Corprusarium

Werbung (Nur für Gäste)
Das Corprusarium
Das Corprusarium von Oben

Das einzige Corprusarium Tamriels befindet sich in Tel Fyr. In der Festung unter der Leitung des telvannischen Magiers Divayth Fyr, gewährt dieser an Corprus Erkrankten Hilfe und hält sie von der Außenwelt fern, um so ein Anstecken und ein damit verbundenes Ausbreiten der Krankheit zu verhindern.

Aufbau[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Corprusarium ist ein Teil von Tel Fyr. Es erstreckt sich über zwei zusammenhängende Höhlensysteme in den Katakomben der Festung. Es gibt ein äußeres und ein inneres Corprusarium, in welchem sich das Zentrum der Anlage befindet. Das äußere Corprusarium umgibt halbmondförmig den inneren Teil. In der Mitte dieses Halbmondes befindet sich der Ausgang zu den restlichen Räumen von Tel Fyr und einer der beiden Eingänge zum inneren Bereich. Das innere Höhlensystem ist etwas kleiner als der äußere Teil, sonst aber gleich aufgebaut. Genau im Zentrum befindet sich eine Lagerstelle von Uupse Fyr, einer der Wächterinnen des Corprusariums, und Yagrum Bagarns. Außer einigen Lagerfeuern und Liegematten gibt es wenige Möbel und daher ist das eher schlecht beleuchtete Höhlensystem ein düsterer Ort.

Bewohner[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Corprusarium finden sich folgende Personen:

Bedeutung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Da das Corprusarium das einzige auf ganz Vvardenfell und vermutlich auch Tamriels ist, muss diesem eine besondere Bedeutung zugeschrieben werden. Die Anlage bietet die einzige Möglichkeit, von Corprus geheilt zu werden. Falls eine Heilung nicht mehr möglich ist, können die Erkrankten zumindest in Ruhe den Rest ihres Lebens vor sich hinfristen. Divayth Fyr ist führend in der Corprusforschung und bemüht sich seit langer Zeit um eine Heilung der Krankheit. Eine Heilung von Corprus war bisher dennoch nur ein einziges Mal möglich. Sie ist auf das Jahr 3Ä 427 datiert, als der Nerevarine an der Krankheit erkrankte und als einziger das Heilmittel überlebte, das Divayth Fyr durch seine Forschungen entwickelt hatte. Dieser Einzelerfolg und der Fall Dagoth Urs führen unweigerlich zu einem Bedeutungsverlust des Corprusariums, dennoch wird es weiterhin als Zufluchtsort für Erkrankte dienen.

  • Namensnennung 2.5
  • Powered by MediaWiki