Sturmorakel

Werbung (Nur für Gäste)
Sturmorakel
Inhaber Ixtah-Nasha
Heimathafen Kleinmottien (vermutlich)
Verbleib vermutlich 4Ä 48 von Umbriel im Hafen von Kleinmottien attackiert
Kapitän Ixtah-Nasha

Die Sturmorakel war ein Schiff unter dem Befehl des Argoniers Ixtah-Nasha. Auf ihrer dreiwöchigen Überfahrt von Anwil nach Kleinmottien entdeckte die Mannschaft eine geheimnisvolle fliegende Insel. [1]

Die fliegende Insel kreuzte den Kurs der Sturmorakel für drei Tage, was Beobachtungen über Größe und Geschwindigkeit der Insel zuließen. Am dritten Tag der Begegnung frischte der Wind auf und das Schiff lief mit zwei Tagen Vorsprung vor der Insel im Hafen von Kleinmottien ein. Der zauberkundige Windrufer des Schiffes war von der Begegnung derart verstört, dass er sofort mit einem Pferd die Stadt verließ.[2]

Die Beobachtungen der Mannschaft bestätigten die Aussagen des als verrückt geltenden Psijic-Priesters Urvwen, der vor einer Gefahr vom Meer warnte. Daraufhin entsandte der Organismus Erkundungsschiffe, um mehr über die fliegende Insel zu erfahren.

Literaturverweis[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Anmerkungen

  1. Die Höllenstadt, Teil 1: Ankünfte, Kapitel 1
  2. Die Höllenstadt, Teil 1: Ankünfte, Kapitel 3
  • Namensnennung 2.5
  • Powered by MediaWiki