Adventskalender

News aus dem September 2011

Tweets von Pete Hines

Erneut gibt es weitere Informationen von Pete Hines, die er via Twitter mitgeteilt hat.

  • Keine Mods für die Konsolen. Microsoft und Sony wollen es (derzeit) nicht zulassen. Soviel also zu den Plänen Mods auf Konsolen zu bringen.
  • Es gibt mehr Quest als in Oblivion. Die 140 Quests (oder 70, die hier zeitweise auch mal rumgingen) sind falsch.
  • Es ist nicht möglich Wasser mit einem Frostzauber einzufrieren oder einen Eisgolem mit einem Feuerzauber zu schmelzen.
  • Der Crasheffekt der Drachen ist genau das, ein Effekt, er verändert nicht das Terrain. 

Auszüge aus „The Art of Skyrim“ veröffentlicht

   

The Elder Scrolls V: Skyrim wird sehr bald erscheinen und als kleiner Vorgeschmack auf die Collector’s Edition wurde ein Auszug aus dem dazugehörigen Artbook veröffentlicht. Insgesamt wurden acht Seiten veröffentlicht.

Auf den veröffentlichten Seiten des Buches "The Art of Skyrim" können Eindrücke der Stadt Einsamkeit (Solitude) und Flusswald (Riverwood) gewonnen werden. Außerdem werden weitere Bilder der Architektur anderer Orte Himmelsrands gezeigt. 

Deutsche Synchronsprecher von The Elder Scrolls V: Skyrim enthüllt

Bethesda hat heute morgen die Sprecher der englischen Version von The Elder Scrolls V: Skyrim veröffentlicht . Unter anderem wurden die hochkarätigen Sprecher Christopher Plummer, Max Von Sydow, Joan Allen sowie Lynda Carter engagiert.

Heute teilte Bethesda uns auch einige der Sprecher der deutschen Version von Skyrim mit. Damit die Erkundung vom Himmelsrand dem Spiel auch in der deutschen Version gerecht wird, hat Bethesda Softworks das Who’s Who heimischer Sprecher engagieren können. So werden sich die Spieler unter anderem auf die folgenden markanten Stimmen freuen können:

The Elder Scrolls V: Skyrim für Nintendos Wii U?


 
Laut dem offiziellen Nintendo-Magazin UK besteht die Möglichkeit, dass The Elder Scrolls V: Skyrim auch für die neue Wii U umgesetzt werden könnte.

In einem Gespräch des Magazins mit Pete Hines kam die Frage auf, ob sich dieser Skyrim auch für Nintendos neue Konsole vorstellen könnte. Als Antwort sagte er, dass sie sich generell jede Plattform anschauen würden und es darauf ankommt, ob die Konsolen das Spiel so unterstützen, wie sie es entwickelt haben. Es hängt ganz davon ab, was für ein Aufwand eine Portierung wäre. Ein weiterer aufwändiger Arbeitschritt ist das Testen der Lokalisierung, da jede Konsole in jeder Sprache vollständig getestet werden muss.

Neue Informationen über Skyrim von Pete Hines

Erneut hat uns Pete Hines mit weiteren Informationen über The Elder Scrolls V: Skyrim versorgt:

  • Skyrim hätte viel mehr Inhalt als Oblivion oder Morrowind.
  • Feilschen/Handelsgeschick ist nun ein Teil von Wortgewandheit.
  • Es gibt mehr als "ein paar" unterschiedliche Drachenarten.
  • Das gesehene Hauptmenü (silbernes Kaiserreichsymbol vor schwarzem Hintergrund, sehr schlicht) ist final.  
  • Auf die Frage, ob es andere Elementarzauber als Feuer, Blitz und Eis gäbe, zB. Gift, Luft oder Boden, antwortete Pete, dass das eher nach Pokémon passt.
  • Man kann gleichzeitig Kriegsbemalung und Narben haben. Man kann auch mehrere Narben gleichzeitig haben.
  • Wahrscheinlich wird Bethesda vor dem 11.11. noch irgendwelches Gameplay veröffentlichen.  
  • Man kann gleichzeitig zwei verschiedene Zauber zaubern. Aber es sind dann halt einfach zwei verschiedene Zauber und es gibt keinen Comboeffekt.
  • Wenn man von einem NPC getötet wird, macht dieser ggf. auch einen Finishing Move.
  • Keine Möglichkeit Notizen auf der Karte zu machen. Dungeons mit Clear-Markierung behalten die auch, wenn sie neu spawnen.
  • Es gibt keine Drogen, von denen man abhängig werden könnte (die es anscheinend in FO3 gab).
  • Keine Wahl der Stimme bei der Charakterwahl.