Schlacht an den Klippen

Werbung (Nur für Gäste)
Schlacht an den Klippen

Datum 3Ä 402
Ort Hochfels, Iliac-Bucht
Ausgang Sieg des Königreichs von Daggerfall
Folgen
Konfliktparteien


Befehlshaber


Verluste
  • hoch
  • gering


Die Schlacht an den Klippen von 3Ä 402 war die erste kleinere Auseinandersetzung des Krieges von Betonia. Das Königreich von Daggerfall gewann an den Ufern der Iliac Bucht

Vorgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Krieg von Betonia begann erst vor einigen Tagen und schon trafen sich die Armeen des Königreichs von Daggerfall und des Königreichs von Sentinel auf dem Schlachtfeld.

Schlachtverlauf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Armee des Königreichs von Daggerfall lagerte an den Klippen der Iliac-Bucht. Die Sentinel Armee, die ihre Überlegenheit beweisen wollten, erklimmten bewaffnet den Hügel zu den Klippen und attackierten die von Daggerfall angelegten Gräben. Die Gräben wurden überwältigt, besetzt und die Daggerfall-Verteidiger zogen sich, in Auflösung begriffen, zurück. König Lysandus sammelte daraufhin seine Truppen und bewegte seine Armee in den naheliegenden Wald. Um Mitternacht fegte die Armee von Daggerfall in das Sentinel-Lager und brachte die meißten der gegnerischen Soldaten um. König Lysandus fing einen der Lords von Sentinel und seinen mitgebrachten Schatz.

Folgen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der eroberte Schatz machte es Daggerfall möglich weitere Soldaten zu rekrutieren und Söldner anzuheuern, welche allesamt noch eine große Rolle im Verlauf des Krieges spielen sollten.

  • Namensnennung 2.5
  • Powered by MediaWiki