ESO Global Reveal 2023 - "Necrom - Schatten über Morrowind" angekündigt

Beim gestrigen Global Reveal Event (auf Twitch) von Elder Scrolls Online gab es eine ganze Menge zu sehen. Also schauen wir mal, was die Zenimax Online Studios dieses Jahr für ihr MMO in petto haben. Wie schon im Jahresrückblick angesprochen, verabschiedet sich ESO nach vier bzw. fünf Jahren (je nachdem, wie man rechnet) vom Konzept der Jahresstories und reduziert allgemein die Anzahl der Erweiterungen.
Das erste Halbjahr bleibt aber wie gewohnt mit einem Dungeon-DLC und dem großen Kapitel im Sommer. Dieses Jahr führt uns die Prophezeihung in den Osten von Morrowind, genauer auf die Telvanni-Halbinsel mit der Stadt Necrom.

Das neue Kapitel "Necrom - Schatten über Morrowind"​

Wie der Name vermuten lässt, ist die altehrwürdige und heilige Totenstadt der Dunmer, Nekrom, der Haupthandlungsort der Geschichte. Diese traditionell neutrale Stadt wird von keinem Haus der Dunmer alleine beherrscht, allerdings sind die Lande rings um sie dem Haus Telvanni zuzuordnen (auch wenn das nicht so ganz mit der bisherigen Lore zusammenpasst...).
Wie aus den Teasern bekannt, spielt auch wieder ein daedrischer Fürst eine wichtige Rolle. So wird Hermaeus Mora erneut (nach Dragonborn und den beiden kleinen Auftritten in ESO) in Erscheinung treten. Wie seit gestern bekannt ist, aber nicht unbedingt als Antagonist. Vielmehr wird Hermaeus Mora den Spieler testen, ob er würdig ist, ihm zu helfen. Mora versucht nämlich ein Geheimnis, so mächtig, dass es die gesamte Realität vernichten könnte, vor einem Vampirclan zu schützen.
Screenshot-2023-01-25-215652.png

Sowohl die Architektur von Necrom, als auch die gezeigte Landschaft der Telvanni-Halbinsel sind das vertraute Fremde von Morrowind. Und so können wir uns wieder über riesige Pilze, Pilztürme und kolossale Steinarchitektur freuen.
Screenshot-2023-01-25-220055.png
Screenshot-2023-01-26-135816.png

Wie aber in den letzten Jahren üblich, wird es noch eine zweite Zone zum Erkunden geben. Wie schon bei Dragonborn führen unsere Wege in die Apocrypa, Hermaeus Moras Ebene im Reich des Vergessens. In dieser unwirklichen Welt voller Bücher treffen wir auch eine Reihe von, zumindest für ESO, neuen Gegnertypen, wie den Suchern.
Screenshot-2023-01-25-220148.png
Screenshot-2023-01-25-220302.png
Screenshot-2023-01-25-220510.png

Der Arkanist - Eine neue Klasse​

Als neues Spielfeature gibt es dieses Jahr wieder einmal eine neue Klasse und zwar den Arkanist. Dieser verwendet Magie aus den Büchern von Hermaeus Mora um zum Beispiel Runen oder Tentakel zu erschaffen. Wie üblich soll die Klasse für alle Rollen spielbar sein.
Screenshot-2023-01-26-141436.png

Ebenfalls soll er eine Art Kombosystem einfließen. Durch das Wirken von bestimmten Fähigkeiten erzeugt ihr Crux, die andere Fähigkeiten stärker macht, dieses aber auch verbraucht.
Screenshot-2023-01-26-141823.png

Als besondere Fähigkeit wurde eine Portalmagie vorgestellt, die zwei Portale erzeugt, durch die man selbst und Gruppenmitglieder quer über das Schlachtfeld teleportieren können. Dies soll auch Abkürzungen in der Oberwelt ermöglichen.

Ein paar Kleinigkeiten am Rande​

    • Auf der gezeigten Karte ist der Name Kemel-Ze zu lesen. Dies deutet darauf hin, dass wir diese bisher nur aus Büchern bekannte Dwemerruine besuchen und erforschen können. Vielleicht ja sogar zusammen mit Rolard Nordssen
    • Natürlich gibt es auch dieses Jahr wieder zwei neue Gefährten. Diesmal sind es ein Argonier-Hüter und ein Rothwardonen-Arkanist.
  • Screenshot-2023-01-26-135237.png

Vorbesteller​

Screenshot-2023-01-25-220655.png

Necrom erscheint am 5. Juni für PC und am 20. Juni für Xbox und Playstation. Das Kapitel ist jetzt bereits für Vorbesteller verfügbar. Wie üblich gibt es für Vorbesteller einige Boni und für frühe Vorbesteller (vor dem 18. April) sogar noch einen passenden friedlichen Begleiter zu ihrem Pferd dazu.

Natürlich wird es auch wieder eine Deluxe Edition geben, die noch mehr Sammelkram enthält ;-)
Screenshot-2023-01-25-220808.png

Das einzige Dungeon-DLC "Scribes of Fate" und die Updates im zweiten Halbjahr​

Dieses Jahr wird es nur ein einziges Dungeon-DLC geben. Enthalten sind wie üblich zwei 4-Spieler-Verliese und es erscheint am 13. März für den PC bzw. am 28. März für Konsolen.
Screenshot-2023-01-25-221410.png

Die beiden Verliese sind die "Halle der Schriftmeister", in der ihr einige durchgedrehte Gelehrte von Hermaeus Mora besiegen müsst, um ein daedrisches Artefakt zu retten, und "Bal Sunnar", in dem ihr den Psijik-Orden unterstützt die Ursprünge von Temporalmagie in dieser abgelegenen Telvanni-Siedlung zu ergründen.
Interessanter wird es sowieso im zweiten Halbjahr, da sich dort nun die bisher übliche Updatepolitik ändert, und wir statt einem zweiten Dungeon-DLC und einem Story-DLC, ein "Quality of Life"-Update (Update 39) und ein Update mit einer neuen Spielmechanik (Update 40) bekommen.
Auch hierzu ist bisher weniges bekannt, aber Matt Frior ließ ein paar kleine Häppchen fallen.

Quality of Life Update (Update 39)​

In diesem Update soll der Fokus auf Bugfixing gelegt werden, aber auch ein paar Quality of Life Maßnahmen getroffen werden. Hier wurden eine "Premade" Gruppensuche und ein "All-in-One" einstimmbarer Sethandwerkstisch genannt, was auch immer sich hinter diesen beiden Begriffen verbergen soll.
Auch wenn nicht explizit genannt, gehe ich davon aus, dass dies kein kaufbares Update sein wird, sondern für alle automatisch ausgerollt wird.

Neues Spielsystem (Update 40)​

Dieses neue Spielsystem soll so umfangreich und episch sein, dass einfach keine Zeit für ein zweites Dungeon-DLC dieses Jahr besteht. Und um was geht es? Laut Matt um einen "endlosen Dungeon mit einem Kumpel". Klingt für mich erstmal nach einer endlosen 2-Spieler-Arena, aber wir werden sehen.

Quellen​

 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Fand's echt nice. Hab mir nicht nur das Xbox Event angesehen, sondern auch direkt den ESO stream danach.

Die Neue Klasse ist cool, macht früher oder später einen token zum Klassenwechsel aber immer notwendiger imo. Das Spiel baut auf Immersion auf und dazu zählt für viele auch, das man das Game mit einem Charakter spielt. Wer jetzt den Arkanisten spielen will, muss sich einen neuen Charakter erstellen. Nur ein kleines Problemchen aber das gab es auch schon zum Nekromanten.
Die Fähigkeit der Klasse, durch Portale zu reisen, macht im Overworld content sicher Laune. Gab schon oft genug Situationen wo ich auf eine Klippe wollte, wo ich mit springen nur knapp nicht dran kam. Damit wir das Problem ja behoben! Hätte aber nicht gedacht dass die engine das kann. Ich erinnere mich noch daran, wie zum ersten Mal das zwei-spieler Mount kam, und Spieler wegen cheating gebannt wurden, wenn sie als Begleiter im zweiten Sattel saßen. Das Spiel kam nicht darauf klar dass ich die Position des zweiten Spielers, der nicht als Reiter in der engine markiert wurde, plötzlich so drastisch geändert hat.

Auf das Szenario mit Necrom hab ich richtig Lust. Die weißen Türme und Mauern aus der Lore kamen gut rüber im Trailer. Auch die unendliche Dungeon fürs 4. Quartal könnte viel frischen Wind bringen. Wer sämtliche singleplayer Inhalte schon durch hat, also alle Allianzen und Addons, hat potenziell weniger Gründe das Spiel zu starten. So eine unendliche Dungeon wie in FFXIV kann da helfen. Theoretisch.
 
Die Neue Klasse ist cool, macht früher oder später einen token zum Klassenwechsel aber immer notwendiger imo. Das Spiel baut auf Immersion auf und dazu zählt für viele auch, das man das Game mit einem Charakter spielt. Wer jetzt den Arkanisten spielen will, muss sich einen neuen Charakter erstellen. Nur ein kleines Problemchen aber das gab es auch schon zum Nekromanten.
Die Fähigkeit der Klasse, durch Portale zu reisen, macht im Overworld content sicher Laune. Gab schon oft genug Situationen wo ich auf eine Klippe wollte, wo ich mit springen nur knapp nicht dran kam. Damit wir das Problem ja behoben! Hätte aber nicht gedacht dass die engine das kann. Ich erinnere mich noch daran, wie zum ersten Mal das zwei-spieler Mount kam, und Spieler wegen cheating gebannt wurden, wenn sie als Begleiter im zweiten Sattel saßen. Das Spiel kam nicht darauf klar dass ich die Position des zweiten Spielers, der nicht als Reiter in der engine markiert wurde, plötzlich so drastisch geändert hat.

Naja, ähnliche Fähigkeiten gibt es ja bereits mit dem Blitzsprung des Zauberers, den diversen Ketten/Lianen von Drachenritter/Hüter und den Portalen des Hüters. Nur die Kombination man selbst UND andere können es benutzen und man kann Höhenunterschied überwinden. Ganz neu ist natürlich, dass man es anscheinend mehrfach verwenden kann.

Ich kann mir vorstellen, dass man damit viel Unsinn in der Oberwelt anstellen kann und ja, mit der Geschichte von ZOS gleiche Fehler immer wieder zu wiederholen (z.B. Maskenstile, die sie vergessen zum angegebenen Termin in die Lootliste zu legen. Ist ja letztes Jahr nur so etwa 10x passiert...), sehe ich auch eine hohe Chance, dass da Spieler gebannt werden. Hoffentlich wie bei den Mounts nur auf dem PTS ;)
Natürlich erwarte ich, dass sie jetzt mit noch mehr unsichtbaren Wänden arbeiten, um zu viel "Erkundungsdrang" mit der Fähigkeit zu verhindern :p
 
Nach dem heutigen Stream noch ein paar weitere Informationen, was in ESO auf uns zukommt.

  • Necrom (Update 38):
    • Die Anzahl der Charakterplätze wird von 18 auf 20 erhöht (1 Platz davon ist frei und wird jedem Spieler automatisch zugewiesen)
    • Natürlich gibt es auch ein neues Ruhmgeschichten-Deck, dessen Patron Almalexia ist.
  • Scribes of Fate
    Hier eine kurze Beschreibung der Dungeons, also Spoilergefahr!
    • Bal Sunnar:
      Hier ist die Hauptmechanik wohl, dass man den gleichen Dungeon mehrmals auf verschiedenen Zeitebenen spielt. Hintergrundgeschichte ist, dass es einen Kampf zwischen Hermaeus Mora und Peryite gibt. Letzterer möchte eine Seuche freisetzen, was ersterer zu verhindern sucht. Für das Schaffen des Dungeons auf Veteran kann man eine ziemlich coole Körperbemalung (grün leuchtendes Peryite-Tattoo) freischalten.
    • Halle der Schriftmeister:
      Hier finden die drei Abschnitte des Dungeons einmal in der namensgebenden Halle der Schriftmeister, einmal in den Totenländern und einmal in Mephalas Spiralschatten statt. Storymäßig geht es hier wohl darum, dass ein daedrisches Artefakt geborgen werden muss.
  • Update 37
    • Zusammen mit den beiden Dungeons wird es auch wieder ein umfangreiches Update des Grundspiels geben. Dies enthält unter anderem:
    • Verbesserungen im Housing
      • zusätzliche Filter bei der Möbelauswahl
      • Möglichkeit Übungspuppen während des Kampfes (einfach) zurückzusetzen
      • Möglichkeit andere Spieler aus dem eigenen Haus rauszuschmeißen
      • Eine Benachrichtigung für alle Spieler im Haus, wenn ein anderer Spieler das Haus betritt oder verlässt
      • Bei der Kaufvorschau kann man sich nun die Namen der Möbel anzeigen lassen und eine Liste aller Möbel, die im Kauf enthalten sind.
    • Es gibt wieder mal massive Änderungen am Balancing. Mehr Informationen dazu soll es am Montag geben...
    • Es gibt drei neue Sets, die man aus den "Gerechten Löhnen" für PvP erhalten kann.
    • Es gibt neue PvP-Errungenschaften, mit denen man allianzbasierte Gesichtsmarkierungen freischalten kann.
    • Die Resettimer für Random-Verliese/Schlachtfelder/... (bisher 20 Stunden) und Prüfungen (bisher 7 Tage) werden nun mit dem täglichen Login-Bonus synchronisiert und resetten sich unabhängig von der Zeit mit diesem (ist glaube ich 2 Uhr nachts auf dem EU-Server). Was soweit ich das verstehe, je nach Situation Vor- oder Nachteile im Einzelfall bringen kann. Zum Beispiel ist mir nicht klar, ob der Raid dann erst nach 8 Tagen zurückgesetzt wird oder z.B. immer montags. Aber werden wir sehen.
    • Es wird eine Option geben, die Ladebildschirmtexte vorlesen zu lassen (sicher das wichtigste Feature überhaupt ;) )
    • Beim Narrefest wird man bei der Impressaria einen Stil kaufen können, der die getragene Schulter ausblendet (so wie es bisher für Kopfbedeckungen auch möglich ist). Nach dem Event wird dies dauerhaft bei ihrem Gehilfen verfügbar sein.
    • Und es gibt ein neues Haus "Fog Breaker Lighthouse". Dieses steht auf einer kleinen (neu hinzugefügten) Insel zwischen Hochinsel und Yffelon. Das Haus ist neben dem (recht kleinen) Leuchtturm die gesamte (recht große) Insel. Also eher ein Outdoor-House. Der Leuchtturm ist im Druidenstil errichtet.
 
Es wird eine Option geben, die Ladebildschirmtexte vorlesen zu lassen (sicher das wichtigste Feature überhaupt ;) )
Freut mich. Accessibility ist wichtig. Wäre cool ,wenn wirklich alles vorgelesen werden würde. Auch Bücher. Screenreader gibt es ja einige daher wäre die Implementierung nicht unmöglich :D

Ach ja und es soll ein Item geben mit dem man Schulter Rüstungsteile unsichtbar machen kann
 

Anhänge

  • RDT_20230128_032024236585983503554868.jpg
    72,8 KB · Aufrufe: 78
Zuletzt bearbeitet:
Ruhmesgeschichten und 2 neue Gefährten darauf freue ich mich gar nicht. Die zwei offenen Verliese waren zwar als Grind immer dabei, sodass man einen Gefährten voll aufleveln konnte, allerdings artet das wieder in Arbeit aus. Bei Ruhmesgeschichten finde ich das neue Deck nicht schlimm, aber letztens haben sie ein Monturstil in den Truhen versteckt. Bei über 200 Kisten habe ich nichts aus den lilanen, grünen, blauen oder weißen Kisten bekommen. Nur in den goldenen Kisten kam war vor und 3 Siege artet ebenfalls mit Arbeit aus und man benötigt wesentlich länger.

Gespannt bin ich auf die neuen Errungenschaften. Auch hoffe ich, dass das Balancing nicht wieder zum Nachteil von niedigen oder mittleren Spielern überarbeitet wird. Ich habe letztes Mal man Schaden überprüft um im vSS kam ich nur noch auf 17k, früher über 20k. Da sieht man deutlich, was leichte Angriffe, Pets, CPs und Flächenangriffe mit Zeit ausgemacht haben. Ok, ich renne auch noch mit dem Main mit Nekropotenz rum, aber das kann es nicht sein.

Ich hoffe nur nicht wieder auf unendlichen Grind. Stichwort: Galen Skin! Welcher Typ versteckt denn einen Skin zum Ausbüdeln in einer Schatzkarte, welche relativ selten bis gar nicht droppt und die man nicht einfach so erspielen kann, dazu auch noch 2 Items und noch das RNG...o_O
Bin heute noch nicht durch damit.
 
Ich poste das mal hier!

Ganz aktuell gibt es einige Lore-Infos zu ESO: Necrom, die ich aus SPoiler gründen in den Spoiler packe. Außerdem gibt es ein Merkwürdiges Subreddit zu diesen Infos und alles ist ganz merkwürdig. Mehr im Spoiler :

Es gibt einen neuen Daedra-Fürsten: Ithelia, Prince der ungegangenen Wege, Herrin der ungesehenen!
G6sVift.jpeg

lp6avoB.jpeg

T9sElot.jpeg


Interessant ist viel mehr, dass der exakte Titel des DeadraFürsten schon vor 1 Monat, wochen vor dem PTS in einem mehr als merkwürdigen Subreddit gepostet wurde:
3ExUy7g.png


Hab mal ein Video zur Situation gemacht: TikTok
 
Ich poste das mal hier!

Ganz aktuell gibt es einige Lore-Infos zu ESO: Necrom, die ich aus SPoiler gründen in den Spoiler packe. Außerdem gibt es ein Merkwürdiges Subreddit zu diesen Infos und alles ist ganz merkwürdig. Mehr im Spoiler :

Naja, da Necrom auf dem PTS verfügbar ist, ist es jetzt nicht verwunderlich, dass es Spoiler gibt ;)

Wobei ich schon gehört habe, das viele Dialoge wohl noch Platzhaltertexte verwenden und/oder rein grammatikalisch keinen Sinn ergeben. Ich selbst werde es mir auf dem PTS nicht anschauen, aber neue daedrische Fürsten oder Ebenen des Vergessens zu erfinden, ist ja seit spätestens Oblivion ein beliebter Zeitvertreib der Entwickler ;)
 
  • Like
Reaktionen: Licht