Adventskalender

Durnehviir

Werbung (Nur für Gäste)
Durnehviir im Seelengrab

Durnehviir (drachisch Dragon d.pngDragon ur.pngDragon n.pngDragon e.pngDragon h.pngDragon v.pngDragon ii.pngDragon r.png Durnehviir) ist ein Drache, welcher im Inneren des Seelengrabes lebt und als dessen Wächter fungiert. Die Seelen im Grab nennen ihn ehrfürchtig Vernichter der Seelen und Herold der Gefallenen.[1]

Name[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Durnehviirs Name setzt sich aus den drachischen Wörtern dur, neh und viir zusammen, welche sich folgendermaßen übersetzen lassen.[2]

Dragon d.pngDragon ur.png dur = Fluch[3]
Dragon n.pngDragon e.pngDragon h.png neh = nie[3]
Dragon v.pngDragon ii.pngDragon r.png viir = sterbend[3]

Somit bedeutet Durnehviirs Name so viel wie "Nie sterbender Fluch" beziehungsweise "unsterblicher Fluch".

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Durnehviir in Tamriel, nachdem er vom Dovahkiin beschworen wurde

Durnehviir lebte wie alle Drachen ursprünglich in Mundus und kämpfte mit seinen Artgenossen in teilweise blutigen und tötlichen Kämpfen um die Vorherrschaft in den von Drachen kontrollierten Territorien Tamriels.[4] Um sich einen Vorteil gegenüber den anderen Drachen zu verschaffen und seine Überlegenheit ihnen gegenüber zu behalten wandte er sich schließlich der Totenbeschwörung zu,[5] weshalb er die vollkommenen Meister im Seelengrab um Rat ersuchte. Diese versprachen ihm eine ungeheure Macht, wenn er ihnen als Gegenleistung so lange als Wächter im Grab dienen soll, bis eine Frau namens Valerica sterben würde. Die vollkommenen Meister verrieten ihm dabei nicht, dass Valerica ein Vampir und damit unsterblich war, weshalb Durnehviir bis in alle Ewigkeit dazu verdammt war, im Seelengrab als Wächter umherzustreifen.

Als der Dovahkiin im Jahr 4Ä 201 nach seinem Sieg über Alduin[6] das Seelengrab auf der Suche nach Valerica und einer Schriftrolle der Alten besuchte kämpfte er gegen Durnehviir und besiegte ihn, woraufhin sich dessen Körper offensichtlich aufzulösen begann. Bevor er das Grab verließ erschien Durnehviir dem Dovahkiin am Ausgang des Friedhofs und grüßte ihn mit dem Titel Dragon q.pngDragon ah.pngDragon n.pngDragon aa.pngDragon r.pngDragon i.pngDragon n.png qahnaarin, was in der Sprache der Drachen so viel wie "Sieger" bedeutet.[7] Der Drache, der auch im Seelengrab von Alduins Niederlage gegen den Dovahkiin erfuhr,[8] bat diesen nach dem Kampf um den Gefallen, ihn bei seiner Rückkehr nach Tamriel mit einem Drachenschrei zu beschwören, damit er noch einmal durch den Himmel seiner alten Heimat fliegen könne.[9] Als Gegenleistung versprach Durnehviir, dem Dovahkiin im Kampf beizustehen und ihm die Worte eines speziellen Schreis zu lehren.[10] Der Dovahkiin willigte ein und beschwor Durnehviir bei seiner Rückkehr nach Tamriel mit dem Schrei, woraufhin der Drache sein Versprechen einhielt und ihm die Worte des Schreis Seelenreißer lehrte.[11]

Anmerkungen

  1. Laut einer Seele im Grab: "Habt Acht vor dem Drachen Durnehviir, dem Vernichter der Seelen und dem Herold der Gefallenen."
  2. Siehe Sprache der Drachen für genaueres
  3. 3,0 3,1 3,2 Teil des Drachenschreis Durnehviir beschwören aus The Elder Scrolls V: Dawnguard
  4. Laut Durnehviir zum Thema "Wie seid Ihr in das Seelengrab gelangt?": "Die dovah beherrschten die Lüfte und wetteiferten um ihre Territorien, was schreckliche und schließlich tödliche Kämpfe zur Folge hatte."
  5. Laut Durnehviir zum Thema "Wart Ihr ein Teil davon?": "Das war ich. Aber anders als meine Brüder suchte ich nach ungewöhnlichen Lösungen, um meine Überlegenheit beizubehalten. Ich fing an, das zu erforschen, was die dovah "Alok-Dilon" nennen, die uralte, verbotene Kunst der Totenbeschwörung."
  6. Es geht auch vorher, aber für den folgenden Teil wird davon ausgegangen, dass die Handlung von The Elder Scrolls V: Dawnguard nach der Handlung von The Elder Scrolls V: Skyrim spielt
  7. Laut Durnehviir zum Thema "Warum nennt ihr mich "Qahnaarin": "In meiner Sprache ist der Qahnaarin der Sieger, jemand, der einen Gefährten und dovah im Kampf geschlagen hat."
  8. Laut Durnehviir zum Thema "Dovah-Gefährte? Ich bin kein Drache.": Selbst im Seelengrab hat die Kunde vom Niedergang des Weltenfressers meine Ohren erreicht, Dovahkiin."
  9. Laut Durnehviir zum Thema "Was für einen Gefallen?": "Davor war der Himmel von Tamriel meine Heimat. Ich möchte dorthin zurückkehren."
  10. Laut Durnehviir zum Thema "Wie könnte ich helfen?": "Ehrt mich auf diese einfache Art und Weise und ich werde an Eurer Seite als Euer Grah-Zeymahzin kämpfen, Euer Verbündeter, und Euch mein Thu'um lehren."
  11. Dies geschieht, wenn man Durnehviir nach seiner Rückkehr aus dem Seelengrab mindestens drei Mal beschwört
  • Namensnennung 2.5
  • Powered by MediaWiki