Adventskalender

Elder Scrolls Legends – Zurück in die Stadt der Uhrwerke?

Es ist wieder einmal Ende des Monats und somit steht eine neue Saisonbelohnung für The Elder Scrolls Legends an. Diesmal wird sie aber vollkommen durch die Gerüchte zur neuen Erweiterung in den Schatten gestellt.

Die nächste Erweiterung

Wie den meisten hier bekannt sein dürfte, ist Bethesda ein großer Fan von Ankündigungen von Ankündigungen von Ankündigungen, wann irgendwas mit Elder Scrolls passiert. So auch mit der neusten Erweiterung zu The Elder Scrolls Legends. Schon seit langem wurde über die nächste Erweiterung spekuliert und tatsächlich haben einige der erfolgreichen Streamer bereits mit Legends aufgehört, weil es nun fünf Monate keine Neuigkeiten über die weitere Entwicklung des Spiels gab. Anfang des Monats wurde dann angekündigt, dass noch im Oktober eine Ankündigung zur nächsten Erweiterung stattfinden soll. Heute war es dann soweit.

Naja, eine Ankündigung ist es nicht, aber immerhin gibt es ein Lebenszeichen. Heute wurde ein Teaser-Bild über den offiziellen Twitter-Account verbreitet:

Anscheinend zeigt dieses Bild den Unfertigen aus der Stadt der Uhrwerke, dem der Nerevarine in The Elder Scrolls III: Tribunal als Vorendgegner entgegentreten musste. Zusätzlich zu dem Bild gab es die Information, dass sie die nächste Erweiterung um die „Stadt der Uhrwerke mit Dwemer-Einflüssen“ drehen würde.

Da allgemein vermutet wird, dass die nächste Erweiterung eine Storyerweiterung wie schon Fall der Dunklen Bruderschaft wird, dürfen wir uns hoffentlich über eine ganze Reihe interessanter Missionen im Morrowind der vierten Ära und speziell einem erneuten Besuch in der Stadt der Uhrwerke freuen. Und vielleicht wird mit den neuen Karten endlich ein Dwemer-Deck spielbar… 😉

Karte des Monats Oktober

Aber neben diesen doch noch sehr nebolösen Informationen gibt es auch etwas Handfestes. Die Saisonbelohnung für Oktober wird der Dushnikh Yal-Bogenschütze:

Dieser roter 3/3-Ork für 4 Magicka bringt neben Wächter eine sehr mächtige Beschwörungsfähigkeit mit. So kann er entweder einem beliebigem Ziel einen Schaden zufügen oder eine Unterstützung vernichten. Die erste Fähigkeit ist sicherlich nützlich gegen die vielen Kreaturen mit einer Gesundheit von 1. Interessanter dürfte im Regelfall die Zerstörung einer Unterstützung sein. Bisher gibt es nur vier andere Karten, die dies beherrschen. Dass rot nun eine zweite erhält, macht es für ein Unterstützungsdeck nun noch schwerer gegen rot zu bestehen.

Bethesda-Artikel


Killfetzer folgen
Killfetzer

Über den Autor

Ich bin seit 2006 Moderator im Elder Scrolls Portal (ehemals Scharesoft-Portal) und Administrator im Tamriel-Almanach. Als Super-Moderator habe ich keinen mir fest zugeteilten Forenbereich. Hauptsächlich kümmere ich mich derzeit um die Organisation der Wettbewerbe und den allgemeinen TES-Bereich.