Gorieus

Werbung (Nur für Gäste)
Kaiser des Alessianischen Kaiserreiches
Vorgänger
Ami-El[1]
Gorieus
1Ä 461-1Ä 482
Nachfolger
Hestra[2]

Gorieus (* ???, † 1Ä 482), wurde am 23. Sonnenaufgang des Jahres 1Ä 461 zum letzten bekannten Kaiser des alessianischen Kaiserreiches gekrönt.

Der Kaiser, welcher wie alle alessianischen Herrscher wenig humorvoll war, galt bereits vor seiner Krönung als sehr kampferfahrener Krieger. Als Kaiser gelangen ihm zahlreiche Siege, darunter auch gegen den Hohen Häuptling Kjoric der Weiße von Himmelsrand in der Schlacht von Sonnwach. Trotz seiner Erfahrung wurden er und seine Armee jedoch im Jahre 1Ä 478 von König Rislav von Skingrad und dessen weit unterlegenen Armee bei Skingrad besiegt. Was danach mit dem Kaiser geschah ist ungewiss. Vermutlich wurde er zusammen mit seiner alessianischen Armee in der Schlacht beim Glenumbra-Moor im Jahre 1Ä 482 besiegt und dabei getötet. Kurz darauf zerfiel das Alessianische Kaiserreich.

Anmerkungen

  1. zwischen den beiden Kaisern liege etwa 100 Jahre, aus denen keine weiteren Regenten bekannt sind
  2. einzige Person, der in der Zeit zwischen dem alessianischen und dem remanischen Kaiserreich den Kaisertitel zugeschrieben wird
  • Namensnennung 2.5
  • Powered by MediaWiki