News Bethesda Creation Club für Skyrim und Fallout 4

Dieses Thema im Forum "[Skyrim] Allgemeines Forum" wurde erstellt von Wolfslady, 17. September 2017.

Schlagworte:
  1. Moorkopp

    Moorkopp Ehrbarer Bürger

    Entschuldigung!
    Für mich (persönlich) macht es einen sehr großen und gravierenden Unterschied, ob ich ein offizielles DLC von einem Spieleentwickler kaufe, oder eine kaufbare Mod von einem x-beliebigem Typen. Tut mir ja auch leid aber dann sollen verdammt nochmal die PS4-Spieler ihre Mods hinter einer nicht einsehbaren Kaufschranke kriegen - und andere (mich in dem Fall) mit dem Krampf in Ruhe lassen. Die SSE braucht kein Mensch - die is eh nur Vorläufer für die VR gewesen, so wie die Texturen verwaschen sind und der Creation Club ist eine blöde industrielle Masche auf einen Zug aufzuspringen, der schon längst abgefahren ist. ^^
     
  2. NewRaven

    NewRaven Bürger

    Du kaufst aber keinen "x-beliebigen Mod von Klaus-Peter Irgendwer", du kaufst einen Mod, den vielleicht Klaus-Peter Irgendwer mal entworfen hat, der aber dann durch Bethesdas QA (ja, ich weiß, dass das witzig klingt...) gelaufen ist und somit eigentlich nichts anderes ist, als die "offizielle Bethesda Pferderüstung" die vermutlich der Praktikant in seiner Mittagspause erstellt hat. Der einzige wirklich existierende Unterschied ist hier rein ideologischer Natur. Natürlich kann man sagen "ich zahle nicht für Mods" und das ist eine legitime Einstellung... jeder hat seine Prinzipien... so wie ich niemals ein Spiel im Epic Games Store kaufen werde, solange der an seinen Exklusiv-Deals festhält - aber das ist halt nicht auf andere übertragbar. Manch einer "gönnt" diesen Moddern eben durchaus ihr Geld, achtet nur darauf, dass der Preis zur gebotenen Leistung passt oder kauft eben einfach alles, was er kriegen kann, weil er Geld wie Heu hat. Es ist nicht mein Recht und auch nicht meine Aufgabe, darüber zu urteilen.

    Oh... und doch: ICH brauchte die SSE. Und ich bin ein Mensch. Glaub ich ;)
     
    Licht gefällt das.
  3. Moorkopp

    Moorkopp Ehrbarer Bürger

    Achtung Ironie!
    Achso dann schmückt sich dieser Creation Club auch noch mit fremden Federn und verkauft eine Mod die alle anderen auch umsonst kriegen könnten - bis auf Play-Station-Spieler! Das wird ja immer besser! Und natürlich ist dieses Qualitätsmanagement was dann dahinter steckt ja auch so toll das es der Modder nicht selbst hinkriegte die Modifikation sauber zu cleanen und spielbar zu machen, ne? Jetzt versteh ichs ja nochmal besser und jap... dann ists natürlich nicht mehr ganz so schlimm wie als wenn ich das Schwert Umbra von Modder XY einach gratis auf Nexus - bis auf die Play-Station-Spieler natürlich - einfach herunterladen kann.
    So hat natürlich Klaus-Peter-Irgendwer der Umbra entworfen hat natürlich ein so geiles Auskommen (Auf Nexus war das dieser Like-Button) das er das mit 100.000 anderen Modkleinigkeiten genauso macht und dann selbstredend alle glücklich sind.
    Der Anbieter, weil er ja zig Tausend mal Geld damit verdient (durch die Play-Station-Spieler selbstredend) und auch Klaus-Peter Irgendwer, weil er ja einmal (oder anteilig sogar was mehr Sinn machen würde) an den Verkäufen beteiligt wird, sodass es JETZT als Auslaufmodell GRATIS auf dem Grabbeltisch zu Weihnachten als Geschenk verscherbelt werden kann... Ja wie geil is das denn!?

    Ich glaube du hast mich überzeugt: Ich kaufe mir die Skyrim SSE für 69 Euro damit ich das super Gratis-Umbra-Schwert auf dem Grabbeltisch kriege und glücklich bin.

    \o/
    Hurraaa alle Happy
     
  4. Lahmaf

    Lahmaf Freund des Hauses


    Das ist ihnen nach dem zweiten Anlauf richtig gut gelungen.
    Fakt ist aber das die Mod Community gespalten ist, das hat beim ersten Anlauf schon funktioniert.
    Als nächste sind die Foren verschwunden, die wird sich Beth auch noch einverleiben.
    Jegliche Diskussion über Mods und das Spiel finden dann dort statt.
    Geld ist bei Beth ja vorhanden (dank des Creation Club) um das umzusetzen was Privaten Foren fehlt.

    Edit:
    Mir sind Modder bekannt die beim ersten mal schon in das Horn von Beth geblasen haben.
     
    Zuletzt bearbeitet: 21. Dezember 2019
  5. NewRaven

    NewRaven Bürger

    Du bringst da zwei Sachen ein wenig durcheinander. Der Modder, der seinen Kram an Bethesda verkauft, bekommt von Bethesda das Geld (und zwar vorher)... er ist nichts anderes als ein Freelancer... so wie die Leute, die an der Lokalisierung, der Musik und so weiter des Spiels eben auch mitgearbeitet haben. Die Kohle für die Verkäufe streicht dann allein Bethesda ein, der Modder hat mit seinem "Werk" hinterher nichts mehr zu tun... deshalb wird er im Regelfall auch nicht genannt (außer es ist "werbewirksam" wie bei Elianora). Er hat seine "Auftragsarbeit" erledigt, wurde dafür bezahlt und hat sie übergeben - der Rest hängt an Bethesda. Deshalb ist da ja kein wirklicher Unterschied zu den kleinen DLCs von "früher". Und solange Bethesda dann - nur weil sie jetzt auch Umbra im Angebot haben - nicht versucht, Nexus-Umbra rechtlich aus dem Netz zu bekommen, sehe ich auch nicht im Geringsten, wo das Problem ist. Der geneigte Spieler hat (außer er ist PS4-Spieler) die freie Wahl, ob er nun die Gratis-Variante vom Modder nutzt oder die Bezahlvariante von Bethesda... zumindest derzeit nimmt da niemand dem anderen etwas weg. Wie man sich über "Wahlfreiheit" aufregen kann ist mir aber genauso wenig nachvollziehbar, wie dass man sich darüber aufregt, dass ein großer Publisher auf höchst kapitalistische Art Geld verdienen will...

    Und nein, ich brauch dich auch nicht von der SSE überzeugen... wenn du mit dem einsturzgefährdeten Klappergestell, welches du besitzt, glücklich bist, ist doch alles gut. Für alle von uns. Lad die einfach die kostenfreie Umbra-Mod vom Nexus, hoffe, dass diese eine Mod nicht genau die ist, die das wackelige Gerüst zum kippen bringt, und freu dich drüber, dass du dich mit "Bezahlmods", bösem Kapitalismus und all diesen Dingen nicht rumärgern musst. :p ;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 21. Dezember 2019
    Licht gefällt das.
  6. Lahmaf

    Lahmaf Freund des Hauses


    Wenn der Letzte Modder das begriffen hat, das er mit Peanuts abgespeist wird.
    Als Namenloser in der Versenkung verschwindet, während andere damit ewig Geld verdienen, vergeht noch ein wenig Zeit.
     
  7. NewRaven

    NewRaven Bürger

    Du, da stimme ich dir völlig zu... und wie gesagt, ich finde selbst als Spieler die Preise im CC völlig überzogen (ein genereller Cut um 66% wäre wohl eher annehmbar) und weiß, dass Bethesda sich mit dem Mist eine goldene Nase verdient indem sie beide Seiten so gut ausnutzen, wie diese sich halt ausnutzen lassen... ich seh nur das "Unerwartete" und den Aufreger in dieser Sache nicht. Ich seh niemanden, mit dem ich auf den Finger zeigen könnte, weil jeder in seiner Rolle hier nur das macht, was für ihn typisch ist... Bethesda mit der Kohle scheffeln, wie es eine Firma von der Größe nun einmal tut und eben auch im gewissen Rahmen tun muss, der "angeheuerte Modder" der wenigstens einmal für ein bisschen Arbeit bezahlt werden will - auch wenns zu wenig ist, der Spieler, der das Zeug kauft, weils einfach zu nutzen ist, er keine Alternative hat oder kennt, lieber "offziellen" Kram nutzt oder nutzen muss und an Mikrotransaktionen mittlerweile ja gewöhnt ist. Ich glaube, solange es Bethesda nicht "verbockt", können beide Modelle prima nebeneinander laufen... und falls sie es verbocken, dann ist dann der richtige Zeitpunkt zum meckern. Im Moment ist es nichts weiter als ein zusätzliches Angebot - das man nutzen oder eben auch nicht nutzen kann. Falls dann irgendwann der erste DCMA-Letter beim Nexus wegen Umbra von Bethesda einfliegt, dann - erst dann - wird das wirklich zu einem Problem.
     
    Zuletzt bearbeitet: 21. Dezember 2019
  8. Moorkopp

    Moorkopp Ehrbarer Bürger

    Hahaa und kommt er mit Argumenten nich weiter wird er beleidigend - wie typisch. Sagen wir, wir sind quitt. :p
    Und lass mal du. Mein "Klappergestell" läuft besser als so manche SSE wenn ich mir das so ansehe :D Und hat keinen Texturenmischmasch, da die achso lieben SSE Modder es nicht auf die Kette kriegen und das endlich einheitlich machen - weil, SSE is ja soooo toll und schön. Guck mal ich kann mir jeztt 100.000 Mods draufziehen ohne das es zickt... Hurraaah \o/

    Jedem das Seine nech? :D
     
  9. NewRaven

    NewRaven Bürger

    Nur weil du manche Dinge... also in diesem Fall Argumente... nicht siehst, heißt das nicht, dass sie nicht da sind. Du pauschalisierst einfach ein bisschen viel. Ich dachte halt, wenn man so viel - extra markierte - Ironie in einen Beitrag packt, wie du, kommt man auch mit ein bisschen Sarksasmus klar ;)

    Und: Zumindest ich kann jetzt - ganz ohne irgendwelche "Crashfixes" - mindestens 3x so viele Mods nutzen wie vorher... bei besserer Performance. Das muss in deinem Fall natürlich nicht genauso sein, aber deine Aussage war ja auch nicht "ich brauche die SSE nicht", sondern deine Aussage war "kein Mensch braucht die SSE".
     
  10. Moorkopp

    Moorkopp Ehrbarer Bürger

    grins*
    Und nur weil du in dem Fall meine Argumente versuchst wegzuargumentieren heißt das ebenso nicht das sie nicht berechtigt sind. Weißt du, wenn ich pauschalisiere dann nur weil ich keine Lust habe mich tiefgreifender mit einem Thema zu befassen, was eh zwiegespalten ist und es immer Argumente dafür und dagegen gibt. SSE modden ist keine Kunst - das kann jeder. Müsstest du als gestandener Modder doch eigentlich wissen, oder? :) so ganz ohne Crashfixes (die ich im Übrigen nicht mal drauf haben muss mit meiner Oldrim :p )

    Und das Argument was du so schön zu entkräften versuchst mit meiner Aussage: "Die SSE braucht kein Mensch!" ist doch ganz einfach:
    Kannst du auch ohne SSE Leben? Ja oder nein?
    Denn die Frage ist doch nicht, was vermisse ich wenn ich keine SSE sondern nur Oldrim spiele! ^_^

    Naja, nehmen wir Notiz davon, dass es hier um ein völlig sinnloses Gratisschwert für Skyrim aus dem Creation Club geht, wo ein Modder seine Rechte dran für verkauft hat und es jetzt auf m Grabbeltisch liegt wo sich jeder Playstation-Spieler dran ergötzen kann was Computer-Zocker schon eh immer konnten. Völlig gratis.
    :)
     
  11. mobius

    mobius Mr. Skyrim 2017

    Kein Modder verkauft seine Rechte für irgendwas im Creation Club. Das ist eine Auftragsarbeit für Bethesda. Der "Modder" kriegt von Bethesda den Auftrag, dieses oder jenes zu kreieren. Dafür wird der "Modder" mit Summe X bezahlt. Das ist wahrlich keine neue Erfindung, sondern gibt es speziell im 3D-Modelling Bereich schon Ewigkeiten. Wie bereits erwähnt nennt man solche Leute "Freelancer".
     
    Licht gefällt das.
  12. Licht

    Licht Mr. Morrowind 2015/2016/2017

    Du bekommt schon etwas mehr als ein Schwert.;)
    • eine kleine Quest
    • neue Modelle
    • ein Dungeon mit Räseln
    • ein Bosskampf
    Natürlich gibt es deutlich bessere Creations, siehe Forgotten Seasons. Soweit ich weiß, entstammen auch nicht alle Teile aus einer Mod aus der Feder des Autors, sondern kommen manchmal von Bethesda selbst. Nebenbei sind die Modder, die etwas abliefern auch nicht unbekannt und manchmal gab es in einer Creation einen Zusammenschluss von Moddern (ein Autor erstellt die Rüstung, ein anderer die Quest, der nächste den Dungeon.

    Ich sehe ebenfalls keine Aufregung und bezweifel auch stark, dass Bethesda Mods zukünftig auf freien Seiten verbieten wird, da sie sich selbst dagegen ausgesprochen haben und es nicht besonders förderlich für sie wäre.

    Wer einmal reinschnuppern möchte, der sollte diesen Kanal folgen, dort werden die Meisten Creations vorgestellt und bewertet.
     
    NewRaven gefällt das.
  13. Lahmaf

    Lahmaf Freund des Hauses

    Vergangen war es sein Geistiges Eigentum, was seiner Kreativität entsprang - jetzt nicht mehr.
     
  14. EvilMind

    EvilMind Freund des Hauses

    Leider bin ich zur Zeit kein Skyrim Spieler. Wäre ich es dann würde mir die Wahl zwischen Oldrim und SSE nicht schwerfallen. Ich würde, auch wenn es etwas schwieriger ist und mehr Nacharbeit benötigt die Oldrim Version nutzen. Das hat aber keine Stabilitätsgründe sondern es hat etwas mit Mods zu tun die ich für die SSE nicht bekomme.
    Da es sich um Mods handelt die hier nicht---oder nur hinter verschlossenen Türen ---diskutiert werden erspare ich mir Namensnennungen.

    Das ist aber jetzt eher nicht mein Anliegen sondern es geht um den Creation Club der ja bei meinem momentanen Lieblingsspiel auch vorhanden ist.

    Meine Ansicht dazu stand ja schon mal irgendwo hier in einem Thread und ich wiederhole mich gerne:
    A
    Alle bisherigen Creationen---es gibt dort keine Mods:eek: sind vom Preis her überteuert, zum Teil sogar sehr.
    B
    Einmal abgesehen davon das es für die PS4ler eine feine Sache ist werden die PCler wohl üblicherweise beim Nexus "einkaufen" eben weil es da kostengünstiger ist
    C
    Qualität der Mods finde ich ist ein Punkt über den sogar bei Befürwortern die Meinungen auseinandergehen. Entweder ist der QM-Beauftragte bei Bethesda ständig im Urlaub wenn was Neues kommt oder der sollte mal dringend einen Optiker aufsuchen.
    Ich gebe nur ein Beispiel:
    Hellfire Powerarmor beim Nexus Null Euro in einer Qualität die einfach hervorragend ist und mit einer Quest die wenn nicht gut aber doch schlüssig ist.
    Hellfire Powerarmor beim CC hat Clippings, eine lieblos hingeklatschte Quest und ist zu einem Preis von 500 Credits erhältlich das entspricht ungefähr 5$
    Mehr muss ich dazu nicht sagen.
    Aber eventuell wollt ihr was sehen? Es gibt mittlerweile 21 Mods die Fehler bei dem Creation Club Fallout wieder korrigieren----frei beim Nexus ----ohne Bezahlung. Wer hätte das gedacht?


    Dann fiel eben der Name einer Modderin---Elianora---ein Mädel aus Finnland, mit der man sich gut unterhalten kann (englisch) wenn man die Themen Katzen, Kaffee und Modden vermeidet, sie fiel besonders bei der Vorstellung von Fallout 76 auf als sie laut jubelte als die Worte fielen 16 times the detail und every single NPC there is a real person totaly online und you even will never see a server. Das letzte war das einzige Versprechen das wahr gemacht wurde. Bevor man richtig loslegen konnte war zu Anfang der Server abgestürzt.
    Aber darauf will ich nicht hinaus sondern auf etwas anderes. Sie war neben Rob Vogel oder besser bekannt als fadingsignal eine der ersten die sich dem CC angedienert --sagt man das so? ---haben. Wenig später folgte Kris Takahashi weil man noch einen Scripter und Questschreiber brauchte. MIttlerweile aber gibt es mehr Leute die für Bethesda freelancen. aber sie waren die ersten.
    Zu Elianora: Ich musste einen ihrer großen Mods vom Nexus für Fallout 4 nachbearbeiten denn ihr Armor Compendium hat fast alle precombied meshes in der näheren Umgebung von Diamond City zerstört und zu Frameraten um die 35 geführt. Jetzt habe ich da mit meiner korrigierten Mod wieder 60. MIttlerweile aber hat auch ein Modder bei Nexus eine Korrektur erstellt
    Soviel zu Qualität.

    Abgesehen davon hat sie aber was drauf aber ich mag ihre ganze Art nicht so. Trotzdem nutze ich Mods von ihr aber nur die die noch auf dem Nexus sind.


    Jetzt noch mal kurz zur Preisgestaltung des CC

    Ich habe absolut keinen Plan wie der zustande kommt und ich war jahrelang als Arbeitsvorbereiter auch mit Preiskalkulationen beschäftigt.
    Nehmen wir hier mal nur als Beispiel den VR Workshop weil ich kein adäquates Gegenstück zu Skyrim kenne.
    Dieser Workshop bietet uns, sofern wir bereit sind ihn zu kaufen, drei oder vier virtuelle Welten die zugegeben sehr groß sind, aber im Grunde kann man da nur unbegrenzt bauen, virtuelle Siedler holen und denen Arbeit zuweisen. Aber man kann sie weder im Aussehen noch in der Art der Bekleidung und Bewaffnung ändern. MAn kann sie nicht mal von einer virtuellen Welt in die andere schicken. Allerdings kann man mit den neuen Bauteilen auch im Commonwealth bauen. Wenigstens das.
    Das Ding kostet 1000 Credits oder knapp 10$ Ersteller fadingsignal

    Far Harbor als DLC zum Preis von 23$ brachte uns mehrere Städte, Siedlungen, verschieden Waffen und Rüstungen, eine von der Ausdehnung her sehr große Welt und mehrere Quest.

    Seht ihr hier deutlich das Missverhältnis?


    Zusammengefasst:
    Ich werde wenn überhaut wieder mit Oldrim starten
    Ich meide den Creation Club aber werde nicht abgeneigt sein kostenlose Dinge abzugreifen. Über eine Bezahlung könnte man sprechen wenn die endlich nachvollziehbare Preise hätten.

    Aber ich sehe es auch das wir in Zukunft uns an solche Machenschaften gewöhnen müssen. Ob dadurch irgendwann das freie Modden aufhört? Denke ich erst mal nicht. Es sei denn Nexus sagt wir machen das nicht mehr mit

    Was der CC mit Sicherheit nicht stemmen kann---jedenfalls noch nicht----sind Total Conversions wie Enderal oder große Mods wie Falskaar oder Beyond Bruma

    Stimmt, er tritt sie nur ab und das ist was anderes:
    Quelle:
    https://law-of-frames.com/2017/09/2...verse-wie-sehr-kann-man-sich-bitte-anstellen/

    Oh Shit, ist mehr geworden als ich schreiben wollte---sorry
     
    Zuletzt bearbeitet: 21. Dezember 2019
    Lahmaf gefällt das.
  15. NewRaven

    NewRaven Bürger

    Das kann nicht jeder... aber es ist insofern natürlich nichts Besonderes, als das jeder, der auch für Skyrim oder Oblivion oder sogar Morrowind modden konnte, dass natürlich auch grundlegend für die SSE kann, klar. Und es ist super für dich, dass dein Oldrim auch ohne 20 "Stabiliätsmods" stabil mit vielen Mods läuft. Das nimmt dir doch aber eben auch niemand weg! Bei mir war das eben nicht der Fall. Zwar konnte ich irgendwann auch mit Memoryfixes, Crashfixes und Schlag-mich-tot-was-noch-für-Fixes irgendwann ein stabiles Game mit einigen(!) Mods haben... aber ich möchte nicht wissen, was passiert wäre, wenn ich da Legacy Of The Dragonborn oder BS:Bruma oben drauf hätte packen wollen, weil ich selbst bei weitaus kleineren Projekten da schon irgendwann nicht mehr wirklich weiter kam. Irgendwann war halt die durch irgendwelche "DLL-Fix-Mods" erkaufte Luft nach oben auch wieder aufgebraucht... in meiner SSE flitz ich im Moment crashfrei mit ca. 180 ESP/ESM und weiteren 100 ESL/ESPL-Mods rum - mit einer Performance, die ich in Oldrim nicht einmal ganz ohne Mods erreicht habe. Und ich habe nicht den Eindruck, ich würde irgendwann in einen "zu viel" Bereich kommen können, der vom Spiel und nicht von meiner Hardware definiert wird.

    Du kannst auch ohne Skyrim, ohne Games, ohne Internet, ohne Musik und so weiter Leben... trägt jetzt allerdings nicht allzuviel zu dieser Diskussion bei, wo es (Kontext!) nun einmal um eine "Creation" für Skyrim ging. Ich kann also natürlich ohne die SSE leben... in dem gleichen Rahmen, indem ich auch ohne Skyrim leben kann. Bringen wir aber einen thematischen Zusammenhang hier rein und lassen mal das biologische Bigger-Picture meiner Existenz raus, würde ich - wenn ich nur Oldrim hätte und jetzt, nachdem ich die SSE kenne, ganz sicher nicht mehr ohne die SSE "leben" wollen oder können. Und ich bin eben nun halt ein Mensch. Ich hab nun in der Tat ja keinen Cent für meine SSE gezahlt... und hätte das auch die erste Zeit nicht, wenn ich hätte dafür zahlen müssen. Jetzt - einige Jahre und einige Erfahrungen später - hätte ich sie aber, sofern ich noch ausreichend Interesse an Skyrim hätte - absolut gekauft. Persönlich würde ich Oldrim einfach nicht mehr anrühren wollen, weil ich jetzt eben weiß, dass es da etwas gibt, was die Dinge, die mich all die Jahre genervt haben (und viele Nerven gekostet haben), beseitigt. Ich bastel, schraube und optimiere gern... aber die Zeiten, wo ich mich in 20 verschiedene "Fix-DLLs" einlesen musste, alternative mit gänzlich unberechenbaren Abstürzen rechnen musste, stundenlang Speicherverbrauch prüfen und Logs nachlesen musste, wo mit nem 5 Kilobyte großen Mod, den ich interessant fand, plötzlich die Stabilität wieder dahin sein konnte... nee, die Zeiten will ich einfach absolut nicht zurück - eher würde ich das Game nie wieder anrühren.

    Ja... und trotzdem kauft auch der ein oder andere PC-Spieler diese Dinge... und solange sie deshalb dem anderen PC-Spieler, der sie gratis möchte, nicht weggenommen werden, ist da jegliches Drama ziemlich unbegründet.

    @EvilMind Ich glaube, die wenigsten hier... und vermutlich auch wenige im gesamten Internet, hält die Preisgestaltung des CC für angemessen. Aber wie das halt mit Angeboten so ist... man kann sie annehmen - aus welchen Gründen auch immer - oder eben nicht. Allein die Tatsache, dass sie existieren, ist aber erstmal grundsätzlich nichts Negatives. Und glaub mir, ich bin der letzte, der behaupten würde, dass die CC-Items den freien Mods in jedem Fall qualitativ überlegen sind... sieht man neben den von dir genannten Beispielen auch beispielsweise sehr gut an dem von mir genannten Saints and Seducers, wo es eben auch meiner Meinung nach in der Mod-Community hübschere Alternativen gibt. Und bei Umbra ist das auch nicht anders. Aber ich muss diese Dinge halt nicht kaufen, warum sollte ich mich also drüber beschweren, dass sie für diejenigen, die sie kaufen wollen, angeboten werden? Noch macht Bethesda das recht gut - und wenn man davon ausgeht, dass es ohne normale Modder eben auch niemand gibt, der externe Projekte für CC-Content übernehmen könnte, weil einfach das Know-How fehlt, denke ich, dass wird auch erstmal so bleiben. Und falls nicht, ist dass dann halt der richtige Zeitpunkt, um rebellieren
     
    Zuletzt bearbeitet: 21. Dezember 2019
  16. Lahmaf

    Lahmaf Freund des Hauses

    Moorkopp gefällt das.
  17. NewRaven

    NewRaven Bürger

    Weil du dem zwar netten, aber auch etwas naivem Glaube nachhängst, dass alle Modder Idealisten sind. Weil du dem ebenfalls naivem Glaube nachgehst, dass "modden" in seiner Gesamtheit Spaß macht. ;)

    Fangen wir mit dem zweiten an, dass baut schon ein paar Brücken für Ersteres. Ja, sich eine Idee ausdenken und diese dann entstehen zu sehen, sie fertig zu sehen, ist toll und macht Spaß. Nur ist der Weg dahin meist steiniger, als man sich das vorstellen mag. Den möglichst idealen Weg zum Ziel finden, ihn zu optimieren, Macken des Spiels, Kompatibilitäten und all diese Dinge im Kopf haben zu müssen, Dinge hundertmal austesten zu müssen, Wikis zu lesen... das macht vermutlich den wenigstens Moddern Spaß - kostet aber oft die meiste Zeit. Und ich kann wirklich absolut jeden Verstehen, der sich für diesen "Weg", diesen Teil des Moddens, bei dem es nur mit Disziplin und Durchhaltewille, nicht mit Spaß weiter geht, einen Ausgleich erhofft. Starte ich ein Projekt einzig aus dem Grund, weil ich es selbst brauche und haben will (so wie das bei mir der Fall ist), dann beißt man sich da deshalb durch, weil man das Ergebnis unbedingt will. Startet man aber ein Projekt primär um "anderen zu gefallen", vielleicht sogar noch ein wirklich großes Projekt, wo man möglicherweise monatelang in einer solchen "was muss, dass muss halt"-Phase festsitzt, dann ist das Tal, durch das du da mühevoll watest noch viel tiefer. Ich lehne mich soweit aus dem Fenster und behaupte, kein Modder hat durchgehend Spaß beim Modden, sondern es ist am Ende immer ein Teil dabei, der Arbeit ist, die sich auch wie Arbeit anfühlt. Und was bekommst du, wenn du fertig bist? Auf jedes "Danke" drei Beschwerden und einen (falschen) Bugreport. Hast du den Kram in erster Linie nur für dich gemacht, ist es dir vermutlich recht egal, hast du den Kram aber in erster Linie deshalb gemacht, weil du davon ausgegangen bist, dass dein Mod "das nächste große Ding" und von allen geliebt wird, ist es ein sprichwörtlicher Schlag in die Fresse (der schon so manchem Modder genug gegeben hat, um nie wieder eine Mod zu veröffentlichen... auch wenn die "offiziellen" Gründe dann natürlich im Regelfall andere sind). Persönlich finde ich, dass gerade im letzten Fall die Motivationsgrundlage "ich habe ein bisschen Spaß, kann mich verwirklichen, hab einige nervige Arbeit vor mir, werde dafür aber wenigstens bezahlt und muss mich nach dem Release nicht mehr drum kümmern" durchaus nachvollziehbar ist.
     
  18. Moorkopp

    Moorkopp Ehrbarer Bürger

    Oh das muss ich glatt mal ausprobieren... und ok, einen fix hab ich auch: Den Memory-Fix.
    Und ich hab ein sehr skriptlastiges Skyrim am Laufen... Ich sag nur LL ^^ Viel LL.
    :D
    Ich hab die SSE auch für umsonst in meiner Bibli rumfliegen. Das kriegt man so als alter Oldrim Spieler. So wars zumindest damals.
    Creation - schöner neuer Name für Modifikation. Neuer Name macht aber nicht den alten Lack weg! Oder das Drama darum.
    Und ich hab nur meine Meinung geäußert, nicht mehr nicht weniger. Ich sag ja, ein Thema was die Gemüter spaltet. Oder Spreu von Weizen trennt.
    Ouh und Naivität is so ein schöner weitläufig fassbarer Begriff. Ebenso Modderkodex. Ein schön veraltetes Konstrukt wo es um geistiges Mod-Eigentum mal ging. Natürlich alles verstaubt und veraltet im heutigen Medienkonsum-Geldbezahlmod-Ding.

    Ebenso wie es ja diesen komischen Datenschutzparagraphendings-Gesetzt-Streit gab/gibt? Wie war das noch mit Urheberrecht etc. pp.?
    Ich denke Naivität sollte man immer von zwei Seiten einer Medaille betrachten. Wie alles andere auch.
    Und wenn man meint man sollte für ein Hobby Geld verlangen können - ist in der Modderwelt FALSCH! Ganz einfach!
    Sobald man Geld für etwas bekommt, ist es Kommerz! Außer Spenden. Deswegen heißt es ja auch Donation und nicht Bezahlung!
    Was wieder so ein schöner anderer Name für etwas ist.
    Creation - Modifikation
    Donation - Bezahlung

    Hach ein so spaltbares Thema... wo waren wir? Ach ja Gratis Creation Modifikations Donation Modderkodex von Bethesda...

    Modden macht nur solange Spaß wie man es für sich selbst tut. Sobald man etwas veröffentlich hat man die Menschen, Meckerer und Besserwisser an den Hacken die eine Mod in den Himmel loben, oder zerhacken und zerstören und sogar persönlich werden.
    Das geht ganz schnell. So sind Menschen... nicht nett nein nein...
     
  19. NewRaven

    NewRaven Bürger

    Es geht hier um ein höchst kommerzielles AAA-Game, an dem eine Firma auch 10 Jahre nach Release noch ordentlich verdient, weil es eben "Mods" gibt. Nun kommt diese Firma auf die Idee, mit "Mods" auch Geld verdienen zu wollen (kann man blöd finden, ist nun aber einmal so passiert...)... wer kann es denn einem Modder ernsthaft übel nehmen, ein Stück von diesem Kuchen, der ja nun eh bereits einmal auf dem Tisch steht (und für die er viele Zutaten besorgt hat) abhaben zu wollen? Im Prinzip sagst du doch damit folgendes aus: Kommerz ist für Bethesda okay, aber für die, die an Bethesdas kommerziellen Erfolg einen großen Anteil haben, ein No-Go. Und nö, ganz ehrlich, dass unterschreib ich so einfach nicht. Wenn es okay ist, dass sich einer an etwas eine goldene Nase verdient, dann sollten auch andere das Recht haben. Wenn es nicht okay ist, dass sich einer eine goldene Nase verdient (was im Kapitalismus halt ein etwas utopischer Wunsch ist...), dann hätten wir dieses Gespräch spätestens zu Oblivion-Zeiten mit dem Horse-Armor-DLC führen müssen, nicht erst jetzt. Der Modderkodex ist übrigens einer stetigen Wandlung unterworfen - der stammt schließlich aus der Community und ist für die Community und muss sich somit natürlich auch den aktuellen Gegebenheiten anpassen (und wenn man die zehnmal doof findet und sich wünscht, alles wäre wieder so wie vor 15 Jahren). Ja, ich würde auch lieber so ganz ohne Kommerz meinem Hobby nachgehen... aber dafür ist ein kommerzielles Spiel einer kommerziellen Firma die kommerzielle Gewinnabsichten verfolgt als Basis eben nicht (mehr) die optimale Wahl... nicht mehr zu dieser Zeit, nicht, wenn alle anderen in diesem System eben auch primär an Cash interessiert sind. Dem kleinsten und gleichzeitig einem der wichtigstem Gliedern der Kette - nämlich dem Modder - jetzt allein die Kommerz-Moralkeule vor den Kopf hauen zu wollen, ist nicht fair und wird auch nicht funktionieren.
     
    Licht gefällt das.
  20. Lahmaf

    Lahmaf Freund des Hauses


    Das hat es in der Tat, als die Modder Community noch in Ordnung war.
    Wie sie sich seit Morrowind entwickelt hat, bis hin zum Modder Kodex, der mittlerweile keinen Pfifferling mehr wert ist.
    Bis hin zu dem Zeitpunkt als es einigen zu Kopf gestiegen ist.
    Wem erzähle ich denn das, der es selbst mitterlebt hat.

    Ich sträube mich nicht gegen neues, aber was Beth jetzt hier abzieht, geht auf keine Kuhhaut.
     
  21. Werbung (Nur für Gäste)
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden