Schrift der Falmer

Werbung (Nur für Gäste)
Calcelmos Stein mit Dwemerschrift (oben) und Falmerschrift (unten)

Die Schrift der Falmer ist die alte Schrift der Falmer beziehungsweise Schneeelfen, welche sie vor ihrer Erblindung durch die Dwemer benutzten. Aus diesem Grund und durch die Tatsache, dass es nur noch sehr wenige Zeugnisse dieser Schrift gibt ist das Verständnis über diese Schrift weitestgehend verloren, und nur sehr wenige Personen überhaupt sind in der Lage, die Falmerschrift zu lesen, geschweige denn sie überhaupt als Falmerschrift zu erkennen.[1]

Buchstaben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wie die meisten bekannten Schriften Tamriels besteht auch die Falmerschrift aus insgesamt 26 Schriftzeichen:

Kaiserlich A B C D E F G H I J K L M
Falmerisch Falmer A.png Falmer B.png Falmer C.png Falmer D.png Falmer E.png Falmer F.png Falmer G.png Falmer H.png Falmer I.png Falmer J.png Falmer K.png Falmer L.png Falmer M.png
Kaiserlich N O P Q R S T U V W X Y Z
Falmerisch Falmer N.png Falmer O.png Falmer P.png Falmer Q.png Falmer R.png Falmer S.png Falmer T.png Falmer U.png Falmer V.png Falmer W.png Falmer Y.png Falmer X.png Falmer Z.png

Auffällig ist ihr im Vergleich zu anderen bekannten elfischen Schriften wie der Ayleiden- oder vor allem der Dwemerschrift verschnörkelter Stil. Gut zu erkennen ist dies beispielsweise am Buchstaben C, welcher in der Dwemerschrift relativ simpel gehalten ist und an ein kaiserliches T erinnert (Dwemer3 C.png), während das C in der Falmerschrift einen geschwungenen Oberstrich sowie links und rechts noch kleine Zusatzzeichen besitzt (Falmer C.png). Ein weiteres Beispiel wären das Dwemer-G (Dwemer3 G.png) und das G in der Falmerschrift (Falmer G.png)

Schriftbeispiele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Es gibt wie bereits erwähnt nur noch sehr wenige erhaltene Beispiele dieser Schrift. Das berühmteste Objekt ist hierbei wohl ein heute als Calcelmos Stein bekanntes Relief. Auf diesem Stein, benannt nach seinem Entdecker,[2] dem Hofmagier von Markarth Calcelmo, sind sowohl ein Text in Dwemerschrift als auch in Falmerschrift eingemeiselt, wodurch es für einen Kenner der Dwemerschrift und Sprache möglich ist, den Falmertext zu entziffern (und umgekehrt).

Weitere Beispiele von Texten in dieser Schrift sind eine Reihe von vier titellosen Büchern, welche im Vergessenen Tal in Westhimmelsrand gefunden und von Calcelmo übersetzt wurden.[3] Außerdem soll Gallus Desidenius, das angeblich einstige Oberhaupt der Diebesgilde in Himmelsrand, sein Tagebuch in Falmerschrift geschrieben haben, um zu verhindern, dass jemand unbefugtes dessen Inhalt lesen kann. Angeblich soll Gallus durch einen Einbruch in Calcelmos Turm in Markarth und das Studium des Steins diese Schrift gelernt haben.[4]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Anmerkungen

  1. Laut Enthir zum Thema "Weshalb hat Gallus sein Tagebuch in der Falmersprache geführt?" :"Davon abgesehen, dass es nur eine Handvoll Leute in Tamriel gibt, die die Sprache auch nur erkennen?"
  2. Vermutung
  3. Nur durch The Elder Scrolls V: Dawnguard erhältlich.
  4. Dies ist Teil der Diebesgildenquest "Harte Antworten" in The Elder Scrolls V: Skyrim.
  • Namensnennung 2.5
  • Powered by MediaWiki
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden