News aus dem Januar 2011

Entschlüsselung des Textes auf dem Backcover des Game Informer und Bekanntgabe des Hauptgegners

Inzwischen gibt es zu der unbekannten Schrift auf der Rückseite des am 11. 01. erscheinenden Game Informer ein Übersetzungsspiel. Dort kann man erfahren, dass die dort verwendete Sprache die Sprache der Drachen ist und diese eine wichtige Rolle im Spiel inne haben wird. Ebenfalls kann man der Anleitung des Übersetzungsspiels entnehmen, dass der Hauptgegner des Spiels Alduin, der Weltenfresser sein wird. Diese Gottheit ist eine nordische, bösartige Form des Akatosh.

Zum Übersetzungsspiel

Zur Anleitung des Spiels

Alduin im Almanach

Der vollständig übersetzte Text lautet:

Dragonborn, Dragonborn,
By his honor is sworn
To keep evil forever at bay
And the fiercest foes rout
When they hear triumph's shout.
Dragonborn, for your blessing we pray.

And the scrolls have fortold
Of black wings in the cold
That when brothers wage war come unfurled
Alduin, bane of kings,
Ancient shadow unbound
With a hunger to swallow the world.

Weitere Informationen zu dem Text, zum Beispiel eine deutsche Übersetzung oder den ursprünglichen "drachischen" Text, könnt ihr im Almanach finden:

Der Covertext im Almanach

Sprache der Drachen im Almanach

Schrift der Drachen im Almanach

Natürlich könnt ihr diese Neuigkeiten auch im Forum diskutieren:

Diskussion


Das Cover der neuen GameInformer Ausgabe wurde veröffentlicht

Das Cover der neuen GameInformer Ausgabe wurde nun veröffentlicht.

Es zeigt das aus dem Teaser bekannte Skyrim-Logo auf der Vorderseite und Schriftzeichen in der Schrift der Drachen auf der Rückseite.

Diese Ausgabe der GameInformer wird einen exklusiven 14seitigen Bericht zu The Elder Scrolls V: Skyrim enthalten und ist somit die erste Quelle, in der Informationen zum Gameplay und Screenshots zu sehen sein werden.

Nachfolger von Die Höllenstadt soll Ende September erscheinen

Der zweite Elder Scrolls – Roman wird anscheinend Lord of Souls heißen und soll am 27. September erscheinen. Das Buch wird wie sein Vorgänger Die Höllenstadt (The Infernal City) von Greg Keyes geschrieben. Laut den Angaben von Amazon wird das Buch 320 Seiten haben, was etwa 30 Seiten mehr sind als der erste Teil.

Der Vorgänger endete mit einem Cliffhanger, in dem Annaïgs und Mere-Gims Flucht aus Umbriel, der namensgebenden Höllenstadt, gescheitert ist, als auch Prinz Attrebus und Suls Versuch Vuhon, den Herrscher Umbriels, zu vernichten.

„Die Höllenstadt“ nun offiziell als Lore-kanon anerkannt

Wie der Bethesda Softworks-Vize Pete Hines gestern über Twitter verkündete, werde "Die Höllenstadt" auch offiziell von Bethesda als kanon zur Lore, der Hintergrundgeschichte des Spiels, betrachtet.

Die Vermutungen, dass dies bald der Fall sein könnte, hatten sich bereits mit der Anfang Dezember erschienenen Januarausgabe des amerikanischen "Game Informers" erhärtet. In dieser hatte sich der Senior-Designer Kurt Kuhlmann zu den einzelnen Elder Scrolls-Teilen in einem Rückblick geäußert und bei Morrowind angemerkt, dass die Vernichtung von Lorkhans Herz die Schwächung des Tribunals und den anschließenden Absturz des Ministeriums der Wahrheit zur Folge hatte, wie es Greg Keyes in seinem Roman "Die Höllenstadt" beschrieben hatte.

Wahl zum Almanachs-Artikel für das 4. Quartal 2010

Erst einmal wünscht das Almanach-Team allerseits ein frohes Neues Jahr 2011, in dem euch hoffentlich alles gelingt, was ihr euch vorgenommen habt. Auch wir im Almanach haben uns für 2011 einiges vorgenommen, was wir hoffentlich bis zum Release von The Elder Scrolls V: Skyrim noch fertig bekommen werden.

Trotzdem müssen wir jetzt noch einmal etwas aus dem Jahr 2010 nachholen: die Wahl zum Quartalsartikel für das 4. Quartal 2010 steht noch an. Und dieses Mal haben wir wahrlich eine Fülle an hochkarätigen Anwärtern, denn in den drei Monaten Oktober, November und Dezember wurden wieder haufenweise erstklassige Artikel geschrieben.

Doch genug der langen Worte – hier sind die Kandidaten für die Wahl: