sohn Agemor ihn nach der Fertigstellung der Krypten dort bestatten. Über viele Generationen fanden die meisten Mitglieder der Familie Sturmhang hier ihre letzte Ruhestätte.[31]

Wohl in den ersten Jahrhunderten der Zweiten Ära sorgte eine Magierin der Magiergilde, die der Familie Sturmhang entstammte, für Skandale. Die machtbesessene Sorga Sturmhang suchte nach Wegen, ihre arkanen Künste ins Unermessliche zu steigern. Gerüchten zufolge ließ sie sich mit den Daedra ein und praktizierte Dunkle Magie. Ihr Name fiel auch im Zusammenhang mit Morden. Sorgas Tante und Matriachin der Familie, Koralla Sturmhang war außer sich vor Wut, dass ihre Nichte mit den Daedra paktierte und versuchte Sorga von diesem Weg abzubringen. Als die Versuche scheiterten, enterbte Koralla die Nichte und verstieß sie aus der Familie. Sorga wurde so der Anspurch auf einen Platz in der Familiengruft genommen. Davon erbost, verfluchte Sorga das Grabmal und beschwor einen Todesritter, der durch die Gänge der Krypta wandern sollte und verhinderte, dass das Grab weiter genutzt werden konnte.[31]

Noch zur Zeit von Vunhilde Sturmhang, die die Geschichte der Familien-Grabstätte niederschrieb,[31] und bis in das sechste Jahrhundert der Zweiten ÄRa hinein, dauerte der Fluch an. Ob er jemals gebrochen werden konnte, ist nicht bekannt.

Literatur

Anmerkungen

Kategorie:Gräber Kategorie:Himmelsrand



Svargrim

Wir stellen vor: Großkönig Svargrim


Svartr

Die Krone von Freydis


Svana

Wir stellen vor: Prinzessin Svana



Svari

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Rift
Aus dem Archiv der Gelehrten, Eine Abhandlung über Werwölfe


Tal der Klingen

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Hauptquest, Einführung Elsweyr
Wir stellen vor: Sai Sahan


Tamriel

bereits Menschen vor Ysgramor auf Tamriel; jene die unzufireden waren mit "alter Welt"; in Hochfels, Hammerfell und Cyrodiil koexistierten Menschen mit Elfen; nur proto-Nord wollten Land für sich alleine und expandierten[1]


Tannen

Himmelsrands Wälder aus Tannen und Kiefern[1]


Taresh-Zi

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Kargstein

Kaiser; Anführer der Anka-Ra; wegen Gier nach Zuhause blutige Schneise nach Kargstein[2]


Tarma

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Khenarthis Rast

Plantageninspektion[3]


Tarvus

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Vvardenfell
Wir stellen vor: Erzkanoniker Tarvus

Naryu gab sich als Großmeister der Tong aus um Zugang zu Vivec zu bekommen[4]


Tattoos

Aus dem Archiv der Gelehrten, Kleidsame Adelstracht



Telenger

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Dominion, Stirk, Kalthafen
Das Rätsel der Runensteine

Razs Tagebuch [5] [6] Schöpfer des Hyperagonalen Lokationsdeterminator

Auridon

Kalthafen

Penwens

Nach der Rückkehr aus Kalthafen, hielt sich Telenger eine Weile auf den Sommersend-Inseln auf. Dort schaute er immer wieder neidisch auf Camilonwe von Alinor, dem Sapiarchen der transliminalen Reisens, da er sich selbst für erfahrener in der Kunst der Teleportation hielt. Um seine Fertigkeiten zu beweisen, baute er den Hyperagonalen Lokationsdeterminator und nutzte ihn, die verschwundene Insel Artaeum ausfindig zu machen. Er reiste auf die Insel und nahm als Beweis einige Schriften aus dem Studierzimmer Sotha Sils mit zurück nach Sommersend. Da er damit gegen altmerische Regeln verstoßen hatte, konnte er seine Reise nicht öffentlich machen. Stattdessen zog er Penewen zu Rate,[7] wusste jedoch nicht, dass es bei ihr in Wirklichkeit um die Hohe Magistratin Rinwaray der Göttlichen Strafbehörde handelte.[8] Nachdem sie die mitgebrachten Schriften gesehen hatte, schlug Rinwaray vor, dass Telenger sie als Beweis seiner Fähigkeiten zur Stadt der Uhrwerke brachte und später wieder zurückholte. So nutzte Telenger seinen Lokationsdeterminator für sie, jedoch verschwand sie danach ohne weiteres Wort.[7]

Als Razum-dar bald darauf auf seinen alten Freund Telenger stieß, erzählter er dem Khajiit was geschehen war. Das Auge der Königin wusste gleich, dass etwas faul war, und verfolgte "Penewens" Spuren mit einer Reise.[7] Nachem Razum-dar in die Uhrwerksstadt verschwunden war, kehrte Rinwaray in Form von Penewen in Telengers Labor zurück und brachte den Affektinduzierer mit. Sie verwendete ihn auf Telenger, der von Liebeskummer übermannt wurde.[9] Razum-dar entdeckte Telenger wenig später verzweifelt am Stand liegend, bevor er die Spur der Altmer verfolgte und die wahre Identität Penewens aufdeckte.[10]

Anmerkungen

Kategorie:Personen Kategorie:Männer Kategorie:Altmer Kategorie:Forscher Kategorie:Magiergilde


Tempelbezirk

Priester der Heiligen Alessia; predigten Alessias Wahrheit im Tempelbezirk der Kaiserstadt; viele starben durch Molag Bal, doch manche flohen um weiterzupredigen[1]


Tempel der Acht (Grahtwald)

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Grahtwald
Artikelweiche.svg In dem Artikel Ddr.Peryite/In Bearbeitung2 geht es um die Hintergrundgeschichte. Spielbezogene Einzelheiten findet ihr auf den folgenden Seiten:

Kreigswaisenrente von Anfurt Ormurrel


Terenus

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Goldküste
Wir stellen vor: Grüne-Giftzunge

Dathus Ildram kommt zu Terenus für Bündnis, doch Terenus lehnt ab, da Dathus machtlos; kurz darauf schleicht Naryu in G-Zuflucht und Terenus erzählt, das Dathus zu Zeit-Rittern[2]



Terran Arminus

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Weißgoldturm
Aus dem Archiv der Gelehrten, Fragen an die Mottenschwester



Thalmor

Kulturforscher[3] exekutiver Arm des Dominions, von Ayrenn erweitert, aus allen drei Völkern[4] Fäuste des Thalmors innerer Rat, der von Ayrenn persönlich gewählt wird, darunter Aeradan Camoran und Gharesh-ri[5]


Thane

Regeln und Vorschriften; treffen mit anderen Thane; deligieren Aufgaben weiter; Leute fühlen sicher mit Thane ind er Nähe[6]


Thane Jeggis Trinkloch

Thane Jeggis Trinkloch

Skormknir


Tharayya

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Volenfell, Vault of Mhuvnak, Einführung Elsweyr
Wir stellen vor: Tharayya


Therana

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Vvardenfell
Wir stellen vor: Sonne-im-Schatten


Thrag

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Diebesgilde
Aus dem Archiv der Gelehrten, Nachrichten aus Hews Fluch 2


Thrassische Pest

Vorlage:Unfertiger artikel 2260; zerstörte Gleichgewicht in Elsweyr, nur noch Anequina und Peletine[7]



Thulvald Axtkopf

Artikelweiche.svg In dem Artikel Ddr.Peryite/In Bearbeitung2 geht es um die Hintergrundgeschichte. Spielbezogene Einzelheiten findet ihr auf den folgenden Seiten:
Thulvald Axtkopf

Thulvald Axtkopf war Leiter der Schreinerei Zum Geschenk des Baumes in Windhelm und des eines Holzfällerlagers im Verwunschenen Wald. Von Jafelma wurde er "Fürst Schniegel-Striegel" genannt,[8] weile r sonst nie aus der Stadt kam.[9]

Um 2Ä 582 herum kaufte Thulvald ein Landstück im Verwunschenen Wald zum Spottpreis.[10] Dieses bereitete jedoch einige Probleme und Dinge verschwanden.[11] Jafelma schrieb deshalb einen besorgten Brief an Thulvald, der sogleich los zum Holzfällerlager eilte.[12] Er nahm Hlakana und Aldferth Doppelkeule als Wachen mit.[13] Dort offenbarte sich, dass nicht nur Gegenstände verschwanden, sondern das Lager auch von Trollen und Zweiglingen angegriffen wurde. Die Holzfäller weigerten sich, unter diesem Bedinungen weiterzuarbeiten.[14] Thulvalds Buchalter Eginir Distelkleid schlich sich ins Lager, um Jafelma zu suchen, kam jedoch nicht zurück.[15] Erst ein Abenteurer konnte Eginir und Jafelma im Lager finden. Anschließend tötete dieser die Zweiglingsmatrone, die für den Angriff auf das Holzfällerlager verantwortlich war. Thulvald dankte dem Abenteurer.[16] Er wollte das Lager unbesetzt lassen, bis die Trolle verschwudnen waren.[17]

Anmerkungen

Kategorie:Personen Kategorie:Männer Kategorie:Nord Kategorie:Holzfäller



Thulvalds Holzfällerlager

Artikelweiche.svg In dem Artikel Ddr.Peryite/In Bearbeitung2 geht es um die Hintergrundgeschichte. Spielbezogene Einzelheiten findet ihr auf den folgenden Seiten:
Thulvalds Holzfällerlager

Thulvalds Holzfällerlager war ein Holzfällerlager, das Thulvald Axtkopf im Verwunschenen Wald im Südosten der Ostmarsch etablierte. Es lag südlich von Felssuhle und östlich der heißen Quellen von Wittestadr. Weiter im Osten war Mzulft und im Südosten Jorunns Wehr zu finden. Die im Holzfällerlager geförderten Hölzer wurden bei Zum Geschenk des Baumes in Windhelm verarbeitet.

Geschichte

Um 2Ä 582 kaufte Thulvald Axtkopf von einem alten Mann ein Stück Land im Verwuschenen Wald, um dieses forstwirtschaftlich zu nutzen.[1] Mit der Zeit schickte Jafelma keine Berichte mehr an Thulvald,[2] sondern nur einen besorgten Brief, der vom Verwünschungen sprach.[3] Thulvald zog daraufhin selbst mit den Wachen Hlakana und Aldferth Doppelkeule zum Lager. Dort stellte sich heraus, dass das Lager bereits von Trollen und Zweiglingen angegriffen wurde. Der Bosmer Eginir Distelkleid schlich sich ins Lager, um Holzfällermeisterin Jafelma zu suchen, doch kam nicht wieder.[4] Schließlich bot ein Abenteurer an, nach Eignir und Jafelma zu schauen. Von Jafelma erfuhr er, dass wohl eine im Wald lebende Zweiglingsmatrone für den Angriff verantwortlich ist. Der Abenteurer schlug die Zweiglingsmatrone nieder und kehrte zu Thulvald zurück.[5] Thulvalds Lager sollte unbesetzt bleiben, bis die Trolle ohne den Einfluss der Zweiglingsmatrone wegzogen.[6][7]

Wissenswertes

  • Einer der Arbeiter aus dem Lager überlegte, den anderen das Fleisch von Trollen zum Verzehr zu reichen. Er wollte sich somit die regenerativen Eigenschaften des Fleisches zu Nutzen machen, stand aber vor dem Problem, dass das Fleisch anfällig gegenüber dem Kochfeuer ist.[8]

Anmerkungen

Kategorie:Lager Kategorie:Himmelsrand



Thurvokun

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Krallenhort

ungewöhnlich starken Bindung zu Zaan[1]

Aus dem Archiv der Gelehrten, Drachen in der Zweiten Ära



Torik

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Falkenring

Torik war Huskarl von Thane Eerika Skjoralmor und Bruder von Kark.[2]

Leben

Torik ist mit seinem Bruder Kark in Falkenring aufgewachsen. In 2Ä 582 kämpfte er im akavirischen Krieg, ehe er siegreich nach Hause zurückkehrte und dort sein Schwert dem Jarl Hjurgol Skjoralmor an. In dessen Dienst wuchsen Toriks Rang und Bedeutung.

Als sich eine Eskorte zusammenfand um die Familie des Jarls zur Krönung von Großkönig Svargrim nach Einsamkeit zu bringen, schloss sich Torik dieser an. Bei Rorikstatt geriet die Karawane in den Pfad einer Mammutherde und wurde aufgerieben. Torik schaffte es, Hjurgols Tochter Eerika aus der Bahn eines verwundeten Tieres zu schubsen, welches mit seinem letzten Atemzug Torik und Eerikas Mutter unter sich begrub. Als eine Riesin sich kurz darauf näherte, hüpfte Eerika auf das tote Mammut, klagte vor der Riesin und schaffte es so tatsächlich sie zu vertreiben.[3]

In 2Ä 582 diente Torik bereits als Huskarl für Eerika Skjoralmor. In diesem Jahr zog eine Armee von Reikmannen und Minotauren nach Falkering um die Stadt zu erobern. Torik, der erwartete, dass er den Weg nach Sovngarde beschreiten würde, schrieb seinem Bruder Kark einen Abschiedsbrief, den er nutzte um Eerikas Taten hoch zu loben.[4]

Familie

Anmerkungen


Totems von Hircine

Die Totems von Hircie


Totenländer

Foliant der daedrischen Protale


Totwasser

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Trübmoor

Mitglieder


Träne von Anurraame

Die Tränen von Anurraame


Translokation

Durch die Schatten schreiten


Traumreise

Traumgänger



Traumwandler

wacht über Träume[1] bestreitet Traumpfad, um Leute zu heilen[2] braucht Reagenzien, um vor Alpträumen zu schützen[3] zieht umher, wenn nicht mehr benögitg[4]

Traumgänger

im Traum: Feuer finden, beim Lciht bleiben[5]


Tribunal

Die lebenden Götter immer weniger sehen; keine jährliche Pilgerfahrt mehr[6]


Tribunalstempel

keine trunkenheit; mehrere Lesungen am Tag (Sonnenaufgang, Mittag, Sonnenuntergang, Mitternacht): Opfergaben bei lizensierten Händlern nahe des Tempelgeländes erstanden[7] Das Buch von Morgen- und Abenddämmerung


Troll

Ein neues Rezept



Troulda Krähenherz

Artikelweiche.svg In dem Artikel Ddr.Peryite/In Bearbeitung2 geht es um die Hintergrundgeschichte. Spielbezogene Einzelheiten findet ihr auf den folgenden Seiten:
Troulda Krähenherz

Troulda Krähenherz war eine Nord, die um 2Ä 582 in Windhelm lebte.

Kategorie:Personen Kategorie:Frauen Kategorie:Nord


Trübmoor

Aus dem Archiv der Gelehrten, Fragen und Antworten zu Trübmoor, Teil 1


Tugha

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Wrothgar
Wir stellen vor: Schmiedemutter Alga



Turuk Rotkrallen

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Auridon, Malabal Tor, Sanctum Ophidia
Aus dem Archiv der Gelehrten, Unerschrocken: Ein ruhmreiches Leben


Tu'whaccas Thron

Ash'abah sind eidgebunden für 36stündigen Ritus der königlichen Ruhe, damit Könige und Königinnen nicht wiederkommen[8]

578 Flaccus mit Ash'abah; Ritus der königlichen Ruhe; Flaccus dringt in Mausoleum ein, stört Ruhe von Ra Boshek, der entkommt; Ash'abah verfolgen ihn[8]

Ehrerbietung für die Toten



Umutha

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Wrothgar

Gadnuth Oreyn udn Naryu Virian kamen auf der Suche nach dem Helm von Oreyn Bärentatze vorbei und erfuhren, dass der Shatul Klan ihn hatte[9]



Unerschrockene

Die Unerschrockenen sind eine Gemeinschaft abenteuerlustiger Krieger, die sich selbst herausfordern, furchtlos durch Höhlen und Ruinen zu ziehen. Sie streben nach Reichtum und Ruhm.[10]

Wir stellen vor: Yisareh

[11]

um 582 viele faule und unfähige Rekruten[12]

Allianzführer förderten Unerschrockene, um enlegene Ecken ihrer Reiche zu säubern[13] so mehr Fokus auf Krieg


Anmerkungen

Kategorie:Organisationen


Ungnadödnis

Die Geister des alten Turms


Unheiliges Grab

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: unheiliges Grab
Online:Wir stellen vor: Shelaria


Unheilsbrut

ESO Valeyns Vertrauter.jpg

können reden und intelenz[1]



Unnvald

kämpfte mit Axt Knochentod; tötete in der Schlacht der Knochen die Nekromanten von Feste Virak um Fort Fullhelm zu verteidigen; bekam dafür Denkmal[2]


Urnsi (Kriegswappenträger)

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Vvardenfell
Wir_stellen_vor:_Seryn


Urteil des Heiligen Veloth

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Skuldafn
Vox führt das Urteil

Das Urteil des Heiligen Veloth, kurz Veloths Urteil', ist eine heiliger Hammer und gilt als wichtige Reliquie der Dunmer. Wie Veloths Träne und das Heilige Gefäß wird sie mit dem großen Heiligen Veloth in Verbindung gebracht. Der Hammer zählt dabei als wichtigstes und bekanntestes Artefakt des Propheten.[3]

Eigenschaften

Wie anderen Relikten, die mit dem heiligen Veloth in Verbindung stehen, wird dem Urteil eine heilende Wirkung nachgesagt. Diese heilende Aspekte vereint er mit der Fähigkeit der Unterscheidung zwischen Gut und Böse.[4]

Die große Macht des Hammers besteht darin, verdorbene Seelen zu reinigen.[5] Der Hammer kann die Verderbnis aus Seelen ziehen und ihre Energie spreichern, um den Träger zu stärken.[6] Theorien, dass es auch möglich sei, ganze Seelen abzusaugen, um Macht zu erlangen, wurden nicht getestet.[7]

In der Hand von Urili Vox offenbarte sich erst das wahre Potential des Hammers. Die lange Zeit spekulierte Theorie bewahrheitete sich, als Vox in Solfora auftauchte. Unter dem Schlag des Hammers, tötete sie den Großteil der Bewohner von Selfora und nahm ihre Seelen gefangen, um sich selbst zu stärken.[8] Die Seelen werden in ein nebelverhangenes Reich gesperrt, wo sie ihre Erinnerungen verlieren[9] und von Hütern gefangen halten werden.[10] Nur wer Veloths Segen hat, kann nicht durch den Hammerschlag sterben und kommt lebend in das Seelenreich.[11]

Geschichte

Veloth schwang den Hammer, als er mit seinen Anhängern aus Sommersend auszog und sich auf die Suche nach neuen Landen machte.[12] Mit dem Hammer in der Hand zog er bis an die östliche Grenze von Himmelsrand. Bevor er die Lande von Morrowind betrat, schwor der Prophet, niemals wieder den Hammer oder eine andere Waffe zu schwingen.[13] Er wollte sich von nun an dem Krieg abwenden und sich stattdessen darauf fokusieren, in Resdayn eine neue Heimat für die Chimer zu erbauen.[14]

Es heißt, neben der ihm schon zu Beginn inne wohnenden Macht, gewann er nach Erhebung Veloths in den Heiligenstand neue Kräfte hinzu.[15] Als religiöse Reliquie wurde das Urteil des Veloth in den Gewölben des großen Tribunalstempels von Gramfeste verwahrt.[16]

In der mittleren Zweiten Ära drang Meram Vox auf Geheiß von Boethiah in den Tempel von Gramfeste ein, töteten die Wachen und versuchte das Urteil zu stehlen. Meram wurde jedoch gestellt und von Almalexia als Strafe hingerichtet.[17] Kurze Zeit später, im Jahre 2Ä 582, gelang es Merams Mutter den Hammer zu stehlen,[18][19] bevor sie mit ihm gen Osten zog. Bei Selfora entriff sie einem Großteil der Einwohner die Seelen, um sich selbst zu stärken,[20] ehe sie weiter zur Phantomsenke zog. Dort wurde Vox von einem Günstling Alamelxias gestellt, der zwar durch den Hammer erschlagen wurde, aber durch den Segen Veloths dennoch überlebte. Im Reich der Seelen befreite der Günstling gefangenen Seelen von Malvari und Da'ravis, ehe er das Reservoir der Seelen zerstörte, um Vox' Kraft zu nehmen und sie anschließend zu töten.[21] Das Urteil wurde daraufhin in den Tempel von Gramfeste zurückgebracht.[22]


In der späten Dritten Ära wurde Veloths Urteil im Tempel von Molag Mar verwahrt. Ein Mitglied des Tribunalstempels bekam den Hammer im Jahr 3Ä 427 von Tharer Rotheloth überreicht, um den gefürchteten Vampir Rayle Berne, Fürher des Berne-Klans, zu töten.[23]

Anmerkungen

Ketegorie:Artefakte Kategorie:Dunmerische Kultur

Weiterleitungen: Veloths Urteil



Uwafa

um 2Ä 578 im Rösenlöwen Flaccus Terentius angesprochen; durch Zauber und List locke er ihn nach draußen unf fesselte; ein Hund jedoch bellte und Wache wurde alamiert[1]

Flaccus sah ihn in Schildwacht und verfolgte ihn, Uwafa lockte in Hinterhof und schlug ihn Ohnmächtig;[2]

bachte Flaccus in Krypten des Kults in Ahnenkunft, brannte ihm Zeichen des Schwarzen Wurms und wollte ihn opfern; Ash'abah griffen ein und retteten Flaccus, Uwafa konnte entkommen[2]


Vaermina

Traumgänger


Valaste

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Magiergilde
Artikelweiche.svg In dem Artikel Ddr.Peryite/In Bearbeitung2 geht es um die Hintergrundgeschichte. Spielbezogene Einzelheiten findet ihr auf den folgenden Seiten:
Valaste

Anmerkungen

Kategorie:Personen Kategorie:Frauen Kategorie:Altmer



Valdam Andoren

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Rift
Artikelweiche.svg In dem Artikel Ddr.Peryite/In Bearbeitung2 geht es um die Hintergrundgeschichte. Spielbezogene Einzelheiten findet ihr auf den folgenden Seiten:
Valdam Andoren

Valdam Andoren war ein Magier, der in Davons Wacht lebte. Er hatte einen Lehrling namens Denthis Romori, der ihm 2Ä 582 eines seiner Zauberbücher stahl, welches jedoch einen Schutzzauber trug. Valdam beauftragte einen Abenteurer das gestohlene Buch zurückzubringen und bekam es später auch wieder.[1]

Kurze Zeit später verwandelte Denthis seinen Bruder Dithis in eine Goblinfrau. In dieser Gestalt wurde Dithis von den Schattenseide-Stamm entführt. Daraufhin bat Valdam den Abenteurer, der ihm bereits zuvor geholfen hatte, erneut um Hilfe und überreichte ihm einen Stein, mit dem jener, ebenso in Goblingestalt schlüpfen konnte. Der Abenteurer besiegte den Häuptling Grimmstal und befreite Dithis.[2]

Anmerkungen

Kategorie:Personen Kategorie:Männer Kategorie:Dunmer



Valenwald

Foliant der daedrischen Protale



Valkyn Skoria

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Stadt der Asche
Aus dem Archiv der Gelehrten, Ränge und Hierarchien der Daedra



Valsirenn

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Sommersend
Wir stellen vor: Valsirenn von Psijik-Orden


Vampirismus

Noxiphile Sanguivorie

Vampirblut kann Gift neutralisieren; nur so wenig, dass keine Verwandlugn erfolgt[1]#

uralte Gestalten besonders anfällig gen Sonne, tödlich![2]

Wunden brauchen Zeit und große Menge Blut, um zu heilen[3]


nach Biss hailung durch Blutunholdstaub? (nur bei Blutunholdbiss?)[4]

Vanus Galerion

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Stirk, Kalthafen, Artaeum

kam in 2Ä 579 auf der Suche nach Mannimarco nach Nchuad-Zel, doch war dieser bereits entwischt; Vanus löschte die Daedra in den Ruinen aus, retteten Flaccus Terentius, heilte ihn vor der Folter der Unheilsbrut und Clannbann und teleportierete nach Windhelm[5]

bei der Magiergilde suchte Vanus das Gespräch mit den Hallenmagister und verlies Flaccus, der seinen Weg alleine fortführte[6]

Vanus fand die Riten der Psijik veraltet und wollte Magiestudierende ganz Tamriels vereinen; er schuf zum ersten Mal mit der Magiergilde eine Magieausbildung in den Städten und das Angebot von magischen Waren für alle, die das nötige Geld besaßen; Treffen mit Rilis XII, Schmeicheleien, Charter wurde genehmigt; Vanus hatte Angst vor Nekromantie-Verbreitung, deshalb in Gilde verboten[6]

Vanus entfernte sich von der Gilde, als diese in internen Machtkämpfen ausbreitete[6]

Über den vielseitigen Nutzen der Schockmagie Wir stellen vor: Selene Gildenrundschreiben zum Thema Seeleneinfangen



Varen Aquilarios

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Hauptquest, Wrothgar
Artikelweiche.svg In dem Artikel Ddr.Peryite/In Bearbeitung2 geht es um die Hintergrundgeschichte. Spielbezogene Einzelheiten findet ihr auf den folgenden Seiten:
Kaiser von Cyrodiil
Vorgänger
Leovic
Interregnum
Varen Aquilarios
2Ä 576-2Ä 578
Interregnum
Nachfolger
Clivia Tharn
Interregnum
Varen Aquilarios in Kalthafen

Varen Aquilarios (* 2Ä 536, † 2Ä 583) war ein colovianischer Kaiser während des Interregnums. Er war auch der Gründer der Fünf Gefährten, die 2Ä 578 den Seelenbruch auslösten.

Abstammung und Jugend

Varen Aquilarios wurde in der ersten Hälfte der zweiten Ära als Sohn eines colovianischen Herzogs[7] aus Kvatch[8] geboren. Sonst ist über seine Jugend nichts weiter bekannt.

Krieg um den Kaiserthron

Versammlung der Fünf Gefährten

Wir stellen vor: Ordensritter Renald

Verrat des Mannimarco: Der Seelenbruch

Flucht aus Kalthafen

Rückkehr der Fünf Gefährten

Anmerkungen

Kategorie:Personen Kategorie:Männer Kategorie:Kaiserliche Kategorie:Kaiser



Varuni Arvel

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Clockwork
Wir stellen vor: Probst Varuni Arvel -> Arolosea


Velsa

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Hews Fluch
Wir stellen vor: Silberkralle

Aus dem Archiv der Gelehrten, Nachrichten aus Hews Fluch 2


Veränderung

Laut Gildendoktrin treten Änderungen und Umbildungen örtlicher Realität dann auf, wenn Magicka fokussiert und durch die Bemühungen eines sterblichen oder unsterblichen Willens projiziert wird.[1]

Realität und andere Unwahrheiten



Verandis Rabenwacht

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Melina Cassels Briefe
Wir stellen vor: Fennorian


Verbirgt-die-Asche

Interview mit drei Argoniern in Schattenfenn


Verwunschener Wald

Der Verwunschene Wald

Der Verwunschene Wald ist alter und magischer Wald[2] an den Eiswindgipfeln im südöstlichen Ostmarsch. Er markiert die Hügelgegend östlich der heißen Quellen von Wittestadr, bis das Land noch weiter östlich in die Velothiberge übergeht. Im nördlichen Teil des Waldes lag die Siedlung Felssuhle, während im südlichen Teil Jorunns Wehr zu finden war. Sehr zentral im Walde lag Thulvalds Holzfällerlager. Der Wald selbst besteht vor allem aus großen, dichten Nadelbäumen, vermutlich Tannen und Kiefern, die am meisten in Himmelsrand verbreitet sind.[3] Es finden sich hier allerdings auch Gorapflebäume.[4]

Der Verwunschene Wald gilt schon seit jeher als Ort voller Geheimnisse und Gefahren,[5] an dem leicht zu erzürnende Waldgeister leben sollen. [6] Geschichten sprechen über funkelde Lichter und geheimnisvolles Flüstern, die leichtfertige Reisende und gar Ansässige in die Tiefen des Waldes lockten.[7] So haben die Schwestern Glumm einige Geschichten des Verwunschenen Waldes in ihrem Buch Legenden des Waldes gesammelt.[8] Der Gelehrte Isstille fand heraus, dass ein neugieriger und spitzbübischer Schutzgeist an den Wald gebunden ist, der nur selten feindseelig gegenüber Besuchern reagierte, so man ihn nicht direkt erzünrte. Dieser lies des öfteren Gegenstände verschwinden oder neckte die Reisenden mit verspielten Erscheinungen.[9] Er trat in Form einer Zweiglingsmatrone auf.

In der mittleren Zweiten Ära hatte der Nord Thulvald Axtkopf einen Teil des Verwunschenen Waldes zu einem Spottpreis erworben,[10] den er fortswirtschaftlich nutzen wollte. Also ließ er dort ein Thulvalds Holzfälelrlager errichten und stellte Jefalma als Holzfällermeisterin ein, die ihm regelmäßg Berichte schickte. In 2Ä 582 wurde das Lager jedoch von Trollen und Zweiglingen gezielt angegriffen.[11] Ein Abenteurer fand heraus, dass die Zweiglingsmatrone des Waldes hinter dem Angriff steckte und schlug sie deshalb nieder.[12] Das Holzfällerlager blieb brach liegen, bis die Trolle verschwunden waren.[13][14]

Vorlage:Anmerkugnen Kategorie:Wälder Kategorie:Himmelsrand


Verzauberung

Eine Bitte um Entlastung Verzaubern leicht gemacht Glyphen und Verzauberung Verzeichnis der Waffenverzauberungen Verzeichnis der Rüstungsverzauberungen Verzauberungsfibel Feyfolken - Buch I



Vettel

angeblich erste die Hircine folgten; essen Kinder; Amphion Gargilius überlebte Treffen mit Vetteln und beschreibt sie: Feuermagie, pflegen Sumpf[15]


Vettelfenn

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Glenumbra

viele endeme Schilfe und Moose[15] Amphio Gargilius



Vierter Sinus von Takubar

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Frostmare, collective Realm?
Daedra-Akte: Kaltflammenatronach


Vigrod Gespentertod

Vorlage:Unfertiger artikel fand um 579 mit Uli und Rargal Flaccus Terentius in Wildnis und rettete ihn vor Frosttroll; führte ihn zur Fahlseinhalle; bat ihm Bett; in der Nacht verschwand Flaccus jedoch[3]

freundliche Rivalität mit Holgunn Einauge, loyal zum Skaldenkönig[3]


Vintenwen

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Sommersend

Auge der Königin; Raz lässt ihn Telengers Klarseher aus Labor holen um Telenger zu finden[16]



Vivec

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Vvardenfell

blablabla Naryu Großmeister, Boldekh

Vivec und Mephala Die Kantaten von Vivec



Vodunius Monrius

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Goldküsten-Bücher: before the Light

Vodunius Monrius war ein Verbrecherboss der Zweiten Ära. In Artorius Ancrus' Jugend, hatte er einen großen Einfluss auf den Jugednlichen, der für den verbrecherboss schließlich Botengänge erledigte bevor er seine Bestimmung im Tampel fand.[17]

Anmerkungen

Kategorie:Personen Kategorie:Männer Kategorie:Kaiserliche


Volenfell

Hauptstadt der Rourken[1]


Volkihar

sehen sich überlegen, ergötzen sich ihrer MAcht[2]


Vollhelmfeste

Unnvald Eisenhand verteidigte Feste gegen Nekromanten von Feste Virak; dafür bekam er Memorial an Feste[3]


Vykosa

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Mondjägerfeste
Wir stellen vor: Kommandant Varian


Wegesruh

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Sturmhafen
Der Zorn von König Ranser

1Ä Fischerdorf, nach Orsiniumfall 980 Wohlstand, Masonischer Handelsweg und Kampf gegen Piraten; Gardner bauen Palast [4] 1100 erklärt Farangel zum König[4]

Dolchsturz Führung im Bündnis, doch durch Kamberland wuchs wegesruh Macht[4]

stündlich Handelschiffe zu anderen Bündnis-Häfen; lassen sich auf Krieg umrüsten[4]


Wehren der Ansei

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Alik'r

es heißt, die Ash'abah führen die Arbeit zu Ende, die die drei Schaffer der Wehren begonnen haben[1]

Epode der Wehren der Ansei


Weißgoldturm

nahe syring chambers[5]

Quintus Nerevelus und der Raub der Schriftrolle


Weitseherin

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Ashlander Tribes and Customs



Westhimmelsrand

Wir stellen vor: Großkönig Svargrim


Westmüh

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Glenumbra
Glenumbras Dörfer und Städte


Wiege der Schatten

Artikelweiche.svg In dem Artikel Ddr.Peryite/In Bearbeitung2 geht es um die Hintergrundgeschichte. Spielbezogene Einzelheiten findet ihr auf den folgenden Seiten:

bei Nimmerruh, östlich von Schlammbaum und Nen Ria



Wolf

Frostsenke Heulen in der Nacht


Würger

Wir stellen vor: Silberkralle

schnappen bei Gefahr mit stacheligen Tentakeln und ziehen heran[6]


Wurmkult

zwei schwarze Rosen auf beiden Seiten des Opfers, mit einem bläulich blühenden Brandeisen das Zeichen des Schwarzen Wurms, soll Blutopfer sein[1]


Nekromantie im modernen Tamriel Aus dem Archiv der Gelehrten, Widerstand in der Kaiserstadt

Nimmerruh


Wurmmaul

in Hammerfall; entfernter Verwandter von Guar und Alit; saug Saft aus Tieren und Pflanzen zum Überleben[7]



Wuuthrad

Vorlage:Unfertiger artikel um 579 ganz in der Fahlsteinhalle[3]


Xanmeer

Im Namen des Sonnengesegneten Chath-Jat, Histsprecher und Sieger über die brache Dürre, er, der eine Blutgeißel allein mit Schuppenbewegungen vertrieben hat: Das Laufen im Tempel ist strengstens verboten.

Inschrift von Springt-über-Feuer übersetzt[8]

Fallen, die so konstruiert wurden, dass Nachkommen sie umgehen können; Histschlüssel schützt Träger vor Fallen[9]

Städte mit großen Wällen, Pyramiden, Statuen aller Größen; teils leben noch heute Argonier in Ruinen[10]

MAzzatun: "Sithis nur eine blasse Erinnerung"; Ordnung und gestapelte Steine: drehen den Lauf des Flusses um[11]

Coventina Helvetia: nicht von Argoniern erbaut, sondern Nedic Kothringi+Yerpest, Inspiration bei Barsaeben, Argonier später geclaimed[10]

bergen Nachklänge frühester Magie[12] Nexith in Xal Ithix, um mitt Ritual der klaren Sicht Ursprung der Verderbnis aufzudecken[13][14]

Warum aus Stein bauen, Leder + Holz verändern sich[15]


Xivkyn

Aus dem Archiv der Gelehrten, Ränge und Hierarchien der Daedra


Xukas

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Trübmoor
Wir stellen vor: Xukas


Yaghoub

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Bücher?
Die Ballade von Navid dem Sänger


Yashnag

Die Orks von Himmelsrand


Yeveth Noramil

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Schwarzflosse
Artikelweiche.svg In dem Artikel Ddr.Peryite/In Bearbeitung2 geht es um die Hintergrundgeschichte. Spielbezogene Einzelheiten findet ihr auf den folgenden Seiten:

betrunkener Rigurt begrüßt Yveth Noramil und augen-aus-Stahl am Hafen Windhelm; Yeveth hielt ihn für Jorunns Hofnarren; Botschafter kehrten in Taverne ein[16][17]

Dohna Indoril

Anmerkungen

Kategorie:Personen Kategorie:Männer Kategorie:Dunmer Kategorie:Beamte Kategorie:Soldaten und Wachen


Y'ffre

Knochen des Waldes

Opfergaben[1] [2]


Yisareh

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Krallenhort
Wir stellen vor: Tharayya

Wir stellen vor: Yisareh


Yokuda

Seps Hunger

Bürgerkrieg, Randic Torn, Frandar Ansei, besiegte Janic, 30 Jahre Hattu für Buch der Kreise, Hira tötet Schwersinger, Reich verfällt in 7 Schlachten[3]


Yoregg Graser

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Grabmal des Bastards
Das Grabmal des Bastards


Yokudaner Ross

Großes Tamriel-Bestiarium für Kinder


Yrna Sturmhang

Brief von Ragna

lernte Handwerk bei Frikkhild Sturmhang[4]

Familie

Hauptartikel: Familie Sturmhang



Ysgramor

soll Lodorr besiegt haben[5] Serenarth Langschuss Weißer Hirsch von Forelgrim


Zaan

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Krallenhort

ungewöhnlich starke Bindung zu Thurvokun[6]


Zackenkrone

Die Krone von Freydis


Zainab

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Vvardenfell

[7]


Za'ji

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Südliches Elsweyr
Wir stellen vor: Za'ji und Caska


Zaubernarbe

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Kargstein

Naryu sucht Odral Quintayn, betritt Narbe, doch Fehlspur[8]


Zeira

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Hews Fluch
Wir stellen vor: Zeira

Wir stellen vor: Ordensritter Renald


Zeitreise

Ritual, das Geister ruft; Geister sollen Person mit der Essenz des Momentes tränken + Herzsteine; Herzsteine werden im Ritual am Schrein für Boethiah den Brüdern des Zwists geopfert[9][10]


Zephrine Frey

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Bücher?
Wir stellen vor: König Kurog

Wir stellen vor: Häuptling Bazrag Wir stellen vor: Fennorian


Ziegen

khajiiti Nomaden in Anequina treiben Herden[11]


Zuladr

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Bücher
Vetteln, Harpyien und Rabenvetteln


Zum Geschenk des Baumes

Zum Geschenk des Baumes

Zum Geschenk des Baums war eine Schreinerei und Handelsplatz für feine Holzgüter[12] in Windhelm, welche von Thulvald Axtkopf Die Holzfäller arbeiteten in Thulvalds Holzfällerlager im Verwunschenen Wald im Süden der Ostmarsch, das Holzfällermeisterin Jafelma unterstand.[13] Eginir Distelkleid war als Buchhalter eingestellt.[14]

In 2Ä 582 bereitete ein neues Waldstück[15][16] Probleme: Erst verschwanden Gegenstände und tauchten an anderen Orten wieder auf,[17] später griffen Trolle und Zweiglinge an.[18] Die Ursache konnte bei einer Zweiglingsmatrone gefunden werden, die ein Abenteurer beseitigte.[19]

Angestellte

Anmerkungen

Kategorie:Geschäfte Kategorie:Himmelsrand




Zumog Phoom

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Nördliches Elsweyr
Wir stellen vor: Zumog Phoom


Zum spitzen Netch

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Vvardenfell

jeden Fredas Pilzaal in Krabbenkruste[1]


Zwei Waffen

Schlagen, Schneiden, Prügeln und Stechen Zitate der Großen Mazubar-dos Rat


Zweigling

Matronen, die über kleinere Zweiglinge und Wildtiere wie Trolle kommandieren[2] ältere Zweiglinge sind unbarmherzig und gefährlich[3]

Verwunschener Wald


Zweites Kaiserreich

Die feuchte Wildnis von Schwarzmarsch


Zwergguar

Größe von Ziegen; schmeckt ledrig, wird nicht gegessen[4]

Morrowinds Flora, Teil 1


Nützliche Vorlagen