News aus dem Januar 2011

Artikel der spanischen Zeitschrift MicroMania

Neuigkeiten des Skyrim-Artikel in der spanischen Zeitschrift MicroMania enthalten:

  • Die Landschaft wird dynamisch. Genannt werden als Beispiele sich im Wind bewegende Vegetation, pflückbare Pflanzen, herumtollende Tiere und Flüsse mit richtigen Strömungen, in denen Fische herumspringen.
  • Die Spielwelt verspricht eine immersive Atmosphäre zu erzeugen. Der Spieler scheint in Gefahr zu sein, zu vergessen, in welcher Welt er ist.
  • Ein paar Zahlen: ~25 Dörfer, 5 große (und zwar große) Städte, ~120 Dungeons.
  • Es wurden folgende Gegnertypen als Beispiele genannt: Eistrolle, Spinnen, Draugrs, Riesen, Banditen, Mammuts, Geister, Säbelzahntiger und Drachenpriester.
  • Die Architektur wird von Nordheim aus Conan der Barbar, Rohan aus Herr der Ringe und der Wikingerkultur beeinflusst sein.
  • Die Taten des Spielers werden die Welt beeinflussen. Wenn man z.B. einen NPC tötet, werden Freunde oder Verwandte des NPCs den Spieler viel negativer betrachten.


Bekannte Informationen zu TES V: Skyrim

Diskussion

Zusammenfassung des Skyrim-Artikels der französischen Zeitschrift

Da wir euch natürlich keine Pause gönnen, geht es weiter mit Informationen, diesmal eine Zusammenfassung des Artikels der französischen Zeitschrift mit Exklusivrechten.

Da dieser Bericht nur eine Quelle aus zweiter Hand ist und dazu auch noch zweimal übersetzt wurde, ist sie natürlich mit ein wenig Vorsicht zu genießen.

Hier eine deutsche Übersetzung:

  • Schmieden bzw. Reparieren funktioniert anscheinend nur noch an Schmieden.
  • Unglaubliche Detaildichte, zum Beispiel sollen einzelne Venen in den Gesichtern sichtbar sein.
  • Anscheinend gibt es zwei Angriffstasten, je eine für jede Hand. Drückt man beide gleichzeitig führt man die Blockaktion aus.
  • Wolken sollen mit dem Gelände interagieren (wolkenverhangene Bergspitzen)
  • Es soll eine Dunmer-Stadt geben.
  • Jeder Nordclan soll seine eigenen Farben und Stile haben und man so wieder die architektonische Vielfalt von Vvardenfell bekommen.
  • Neue bekannte Zaubereffekte: Leben entdecken, Erzürnen, Circle of Protection (magischer Schutzkreis, aus dem Gegner hinausgeworfen werden) und Schneefalle (wahrscheinlich die Bodenminenvariante des Eiszaubers, meine Anmerkung)
  • Beispiele für Finishing Moves: Axt in den Nacken schlagen oder Dolch in die Brust stechen
  • Es gibt keine Athletik mehr als Fertigkeit.
  • Normale Bürger werden keine eigenen Dialoge mehr haben sondern nur noch kurze Kommentare zu ihrer derzeitigen Tätigkeit abgeben.
  • Dialog wird beendet in dem man einfach weggeht.
  • Jede Stadt oder Siedlung produziert eine bestimmte Ressource. wenn man die entsprechende Produktion (zB Mine oder Mühle) zerstört, wird die Ware teuer.
  • Beim Bogenschießen gibt es die Möglichkeit den Atem anzuhalten. Dies verbraucht Ausdauer, verlangsamt aber die Zeit, was besseres Zielen ermöglicht.
  • Drachen können aus der Luft oder vom Boden kämpfen. Wenn sie verwundet sind, können sie auch abstürzen.
  • Wirkungs-Baum für jede Quest. Jede weitere Quest wird in gewisser weise von allen vorherigen Quests beeinflusst.
  • Riesen können auch durchaus friedlich sein und nur zur Selbstverteidigung kämpfen.
  • Zufällige Gespräche zwischen NPCs geben nun Hinweise auf "interessante Orte"
  • NPCs geben genaue Wegbeschreibungen oder führen den Spieler auf Quests (keine Marker mehr?)
  • Man kann als "Berufe" Holzfällen oder Waffen schmieden und die Produkte bei der örtlichen Mühle o.ä. verkaufen.
  • Die Zahl der Dungeondesigner wurde von 1 in Oblivion auf 8 aufgestockt.

 
Zur englischen Zusammenfassung

Vorschau der Zeitschrift „Power Unlimited“ zu Skyrim

Heute wurde eine Vorschau zu der kommenden Ausgabe der niederländischen Zeitschrift "Power Unlimited" veröffentlicht, welche nach dem US-amerikanischen Game Informer als erste europäische Zeitschrift eine offizielle Cover Story zu Skyrim veröffentlicht. Auf dem Cover ist ein nordischer Krieger in Rüstung zu sehen, der sein Schwert aus der Scheide zieht. Der Erscheinungstermin wird der 27. Januar sein.

Laut dem Preview soll Skyrim den Spieler in ein Low-Fantasy-Setting mit brutalen Kämpfen führen. Weiterhin kann man mit einer Rückkehr der Dunklen Bruderschaft rechnen.

Ein Abonnement im Bethesda-Forum, der seine Zeitschrift schon heute erhalten hatte, fasste den Artikel folgendermaßen zusammen:

  • Die Spielwelt von Skyrim wird ungefähr so groß wie die von Oblivion werden.
  • Die Hauptquest wird ungefähr 20 Stunden andauern.
  • Es gibt fünf große Städte, sowie mehr als 130 Dungeons. Sobald man einen Dungeon zum ersten Mal betreten hat, werden die Gegner auf ein bestimmtes Level gesetzt. Dieses ändert sich auch beim späteren, erneuten Betreten nicht mehr. Die Gegner bleiben also immer gleich schwer.
  • Man soll sich nicht mehr so nutzlos vorkommen, wenn man Aufgaben abseits der Hauptquest erledigt.
  • Drachen sind keine Seltenheit in der Spielwelt.
  • Die Animationen der 3rd-Person-Ansicht wurde stark seit Oblivion verbessert.
  • Jeder Gegenstand im Inventar kann in einer Vorschau dreidimensional angezeigt werden, sodass man ihn nach freien Willen drehen und wenden kann. So kann man Rätsel lösen und auch Bücher lesen.
  • Das Blocken von Angriffen wird weiterhin aktiv durch den Spieler erfolgen.
  • Es soll mehr Fallen und Rätsel geben.
  • Man wird zu Beginn unmittelbar vor seiner eigenen Exekution stehen. Glücklicherweise wird man nicht hilflos seinen Peinigern ausgeliefert sein…
  • Schleichangriffe mit Dolchen werden spezielle Animationen erhalten (Es ist unbekannt, ob dies auch für andere Waffen implementiert wird)
  • Ein Schwerpunkt wurde auf die Verbesserung der Gesichtsanimationen und -ausdrücke gelegt.
  • Skyrim wird Kinect nicht unterstützen, da dies zuviel Arbeitsspeicher verbrauchen würde.
  • Es wird nicht möglich sein, verschiedene Formen der Magie zu kombinieren, um das Spiel nicht zu komplex zu machen. Eventuell wird dies aber noch geändert.
  • Wenn man den Bogen länger hält, kann man mit Pfeilen deutlich mehr Schaden verursachen.

Weiterhin soll in dem Artikel ein Interview mit Todd Howard veröffentlicht werden. Weitere Erscheinungstermine von offiziellen Cover Stories lassen sich hier finden. In Deutschland wird dies die Computer Bild Spiele am 2. Februar veröffentlichen.

Zwei Skyrim-Wallpaper enthüllt

Game Informer bietet auch heute eine nette Überraschung für alle Skyrimfans, es gibt zwei exklusive Wallpaper in verschiedenen Auflösungen für den eigenen Desktop.

Das erste zeigt Alduins Wand zusammen mit einer bisher unbekannten Nordstatue und das zweite die Dovahkiin-Prophezeihung in Drachenschrift zusammen mit einem Ausschnitt des Kaiserreichs-Drachens.