News aus dem Juni 2014

Die Krypta der Herzen

Heute ist die zweite große Erweiterung für The Elder Scrolls Online erschienen: Die Krypta der Herzen.

Krypta-der-Herzen_001

Dieses neue Veteranenverlies ist Teil des neuen Patches 1.2.3, welcher einige Neuerungen in das Spiel einfügt. In der Geschichte dieses Veteranenverlieses geht es um die Erweiterung der Begegnung mit dem Lich Nerien’eth, welcher die in der Krypta der Herzen gefangenen Geister teuflisch quält und foltert.

Patch 1.2.3 – Krypta der Herzen

Mit Patch 1.2.3 geht Elder Scrolls Online nun offiziel zur Version 1.2 über. Neben zahlreichen weiteren Verbesserungen wurde ebenfalls die Krypta der Herzen eingeführt. Zusätzlich wird mit 1.2.3 die Kontosicherheit verbessert. Zu diesem Zweck muss jeder nach dem Login ein so genanntes Einmal-Passwort eingeben, dass ihm per E-mail zugesendet wird (zusätzlich zu seinem regulären Passwort). Alle Infos zur neuen Kontosicherheit gibt es hier.

Cyrodiil_PvP

Doch nun, so schön und wichtig die Kontosicherheit auch ist, her mit den Patchnotes: 

Die Entstehung von ESO – Veteranenverliese

Die Veteranenverliese in The Elder Scrolls Online sind sehr viel mehr als nur erweiterte, härtere Versionen der normalen Verliese. Die Geschichten der normalen Verliese werden in diesen Endgame-Dungeons fortgeführt und neue Bossgegner und Feinde eingeführt. Doch welche Entwicklung steckt hinter der Entstehung der Veteranenverliese?

Veteranenverliese_004

Die Veteranenverliese dienen dazu, einer Gruppe von Spielern höherer Level würdige Herausforderungen bieten zu können, sie an unglaubliche neue Orte in und abseits von Tamriel zu führen und die in den normalen Versionen unserer Verliese begonnenen Geschichten weiter zu erzählen. Nach anspruchsvollen Kämpfen erwartet euch eine Belohnung und ihr könnt die Entwicklungen der Geschichten weiterverfolgen.

Fragt uns, was ihr wollt: Allerlei 15

Das letzte Fragt uns, was Ihr wollt ist bereits einige Zeit her. Wie es aussieht, haben Spieler und Interessenten aber noch lange nicht genug Fragen gestellt, weswegen nun die Nummer 15 mit weiteren Antworten an den Start ging!

Diesmal geht es um viele verschiedene Themen, was alles gleich noch viel interessanter für Euch gestalten dürfte. Unter Anderem geht es um eine ESO-Version für die neue Xbox One und PS4, Warteschlangen für Verliese, Verzauberungen, Bot-Nutzer und auch um neuen Content für Veteranen.

Der Patch 1.1.5 hat etwas sehr interessantes und effektives für Bot-Nutzer integriert; Ihr könnt sie nun endlich ohne großen Aufwand melden. Was Ihr vorher mit Aufwand mithilfe eines Formulars gemacht habt, geht nun viel einfacher und schneller von statten.

ESOs Krankheiten und Spielerschwund?

Wie jedes MMO hat auch Elder Scrolls Online nach Release natürlich mit einem Spielerschwund zu kämpfen, der schon allein durch den ersten Andrang von Leuten entsteht, die das Spiel alle einmal testen wollen und sich dann doch entscheiden, dass es kein so guter Kauf war. Doch selbst nach Release geht der Schwund in unseren Augen – auch wenn wir keine absoluten Zahlen besitzen – weiter.

Große PvP Schlacht

Ohne Frage ist Elder Scrolls Online ein großes und gutes Spiel, doch selbst zwei Monate nach Release kämpft es noch immer mit einigen schwierigen Fehlern und Kinderkrankheiten – manche davon, wie sie eigentlich gar nicht hätten auftreten sollen. Doch was genau passt den Spielern nicht? 

Patch 1.1.4

Mit Patch 1.1.4 werden wieder einige kleinere Verbesserungen des Spielflusses und von Quests vorgenommen. Unter den Fehlerverbesserungen befindet sich neben einer Reihe von Quests ebenfalls die Anzeige einiger Errungenschaften.

Cyrodiil_PvP

Patchnotizen: 

The Elder Scrolls Online unter Linux

Nutzt ihr auch Linux und würdet dort gerne ebenfalls Elder Scrolls Online spielen? Wir haben für euch ein kleines Tutorial geschrieben, wie ihr Elder Scrolls Online auch unter Linux spielen könnt!

ESO_hero_newsbild
Lest euch unter Tutorial am besten in Ruhe durch und entscheidet, ob ihr ESO auch unter Linux versuchen wollt. Für unterschiedliche Probleme gibt es dort Lösungen. Das Tutorial bezieht sich vor allem auf Ubuntu 14.04, sollte jedoch auch mit anderen Linux Distributionen funktionieren.

Die nächsten Schritte von ESO

Am 04. Juni informierte Zenimax Online über die nächsten Schritte im weiteren Vorgehen zu The Elder Scrolls Online. Nachdem neben der neuen Abenteuerregion Kargstein auch Neuerungen wie der Todesrückblick in das Spiel implementiert wurden, verspricht der Publischer, das Spiel mit zahlreichen Patches und Erweiterungen lebendig zu halten.

ESO_hero_newsbild

In den weiteren Veränderungen werden vor allem die Fähigkeiten der einzelnen Klassen einander angeglichen um ein möglichst faires Spielerlebnis gewährleisten zu können. Bisher waren die Fähigkeiten des Drachenritters eher zu stark, die der Nachtklinge erschienen dagegen etwas schwächer. Das soll mit der Zeit behoben werden, wobei deutlich gemacht wurde, dass bei den Angleichungen keine großen Veränderungen sondern lediglich kleine Anpassungen in mehreren Schritten vorgenommen würden. Auch der ununterbrochene Einsatz von ultimativen Fähigkeiten im PvP wird von dem Publischer kritisch gesehen und an eine Lösung dieses Problems wird angegangen.

Patch 1.1.3

Neben einigen Questkorrekturen beinhaltet Patch 1.1.3 ebenfalls einige Verbesserungen und Anpassungen der Fertigkeitslinien. Ebenfalls wurde die Leistung des Mac-Clients und die allgemeine Leistung in Cyrodiil verbessert.

Cyrodiil_PvP

Hier die Patchnotes: