Benutzer Diskussion:Numenorean

Werbung (Nur für Gäste)

Morag Tong[Quelltext bearbeiten]

Schön das du dich um diesen Artikel kümmern willst! Dort gibts sogar noch Textfetzen von der Ersterstellung (von mir im Juli 2006 getätigt) und sollte endlich mal auf Vordermann gebracht werden - tolle Sache! :) Freut mich sehr. --Deepfighter 19:05, 20. Apr. 2012 (CEST)

Ja, mit etwas Glück werde ich nächstes Wochende mit dem Artikel fertig. Dauert etwas länger als ich gedacht hätte, aber das ganze nimmt Gestalt an. Dann ist der Artikel nicht mehr so alt wie die Tong selbst. :) Noch eine Frage: Ich habe in der Imperial Library dieses Interview entdeckt, worin auch ein recht informativer Abschnitt über die Morag Tong enthalten ist. "Copyrighted by Bethesda" steht dran, ist also offiziell und keine inofizielle, obskure Lore. Kann ich diese Infos in den Artikel einbauen? Ich frage mich sowohl wegen diesem "It is exclusive to this website, do not place it on any others" als auch grundsätzlich, ob diese Art von, ich nenne es mal Sekundärquelle, im Almanach benutzt werden sollte? --Numenorean 20:35, 25. Apr. 2012 (CEST)

Hilfe:Quellen & Referenzen schaust du da - ne - das Interview ist leider kein Kanon. Das dort steht was von wegen Copyright steht tangiert uns nicht. Wir würden ja nur die Informationen daraus nutzen, jedoch nichts einfach kopieren oder vervielfältigen.--Deepfighter 21:02, 25. Apr. 2012 (CEST)

Klar soweit, danke. Eigentlich schade drum - Mephala-Entente, das Große Spiel oder die Idee, dass Septim beim Waffenstillstand auch was mit der Tong ausgehandelt hat hört sich nach guter, alter Lore an - auch wenn es das im engeren Sinne nicht ist. Aber was interessiert die abtrünnigen Priester schon die Hierographa? ;-) --Numenorean 22:44, 25. Apr. 2012 (CEST)

Ja, klar. Aber irgendwo müssen wir ja einen Schnitt ziehen. Früher haben wir nicht so darauf geachtet, aber wir wollen Kanon-Lore. Das ist auch gut so um auch für die Leser transparenter zu werden. Wenn unbedingt notwendig dann kann man auch diese Quellen benutzen. Aber dann sollten sie auch eindeutig als nicht Kanon-Lore gekennzeichnet sein. --Deepfighter 22:54, 25. Apr. 2012 (CEST)
Um dir eine Idee zu geben, warum wir das so handhaben. Im Loreteil des offiziellen Forums braucht man eigentlich keine Fragen zu stellen. Egal welche Frage man stellt, man bekommt erstmal 50 Texte von Kirkbride (einem ehemaligen Bethesda-Mitarbeiter) um die Ohren gehauen, die sämtlichem Lore, das man als Spieler kennt, widerspricht und alles in unverständliche Methaphern überführt. --Killfetzer 00:39, 26. Apr. 2012 (CEST)

Ja, mit der MK-Lore ist das so eine Sache, wobei es auch im offiziellen Forum schon geteilte Fronten dazu gibt. Monkeytruth eben, nicht immer ganz ernstzunehmen. Persönlich muss ich sagen, dass ich die Kreativität dieser Leute oft bewundere - ist zwar keine logisch-vernünftige Lore aus Jahreszahlen, Daten, Fakten mehr, aber auf ihre Weise - wenn man bereit ist, sich auf obskur-bizarre Metaphern, Assoziationen, Widersprüche und dergleichen einzulassen, mal was anderes. Ein alternatives, leider auch manchmal ziemlich elitäres Genre von selbstgemachter TES-Lore, mit anderem Selbstverständnis und Anspruch (selbstverständlich keinem, der in Almanachsform hier präsentiert werden sollte!), aber imo nicht uninteressant. Lore unleashed, gewissermaßen. Aber keine Sorge, der Tong-Artikel wird ein Dokument nüchsternster Sachlichkeit. ;-) --Numenorean 14:38, 27. Apr. 2012 (CEST)

Ich brauche wohl noch etwas länger mit der Tong - da hängt die ganze Geschichte der Dunklen Bruderschaft mit dran, und die ist nicht gerade eindeutig. Aber es wird, Geduld du musst haben... --Numenorean 19:18, 30. Apr. 2012 (CEST)

Du auch nicht haben Druck. Dann du können machen Dunkle Bruderschaft ja gleich mit :P :D :) --Deepfighter 19:36, 30. Apr. 2012 (CEST)

Es ist eine Falle! ;) Nein, mal sehen. Die Tong hat es erstmal noch nötiger, danach vielleicht. Schwer zu sehen, in ständiger Bewegung die Zukunft ist... --Numenorean 17:08, 1. Aug. 2012 (CEST)

Du hast den Artikel vor über 3 Monaten zum letzten Mal bearbeitet. Kommt da noch was oder willst du das WIP entfernen? --Killfetzer 17:36, 29. Jul. 2012 (CEST)

Da kommt noch was, ich bin gerade (wie du weißt) nur primär mit einer anderen Morrowind-Angelegenheit beschäftigt. Aber kein Problem, das WIP trotzdem rauszunehmen, ich möchte nichts blockieren. Kaum zu glauben, dass das wirklich schon drei Monate waren... ;) --Numenorean 17:08, 1. Aug. 2012 (CEST)

Out-of-Game Texte verwendung[Quelltext bearbeiten]

Hi ho, bro.

Ich habe gestern meinen Apokrypha-Blog reaktiviert um dort eine deutsche Whriling-School, zu den 36 Lehren des Vivec zu erstellen. Zur "Entspannung" (Eher um der Monotonie einhalt zu gebieten) habe ich dann angefangen einige Obscure-Texte aus der IL zu lesen und habe mich an eine Übersetzung von "Fragemnts of the "Adabal-a" " (Hier nach zu lesen: [1]) gewagt, welche auf dem Blog nach zu lesen ist. Würdest du mir die Erlaubnis geben, deine Übersetzungen auch im Blog aufzunehmen? Natürlich mit Verlinkung zu jeweiligen TA-Seite und Bennenung deiner Person (Als Numenorean, oder real-Name, was dir lieber ist). Natürlich kann der TA dann auch meine Übersetzungen (Werdne bald mehr sein) und die Whirling School verwenden. Weil sonst müsste ich alles, was du schon übersetzt hast neu übersetzen, was ja dann vermeidbare Zeitverschwendung wäre, vor allem, weil dann zwei übersetzungen herumgeistern würden. Wärst du damit einverstanden? --Mathieu Bellamont (Diskussion) 14:53, 17. Apr. 2016 (CEST)

Ich nochmal. Ich bin gerade dabei den 3. Kampf von Aldudagga zu übersetzen. Nun frage ich mich halt, soll ich Kämpfe 1&2 auch noch extra übersetzen oder kann ich, mit Referenz und Verlinkung + Benennung deiner Person die Kämpfe 1&2 aus dem Almanach verwenden? Dabei ist es auch egal, ob ich aus dem Thread nehmen kann oder dem Almanach, falls es dazu Probleme gibt. --Mathieu Bellamont (Diskussion) 11:22, 21. Apr. 2016 (CEST)


Hey Mathieu, du darfst damit im Namen des kaiserlichen Gesetzes tun und lassen was du willst, solange Numen bzw. Vedam als Übersetzer genannt werden. Da mir bisher alle Leute, die ich um Übersetzungserlaubnis gefragt, ihre Texte auch anvertraut haben, möchte ich meine DVs eigentlich auch nicht stärker einschränken. ES-Wikia darf meine Übersetzungen daher ebenfalls nutzen, selbst wenn ich persönlich nur hier im TA unterwegs bin.

Von deinem Blog bin ich, obwohl ich die Mühe wirklich anerkenne, ehrlich gesagt noch nicht restlos überzeugt. “Zentrum des deutschen Fandoms” - hehe, nun ja, von welchem Fandom sprichst du? Mir scheint das etwas zu hoch gegriffen, etwas weniger orkisches Brustgetrommel ist, mit Verlaub, manchmal besser ... Bei deiner Whirling School gefällt mir nicht, dass du zwar verlinkst, aber RottenDeadite mit keinem Wort erwähnst, obwohl du auf die meisten seiner Befunde zurückgreifst (die Crowley-, Jung- und Occulta-Aspekte hat er z.B. ganz allein gefunden) und ihn direkt übersetzt. Die ganze NWS ist sein persönlicher Zugriff auf die Lektionen, wie ein guter Dante-Kommentar, da muss man natürlich den Verfasser nennen. Es gab doch schon mal mit einer Grafik von Vedam, die auf Wikia verwendet wurde, Irritationen, ich wünschte, dass es hier anders wäre oder zumindest ein Edit dem Abhilfe schafft.

Die WS selbst … nun ja, ein großes Werk, aber meiner Meinung nach benötigt das erstmal eine ordentliche Neuübersetzung der Lektionen. Ich könnte nicht mit diesem Material arbeiten, aber das musst du selbst wissen. Ich überlege allerdings, für den Almanach demächst einmal quasi als Generalprobe Camorans Erläuterungen anzugehen, um zu sehen, wie hier eine kommentierte Neuübersetzung aussehen würde.

Davon abgesehen freut es mich für für dich, dass zum dich ans Übersetzen wagst. Aber es stimmt nicht, wenn du schreibst, dass Neuübersetzungen “Zeitverschwendung” wären, bloß weil es Texte schon auf Deutsch gibt. Zwar - auch daher darf Wikia die Texte verwenden - ist eine einheitliche Edition in diesem Intertext-Gewebe besser als auch noch mehr Chaos durch verschiedene Übersetzungen, die ja eigene Mini-Universen sein können. Aber hey, wenn du nur etwas Vergnügen an MKs Sprache hast, dann probier dich doch daran aus, experimentiere und veröffentliche, was du willst. Die ersten Übersetzungen sind nie großartig, aber nur so lernt man. Man verpasst sprachlich einfach viel zu viel, wenn man MK nur als etwas anders gefärbte Lore-Enzyklopädie auf Semantik hin liest. Daher ist dein Blog vielleicht gar keine so schlechte Plattform, um mal selbst was zu versuchen.
Eine große Hilfe wäre es allerdings auch, die Texte auf Wikia mit den Almanachsversionen zu aktualisieren, denn die von dir damals eingetragenen Fassungen greifen soweit ich weiß alle noch auf den Thread zurück.

Ein Wort zum Stand der Dinge meinerseits und hier im Almanach. Ich habe fast sämtliche MK-Texte, auch noch etwa ein halbes Dutzend im Deutschen unveröffentlichter, in irgendeiner Form auf der Platte, auch wenn das wenig hilft. Manche sind schon fast final, andere Erstübersetzungen oder Vorarbeiten. Darunter sind auch einige derer, an denen du dich jetzt versucht hast (in meiner Fassung sind es etwa die “Historien prämaritaler Seltsamkeit”). Gerade sitze ich daran, die ganzen Lore-Posts aus den Foren zusammenzutragen (Skriptorium1) und zu übersetzen. Abgeschlossen ist das die ausführlichste Liste dieser Art in omnia aurbis. Daneben bin ich mit Deep an Daggerfall Deutsch und einem kleinen thalmorischen Geheimprojekt - kurzum, das alte Lied vom Zeitdrachen.
Trotzdem bin ich mit dem Fortschritt hier zufrieden, seit wir uns im Almanach geeinigt haben, die Entwicklertexte aufzunehmen. Mit Vedam habe ich damals beschlossen, jeden noch einmal gründlich zu überholen, an die ESO-DV anzugleichen und mit dem letzten sprachlichen Feinschliff zu versehen, bevor sie hier eingestellt werden. Die Texte sollen richtig gut und möglichst definitiv werden. Daher sind noch nicht alle Texte aus dem Thread (wie etwa die Aldudagga-Kämpfe) hier eingetragen. Auf der anderen Seite stehen unter den Almanach-Inoffiziellen inzwischen auch ein paar ganz neue Interviews und Schriften anderer Devs (Goodall, Peterson, Rolston etc.). Ich wollte zeigen, wie vielseitig Entwicklertexte eigentlich sein können und mit Texten wie dem “Interview mit Einwohnern Tamriels” oder dem “Dunkelelfen” auch den Leuten etwas zu lesen bieten, die sich nicht ausschließlich für Metaphysik, sondern auch gutes Worldbuilding drumherum interessieren. Ich weiß, dass bei weitem noch nicht alle Texte finalisiert sind, verspreche aber, dass die anderen noch dazukommen. Wenn du also unbedingt DVs übernehmen möchtet, solltest du nur auf neue Übersetzungen aus dem TA statt alte Erstfassungen aus dem Thread zurückgreifen. Es wäre wie gesagt eine große Hilfe, auch Wikia dahingehend mal einem Upgrade zu unterziehen. Aber selbst hier bei Almanachstexten sehe ich noch das Problem, dass kleinere Änderungen, wie ich sie hier gerne mal vornehme, wenn eine Übersetzung in neuem Licht erscheint (Beispiele: habe letzens “chronocules” aus KINMUNE von “Chronokule” zu “Chronoküle” geändert - wie Moleküle - und werde jetzt auch bald den “Dreadful Theft” den Titel und eine ganzen Passage anpassen, weil eine Stelle daraus exakt so in ESO zitiert wird etc.) bei Schriften auf deiner Seite nicht mehr so einfach möglich wären.

Kurzum: ich kann und möchte dir nichts verbieten, aber du solltest 1) wenn, dann nur die neuen, überarbeiteten Texte verwenden, weil sonst die ganze Mühe hier, wirklich gute und ausgefeilte Texte zu schaffen, umsonst wäre und 2) am besten nicht nur deinen Blog, sondern gleich auch Wikia damit aktualisieren und 3) RD noch irgendwo auf deiner Seite als Verfasser der Whirling School nennen.

Abschließend noch ein paar Worte zu einer deiner Übersetzungen selbst, auch weil mich deine “Histories” daran erinnert haben, den Text endlich mal abzuschließen. Hier ist also meine Übersetzung, habe auch noch MKs (als Temple Zero) geposten Eröffnungspost dazugenommen. Das ist ein mit Lore gesalzener Geburtstagsgruß an Kurt Kuhlmann, man sollte hier keine tiefschürfende Exegese erwarten. Dennoch gibt sich der Einführungssatz ja in einem Paradebeispiel borgesianischen Stils alle Mühe, das folgende als Relikt dieser Welt (wenn auch in dieser Welt nicht historisch exakt greifbar!) anzusiedeln. Wichtig ist vor allem, den Witz und die Doppelbödigkeit des Ganzen nicht zu verfehlen. MK schreibt irgendwo über Kuhlmann, dass man nicht so einfach jemandem widerspricht, der zu alles und jedem eine Anekdote aus dem Peloponnesischen Krieg erzählen kann. Daher dieses althistorische Setting mit ausgegrabenen Galeeren, verschwundenen Dynastien und der ganzen Unsagbarkeit des Dechiffrierens jahrtausendealter Münzen. Aus genau dieser Perspektive eines skeptischen Lehrstuhl-Gelehrten hat Kuhlmann seine ES-Texte und in Foren geschrieben, oft in einem schönen RP-Disput mit der von MK gespielten Temple Zero Society, was ja auch die Einführung hervorhebt. “Dualität und all das”. Das mit der Glocke, nun ja, wie hat es LN in dem Thread formuliert: “a worthy successor to the recent uproar over a blowing wind godess” ... Ansonsten: Velusian ist ein adjektiv zu Velusia, das assoziiert Valusia, eine unvordenklich weit zurückreichende Hochkultur aus R.E. Howards Thurian Age, das sogar in Conans Hyborian schon vergessen war. Natürlich hat MK auch seinen Howard gelesen. ;) Das Ende ist btw aus Timotheus 2:15, Canergak meint wohl etwas aus Steampunk-Romanen und -SL whatsoever. So würde ich es auch mit einigen anderen Begriffen halten - viele persönliche Insider (Mk. 143 !), bei denen man nicht lange auf Lore-Suche zu gehen braucht.
Zu deiner Übersetzung .... Ragada wird mit ESO der “Rothwardonen”-Etymologie entsprechend zu “Ro’Wada”. Maormerdoon würde ich nicht als maormerisch übersetzen, ebenso wenig wie Ayleidoon als ayleidisch. Ich weiß, dass es in DVs so gemacht wird, aber es hat eine Ehlnofex-Silbe (wie Altadoon) und daher wohl noch eine weitreichendere Bedeutung als nur Adjektiv (ayleidic) oder die Sprache (Ayleidic) zu meinen. Ohne jetzt zum Ende noch weiter auf Details einzugehen (interessante Idee mit “Schock”, problematisch ist imo nur, dass es um einen Münzwert geht, nicht Maßeinheiten, wo es wunderbar gepasst hätte), würde ich vor allem noch etwas am Satzbau feilen. Das Deutsche ist da sehr flexibel und “erträgt” auch einen direkt übernommenen englischen Satz, weshalb man, gerade bei den ersten Übersetzungen, schnell darüber hinwegliest. Aber auch ein Satz, der als 1:1-Kopie irgendwie hinhaut, kann meist noch um einiges verbessert werden, gute DVs sollten Texte daher aus ihrem englischen Satzbau herauslösen. Man überträgt nicht nur einzelne Worte und Tonlagen, sondern auch die sprachlichen Strukturen. Aber hey, es ist nicht ganz ohne, sich gleich an so etwas zu wagen und immer ein Kampf.
In diesem Sinne noch gutes Gelingen. --Numenorean (Diskussion) 22:29, 25. Apr. 2016 (CEST)


Hallo, hallöle Numen! Danke für dein Einverständnis. Ich werde euch bei den Übersetzungen erähnen, wie ich die Library auch erwähne. Dass ich RD noch nicht erwähnt habe wird auch morgen sofort korrigiert. Das habe ich schlicht verpennt. Dass die lehren von Vivec im deutschen nicht gerade Gut sind musste ich schon feststellen. Teilweise fehlen da ganze Sätze, die ich dann aber selbst aus dem englischen übersetze und, markiert in die referenzierung eintrage. Ich persönlich arbeite nicht mehr im Wikia. Da gabs zu viele Einschränkungen, die sich mit meiner allgemeinen Unlust an Wiki-Arbeiten in den letzten Wochen und Monaten vermischte. Aber ich werde es weiterleiten, das sie zugriff darauf haben. Auch deine Anmerkungen werde ich mir zu Herzen nehmen und morgen als erstes die "doons" zurück hat holen :P danach direkt RD erwähnen (in jeder Lektion). Nur eine Frage noch. Wenn du bereits den Großteil des Developer-Contents übersetzt hast, ich es, sobald veröffentlich nutzen kann und deine Übersetzungen die besseren sind, was soll ich dann machen, außer einer Plattform zu bieten, die Texte, frei von Wiki Einschränkungen zeigt? Weil morgen mache ich ein Upgrade auf deine Texte, was meine Mitarbeit doch eher gering hält.--Mathieu Bellamont (Diskussion) 23:26, 25. Apr. 2016 (CEST)

Ich glaube, ich weiß was ich tun werde. Anmerkungen schreiben. ich werde versuchen, jeden Text den ihr Übersetzt so verständlich wie möglich zu machen. Darf ich das von eurer Seite aus? (Brauche offiziell eure erlaubniss, um eure Übersetzungne zu bearbeiten, und sei es für Anmerkungen) Habt ihr eigentlich auch die Erlaubnis von MK/Bethesda zum übersetzen der Texte, weil hier steht z.b am Anfang direkt, dass man den Text net wo anders posten soll: Inoffiziell:Interview_mit_Einwohnern_Tamriels Außerdem braucht man, so viel ich weiß die Erlaubnis des Autors zum übersetzen. Will da nur mal sicher gehen, da ich fast alle Eure Übersetzungen bereits auf dem Blog habe. (War es eigentlich okay, dass ich bei eurer Nennung zum TA-Profil von dir und Vedam verlinkt habe?) --Mathieu Bellamont (Diskussion) 19:36, 26. Apr. 2016 (CEST)


"die Erlaubnis des Autors zum übersetzen" - nun, aber du hast sie dennoch schon eingestellt... - ? ;) Sollte aber kein Problem sein. Pardon, dass die Antwort hier etwas länger gebraucht hat, aber dieses ruhmreiche Unterfangen [2] näherte sich gerade seiner Veröffentlichung ...
Jedenfalls habe ich Merry Eyesore the Elk aka MK damals im Bethesda-Forum um Erlaubnis gefragt, weil seinem Werk eben mein Hauptinteresse galt und gilt, die meisten Entwicklertexte von ihm stammen und ich zufällig wusste, wie er zu erreichen war. Ich habe also einen Brief zu formulieren versucht, dabei die Sanduhr dreimal umgedreht und mindestens zwölf Federn verschlissen, bis der Form Genüge getan war. Dann noch Löschsand über die rote Tinte und mein Siegel in das Dreughwachs. Die Antwort war gut und lakonisch, in Gänze zitiert: "Go for it :)". Das ist also MKs Erlaubnis.
Bei Texten anderer Devs (Goodall, Peterson) ist das nicht so einfach möglich, weil sie nicht mehr in der Community aktiv und erreichbar sind. Allerdings hat keiner je Einwände dagegen erhoben, dass die IL ihre Texte sammelt, und ich würde 1008 Draken darauf wetten, dass Tedders auch nichts dagegen hätte, etwa seine Sheogorants in ein schnurrig-gepflegtes Deutsch übertragen zu sehen. Er hat sich vor Jahren mal sehr nett über Deeps Einsatz für die deutsche Community geäußert [3] und ich kann guten Gewissens sagen, zwei Uni-Bibliotheken nach guten Übersetzungen für seine paar Zeilen Spenser-Webster-Milton-Pope-Collage in Daggerfall abgesucht zu haben, mehr geht auch nicht, um dem Genüge zu tun, daher sollte es schon in Ordnung sein. Bei diesen Devs bin ich mir überhaupt sicher, dass sie Kinder desselben RP-Geistes sind und kein Problem damit haben, wenn eine deutsche ES-Seite die Texte, die ja alle mit ihrer Einwilligung von IL gesammelt wurden, übersetzt.
Was Bethesda-Texte (wie das SI-Interview oder Alvur Relds) angeht, läuft das ganze, wie die übrigen Bethesda-Texte hier auch, letzendlich unter deren Duldung. Sie hatten allerdings nie etwas dagegen, dass Fansites Bücher sammeln, im Gegenteil. Und auch, wenn die Entwickler heute nicht mehr so offen mit den Fans interagieren wie noch zur MW-Entwicklungszeit, wurde daran nie gerüttelt. Sie wissen, was sie da für einen Schatz haben und ohne solche Sammlungen kann es auch kaum eine größere Lore-Community geben. Auf ESOhead [4] waren entsprechend sofort auch Buchtexte verfügbar. Das System funktioniert soweit ganz gut (und das Fass, ob man aus RPs und anderen Einflüssen erwachsene Pastiche-Mythologie a la ES, dessen Entwickler selbst Dune, Nibenay, Hammerfell, Morrowind(l), Orks und (V)alinor auf die Landkarte gesetzt haben mit Copyright versehen sollte, lassen wir hier darum besser geschlossen). Ich werde jedenfalls keine offizielle Bethesda-Stelle ersuchen, ob ich diese abgelegenen IL-Texte übersetzen darf. Ich gehe auch mal davon aus, dass die Presse-PR-Marketing-Stelle, die man da vielleicht erreichen könnte, diese Texte nicht spezifisch kennt, geschweige denn den Kontext und die Community-Kultur, für die so etwas geschrieben wurde. Der TA klingelt entsprechend auch nicht bei Bethesda, wenn ein neuer Ingame-Text eingepflegt wird, DfD hält es ebenso. Das wäre etwas anderes, wenn es um ganze Interviews aus Printmagazinen, Begleithefte oder so ginge. Der Almanach hat mal gefragt, ob man den KRK III einstellen dürfe, der OBL beilag, was leider verneint wurde (so wie auch niemand daran denken würde, die Romane einzustellen), also musst du da erstmal mit der EV vorlieb nehmen. Was das "Interview mit Einwohnern Tamriels" angeht - das ist in der Tat noch eine Besonderheit, aber du wirst bemerkt haben, dass er als einziger auch keine EV enthält, das Original also IL-unique bleibt. "You may, however, provide a link" wurde Genüge getan und ich denke, dass der Verzicht auf Weiterverbreitung des Originals eine gute Lösung hierfür ist. Ansonsten für's erste: wie gehabt, pas de problème, achte einfach auf Namensnennung, Link zum Original et cetera. Du darfst natürlich alles mit Anmerkungen versehen, was du möchtest, dafür brauchst du keine Erlaubnis, es könnte ja kaum deutlicher gekennzeichnet sein.
"War es eigentlich okay, dass ich bei eurer Nennung zum TA-Profil von dir und Vedam verlinkt habe?" Ja, das ist okay so - wobei es wohl perfekt wäre, anstatt oder neben dem Link zu unseren Benutzerseiten eine Verknüpfung zum jeweiligen Textmaterial selbst anzugeben. Ich hoffe, dass sich der Leser eher dafür als die persönliche Benutzerseite interessiert, er müsste sich auch nicht erst darüberhangeln, um zur Übersichtsseite zu gelangen. Ich weiß nicht inwiefern Wikia geneigt ist, direkt zum Content einer anderen Sammlung zu verlinken, aber ich glaube nicht, dass das der Sache schaden würde. Ist jetzt nicht so vordringlich, aber eine Idee, die mir fast noch besser gefällt. Ansonsten gut, dass und wie du die Angaben gesetzt hast und auch das mit dem RD-Fix.
"Und sie hielten dies für eine gute Antwort ..." ? (- Pelinal IV) Wenn nicht, kann ich sonst auch nochmal einen ES-faszinierten Urheberrechtsjuristen fragen oder der Grande Dame der IL schreiben. Aber keine Panik, wenn du mich fragst ist es ok, wie es ist. --Numenorean (Diskussion) 18:59, 3. Mai 2016 (CEST)

Ja, ich sehe da auch ersmtal keine probleme. Wollte aber nur mal sicher gehen. Wie das jetzt mit Wikia ist weiß ich nicht, bin da halt nimmer aktiv. Aber sie wissen mittlerweile um deine Erlaubnis zur Verwendung deiner Übersetzungen bescheid. Hab auch angegeben, dass sie schön Namensnennung betreiben sollen, am besten mit Link zum original. Aber die sind da eh gerade mit anderem beschäftigt (Admin trat ja zurück). Auch die Arbeit an den Erklärungen macht mir spaß und gibt dem Apokrypha-Blog viel mehr Existenzberechtigung, als nur für meine Texte da zu sein. Ich werde auch bald eine art "Elder Scrolls anderswo" Sektion dort eröffnen, um die TEX-Community etwas näher zu beleuchten. Dazu gehört neben TESLore (Wo ich jede Woche "Updates zur deutschen Community" poste) auch der TA. Aber erstmal steht die Erläuteurng zum Dominion-Prisma-text an. What the hell? War sicher sau schwer zu übersetzen. Alleine die Erklärung für den ersten Satz:

Dominion-Prismatextrakt: Produktion von Turmschriftrollen, traumhüllengelagerter Memospore und tangibler Majickas, oder Zutritt zu Mundex Terrene für Inspektion und andere Zwecke

Da wäre ich beinahe verzweifelt! Sowas lässt mir dann erst richtig gewahr werden, was für eine fantastische Arbeit du mit den Übersetzungen geleistet hast. Du bist auch imo einer der wenigen Gründe, warum der TA imo überhaupt noch Relevanz hat. Klar, das ES-Wikia hat nicht mal ansatzweise so viele Artikel wie ihr und auch der Fokus auf die Gameplay-Artikel sind mir teilweise zu wider (Klingt drastischer als es ist!). Aber gäbe es dich (Und Vedam, lebt er noch?) nicht, wäre der TA quasi sinnlos. Ohne die Einbindung der OoG-Texte, die ja schon lange im Wikia vorhanden sind wäre der TA wirklich ... sinnlos. In kombination mit dem wirklich hohen Referenz-Standard des Almanachs (Der langsam auch ins Wikia einzug erhält), der qualität der meisten Artikel (Bot-Generated-Content ist irgendwie ja nicht so geil) und eben der Übersetzungsreferenz macht es den TA wirklich erst lesenswert. Und ich bin mir sicher, die sicher nicht mehr lange dauernde fullversion von Daggerfalldeutsch (Maximal 2 wochen, nicht wahr? Grobe einschätzung meinerseits) wird sicher wieder einiges in der deutschen Community bewegen. Mich wird es z.b direkt in die Zeitfressenden Arme der Iliac-Bucht treiben. Und da, wie im Thread geschrieben die neue Übersetzungsreferenz/Komepndium eure anderen projekte stilliegen ließ, erwarte ich bald viel neues von dir und Deep. ;) Auch ich werde bald wieder aktiver. Mein Roman-Manuskript ist nach 10 Monaten (und 400 seiten) fertig und daher werden auch viel mehr Erläuterungen kommen. Es word also wirklich interessante Zeiten für die deutsche Community geben, hoffe ich! --Mathieu Bellamont (Diskussion) 19:57, 3. Mai 2016 (CEST)

  • Namensnennung 2.5
  • Powered by MediaWiki