Adventskalender

Online:Gespräch mit einem Spinnenkultisten

Werbung (Nur für Gäste)
Auflagen des Buches

Diese Seite enthält den Text von Gespräch mit einem Spinnenkultisten aus The Elder Scrolls Online.

Inhalt

Gespräch mit einem Spinnenkultisten

Der Kult der Spinne stellt eine verbotene Form der Anbetung der daedrischen Fürstin Mephala dar, der korrekter auch als Erwartung Vivecs bekannt ist.

Er ist für seine strikte Geheimhaltung berüchtigt, weshalb seine Methoden und Praktiken außerhalb seiner Reihen in weiten Teilen ein Mysterium darstellten … bis heute. Meine Nachforschungen über die Existenz des Kults haben mir eine einmalige Gelegenheit verschafft: ein privates Gespräch mit einem seiner Mitglieder.

– Bitte erzählt mir, wie Ihr zu einem Mitglied des Spinnenkults geworden seid.

Kultist: Die Fäden ihres Netzes haben mich in die Umarmung der Spinnenden geführt, so wie es mit allen Dingen ist.

– Ihr meint also, Mephala hat Euch selbst angeworben?

Kultist: Wird die Fliege ins Netz der Spinne angeworben? Nein. Ich konnte meinem Schicksal ebenso wenig entgehen, wie ich es meiner Sterblichkeit kann.

– Interessant. Sprechen wir doch ein wenig über Eure Mitstreiter. Was könnt Ihr mir über andere Mitglieder Eures Kultes erzählen?

Kultist: Ich kann keine Namen nennen, aber ich könnte Euch sagen, was sie tun. Wir haben eine Anführerin, die man „die Witwe“ nennt. Sie gibt uns ein Ziel und berät sich mit der Spinnenden selbst. Manchmal muss für diese Ziele auch gemordet werden. Solche Aufgaben obliegen unseren Todeswebern, die diese gemäß der Wünsche der Spinnenden ausführen. Der Rest von uns wird als Krabbler bezeichnet, da wir unauffälligeren Pfade folgen, um die Fäden unserer Herrin zu weben.

– Faszinierend. Habt Ihr schon einmal im Namen Eurer Herrin getötet?

Kultist: Noch nicht.

– Haben die Behauptungen, der Spinnenkult sei wenig mehr als ein sensationslüsterner Zusammenschluss von Orgiasten, einen wahren Kern?

Kultist: Das ist nicht ganz falsch, ja.

– Oh. Wärt Ihr so freundlich, darauf etwas näher einzugehen?

Kultist: Verführung und Beischlaf sind mächtige Werkzeuge. Oft setzt eine Aufnahme in den Kult voraus, dass ein Proband sich derlei Aktivitäten mit der Witwe oder einem ihrer Beauftragten hingeben muss. Einige Netze sind bei solchen Praktiken … eifriger als andere.

– Ich verstehe. Wie genau bewirbt sich ein potenzielles Mitglied?

Kultist: Fragt Ihr das nur wegen Eurer Nachforschungen?

– Natürlich.

Kultist: Wie schade. Ich könnte diese Information mit Euch teilen, aber nur dann, wenn Ihr uns tatsächlich beitreten wolltet.

– Äh. Nun … das steht natürlich nicht ganz außer Frage. Vielleicht ist auch dies ein Teil von Mephalas Plan? Sind wir nicht alle in den Netzen gefangen?

Kultist: Ich glaube, dieses Gespräch ist vorbei.
  • Namensnennung 2.5
  • Powered by MediaWiki
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden