Grafik-Treiber mit Leistungssteigerung für Skyrim

Der Grafikkartenhersteller Nvidia hat neue Beta-Treiber veröffentlicht, die extra auf The Elder Scrolls V: Skyrim zugeschnitten sind und eine Leistungssteigerung bewirken sollen. 

Nvidia-Logo

Der zwischen 150 und 200 MB große Treiber ist jedem Besitzer einer GeForce-Grafikkarte zu empfehlen und soll vor allem die SLI-Unterstützung in Skyrim verbessern. Neben Skyrim bietet der Treiber auch für einige andere Spiele wie zum Beispiel Battlefield 3 eine Leistungssteigerung. 


Über den Autor

Ich bin der Administrator und Besitzer von ElderScrollsPortal.de, ehemals Scharesoft.de. Hier kümmere ich mich um alles mögliche was so ansteht, dazu gehören Newsmeldungen, Einstellen neuer Downloads und die Entwicklung neuer Features für das Portal.

Zusammen mit Deepfighter habe ich an der offiziellen deutschen Übersetzung von Skyrim sowie Elder Scrolls Online mitgewirkt. Für Skyrim bin ich unter anderem auch für das inoffizielle Director's Cut verantwortlich.


Letzte Kommentare

  1. @LSSJBroly

    Das Ruckeln in der Wildnis scheint durch das High-Res-Texture-Pack verursacht worden zu sein, denn vorher hatte ich es zumindest nicht so deutlich wahrgenommen. Und die Texturen haben doch eher weniger mit der CPU zu tun, oder? Ob uGridsToLoad=7 oder der Standardwert uGridsToLoad=5 macht da übrigens gefühlsmäßig keinen Unterschied und ruckelt etwa gleich stark in der Wildnis rum.

    Ruckeln in der Wildnis hat mit Nachladeruckler zu tun -> liegt am VRAM.

    Ob uGridsToLoad 5 oder 7 ist ein ziehmlicher unterschied. Es müssen fast doppelt so viele Zellen geladen und berechnet werden, das die CPU-Last stark erhöht. Allerdings ist Sandy sowieso ziehmlich stark^^

    Aber was soll's, es ist zumindest noch spielbar.

    So siehts aus. Eigentlich immer Meckern auf hohem niveau^^

  2. @LSSJBroly

    Das Ruckeln in der Wildnis scheint durch das High-Res-Texture-Pack verursacht worden zu sein, denn vorher hatte ich es zumindest nicht so deutlich wahrgenommen. Und die Texturen haben doch eher weniger mit der CPU zu tun, oder? Ob uGridsToLoad=7 oder der Standardwert uGridsToLoad=5 macht da übrigens gefühlsmäßig keinen Unterschied und ruckelt etwa gleich stark in der Wildnis rum. Aber was soll's, es ist zumindest noch spielbar.

  3. @Xerus

    Hört sich blöd an, aber dein i5-2500k wird mit 3,3 Ghz einfach *zu schwach* sein, damit du im GPU-Limit bist. Beispielsweise limitiert mein 2600K @4,2 GHz immer noch meine Graka.

    uGridsToLoad=7 verstärkt diesen Effekt noch weiter, sodass du in der Wildniss sogut wie niemals im GPU-Limit bist, wenn du nicht mit 2/4xSGSSAA oder in 2560×1600 spielst.

  4. Weder durch den vorherigen Betatreiber noch durch den neusten Treiber konnte ich eine merkliche Performancesteigerung wahrnehmen. Wo es vorher ruckelte, da ruckelt es immernoch und wo es vorher flüssig lief, da läuft es auch genauso flüssig. Was mir wirklich DEN ultimativen Performanceschub brachte, ist der Patch 1.4. Seitdem kann ich plötzlich ohne merkliche Performanceverluste 4xAA und uGridsToLoad=7 einstellen. Erst seit dem offiziellen High-Res-Texture-Pack kommt es zu gelegentlichen FPS-Einbrüchen. Und was auch noch seltsam ist: Keinrlei Ruckler in Städten (z.B. Weißlauf, Drachenfeste), jedoch deutlich weniger FPS in der Nähe von Bäumen in der Wildnis. 😕

    Mein PC

  5. Da bin ich jetzt dann schon sehr gespannt…obwohl es seit dem letzten Patch und einer PC-Aufrüstung schon sehr flüssig läuft 🙂 .

  6. Im absoluten GPU Limit bringt der Treiber bei mir etwa 10% mehr Fps, was ne ganze menge ist, bedenkt man, dass normalerweise kaum Fps-sprünge dieser größe zu erwarten sind (können ab und zu zwischen Ruckeln und flüssig spielbar entscheiden).

    Natürlich merkt man keinen Unterschied, wenn die ganze Zeit die CPU-Limitiert, vor allem eben in Städten wie Markath. Da bringt der Treiber nichts 😉 Sobald man aber eine GPU-Auslastung von 99% erreicht, wie z.b. in Dungeos oder wenn man mit viel AA/ SSAA oder Downsampling/hohen Auflösungen spielt, befindet man sich im GPU-limit und erhält eben mit dem neuen Treiber wieder mehr Fps.

    Im vergleich zum 285.79 bis zum neuen 295.73 gab es zumindest bei mir etwa 20-25% mehr Fps, was schon ganz nett ist 🙂

  7. Das tolle sind ja immer die Werbebotschaften.

    Da testen die mit einer State-of-the-Art Grafikkarte in einem Interior und erzählen was von 40% Performancegewinn. Die Karte hat vorher wahrscheinlich dort schon um die 80 FPS gehabt. Danach dann vieleicht 100 FPS (Wenn überhaupt).

    Bei einer älteren Karte und dann vieleicht auch noch in Markath oder ähnlichen FPS-Fressern sähe das schon wieder ganz anders aus.

    Die hat vorher an guten Tagen vieleicht knapp 20 FPS und ich glaube nicht, das sich das großartig mit dem neuen Treiber verbessert.

    Ich spiel ja schon länger mit dem Beta Treiber. Der hat nicht wirklich viel verbessert. Mit einer GTX 460 an markanten Stellen ging es auch schon mal unter die 20 FPS. Vieleicht hat der WHQL Treiber noch ein wenig Feinschliff bekommen, wird aber auch nicht soviel ändern. Einen wesentlich höheren Performancegewinn hatte ich durch die Engineoptimierung seitens Bethesda. Allerdings war ich seitdem auch noch nicht an solchen Stellen im Spiel, wo ich früher sehr niedrige FPS hatte.

  8. Ein neuer GeForce-Treiber ist erschienen, der jedem Spieler von The Elder Scrolls V: Skyrim mit einer Nvidia-Grafikkarte zu empfehlen ist! Durch ihn gibt es einige Verbesserungen für das Spiel.

    Unter anderem bringt der neue Treiber 295.73 folgende Features mit:

    • Erhöhte Performance für Skyrim um bis zu 45 Prozent (gemessen mit einer GeForce GTX 560 mit 1080p Ultra in einer Interiorszene im Vergleich zu 285.62).
    • Die Ambient Occlusion (Umgebungsverdeckung) Unterstützung in den NVIDIA Systemeinstellungen für Skyrim wird durch ein Profil mit höherer Performance erweitertert.
    • Neue 3D Vision Laservisier/Fadenkreuz Optionen für ein passenderes Skyrim-Fadenkreuz.

    Auf der Seite von GeForce gibt es einige interessante Vergleichsscreenshots, die das Potential des neuen Treibers zeigen.

    Die Umgebungsverdeckung könnt ihr wie folgt aktivieren: Startet die NVIDIA Systemsteuerung, klickt auf 3D-Einstellungen verwalten, geht auf den Tab Programmeinstellungen und wählt Elder Scrolls V: Skyrim aus (ggfs. Haken raus bei "Nur Programme anzeigen, die auf diesem Computer gefunden wurden"). Bei Umgebungsverdeckung wählt nun Qualität oder Performance.

    Wir wünschen weiterhin viel Spaß mit Skyrim und einem noch besseren Spielerlebnis!

  9. Der neue Beta-Treiber bringt bei mir tatsächlich mehr Performance, allerdings nur etwa 2-4% mehr. Bei 4x SGSSAA liefert dieser Treiber allerdings gleich 10% mehr leistung.

  10. Nvidia hat wieder einen neuen Beta-Treiber rausgebracht: Die Version 290.53 verspricht ich zitiere:

    Leistungssteigerung um bis zu 25 % bei The Elder Scrolls V:  Skyrim  im Vergleich zu  Treiberversion 290.36 (gemessen auf GeForce GTX  560 bei 19×10 Ultra –  Innenraum-Szene).

    Hier der 64bit Download

  11. Die Beta Treiber kann ich nicht nutzen. stürtzen dauernt ab wenn ich mit firefox rumsurfe :/

    Die normalen jedoch laufen stabil.

  12. Neue Grafiktreiber!

    Es gibt Neuigkeiten zu dem Treibern:

    Nvidia Geforce: Neuer Beta-Treiber 290.36 als Download veröffentlicht – neue Grafik-Optionen für Skyrim, Modern Warfare 3 und mehr

    Besitzer von Nvidia-Grafikkarten können ab sofort den Download für die aktuellen Beta-Treiber 290.36 nutzen. Das Paket unterstützt alle Geforce-GPUs ab Generation 6. Für das Rollenspiel Skyrim und den Ego-Shooter Modern Warfare 3 kommen neue Ambient Conclusion-Settings in die Nvidia-Systemsteuerung. Zudem freuen sich Batman: Arkham City-Besitzer über eine aktualisierte PhysX-Software, damit das Physik-Feature im Actionspiel optimal genutzt wird. Nvidia Surround-Fans können Multimonitoring nun auch mit Intel X79-Mainboards verwenden. SLI-Nutzer bekommen passende Profile für folgende Spiele: Crysis 2, Heroes & Generals, Inversion, Stronghold 3 und Syndicate.

    Quelle: pcgames.de

    Und auch für AMD gibt es was:

    AMD: Catalyst 11.11c Performance-Treiber sind da – Battlefield 3, Skyrim und Co. profitieren

    AMD hat den Catalyst 11.11c für alle Radeon-Grafikkarten zum Download bereitgestellt. Von den Änderungen sind beispielsweise Battlefield 3, Batman: Arkham City, Rage, Assassin's Creed: Revelations und The Elder Scorlls 5: Skyrim betroffen. In Skyrim soll die Performance um bis zu 7 Prozent zulegen, wenn ihr nur eine Grafikkarte besitzt. Darüber hinaus wurden Probleme unter MSAA mit der Radeon HD 6970 behoben. In Batman: Arkham City sorgt der Catalyst 11.11c hingegen für eine bessere DirectX 11-Performance. Das gilt ebenfalls nur für Single-GPU-Konfigurationen. Es folgt die Liste aller Änderungen von Catalyst 11.11c.

    Quelle: pcgames.de

    mfg

    felix

  13. Stimmt ich habe ihn gerade draufgehauen und damit mal 2 stunden gefahren, ein Crash war dabei, ich habe mal alles auf mittel gestellt bei 800 x 600, ich muss sagen, das meine GraKa sehr schnell heiss wird wenn ich volle power fahre. bei der einstellung, bleibt alles cool und ich habe keine crash's. Ich werde wohl wieder experementierten müssen welche Options ich nutze -.-

  14. Wenn man eine NV GraKa im System hat, kann man mit dem Treiber auch warten, bis er Final ist.

    Wer SLI fährt, oder eine Dual GPU Karte hat, dem kann ich's nur empfehlen.

    Mit dem "alten" Treiber hatte ich auf der einen GraIKa ca. 10% Last und auf der anderen irgendwie 60% bei permanent 60 FPS (VSync ON)

    Mit dem Beta Treiber laufen beide Karten mit genau der selben Last ca. 30-40%. Ebenfalls bei Min/Max 60 FPS.

    Dann habe ich noch die Tips aus PC Games angewendet (Occulsion, BaumSchatten etc). Dadurch stieg die Last auf beiden GraKas auf ca. 60% (= über 100%, also erst jetzt kommt ein Profit durch SLI zustande)  immer noch mit Min/Max 60FPS.

    Grüsse

  15. Also die Steigerung ist wirklich nur minimal, aber dennoch, kann es nicht schaden aber wer nur auf hoch zocken kann, der kann hiermit nicht automatisch auf ultra zocken.

    mfg

  16. Meh. Neuer Treiber –> Super ^^

    Beta-Treiber –> da lass ich lieber noch die Finger von….

    Ja, ich weiß, viele nutzen die Betatreiber und haben keine Probleme und so….trotzdem. Ich warte lieber noch ein bisschen ab…die Einstellungen rutner drehen, dann geht das schon.

  17. SLI ist, wenn du zwei Grafikkarten gleichzeitig benutzt. (Wenn ich mich nicht ganz irre)

    Jep, du liegst fast richtig, beide Grakas müssen über die gleiche GPU (Chip auf der Graka, Graka ist die Kurzbezeichnung für Grafikkarten) verfügen, damit man SLI nutzen kann. Danke Scharesoft für die Links.

  18. Die Treiber sind nicht für Notebooks geeignet, nur folgende Grafikkarten sollten ihn nutzen:

    Die neue Versions-Familie von Nvidia wurde eingeführt und soll neben einer Leistungssteigerung bei mehreren PC-Spielen für Grafikprozessoren der Serien GeForce 400 und 500 sorgen. Weiter unterstützt der Treiber die GeForce/ION-Grafikprozessoren der Serien 6, 7, 8, 9, 100, 200, 300 und ION für Desktop-PCs.

    Quelle

    Das heißt die M-Serien von GeForce sind nicht für den Treiber geeigent.

  19. Hi,

    der sagt bei mir immer, der findet die Hardware nicht,

    kann mir einer helfen?

    edit:

    Übrigens is en Laptop

    muss ich eventuell nen anderen path nehmen als der der vorgegeben ist?

    lg, Lardreth

  20. Wisst ihr, ob sowas auch für die ATI Karten kommen wird? Ich hab ja nämlich ein Performance Problem (–> http://forum.scharesoft.de/showthread.php?41961-Schlechte-Performance-trotz-guter-Hardware ) und da würde mir ein Leistungsupdate hoffentlich helfen…

    Sehr gut – die Information, dass du eine ATI benutzt, hilft weiter! Versuch mal den Lösungsansatz von mir in deinem Thread, ansonsten klären wir das per Teamviewer 😉

    Richtig, SLI ist Nvidias Technik, zwei Grafikkarten simultan arbeiten zu lassen. Dafür benötigst du a) zwei PCI-E Slots auf deinem Mainboard und b) zwei dafür geeignete Grafikkarten.

    ATI bietet dieses Feature auch, dort heißt es allerdings "Crossfire" und baut auf einer anderen Chip-Architektur auf.