Sammlung des Vergessenen Helden für Elder Scrolls: Legends

In letzter Zeit ist es ja trotz der neuen Erweiterung „Rückkehr in die Stadt der Uhrwerke“ ein wenig still um The Elder Scrolls: Legends geworden. Heute gibt es deswegen nun gleich drei Neuigkeiten: Die Sammlung des Vergessenen Helden, alternative Artworks für die Kartenrücken und eine neue Karte des Monats.

Sammlung des Vergessenen Helden

Die Sammlung des Vergessenen Helden ist eine neue Mini-Erweiterung mit 12 Karten, die am Donnerstag, den 1. Februar, erscheinen wird. Ähnlich wie schon die Tollhauskollektion vor 13 Monaten sind in dieser Sammlung einige Karten mit ungewohnten und besonderen Effekten enthalten. Die Sammlung wird 9,99 EUR oder 1500 Gold kosten und dem Spieler drei einzigartige, legendäre Karten, sowie jeweils drei Kopien von drei epischen und sechs seltenen Karten bescheren.

Noch sind nicht alle Karten bekannt, die bereits bekannten scheinen aber eindeutig daraufhin zu weisen, dass die Idee des Einzelgänger-Handgemenges (nur Decks ohne doppelte Karten) bei den Entwicklern Gefallen gefunden hat. Zwei der drei legendären Karten funktionieren nämlich nur in Decks ohne doppelte Karten. Auch der Bürgerkrieg in Himmelsrand scheint wieder thematisch eine Rolle zu spielen.

Bisher kennen wir die folgenden Karten:

Wir können gespannt sein, wie die anderen Karten sich in dieses Bild einfügen.

Bethesda.net – Hier kommt die Sammlung des Vergessenen Helden für The Elder Scrolls: Legends

Neue Artworks für die Kartenrücken

Zusätzlich zu den 12 neuen Karten, gibt es nun auch die Möglichkeit die Rückseite seiner Karten zu gestalten. Bethesda hat die Möglichkeit eingeführt den Standardkartenrücken durch alternative Kartenrücken zu ersetzen, sobald diese freigeschaltet sind. Zunächst werden dies fünf neue Kartenrücken sein, Bethesda sagt aber auch, dass noch „eine Menge“ neuer Kartenrücken in nächster Zeit erscheinen wird.

Die fünf neuen Kartenrücken haben als Thema Dunkle Bruderschaft, Stadt der Uhrwerke, Eldenwurz, Feuer-Atronach und Frost-Atronach. Sie können in einem separaten Menü der Sammlung ausgewählt werden. Alle der fünf neuen Karten sind nur gegen echtes Geld erhältlich und stellen somit neben einigen Titeln den ersten Content dar, der sich nicht mit der Ingamewährung Gold kaufen lässt.

Allerdings wurde auch angedeutet, dass weitere Kartenrücken für das Erreichen besonderer Titel verliehen werden können.

Bethesda.net – Neue Kartenrücken für The Elder Scrolls: Legends

Rudelführer – Karte des Monats Januar

Und natürlich haben wir am Monatsende auch wieder eine neue Karte als Saisionbelohnung. Der Rudelführer ist ein Wolf, der andere Wölfe verstärkt und in der Lage ist, weitere Wölfe herbeizurufen:

Zusammen mit schon bestehenden Karten, die Wölfe verstärken (wie zum Beispiel Leitwolf oder Wolfskäfig), könnte langsam ein Wolfsdeck interessant werden. Mal schauen, wer sich als erstes an eines herantraut.

The Elder Scrolls: Legends – Die Karte des Monats Januar


Killfetzer folgen
Killfetzer

Über den Autor

Ich bin seit 2006 Moderator im Elder Scrolls Portal (ehemals Scharesoft-Portal) und Administrator im Tamriel-Almanach. Als Super-Moderator habe ich keinen mir fest zugeteilten Forenbereich. Hauptsächlich kümmere ich mich derzeit um die Organisation der Wettbewerbe und den allgemeinen TES-Bereich.