Bjoulsae

Werbung (Nur für Gäste)
Der Bjoulsae zwischen Hammerfell und Hochfels. [1]

Der Bjoulsae ist ein großer Fluss in Nordwesttamriel. Er entspringt in den östlichen Außläufern der Drachenschwanzberge [2] und fließt anschließend in südwestliche Richtung, ehe er bei Wegesruh in die Iliac Bucht mündet. Der Fluss bildet darüber hinaus den Großteil der Grenze zwischen den Provinzen Hammerfell und Hochfels.

Während der frühen Ersten Ära stießen Nordjäger in das Gebiet vor des Bjoulsae vor und entdeckten dort die frühen Bretonen. Des weiteren siedelten diese Nord dort, weshalb sie heute weithin als das Reitervolk vom Bjoulsae bekannt sind.

Der Fluss war schon seit jeher eine wichtige Handels- und Schifffahrtsroute. Besonders die Stadt Wegesruh profitiert von ihrer Lage direkt an der Mündung des mächtigen Stromes. Es war vorallem diese strategisch wichtige Lage, welche aus dem kleinen Dorf Wegesruh eine mächtige Handelsmetropole machte. Die Stadt ist heute das wichtigste Zentrum des Handels zwischen den Gebieten der Iliac Bucht und dem inneren Kontinent. Der Fluss wurde mit der Schlacht am Bjoulsae während der Einigungskriege Tiber Septims aber auch zum Schauplatz militärischer Auseinandersetzungen. [3]

Anmerkungen

  1. für genaueres zur Karte, siehe Bild:Bjoulsae.png)
  2. Vermutung
  3. siehe hier, unter "Admiral Lord Amiel Richton"
  • Namensnennung 2.5
  • Powered by MediaWiki