Adventskalender

Online:Gorvyn Dran

Werbung (Nur für Gäste)
Artikelweiche.svg In dem Artikel Gorvyn Dran geht es um die spielbezogenen Inhalte. Die Hintergrundgeschichte findet ihr auf der Seite Vorlage Karte klein.png Gorvyn Dran.
Gorvyn Dran
ESO Gorvyn Dran.jpg
Volk Unbekannt Geschlecht Männlich
Orte

Gorvyn Dran ist eine Person aus The Elder Scrolls Online, die an dem Ort Steinfälle anzutreffen ist.

Aufgaben

Folgende Aufgaben haben mit Gorvyn Dran zu tun:

Gebiete

SR Marker.png Ein Brief nach Deshaan


Legende: SR Marker.png Aufgabe beginnt bei der Person SR Marker2.png Aufgabe hat mit der Person zu tun

Dialoge

Gorvyn Dran Ich bin gerade aus Deshaan angekommen. Dethisam hat mich geschickt. Vielleicht habt Ihr von ihm gehört? Er ist der Konsul der Siedlung Serkamora – oder kurz das Serk.


Ich bin hier, um die Leute vor der Llodos-Seuche zu warnen.

Spieler Was ist die Llodos-Seuche?
Gorvyn Dran Danke für Eure Hilfe. Sagt meiner Cousine, dass es mir gutgeht. Wenn Ihr nach Süden geht, werdet Ihr das Serk nicht verfehlen.


Sagt ihr, ich kehre heim, sobald ich kann.

Spieler Könnt Ihr mir sonst noch etwas über diese Seuche erzählen?
Spieler Wie wurdet Ihr verletzt?
Gorvyn Dran Es ist ziemlich schlimm. In der ganzen Region werden die Leute krank – und es heißt, die Seuche würde die Erkrankten in Monster verwandeln! Stadtkonsul Dethisam hat mich losgeschickt, um Hilfe zu holen und die anderen Siedlungen vor der Seuche zu warnen.
Spieler Habt Ihr schon jemanden gefunden, um Euch zu helfen?
Gorvyn Dran Nun, ehrlich gesagt seid Ihr die erste Person, der ich begegnet bin. Bis auf eine Gruppe von Banditen, auf die ich stieß. Und die Kranken, die auf dem Weg nach Serk sind. Davon gibt es eine ganze Menge.


Soweit ich das sehe, hat sich die Nachricht von einem Heilmittel schneller verbreitet als die Seuche selbst.

Spieler Es gibt ein Heilmittel?
Gorvyn Dran Das behaupten zumindest die Leidgeborenen. Sie tauchten im Serk auf und errichteten eine Quarantänezone. Sie bieten jedem, der danach verlangt, ihr Heilmittel an, aber Dethisam ist nicht davon überzeugt, dass sie uns die ganze Wahrheit sagen.
Spieler Erzählt mir mehr über die Leidgeborenen.
Gorvyn Dran Banditen. Sie haben mich ausgeraubt und verprügelt. Aber ich werde es überleben. Und blaue Flecken werden mich nicht aufhalten. Ich muss die Leute vor einer Seuche warnen!


Aber eins wundert mich. Einer der Banditen hatte ein Rekrutierungsschreiben der Leidgeborenen. Ich habe es aus seinem Bündel ragen sehen, als er mich verprügelt hat.

Gorvyn Dran Dethisam traut ihnen nicht. Und so wie ich das sehe, gilt das auch für seine Schwester Aerona. Das ist eigentlich alles zu schön, um wahr zu sein, aber sie behaupten, jeden heilen zu können, der an der Seuche erkrankt ist.


Deshalb haben sie die Quarantänezone im Serk errichtet.

Spieler Ich habe noch nie von den Leidgeborenen gehört.
Gorvyn Dran Mir ging es genauso. Bis sie dann vor unserer Tür standen. Sie sind offenbar eine wohltätige Gemeinschaft, die geschworen hat, den Kranken von Morrowind zu helfen.


Wenn ich jetzt so darüber nachdenke, hatten sie für eine Gruppe von Heilern eine Menge Waffen dabei.

Spieler Erzählt mir mehr über die Llodos-Seuche.
Gorvyn Dran Ich bin gerade aus Deshaan angekommen. Dethisam hat mich geschickt. Vielleicht habt Ihr von ihm gehört? Er ist der Konsul der Siedlung Serkamora – oder kurz das Serk.

Ich bin hier, um die Leute vor der Llodos-Seuche zu warnen.

Gorvyn Dran Danke für Eure Hilfe. Sagt meiner Cousine, dass es mir gutgeht. Wenn Ihr nach Süden geht, werdet Ihr das Serk nicht verfehlen.

Sagt ihr, ich kehre heim, sobald ich kann.

Gorvyn Dran Nun, ehrlich gesagt seid Ihr die erste Person, der ich begegnet bin. Bis auf eine Gruppe von Banditen, auf die ich stieß. Und die Kranken, die auf dem Weg nach Serk sind. Davon gibt es eine ganze Menge.

Soweit ich das sehe, hat sich die Nachricht von einem Heilmittel schneller verbreitet als die Seuche selbst.

Gorvyn Dran Banditen. Sie haben mich ausgeraubt und verprügelt. Aber ich werde es überleben. Und blaue Flecken werden mich nicht aufhalten. Ich muss die Leute vor einer Seuche warnen!

Aber eins wundert mich. Einer der Banditen hatte ein Rekrutierungsschreiben der Leidgeborenen. Ich habe es aus seinem Bündel ragen sehen, als er mich verprügelt hat.

Gorvyn Dran Dethisam traut ihnen nicht. Und so wie ich das sehe, gilt das auch für seine Schwester Aerona. Das ist eigentlich alles zu schön, um wahr zu sein, aber sie behaupten, jeden heilen zu können, der an der Seuche erkrankt ist.

Deshalb haben sie die Quarantänezone im Serk errichtet.

Gorvyn Dran Mir ging es genauso. Bis sie dann vor unserer Tür standen. Sie sind offenbar eine wohltätige Gemeinschaft, die geschworen hat, den Kranken von Morrowind zu helfen.

Wenn ich jetzt so darüber nachdenke, hatten sie für eine Gruppe von Heilern eine Menge Waffen dabei.

Gorvyn Dran Es ist eine schreckliche Krankheit, die die Lande von Deshaan heimsucht. Hört mal, ich muss meine Vetterin Dandrii von mir hören lassen. Ihr könnt sie im Serk finden.

Könntet Ihr diesen Brief zu meiner Vetterin bringen? Das würde ich sehr zu schätzen wissen.

Spieler Ich kann Euren Brief abgeben.

  • Namensnennung 2.5
  • Powered by MediaWiki
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden