Wer von euch nutzt Drachenschreie?

Dieses Thema im Forum "[Skyrim] Allgemeines Forum" wurde erstellt von Shi Zon, 20. Februar 2015.

?
  1. Immer bis der Finger blutet

    7 Stimme(n)
    14,9%
  2. Bei starken Gegnern

    11 Stimme(n)
    23,4%
  3. Ab und zu

    22 Stimme(n)
    46,8%
  4. Wenn ich unbedingt muß

    10 Stimme(n)
    21,3%
  5. Bäh! Geh mir weg damit

    1 Stimme(n)
    2,1%
Eine Auswahl mehrerer Antworten ist erlaubt.
  1. Shi Zon

    Shi Zon Reisender

    Diese Frage schoss mir schon ein paar mal durch den Kopf und nun möchte ich diese zu Papier ähm, Text bringen.

    Bei mir kommen Drachenschreie fast nie zum Einsatz, die meisten Schreie sind imho überflüssig z.B. Entwaffnen, Tierbeherrschung, kaum hat man Entwaffnen auf Gegner gewirkt und stürze auf einen drauf, haben sich die anderen wieder bewaffnet und greifen mich wieder an. Bei Tierbeherrschung ist das auch so ein Ding nutzt man diesen Zauber kommt ein Hirsch o.ä. und geht auf einen Riesigen Höhlenbären los, hält aber nur ein klapps auf den Hintern aus und es hat sich ausgehirscht.

    Selbst Frosthauch und Eisatem oder wie die beiden heißen sind schon sehr geil, rocken aber erst auf Stufe 3 so richtig, da ist aber auch schon wieder der casus knackus, die Wörter der Macht sind überall in Himmelsrand verteilt, doch bevor man alle drei Wörter eines Schrei hat, ist man mit dem Erkunden der Karte schon fast komplett durch und was bringen einem da noch die Schreie?

    Wirbelwind nutze ich wenn ich an Orte gelangen möchte die ich so nicht erreichen kann, alle andere Schreie können mir gestohlen bleiben.
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. Februar 2015
    Lefuet006 gefällt das.
  2. Werbung (Nur für Gäste)
  3. Lefuet006

    Lefuet006 Bürger

    Mir gehts beinahe genauso. Nur benutze ich bevorzugt Unerbittliche Macht lvl3, Orkandingsns lvl 3 und Wirbelwindsprint lvl 3. Der Rest verrotet in meinem Magiemenü.
     
  4. Ein Fus Ro Da ist manchmal schon ganz hilfreich. Der Rest ist eher weniger nützlich, da etliche Schreie einfach auch zu schwach sind und bei starken Gegner nicht viel bringen.
     
  5. Arukai

    Arukai Mr. Skyrim 2015

    Also ich nutze Drachenschreie sogar äußerst oft. Natürlich nicht jeden, es stimmt schon, dass einige etwas schwach geraten sind. Andere hingegen sind einfach super, wie ich finde.
    Unerbittliche Macht wäre natürlich einer dieser Schreie. Himmelsrand hat viele Berghänge und Klippen, von denen man seine Gegner runterpusten kann. Die Schwerkraft tut dann den Rest. Aber auch in Dungeons benutze ich den Schrei gern, wenn ich mich mit zu vielen Gegnern konfrontiert sehe und es Luft brauche. Gegen schwere Gegner ist er auch hilfreich - die fliegen zwar nicht durch die Gegend, werden aber immerhin zurückgestoßen und unterbrochen.
    Fast noch häufiger nutze ich Todeszeichen. Ich habe diesen Schrei mittlerweile lieben gelernt, macht so manchen zähen Gegner um einiges erträglicher. Und ich habe festgestellt - will man einen waffenlosen Charakter spielen, der sich pur auf Faustkampf verlässt, kommt man um Todeszeichen nicht herum, um vernünftig Schaden auszuteilen.
    Zeit Verlangsamen ist auch ein toller Schrei, den ich immer wieder gerne einsetze. Allein die Vorstellung, die Zeit zu manipulieren finde ich schon ziemlich mächtig. Zudem kann man das ganze mit einem Trank kombinieren, der Veränderung verstärkt, und das wiederrum in Kombination mit dem Totenmagier-Perk als Vampir - die Zeit steht für ca 25 Sekunden beinahe still.
    Frostatem nutze ich seit dem Dragonborn-Addon auch sehr oft. In einem der schwarzen Bücher gibt es eine Fähigkeit, die dem Frostatem den Einfrier-Effekt von Eisform hinzufügt. Soweit ich das beurteilen kann, jedoch nur mit dem ersten Wort.
    Dafür zerbricht das Eis jedoch nicht, wenn man auf die gefrorenen Gegner eindrischt. Und der Cooldown ist auch viel geringer, als der von Eisform
    Ebenfalls in Dragonborn erhält man dann ja noch Drachenform. Mehr Rüstung, mehr Schaden, geringere Cooldowns auf Drachenschreie. Leider nur einmal am Tag einsetzbar, dafür jedoch gerne bei starken Gegnern genutzt (ohne hätte ich Karstaag und den Ebenerz-Krieger wohl nicht so schnell kleinbekommen, aber auch bei so manchem anderen Gegner, die mir von Immersive Creatures an den Kopf geworfen werden *hust*Mechanische Dwemerdrachen*hust* gerne genutzt.
    Auraflüstern nutze ich gerne bei Charakteren, die nicht sonderlich magiebegabt sind. Besonders mit Glaskanonen sehr hilfreich, da man so gut einschätzen, mit wie vielen Gegnern man es zu tun bekommt.
    Wie OP Elementare Raserei mit zwei Waffen (vor allem Dolche) ist, brauch ich wohl kaum erwähnen. Vor allem, wenn die entsprechenden Dual-Wield-Perks im Einhändig-Tree mit von der Partie sind.
    Druckwelle ist für jeden Stealth-Charakter ein wahrer Segen. Man kann seine Gegner zwar auch mit Pfeilen in die richtige Position dirigieren, aber mit Druckwelle ist es einfacher und die Sprüche bringen mich zum Schmunzeln.
    Ätherische Gestalt darf man auch nicht vergessen. Magier-Charaktere nutzen den Schrei bei mir gerne, um in aller Ruhe Zauber wie Feuersturm vorzubereiten und manchmal sitzt man auf einem Berg und würde gerne die direkte Route nach unten nehmen - Ätherische Gestalt machts möglich.
    Und jeder hier stimmt mir doch wohl zu, dass Drachenfall die Drachenkämpfe um ein Vielfaches angenehmer macht - besonders, wenn man primär einen Nahkämpfer spielt.

    Also ja, ich benutze Drachenschreie gerne und wann immer es geht. Ich mag Drachenschreie. :)
     
    Lillyen und (gelöschter Benutzer) gefällt das.
  6. Kleiner Prinz

    Kleiner Prinz Hausbruder

    Ich würde Drachenschreie öfter nutzen, wenn ich diese auf Funktionstasten speichern könnte.
    Aber die paar Tasten die ich habe, sind bereits alle belegt.

    Und ausserdem bekomme ich jedesmal einen Anschiss von den Wachen, dass das Geschreie die Leute nervös macht! :(
    Da traue ich mich schon gar nicht mehr. :oops:
     
  7. Gangradr

    Gangradr Abenteurer

    Das hab ich mich auch schon öfters gefragt. Ich finde das Rumgeschreie eher nervig, es ist Interessant zu sehen das ich wohl nicht der einzige bin.
    Ich benutze Drachenschreie nur wenn ich muß, ganz selten mal den Wirbelwindsprint um an einige Orte zu kommen.

    nb: Wer am lautesten Schreit, hat am wenigsten zu sagen.
     
  8. Benutzte ab und an mal Schreie,habe aber eig. immer einen ausgerüstet.Entweder Feueratem,Frostfall,Unerbittliche Macht oder bei einem Drachenkampf-Drachenfall,Willen beugen-aber auch Durnehviir beschwören oder Drachenform.
    Im Moment ist mein Favorisierter Schrei jedoch die Druckwelle,weil ich einfach so mal durch Himmelsrand gelaufen bin und jeden als 'Skeeverschwanz' oder 'Käsehirn' beleidigt habe.Da geht es Ruck Zuck mit dem Aufladen,bietet sich also an einfach alle 5 sek. rumzuschreien.
    Die besten Schimpfwörter,das weiß jeder,sind das ja wohl nicht.(Komisch nur das man seinen Char nie sprechen hörst und dann beleidigt man einfach mal,ob Wolf oder Drache-"Hey,Melonennase")
    Man möchte schleichen,somit die Skills verbessern,und dann schrei man rum,und der Feind fängt an zu suchen.Der Schrei hat was,aber eigentlich ist er vollkommen unnötig.
     
  9. Mathieu Bellamont

    Mathieu Bellamont Vertrauter

    Ich nutze Schreie inf ast jedme kampf.
     
  10. Killfetzer

    Killfetzer Super-Moderator Mitarbeiter

    Ich kann Shi Zon schon zustimmen. Das System der Drachenschreie ist nicht wirklich gut ausbalanciert. Die meisten Schreie sind zu dem Zeitpunkt, zu dem man sie findet, schon zu schwach oder haben nur sehr beschränkte Einsatzmöglichkeiten. Die Schreie aus den Addons dagegen sind alle sehr mächtig. Aber gehen wir mal der Reihe nach durch:

    • Ätherische Gestalt: Definitiv einer der besten Drachenschreie. Man überlebt beliebige Stürze und Fallen, kann jeden Angriff eines Gegners überleben (starke Drachenschreie gegen einen selbst eingesetzt) und kann die Zeit nutzen um sich zu regenerieren. Und dann gibt es ja noch die paar Tricks, um mit dem Schrei zu kämpfen. Kreaturen beschwören, Mantel-Zauber beschwören, ...
    • Auraflüster: Auch der ist halbwegs nützlich. Man kann Lebende und Untote gleichzeitig sehen und Leben entdecken braucht als Zauber für Nicht-Veränderungs-Profis eine unglaubliche Menge Magie.
    • Drachenfall: Mit Sicherheit der nützlichste bzw. notwendigste Schrei. Ohne ihn sind Drachenkämpfe einfach nur ermüdend und später in Städten auch äußerst gefährlich für die Stadtbevölkerung... Der wird sofort ausgerüstet, wenn ich irgendwo einen Drachenschrei höre.
    • Drachenruf: Odaviing ist sicherlich eine starke Unterstützung, aber irgendwie nicht so mein Fall. In schweren Kämpfen im Freien sicherlich ganz nützlich, aber wie sieht es mit Friendly Fire aus?
    • Druckwelle: Ich konnte damit nie was anfangen, aber für Schleichcharaktere sicherlich nützlich. Wobei das ganze Konzept des Zaubers für Drachenmagie ein wenig erbärmlich wirkt. Ein geworfener Kieselstein hätte immerhin den gleichen Effekt...
    • Eisform: Wie schon gesagt, wird der Schrei mit Dragonborn überflüssig. Aber auch vorher ist er nicht wirklich nützlich. Der Schaden ist relativ gering, die Erfolgswahrscheinlichkeit nicht so sonderlich hoch. Aber sicher noch besser als einige der anderen Schreie.
    • Elementare Raserei: Sollte irgendjemand unverzauberte Waffen verwenden, dann ist der Schrei unverzichtbar. Da er mit verzauberten Waffen nicht funktioniert und fast jeder verzauberte Waffen nutzen dürfte, wird er irgendwie sinnlos. Wer schleppt schon einen zweiten Satz unverzauberter Daedraschwerter mit, nur um den Zauber einsetzen zu können? Dafür sind sie schon ein wenig schwer.
    • Entwaffnen: Ein absolut nutzloser Schrei. Zu dem Zeitpunkt, an dem man die Wörter findet, dürften die Gegner, die man entwaffnen will, bereits ein zu hohes Level haben und der Schrei betrifft sie nicht mehr...
    • Feueratem: Neben Fus Ro Dah sicherlich der Klassiker. Der Schrei ist vor allem am Anfang nützlich, da er deutlich mehr Schaden anrichtet als die zu diesem Zeitpunkt verfügbaren Zerstörungszauber. Mit dem Bonus von Paarthurnax und ggf. dem Bonus aus dem Schwarzen Buch kann man so einen halbwegs ordentlichen Eröffnungszauber gegen eine größere Gegnergruppe bekommen ohne seine Magie anzutasten. Allerdings verhindert der Cooldown dann weitere Drachenschreie im Kampf. Ansonsten kann man damit in den Hügelgräbern die Ölpfützen anzünden und Feuer richtet viel Schaden gegen Draugr an...
    • Frostatem: Zu kurz, zu wenig Schaden. In Kombination mit dem Bonus aus Dragonborn wird daraus natürlich ein Super-Drachenschrei gegen einzelne Gegner... Ob man im Endgame sowas aber noch braucht, sei mal dahin gestellt.
    • Kynes Frieden: Stufe 1 ist für schwache Charaktere vielleicht ganz hilfreich um einen Troll- oder Säbelzahntigerangriff zu überleben (falls man das Wort sc. Aber ab dem Midgame ist er absolut sinnlos, da die betroffenen Tiere einfach so schwach sind, dass sie einen nicht mehr interessieren.
    • Ruf der Tapferkeit: Klar, wenn man einen Helden braucht, sicherlich der richtige Ruf. Aber auch irgendwie nichts besonderes. Bringt natürlich was gegen starke Gegner, wobei man dann vielleicht eher einen der anderen Herbeirufungsschreie nimmt, die nicht nur 60 Sekunden halten.
    • Schrei des Unbehagens: Und wieder das gleiche. Wenn man den Schrei hat, sollte man so mächtig sein, dass die niedrigstufigen vom Schrei betroffenen Gegner einen nicht mehr interessieren...
    • Sturmruf: Brutaler Schaden, brutale Cooldown-Zeit. Der Schrei funktioniert nur draußen und die Ziele werden zufällig gewählt (auch unter Freunden). Das liefert recht enge Grenzen für die Einsetzbarkeit. Man muss draußen sein, alleine, und Zeit genug haben, bis der Sturm den richtigen Gegner trifft. Und natürlich sollte man für den Rest des Tages nicht mehr vorhaben, einen Schrei einzusetzen. Ich konnte mich nie damit anfreunden, aber sicherlich einer der mächtigsten Schreie, wenn man weiß, mit ihm umzugehen.
    • Tierfreundschaft: Kynes Frieden leicht aufgerüstet. Wird dadurch aber nicht besser...
    • Todeszeichen: Der Schrei macht den größten Schaden von den Direkt-Schadensschreien, allerdings wirkt er nur auf einen einzigen Gegner.
    • Unerbittliche Macht: Es macht einfach Laune Gegner durch die Luft zu wirbeln, aber es wirklich zu schaffen einen Gegner tödlich abstürzen zu lassen, finde ich persönlich zu kompliziert. Meistens überleben sie und verfolgen einen dann nur ewig.
    • Wirbelwindsprint: Ein sehr netter Schrei, wenn man irgendwo schnell hinmuss oder sich waagrecht über einen Abgrund bewegen muss. Dass man während des Sprints unverwundbar ist, schadet natürlich auch nicht.
    • Wolkenlose Himmel: Hier hat man einen Nutzen, wenn man für Screenshots schönes Wetter haben will. Sonst bringt das ja wohl nichts...
    • Zeit verlangsamen: Der pefekte Schrei, wenn man es mit Gegnermassen zu tun hat.
    • Durnehviir beschwören: Wenn man die Farbe von Odaviing nicht mag. Aber allgemein stärker, da der hier noch eigene Kreaturen beschwört. Dafür belegt er den Beschwörungsslot.
    • Lebenskraft entziehen: Auf der höchsten Stufe entzieht dieser Schrei dem Gegner 150 Leben. Über 30 Sekunden verteilt ist das nicht so sonderlich viel, wie es sich am Anfang anhört.
    • Seelenreißer: Wenn man einen (starken) Gegner damit töten kann, ein sehr mächtiger Schrei.
    • Drachenform: Im Nahkampf macht sich dieser Schrei wirklich super. Vor allem, da man direkt den nächsten einsetzen kann und bei dem die Abklingzeit auch noch kürzer ist. Das ist meine erste Wahl gegen starke Einzelgegner.
    • Kampfesmut: Da die Mitkämpfer eher selten verzauberte Waffen besitzen, ist dieser Schrei hier deutlich besser angebracht als auf sich selbst. Vor allem, wenn man mit vielen Verbündeten kämpft, bringt das sicherlich einiges. Da ich normal alleine unterwegs bin, bringt mir das aber recht wenig.
    • Willen beugen: Da ich das Feature nicht mag, nutze ich auch diesen Schrei nicht.
    • Zyklon: Auch wenn die Beschreibung nicht so klingt, aber der Schrei ist richtig stark. Vor allem macht es richtig Spaß, Riesen durch die Luft zu wirbeln ;)
     
    Veterano und Shi Zon gefällt das.
  11. Synthoras

    Synthoras Freund des Hauses

    Kommt auf den Char und die Mods an.
     
  12. Fleuth

    Fleuth Fremdländer

    das ist halt wie mit den restlichen Zauber auch , man hat halt seine kleine Anzahl von Favoriten und belässt es dabei ob Zauber oder Drachenschreie
    manchmal sollte man damit öfter arbeiten allein um die Fertigkeiten zu üben Kerzenschei = Illusion oder Feuerblitz = Zerstörung
    man kann damit wunder bar die Fertigkeiten erhöhen und mit den Drachenschreien hat man ebenfalls nutzen wie den Drachenfall z.B. die Drachen auf den Boden zu holen
     
  13. Grad wenn man Magier spielt, sind einige Zaubersprüche ja fast das Gleiche. Deswegen bin ich auch kein großer Fan der Schreie, sie sind größtenteils eben auch nicht sonderlich kreativ und wie schon gesagt, ziemlich schwach in der Wirkung und gegen starke Gegner daher praktisch nutzlos.
    Ich hab zwar noch nie einen Magier gespielt, aber ich gehe mal davon aus, dass wenn man entsprechend hoch gelevelt ist, Zaubersprüche da stärker sind als diverse Schreie.
     
  14. changnam

    changnam Reisender

    Unerbittliche Macht kann in der Quest "Der Waldmensch" in dem schwarzen Buch "Verbriefter Scharfsinn" noch verstärkt werden. Er macht dann mehr schaden und kann sen Gegner sogar auflösen.
     
  15. Ich weis, hab das auch genommen, nur stärker ist da eher nichts geworden. Große Gegner die es vorher nicht umgehauen hat, haut es damit auch nicht um. Naja und das Auflösen, dass scheint mir nun überhaupt nichts Hilfreiches zu sein, ob Gegner tot umfallen, oder zu Asche werden, ist gehüpft wie gesprungen.
     
  16. Shire

    Shire Neuankömmling

    Ich nutze auch gern einige Schreie.
    Leider habe ich sie noch nicht alle ausprobiert, weil ich immer wieder neue Chars anfange.
    Ich bin gern so ein Kletterer, wenn ich denke, ich könnte auch eine Abkürzung nehmen. Und nicht selten seh ich mich an einer kniffeligen Stelle mit Ätherischer Gestalt, um mein Genick vorm Brechen zu bewahren. Wie oft bin ich schon umgekommen, weil ich dachte, ich könnte im Springen schreien - was nicht funktionierte. Also schrei ich vorher.

    Den Wirbelwindsprint nutz ich auch hin und wieder, entweder an unzugängliche Stellen oder, wenn ich schnell mal flüchten muss, da ich mich oft in viel zu schwierigen Gebieten aufhalte.

    Was ich gar nicht nutze, ist der Flammen- oder Frostatem, weil ich damit grundsätzlich auch Verbündete treffe. Höchstens der Frostatem ist in Gruppen mal ganz nett, wenn es einfach zu viele Gegner werden. Da friert man sie ein, bringt sich in Sicherheit oder zaubert sich Eichenhaut etc. um dann weiter zu prügeln. Zusammen mit Betäubungswaffen- und Giften kann das schon schön Zeit kosten.

    Auch unerbittliche Macht nutz ich gern, manchmal auch einfach so, wenn ich nicht an einen Gegenstand komme. Z.B. wenn in einem Baumstumpf ein Goldsack liegt und man nicht dran kommt.

    Auraflüstern nutze ich gern, wenn ich schleiche, bzw. wenn ich in Dwemer Ruinen bin, um die Spinnen zu orten - oder Falmer, die aus der Decke springen.

    Druckwelle wusst ich gar nicht, dass man die "steuern" kann. Gut zu wissen, ich ruf einfach, um meine Gegner zu zählen, um mich auf den Kampf einzustellen.

    Und ansonsten nutze ich auch schonmal Kynes Friede, wenn ich keinen Bock auf Wolfsrudel habe.

    Mir würden sicher noch so einige einfallen, aber ich denke, der Sinn, dass die Schreie für mich doch schon recht nützlich sind, wurde dargelegt.
     
    1 Person gefällt das.
  17. Oblvion_Member

    Oblvion_Member Angehöriger

    Immer mal wieder, doch nicht allzu häufig.

    Gruß
     
  18. wahnfried

    wahnfried Reisender

    Außer "Unerbittliche Macht" um 'nen starken Gegner mal wegzustoßen und "Wirbelwind" um über zerstörte Übergänge zu kommen
    oder besser steile Hänge zu bewältigen benutze ich bisher keine anderen Schreie.
    "Drachenfall" habe ich noch nicht, "Todeszeichen" habe ich erst vor kurzem erhalten und muss ihn erst ausprobieren.
    Bin ja auch erst Lvl 22.

    Grüsse an Alle
    wahnfried
     
  19. Hunter00164

    Hunter00164 Neuankömmling

    Mein Lieblingsschrei ist Zeit verlangsamen obwohl man mit Unerbitterliche Macht auf Stufe 3 auch jede Menge Spaß haben kann. Mit ein paar komme ich aber nicht so richtig klar: Durnehviir kann ich nicht beschwören obwohl ich schon alle 3 Wörter habe und bei Elementare Raserei glaube ich das das nur mit nicht verzauberten Waffen funktioniert.
     
  20. Oblvion_Member

    Oblvion_Member Angehöriger

    Auch nicht auf dem Boden angewandt?

    Gruß
     
  21. Cat-Joy

    Cat-Joy Abenteurer

    Ich benutze die Schreie ziemlich gerne.
    Ätherische Gestalt ist mit einer der Besten.
    Da ich fast nie die Schnellreise benutze eignet der sich super wenn man die Laufwege ersparen will und die Klippen und Berge herunterspringt;)

    Aber auch so nutze den wolkenlosen Himmel gerne in Winterfeste. Andauernd schneit es da und man sieht kaum wie schön es da ist und mit der Mod Frostfall eh ein Segen.
    Ansonsten gerne Feueratem, die Rufe um die beiden Drachen zu beschwören und Zyklon.
    Da sind noch ein zwei mehr, aber die fallen mir nicht ein.
     
  22. Werbung (Nur für Gäste)
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden