News aus dem Juni 2018

Kronen-Kisten des Psijik-Gewölbes

Es ist wieder soweit! Die alten Kisten wurden verscherbelt und eine neue Saison mit Kronen-Kisten steht im Wind.

Diesmal handelt das Thema von dem mysteriösen Psijik-Ordens, aber auch neue Einrichtungegenstände freuen sich schon auf die wohlfühlenden Heime der Spieler. Darunter besteht wieder die Chance auf neue und früher erhältliche Sammlungsstücke. Die Statue von Nocturnal, Fürstin der Schatten, wartet also auf euch!

Bethesda E3 – The Elder Scrolls VI, Blades und viel Koop

Es ist wieder soweit, die Pressekonferenzen zur E3 finden statt und bieten allerlei Neuigkeiten rund um Neuerscheinungen von Spielen. Für uns sind natürlich die Neuigkeiten von Bethesda zu The Elder Scrolls am Interessantesten. Darunter ein neuer Teil namens TES: Blades für das Smartphone, Infos zu Legends, neue DLCs für ESO und das wichtigste: Die Ankündigung zu TES VI:

The Elder Scrolls VI

Auf diesem Moment haben viele Spieler gewartet! Todd Howard endlich wieder live zu sehen. Halt! Das war eine andere Szene. Zwischen den einzelnen Presäntationen baute er immer wieder einige kleine Bemerkungen zum Nachfolger von Skyrim ein. Dann gegen Ende der Veranstaltung, war es endlich zu weit.

Viel erzählt wurde jedoch nicht und bei einem kurzen Teaser blieb es auch. Das Video zeigt lediglich eine Hügel- bzw. Berglandschaft. Einige Fans spekulieren, ob es sich um die Region Hochfels handeln könnte? Ein genauer Untertitel fehlt noch, ebenso gab es bislang kein Datum. Wir können daher nur spekulieren, wann der sechste Teil erscheinen wird. Wir halten euch natürlich auf dem Laufenden!

The Elder Scrolls: Legends – Redesign und Bethesda Twitch-Stream

Wie einige Fans vielleicht mitbekommen haben, arbeitet das Entwicklerstudio „Dire Wolf Digital“ nicht mehr an The Elder Scrolls: Legends. Stattdessen arbeitet nun Bethesda mit dem Studio „Sparkypants“ zusammen.

Anders als Dire Wolf Digital, welche schon etliche Erfahrungen und entsprechende Spiele herausgebracht haben, besitzt Sparkypants noch keine Erfahrung in diesem Genre. Das kleine Entwickerstudio hat sich vorwiegend der Echtzeitstrategie nit dem Spiel „Dropzone“ verschrieben. Das Studio besitzt auch eine eigene Engine.

Momentan wird die gesamte UI komplett überholt, außerdem wird es im Zuge der großen Veränderung einen neuen Client geben. Der Client soll den Entwicklern die Möglichkeit geben neue Features bereitzustellen, Bugs zu fixen und Karten schneller anzupassen.