Adventskalender

Thalmor

Werbung (Nur für Gäste)
Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Muss fertig gestellt werden
Solltest du über weitere Fakten und Informationen zu diesem Thema verfügen, kannst du sie gerne hier beitragen! Weitere Infos findet man gegebenenfalls in der jeweiligen Diskussion des Artikels!

Die Thalmor sind ein Orden dem vorwiegend Altmer des Aldmeri-Bundes angehören. Eines ihrer langfristigen Hauptziele ist die Versklavung und Auslöschung aller mischblütigen Rassen.[1] Bekannt sind sie auch für ihren skrupellosen Umgang mit Personen, die sich nicht an ihre Regeln halten.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Anfänge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Über die Anfänge der Thalmor ist bislang nichts bekannt. Das erste Mal trat der Name gegen 2Ä 830 in Erscheinung, als eine Übergangsregierung namens Thalmor in Valenwald errichtet wurde.[2]

Der Aldmeri Bund[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hauptartikel: Der Aldmeri Bund

Der erste Aldmeri-Bund um 2Ä 897.

Nach einer inneren Krise, die bis 2Ä 830 andauerte, entbrannte ein Machtkampf um den Valenwaldischen Thron. Eine Bosmerpartei war sogar bereit mit dem Kaiservolk des nördlichen Colovia Frieden zuschließen und dafür auch Gebiete an Colovia abzutreten. Doch die Altmer von Summerset waren dagegen und fielen in Valenwald ein. Durch eine in Vergessenheit geratene Klausel eines Paktes, der vor über tausend Jahren geschlossen wurde, konnten sie gemeinsam mit den Thalmor eine Übergangsregierung in Valenwald bilden. Allerdings erst nachdem sie die Colovianer mehrfach zurückschlagen konnten.
Durch einen Trick konnten sie den Valenwald mit den Summerset-Inseln verbinden, somit war der erste Aldmeri-Bund gegründet. [2]

Doch mithilfe des Numidium konnte Tiber Septim um 2Ä 897 erst den Valenwald und kurz darauf auch die Summerset Inseln unter seine Kontrolle bringen.[3]

Nach der Oblivion-Krise ging es wieder mit dem Machtkampf um die Summerset Inseln weiter. Durch die Folgen der Krise lösten sich viele Gebiete von der Hand der Kaiserlichen. Die Thalmor haben es daraufhin wieder geschafft die Kontrolle über Valenwald zu erlangen, so stand der Wiederauferstehung des Aldmeri-Bundes nichts mehr im Wege. Ein weiterer begünstigender Faktor war die Ermordung Ocatos, für die sie verdächtigt wurden.[4] Damit gingen die Thalmor erstmals in die Offensive und führten erste Kämpfe. So gelang es ihnen wichtige Orte in Hammerfell und Hochfels zu erobern. Doch das war ihnen nicht genug sie waren nun in ihrem Bestreben alle Mischblüter zu töten noch sicherer.[1]

Die Rolle der Thalmor während des Großen Krieges[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hauptartikel: Großer Krieg

Konfliktparteien des großen Krieges in der Übersicht.

Nach der Mond-Krise von 4Ä 98 bis 4Ä 100 wandten sich viele Khajiits von dem Kaiserreich ab und den Thalmor zu, da diese behaupteten sie seien für die Rückkehr der Monde verantwortlich. Das hatte zur Folge, dass das Kaiserreich seinen bisher großen Einfluss in Elsweyr verlor und sich aus der Region zurückziehen musste. In nur einhundert Jahren hatte das Kaiserreich, vor allem durch die Oblivion-Krise, sehr viele Gebiete abtreten müssen.

Im Jahr 4Ä 168 wurde der Kaiserliche Thron von Titus Mede II bestiegen, ihm wurde nach knapp drei Jahren ein Ultimatum der Thalmor überbracht. Die Klingen sollten aufgelöst werden und die Verehrung Talos verboten werden, außerdem sollte er große Gebietsabtretung an den Aldmeri-Bund abtreten, doch falls das Ultimatum abgelehnt werden sollte drohten die Thalmor mit Krieg, Titus Mede II akzeptierte die Bedingungen nicht, worauf die Thalmor ihm den Krieg erklärten.

Am 30. Eisherbst 4Ä 171 brach dann der große Krieg aus. Dieser Kriegt dauerte bis 4Ä 175 an und wurde durch den Friedensvertrag, das Weißgoldkonkordat, beendet. Der Friedensvertrag fiel jedoch sehr zu Gunsten der Thalmor aus und beinhaltete auch einige Bedingungen des Ultimatiums. Nämlich die auflösung der Klingen und die Ächtung der Talosverehrung.[5]

Die Rolle der Thalmor, vor und während der Drachenkrise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Großkönig Himmelsrands, Torygg, hatte einen Pakt mit den Thalmor geschlossen.[6] Dieser erhielt auch während des Bürgerkrieges bestand, sodass die Thalmor in den Städten der kaiserlichen ihre Basis hatten.[7] Der Markarth-Vorfall, der sich im Jahre 4Ä 176 ereignete, war für die Thalmor besonders praktisch, da Markarth ein wichtiges strategisches Ziel der Thalmor darstellte, allerdings hatte dies auch zufolge, dass sie nicht mehr Ulfric Sturmmantel kooperieren konnten, da dieser jedweden Kontakt fortan ablehnte.[8] Einige Jahre später, als der Dovahkiin entdeckt wurde, wurden die Thalmor von den restlichen Überlebenden der Klingen verdächtigt, für die Entstehung der Drachenkrise gegen 4Ä 201 verantwortlich zu sein.[9] Dieser Verdacht wurde allerdings nie bestätigt. Im Gegenteil – auch die Thalmor untersuchten die Ursache der Drachenkrise und haben auch eine Person, eine Klinge mit wichtigen Informationen zur Krise gefangen genommen.[10] Die gefangene Klinge konnte allerdings bei der Säuberung der Botschaft durch den Dovahkiin fliehen. Die Thalmor vermuteten, dass die Klingen entweder für die Drachenkrise verantwortlich waren oder aber er ihnen mit dem Wissen der Klingen über Drachen helfen könnte die Ursache für die Drachenkrise zu finden.[11] Allerdings war ihr eigentliches Ziel nicht das Ende der Krise, sondern die damit verbundene Machtzuwächse. Auch hatten sie überlegt ob sie mit den Verursachern der Drachenkrise kooperieren könnten.

Ruf der Thalmor[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Thalmor haben in Himmelsrand einen äußerst schlechten Ruf seitdem sie dort bekannt sind.[6][7] Kurz vor der Drachenkrise um 4Ä 201 waren diese allerdings schon weit verbreitet und hatten auch sehr viel Einfluss in Himmelsrand.[7] Dies macht die Thalmor nicht gerade beliebter.

Niederlassungen der Thalmor in Himmelsrand[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Botschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hauptartikel: Botschaft der Thalmor

Botschaft der Thalmor in Himmelsrand

Die Botschaft der Thalmor in Himmelsrand liegt nahe Einsamkeit und ist teil dessen Fürstentums. Hier hatte Elenwen, die Botschafterin, in Himmelsrand um 4Ä 201, ihren Sitz. Die Botschafter kümmern sich um die Verständigung des Aldmeri-Bundes beziehungsweise der Thalmor mit den Nord in Himmelsrand. Gegen 4Ä 201 soll der Dovahkiin die Botschaft, während eines Festes, angegriffen haben und sämtliche Wachen getötet haben. Angeblich wollte der Dovahkiin herausfinden ob die Thalmor der Auslöser für die Drachenkrise gegen 4Ä 201 ist.

Geheimgefängnis[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Über das Gefängnis der Thalmor in Himmelsrand ist sehr wenig bekannt. Nur, dass dort überwiegend Nord, die gegen Gesetze der Thalmor verstoßen haben, wie die Ächtung der Talosverehrung, wie hingebracht werden.[7] Auch der Standort ist bislang unbekannt.

Mitglieder[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nun folgt eine Auflistung aller bekannten Mitglieder

Stand: 4Ä 201

Name Geschlecht Rasse Rang Bemerkung
Ancano Männlich Altmer Unbekannt Mitglied der Akademie von Winterfeste.
Elenwen[12] Weiblich Altmer Botschafterin
Ondolemar[13] Männlich Altmer Anführer der Statthalter
Rulindil[10] Männlich Altmer Botschafter
Tsanavi Weiblich Khajiit Köchin Köchin in der Botschaft, der Thalmor, in Himmelsrand

Ränge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hier folgt eine Auflistung aller Bekannten Ränge

Rang Bemerkung
Botschafter Verständiger zwischen den Einwohnern des Aldmeri-Bundes und den Bewohnern des Landes, wo sich die Botschaft befindet, außerdem überwachen sie die Tätigkeiten der Statthalter. [12]
Statthalter Geheime Organisation, siehe Statthalter.
Spitzel Ein Spitzel der Thalmor

Statthalter[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Statthalter sind eine in geheimen operierende Gruppe der Thalmor. Ihre Hauptaufgabe besteht darin, Leute zu verhaften, die weiterhin Talos anbeten oder gegen die Thalmor operieren.[7] Ein häufiges Ziel der Statthalter sind auch die Klingen, die auch durch das Weißgoldkonkordat aufgelöst wurden.[11][14] Die Ziele der Statthalter werden in verschiedene Status eingeteilt: Der Status Aktiv bedeutet, dass das Ziel festgenommen oder getötet werden muss.[14] Mit dem Status "Flüchtling" ist gemeint, dass das Ziel festgenommen werden soll[11] und der Status "Aktivposten" bezeichnet die Personen, die mit den Thalmor kooperieren.[8]

Literaturverweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Anmerkungen

  1. 1,0 1,1 Siehe Lord of Souls, S. 40 f. (EV)
  2. 2,0 2,1 Siehe Der kleine Tamriel-Almanach (1. Auflage), Kapitel "Der Aldmeri-Bund"
  3. Siehe Über Morrowind
  4. Laut dem Buch Die drohende Gefahr
  5. Laut dem Buch Der Große Krieg von Legat Justianus Quintius
  6. 6,0 6,1 Siehe das Buch Das Erwachen der Nord, von einem Unbekannten Verfasser
  7. 7,0 7,1 7,2 7,3 7,4 Siehe Buch Die Flucht vor den Thalmor von Hadrik Eichen-Herz, Herausgeber: Ashad Ibn Khaled
  8. 8,0 8,1 Laut dem Dossier der Thalmor: Ulfrich Sturmmantel
  9. Spielhandlung von The Elder Scrolls V: Skyrim
  10. 10,0 10,1 Laut dem Brief Drachenuntersuchung: Aktuelle Stand
  11. 11,0 11,1 11,2 Laut dem Dossier der Thalmor: Esbern
  12. 12,0 12,1 Laut Dialog mit Elenwen zum Thema "Welche Aufgaben habt ihr in eurerer Position als Botschafter der Thalmor"
  13. Laut Dialog mit Ondolemar zum Thema "Was sind eure Pflichten hier ins Himmelsrand"
  14. 14,0 14,1 Laut dem Dossier der Thalmor: Delphine
  • Namensnennung 2.5
  • Powered by MediaWiki