Gemile: Unterschied zwischen den Versionen

Werbung (Nur für Gäste)
K
(+Vorlage)
 
Zeile 1: Zeile 1:
 +
{{Inoffizielle Texte}}
 
'''Gemilie''' (* 3Ä ???, † [[3Ä 417]]) war eine Geliebte des [[Kaiser]] [[Uriel Septim VII]] und höchstwahrscheinlich Mutter von [[Martin Septim]].<ref group="IET" name = "Grab">''[[Inoffiziell:Caius Cosades' Besuch am Grab Uriels VII.|Caius Cosades' Besuch am Grab Uriels VII.]]''</ref>
 
'''Gemilie''' (* 3Ä ???, † [[3Ä 417]]) war eine Geliebte des [[Kaiser]] [[Uriel Septim VII]] und höchstwahrscheinlich Mutter von [[Martin Septim]].<ref group="IET" name = "Grab">''[[Inoffiziell:Caius Cosades' Besuch am Grab Uriels VII.|Caius Cosades' Besuch am Grab Uriels VII.]]''</ref>
  

Aktuelle Version vom 17. September 2018, 22:19 Uhr

ESO Icon justice stolen letter 001.png Der folgende Artikel bezieht sich teilweise auf Quellen, die nicht im offiziellen Kontext veröffentlicht, aber aufgrund ihrer inhaltlichen Relevanz miteinbezogen werden. Für mehr Informationen siehe auch die Hilfeseite zum Einbezug inoffizieller Texte.

Gemilie (* 3Ä ???, † 3Ä 417) war eine Geliebte des Kaiser Uriel Septim VII und höchstwahrscheinlich Mutter von Martin Septim.[IET 1]

Gemile gebar Martin in den Privatquartieren Uriel Septims, doch wurden Mutter und Sohn getrennt. Der Kaiser überreichte dem damaligen Hauptmann seiner Leibwache Jauffre das Kind in einem Korb mit der Bitte, es an einen sicheren Ort zu bringen.[1] Gemile wurde kurz nach der Verwerfung im Westen in 3Ä 417 beseitigt.[IET 1]

Anmerkungen

  1. Dialog mit Jauffre
Anmerkung: Die folgenden Referenzen finden sich nicht in den Spielen oder im offiziellem Begleitmaterial. Vergleiche auch die Hilfeseite.
  • Namensnennung 2.5
  • Powered by MediaWiki
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden