TrueCrypt, bzw. VeraCrypt - Probleme

Dieses Thema im Forum "PC- und Technik-Forum" wurde erstellt von Kleiner Prinz, 23. Mai 2020.

  1. Kleiner Prinz

    Kleiner Prinz Hausbruder

    Kennt sich jemand mit TrueCrypt, bzw. VeraCrypt aus ?

    Ich habe folgendes Problem:

    Ich hatte auf meinen Server die Boot-Festplatte mit VeraCrypt verschlüsselt.
    Mein Windows10 hatte die aktuelle Version 1909.
    Alles lief einwandfrei.

    Nun bekam ich über Microsoft-Insider das neueste Update 19619.
    Also bin ich hin, habe die Festplatte entschlüsselt, und das Update ausgeführt.
    Danach wollte ich die Festplatte wieder verschlüsseln.

    Aber schon beim Testlauf der VeraCrypt-Installation, also noch vor der eigentlichen Verschlüsselung, komme ich beim Start des PC gerademal bis zur Passworteingabe.
    Das Passwort wird noch mit "OK" erkannt, aber im nächsten Schritt, dem "Booten", hängt sich der PC auf.

    Ich habe nun schon alles Mögliche versucht.
    Angefangen von einem MBR-Fix, bis hin zur Neu-Installation von Windows10 (Image-Datensicherung).
    Aber nichts hilft.
    VeraCrypt bootet Windows10 nicht mehr.
     
  2. Werbung (Nur für Gäste)
  3. EvilMind

    EvilMind Vertrauter

    Ein uraltes Problem (die ersten Meldungen kamen dazu schon 2016) aber eventuell besteht noch Hoffnung.
    Schau dir das mal an, ich kenne keine Crypt Dateien, habe nur mit dem Vorgänger mal kurz experimentiert aber niemals auf einer Systempartition
    Versuch mal diesen Link hier, eventuell hilft es
    http://ulikoenig.de/veracrypt-uefi-windows-10-und-der-bootloop/
     
    Kleiner Prinz gefällt das.
  4. Kleiner Prinz

    Kleiner Prinz Hausbruder

    Den LINK kenne ich, aber daran lag es nicht.
    Trotzdem DANKE !
    Aber du hast recht, ...diese Tools sind ja auch leider uralt, und somit veraltet, und auch unsicher.

    Aber ich habe das Problem nun gelöst.

    Bin letzte Nacht hin, und habe eine meiner Datensicherungen, ein Image der kompletten Boot-Festplatte, mit Version 1909 wieder installiert.
    Dann VeraCrypt installiert, und es funktionierte sofort wieder.

    Es lag, wie ich vermutet und befürchtet habe, tatsächlich am neuen Windows10-Update, Version 19619.
    Da dieses sich noch in der Entwicklerphase befindet, gebe ich nun an Microsoft ein erstes Feedback.
    https://insider.windows.com/de-de/how-to-pc/
    Ansonsten läuft es aber sehr gut.
    Es ist schneller als die aktuelle Version 1909, bootet schneller, und ich habe auch das Gefühl, dass Spiele flüssiger laufen.
    Jedenfalls sind es einige FPS mehr.
    Vor allem bei Skyrim SE habe ich diesen Eindruck.
    Wenn ich da an die erste Zeit mit Windows10 denke, wo es bei Skyrim SE, gegenüber Windows7 bis zu 15 FPS weniger waren, ist dies eine sehr positive Entwicklung.

    Zwar hätte ich VeraCrypt gern installiert gelassen, da mein Server öfter mal an meinem Uni-Arbeitsplatz steht, aber ein Windows-Passwort tut es auch.
    Zumal TrueCrypt und VeraCrypt veraltet sind, und mittlerweile durch sehr simple Tools, wie zum Beispiel "Elcomsoft Forensic Disk Decryptor", zu entschlüsseln gehen, und somit keine Sicherheit mehr bieten.
    Da müsste man wohl schon auf aktuelle Verschlüsselungen, wie zum Beispiel "Mcafee Drive Encryption" setzen.
    https://www.mcafee.com/enterprise/de-de/products/technologies/drive-encryption.html
    https://www.mcafee.com/enterprise/de-de/assets/data-sheets/ds-complete-data-protection.pdf


    Windows10 hat zwar auch ein eigenes Verschlüsselungsprogram (Bitlocker), aber mit diesem habe ich mich noch nicht vollständig vertraut gemacht.
    Zumal man dazu auf dem Mainboard eine TPM-Hardware benötigt, soll es wirklich zuverlässig sein.
    Dieses TPM (Trusted Platform Modul) lässt sich zwar auch ohne der Hardware, per Systemsteuerung umgehen und aktivieren, aber ich traue der Zuverlässigkeit dann nicht mehr so voll und ganz.
    https://www.digitec.ch/de/s1/product/asus-trusted-platform-module-tpm-mainboard-zubehoer-374265
    https://de.wikipedia.org/wiki/Trusted_Platform_Module
    https://docs.microsoft.com/de-de/wi...otection/tpm/trusted-platform-module-overview


    Wer gute Alternativen an Programmen, zu Verschlüsselung von Boot-Festplatten kennt, kann diese hier ja mal posten. ;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. Mai 2020
  5. EvilMind

    EvilMind Vertrauter

    Das könnte für mich der einzige Grund sein es evtl zu nutzen. Da mein Rechner ein Heimrechner ist, nur von mir genutzt wird und keine Ambitionen zeigt als ein Server zu fungieren-----jedenfalls keine mir bekannten---sehe ich grundsätzlich von Verschlüsselungstools im großen Umfang ab. Was ich nutze ist ein Passwort füre meine sensiblen Dateisicherungen und das sollte reichen.
    Ich gehe einfach mal davon aus das Hacker wissen das bei mir nichts zu holen ist. Anders bei dir, ein Rechner der schon mal an einen Uni Rechner angeschlossen wird könnte interessantes beinhalten.
     
    Kleiner Prinz gefällt das.
  6. Kleiner Prinz

    Kleiner Prinz Hausbruder

    Die Verschlüsselung wäre bei mir nur deshalb interessant, weil ich hin und wieder die ganze Kiste dort stehen lasse
    Da weiß man dann nie, ob doch mal jemand dran geht, auch wenn ich die Leute kenne.
    Ansonsten ist der Raum auch abgeschlossen, und die Nutzer des Raums sind überschaubar.

    Vor Fremdeinwirkung aus dem Internet habe ich keine Angst.
    Ich stecke hinter einem VPN, und eMail-Anhänge von unbekannten Mails öffne ich nie.
    Unbekannte Mails werden aber sowieso bereits zu gut 99% von einem Filter abgefangen und wandern in den Spam.

    Was nun das Update angeht, so birgt dies noch einige Probleme, und sollte nur zum Testen installiert werden.
    Habe heute wieder das Update 19619 installiert, und das Problem mit VeraCrypt war wieder da.
    Also ist es nun zu 100% klar, es liegt am Update.
    Auch wenn das Booten schneller ist, und die FPS von Spielen etwas höher sind, sollte man das Update nur dann vornehmen, wenn man sonst nichts anderes macht, als zu spielen.
    Oder wie in meinem Fall, um dieses Update auf Funktion zu testen, ...später kommt dann wieder Version 1909 drauf, bis es ein ausgereiftes Update gibt.

    Wie gesagt habe ich Probleme mit VeraCrypt, aber auch mit meiner WLAN-Verbindung vom PC zum Router.
    Da funktioniert nur LAN sehr gut.

    Weitere Probleme habe ich zwar nicht feststellen können, aber ich nutze das neue Update ja auch erst seit kurzer Zeit.
    Da können also noch weitere Überraschungen auf mich warten.

    Sicherheitshalber sollte man unbedingt zuvor ein Image seiner funktionierenden Boot-Festplatte machen, bevor man sich das Update installiert.
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. Mai 2020
  7. Werbung (Nur für Gäste)
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden