Adventskalender

Neuigkeiten zum Patch 1.4 und dem Creation Kit für Skyrim

Es ist einige Wochen her, seitdem der Patch 1.4 und das Releasedatum des Creation Kits angekündigt wurden. Mittlerweile näheren sich beide der Fertigstellung und es finden momentan abschließende Tests auf allen drei Plattformen statt. Der Plan sieht derzeit so aus, dass zuerst eine Art Betaversion über Steam erscheinen wird. 

Creation Kit

So wird es möglich sein, wieder zurückzupatchen, falls es Fehler geben sollte. Bethesda strebt an, das Update Ende des Monats erscheinen zu lassen und gab bereits eine Liste der bisherigen Änderungen bekannt. Wir haben sie natürlich für euch soweit es ging ins deutsche übersetzt:

Aktueller 1.4 Changelog (alle Plattformen soweit nicht anders angegeben)

Neue Features

  • Skyrim Launcher Unterstützung für den Steam Workshop (PC)

Bugfixes

  • Generelle Verbesserungen bei Speicher und Performance
  • Gelegentliche Darstellungsfehler behoben, wenn Kleidung oder Rüstung an Kleiderpuppen im Haus des Spielers platziert wird (PS3)
  • Optimierungseinstellungen des Compilers wurden verbessert (PC)
  • Optimierungen bei Speicher und Performance bei langer Spielzeit (PS3)
  • Speicheroptimierungen im Bezug auf Scripting
  • Crashes bei Wegfindung und AI behoben
  • Crash Haemars Schande wenn der Spieler bereits die Quest “Der beste Freund eines Daedra” beendet hat
  • Seltenen Crash beim laden von Speicherständen behoben
  • Fehler behoben, bei dem akzentuierte Buchstaben am Ende einer Zeile nicht korrekt dargestellt wurden
  • Schwerverbrecher Achievement wird nun in der französischen, deutschen, spanischen und italienischen Version richtig freigeschaltet
  • Fehler behoben, bei dem Drachenpriestermasken nicht korrekt gerendert wurden
  • Fehler behoben, bei dem Quests falsch fortgesetzt werden nach dem Laden eines Speicherstandes
  • Fehler beim platzieren und entfernen von Büchern von Bücherregalen im Haus des Spielers behoben
  • Fehler behoben, bei dem Waffenständer im Haus des Spielers nicht richtig funktionierten, wenn der Spieler sein Haus sofort vor dem Kauf von Möbeln besucht hat
  • Problem behoben, bei dem das Haus in Windhelm nicht korrekt aufgeräumt wurde
  • Crash bei Angriffen von Riesen und Absorbierenzaubern behoben
  • Fehler behoben, bei dem die Aschehaufen nicht verschwinden
  • Gelegentlichen Fehler behoben, bei dem sich bestehende Speicherstände nicht überschreiben ließen
  • Speichercrash beim Behältermenü behoben
  • Endlosschleife bei Bücherregalen behoben
  • Problem bei den Fallen in Shalidors Labyrinth in der französischen, deutschen, spanischen und italienischen Version behoben
  • Fehler behoben, bei dem die Rückverwandlung vom Werwolf zum Menschen manchmal nicht gelingt
  • Bögen und Dolche werden nun an Waffenständern richtig dargestellt

Questfixes

  • Der Ungewöhnliche Stein in der Thalmor Botschaft ist nun nach Abschluss der Quest "Diplomatische Immunität" erreichbar
  • In “Überwindung der Sicherheitsmaßnahmen” ist das Amulett nicht länger benötigt um einen Blick in die Zukunft von Olava der Schwachen zu erhalten
  • Fehler behoben, bei dem Galmar die Quest “So jung und schon bei den Sturmmänteln?” nicht beendet, wenn “Eine unendliche Geschichte” eine aktive Quest ist
  • Fehler behoben, bei dem das starten der Quest “Eine unendliche Geschichte” nachdem man "So jung und schon bei den Sturmmänteln?” beendet hat, verhindert, dass die Quest “Die Zackenkrone” gestartet wird
  • Fehler behoben, bei dem das Spielen der Quest “Eine Nachricht für Weißlauf” während “Eine unendliche Geschichte” noch offen ist den Fortschritt bei beiden Quests verhindert hat
  • Fehler in “Arniels Aufgabe” behoben, bei dem ein Questtagebuch mehrmals auslösen würde
  • In “Die verbotene Legende” kann das Amulettbruchstück nicht mehr verschwinden, wenn der Spieler den Dungeon verlässt ohne es mitzunehmen
  • Seltenen Fehler in “Die verbotene Legende” behoben, durch den Mikrul Gauldursons Leiche unerreichbar werden würde, wenn man ihm im Schleichmodus tötete
  • In “Das weiße Fläschchen” verschwindet das Fläschchen nicht mehr, wenn der Spieler den Dungeon verlässt ohne es zu nehmen
  • “Das weiße Fläschchen” startet nun korrekt wenn der Spieler bereits ein Dornenherz im Inventar hat
  • Der Spieler kann nach “Eine denkwürdige Nacht” nicht mehr in Nebelhain festsitzen
  • Fehler behoben, bei dem das Verlassen von Rifton den Questfortschritt in “ Reine Glückssache” verhindert hat
  • In "Die Rückkehr der Dunkelheit" öffnet sich eine Tür im Dämmergrab auch dann korrekt, wenn der Spieler den Dungeon für eine längere Zeit vor dem Abschließen der Aufgabe verlässt.
  • Wenn der Spieler das Okular in “Enthüllung des Ungesehenen” nach dem Platzieren der Fokuskristalle für eine längere Zeit verlässt, wird die Quest korrekt fortgeführt
  • “Onmunds Bitte” startet nun korrekt, falls der Spieler bereits Enthirs Stab gefunden hat, bevor er die Quest erhalten hat
  • Fehler behoben, bei dem Tonilia keine gestohlenen Gegenstände mehr kauft und die Gildenmeisterrüstung nicht ausgibt
  • “Das zerbrochene Fläschchen” startet nun korrekt, wenn der Spieler bereits nicht schmelzenden Schnee oder Mammutstoßzähne im Inventar hat
  • Das Finden von Panteas Flöte bevor man mit ihr spricht verhindert nicht mehr den Fortschritt ihrer Quest
  • Seltenen Fehler in “The Coming of the Dawn” behoben, bei dem ein Questobjekt fälschlicherweise während "Heil Sithis" auf der Katariah spawnt
  • Seltenen Fehler behoben, bei dem der Spieler in der Quest “Der Geist des Wahnsinns” den Wabbajack nicht ausrüsten konnte
  • Fehler in der Quest “Bruchstücke der Vergangenheit ” behoben, bei dem Mehrunes Klinge nicht korrekt auslöst, wenn der Spieler die Zelle für eine längere Zeit ("extended period of time") verlässt bevor er sie aktiviert
  • “Die Ehre des Blutes” startet nun korrekt, wenn man Schattenstollen bereits abgeschlossen hat und einige Zeit ("an extended period of time") vergangen ist, bevor man die Quest startet
  • Seltenen Fehler behoben, bei dem "Geistiges Gift” nicht korrekt startet
  • Fehler behoben, bei dem der Spieler nicht Thane von Rifton werden konnte konnte, wenn er zuerst ein Haus gekauft hatte
  • Fehler behoben, bei dem das Töten der Wachen in der Cidhna-Mine den Fortschritt in der Quest “Keiner entkommt der Cidhna-Mine” blockiert wurde
  • Verschiedene Fehler behoben bei denen “Blut auf dem Eis” nicht korrekt ausgelöst wird
  • In “Blut auf dem Eis” kann Calixto nun getötet werden, wenn der Spieler das Haus in Windhelm besitzt
  • Wenn man in “Der Wahnsinn hat ein Ende” Cicero tötet und dann wiederbelebt, wird der Questfortschritt nicht mehr behindert
  • Seltenen Fehler in “Das Ende eines Reiches” behoben, bei dem ein NPC nicht korrekt stirbt
  • Den Messerkamm abzuschließen bevor “Boethiahs Ruf” gestartet wird, verhindert nicht mehr, dass sie Quest gestartet wird

Wir halten euch natürlich auf weiterhin auf dem Laufenden.


Über den Autor

Ich bin der Administrator und Besitzer von ElderScrollsPortal.de, ehemals Scharesoft.de. Hier kümmere ich mich um alles mögliche was so ansteht, dazu gehören Newsmeldungen, Einstellen neuer Downloads und die Entwicklung neuer Features für das Portal.

Zusammen mit Deepfighter habe ich an der offiziellen deutschen Übersetzung von Skyrim sowie Elder Scrolls Online mitgewirkt. Für Skyrim bin ich unter anderem auch für das inoffizielle Director's Cut verantwortlich.


Letzte Kommentare

  1. Betapatch heißt, dass Bethesda diesmal eine Ausrede hat, wenn die Drachen rückwärtsfliegen und die Resistenzen nicht mehr funktionieren 😛

    Aber stimmt schon, außer dem Namen hat sich wahrscheinlich nichts geändert. Eine QA gab es offensichtlich ja auch vorher nicht für Patches 😉

  2. Also die 1.4 Beta macht klar einen Unterschied und sei es nur wegen der Perfomance. Ich merke eher keinen Unterschied zwischen einem Patch und einem Beta-Patch bei Bethesda und von daher habe ich keinerlei Berührungsängste mit dem Thema Beta 😉

  3. ich merke keinen unterschied zwischen Patch 1.3.1 und 1.4 beta. Der Fehler, dass Blut auf dem Eis nicht startet, besteht weiterhin. Werde wieder auf 1.3.1 zurückpatchen, da ich dann doch lieber auf die Finale 1.4 warte.

    Hoffentlich beheben die mal das Problem, dass die Quest nicht startet, wenn man Bürgerkrieg/Bruderschaft weiter vorangeschritten ist.

  4. Hahaha stimmt. Im Bezug auf die Updates haben sie sich geschickt aus der Affäre gezogen. 😆

    Aber ihr Versprechen zum CK konnten sie nicht einhalten, denn da haben sie eindeutig geschrieben:

    Beginning in January, PC players will be able to download for free the  same development tools we used at Bethesda Game Studios to create Skyrim.

  5. Hmm Bethesda hat doch im Dezember gesagt, dass der 1.4er Patch + CK im Januar kommt.

    Heute ist der 31.01. wo bleibt der Patch?

    Nein, das haben sie nicht gesagt. So haben das alle verstanden, aber gesagt haben sie nur, dass sie im Januar beginnen weitere Updates rauszubringen. Das haben sie gemacht. Der "Fehlschluss", dem alle aufgesessen sind, war, dass Bethesda nicht noch (derzeit) 3 Beta-Updates vor dem eigentlichen neuen Update erfindet 😛

  6. Bin mir jetzt nicht sicher, aber der 1.4er ist glaube ich immer noch in der Beta-Phase. Hab gehört, dass die Updates auf Steam immer mittwochs hochgeladen werden. Vielleicht wird die Beta dann ja morgen beendet und wir bekommen das CK – auch wenns nicht mehr Januar ist 😉

  7. Hmm Bethesda hat doch im Dezember gesagt, dass der 1.4er Patch + CK im Januar kommt.

    Heute ist der 31.01. wo bleibt der Patch?

  8. Die dritte Beta (v1.4.21.0.4) wurde soeben veröffentlicht.

    Der Changelog ist sehr überschaubar:

    Fixed bug related to hitching between cell boundaries.

  9. Offenbar haben sie auch das Soundproblem, das man Gesprächspartner nicht verstehen konnte wenn sie frontal zu einem standen, gelöst. In den Patchnotes steht nichts davon, aber bei mir wars nach dem patchen weg.

    mfG Malawi

  10. Kann man davon ausgehen das ich das CK später auch ohne Steam starten kann?

    Hab keine Lust das teil im Hintergrund laufen zu haben.

    Meine jeden falls nur wegen dieser Steamwork integrations geschichte

  11. Da die Beta ausdrücklich zwei Probelme der lokalisierten Versionen (Deutsch ist explizit genannt) behebt, ist diese Aussage wohl definitiv falsch.