ESO – Das Hexenfest kommt mit schaurigen Angeboten und einem Indrik

Schlagworte:

Jetzt wird es gruselig in The Elder Scrolls Online! Das Hexenfest entfesselt die ruhelosen Geister und diesmal sind sogar die Dremora mit dabei.

Einen kleinen Vorgeschmack konnten sich die Spieler mit Fürst Kürbisfratze und seinen zahlreichen Kisten holen. Mit dem schaurigen Event steht euch nicht nur ein neuer Stil zu Verfügung, sondern ihr werdet auch euer eigenes Indrik aufziehen und aufwerten können.

Sammelt Schädel und tanzt mit den Geistern

Das Event beginnt am 18. Oktober und dauert bis zum 1. November an. Im Kronen-Shop findet ihr den Abschnitt „Feiertag“, damit ist es euch möglich die Quest „Tauschhandel der Hexenmutter“ zu beginnen und die Feierlichkeiten zu starten. Am Ende der kurzen Geschichte übergibt euch die Hexenmutter ihre alte Pfeife.

Hinweis: Falls ihr schon die Quest bei dem letzten Hexenfest abgeschlossen habt, könnt ihr anschließend gleich die „Pfeife der Hexenmutter“ in den Sammlungen benutzen.

Nachdem ihr die Pfeife eingesetzt habt, erscheint ein Kessel, welcher euch und eurer Gruppe zwei Stunden lang einen Erfahrungsbonus von 100% gewährt. Ihr solltet nicht vergessen den Kessel der Hexenmutter zu aktivieren, um die Verwandlung zum Untoten zu vollenden.

Neuer Stil und schaurige Beute

Während des Events schaltet ihr bei allen Anführern Plünderschädel-Behälter als zusätzliche Beute frei. Anders als im letzen Jahr benötigt ihr weder den Erfahrungsbonus noch die aktive Verwandlung, um die Schädel zu erhalten.

Inhalt der Plünderschädel-Behälter:

  • Seite oder Buch des Handwerksstils von Kürbisfratze
  • Teile des Kessels zum Apfeltauchen (Kombiniert sieben Teile für Runenkiste)
  • Runenkiste mit einer Maske (Insgesamt sind vier Masken erhältlich)
  • Rezepte zum Hexenfest
  • Baupläne und Einrichtung
  • Stilmaterial für den Stil von Kürbisfratze und der Dremora
  • Alchemiereagenzien

Darüber hinaus feiern die Dremora-Plünderschädel in diesem Jahr ihren Einzug. Diese seltenen Belohnungen erhaltet ihr als erste Beute pro Tag für jede Art von Anführer. Die Dremora-Plünderschädel enthalten zudem dieselben Gegenstände, welche ihr auch in den normalen Schädeln finden könnt. Sie beinhalten ein garantiertes Dremora-Stilkapitel. Die Stilkapitel selbst sind handelbar.

  • Letzte Arena-Anführer – Kapitel für Bögen und Beinlinge
  • Dunkle Anker / Geysir-Anführer – Kapitel für Dolche und Handschuhe
  • Gewölbe-Anführer – Kapitel für Stäbe und Gürtel
  • Letzte Verlies-Anführer – Kapitel für Helme und Keulen
  • Öffentliche Verliese und Quest-Anführer – Kapitel für Schilde und Stiefel
  • Letzte Prüfungs-Anführer – Kapitel für Schwerter und Brustteile
  • Weltbosse – Kapitel für Schulterteile und Äxte

Exklusive Angebote im Kronen-Shop

Wer gänzlich im Reich der Daedra und Toten aufgehen will, der kann sich mit den aktuellen Kronen-Kisten und den neulich zurückkehrten Kisten der Schnitterernte gut eindecken. Ein Comeback feiern auch einige gruselige Gegenstände, dazu gehören die Todesmasken-Säbelzahnkatze und das Einrichtungspaket: Düstere Kürbisfratze.

Ein Auge oder besser gesagt einen Augapfel solltet ihr auch auf den Schaukasten des Kronen-Shops werfen.

Falls ihr zum Abschluss ein Heim für euch und eure alte Großmutter Alyxe sucht, dann schaut euch einmal die verlassene Hexenhütte an. Alyxe wird sich freuen! Die Hütte ist für Kronen, aber auch für Gold erwerbbar, falls ihr sie für Gold kaufen möchtet, benötigt ihr nur die Errungenschaft „Eine gute Ernte“.

Ein Indrik zum Aufziehen

Vielleicht erinnern sich einige an die farbenfrohen Kreaturen auf der Insel Sommersend mit dem Namen Indrik. Mit den kommenden Events im Oktober und Dezember werdet ihr euer eigenes magisches Reittier großziehen können.

Darüber hinaus sollen Spieler die Fähigkeit bekommen das Aussehen des Pets zu verändern und anzupassen. Eine Vorschau wird es Anfang 2019 geben.

Um den Indrik freizuschalten, müsst ihr bei den kommenden Veranstaltungen in ESO teilnehmen. Hierbei sammelt ihr vier einzigartige Federn.

Indem ihr an den täglichen Aktivitäten teilnehmt, erhaltet ihr pro Tag einen oder mehrere Ereignisscheine. Sobald ihr 10 Scheine besitzt, tauscht sie gegen eine der Indrikfedern bei der Händlerin, der Impresaria, ein. Ihr findet sie entweder in Vulkhelwacht, Dolchsturz oder Davons Wacht. Falls ihr alle vier Federn beschaffen könnt, dürft ihr euer Indrik beschwören.

Hinweis: Ihr müsst euch nicht zu sorgen, wenn ihr nicht teilnehmt. Mit dem Beginn eines neuen Events könnt ihr erneut die Indrikfedern erlangen. Die Anzahl der Ereignisscheine, welche ihr in eurem Besitz haben könnt, ist auf 12 Scheine begrenzt, zudem kann die Währung nicht gehandelt werden.

Anstehende Veranstaltungen zu ESO

Hier erhaltet ihr einen groben Überblick über die nächsten Events und wie ihr euch die jeweiligen Ereignisscheine sichern könnt.

  • Hexenfest: 18. Oktober bis 1. November
  • Jubiläum von Clockwork City: 15. bis 26. November
  • Feierlichkeiten der Unerschrockenen: 29. November bis 5. Dezember
  • Neujahrsfest: 13. Dezember bis 2. Januar

Weitere Events und deren Beschreibungen werden folgen, haltet also eure die Augäpfel parat.

Quellen


Über den Autor

Ich entdeckte die The Elder Scrolls - Reihe mit Morrowind, welches bis heute ein persönliches Lieblingsspiel von mir ist. Mittlerweile bin ich auch ein kleiner Fan von Fallout geworden. Momentan liegt meine Energie bei ESO.

Ich unterstütze das Portal ein wenig mit Artikeln oder beim Tamriel-Almanach. Außerdem liebe ich Star Trek, das Zeichnen und Fotografieren.