Moderne Filme - Unmenschliche Geldmacherei?

Dieses Thema im Forum "Filme- und Serienforum" wurde erstellt von Doombringer, 21. April 2007.

  1. Doombringer

    Doombringer Freund des Hauses

    Dieser Thread bezieht sich auf das im Hostel 2 Topic angesprochene Thema: Gewalt in modernen Filmen.
    Zuviel Blut, zu wenig Sinn - Was haltet ihr von dem neuen Weg, den die Filmindustrie offenbar eingeschlagen hat? Wie sollte man dagegen vorgehen und warum? Die Diskussion ist eröffnet. ;)

    Gruß, Doom
     
  2. Werbung (Nur für Gäste)
  3. SidtheDark

    SidtheDark Ehrbarer Bürger

    Also ich schließe mich vollkommen an, ich mein es fängt schon bei den 20.15 Filmen an, vieles hat FSK 12 dabei müsste es ab 12, obwohl da zwar kein oder wenig Blut ist, die Gewalt ist, und solche Filme wie SAWv und HOSTEL gehören erst gar nicht ausgestrahlt, und nun ein beispiel zum 20.15 Programm guckt euch Prinzessin Monoke oder Chiros Reis eim Zauberland, da sind teilweiße Szenen bei die nicht 6 oder 12 Jahren freigeben werden sollten okay es sind nur ein paar aber trotzdem
     
  4. Doombringer

    Doombringer Freund des Hauses

    Ja, um die Ausstrahlungszeit gewisser Filme mache ich mir auch Sorgen, aber warum sollte Saw zum Beispiel gar nicht ausgestrahlt werden?
    Zumal Erwachsene diesen Film wohl eher richtig auffassen können als jüngere Zuschauer. Da ist eher die uhrzeit der Ausstrahlung das Problem. Da wird um kurz nach Acht eine zensierte Version gezeigt, bei der wichtige Szenen geschnitten werden und der Film für Neueinsteiger zum Beispiel völlig unübersichtlich wird. Entweder ganz oder gar nicht...
    Auch finde ich die ewigen Fortsetzungen von Filmen mehr als lästig. Saw hätte so stehen gelassen werden können, stattdessen kommen unzählige Nachfolger, und wenn ich mir die vorherigen Posts des anderen Threads durchlesen, habe ich fast den Eindruck ,dass viele den ersten Saw mit den Nachfolgern in eine Tonne werfen, was eigentlich überhaupt nicht so sein sollte...

    Gruß, Doom
     
  5. Corax

    Corax Bürger

    ich werf saw 3 auch mit 1 in eine tonne, ich hab nur 3 gesehen... aber wenn du meinst die sind vollkommmen anders... gut ich guck mal...


    ob sich nun um "Herberge", "Säge", "Die Hügel haben Augen" handelt spielt keine rolle, alle haben zurecht keine jugendfreigabe bekommen, bleibt die frage ob es überhaupt sinnvoll ist solche filme zu produzieren? momentan kann ich diese frage einfach bejahen, da diese filme von vielen begeistert aufgenommen werden... mich eher ausgeschlossen...
    ich errinere mich hierbei an die worte eines professors aus dem "wunder Welt Wissen"-oder-was-auch-immer Beitrag, wo es hieß: "Gewaltätige Filme prägen unseren Verstand viel stärker, als "Killer"spiele."... aber über solche filmne redet ja keiner "da oben"...
     
    Zuletzt bearbeitet: 21. April 2007
  6. SidtheDark

    SidtheDark Ehrbarer Bürger

    Erwachsen könne sich das dann auf DVD ausleihen, wo auf das alter geahctet wird.
     
  7. Frost-Golem

    Frost-Golem Fremdländer

    Aha das heißt erwachsene sollen immer wieder Geld ausgeben das sie ein Film sehen dürfen oder wie?
     
    Doombringer gefällt das.
  8. Corax

    Corax Bürger

    sie können sich auch die DVD kaufen, dann müssen sie nur einmal geld ausgeben;)
    außerdem gibt es keine sicherere methode kinder davon wegzuhalten....
     
  9. SidtheDark

    SidtheDark Ehrbarer Bürger

    Der Meinung bin ich auch
     
  10. Doombringer

    Doombringer Freund des Hauses

    Halte ich für Unsinn. Jedes Kind hat Eltern, und genau die haben sich darum zu kümmern, dass ihre Kinder bestimmte Filme nicht sehen.
    Absolute Sicherheit gibt es da nunmal nicht.

    Gruß, Doom
     
  11. SidtheDark

    SidtheDark Ehrbarer Bürger

    schuldigung aber da muss ich lachen... die meisten Eltern vernahclässigen ihr Kinder woll und lassen die nur Fernsehn und kaufen den Konsolen und irgendwelche Ballerspiele
    (und nein bei mir its das NICHT so)
     
    Corax gefällt das.
  12. Corax

    Corax Bürger

    dem muss ich leider zustimmen... die eltern achten (der großteil, es gibt sicherlich außnahmen) nicht im geringsten auf das, was die kindern zocken, gucken etc.
     
  13. Jeeens

    Jeeens Bürger

    Der Meinung bin ich auch...ich kenne eine Familie bei der das so ist.
    Die Kinder spielen irgendwelche Spiele zB Resident Evil auf PS2 und gucken auch Horror-Filme. Die Eltern machen nichts. Die Familie hat 2 Kinder der eine Sohn ist jetzt mittlerweile 15 und der andere Sohn ist glaube ich 5 bis 7 Jahre alt. Überlegt mal.. der kleine Junge guckt schon von Anfang an solche Filme oder spielt "passende" Spiele dazu (Beispiel: Resident Evil). Das hat auch Auswirkungen auf seinen Charakter zB Agressionen.

    Ich selbst gucke Horror-Filme aber auch nur wenn ich mit 2-3 Freunde dabei sind..Gegen Blut hab ich zB nichts aber so gegen Geister schon...Beispiel: Das Geisterschloss oder so. ICh hab immernoch Schiss vor diesem Film
    Zu den Spielen: Ich hab einmal REsident Evil Zero in die GAMecub eingelegt hab mir das INtro angeschaut und hab Schiss bekommen. Danach hab ich das Spiel gleich meinem Kumpel zurückgegeben.

    Also...Horror-Filme für mich persönlich: NUR wenn Freudne dabei sind
    Horror-Spiele: Neeein!

    So das war jtzt genug OffTopic -.-

    Zu dem Post unter mir:
    Das liegt echt an der Gesselschaft. Die Leute hätten einfach ohne solche Filme "aufwachsen" sollen dan gäbe es jetzt auch keine Horror-Filme mehr.
    Aber die Produzenten und die Gesselschaft lieben auch dieses "Verrückte" beispiel ist SAW. Der Typ ist dort einfach nur krank. Es gibt nur einen Grund weshalb er das macht aber dieser ist auch sinnlos..ich meine wer würdedas machen? Man würde so oder so noch Filem machen sie im Internet unter anderen Namen hochladen und jemand würde sie illegal runterladen und würde sie dann zichmal brennen und sie an seine Freunde verkaufen. So stelle ich mir das unteranderem vor.



    Ich hoffe das war wieder nicht OffTopic -.-
     
    Zuletzt bearbeitet: 21. April 2007
  14. Ich kopiere einfach nochmal einen Teil aus dem Hostel2-Thread:
    Also ich bin nicht der Meinung, dass man gegen Filme irgendwas unternehmen sollte. Ich finde das ist der falsche Ansatzpunkt.
    Man sollte sich eher die Frage stellen warum diese Filme gemacht werden. Und ich denke dann kommt man zu dem Schluss, dass sie gemacht werden, weil es ein ausreichend großes Publikum dafür gibt....Das Problem liebt also nicht an den Filmen sondern an der Gesellschaft. Man müsste sie verändern alles andere hat imo keinen Sinn. NAtürlich könnte man Filme mit zu heftiger Gewaltdarstellung auch einfach verbieten, aber ich glaube dann wird der Verkauf von Snuffs auf dem Schwarzmarkt in die Höhe gehen.

    P.S. ich hab grade irgendwie das Problem die richtigen Worte zu finden für, dass was ich sagen möchte:?
     
  15. Doombringer

    Doombringer Freund des Hauses

    Ich habs verstanden, nihilus.
    Und genau so sehe ich das auch. Deshalb halte ich auch nichts davo, solche Filme nicht mehr auszustrahlen oder sonstige Ideen, die in diese Richtung gehen.
    Ein Videospiel macht keinen Killer, die Mentalität dafür muss vorher schon da gewesen sein, und das sehe ich bei Filmen genau so.

    Gruß, Doom
     
  16. Ragnar

    Ragnar Freund des Hauses

    also ich halte ein verbot auch für völlig unsinnig....


    zumal ich finde das man bei den filmen unterscheiden sollte...


    Hostel,wo Tarantino ja auch mitgewirkt hat oder generell Tarantino Filme sind meist ziemlich blutig.Ich bin persönlich ein großer Fan dieser Filme,da es nicht nur um Blut geht.Bei Hostel wird es natürlich schwieriger,,doch gibt es auch da Ansätze zum nachdenken....es ist keine stumpfe abschlachterei.....es ist auf eine speziele art Kunst.....ich mag solche filme....andere nicht.....

    de gustibus non est disputandum

    snuff filme und dergleichen sind natürlich totaler müll.....


    richtig ist wie hier schon gesagt,dass die filme natürlich erst ab einem bestimmten alter geguckt werden..da müssen die eltern dann natürlich richtig erziehen.....wobei Kinder sich natürlich nicht immer daran handeln und eigentlich auch selbst erfahrung machen sollten.....sie werden dann ja schnell merken ob die reif genug sind oder ob ihnen der film angst macht....
     
  17. Teridan

    Teridan Mr. Morrowind 2007

    Da stimme ich dir absolut zu. Dass die Eltern ihrer Verantwortung häufig nicht nachkommen ist zwar schlimm, entbindet sie aber nicht von jeglicher Verantwortung. Der Staat kann nicht alle Aufgaben übernehmen, er muss viel mehr die Eltern in die Mangel nehmen. Wenn Kinder z.B. die Schule schwänzen oder eben solche Filme schauen, sind die Eltern diejenigen, die sich um solche Probleme zu kümmern haben.
     
  18. Antonio

    Antonio Ehrbarer Bürger

    Kommt dann halt auch darauf an, was das für Kinder sind. Es gibt sicherlich Kinder (wie meine Schwester) die das nicht brutal, sondern Blut etc. einfach natürlich finden. z.B.: Kann sie sich eine Op am He4rzen oder so angucken, und ich müsste mich da übergeben. Dann gibt es anfällige kids (wie, leider, auch ich eins bin) die entwede agressiv werden, oder sich sowas gar nicht angucken können.

    EDIT: gut da haben sich jetzt 5 noch dazwischen gedrängt

    EDIT2: Ich hab mir grad die Postdaten angeguckt, un d gemerkt das ihr schon früher gepostet hattet, aber geradeeben nicht da wart.?!
     
  19. SidtheDark

    SidtheDark Ehrbarer Bürger

    Doom eltern sollen sich zwar darum kümmern aber die meisten Eltern machne das nicht, die meitsne haben ja sogar einen eigenen Fernsehr (und nein ich habe keinen)
     
  20. Passenger82

    Passenger82 Ehrbarer Bürger

    Auch nochmal mein Beitrag zur Diskussion:

    Was mir in den neuen Filmen missfällt, ist das die Brutalität durch das langsame (!) Töten und Quälen von unschuldigen Personen geht, und der voyeuristische Zuschauer sich daran ergötzt.

    Ich habe sogesehen nichts gegen Gewalt in Filmen, ich bin Fan der Underworld-Teile und habe mir erst vorgestern Starship Troopers und Blade 1-3 (alle ab18 ) in einem Onlineshop bestellt. Diese viele sind zwar auch brutal, aber eben nicht sinnloses Gemetzel. Bei Blade sind es hervorragende Martial Arts und eben eine imo tolle Atmosphäre und Starship Troopers ist wegen seines satirischen und völlig überzeichneten Charakters einfach nur unterhaltsam.

    Für mich muss Gewalt immer einen "Sinn" (Kampf, Atmosphäre) haben. Der Film, mit dem es angefangen hat, was House of Wax. Der hatte imo noch eine gute Atmosphäre, aber auch schon so einige eklige Szenen.
    Und diese ekligen Szenen nehmen immer mehr überhand in den neuen Filmen.

    Und mal ehrlich: Wer hat Spaß daran zuzuschauen, wenn Leute gefoltert werden?


    SAW hat mir im TV deswegen so gut gefallen, weil eigentlich nur angedeutet aber nichts gezeigt wurde. Die Brutalität fand nur im Kopf des Zuschauers statt. Die nachfolgenden Teile schaue ich nicht, da sie einfach nur noch brutal sind. Diesbezüglich ist die Seite www.schnittberichte.com ganz gut, da kann man immer schön sehen, was in deutschen Version zensiert wurde. Und die Fotostories zu Saw2+3 haben mir gereicht.
     
  21. Im Allgemeinen Natürlich Sadisten(wie unglaublioch geistreich von mir~). Aber ich würde sagen da kommt noch eine zweite Schicht mit hinzu: die extrem gefrusteten Menschen, die sich so zumindest in Gedanken rächen können....

    Also wenn das ganze auf gegenseitigem Einverständis beruht ist das ja ok, aber das ist ja eher richtig selten der Fall. Und diese Filme vermitteln imo nur, dass es ok ist anderen gegen ihren Willen weh zu tun
     
  22. Werbung (Nur für Gäste)
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden