Oblivion:Orden des Tugendhaften Blutes

Aus Tamriel-Almanach
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dieser Artikel ist unfertig und benötigt weitere Informationen.
Solltest du über weitere Informationen über diese Quest haben, kannst du sie gerne hier eintragen. Um zu erfahren, wie Lösungsartikel erstellt werden, lies dir am besten unser Tutorial durch.
Orden des Tugendhaften Blutes
ID: MS23
Auftraggeber Unbekannt
Orte Unbekannt
Belohnung Unbekannt
Weiterführendes
Questgruppe Nebenquests

Orden des Tugendhaften Blutes (engl. Order of the Virtuous Blood) ist eine Quest der Kategorie Nebenquests aus The Elder Scrolls IV: Oblivion.

Questverlauf

Eine Dunmer namens Ralsa Norvalo kam auf mich im Tempelviertel der Kaiserstadt zu und bat mich, ihren Gatten Gilen zu treffen. Ich sagte für den Moment ab, aber sie meinte, dass ich, falls ich es mir anders überlegen sollte, zu ihrem Haus kommen solle, wo sie mich in alles einweihen würde. (Stage: 5)

Eine Dunmer namens Ralsa Norvalo kam auf mich zu und sagte mir, dass ihr Mann Unterstützung bräuchte in einer Angelegenheit, die sie als [QUOTE]von allergrößter Wichtigkeit für die Sicherheit der Bürger der Kaiserstadt[QUOTE] bezeichnete. Sie sagte, ich solle mich mit Gilen im Haus von jemandem namens Selidur treffen. Offenbar soll ich dort in alles eingeweiht werden. (Stage: 10)

Selidur hat mir enthüllt, dass er ein Mitglied einer Gruppe von Einzelpersonen sei, die sich die Vernichtung von Vampiren auf die Fahnen geschrieben hätte und die sich Der Orden des Tugendhaften Blutes nennen würde. Ihr Ziel sei es, die Kaiserstadt vor diesen Kreaturen der Nacht zu schützen. Ich sollte mich weiter mit ihm unterhalten und sehen, wie ich ihm zur Seite stehen kann. (Stage: 20)

Mir wurde erzählt, dass Roland Jenseric hier im Tempelviertel der Kaiserstadt ein Vampir sei. Der Orden hätte gern, dass ich ihn töte. (Stage: 30)

Zum Auffinden von Roland Jenseric schlug Selidur vor, sein Haus zu durchsuchen, das sich ebenfalls hier im Tempelviertel befindet. (Stage: 40)

Ich bin am Haus von Roland Jenseric angekommen. Ich sollte es nach wie auch immer gearteten Hinweisen bezüglich dessen Verbleibs durchsuchen. (Stage: 45)

Nach der Durchsuchung von Rolands Haus fand ich einen Brief an ihn von seiner Freundin. Die Rede war von einer Hütte, in der sich die beiden treffen würden. Sie befindet sich westlich der Kaiserstadt im Großen Wald. Ich glaube, dort könnte Roland sich versteckt halten. (Stage: 50)

Ich bin bei Rolands Hütte angekommen. Ich sollte hineingehen und nachsehen, ob er da ist. Ich sollte vorsichtig sein, da mich Selidur gewarnt hat, dass Vampire sehr gefährlich sein können. (Stage: 60)

Roland Jenseric besteht darauf, kein Vampir zu sein. Vielmehr beschuldigt er Selidur, einer zu sein! Ich sollte mir anhören, was er über Selidur zu sagen hat und zu bestimmen versuchen, wer die Wahrheit sagt. (Stage: 70)

Roland erzählt mir, dass er dachte, seine Freundin hätte eine Affäre, daher war er ihr eines Nachts auf einem Spaziergang gefolgt. Er kam hinzu, als Selidur ihr das Blut aus dem Hals saugte. Roland sagt, er habe Selidur angegriffen, und in dem Durcheinander sei Rolands Freundin getötet worden. Selidur kam davon. Da er wusste, dass Selidur ein angesehener Bürger der Kaiserstadt war, geriet er in Panik und ist hierher zur Hütte gelaufen, um seine Gedanken zu sammeln und zu entscheiden, was als Nächstes zu tun sei. Ich muss mir darüber klar werden, wie ich in dieser Angelegenheit weiter vorgehe. (Stage: 80)

Ich habe meine Hand gezügelt und lasse Roland für den Augenblick am Leben. (Stage: 82)

Ich habe beschlossen, Roland eine Chance zu geben und seine Geschichte zu untersuchen. Er erzählte mir, dass Selidur ab und zu den Erstausgabe-Buchladen im Tempelviertel der Kaiserstadt besuchen würde. Er sagte, ich solle mit dessen Besitzer, Phintias, sprechen. (Stage: 84)

Ich habe herausgefunden, dass Selidur gelegentlich einem Ort namens Gedächtnishöhle einen Besuch abstattet. Es ist eine Begräbnisstätte für viele Helden, die in vergangenen Kriegen gestorben sind. Vermutlich liegt hier ein Verwandter Selidurs begraben. Vielleicht sollte ich der Sache nachgehen. (Stage: 85)

Ich habe die Gedächtnishöhle betreten. Ich sollte vorsichtig vorgehen, da ich nicht weiß, was Selidur in diesen feuchten Hallen tut. (Stage: 90)

Ich habe Selidur erschlagen. Ich sollte sofort zu Rolands Hütte zurückkehren und ihm die Nachricht überbringen. (Stage: 100)

Ich bin zu Rolands Hütte zurückgekehrt und habe ihm erzählt, was geschehen ist. Er dankte mir für die Reinwaschung seines Namens und schwor, Selidurs Platz einzunehmen und den Orden des Tugendhaften Blutes weiter zu führen. Er sagte, ich solle ihn dort wegen einer Belohnung treffen. (Stage: 110)

Ich habe Roland Jenseric erschlagen. Ich sollte zum Orden zurückkehren und Selidur mitteilen, dass meine Aufgabe erfüllt ist. (Stage: 150)

Selidur war mit mir zufrieden und belohnte mich mit 250 Goldstücken. Er meinte, ich hätte der Kaiserstadt einen großen Dienst erwiesen und könne stolz auf mich sein. (Stage: 160)

Ich bin zu Selidurs Haus zurückgekehrt, in dem sich der Orden immer noch trifft. Roland war dort und meinte, dass ich nun ein Ehrenmitglied der Gruppe sei. Er schenkte mir außerdem einen Zauberring, der mir bei zukünftigen Zusammentreffen mit Vampiren helfen solle. (Stage: 200)

Einer der Charaktere, die zur Vollendung dieser Quest benötigt werden, ist gestorben. (Stage: 250)