Jonathan und das Ritual der 1000 Sonnen

Dieses Thema im Forum "Literaturforum" wurde erstellt von Dakrios, 20. November 2010.

  1. Dakrios

    Dakrios Neuankömmling

    Ich habe in letzter Zeit (meistens in der Schule :p) an einem Buch geschrieben. Ich hatte davor schon mit einem anderen Buch angefangen aber dessen Stil fand ich schei.... doof und deshalb hab ich das Neue angefangen. Bisher habe ich 5 Din A4 Seiten geschrieben und am Computer habe ich gerade den Prolog fertiggestellt und verbessert. Und falls ihr euch wundert ich benutze sehr geläufige Namen, was glaube ich nicht sehr üblich ist. Außerdem startet der Prolog mitten in der Geschichte. Weiteres erfahrt ihr bei Updates.
    Jonathan saß gezückten Messers in der feuchten Nische der dunklen Katakomben.Er saß einfach da und wartete. Kurze Zeit später hörte er das Klirren eines Kettenhemdes. Kaum schritt die Wache auch nur einen Schritt an Jonathan vorbei, schon lag sie auf dem Boden mit einem Messer in ihrem Hals. Er zog die Klinge aus der Kehle und versteckte den toten Körper in der Nische, in der er vorher saß.. Danach begab er sich wieder auf den Gang und betrachtete das tropfende Blut an der Klinge im Kerzenschein. Hinter ihm ertönte eine tiefe Stimme:“Hey!“,sagte Sie,“Was tust du da?“. Jonathan fuhr herum wobei sein schulterlanges schwarzes Haar durch sein Gesicht flogen. Er erkannte am Ende des Ganges einen Hühnen, der in eine Stahlrüstung gekleidet war und in der Hand einen schweren Kriegshammer hielt. Jonathan schlüpfte zwischen den Beinen des Kriegers hindurch und bevor er sich umdrehen konnte spürte er einen drückenden Schmerz in der Magengrube. Von der Wucht des mit voller Kraft geschwungenen Hammers wurde Jonathan gegen die Wand geschleudert und sackte zusammen. Das Letzte was er sah war der fies lachende Glatzkopf des Kriegers bevor er endgültig die Besinnung verlor.

    Falls ich Rechtschreibfehler eingebaut habe, weist mich bitte darauf hin.
    Ich würde auch mich über konstruktive Kritik freuen.;)
    LG Dakrios
     
    Zuletzt bearbeitet: 21. November 2010
  2. Werbung (Nur für Gäste)
  3. Also... Fehlerbericht:
    Hier ist ein die zu viel. Kein richtiger Fehler aber stilistisch einfach unschön. Ich würde es ungefähr so machen: Nachdem er seine Klinge aus der Kehle der Leiche gezoen hatte, zog er diese in die dunkle Ecke, in der er zuvor gesessen hatte/saß.
    Die Satzzeichen wirken schrecklich. Das ?! sieht aus, als würdest er mit jemanden chatten. (Naja, ungefähr...) Mach nur ein Fragezeichen draus.

    Nicht böse gemeint, nur Vorschläge zur Verbesserung.:)

    Grundsätzlich finde ich die Story interessant, jedoch kann man sich noch keine richtige Meinung bilden, da es dafür zu wenig ist. Und - auch nicht böse gemeint - ich finde dein Schreibstil ist noch stark verbesserungswürdig.

    Vor allem stört mich "Jonathan", was wahrscheinlich aber an meiner persönlichen Abneigung gegen diesen Namen liegt - ich gestehe als ich den Titel gelesen habe, musste ich laut lachen.

    Ach, und zum Thema Buch angefangen... ich würde es erst als Buch titulieren, wenn ich mehr als fünf Seiten habe, denn das ist... naja noch ein weiter Weg zum Buch.;)
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 21. November 2010
  4. Dakrios

    Dakrios Neuankömmling

    Danke für die Verbesserungsvorschläge die werde ich sofort einbauen. Und viele sagen, dass der Name Jonathan seltsam wäre, aber ich finde er passt gut. Und außerdem wollte ich nicht fiktive Namen benutzen, weil soviele das schon machen und ich wollte die Kette unterbrechen. Wenn in einem anderen Genre, nehmen wir jetzt mal Thriller, ein fiktiver Name vorkommen würde, wäre das genauso seltsam nicht war?
    Und ich nehm's dir nicht übel denn ich kann mit Kritik umgehen:D
     
  5. Werbung (Nur für Gäste)
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden