Morrowind:Die Gelehrten und die balzenden Kagouti

Werbung (Nur für Gäste)
Icon Hammer.png Dieser Artikel ist unfertig und benötigt weitere Informationen.
Solltest du über weitere Informationen über diese Quest haben, kannst du sie gerne hier eintragen. Um zu erfahren, wie Lösungsartikel erstellt werden, lies dir am besten unser Tutorial durch.
Die Gelehrten und die balzenden Kagouti
ID: MV_StrayedPilgrim
Auftraggeber Unbekannt
Orte Unbekannt
Belohnung Unbekannt
Weiterführendes
Questgruppe Unbekannt

Die Gelehrten und die balzenden Kagouti (engl. The Scholars and the Mating Kagouti) ist eine Quest aus The Elder Scrolls III: Morrowind.

Inhaltsverzeichnis

Questverlauf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ich traf einen bosmerischen Pilger namens Thoronor, der auf dem Weg nach Vivec war. Offenbar waren er und sein Reisebegleiter Edras Oril unterwegs getrennt worden. Er wünscht meine Hilfe, um seinen Freund zu finden. (Stage: 10)

Ich traf einen Dunkelelf namens Edras Oril, der zwischen einigen Bäumen versteckt war. Wie es scheint, fand er sich dort durch einige Kagouti gefangen, als er und sein Freund getrennt wurden. (Stage: 15)

Ich habe mich bereit erklärt, Thoronor bei seiner Suche nach Edras Oril zu helfen. Offenbar ist Oril weggegangen um einigen seltsamen Tiergeräuschen nachzugehen, die er gehört hatte, und man hat ihn seitdem nicht mehr gesehen. Vielleicht war das, was diese Geräusche verursacht hatte, etwas, mit dem er nicht alleine fertig werden konnte. (Stage: 20)

Ich habe entschieden, dass Thoronor Edras Oril alleine finden kann. Es gibt andere dringende Angelegenheiten zu erledigen. (Stage: 21)

Edras Oril möchte, dass ich ihm dabei helfe, zurück zu seinem Freund Thoronor zu gelangen. Er wird sich jedoch nicht rühren, solange die Möglichkeit besteht, dass sich die Kagouti in der Nähe befinden könnten. (Stage: 24)

Ich habe zugestimmt, Edras Oril bei der Suche nach seinem Freund Thoronor zu helfen. Dazu werde ich die nahen Kagouti, vor denen Edras sich fürchtet (und von denen er so fasziniert zu sein scheint), loswerden müssen. (Stage: 25)

Edras Oril wird den Weg zu seinem Freund alleine finden. Ich habe keine Zeit, für ein paar eigensinnige Gelehrte den Aufpasser zu spielen. (Stage: 26)

Obwohl ich Edras Oril gesagt habe, dass ich ihm nicht helfen würde, habe ich ihn durch einen Zauber unsichtbar gemacht. (Stage: 27)

Ich habe zugestimmt, Edras Oril zu seinem Freund Thoronor zu eskortieren. (Stage: 28)

Ich habe Edras Oril noch einmal gesagt, dass ich, obwohl ich ihn mit einem Zauber belegt habe, ihn nicht zu seinem Freund zurückführen werde. (Stage: 29)

Ich fand Edras Oril nicht weit von seinem Freund entfernt. Eine kleine Gruppe von Kagouti war zwischen ihn und den Weg zurück nach Thoronor gelangt. Gut, dass ich ihn gefunden habe, er hätte vielleicht sonst noch viel länger hier draußen ausharren müssen. (Stage: 30)

Edras Oril weigert sich, aus seinem Versteck zu kommen, solange die Kagouti hier herumlungern. (Stage: 40)

Um Edras Odril an den Kagouti vorbeizuschmuggeln, habe ich ihm einen Trank gegeben, der dafür sorgt, dass die Kagouti ihn nicht bemerken. Mit etwas Glück schleichen wir uns vorbei, ohne allzu viel Aufsehen zu erregen. (Stage: 43)

Um Edras Oril an den Kagouti vorbeizuschmuggeln, habe ich ihn mit einem Zauber belegt, der dafür sorgt, dass die Kagouti ihn nicht bemerken. Mit etwas Glück schleichen wir uns vorbei, ohne allzu viel Aufsehen zu erregen. (Stage: 45)

Ich habe mit Edras Oril gesprochen und da die Kagouti nun tot sind, ist er einverstanden, mit mir zu seinem Freund zurückzugehen. Offenbar haben die Kagouti ihn in Angst und Schrecken versetzt, obwohl er es zu genießen scheint, sich langatmig über die verschiedenen Geräusche auszulassen, die sie von sich geben. (Stage: 48)

Ich konnte Edras Oril dorthin zurück eskortieren, wo ich Thoronor gefunden habe. (Stage: 90)

Es gelang mir, Edras Oril und Thoronor wieder zu vereinen. Hoffentlich können diese beiden Pilger ihre Reise jetzt fortsetzen. Und hoffentlich bleiben sie von jetzt an zusammen. Sie haben mir für meine Mühen ein Amulett gegeben, von dem sie sagen, dass es verzaubert sei. (Stage: 100)

Unglücklicherweise wurde Edras Oril getötet. Sein Buch über das Verhalten der Kagouti wird niemals veröffentlicht werden. Die Kagouti-Forscher in ganz Tamriel werden seinen Tod sicherlich beklagen. (Stage: 110)

Ich habe Edras Oril erzählt, dass sein Freund Thoronor tot sei. (Stage: 115)

  • Namensnennung 2.5
  • Powered by MediaWiki
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden